X

#41

RE: versuchte Kontaktaufnahme mit dem "feind"

in Vorstellung neuer Zeitzeugen im Forum DDR Grenze 08.03.2013 10:48
von Lebensläufer (gelöscht)
avatar
X

Auszeichnungen


des Mitglieds Lebensläufer
Vip Status Ehrenmitglied
Vip Status Ehrenmitglied
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktives Mitglied des Monats
Aktives Mitglied des Monats
Medaille
Medaille
Pokal
Pokal





Simple Award Plugin • © 2013 Miranus GmbH

Das fand ich interessant Pit 59 siehe dein.."das Land wo meine Schwestern leben". Wie kam es eigentlich , das du vorne an den Kanten gekommen bist, wenn deine engste Familie(die Schwestern) im Westen wohnten?

Lebensläufer


nach oben springen

#42

RE: versuchte Kontaktaufnahme mit dem "feind"

in Vorstellung neuer Zeitzeugen im Forum DDR Grenze 08.03.2013 12:32
von linamax | 2.705 Beiträge | 3551 Punkte
avatar
X

Auszeichnungen


des Mitglieds linamax
Vip Status Ehrenmitglied
Vip Status Ehrenmitglied
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktives Mitglied des Monats
Aktives Mitglied des Monats
Medaille
Medaille
Pokal
Pokal





Simple Award Plugin • © 2013 Miranus GmbH

Zitat von Lebensläufer im Beitrag #41
Das fand ich interessant Pit 59 siehe dein.."das Land wo meine Schwestern leben". Wie kam es eigentlich , das du vorne an den Kanten gekommen bist, wenn deine engste Familie(die Schwestern) im Westen wohnten?

Lebensläufer

Hallo Lebensläufer
Ist doch klar die Stasi hat gepennt


nach oben springen

#43

RE: versuchte Kontaktaufnahme mit dem "feind"

in Vorstellung neuer Zeitzeugen im Forum DDR Grenze 08.03.2013 12:49
von Pit 59 | 12.467 Beiträge | 11977 Punkte
avatar
X

Auszeichnungen


des Mitglieds Pit 59
Vip Status Ehrenmitglied
Vip Status Ehrenmitglied
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktives Mitglied des Monats
Aktives Mitglied des Monats
Medaille
Medaille
Pokal
Pokal





Simple Award Plugin • © 2013 Miranus GmbH

Das fand ich interessant Pit 59 siehe dein.."das Land wo meine Schwestern leben". Wie kam es eigentlich , das du vorne an den Kanten gekommen bist, wenn deine engste Familie(die Schwestern) im Westen wohnten?

Lebensläufer

Ja Lebensläufer das frage ich mich auch , ich war Mot-Schütze gemustert,aber dann kam die Einberufung an die schöne Hessengrenze.
Linamax hat schon Recht,das da einige gepennt haben . oder die brauchten eben "Fachkräfte".



zuletzt bearbeitet 08.03.2013 12:53 | nach oben springen

#44

RE: versuchte Kontaktaufnahme mit dem "feind"

in Vorstellung neuer Zeitzeugen im Forum DDR Grenze 08.03.2013 13:10
von rotrang (gelöscht)
avatar
X

Auszeichnungen


des Mitglieds rotrang
Vip Status Ehrenmitglied
Vip Status Ehrenmitglied
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktives Mitglied des Monats
Aktives Mitglied des Monats
Medaille
Medaille
Pokal
Pokal





Simple Award Plugin • © 2013 Miranus GmbH

zu meiner dienstzeit wusten die zöllner auf den booten,die auf der elbe fuhren,wer mit wem auf uferstreife war. angesprochen wurden wir auch
durften aber nicht zurück antworten. die beobachtung von den B-turm war sehr extrem.es gab aber auch abschnitte wo es ging. waren auch
bloß menschen wie du und ich

rotrang


zuletzt bearbeitet 08.03.2013 13:11 | nach oben springen

#45

RE: versuchte Kontaktaufnahme mit dem "feind"

in Vorstellung neuer Zeitzeugen im Forum DDR Grenze 08.03.2013 13:37
von grenzergold | 221 Beiträge | 135 Punkte
avatar
X

Auszeichnungen


des Mitglieds grenzergold
Vip Status Ehrenmitglied
Vip Status Ehrenmitglied
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktives Mitglied des Monats
Aktives Mitglied des Monats
Medaille
Medaille
Pokal
Pokal





Simple Award Plugin • © 2013 Miranus GmbH

War zweimal auf Uferkontrollstreif ( UKS ) , totale Sch....e , die Buhnen ablaufen . Glaube aber nicht das der Zoll meinen Namen kannte .
Damit es nicht eine ganz so streßige Angelegenheit wurde , hatten wir uns ein Boot , der Bootsgruppe ( Dömitz ) , rangewunken .

gg


nach oben springen

#46

RE: versuchte Kontaktaufnahme mit dem "feind"

in Vorstellung neuer Zeitzeugen im Forum DDR Grenze 08.03.2013 13:41
von DoreHolm | 9.960 Beiträge | 12348 Punkte
avatar
X

Auszeichnungen


des Mitglieds DoreHolm
Vip Status Ehrenmitglied
Vip Status Ehrenmitglied
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktives Mitglied des Monats
Aktives Mitglied des Monats
Medaille
Medaille
Pokal
Pokal





Simple Award Plugin • © 2013 Miranus GmbH

Zitat von rotrang im Beitrag #44
zu meiner dienstzeit wusten die zöllner auf den booten,die auf der elbe fuhren,wer mit wem auf uferstreife war. angesprochen wurden wir auch
durften aber nicht zurück antworten. die beobachtung von den B-turm war sehr extrem.es gab aber auch abschnitte wo es ging. waren auch
bloß menschen wie du und ich

rotrang


Die BT-Besatzungen waren auch blos normale Grenzer, also Postenführer (i.d.R. Gefreiter und EK) und ein Vize. Wenn nicht gerade ein großer Anscheißer dabei war (das wäre dann schnell rausgekommen, wer anscheißt), hätten die wohl nichts gemeldet. Ich hätt´s jedenfalls nicht gemacht. War ja selbst auch nicht besser.



nach oben springen

#47

RE: versuchte Kontaktaufnahme mit dem "feind"

in Vorstellung neuer Zeitzeugen im Forum DDR Grenze 08.03.2013 14:16
von passport | 3.294 Beiträge | 2764 Punkte
avatar
X

Auszeichnungen


des Mitglieds passport
Vip Status Ehrenmitglied
Vip Status Ehrenmitglied
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktives Mitglied des Monats
Aktives Mitglied des Monats
Medaille
Medaille
Pokal
Pokal





Simple Award Plugin • © 2013 Miranus GmbH

Zitat von linamax im Beitrag #42
Zitat von Lebensläufer im Beitrag #41
Das fand ich interessant Pit 59 siehe dein.."das Land wo meine Schwestern leben". Wie kam es eigentlich , das du vorne an den Kanten gekommen bist, wenn deine engste Familie(die Schwestern) im Westen wohnten?

Lebensläufer

Hallo Lebensläufer
Ist doch klar die Stasi hat gepennt



Unsinn Linamax, 50% meiner Verwandschaft wohnte und wohnt immer noch in Ba-Wü. Trotzdem konnte ich MA des MfS werden und an der Grenze arbeiten. Voraussetzung war natürlich keine Kontaktaufnahme oder Verbindung mit der Westverwandschaft.


passport


nach oben springen

#48

RE: versuchte Kontaktaufnahme mit dem "feind"

in Vorstellung neuer Zeitzeugen im Forum DDR Grenze 08.03.2013 14:34
von schnatterinchen (gelöscht)
avatar
X

Auszeichnungen


des Mitglieds schnatterinchen
Vip Status Ehrenmitglied
Vip Status Ehrenmitglied
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktives Mitglied des Monats
Aktives Mitglied des Monats
Medaille
Medaille
Pokal
Pokal





Simple Award Plugin • © 2013 Miranus GmbH

Zitat von passport im Beitrag #47
Zitat von linamax im Beitrag #42
Zitat von Lebensläufer im Beitrag #41
Das fand ich interessant Pit 59 siehe dein.."das Land wo meine Schwestern leben". Wie kam es eigentlich , das du vorne an den Kanten gekommen bist, wenn deine engste Familie(die Schwestern) im Westen wohnten?

Lebensläufer

Hallo Lebensläufer
Ist doch klar die Stasi hat gepennt



Unsinn Linamax, 50% meiner Verwandschaft wohnte und wohnt immer noch in Ba-Wü. Trotzdem konnte ich MA des MfS werden und an der Grenze arbeiten. Voraussetzung war natürlich keine Kontaktaufnahme oder Verbindung mit der Westverwandschaft.


passport





Alle Menschen sind gleich. Aber es gibt immer wieder welche die sind gleicher.


nach oben springen

#49

RE: versuchte Kontaktaufnahme mit dem "feind"

in Vorstellung neuer Zeitzeugen im Forum DDR Grenze 08.03.2013 17:10
von Lebensläufer (gelöscht)
avatar
X

Auszeichnungen


des Mitglieds Lebensläufer
Vip Status Ehrenmitglied
Vip Status Ehrenmitglied
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktives Mitglied des Monats
Aktives Mitglied des Monats
Medaille
Medaille
Pokal
Pokal





Simple Award Plugin • © 2013 Miranus GmbH

Irgendwo hier hatte ich das schonmal getextet. Meine Schwester war damals Sekretärin beim MfS. Gemustert war ich mit 18 Jahren für die Artillerie, eingezogen und aufgewacht (so einigermaßen registriert im Bewußtsein) bin ich mit fast Mitte Zwanzig nach dem Durchgangsetappen Potsdam und Glöwen an der Grenze in Haar bei Dömitz an der Elbe.

"Das muss ich meiner Schwester zu verdanken haben....diese lange achtzehnmonatige Sch.....e. Na warte Mädel und gut das die ganze Familienfeierei langsam einschläft, sonst gäbs noch Ärger. Heute sehe ich mein Schwesterlein einmal im Jahr und das langt auch, es ist halt meine stille Rache, für damals".

Lebensläufer


nach oben springen

#50

RE: versuchte Kontaktaufnahme mit dem "feind"

in Vorstellung neuer Zeitzeugen im Forum DDR Grenze 08.03.2013 17:13
von Lebensläufer (gelöscht)
avatar
X

Auszeichnungen


des Mitglieds Lebensläufer
Vip Status Ehrenmitglied
Vip Status Ehrenmitglied
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktives Mitglied des Monats
Aktives Mitglied des Monats
Medaille
Medaille
Pokal
Pokal





Simple Award Plugin • © 2013 Miranus GmbH

Halt,kleine Berichtigung, werde wohl auch schon senil. Neuhaus an der Elbe muss es richtigerweise heißen.

Lebensläufer


nach oben springen

#51

RE: versuchte Kontaktaufnahme mit dem "feind"

in Vorstellung neuer Zeitzeugen im Forum DDR Grenze 08.03.2013 18:04
von EK 70 | 286 Beiträge | 452 Punkte
avatar
X

Auszeichnungen


des Mitglieds EK 70
Vip Status Ehrenmitglied
Vip Status Ehrenmitglied
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktives Mitglied des Monats
Aktives Mitglied des Monats
Medaille
Medaille
Pokal
Pokal





Simple Award Plugin • © 2013 Miranus GmbH

Hallo!

Ich verstehe Deine Ansage nicht. Ich hatte keine Schwester beim MfS und muste auch 18 Monate zur ´´ Fahne´´ !!

Gruß EK 70



nach oben springen

#52

RE: versuchte Kontaktaufnahme mit dem "feind"

in Vorstellung neuer Zeitzeugen im Forum DDR Grenze 08.03.2013 18:22
von hardi24a | 334 Beiträge | 29 Punkte
avatar
X

Auszeichnungen


des Mitglieds hardi24a
Vip Status Ehrenmitglied
Vip Status Ehrenmitglied
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktives Mitglied des Monats
Aktives Mitglied des Monats
Medaille
Medaille
Pokal
Pokal





Simple Award Plugin • © 2013 Miranus GmbH

Ich wollte damals unbedingt zur Marine und Offi werden, Nautik hatte ich mir in den Kopf gesetzt.
3 Tage waren als Eignungstest in Stralsund eingeplant.
1. Tag - Tests sportl. Fitnes
2. Tag- Gesundheitstests
3. Tag- Formulare ausfüllen, persönl. Gespräche u. noch was weiß ich nicht alles noch (russisch vielleicht ? weiß nicht mehr genau).
Ein Punkt im Formular war die "liebe Verwandtschaft", mhhh Onkel im Westen, ausgefüllt u. natürl. mit Anschrift.
Schlußgespräch: nicht geeignet, Grund: Sportnorm nicht erfüllt ....hääää, dachte ich, wat soll dat denn ???
Sollte es doch als "10-Ender" bei der Marine versuchen !
Da habe ich mir gesagt: Schluß, Ende, Aus ....
Warum ich dann an den Kanten kam, trotz Westverwandtschaft ?????????


nach oben springen

#53

RE: versuchte Kontaktaufnahme mit dem "feind"

in Vorstellung neuer Zeitzeugen im Forum DDR Grenze 08.03.2013 18:26
von linamax | 2.705 Beiträge | 3551 Punkte
avatar
X

Auszeichnungen


des Mitglieds linamax
Vip Status Ehrenmitglied
Vip Status Ehrenmitglied
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktives Mitglied des Monats
Aktives Mitglied des Monats
Medaille
Medaille
Pokal
Pokal





Simple Award Plugin • © 2013 Miranus GmbH

Zitat von passport im Beitrag #47
Zitat von linamax im Beitrag #42
Zitat von Lebensläufer im Beitrag #41
Das fand ich interessant Pit 59 siehe dein.."das Land wo meine Schwestern leben". Wie kam es eigentlich , das du vorne an den Kanten gekommen bist, wenn deine engste Familie(die Schwestern) im Westen wohnten?

Lebensläufer

Hallo Lebensläufer
Ist doch klar die Stasi hat gepennt



Unsinn Linamax, 50% meiner Verwandschaft wohnte und wohnt immer noch in Ba-Wü. Trotzdem konnte ich MA des MfS werden und an der Grenze arbeiten. Voraussetzung war natürlich keine Kontaktaufnahme oder Verbindung mit der Westverwandschaft.


passport




Hallo passport
Sag mal willst Du mich auf den Arm nehmen .


nach oben springen

#54

RE: versuchte Kontaktaufnahme mit dem "feind"

in Vorstellung neuer Zeitzeugen im Forum DDR Grenze 08.03.2013 18:35
von Pitti53 | 10.185 Beiträge | 8825 Punkte
avatar
X

Auszeichnungen


des Mitglieds Pitti53
Vip Status Ehrenmitglied
Vip Status Ehrenmitglied
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktives Mitglied des Monats
Aktives Mitglied des Monats
Medaille
Medaille
Pokal
Pokal





Simple Award Plugin • © 2013 Miranus GmbH

Zitat von linamax im Beitrag #53
Zitat von passport im Beitrag #47
Zitat von linamax im Beitrag #42
Zitat von Lebensläufer im Beitrag #41
Das fand ich interessant Pit 59 siehe dein.."das Land wo meine Schwestern leben". Wie kam es eigentlich , das du vorne an den Kanten gekommen bist, wenn deine engste Familie(die Schwestern) im Westen wohnten?

Lebensläufer

Hallo Lebensläufer
Ist doch klar die Stasi hat gepennt



Unsinn Linamax, 50% meiner Verwandschaft wohnte und wohnt immer noch in Ba-Wü. Trotzdem konnte ich MA des MfS werden und an der Grenze arbeiten. Voraussetzung war natürlich keine Kontaktaufnahme oder Verbindung mit der Westverwandschaft.


passport




Hallo passport
Sag mal willst Du mich auf den Arm nehmen .


Will er bestimmt nicht...die Kondition hat der gute heute nicht mehr


nach oben springen

#55

RE: versuchte Kontaktaufnahme mit dem "feind"

in Vorstellung neuer Zeitzeugen im Forum DDR Grenze 08.03.2013 18:50
von DoreHolm | 9.960 Beiträge | 12348 Punkte
avatar
X

Auszeichnungen


des Mitglieds DoreHolm
Vip Status Ehrenmitglied
Vip Status Ehrenmitglied
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktives Mitglied des Monats
Aktives Mitglied des Monats
Medaille
Medaille
Pokal
Pokal





Simple Award Plugin • © 2013 Miranus GmbH

Zitat von Lebensläufer im Beitrag #49
Irgendwo hier hatte ich das schonmal getextet. Meine Schwester war damals Sekretärin beim MfS. Gemustert war ich mit 18 Jahren für die Artillerie, eingezogen und aufgewacht (so einigermaßen registriert im Bewußtsein) bin ich mit fast Mitte Zwanzig nach dem Durchgangsetappen Potsdam und Glöwen an der Grenze in Haar bei Dömitz an der Elbe.

"Das muss ich meiner Schwester zu verdanken haben....diese lange achtzehnmonatige Sch.....e. Na warte Mädel und gut das die ganze Familienfeierei langsam einschläft, sonst gäbs noch Ärger. Heute sehe ich mein Schwesterlein einmal im Jahr und das langt auch, es ist halt meine stille Rache, für damals".

Lebensläufer


Grün: Eigentlich müßtest Du ihr doch dankbar sein, daß Du an die Grenze gekommen bist. So ein vergleichsweise ruhiges Leben hast Du doch sonst nur als Schreibstubenhengst im Stab. Also, im Nachhinein betrachtet, wo man ohne physische oder psychische Blessuren heimgekehrt ist, hätte ich Grenze X-mal mehr vorgezogen vor der Ari, den Pionieren, den Sandlatschern, den Panzern oder was weiß ich noch. Höchsten sowas wie Flugplatzpersonal u.a. technische Dienste wären da auch etwas ruhiger, denke ich meiner naiven Denke.



nach oben springen

#56

RE: versuchte Kontaktaufnahme mit dem "feind"

in Vorstellung neuer Zeitzeugen im Forum DDR Grenze 08.03.2013 18:50
von linamax | 2.705 Beiträge | 3551 Punkte
avatar
X

Auszeichnungen


des Mitglieds linamax
Vip Status Ehrenmitglied
Vip Status Ehrenmitglied
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktives Mitglied des Monats
Aktives Mitglied des Monats
Medaille
Medaille
Pokal
Pokal





Simple Award Plugin • © 2013 Miranus GmbH

Zitat von Pitti53 im Beitrag #54
Zitat von linamax im Beitrag #53
Zitat von passport im Beitrag #47
Zitat von linamax im Beitrag #42
Zitat von Lebensläufer im Beitrag #41
Das fand ich interessant Pit 59 siehe dein.."das Land wo meine Schwestern leben". Wie kam es eigentlich , das du vorne an den Kanten gekommen bist, wenn deine engste Familie(die Schwestern) im Westen wohnten?

Lebensläufer

Hallo Lebensläufer
Ist doch klar die Stasi hat gepennt



Unsinn Linamax, 50% meiner Verwandschaft wohnte und wohnt immer noch in Ba-Wü. Trotzdem konnte ich MA des MfS werden und an der Grenze arbeiten. Voraussetzung war natürlich keine Kontaktaufnahme oder Verbindung mit der Westverwandschaft.


passport




Hallo passport
Sag mal willst Du mich auf den Arm nehmen .


Will er bestimmt nicht...die Kondition hat der gute heute nicht mehr

Hallo Genosse
Mir kommen die Tränen


nach oben springen

#57

RE: versuchte Kontaktaufnahme mit dem "feind"

in Vorstellung neuer Zeitzeugen im Forum DDR Grenze 08.03.2013 18:52
von Krelle (gelöscht)
avatar
X

Auszeichnungen


des Mitglieds Krelle
Vip Status Ehrenmitglied
Vip Status Ehrenmitglied
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktives Mitglied des Monats
Aktives Mitglied des Monats
Medaille
Medaille
Pokal
Pokal





Simple Award Plugin • © 2013 Miranus GmbH

Zitat von Lebensläufer im Beitrag #21
Pit 59 der war wirklich gut siehe "Meine Feinde waren es nicht so ZGD;BGS usw". Heute Pit , Heute kommen wohl so manchem alten Kantelatscher doch die tollsten Gedanken so auch dir. " Und ne Pit, wenn ich so nachdenke, mal in mich gehe und bissel sentimental dabei werde, das waren bestimmt damals unsere Freunde, wir haben das nur nicht gesehen damals".

Lasst bloß die Kirche im Grenzdorf, vorausgesetzt, das Dorf hatte eine.Oder bist du gar Zeuge Jehova Pit, hattest das nur verborgen damals?

Lebensläufer

Das muss ich doch gleich mal meiner Enkelin erzählen, der Opa in jungen Jahren ein Freund des Westen und ihrer Leckbrüder....ha ha hu hi



Wollen wir ehrlich zueinander sein: "Freunde" waren wir damals nicht unbedingt...
Das konnten wir auch nicht, auch wenn wir es manchmal wünschten.
Umso wichtiger ist es, dass wir H E U T E zueinander finden
und versuchen, aufgerissene Gräben dicht zu schütten.
Dass es (noch) etwas Zeit braucht, sehe und fühle ich.
Aber wenn es uns ALLEN letztlich gelingt, dass wir uns nicht nur die Hände reichen, sondern mit Respekt und auf gleicher Augenhöhe begegnen, dann sind wir auf gutem Wege, die Einheit in UNS zu verwirklichen. Möge dieses Forum dazu beitragen, dass wir zukünftig mehr von unserer heutigen Freundschaft, als von damaliger "Feindschaft" reden!


Jobnomade, Schuddelkind, Mike59, Pitti53, utkieker, EK82I, DoreHolm und grenzgänger81 haben sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#58

RE: versuchte Kontaktaufnahme mit dem "feind"

in Vorstellung neuer Zeitzeugen im Forum DDR Grenze 08.03.2013 18:53
von Lebensläufer (gelöscht)
avatar
X

Auszeichnungen


des Mitglieds Lebensläufer
Vip Status Ehrenmitglied
Vip Status Ehrenmitglied
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktives Mitglied des Monats
Aktives Mitglied des Monats
Medaille
Medaille
Pokal
Pokal





Simple Award Plugin • © 2013 Miranus GmbH

EK 70, also ich meine schon das meine ältere Schwester da unbewusst beigetragen hatte, das ich auch mal hintern Zaun I durfte. Und na klar, ohne Schwester ging es ebenfalls, so wie bei dir. Außerdem war ich damals sowieso zuverlässig, hatte was zum gut festhalten, aber darüber schrieb ich schon öfters.

Lebensläufer


nach oben springen

#59

RE: versuchte Kontaktaufnahme mit dem "feind"

in Vorstellung neuer Zeitzeugen im Forum DDR Grenze 08.03.2013 19:29
von Gelöschtes Mitglied
avatar
X

Auszeichnungen


des Mitglieds
Vip Status Ehrenmitglied
Vip Status Ehrenmitglied
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktives Mitglied des Monats
Aktives Mitglied des Monats
Medaille
Medaille
Pokal
Pokal





Simple Award Plugin • © 2013 Miranus GmbH

Zitat von linamax im Beitrag #53
Zitat von passport im Beitrag #47
Zitat von linamax im Beitrag #42
Zitat von Lebensläufer im Beitrag #41
Das fand ich interessant Pit 59 siehe dein.."das Land wo meine Schwestern leben". Wie kam es eigentlich , das du vorne an den Kanten gekommen bist, wenn deine engste Familie(die Schwestern) im Westen wohnten?

Lebensläufer

Hallo Lebensläufer
Ist doch klar die Stasi hat gepennt



Unsinn Linamax, 50% meiner Verwandschaft wohnte und wohnt immer noch in Ba-Wü. Trotzdem konnte ich MA des MfS werden und an der Grenze arbeiten. Voraussetzung war natürlich keine Kontaktaufnahme oder Verbindung mit der Westverwandschaft.


passport




Hallo passport
Sag mal willst Du mich auf den Arm nehmen .


Das geht sogar noch etwas besser: Mein Vater war in Berlin an der Grenze und gegenüber hatte sein Vater ein Hotel.

Grüße


nach oben springen

#60

RE: versuchte Kontaktaufnahme mit dem "feind"

in Vorstellung neuer Zeitzeugen im Forum DDR Grenze 09.03.2013 09:52
von Grenzwolf62 (gelöscht)
avatar
X

Auszeichnungen


des Mitglieds Grenzwolf62
Vip Status Ehrenmitglied
Vip Status Ehrenmitglied
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktives Mitglied des Monats
Aktives Mitglied des Monats
Medaille
Medaille
Pokal
Pokal





Simple Award Plugin • © 2013 Miranus GmbH

Ich hatte Westverwandschaft zweiten Grades und durfte sogar bis an den Bach
War schon irgendwie blöd für die Ober-Genossen das da Drüben auch Deutschland war und nicht die Hintermongolei, hätte man noch besser als "Feinde" verkaufen können .


zuletzt bearbeitet 09.03.2013 10:28 | nach oben springen



Besucher
11 Mitglieder und 26 Gäste sind Online

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: psteueracer.de
Besucherzähler
Heute waren 1303 Gäste und 114 Mitglieder, gestern 1718 Gäste und 164 Mitglieder online.

Forum Statistiken
Das Forum hat 15969 Themen und 679150 Beiträge.

Heute waren 114 Mitglieder Online:


Besucherrekord: 589 Benutzer (24.10.2016 20:54).

Xobor Ein eigenes Forum erstellen