X

#21

RE: FDJ Brigaden der Freundschaft - Einsatz in der VR Angola

in Leben in der DDR 14.05.2012 13:19
von EK 82/2 | 2.952 Beiträge | 3 Punkte
avatar
X

Auszeichnungen


des Mitglieds EK 82/2
Vip Status Ehrenmitglied
Vip Status Ehrenmitglied
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktives Mitglied des Monats
Aktives Mitglied des Monats
Medaille
Medaille
Pokal
Pokal





Simple Award Plugin • © 2013 Miranus GmbH

Zitat von Rostocker

Zitat von Gert
wurde denn den afrikanischen Staaten auch Militärhilfe gewährt ?






Warum denn nicht,war doch ganz normal.Tat doch der Westen genauso und tut es noch heute.



ich kann mich erinnern das es mitte der 80er dazu eine diskusion im ministerium gab in bezug auf freiwilligenbrigaden eine art fremdenlegion die nicht der ddr zugeordnet werden sollten. aber dazu habe ich zu wenig einblick.


Alles was ich schreibe, ist nur meine Meinung und keine Feststellung.
nach oben springen

#22

RE: FDJ Brigaden der Freundschaft - Einsatz in der VR Angola

in Leben in der DDR 14.05.2012 13:25
von Grenzwolf62 (gelöscht)
avatar
X

Auszeichnungen


des Mitglieds Grenzwolf62
Vip Status Ehrenmitglied
Vip Status Ehrenmitglied
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktives Mitglied des Monats
Aktives Mitglied des Monats
Medaille
Medaille
Pokal
Pokal





Simple Award Plugin • © 2013 Miranus GmbH

Zitat von EK 82/2

Zitat von Rostocker

Zitat von Gert
wurde denn den afrikanischen Staaten auch Militärhilfe gewährt ?






Warum denn nicht,war doch ganz normal.Tat doch der Westen genauso und tut es noch heute.



ich kann mich erinnern das es mitte der 80er dazu eine diskusion im ministerium gab in bezug auf freiwilligenbrigaden eine art fremdenlegion die nicht der ddr zugeordnet werden sollten. aber dazu habe ich zu wenig einblick.




Jetzt wirds spannend - eine Art DDR-Fremdenlegion, Andy erzähl weiter


zuletzt bearbeitet 14.05.2012 13:32 | nach oben springen

#23

RE: FDJ Brigaden der Freundschaft - Einsatz in der VR Angola

in Leben in der DDR 14.05.2012 13:26
von harleydavid (gelöscht)
avatar
X

Auszeichnungen


des Mitglieds harleydavid
Vip Status Ehrenmitglied
Vip Status Ehrenmitglied
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktives Mitglied des Monats
Aktives Mitglied des Monats
Medaille
Medaille
Pokal
Pokal





Simple Award Plugin • © 2013 Miranus GmbH

Hallo EK82/2
Nach einigen Überlegungen Kommt es mir so vor als könnte ich mich an jemanden mit dem Namen Richter ,
vom Ministerium erinnern . Allein ein Gesicht dazu fehlt mir.
Ich glaube auch ,dass ich den Genannten bei einem Besuch in der Hauptbasis in Luanda, gesehen habe.
Gruss HD


nach oben springen

#24

RE: FDJ Brigaden der Freundschaft - Einsatz in der VR Angola

in Leben in der DDR 14.05.2012 13:33
von Feliks D. | 8.889 Beiträge | 35 Punkte
avatar
X

Auszeichnungen


des Mitglieds Feliks D.
Vip Status Ehrenmitglied
Vip Status Ehrenmitglied
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktives Mitglied des Monats
Aktives Mitglied des Monats
Medaille
Medaille
Pokal
Pokal





Simple Award Plugin • © 2013 Miranus GmbH

Ist es so schwer einmal beim Thema, FDJ Brigaden der Freundschaft, zu bleiben?

Militärhilfe, Fremdenlegion... Gert, GW macht doch für den Schei* ein eigenes Thema auf wenn es so wichtig ist!


Was ich zu sagen hatte habe ich gesagt, nun fürchte ich das allerletzte Wort. Der Sprache Ohnmacht hat mich oft geplagt, doch Trotz und Hoffnung gab ich niemals fort! Mir scheint die Welt geht aus den Fugen bringt sich um, die vielen Kriege zählt man schon nicht mehr. Auch dieses neue große Deutschland macht mich stumm, der Zorn der Worte und die Wut wird mehr. Die Welt stirbt leise stilles Schreien hört man nicht, es hilft kein Weinen und man sieht's nicht im Gesicht. Wer einen Menschen rettet rettet so die Welt, am Ende überleben wir uns doch. Nur wir bestimmen wann der letzte Vorhang fällt, still und leise verlassen wir die Welt!
zuletzt bearbeitet 14.05.2012 13:44 | nach oben springen

#25

RE: FDJ Brigaden der Freundschaft - Einsatz in der VR Angola

in Leben in der DDR 14.05.2012 13:51
von EK 82/2 | 2.952 Beiträge | 3 Punkte
avatar
X

Auszeichnungen


des Mitglieds EK 82/2
Vip Status Ehrenmitglied
Vip Status Ehrenmitglied
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktives Mitglied des Monats
Aktives Mitglied des Monats
Medaille
Medaille
Pokal
Pokal





Simple Award Plugin • © 2013 Miranus GmbH

Zitat von harleydavid
Hallo EK82/2
Nach einigen Überlegungen Kommt es mir so vor als könnte ich mich an jemanden mit dem Namen Richter ,
vom Ministerium erinnern . Allein ein Gesicht dazu fehlt mir.
Ich glaube auch ,dass ich den Genannten bei einem Besuch in der Hauptbasis in Luanda, gesehen habe.
Gruss HD


gib mir mal über pn deine mailaddy dann sende ich dir ein foto wo wir auf der messe in leipzig waren. krenz und so weiter die noch drauf sind kannste ja ausklammern. ohne hinweis wirste den herr richter dann schon erkennen. ein fundskerl war mein chef.


Alles was ich schreibe, ist nur meine Meinung und keine Feststellung.
nach oben springen

#26

RE: FDJ Brigaden der Freundschaft - Einsatz in der VR Angola

in Leben in der DDR 14.05.2012 14:20
von harleydavid (gelöscht)
avatar
X

Auszeichnungen


des Mitglieds harleydavid
Vip Status Ehrenmitglied
Vip Status Ehrenmitglied
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktives Mitglied des Monats
Aktives Mitglied des Monats
Medaille
Medaille
Pokal
Pokal





Simple Award Plugin • © 2013 Miranus GmbH

Zitat von eisenringtheo
Da gab es noch die internationalen Brigaden in Nikaragua, in den 80er Jahren, wo auch viele Schweizer hingingen
http://www.medicointernational.ch/wir-%C...kommission.html
Die FDJ baute und betrieb damals in Managua ein Spital, das "Carlos Marx". Im Gegensatz zu den Brigaden aus dem Westen bekamen die Kubaner und die DDR-Deutschen grosszügige Unterstützung von zuhause. Aber Devisen waren zu schonen. So entstand ein prächtiges Spital - original DDR Ausstattung
(...)Es war wirklich witzig: Bis hin zum Klopapier wurde jedes kleinste Materialstückelchen aus der DDR geliefert – der Transport war aus damaliger Sicht immer noch „billiger“, als für Devisen vor Ort oder in der Region einzukaufen. Das war auch der Grund dafür, daß (für die klimatischen Verhältnisse völlig irrsinnige) Doppelfenster in den Fertigteilhäusern hingen, die sich noch nicht einmal ankippen ließen, oder daß DDR-Türklinken montiert wurden, die man in Nicaragua nicht kennt und mit deren alltäglicher Handhabung alle, Schwestern wie Patienten, arge Probleme hatten. Richtig fatal allerdings war das Kapitel „Stromversorgung“: Der in Nicaragua aus den Kraftwerken gelieferte Strom hat 60 Hertz, die fast ausschließlich aus der DDR stammenden medizinischen und sonstigen technischen Geräte jedoch liefen mit den hier üblichen 50 Hertz. Die Lösung sah so aus, daß der Strom erst einmal gleichgerichtet und dann wieder zerhackt wurde, und dieses System war entsprechend störanfällig. Zeitweilig mußte der Notstromgenerator ununterbrochen laufen – mit Diesel, also der teuersten Art überhaupt, Strom herzustellen! Daß diese Sachen keine Schildbürgerstreiche waren, sondern aus den Gegebenheiten (um nicht zu sagen: aus der Not) der DDR-Wirtschaft geboren wurden, daran sei hier kurz erinnert.In einem internen Gutachten, das ein Vertreter von medico international gleich 1989/90 verfaßte, war zu lesen: „Bei dem Krankenhaus handelt es sich um ein Prestigeobjekt der DDR-FDJ, das ohne entwicklungspolitische Konzeption hingestellt wurde..(...)
http://www.lateinamerikanachrichten.de/i...tikel/2249.html
Theo



Richtig Eisenringtheo
Aber in Managua gab und gibt es somit ein Spital wenn auch mit vielen Fehlern und Schwächen.In anderen Teilen der Welt sterben die Menschen ohne Krankenhaus an der kleinsten Infektion mangels eines Krankenhauses oder Artztes .
Damit will ich nicht so manchen Blödsinn der gemacht wurde gutheißen lassen


nach oben springen

#27

RE: FDJ Brigaden der Freundschaft - Einsatz in der VR Angola

in Leben in der DDR 05.05.2017 12:50
von IM KressinAktivstes Mitglied des Monats
2. Platz
| 1.545 Beiträge | 17063 Punkte
avatar
X

Auszeichnungen


des Mitglieds IM Kressin
Vip Status Ehrenmitglied
Vip Status Ehrenmitglied
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktives Mitglied des Monats
Aktives Mitglied des Monats
Medaille
Medaille
Pokal
Pokal





Simple Award Plugin • © 2013 Miranus GmbH

Zitat von bürger der ddr im Beitrag Armeegeneral a.D. Keßler verstorben
@Rostocker , laß doch bitte wenigstens bei diesem Thema "Auslandseinsätze"....Wußtest Du das auch Fallschirmjäger der DDR in Vietnam als Militärberater tätig waren, zusammen mit den sow. "Genossen"?
Die Einsätze der NVA waren sogar noch extensiver. Ich möchte den Thread um den verstorbenen Armeegeneral a.D. Keßler nicht verwässern oder schreddern. Ich antworte hier, an dieser Stelle aber gern auf die standardmäßig, vom Rostocker vorgetragenen Beiträge, wie einer von vielen, exemplarisch:
Zitat von Rostocker im Beitrag Armeegeneral a.D. Keßler verstorben
Ein deutscher Armeegeneral, der ohne Kriegsbeteildigung und Auslandseinsätzen ausgekommen ist.
Heute schaut es anders aus.
Das ist irreführend und nicht den Tatsachen entsprechend! Auf die Frage von Gerd
Zitat von Gert im Beitrag #14
wurde denn den afrikanischen Staaten auch Militärhilfe gewährt ?
antwortet Rostocker
Zitat von Rostocker im Beitrag #20
Warum denn nicht,war doch ganz normal.Tat doch der Westen genauso und tut es noch heute.
Zum transatlantischen Engagement der NVA und dementsprechend der DDR möchte ich Stellung beziehen und zurückblicken.
Zitat von Rostocker im Beitrag Armeegeneral a.D. Keßler verstorben
Ein deutscher Armeegeneral, der ohne Kriegsbeteildigung und Auslandseinsätzen ausgekommen ist.
Als Stellvertreter des Ministers für Nationale Verteidigung bis 1979 (am 3. Dezember 1985 übernahm Armeegeneral a.D. Keßler das Amt des Verteidigungsministers der DDR) hatte der Minister Kenntnis über die Auslandseinsätze der NVA. Militärhilfe wurde den afrikanischen Staaten gewährt. 1000 Offiziere und Unteroffiziere der NVA waren aktiv in Angola, weitere 1.700 Berater verteilten sich auf Mosambik, Äthiopien, Sambia, Kongo, Algerien und Libyen.

Der Militäreinsatz der NVA, gleichermaßen die Ausbildung am Mann, erfolgte in neutralen Khaki-Uniformen. Ausbildung, Schliff und Disziplin durch NVA-Soldaten erfuhren die Guerilla-Kämpfer der Patriotischen Front und der Swapo, die von Angola, Sambia und Mosambik aus in Simbabwe und Namibia operierten. Das Wachregiment „Feliks Dzierzynski“, Teil der Bewaffneten Organe der DDR, baute in Angola, Mosambik und Äthiopien nach bewährtem, östlichem Muster nationale Sicherheitsdienste auf.

DDR-Medien schwiegen sich zwar über Art und Umfang der Waffenhilfe aus, die „Leipziger Volkszeitung“ rechtfertigte dennoch auf Anfrage und Appel einer Leserin,

Zitat
"keine Soldaten der sozialistischen Länder in Krisengebiete zu schicken"

den Auslandseinsatz mit der Begründung

Zitat
" die sozialistische Gemeinschaft könne den Imperialismus nicht uneingeschränkt schalten und walten lassen"

Nachgerüstet in des Wortes wahrster Bedeutung

wurde die durchgängige Ausbildung in der DDR:

Guerillas der Patriotischen Front aus Simbabwe ließen sich auf DDR-Kasernenhöfen fit machen,

Angolaner übten beim Fallschirmjäger-Bataillon 40 in Prora auf der Ostseeinsel Rügen,

Kongolesen lernten bei der Volksmarine auf der Offiziersschule "Karl Liebknecht" in Stralsund,

Libyer trainierten in Stralsund und bei der NVA-Luftwaffe in Kamenz bei Bautzen.

Geheimdienstler des ehemaligen ugandischen Diktators Idi Amin erhielten ebenso Unterstützung. Nach dem Sturz des Diktators wurden 50 weitere, ehemalige Amin-Soldaten in der DDR geschult.

Die DDR exportierte für 200 Millionen Mark jährlich Infanteriewaffen. Exportschlager war das automatische Gewehr "Kalaschnikow" aus Erfurt, Mörser, leichte Geschütze, Brotbeutel, Patronentaschen, Uniformen, ebenso entbehrliches aus Beständen des Waffenbruders wie Geschütze und Flugabwehrraketen.

Das Kriegsgerät wurde auf den Ladepapieren als "Ersatzteile", Fahrzeuge oder "landwirtschaftliches Gerät und Maschinen" deklariert.

Sinn und Zweck der Militärhilfe bestanden u. a. darin, den Zugang zu den beträchtlichen Rohstoffreserven sicherzustellen, allerdings mit fatalen Auswirkungen für die heimische Wirtschaft.

Angola erhielt binnen drei Jahren über 5000 Lastwagen vom Typ IFA W 50 aus Ludwigsfelde – daheim fehlten die Fahrzeuge so Gerhard Briksa, Minister für Handel und Versorgung,

Zitat
"seit langem für eine Modernisierung des völlig überalterten Fuhrparks

.Schnäppchen tätigte die DDR mit der Lieferung von Kaffee. Äthiopien erhielt 580 LKW im Tausch für 15.000 Tonnen Kaffee.

Ein rechtschaffender Handel, sollte man vermuten. Unter Berücksichtigung des damals zu Grunde liegenden Welthandelspreises, ein schlechtes Geschäft – für Äthiopien. Die Äthiopier zahlten für jeden LKW umgerechnet 180.000 Mark – pro Stück -.

Während des ersten Golfkrieges zwischen Irak und Iran zwischen 1980 bis 1989, unterstützte die DDR beide Kriegsparteien. Der Form und Vollständigkeit halber: Organisiert und „abgesichert“ wurde sämtliche Auslandseinsätze durch das MfS.

Quellen: Spiegel Online Militärhilfe -Waffen und Brot für Afrika-

Welt N24 Neuland Dritte Welt


"Als ich 17 war, war in meinem Traumberuf nichts mehr frei” – Was das war? – "Rentner! Erst Rentnerlehrling, dann Jungrentner und dann Rentnergeselle!”

Wo ein Genosse ist, ist die Partei - wo zwei Genossen sind, ist ein Intershop!
bürger der ddr und Gert haben sich für diesen Beitrag bedankt
zuletzt bearbeitet 05.05.2017 13:04 | nach oben springen

#28

RE: FDJ Brigaden der Freundschaft - Einsatz in der VR Angola

in Leben in der DDR 05.05.2017 14:27
von Rostocker | 8.206 Beiträge | 2056 Punkte
avatar
X

Auszeichnungen


des Mitglieds Rostocker
Vip Status Ehrenmitglied
Vip Status Ehrenmitglied
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktives Mitglied des Monats
Aktives Mitglied des Monats
Medaille
Medaille
Pokal
Pokal





Simple Award Plugin • © 2013 Miranus GmbH

Wieso ist Deutschland nicht in einen Krieg verwickelt oder beteildigt sich daran.


nach oben springen

#29

RE: FDJ Brigaden der Freundschaft - Einsatz in der VR Angola

in Leben in der DDR 05.05.2017 14:46
von IM KressinAktivstes Mitglied des Monats
2. Platz
| 1.545 Beiträge | 17063 Punkte
avatar
X

Auszeichnungen


des Mitglieds IM Kressin
Vip Status Ehrenmitglied
Vip Status Ehrenmitglied
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktives Mitglied des Monats
Aktives Mitglied des Monats
Medaille
Medaille
Pokal
Pokal





Simple Award Plugin • © 2013 Miranus GmbH

Keine Ablenkungsmanöver zu einer konkreten Fragestellung, die Bundeswehr fährt demnach zu Kriegseinsätzen und die Auslandseinsätze der NVA, wie zuvor beschrieben, retteten den Weltfrieden?

Zitat von Rostocker im Beitrag Armeegeneral a.D. Keßler verstorben

Ein deutscher Armeegeneral, der ohne Kriegsbeteildigung und Auslandseinsätzen ausgekommen ist.
Diese Aussage ist nicht haltbar!


"Als ich 17 war, war in meinem Traumberuf nichts mehr frei” – Was das war? – "Rentner! Erst Rentnerlehrling, dann Jungrentner und dann Rentnergeselle!”

Wo ein Genosse ist, ist die Partei - wo zwei Genossen sind, ist ein Intershop!
nach oben springen

#30

RE: FDJ Brigaden der Freundschaft - Einsatz in der VR Angola

in Leben in der DDR 05.05.2017 15:05
von Alfred | 7.418 Beiträge | 1765 Punkte
avatar
X

Auszeichnungen


des Mitglieds Alfred
Vip Status Ehrenmitglied
Vip Status Ehrenmitglied
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktives Mitglied des Monats
Aktives Mitglied des Monats
Medaille
Medaille
Pokal
Pokal





Simple Award Plugin • © 2013 Miranus GmbH

Wo hast Du denn die Zahlen der Berater her ? Die Quelle würde mich mal interessieren !



nach oben springen

#31

RE: FDJ Brigaden der Freundschaft - Einsatz in der VR Angola

in Leben in der DDR 05.05.2017 15:05
von passport | 2.902 Beiträge | 884 Punkte
avatar
X

Auszeichnungen


des Mitglieds passport
Vip Status Ehrenmitglied
Vip Status Ehrenmitglied
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktives Mitglied des Monats
Aktives Mitglied des Monats
Medaille
Medaille
Pokal
Pokal





Simple Award Plugin • © 2013 Miranus GmbH

Die Aussage das Tausende von NVA Angeh;rigen im Ausland als Ausbilder t'tig waren entbehrt jeder Grundlage.
Richtig ist.

1. Ausbildung von ausl'ndischen Milit'r fand in der DDR statt
2. Einige wenige Berater gab als Militärattaché im Diplomatischen Korps
3. Das MfS bildete auf Wunsch befreundeter Regierungen nationale Sicherheitsorgane in der Spionageabwehr und Funktechnik aus.

ansonsten hier weiter lesen

http://www.mgfa-potsdam.de/html/einsatzu...aestorkmann.pdf


passport





zuletzt bearbeitet 05.05.2017 17:05 | nach oben springen

#32

RE: FDJ Brigaden der Freundschaft - Einsatz in der VR Angola

in Leben in der DDR 05.05.2017 15:24
von bürger der ddr | 5.916 Beiträge | 14343 Punkte
avatar
X

Auszeichnungen


des Mitglieds bürger der ddr
Vip Status Ehrenmitglied
Vip Status Ehrenmitglied
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktives Mitglied des Monats
Aktives Mitglied des Monats
Medaille
Medaille
Pokal
Pokal





Simple Award Plugin • © 2013 Miranus GmbH

@passport , ich hatte einen guten Bekannten, der Mann ist leider schon verstorben. Ich hatte einen guten Draht zu dem Mann und so einiges aus seiner Geschichte erfahren.
Der Bekannte hatte eine Ausbildung als Fallschirmjäger und war Mitarbeiter des MfS (war das nicht bei User "vierkrug" ähnlich?), im Rahmen seiner Einsätze war er in "Krisengebieten" zur "Beratung" und "Betreuung". Einige Einsätze hat er zusammen mit sow. "Betreuern" absolviert....


Ein Ausspruch von A. Schopenhauer: "Seit ich die Menschen kenne liebe ich die Tiere"


IM Kressin hat sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#33

RE: FDJ Brigaden der Freundschaft - Einsatz in der VR Angola

in Leben in der DDR 05.05.2017 15:28
von IM KressinAktivstes Mitglied des Monats
2. Platz
| 1.545 Beiträge | 17063 Punkte
avatar
X

Auszeichnungen


des Mitglieds IM Kressin
Vip Status Ehrenmitglied
Vip Status Ehrenmitglied
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktives Mitglied des Monats
Aktives Mitglied des Monats
Medaille
Medaille
Pokal
Pokal





Simple Award Plugin • © 2013 Miranus GmbH

Zitat von Alfred im Beitrag #30
Wo hast Du denn die Zahlen der Berater her ? Die Quelle würde mich mal interessieren !
Quellennachweise stehen unterhalb meines Beitrages
Zitat von IM Kressin im Beitrag #27
Quellen: Spiegel Online Militärhilfe -Waffen und Brot für Afrika-

Welt N24 Neuland Dritte Welt
einfach mit der Maus auf "Spiegel" und/oder "Welt N24" im Zitat klicken!


"Als ich 17 war, war in meinem Traumberuf nichts mehr frei” – Was das war? – "Rentner! Erst Rentnerlehrling, dann Jungrentner und dann Rentnergeselle!”

Wo ein Genosse ist, ist die Partei - wo zwei Genossen sind, ist ein Intershop!
nach oben springen

#34

RE: FDJ Brigaden der Freundschaft - Einsatz in der VR Angola

in Leben in der DDR 05.05.2017 15:29
von passport | 2.902 Beiträge | 884 Punkte
avatar
X

Auszeichnungen


des Mitglieds passport
Vip Status Ehrenmitglied
Vip Status Ehrenmitglied
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktives Mitglied des Monats
Aktives Mitglied des Monats
Medaille
Medaille
Pokal
Pokal





Simple Award Plugin • © 2013 Miranus GmbH

Dann k;nnte dein Bekannter ja mit deiner Empfehlung hier einen Beitrag schreiben. D,rfte ja jetzt nicht mehr einen VS oder VVS Siegel tragen !


passport



nach oben springen

#35

RE: FDJ Brigaden der Freundschaft - Einsatz in der VR Angola

in Leben in der DDR 05.05.2017 15:49
von passport | 2.902 Beiträge | 884 Punkte
avatar
X

Auszeichnungen


des Mitglieds passport
Vip Status Ehrenmitglied
Vip Status Ehrenmitglied
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktives Mitglied des Monats
Aktives Mitglied des Monats
Medaille
Medaille
Pokal
Pokal





Simple Award Plugin • © 2013 Miranus GmbH

@IM Kressin

einfach den von mir eingestellten Beitrag lesen ! Autor ist der Buwe Oberstleutnant Dr. phil Klaus Storkmann

seit 2015 Wissenschaftlicher Mitarbeiter im Forschungsbereich Deutsche Militärgeschichte




passport



zuletzt bearbeitet 05.05.2017 16:23 | nach oben springen

#36

RE: FDJ Brigaden der Freundschaft - Einsatz in der VR Angola

in Leben in der DDR 05.05.2017 15:52
von bürger der ddr | 5.916 Beiträge | 14343 Punkte
avatar
X

Auszeichnungen


des Mitglieds bürger der ddr
Vip Status Ehrenmitglied
Vip Status Ehrenmitglied
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktives Mitglied des Monats
Aktives Mitglied des Monats
Medaille
Medaille
Pokal
Pokal





Simple Award Plugin • © 2013 Miranus GmbH

@passport , ich schrieb der Mann ist verstorben.....
Und nicht jeder hält dieses Forum für so wichtig um sich hier in Diskussionen zu zerreiben.

Ergänzung:
Der Mann war kein Schaumschläger, falls man hier wieder an dem Wahrheitsgehalt der Quelle zweifeln will.


Ein Ausspruch von A. Schopenhauer: "Seit ich die Menschen kenne liebe ich die Tiere"


IM Kressin und Gert haben sich für diesen Beitrag bedankt
zuletzt bearbeitet 05.05.2017 15:54 | nach oben springen

#37

RE: FDJ Brigaden der Freundschaft - Einsatz in der VR Angola

in Leben in der DDR 05.05.2017 16:50
von andy | 1.413 Beiträge | 1109 Punkte
avatar
X

Auszeichnungen


des Mitglieds andy
Vip Status Ehrenmitglied
Vip Status Ehrenmitglied
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktives Mitglied des Monats
Aktives Mitglied des Monats
Medaille
Medaille
Pokal
Pokal





Simple Award Plugin • © 2013 Miranus GmbH

@IM Kressin

Das Wachregiment „Feliks Dzierzynski“, Teil der Bewaffneten Organe der DDR, baute in Angola, Mosambik und Äthiopien nach bewährtem, östlichem Muster nationale Sicherheitsdienste auf.



Holla, da bin ich aber überrascht! Ich muß mich doch glatt fragen, wie die Angehörigen des WR mit ihren Erfahrungen aus Wach- und Sicherungsdiensten u.a. im Palast der Republik, dem Ministerrat oder der Waldsiedlung nationale Sicherheitsdienste in Afrika aufbauen konnten

Wenn der Rest des Spiegel-online-Beitrages genauso schlampig recherchiert wurde ist es wohl besser, man nimmte das nicht für bahre Münze ...




andy


Komm, wir essen Opa. Satzzeichen können Leben retten.


passport, Ebro und vs1400 haben sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#38

RE: FDJ Brigaden der Freundschaft - Einsatz in der VR Angola

in Leben in der DDR 05.05.2017 17:21
von Ebro | 1.286 Beiträge | 2443 Punkte
avatar
X

Auszeichnungen


des Mitglieds Ebro
Vip Status Ehrenmitglied
Vip Status Ehrenmitglied
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktives Mitglied des Monats
Aktives Mitglied des Monats
Medaille
Medaille
Pokal
Pokal





Simple Award Plugin • © 2013 Miranus GmbH

Ist doch egal, wie immer, Hauptsache irgendwas geschrieben. Muß ja nicht stimmen....!



nach oben springen

#39

RE: FDJ Brigaden der Freundschaft - Einsatz in der VR Angola

in Leben in der DDR 05.05.2017 17:29
von passport | 2.902 Beiträge | 884 Punkte
avatar
X

Auszeichnungen


des Mitglieds passport
Vip Status Ehrenmitglied
Vip Status Ehrenmitglied
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktives Mitglied des Monats
Aktives Mitglied des Monats
Medaille
Medaille
Pokal
Pokal





Simple Award Plugin • © 2013 Miranus GmbH

Dieser "Bericht" stammt aus dem Jahre 1980. Sozusagen taufrisch. Vermutlich mit den neuesten Erkenntnissen des BND versehen. Die Jungs hatten schon immer den glasklaren Durchblick


passport



Wahlhausener hat sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#40

RE: FDJ Brigaden der Freundschaft - Einsatz in der VR Angola

in Leben in der DDR 05.05.2017 21:54
von Gert | 14.058 Beiträge | 6676 Punkte
avatar
X

Auszeichnungen


des Mitglieds Gert
Vip Status Ehrenmitglied
Vip Status Ehrenmitglied
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktives Mitglied des Monats
Aktives Mitglied des Monats
Medaille
Medaille
Pokal
Pokal





Simple Award Plugin • © 2013 Miranus GmbH

Zitat von passport im Beitrag #39
Dieser "Bericht" stammt aus dem Jahre 1980. Sozusagen taufrisch. Vermutlich mit den neuesten Erkenntnissen des BND versehen. Die Jungs hatten schon immer den glasklaren Durchblick


passport


welchen Durchblick hattest du denn in Wartha beim Abstempeln von Pässen, was in Afrika abgeht ?


Hanum83 und IM Kressin haben sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen



Besucher
16 Mitglieder und 122 Gäste sind Online

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: Siker
Besucherzähler
Heute waren 6573 Gäste und 151 Mitglieder, gestern 7342 Gäste und 146 Mitglieder online.

Forum Statistiken
Das Forum hat 14852 Themen und 609421 Beiträge.

Heute waren 151 Mitglieder Online:


Besucherrekord: 589 Benutzer (24.10.2016 20:54).

Xobor Ein eigenes Forum erstellen