X

#41

RE: Ein Neuer, ehemaliger "Perleberger"

in Vorstellung neuer Zeitzeugen im Forum DDR Grenze 23.10.2009 02:31
von Nomex | 257 Beiträge | 16 Punkte
avatar
X

Auszeichnungen


des Mitglieds Nomex
Vip Status Ehrenmitglied
Vip Status Ehrenmitglied
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktives Mitglied des Monats
Aktives Mitglied des Monats
Medaille
Medaille
Pokal
Pokal





Simple Award Plugin • © 2013 Miranus GmbH

Der Schuß ist wohl irgendwo auf der Rückseite vom Stab eingeschlagen. Das Problem war auch eher das der General gerade dabei war in seinen Dienstwagen zu steigen um sich nach Hause kutschieren zu lassen. Hat sich wohl vor Schreck den Kopf gestossen. Na hätte mit dem Komando "Weitermachen" nicht so leichtsinnig umgehen sollen.

Ich war in der 4.UAK bei Mj. F. dem Bruder des damaligen DDR-Außenminister. Auf der Komp. gabs auch einen Hptm. von ..., der hat damals den Namen seiner Frau angenommen um zu dem "von" zu kommen. Für einen GT-Offz. schon sehr merkwürdig. Mein ZF war ein Oltn. der im Herbst´82 direkt vom Kanten zu uns kam, ein feiner Kerl. Er hat am Kanten Stess mit seiner Frau gehabt und wurde daher versetzt. Er hat dann was mit der Chefin der FDJ von Perleberg gehabt. Die wiederum war die Tochter des Stabschef. Kanntest du den Stabschef?

Gruß Ralf


~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~
Günther Zieschong: "Mir hätten das System erst mal leasen solln...."
nach oben springen

#42

RE: Ein Neuer, ehemaliger "Perleberger"

in Vorstellung neuer Zeitzeugen im Forum DDR Grenze 23.10.2009 02:39
von Andreas67 (gelöscht)
avatar
X

Auszeichnungen


des Mitglieds Andreas67
Vip Status Ehrenmitglied
Vip Status Ehrenmitglied
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktives Mitglied des Monats
Aktives Mitglied des Monats
Medaille
Medaille
Pokal
Pokal





Simple Award Plugin • © 2013 Miranus GmbH

Ja was denn nun los, mein Thread hier ist ja am explodieren.

"natürlich war SAS geheim: Sowohl deren Ausbildung - als auch deren Technik und Aufgaben. Selbst im Bunker als Funker hast Du denen den Funkspruch durch die Luke gereicht - und das war's."

Genau Mart, so kenne ich das auch noch. Die Tür mit der Luke war gleich die Erste links.


nach oben springen

#43

RE: Ein Neuer, ehemaliger "Perleberger"

in Vorstellung neuer Zeitzeugen im Forum DDR Grenze 23.10.2009 07:12
von Alien1964 | 47 Beiträge | 1 Punkte
avatar
X

Auszeichnungen


des Mitglieds Alien1964
Vip Status Ehrenmitglied
Vip Status Ehrenmitglied
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktives Mitglied des Monats
Aktives Mitglied des Monats
Medaille
Medaille
Pokal
Pokal





Simple Award Plugin • © 2013 Miranus GmbH

Zwecks Postkontrolle kann ich vom Besten Geben ; Irgendwann war mal unser Chefidealist Karl Eduard da , seehr Intensiver Auftritt das Schrieb ich meinen Elter die auf Merkwürdige Weiße Verzogen waren der Brief kam zu mir Zurück ohne Stempel.



nach oben springen

#44

RE: Ein Neuer, ehemaliger "Perleberger"

in Vorstellung neuer Zeitzeugen im Forum DDR Grenze 24.10.2009 03:32
von Mart | 909 Beiträge | 676 Punkte
avatar
X

Auszeichnungen


des Mitglieds Mart
Vip Status Ehrenmitglied
Vip Status Ehrenmitglied
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktives Mitglied des Monats
Aktives Mitglied des Monats
Medaille
Medaille
Pokal
Pokal





Simple Award Plugin • © 2013 Miranus GmbH

Zitat von Nomex

Ich war in der 4.UAK bei Mj. F. dem Bruder des damaligen DDR-Außenminister.


Na gugge mal an.
Einmal hatte ich eine Gruppe, da waren mehrere Promi-Kinder drin. Der eine war wohl der Sohn eines stv. Botschafters an der UNO.

Zitat von Nomex

Kanntest du den Stabschef?


Ja.

Aus folgendem Grund: Im Alarmfall war ich Leiter der Funkstelle des Stabschefs. Im Marschband an Stelle vier oder fünf. Das sorgte für so einige Privilegien: Da ich bei Alarm die berühmten Umschläge vom OvD holen mußte, wurde mein Gepäck mir getragen. Ich turnte zum OvD, holte den Krempel, dann fuhr die Funkbude schon vor und mein Gepack wurde verladen.

Das ging dann im ersten Ausweichraum/ Konzentierungsraum (StÜp; einmal aber auch Buchholz) weiter: Für Bewachung war gesorgt - da standen drei SPW und paßten fein auf mich auf. Und in dem Fall war es auch so: Nicht jeder Pickelträger kam auf die Funkstelle: Nur Stabschef (und wohl mein ZF?) durften da hin; General formal nicht. Das sorgte schon für etwas Ruhe. Allerdings musste ich immer aufpassen, dass meine Leute bei der Versorgung nicht übersehen wurden.

Mit dem Stabschef hatte ich ein etwas ungewöhnliches Erlebnis bei einem Alarm - das könnte 83 gewesen sein, jedenfalls die Zeit des Doppelbeschlusses, als alle frei drehten. Allgemein wußten die Ausbilder immer vorab, wenn Alarm kommen würde: Entweder wurde uns das offiziell gesagt - oder unsere Erfahrung sagte uns das: Erleuchtete Zimmer im Stab, Batzen durch KdL-1, sowas. Man hat sich da gegenseitig informiert und gleich mal einen Kaffee gemacht.

Einmal war das völlig anders: Da hat es uns aus der Kalten rausgehauen, da wußte niemand, was eigentlich los war. (Da kamen einem im Stillen schon so Gedanken wie "oh Scheiße, zünden diese Idioten grad die Welt an?") Na jedenfalls turnte ich zum OvD - und auch dort völlige Hektik. Unterlagen geholt, ab auf den Bock - und im Marschband zum StÜp. Im zugewiesenen Raum aufgebaut, NEA ran, Antennen aufgebaut. Funkstille, warten.

Es klopft. Und der Stabschef, leicht fahrig, entert die Funkbude. Und blubbert: Mach' an! - Ich: "Genosse Oberst, Funkstille nicht aufgehoben!" - Er: Sabbel nicht, mach' an. - Rödel-Rödel, Tucker-tucker, Bude läuft. - Er: "Mach' RIAS an!" Ich: Genosse Oberst? - Er: Mach! - Na gut, die R-311 an. RIAS gekurbelt. Der spielt Musik zur Nacht. Und der Staber hört sich das so eine Weile an. Ich denke schon: Also etwas surreal ist das hier aber schon: Wir wissen nicht, ob gleich die ersten Einschläge kommen, und der Staber hört nochmal Westmusik. Und dann sagt er zum mir: "Gut. RIAS spielt Musik. Also werden wir wohl keinen Krieg haben. Mach aus. Und halt's Maul!" - Und weg war er.

Der Stabschef wirkte wie ein (wie sagt man heute) Frontschwein. Der hat im Zweifel schon mal befohlen: Schüler, Deinen Stahlhelm! Dann hat er den Einsatz rausgerissen, die Pütz auf den Boden gelegt und gebrummt: Raucherpause - Aschenbecher.

Er ist sehr spät zum Oberst befördert worden. Es gerüchtete, dass seine Methoden bei den feineren Stabsoffizieren nicht so gut gelitten waren. Seinen Namen habe ich vergessen; irgendwas mit S. oder Sch. vielleicht.

Der Chef Ausbildung, A. (hinten ...bach oder ...berg wohl) war Oberst. Dessen Frau hatte dem Vernehmen nach Westpakete über Deckadresse erhalten. Degradiert zum Soldat. Entlassen.

P.S: Ich habe vergessen zu fragen, warum Du nach dem Stabschef fragst. (Warum?) - Falls das ein Verwandter von Dir ist - ich ziehe alle Aussagen zurück und behaupte das Gegenteil.


zuletzt bearbeitet 24.10.2009 04:00 | nach oben springen

#45

RE: Ein Neuer, ehemaliger "Perleberger"

in Vorstellung neuer Zeitzeugen im Forum DDR Grenze 24.10.2009 04:31
von Nomex | 257 Beiträge | 16 Punkte
avatar
X

Auszeichnungen


des Mitglieds Nomex
Vip Status Ehrenmitglied
Vip Status Ehrenmitglied
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktives Mitglied des Monats
Aktives Mitglied des Monats
Medaille
Medaille
Pokal
Pokal





Simple Award Plugin • © 2013 Miranus GmbH

In Antwort auf:
P.S: Ich habe vergessen zu fragen, warum Du nach dem Stabschef fragst. (Warum?) - Falls das ein Verwandter von Dir ist - ich ziehe alle Aussagen zurück und behaupte das Gegenteil.


Da hast du den Nagel auf den Kopf getroffen, er ist ein Cousin meiner Mutter Und du brauchst absolut nichts zurück nehmen, ich denke über deine Einschätzung wär er sogar ein klein wenig stolz. Und "Frontschwein" trifft es wohl am besten.

Ich kannt ihn ja vor meiner Einberufung nicht, und hab ihn auch danach leider nicht noch mal getroffen. In dem halben Jahr habe ich ihn und seine Familie kennenlernen dürfen, allerdings fast nur auserhalb des Objektes, was auch ganz gut war. Ich kann mich nur noch an eine Situation erinnern. Da habe ich ihn zwischen Stab und der Unterkunft getroffen und bin mit ihm kurz ins Gespräch gekommen. Zufälliger weise kam mein KC vorbei und musste ihn natürlich zuerst "grüßen". Selbstverständlich habe ich die Ehrenbezeigung auch erwiedert, konnte mir aber nicht verkneifen dies auf die lässigste Art zu machen die ich mir bei der Stammbesatzung abgeschaut hatte.

Ich hab von ihm nur noch mal gehört das er nach der Wende für einem "Reiseunternehmen" gearbeitet hat, als er merkte das die bei Kaffeefahrten Rentner über den Tisch ziehen hat er dort gekündigt. Mit dem Namen liegst du allerdings nicht so ganz richtig, es ist eher etwas mit H. gewesen.

Gruß


~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~
Günther Zieschong: "Mir hätten das System erst mal leasen solln...."
nach oben springen

#46

RE: Ein Neuer, ehemaliger "Perleberger"

in Vorstellung neuer Zeitzeugen im Forum DDR Grenze 25.10.2009 21:40
von Andreas67 (gelöscht)
avatar
X

Auszeichnungen


des Mitglieds Andreas67
Vip Status Ehrenmitglied
Vip Status Ehrenmitglied
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktives Mitglied des Monats
Aktives Mitglied des Monats
Medaille
Medaille
Pokal
Pokal





Simple Award Plugin • © 2013 Miranus GmbH

Zitat von Mart

Zitat von Andreas67
Bin dann im Bu.... hinterm Stab gelandet, Telefon und Fernschreibdienst machen...
Andreas


Hallo Andreas,

"Tach, Kollege!" - ich habe im Bu... Funkdienst gemacht. Vor Deiner Zeit dort.

Vor etwa einem Jahr habe ich (im Internet) jemanden kennengelernt, der rein zeitlich Dein Uffz gewesen sein könnte.

Das Bauwerk steht übrigens noch. Aktuell ist es eingezäunt.
(Vor einigen Jahren war ich mal vor Ort, recht unvermutet hatte ich die Chance, mir das Bauwerk nochmals anzusehen. Dazu ggf später.)

Mart




nach oben springen

#47

RE: Ein Neuer, ehemaliger "Perleberger"

in Vorstellung neuer Zeitzeugen im Forum DDR Grenze 25.10.2009 22:31
von Andreas67 (gelöscht)
avatar
X

Auszeichnungen


des Mitglieds Andreas67
Vip Status Ehrenmitglied
Vip Status Ehrenmitglied
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktives Mitglied des Monats
Aktives Mitglied des Monats
Medaille
Medaille
Pokal
Pokal





Simple Award Plugin • © 2013 Miranus GmbH

Zitat von Mart


Hallo Andreas,

"Tach, Kollege!" - ich habe im Bu... Funkdienst gemacht. Vor Deiner Zeit dort.

Vor etwa einem Jahr habe ich (im Internet) jemanden kennengelernt, der rein zeitlich Dein Uffz gewesen sein könnte.

Das Bauwerk steht übrigens noch. Aktuell ist es eingezäunt.
(Vor einigen Jahren war ich mal vor Ort, recht unvermutet hatte ich die Chance, mir das Bauwerk nochmals anzusehen. Dazu ggf später.)

Mart



Hallo Mart,

welchen Uffz meinst Du denn? Mein Respekt, Du kennst Dich ja sehr gut mit den Gegebenheiten aus, wo bei mir nur noch Bruchstücke existieren. Einfach zu lang her, um noch alle Gebäude der Uffz-Schule geografisch einzuordnen. Auch wenn es sicherlich nur wenig Fotos vom Objekt gibt, vielleicht kannst Du mal ne Skizze davon anfertigen?

Zitat von Mart


Als ich aber vor wenigen Jahren auch eher zufällig dort war - stellte ich sehr erstaunt fest, dass die Türe zum B. offen war. Nun habe ich wenig Lust, Streß zu bekommen. Also hatte ich beim ex-KdP geklingelt und der mir öffnenden jungen Dame mein Anliegen erklärt. Sie sah da keine Probleme - und insoweit war ich tatsächlich nochmal im B.

NEA war raus. Im Prinzip war auch alles ausgeweidet.
Erstaunlich waren zwei Dinge:

1) keinerlei Vandalismus
2) Die komplette automatische Nebenstellenvermittlung (direkt rechts nach dem Knick nach Eingang) stand dort noch - inklusive der Beschriftungen.

Mart



Du warst tatsächlich im Bunker zu Deiner Dienstzeit und danach auch nochmal?
Bist sicher, daß zuerst rechts die Nebenstellenvermittlung war? Ich war immer der Meinung, nach der Treppe kam die Schleusentür, dann auf der rechten Seite Toiletten, Technikraum, GWN Vermittlungsstelle und Aufenthaltsraum und auf der linken Seite dann NEA, SAS, Funkraum, Chef und zuletzt die Vermittlung. Kann mich auch irren.


nach oben springen

#48

RE: Ein Neuer, ehemaliger "Perleberger"

in Vorstellung neuer Zeitzeugen im Forum DDR Grenze 26.10.2009 01:42
von Mart | 909 Beiträge | 676 Punkte
avatar
X

Auszeichnungen


des Mitglieds Mart
Vip Status Ehrenmitglied
Vip Status Ehrenmitglied
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktives Mitglied des Monats
Aktives Mitglied des Monats
Medaille
Medaille
Pokal
Pokal





Simple Award Plugin • © 2013 Miranus GmbH

Zitat von Andreas67
Du warst tatsächlich im Bunker zu Deiner Dienstzeit und danach auch nochmal?


Hallo Andreas,
das wird für die Mitleser jetzt aber doch unübersichtlich.

Also
ich war Schleifer. Als UaZ auf StFw-Planstelle war ich Ausbilder Funk/Fernschreib mittlerer/großer Leistung. Das ist mal der erste Punkt. - Da ich der erste GF des Zuges war - war ich automatisch auch der Ltr FuSt Stab für den Einsatzfall, das ist der zweite Punkt. Irgendwann kam der Fachlehrer Hptm Ru. auf mich zu und frug, ob ich denn auch mal stationären Funkdienst mir vorstellen könne (das folgende von V-2000 veranstaltete Bohei dann mal gelegentlich zu erzählen) - ich konnte mir das vorstellen. Insoweit wurde ich praktisch so eine Art Urlaubsvertretung für den Funkdienst. Das ist der dritte Punkt.

Zu Deinen Fragen:
* Ja, ich war in meiner Dienstzeit im Bunker.
* Ja, ich war deutlich nach der Wende nochmals im Bunker.

Zitat von Andreas67

Bist sicher, daß zuerst rechts die Nebenstellenvermittlung war? Ich war immer der Meinung, nach der Treppe kam die Schleusentür, dann auf der rechten Seite Toiletten, Technikraum, GWN Vermittlungsstelle und Aufenthaltsraum und auf der linken Seite dann NEA, SAS, Funkraum, Chef und zuletzt die Vermittlung. Kann mich auch irren.


Aus meiner Dienstzeit wußte ich sicher lediglich die Lage des SAS- und des Funkraums.
Aus der nachwendlichen Begehung (und Gesprächen mit einem anderen Uffz, der dort diente) kann man das recht genau sagen.

Treppe, Schleuse, Dieseltank.
Sodann Dein erster Erinnerungsfehler: Es geht real 90° nach rechts - dort der Hauptgang, auf den ich mich folgend beziehe.

Hauptgang, links davon:
* u/i
* SAS
* Funk
* Nachrichten/Stab
* Klima

Hauptgang, rechts davon:
* Ortsvermittlung intern
* Fernmelde
* Vermittlungsschränke
* u/i
* Klima

An den Hauptgang anschließend: Notausgang.
Das Bauwerk war ca 20x11 m.

Und, ja: Es war mir ein innerer Vorbeimarsch, dieses Bauwerk nochmals sehen zu dürfen. Obwohl es natürlich in dem Zustand einer Ruine war.


nach oben springen

#49

RE: Ein Neuer, ehemaliger "Perleberger"

in Vorstellung neuer Zeitzeugen im Forum DDR Grenze 26.10.2009 10:06
von Alien1964 | 47 Beiträge | 1 Punkte
avatar
X

Auszeichnungen


des Mitglieds Alien1964
Vip Status Ehrenmitglied
Vip Status Ehrenmitglied
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktives Mitglied des Monats
Aktives Mitglied des Monats
Medaille
Medaille
Pokal
Pokal





Simple Award Plugin • © 2013 Miranus GmbH

Ich war in der 6.Kompanie 2.Zug Zugführer Ultn. Hornig



nach oben springen

#50

RE: Ein Neuer, ehemaliger "Perleberger"

in Vorstellung neuer Zeitzeugen im Forum DDR Grenze 26.10.2009 10:58
von Grete85 | 857 Beiträge | 50 Punkte
avatar
X

Auszeichnungen


des Mitglieds Grete85
Vip Status Ehrenmitglied
Vip Status Ehrenmitglied
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktives Mitglied des Monats
Aktives Mitglied des Monats
Medaille
Medaille
Pokal
Pokal





Simple Award Plugin • © 2013 Miranus GmbH

Sag mal, wieviele Dienstjahre hatte der Ultn.?

Gruß Grete


--------------------------------------------------
Geschichte ist nichts anderes
als die Unfallchronik der Menschheit.

Chales Talleyrand,französicher
Staatsmann (1754-1838)
--------------------------------------------------
Gedient von Frühjahr 1982 bis Frühjahr 1985 beim
VEB Landesverteidigung, Betriebsteil Grenzsicherung Rhön
nach oben springen

#51

RE: Ein Neuer, ehemaliger "Perleberger"

in Vorstellung neuer Zeitzeugen im Forum DDR Grenze 26.10.2009 18:35
von Mart | 909 Beiträge | 676 Punkte
avatar
X

Auszeichnungen


des Mitglieds Mart
Vip Status Ehrenmitglied
Vip Status Ehrenmitglied
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktives Mitglied des Monats
Aktives Mitglied des Monats
Medaille
Medaille
Pokal
Pokal





Simple Award Plugin • © 2013 Miranus GmbH

Zitat von Alien1964
Ich war in der 6.Kompanie 2.Zug Zugführer Ultn. Hornig


Wieder das Problem mit der Umnummerierung.

Wann warst Du dort - vor 85 oder ab 85?

Wenn Du 85 oder später dort warst, dann wäre der 2. Zug "Funktruppführer mittlerer/kleiner Leistung" gewesen und Du bist auf R-142 und/oder R-145 ausgebildet worden.


nach oben springen

#52

RE: Ein Neuer, ehemaliger "Perleberger"

in Vorstellung neuer Zeitzeugen im Forum DDR Grenze 17.11.2009 11:08
von Rudi (gelöscht)
avatar
X

Auszeichnungen


des Mitglieds Rudi
Vip Status Ehrenmitglied
Vip Status Ehrenmitglied
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktives Mitglied des Monats
Aktives Mitglied des Monats
Medaille
Medaille
Pokal
Pokal





Simple Award Plugin • © 2013 Miranus GmbH

war von Mai82 bis oktober82 an der US 1Komp.1Zug
KC war Hptm.Schimmel
PS: tolles Bild vom "Hotel zur Post"

da hab ich meine erste Flasche Schnaps an der Wache vorbei geschmuckelt---grins
und das im Hochsommer
Gruß Rudi


nach oben springen

#53

RE: Ein Neuer, ehemaliger "Perleberger"

in Vorstellung neuer Zeitzeugen im Forum DDR Grenze 17.11.2009 18:30
von StabPL | 471 Beiträge | 154 Punkte
avatar
X

Auszeichnungen


des Mitglieds StabPL
Vip Status Ehrenmitglied
Vip Status Ehrenmitglied
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktives Mitglied des Monats
Aktives Mitglied des Monats
Medaille
Medaille
Pokal
Pokal





Simple Award Plugin • © 2013 Miranus GmbH

Hallo und herzlich willkommen,
wo kommst du eigentlich her, aus welchem Ort?
StabPL


nach oben springen

#54

RE: Ein Neuer, ehemaliger "Perleberger"

in Vorstellung neuer Zeitzeugen im Forum DDR Grenze 10.05.2010 17:24
von Alien1964 | 47 Beiträge | 1 Punkte
avatar
X

Auszeichnungen


des Mitglieds Alien1964
Vip Status Ehrenmitglied
Vip Status Ehrenmitglied
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktives Mitglied des Monats
Aktives Mitglied des Monats
Medaille
Medaille
Pokal
Pokal





Simple Award Plugin • © 2013 Miranus GmbH

Kann ich dir leider nicht sagen Denke mal soo 3Jahre



nach oben springen

#55

RE: Ein Neuer, ehemaliger "Perleberger"

in Vorstellung neuer Zeitzeugen im Forum DDR Grenze 10.05.2010 17:29
von Alien1964 | 47 Beiträge | 1 Punkte
avatar
X

Auszeichnungen


des Mitglieds Alien1964
Vip Status Ehrenmitglied
Vip Status Ehrenmitglied
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktives Mitglied des Monats
Aktives Mitglied des Monats
Medaille
Medaille
Pokal
Pokal





Simple Award Plugin • © 2013 Miranus GmbH

Zitat von Mart

Zitat von Alien1964
Ich war in der 6.Kompanie 2.Zug Zugführer Ultn. Hornig


Wieder das Problem mit der Umnummerierung.

Wann warst Du dort - vor 85 oder ab 85?

Wenn Du 85 oder später dort warst, dann wäre der 2. Zug "Funktruppführer mittlerer/kleiner Leistung" gewesen und Du bist auf R-142 und/oder R-145 ausgebildet worden.




05/84-10/84 Aber nicht Funktruppführer ! Nur Gruppenführer GSie aber R-105 und R-126 Daran wurde ich ausgebildet



nach oben springen



Besucher
29 Mitglieder und 52 Gäste sind Online

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: uffz. rieger
Besucherzähler
Heute waren 1874 Gäste und 145 Mitglieder, gestern 2791 Gäste und 164 Mitglieder online.

Forum Statistiken
Das Forum hat 15553 Themen und 656395 Beiträge.

Heute waren 145 Mitglieder Online:


Besucherrekord: 589 Benutzer (24.10.2016 20:54).

Xobor Ein eigenes Forum erstellen