X

#21

RE: mein Dienst bei GT

in Vorstellung neuer Zeitzeugen im Forum DDR Grenze 16.11.2012 19:46
von Theo85/2 | 1.410 Beiträge | 965 Punkte
avatar
X

Auszeichnungen


des Mitglieds Theo85/2
Vip Status Ehrenmitglied
Vip Status Ehrenmitglied
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktives Mitglied des Monats
Aktives Mitglied des Monats
Medaille
Medaille
Pokal
Pokal





Simple Award Plugin • © 2013 Miranus GmbH

Zitat von jecki09 im Beitrag #16
Hallo
ich war KGSI in Ifta.
Erst auf dem B-Turm Straße Netra (oberhalb des Melkstandes am Tor, stets mit guter frischer Milch und bereitstehender Schöpfkelle und Becher zum Trinken) und dann im Dienstzimmer neben dem KC in der Kompanie. Der jeden Alarm mithörte.

Bei einer Auslösung des GSSZ wurde in kurzzeitiger Auslösung und dauerhafter Auslösung unterschieden.

kurzzeitig -sagt schon der Name: kurz z.b. durch das diensthabende Reh, oder bei starkem Sturm durch zusammentreffen der Drähte.
dauerhaft- durch Durchtrennung des Drahtes, dauerhafter Kurzschluss oder einer zeitlich etwas "längeren kurzzeitigen" Auslösung.

Nach Betätigung der Taste des Einschubes hörte der Alarm auf. Theoretisch konnte so eine Alarmauslösung auch "weggedrückt" werden. Was keiner machte. ABER am Schaltkasten im Gebiet, war auch ein Zähler. So konnte auch der GSZ-Uffz. nachweisen, dass eine Auslösung gewesen sein musste, denn er führte ein Buch über die Auslösungen der ganzen Felder. Daher wurden die Auslösungen bei den "Grenzarbeiten"
- Bewuchsbeseitigung - immer gezählt, schriftlich nachgewiesen und dem GSZ-Uffz. mitgeteilt und gegengezeichnet.

Ein dauerhafter Alarm hatte meist zur Folge, dass der Schaltkasten im Gebiet aufgesucht und die Ursache gefunden werden musste. Messen- Nachregeln. Ohne Ursache fast immer kein Ende des Einsatzes der A-Gruppe und des Suchpostens. Armer GSZ-Uffz.





Das kann ich so bstätigen.
Aber wieso "armer GSZ Uffz."?


Theo 85/2 ( GSZ- Truppfahrer, kein Uffz!)



nach oben springen

#22

RE: mein Dienst bei GT

in Vorstellung neuer Zeitzeugen im Forum DDR Grenze 16.11.2012 19:58
von jecki09 | 424 Beiträge | 20 Punkte
avatar
X

Auszeichnungen


des Mitglieds jecki09
Vip Status Ehrenmitglied
Vip Status Ehrenmitglied
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktives Mitglied des Monats
Aktives Mitglied des Monats
Medaille
Medaille
Pokal
Pokal





Simple Award Plugin • © 2013 Miranus GmbH

na stell dir vor, der Alarm wurde nachts ausgelöst, und kurz vor Schichtwechsel.
Wenn der GSZ-Uffz. den Fehler nicht finden konnte ging Sicherung des Abschnitts vor.

Die neue Schicht mussten sich beeilen und die alte Schicht machte Überstunden. ... Bis der Zaun wieder o.k. war - oder es gab Sonderabsicherung für das defekte ZSSZ-Feld. Ein guter GSZ-Uffz. und sein 2. Mann waren schon was wert. Erst wenn es ganz lange dauerte und ein technischer Fehler sicher fest stand wurden die alten Posten gewechselt.

Aber es gab dann andere Probleme. Zu festgelegten Zeiten musste der K2 und K6 jeweils kontrolliert werden. Meist durch die Posten auf dem Hin- oder Rückweg in den Postenbereich. Das musste jetzt irgendwie nachgeholt werden.

Wenn der Zaun bei einem bestimmten KGSI oft auslöste, hatten die Posten schon Angst wenn dieser auf dem Bock saß. - Er hatte "heiße Finger" und sollte diese von der Anlage lassen - Man kann es auch Aberglauben nennen, war aber nicht schön für den KGSI.


nach oben springen

#23

RE: mein Dienst bei GT

in Vorstellung neuer Zeitzeugen im Forum DDR Grenze 16.11.2012 21:19
von utkieker | 2.974 Beiträge | 207 Punkte
avatar
X

Auszeichnungen


des Mitglieds utkieker
Vip Status Ehrenmitglied
Vip Status Ehrenmitglied
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktives Mitglied des Monats
Aktives Mitglied des Monats
Medaille
Medaille
Pokal
Pokal





Simple Award Plugin • © 2013 Miranus GmbH

Auch wenn ich es schon häufig anders gelesen habe, unsere A- Gruppe wurde von der Kaserne aus rausgeschickt. Wir hatten da einen GSZ mitten durch den Wald. Nicht selten hat 3 mal des Nachts der Ochse gebrüllt gerade bei feuchten oder nebligen Wetter haben kleine Zweige Alarm ausgelöst. Spätestens beim vierten mal hat der in der FüSt seine eigenen Leute zum GSZ geschickt und hat die A- Gruppe nicht weiter belästigt.
Kurios: Irgend so ein Sacki hatte vor dem GSZ sein Jagdrevier. Wir waren in der Nachtschicht, sollten abgelöst werden. Der Waidmann im Walde legt auf einen kapitalen Bock an (oder war's ein Keiler?) schießt und die Ablösung war hinfällig! Der Jäger hat sein Wildbret verfehlt und den Grenzsignalzaun getroffen. Rotes Rundumlicht, Gebrüll vom Ochse und Überstunden waren die Folge ....

Gruß Hartmut!


"Die Vergangenheit zu verbieten macht sie nicht ungeschehen, nicht einmal wenn man versucht sie selbst in sich zu verdrängen"
(Anja-Andrea 1959 - 2014)


nach oben springen


Ähnliche Themen Antworten/Neu Letzter Beitrag⁄Zugriffe
Wie gefährlich war der Dienst an der Grenze für den Grenzsoldaten wirklich ?
Erstellt im Forum Grenztruppen der DDR von B208
277 18.11.2016 07:45goto
von sentry • Zugriffe: 22774
Wer hat im Grenzabschnitt Gifhorn Dienst auf beiden Seiten der Grenze Dienst gemacht ?
Erstellt im Forum Dienstgrade Verteilung BGS NVA GT BW von Fortuna2013
8 19.08.2013 20:20goto
von Fortuna2013 • Zugriffe: 3033
Dienst quittiert
Erstellt im Forum Grenztruppen der DDR von Grenzwolf62
20 17.01.2013 15:56goto
von DoreHolm • Zugriffe: 1992
Die Lügen vom Dienst Der BND und der Irakkrieg
Erstellt im Forum Bundesnachrichtendienst BND von Alfred
12 03.05.2011 02:05goto
von Sachsendreier • Zugriffe: 1752
Dienen in Berlin
Erstellt im Forum Mein Leben als DDR Grenzsoldat von Rüganer
1 19.02.2010 12:24goto
von Sonne • Zugriffe: 1336
Unfälle im Dienst an der innerdeutschen Grenze
Erstellt im Forum Fragen und Antworten zur innerdeutschen Grenze von Angelo
171 04.02.2017 20:07goto
von Stefan 14 • Zugriffe: 25488
Fähnriche im med. Dienst (GT)
Erstellt im Forum Bücher und Militaria - Empfehlungen und Tauschbörse von Oss`n
7 27.05.2011 20:09goto
von Oss`n • Zugriffe: 1038
Silvester an der Grenze im Dienst
Erstellt im Forum Fragen und Antworten zur innerdeutschen Grenze von Angelo
49 31.03.2013 18:59goto
von 82zwo • Zugriffe: 6182
Unfug im Dienst an der Grenze :-)
Erstellt im Forum Grenztruppen der DDR von milo66
287 31.10.2016 19:08goto
von GZB1 • Zugriffe: 33731
Lustige Momente beim Dienst an der DDR Grenze
Erstellt im Forum Grenztruppen der DDR von Angelo
64 09.04.2016 22:14goto
von malibu46 • Zugriffe: 10472

Besucher
17 Mitglieder und 46 Gäste sind Online

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: Uffz Willi
Besucherzähler
Heute waren 1410 Gäste und 128 Mitglieder, gestern 2377 Gäste und 162 Mitglieder online.

Forum Statistiken
Das Forum hat 15536 Themen und 655577 Beiträge.

Heute waren 128 Mitglieder Online:


Besucherrekord: 589 Benutzer (24.10.2016 20:54).

Xobor Ein eigenes Forum erstellen