X
#1

Vorstellung (von der glatte)

in Vorstellung neuer Zeitzeugen im Forum DDR Grenze 20.06.2011 02:18
von der glatte | 1.356 Beiträge | 51 Punkte
avatar
X

Auszeichnungen


des Mitglieds der glatte
Vip Status Ehrenmitglied
Vip Status Ehrenmitglied
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktives Mitglied des Monats
Aktives Mitglied des Monats
Medaille
Medaille
Pokal
Pokal





Simple Award Plugin • © 2013 Miranus GmbH

Hallo Leute,

obwohl ich hier sicher der EXOT sein werde, habe ich mich trotzdem angemeldet um an dieser Stelle mehr über die NVA/Grenztruppen, besonders über den Dienst an der der Grenze zu erfahren. Ja, warum bin ich überhaupt der Meinung in diesem Forum ein EXOT zu sein, ganz einfach weil man mich 1976 ausgemustert hat. Mir wurde also nie ein Wehrpass ausgehändigt, nur die Ausmusterungsurkunde übergeben. Darum habe ich auch den Namen "der glatte" angenommen. Denn meine Schulterstücke bei der NVA, blieben glatt. Doch nun kurz zu meiner Person.

Ich bin 1961 in Meißen an der Elbe geboren. Wurde später ein FA für Warenbewegung (heute Lagerist) und entdeckte für mich die interessante Arbeit bei der Freiwilligen Feuerwehr. Danach folgten bis 1990 viele Jahre Arbeit in einer Betriebsfeuerwehr mit Offiziersstudium. Nach der Wende und der Auflösung meines Betriebes, war ich als Disponent in einem Großhandel tätig. Danach folgten einige Jahre im Sicherheitsgewerbe und seit 2009 bin ich Selbständig. Ich bin verheiratet und habe einen Sohn.

der glatte


ACRITER ET FIDELITER


zuletzt bearbeitet 20.06.2011 07:57 | nach oben springen

#2

RE: Vorstellung

in Vorstellung neuer Zeitzeugen im Forum DDR Grenze 20.06.2011 06:09
von Feliks D. | 8.889 Beiträge | 38 Punkte
avatar
X

Auszeichnungen


des Mitglieds Feliks D.
Vip Status Ehrenmitglied
Vip Status Ehrenmitglied
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktives Mitglied des Monats
Aktives Mitglied des Monats
Medaille
Medaille
Pokal
Pokal





Simple Award Plugin • © 2013 Miranus GmbH

Hallo Glatter ich muss Dich leider enttäuschen, denn ganz so exotisch bist Du doch nicht. Es gibt bereits ein Mitglied welches auch ausgemustert wurde, trotzdem Herzlich Willkommen hier in der Runde. Arbeit in einer Betriebsfeuerwehr mit Offiziersstudium klingt auch interessant, da dürftest Du tatsächlich der Einzige hier sein


Was ich zu sagen hatte habe ich gesagt, nun fürchte ich das allerletzte Wort. Der Sprache Ohnmacht hat mich oft geplagt, doch Trotz und Hoffnung gab ich niemals fort! Mir scheint die Welt geht aus den Fugen bringt sich um, die vielen Kriege zählt man schon nicht mehr. Auch dieses neue große Deutschland macht mich stumm, der Zorn der Worte und die Wut wird mehr. Die Welt stirbt leise stilles Schreien hört man nicht, es hilft kein Weinen und man sieht's nicht im Gesicht. Wer einen Menschen rettet rettet so die Welt, am Ende überleben wir uns doch. Nur wir bestimmen wann der letzte Vorhang fällt, still und leise verlassen wir die Welt!
zuletzt bearbeitet 20.06.2011 06:12 | nach oben springen

#3

RE: Vorstellung

in Vorstellung neuer Zeitzeugen im Forum DDR Grenze 20.06.2011 06:16
von Pit 59 | 12.456 Beiträge | 11906 Punkte
avatar
X

Auszeichnungen


des Mitglieds Pit 59
Vip Status Ehrenmitglied
Vip Status Ehrenmitglied
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktives Mitglied des Monats
Aktives Mitglied des Monats
Medaille
Medaille
Pokal
Pokal





Simple Award Plugin • © 2013 Miranus GmbH

Sei gegrüßt @Glatter hier im Forum.

Mich würde auch Interessieren,was man bei einer Freiwilligen Feuerwehr (Betriebsfeuerwehr) für ein Offiziersstudium machen konnte.
Danke. Bis bald.



nach oben springen

#4

RE: Vorstellung

in Vorstellung neuer Zeitzeugen im Forum DDR Grenze 20.06.2011 07:07
von Blondi | 164 Beiträge
avatar
X

Auszeichnungen


des Mitglieds Blondi
Vip Status Ehrenmitglied
Vip Status Ehrenmitglied
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktives Mitglied des Monats
Aktives Mitglied des Monats
Medaille
Medaille
Pokal
Pokal





Simple Award Plugin • © 2013 Miranus GmbH

Hallo Glatter,
sei willkommen im Forum. Ich habe es nicht geschafft ausgemustert zu werden. Es kommt auch auf den Grund an, ob man froh darüber sein soll oder nicht. In der freiwilligen und dann noch in einer Betriebsfeuerwehr war doch ein guter Ausgleich. Laufen in der Betriebsfeuerwehr die Dienstgrade anders als in der Freiwilligen, oder gab Deine Dienststellung nur den Löschmeister her? Ich hatte auch die Offizierslaufbahn eingeschlagen und war Brandmeister. Habe aus beruflichen (Zeit) Gründen meinen Dienst quittiert nach 43 Jahren FF-Zugehörigkeit.

Also viel Spaß hier wünscht
Blondi


Sei was du willst, doch habe den Mut es ganz zu sein.


zuletzt bearbeitet 20.06.2011 10:17 | nach oben springen

#5

RE: Vorstellung

in Vorstellung neuer Zeitzeugen im Forum DDR Grenze 20.06.2011 07:24
von bendix | 2.649 Beiträge | 23 Punkte
avatar
X

Auszeichnungen


des Mitglieds bendix
Vip Status Ehrenmitglied
Vip Status Ehrenmitglied
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktives Mitglied des Monats
Aktives Mitglied des Monats
Medaille
Medaille
Pokal
Pokal





Simple Award Plugin • © 2013 Miranus GmbH

Hallo Glatter,sei herzlich willkommen im Forum,auch im Namend des Teams
Ich denke Du wirst hier viele Fragen zur NVA und vor allem zu den Grenztruppen beantwortet bekommen.
Lies dich ein und habe viel Spaß im Forum.

Gruß bendix


Das Zufriedene ist leise,das Unzufriedene ist laut.
Gefreiter der Grenztruppen -1980 GAR 40 Oranienburg/Falkensee-GR 34 Groß-Glienicke 1981-1982


nach oben springen

#6

RE: Vorstellung

in Vorstellung neuer Zeitzeugen im Forum DDR Grenze 20.06.2011 14:08
von der glatte | 1.356 Beiträge | 51 Punkte
avatar
X

Auszeichnungen


des Mitglieds der glatte
Vip Status Ehrenmitglied
Vip Status Ehrenmitglied
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktives Mitglied des Monats
Aktives Mitglied des Monats
Medaille
Medaille
Pokal
Pokal





Simple Award Plugin • © 2013 Miranus GmbH

Hallo und vielen Dank an Euch für die Begrüßung.

@ Pit 59
Nun es gab die Profis (Berufsfeuerwehr) da ging es schon etwas ernster zu wie bei uns, denn da war ein Befehl, auch ein Befehl und der musste ausgeführt werden. Wir in der Freiwilligen Feuerwehr hatten da noch etwas Spielraum, also nicht so streng militärisch.
Man muss unterscheiden, die Freiwillige Feuerwehr hatte einen Wirkungsbereich, dieses war entweder der Standort (Dorf, kleine Stadt, Stadtteil), oder ein Betrieb gründete eine Freiwillige Feuerwehr, welche wie bei den Profis Rund um die Uhr im Dienst war. Verschiedene Firmen haben dieses heute noch, es kommt dabei darauf an, was dort hergestellt oder gelagert wird. So war das bei uns auch.
Dann gab es noch einen Unterschied bei der Betriebsfeuerwehr. Es gab dort Freiwillige, die normal ihre Arbeit im Betrieb nachgingen und nur bei Alarm, Feuerwehrmann wurden und es gab betriebsabhängig wie schon erwähnt den Rund um die Uhr-Dienst.
Nach der Grundausbildung qalifizierte ich mich zum DLA-Träger (Angriffstrupp) und war dann einige Jahre auf einem B1000 stationiert. War schon sehr eng in der Bude und wie oft hat man sich die Knochen an der TKS (Tragkraftspritze) blau geschlagen. Später habe ich dann den Gerätewart für DLA und Feuerwehrtechnik gemacht. Ich durfte also die DLA mit Druckluft befüllen, die Flaschen auch auseinandernehmen und von innen Prüfen. Am Lungenautomat oder Druckregler hatte man aber nichts zu basteln, denn alles war ja für den Kameraden lebenswichtig.
Na ja, als ich dann Löschmeister war, ging es vom Dienstgrad ohne ein Studium nicht höher. Also auch nicht mit dem Geld. Ich habe mich dann Ende 1988 entschlossen ein Offiziersstudium (Fernstudium) zu beginnen. Da habe ich dann bebüffelt wie ein Ochse und bin einmal im Monat eine Woche in die Schule gerannt. Im Mai 1990 sollte dann Prüfung sein, da war meine Firma fast schon in Abwicklung und plötzlich fragte man auch nach Geld beim Studium. Ich hätte also meine letzten Monate selbst finanzieren müssen und im Januar 1990 war auch kein Unterricht mehr. Alles eingeschlafen! Kein Ansprechpartner mehr da. Das war dann das Ende. Eines Morgens hatte man unsere Wache ausgeräumt und vieles in den Container geschmissen, nicht einmal den silbernen Schutzhelm hatte man uns gelassen. die wurden an einen Feuerwehr-Historiker verkauft. Das war schon hart. Uns blieb nur noch der treue B1000. Kurz darauf kam die Entlassung.

Und ich habe wieder neu angefangen.

Viele Grüße vom glatten


ACRITER ET FIDELITER


nach oben springen

#7

RE: Vorstellung

in Vorstellung neuer Zeitzeugen im Forum DDR Grenze 20.06.2011 14:13
von der glatte | 1.356 Beiträge | 51 Punkte
avatar
X

Auszeichnungen


des Mitglieds der glatte
Vip Status Ehrenmitglied
Vip Status Ehrenmitglied
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktives Mitglied des Monats
Aktives Mitglied des Monats
Medaille
Medaille
Pokal
Pokal





Simple Award Plugin • © 2013 Miranus GmbH

@ Blondi
Also 43 Jahre FF sind schon eine schöne Schippe Sand. Respekt!
Nee, bei uns war ohne Studium beim Löschmeister schluß. Das bedeutete auch, seine Lohngruppe zu abonieren. Höher ging´s nur mit Studium

Gruß vom glatten


ACRITER ET FIDELITER


nach oben springen

#8

RE: Vorstellung

in Vorstellung neuer Zeitzeugen im Forum DDR Grenze 20.06.2011 14:58
von Pit 59 | 12.456 Beiträge | 11906 Punkte
avatar
X

Auszeichnungen


des Mitglieds Pit 59
Vip Status Ehrenmitglied
Vip Status Ehrenmitglied
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktives Mitglied des Monats
Aktives Mitglied des Monats
Medaille
Medaille
Pokal
Pokal





Simple Award Plugin • © 2013 Miranus GmbH

Hallo Glatter gehe Bitte mal zum Tread RE Vorstellung.
Danke



nach oben springen

#9

Dienstgrade bei der Freiwilligen Feuerwehr de DDR

in Vorstellung neuer Zeitzeugen im Forum DDR Grenze 19.02.2014 17:35
von Oberbrandmeister | 1 Beitrag
avatar
X

Auszeichnungen


des Mitglieds Oberbrandmeister
Vip Status Ehrenmitglied
Vip Status Ehrenmitglied
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktives Mitglied des Monats
Aktives Mitglied des Monats
Medaille
Medaille
Pokal
Pokal





Simple Award Plugin • © 2013 Miranus GmbH

Irgendwo habe ich hier im Forum gelesen, dass Beförderungen in den Freiwilligen Feuerwehren sehr lax, ohne spezielle Ausbildung, ja sogar teilweise am Biertisch festgelegt wurden.
Das ist nun völliger Blödsinn.
Ich war im Bezirk Neubrandenburg 30 Jahre bei der FFw.
Und ich musste um eine Führungsposition zu erreichen 5 Mal nach Anklam zum Ausbildungskommando und nach der Wende noch zweimal nach Malchow in die Landesfeuerwehr . Und zwar zu DDR-Zeiten nicht nur mal so eine Woche von Montag bis Freitag, sondern jeweils vierzehn Tage in denen man nur mit Urlaubsgesuch an dem integrierten Wochenende ( und dann auch nur nach ausgeübtem Samstagsdienstsport) nach Hause durfte.
Es ist also Quark, dass Dienstgrade generell "verschenkt" wurden, um anschließend einen zu saufen...

Salute und alles Gute!

Oberbrandmeister



nach oben springen

#10

RE: Dienstgrade bei der Freiwilligen Feuerwehr de DDR

in Vorstellung neuer Zeitzeugen im Forum DDR Grenze 20.02.2014 11:04
von Pit 59 | 12.456 Beiträge | 11906 Punkte
avatar
X

Auszeichnungen


des Mitglieds Pit 59
Vip Status Ehrenmitglied
Vip Status Ehrenmitglied
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktives Mitglied des Monats
Aktives Mitglied des Monats
Medaille
Medaille
Pokal
Pokal





Simple Award Plugin • © 2013 Miranus GmbH

Hallo Axel

Irgendwo habe ich hier im Forum gelesen, dass Beförderungen in den Freiwilligen Feuerwehren sehr lax, ohne spezielle Ausbildung, ja sogar teilweise am Biertisch festgelegt wurden.
Das ist nun völliger Blödsinn.


Kein Blödsinn !!! Das ist nun mal eine Tatsache. In der DDR gab es für die FFW das" Organisierte Selbststudium für Offiziere und Unterführer"
Das dauerte ein halbes Jahr,und wurde meistens Sonnabends durch Angehörige VPKA Abt. Feuerwehr durchgeführt.
Damit konntest Du die Funktionen Gruppen oder Zugführer besetzen.Wenn der Wehrführer gestorben ist auch diesen. Alle weiteren Beförderungen waren von der Zugehörigkeit zur Wehr abhängig.
Für die Maschinisten war nur die Klase 5 wichtig,auch diese Lehrgänge wurden vor Ort durch die Abt. F durchgeführt.

Es stimmt Heute sieht das alles etwas anders aus. Bis zum Truppführer werden die Ausbildungen auch vor Ort durch die Kreissausbilder durchgeführt.
Alle anderen Lehrgänge (Gruppenführer,Zugführer,Wehrführer,Maschinisten alles Art) nur auf den Landesfeuerwehrschulen.
Noch eines Axel,der Dienstgrad in einer FFW ist so was von Unwichtig !!! wichtig ist das der Mann an den Ausbildungsstunden teilnimmt,und das man sich auf diesen verlassen kann.
Anbei mein Zeugnis vom Org. Selbststudium,und Ich war kein Offizier in einer FFW.

Angefügte Bilder:
IMG_0002.JPG


nach oben springen



Besucher
17 Mitglieder und 76 Gäste sind Online

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: Sorge
Besucherzähler
Heute waren 1806 Gäste und 149 Mitglieder, gestern 2034 Gäste und 156 Mitglieder online.

Forum Statistiken
Das Forum hat 15671 Themen und 662580 Beiträge.

Heute waren 149 Mitglieder Online:


Besucherrekord: 589 Benutzer (24.10.2016 20:54).

Xobor Ein eigenes Forum erstellen