X
#1

Grüne Grenze

in Fragen und Antworten zur innerdeutschen Grenze 03.02.2011 17:28
von Sonne | 536 Beiträge | 311 Punkte
avatar
X

Auszeichnungen


des Mitglieds Sonne
Vip Status Ehrenmitglied
Vip Status Ehrenmitglied
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktives Mitglied des Monats
Aktives Mitglied des Monats
Medaille
Medaille
Pokal
Pokal





Simple Award Plugin • © 2013 Miranus GmbH

Frage:
wie sahen die Grenzsicherungsanlagen von 1961-1965 an der grünen Grenze aus ??


Gruß Sonne

05/66-10/67
18 Monate meiner Jugend
in Glowe, Rothesütte, Elend
nach oben springen

#2

RE: Grüne Grenze

in Fragen und Antworten zur innerdeutschen Grenze 03.02.2011 17:41
von Zermatt | 5.309 Beiträge | 111 Punkte
avatar
X

Auszeichnungen


des Mitglieds Zermatt
Vip Status Ehrenmitglied
Vip Status Ehrenmitglied
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktives Mitglied des Monats
Aktives Mitglied des Monats
Medaille
Medaille
Pokal
Pokal





Simple Award Plugin • © 2013 Miranus GmbH

In den Jahren 62 und 63 wurden die ersten Erdminenfelder angelegt.Dafür wurde ein doppelreihiger Stacheldrahtzaun freundwärts angelegt,etwas zurückversetzt vom alten einreihigen Stacheldrahtzaun.Der Zaun war an Betonsäulen befestigt,der Abstand zwischen 2 Reihen betrug ungefähr 20-30m.In diesem Bereich wurde das Gebiet mit verschiedenen Typen von Spreng oder Splitterminen gesichert.

1965 wurden auch die ersten Betonbeobachtugsbunker im Schutzstreifen errichtet. Soweit erst mal.



nach oben springen

#3

RE: Grüne Grenze

in Fragen und Antworten zur innerdeutschen Grenze 03.02.2011 18:33
von Oss`n | 2.917 Beiträge | 829 Punkte
avatar
X

Auszeichnungen


des Mitglieds Oss`n
Vip Status Ehrenmitglied
Vip Status Ehrenmitglied
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktives Mitglied des Monats
Aktives Mitglied des Monats
Medaille
Medaille
Pokal
Pokal





Simple Award Plugin • © 2013 Miranus GmbH

1 setzen !

Oss`n


Spucke nie in einen Brunnen - es könnte sein, du mußt mal daraus trinken !
Lache und die Welt lacht mit dir - weine und du weinst allein !!
nach oben springen

#4

RE: Grüne Grenze

in Fragen und Antworten zur innerdeutschen Grenze 03.02.2011 23:03
von Thunderhorse | 5.033 Beiträge | 4858 Punkte
avatar
X

Auszeichnungen


des Mitglieds Thunderhorse
Vip Status Ehrenmitglied
Vip Status Ehrenmitglied
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktives Mitglied des Monats
Aktives Mitglied des Monats
Medaille
Medaille
Pokal
Pokal





Simple Award Plugin • © 2013 Miranus GmbH

Im angefragten Zeitraum:
Errichten von Straßensperren in Grenznähe, Bau von Holz-BT,
Sommer - Herbst 1961, Roden der Wälder entlang der Grenze und anlegen von Sichtfeldern.
Herbst 1961, Beginn Bau zweireihiger Stacheldrahtzaun an Betonpfosten, teilweise auch an Holzpfosten.
Einhergehend anlegen (Oktober - November 1961) erster Minenfelder, MS61 mit POMS-2.
1962, April - November anlegen von Minenfeldern (MS62) mit PMD-6, ab 1963 auch die PMN.
Innerhalb des zSz in Teilabschnitten S-Rollensperren angelegt.
1964, Hundelaufanlagen erstmals errichtet.
1965, erstmalig Betonbunker (2-Mann), Betonsperrmauern und Lichtsperren errichtet, Standscheinwerfer aufgestellt.
1966 erstmaliges anlegen von Kfz-Sperrgräben.
Einsatz des Signalgerätes SP-1.
Ebenfalls, Abriß von Häusern und Gehöften in unmittelbarer Grenznähe.
1966 erstmaliger Bau zweireihiger Metallgitterzaun und anlegen der MS66 (PMN).


"Mobility, Vigilance, Justice"
nach oben springen



Besucher
5 Mitglieder und 15 Gäste sind Online

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: uffz. rieger
Besucherzähler
Heute waren 105 Gäste und 12 Mitglieder, gestern 2759 Gäste und 171 Mitglieder online.

Forum Statistiken
Das Forum hat 15553 Themen und 656434 Beiträge.

Heute waren 12 Mitglieder Online:


Besucherrekord: 589 Benutzer (24.10.2016 20:54).

Xobor Ein eigenes Forum erstellen