X

#1

Neuvorstellung & Zeitungsartikel

in Vorstellung neuer Zeitzeugen im Forum DDR Grenze 08.01.2011 22:02
von kassberg | 97 Beiträge | 122 Punkte
avatar
X

Auszeichnungen


des Mitglieds kassberg
Vip Status Ehrenmitglied
Vip Status Ehrenmitglied
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktives Mitglied des Monats
Aktives Mitglied des Monats
Medaille
Medaille
Pokal
Pokal





Simple Award Plugin • © 2013 Miranus GmbH

Guten Tag, die Herren !

ich war weder beí den GT , noch beim Militär, sondern Mitte der Achziger bei den "Fliegern"
Ich hab´die gesamte Grenze gesehen - allerdings nur auf dem Radarschirm.

Was die Bedeutung des Forums betrifft, da bin ich zwiegespalten. Die Meinung von Feliks D. muss ich zwangsläufig akzeptieren, ich teile sie nicht. Wütenden Antikommunismus halte ich aber auch für eine Krankheit.

Der Grund für meine Anmeldung zum Forum besteht in einem Zeitungsartikel (Grenzzwischenfall Schierke, der hier schon "behandelt" wurde) ich verlinke mal:

https://files.homepagemodules.de/b150225/f76t2420p45676n1.pdf

regards
kassberg



nach oben springen

#2

RE: Neuvorstellung & Zeitungsartikel

in Vorstellung neuer Zeitzeugen im Forum DDR Grenze 08.01.2011 22:15
von Feliks D. | 8.889 Beiträge | 39 Punkte
avatar
X

Auszeichnungen


des Mitglieds Feliks D.
Vip Status Ehrenmitglied
Vip Status Ehrenmitglied
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktives Mitglied des Monats
Aktives Mitglied des Monats
Medaille
Medaille
Pokal
Pokal





Simple Award Plugin • © 2013 Miranus GmbH

Huch persönliche Ansprache? Na dann will ich mal der erste sein... willkommen hier


Was ich zu sagen hatte habe ich gesagt, nun fürchte ich das allerletzte Wort. Der Sprache Ohnmacht hat mich oft geplagt, doch Trotz und Hoffnung gab ich niemals fort! Mir scheint die Welt geht aus den Fugen bringt sich um, die vielen Kriege zählt man schon nicht mehr. Auch dieses neue große Deutschland macht mich stumm, der Zorn der Worte und die Wut wird mehr. Die Welt stirbt leise stilles Schreien hört man nicht, es hilft kein Weinen und man sieht's nicht im Gesicht. Wer einen Menschen rettet rettet so die Welt, am Ende überleben wir uns doch. Nur wir bestimmen wann der letzte Vorhang fällt, still und leise verlassen wir die Welt!
nach oben springen

#3

RE: Neuvorstellung & Zeitungsartikel

in Vorstellung neuer Zeitzeugen im Forum DDR Grenze 08.01.2011 22:18
von kassberg | 97 Beiträge | 122 Punkte
avatar
X

Auszeichnungen


des Mitglieds kassberg
Vip Status Ehrenmitglied
Vip Status Ehrenmitglied
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktives Mitglied des Monats
Aktives Mitglied des Monats
Medaille
Medaille
Pokal
Pokal





Simple Award Plugin • © 2013 Miranus GmbH

aber immer ;-) weiss ja nicht, was Du auf dem Kerbholz hast :-)



nach oben springen

#4

RE: Neuvorstellung & Zeitungsartikel

in Vorstellung neuer Zeitzeugen im Forum DDR Grenze 09.01.2011 22:27
von SkinnyTrucky | 1.263 Beiträge | 16 Punkte
avatar
X

Auszeichnungen


des Mitglieds SkinnyTrucky
Vip Status Ehrenmitglied
Vip Status Ehrenmitglied
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktives Mitglied des Monats
Aktives Mitglied des Monats
Medaille
Medaille
Pokal
Pokal





Simple Award Plugin • © 2013 Miranus GmbH

Guten Abend Kassberg, willkommen hier...

....ich war auch bei den Blauen.....ehemalige Einheit LSK-LV/3.LVD/43.FRBR/FuTA-4301 als Funkorter auf der St68U.....und immernoch ohne Krebs......

....ich hoffe, du auch....

Ach und der Feliks....immer am Ball, immer der erste.....

Kerbholz...???? Is doch eh jetz alles verjährt....

Grüsse

Mara


Kein Sex mit Nazis...!!!
nach oben springen

#5

RE: Neuvorstellung & Zeitungsartikel

in Vorstellung neuer Zeitzeugen im Forum DDR Grenze 10.01.2011 11:48
von Gert | 14.451 Beiträge | 8923 Punkte
avatar
X

Auszeichnungen


des Mitglieds Gert
Vip Status Ehrenmitglied
Vip Status Ehrenmitglied
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktives Mitglied des Monats
Aktives Mitglied des Monats
Medaille
Medaille
Pokal
Pokal





Simple Award Plugin • © 2013 Miranus GmbH

Zitat von kassberg
Guten Tag, die Herren !

ich war weder beí den GT , noch beim Militär, sondern Mitte der Achziger bei den "Fliegern"
Ich hab´die gesamte Grenze gesehen - allerdings nur auf dem Radarschirm.

Was die Bedeutung des Forums betrifft, da bin ich zwiegespalten. Die Meinung von Feliks D. muss ich zwangsläufig akzeptieren, ich teile sie nicht. Wütenden Antikommunismus halte ich aber auch für eine Krankheit.

Der Grund für meine Anmeldung zum Forum besteht in einem Zeitungsartikel (Grenzzwischenfall Schierke, der hier schon "behandelt" wurde) ich verlinke mal:

https://files.homepagemodules.de/b150225/f76t2420p45676n1.pdf

regards
kassberg



Kassberg, es ist sehr bedrückend den Zeitungsartikel zu lesen. Besonders schlimm finde ich die Bemerkung " jetzt blutet das Schwein aus", wohlgemerkt wir sprechen über einen Menschen, noch dazu ein Kind im Alter von 15 Jahren.
Weiterhin ein Beweis mehr, um was für eine Organisation es sich bei der Stasi handelt. Urkundenfälschung, Einschüchterung von Zeugen Manipulation des Tatortes, Drohungen an die Mutter und und und. Das sind alles Sachen die bestimmt auch gegen DDR Gesetze verstießen und sie beweisen, dass dieser Verein sich sein Gesetzte selbst schmiedete, dass sie in einem Kokon lebten wo sie machen konnten was sie wollten. Sizilien lässt grüßen.

Gruß Gert


nach oben springen

#6

RE: Neuvorstellung & Zeitungsartikel

in Vorstellung neuer Zeitzeugen im Forum DDR Grenze 10.01.2011 12:49
von Feliks D. | 8.889 Beiträge | 39 Punkte
avatar
X

Auszeichnungen


des Mitglieds Feliks D.
Vip Status Ehrenmitglied
Vip Status Ehrenmitglied
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktives Mitglied des Monats
Aktives Mitglied des Monats
Medaille
Medaille
Pokal
Pokal





Simple Award Plugin • © 2013 Miranus GmbH

Zitat von Gert
sie beweisen, dass dieser Verein sich sein Gesetzte selbst schmiedete, dass sie in einem Kokon lebten wo sie machen konnten was sie wollten. Sizilien lässt grüßen.

Gruß Gert



Also mit so einer Beweisführung würdest Du bei einer Disputation ja schon in den ersten 3 Minuten baden gehen.

1. Wer erließ denn in der DDR Gesetze? Vom MfS lese ich nichts!

2. Machen was man wollte, also Staat im Staate?

Zitat
Statut des Ministeriums für Staatssicherheit der DDR

§ 1
(1) Das Ministerium für Staatssicherheit (MfS) ist ein Organ des Ministerrates. Es gewährleistet als Sicherheits- und Rechtspflegeorgan die staatliche Sicherheit und den Schutz der Deutschen Demokratischen Republik.

(2) Das MfS verwirklicht seine Aufgaben auf der Grundlage:
-des Programmes der Sozialistischen Einheitspartei Deutschlands,
-der Beschlüsse des Zentralkomitees und des Politbüros des Zentralkomitees der Sozialisti-schen Einheitspartei Deutschlands
-der Verfassung der Deutschen Demokratischen Republik,
-der Gesetze und Beschlüsse der Volkskammer
-der Erlasse und Beschlüsse des Staatsrates
-der Beschlüsse und Anordnungen des Nationalen Verteidigungsrates und der Befehle, Direktiven und Weisungen seines Vorsitzenden
-der Verordnungen und Beschlüsse des Ministerrates sowie anderer allgemeinverbindlicher Rechtsvorschriften.



Auch hier lese ich nichts davon, dass die Tätigkeit nach eigenen Wünschen und Vorstellungen erfolgte. Stimmt alles nicht was @Gert, stammt ja vom MfS selbst? Dann lesen wir doch einmal was die Konrad-Adenauer-Stiftung e. V. (KAS) und die BStU dazu sagen, denn die sind ja allzuviel DDR-Verklärung eher unverdächtig.

Zitat
Will man nicht die historische Verantwortung der SED verschleiern, muss der häufig vertretenen Auffassung, das MfS sei ein „Staat im Staate“ gewesen, energisch widersprochen werden. In diesem Zusammenhang stellt der Landesbeauftragte für die Unterlagen des Staatssicherheitsdienstes der ehemaligen Deutschen Demokratischen Republik im Land Berlin auf seiner Website fest, dass das Ministerium für Staatssicherheit kein eigenständiger Unterdrückungs- und Überwachungsapparat, der sich selbst Aufgaben und Ziele setzte, war.
http://www.kas.de/wf/de/71.6645/



Fall auch diese zwei sich irren und Du weiter bei deinen Unterstellungen bleibst, solltest Du eventuell hier auf eine Änderung der entsprechenden Passagen drängen. Dein Sachverstand ist dort sicher gefragt.


Was ich zu sagen hatte habe ich gesagt, nun fürchte ich das allerletzte Wort. Der Sprache Ohnmacht hat mich oft geplagt, doch Trotz und Hoffnung gab ich niemals fort! Mir scheint die Welt geht aus den Fugen bringt sich um, die vielen Kriege zählt man schon nicht mehr. Auch dieses neue große Deutschland macht mich stumm, der Zorn der Worte und die Wut wird mehr. Die Welt stirbt leise stilles Schreien hört man nicht, es hilft kein Weinen und man sieht's nicht im Gesicht. Wer einen Menschen rettet rettet so die Welt, am Ende überleben wir uns doch. Nur wir bestimmen wann der letzte Vorhang fällt, still und leise verlassen wir die Welt!
nach oben springen

#7

RE: Neuvorstellung & Zeitungsartikel

in Vorstellung neuer Zeitzeugen im Forum DDR Grenze 10.01.2011 14:03
von Gert | 14.451 Beiträge | 8923 Punkte
avatar
X

Auszeichnungen


des Mitglieds Gert
Vip Status Ehrenmitglied
Vip Status Ehrenmitglied
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktives Mitglied des Monats
Aktives Mitglied des Monats
Medaille
Medaille
Pokal
Pokal





Simple Award Plugin • © 2013 Miranus GmbH

Zitat von Feliks D.

Zitat von Gert
sie beweisen, dass dieser Verein sich sein Gesetzte selbst schmiedete, dass sie in einem Kokon lebten wo sie machen konnten was sie wollten. Sizilien lässt grüßen.

Gruß Gert



Also mit so einer Beweisführung würdest Du bei einer Disputation ja schon in den ersten 3 Minuten baden gehen.

1. Wer erließ denn in der DDR Gesetze? Vom MfS lese ich nichts!

2. Machen was man wollte, also Staat im Staate?

Zitat
Statut des Ministeriums für Staatssicherheit der DDR

§ 1
(1) Das Ministerium für Staatssicherheit (MfS) ist ein Organ des Ministerrates. Es gewährleistet als Sicherheits- und Rechtspflegeorgan die staatliche Sicherheit und den Schutz der Deutschen Demokratischen Republik.

(2) Das MfS verwirklicht seine Aufgaben auf der Grundlage:
-des Programmes der Sozialistischen Einheitspartei Deutschlands,
-der Beschlüsse des Zentralkomitees und des Politbüros des Zentralkomitees der Sozialisti-schen Einheitspartei Deutschlands
-der Verfassung der Deutschen Demokratischen Republik,
-der Gesetze und Beschlüsse der Volkskammer
-der Erlasse und Beschlüsse des Staatsrates
-der Beschlüsse und Anordnungen des Nationalen Verteidigungsrates und der Befehle, Direktiven und Weisungen seines Vorsitzenden
-der Verordnungen und Beschlüsse des Ministerrates sowie anderer allgemeinverbindlicher Rechtsvorschriften.



Auch hier lese ich nichts davon, dass die Tätigkeit nach eigenen Wünschen und Vorstellungen erfolgte. Stimmt alles nicht was @Gert, stammt ja vom MfS selbst? Dann lesen wir doch einmal was die Konrad-Adenauer-Stiftung e. V. (KAS) und die BStU dazu sagen, denn die sind ja allzuviel DDR-Verklärung eher unverdächtig.

Zitat
Will man nicht die historische Verantwortung der SED verschleiern, muss der häufig vertretenen Auffassung, das MfS sei ein „Staat im Staate“ gewesen, energisch widersprochen werden. In diesem Zusammenhang stellt der Landesbeauftragte für die Unterlagen des Staatssicherheitsdienstes der ehemaligen Deutschen Demokratischen Republik im Land Berlin auf seiner Website fest, dass das Ministerium für Staatssicherheit kein eigenständiger Unterdrückungs- und Überwachungsapparat, der sich selbst Aufgaben und Ziele setzte, war.
http://www.kas.de/wf/de/71.6645/



Fall auch diese zwei sich irren und Du weiter bei deinen Unterstellungen bleibst, solltest Du eventuell hier auf eine Änderung der entsprechenden Passagen drängen. Dein Sachverstand ist dort sicher gefragt.






Feliks hast du den anhängenden Zeitungsbericht von der Gerichtsverhandlung gelesen ? Dann ist das alles falsch was dort steht ?


nach oben springen

#8

RE: Neuvorstellung & Zeitungsartikel

in Vorstellung neuer Zeitzeugen im Forum DDR Grenze 10.01.2011 14:14
von Alfred | 7.996 Beiträge | 4410 Punkte
avatar
X

Auszeichnungen


des Mitglieds Alfred
Vip Status Ehrenmitglied
Vip Status Ehrenmitglied
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktives Mitglied des Monats
Aktives Mitglied des Monats
Medaille
Medaille
Pokal
Pokal





Simple Award Plugin • © 2013 Miranus GmbH

Gert,

nur mal ein Hinweis.

Die Personen waren z.B., keine Kinder, sondern Jugendliche, sie gingen in die 10.Klasse.

Gert,

diese Personen haben am 1. Dezember nach 16.00 Uhr die Staatsgrenze verletzt. Jeder wird zugestehen, dass man aus der entsprechenden Entfernung, am 1. Dezember und nach 16.00 Uhr zwei Personen die in die 10. Klasse gehen nicht unbedingt als Kinder oder Jugendliche erkennen kann. Da kann es schon dunkel sein, da können Witterungseinflüsse eine Rolle spielen etc.

Jedes Opfer war ein Opfer zu viel, aber man sollte bei den Tatsachen bleiben. Und eine Tatsache ist, dass hier Personen die Staatsgrenze verletzt haben.



nach oben springen

#9

RE: Neuvorstellung & Zeitungsartikel

in Vorstellung neuer Zeitzeugen im Forum DDR Grenze 10.01.2011 14:18
von EK 82/2 | 2.952 Beiträge | 5 Punkte
avatar
X

Auszeichnungen


des Mitglieds EK 82/2
Vip Status Ehrenmitglied
Vip Status Ehrenmitglied
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktives Mitglied des Monats
Aktives Mitglied des Monats
Medaille
Medaille
Pokal
Pokal





Simple Award Plugin • © 2013 Miranus GmbH

beim überfliegen des zeitungsartikels stelle ich wieder fest das der fleischhauer ein dummer war der es im osten schon nicht schaffte und gebratene tauben im westen erwartete.heute sehen wir die realität,deutschland ist die müllkippe europas,wer was kann geht weg und wer nichts kann reist auf asyl ein.
"no koment" würde jetzt bei bbc stehen.

gruß andy


Alles was ich schreibe, ist nur meine Meinung und keine Feststellung.
nach oben springen

#10

RE: Neuvorstellung & Zeitungsartikel

in Vorstellung neuer Zeitzeugen im Forum DDR Grenze 10.01.2011 15:00
von SkinnyTrucky | 1.263 Beiträge | 16 Punkte
avatar
X

Auszeichnungen


des Mitglieds SkinnyTrucky
Vip Status Ehrenmitglied
Vip Status Ehrenmitglied
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktives Mitglied des Monats
Aktives Mitglied des Monats
Medaille
Medaille
Pokal
Pokal





Simple Award Plugin • © 2013 Miranus GmbH

Zitat von EK 82/2
beim überfliegen des zeitungsartikels stelle ich wieder fest das der fleischhauer ein dummer war der es im osten schon nicht schaffte und gebratene tauben im westen erwartete.



Soll das hier eine Rechtfertigung sein mit Dauerfeuer auf ihn zu schiessen blos weil er nich gleich stehen bliebt...????

Oder soll es soetwas ausdrücken...in etwa soals, um den ist es sowieso nicht schade gewesen....????

bah-bah

Mara


Kein Sex mit Nazis...!!!
nach oben springen

#11

RE: Neuvorstellung & Zeitungsartikel

in Vorstellung neuer Zeitzeugen im Forum DDR Grenze 10.01.2011 15:23
von Feliks D. | 8.889 Beiträge | 39 Punkte
avatar
X

Auszeichnungen


des Mitglieds Feliks D.
Vip Status Ehrenmitglied
Vip Status Ehrenmitglied
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktives Mitglied des Monats
Aktives Mitglied des Monats
Medaille
Medaille
Pokal
Pokal





Simple Award Plugin • © 2013 Miranus GmbH

Zitat von Gert

Zitat von Feliks D.

Zitat von Gert
sie beweisen, dass dieser Verein sich sein Gesetzte selbst schmiedete, dass sie in einem Kokon lebten wo sie machen konnten was sie wollten. Sizilien lässt grüßen.

Gruß Gert



Also mit so einer Beweisführung würdest Du bei einer Disputation ja schon in den ersten 3 Minuten baden gehen.

1. Wer erließ denn in der DDR Gesetze? Vom MfS lese ich nichts!

2. Machen was man wollte, also Staat im Staate?

Zitat
Statut des Ministeriums für Staatssicherheit der DDR

§ 1
(1) Das Ministerium für Staatssicherheit (MfS) ist ein Organ des Ministerrates. Es gewährleistet als Sicherheits- und Rechtspflegeorgan die staatliche Sicherheit und den Schutz der Deutschen Demokratischen Republik.

(2) Das MfS verwirklicht seine Aufgaben auf der Grundlage:
-des Programmes der Sozialistischen Einheitspartei Deutschlands,
-der Beschlüsse des Zentralkomitees und des Politbüros des Zentralkomitees der Sozialisti-schen Einheitspartei Deutschlands
-der Verfassung der Deutschen Demokratischen Republik,
-der Gesetze und Beschlüsse der Volkskammer
-der Erlasse und Beschlüsse des Staatsrates
-der Beschlüsse und Anordnungen des Nationalen Verteidigungsrates und der Befehle, Direktiven und Weisungen seines Vorsitzenden
-der Verordnungen und Beschlüsse des Ministerrates sowie anderer allgemeinverbindlicher Rechtsvorschriften.



Auch hier lese ich nichts davon, dass die Tätigkeit nach eigenen Wünschen und Vorstellungen erfolgte. Stimmt alles nicht was @Gert, stammt ja vom MfS selbst? Dann lesen wir doch einmal was die Konrad-Adenauer-Stiftung e. V. (KAS) und die BStU dazu sagen, denn die sind ja allzuviel DDR-Verklärung eher unverdächtig.

Zitat
Will man nicht die historische Verantwortung der SED verschleiern, muss der häufig vertretenen Auffassung, das MfS sei ein „Staat im Staate“ gewesen, energisch widersprochen werden. In diesem Zusammenhang stellt der Landesbeauftragte für die Unterlagen des Staatssicherheitsdienstes der ehemaligen Deutschen Demokratischen Republik im Land Berlin auf seiner Website fest, dass das Ministerium für Staatssicherheit kein eigenständiger Unterdrückungs- und Überwachungsapparat, der sich selbst Aufgaben und Ziele setzte, war.
http://www.kas.de/wf/de/71.6645/



Fall auch diese zwei sich irren und Du weiter bei deinen Unterstellungen bleibst, solltest Du eventuell hier auf eine Änderung der entsprechenden Passagen drängen. Dein Sachverstand ist dort sicher gefragt.






Feliks hast du den anhängenden Zeitungsbericht von der Gerichtsverhandlung gelesen ? Dann ist das alles falsch was dort steht ?




Gert,

was hat meine Klarstellung zu deinen Pauschaläußerungen über das MfS denn mit dem Zeitungsartikel, in dem es zu 95% um die GT geht, zu tun? Diese ist und bleibt falsch! Daran ändern auch die im Artikel, im Übrigen nur am Rande und äußerst nebulös, angedeuteten Maßnahmen nichts. Sicher gab es gewisse Tätigkeiten in rechtlichen Grauzonen, diese Einzelfälle rechtfertigen jedoch, wie oben begründet, keinesfalls Äußerungen wie die deine.


Was ich zu sagen hatte habe ich gesagt, nun fürchte ich das allerletzte Wort. Der Sprache Ohnmacht hat mich oft geplagt, doch Trotz und Hoffnung gab ich niemals fort! Mir scheint die Welt geht aus den Fugen bringt sich um, die vielen Kriege zählt man schon nicht mehr. Auch dieses neue große Deutschland macht mich stumm, der Zorn der Worte und die Wut wird mehr. Die Welt stirbt leise stilles Schreien hört man nicht, es hilft kein Weinen und man sieht's nicht im Gesicht. Wer einen Menschen rettet rettet so die Welt, am Ende überleben wir uns doch. Nur wir bestimmen wann der letzte Vorhang fällt, still und leise verlassen wir die Welt!
zuletzt bearbeitet 10.01.2011 21:02 | nach oben springen

#12

RE: Neuvorstellung & Zeitungsartikel

in Vorstellung neuer Zeitzeugen im Forum DDR Grenze 10.01.2011 15:35
von EK 82/2 | 2.952 Beiträge | 5 Punkte
avatar
X

Auszeichnungen


des Mitglieds EK 82/2
Vip Status Ehrenmitglied
Vip Status Ehrenmitglied
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktives Mitglied des Monats
Aktives Mitglied des Monats
Medaille
Medaille
Pokal
Pokal





Simple Award Plugin • © 2013 Miranus GmbH

mara es soll gar nichts ausdrücken und jeder hat ein recht auf leben auch behinderte,aber mit etwas mehr verstand und überlegung wäre er weiter gekommen als durch solchen schwachsinn.

gruß andy


Alles was ich schreibe, ist nur meine Meinung und keine Feststellung.
nach oben springen

#13

RE: Neuvorstellung & Zeitungsartikel

in Vorstellung neuer Zeitzeugen im Forum DDR Grenze 10.01.2011 15:46
von EK 82/2 | 2.952 Beiträge | 5 Punkte
avatar
X

Auszeichnungen


des Mitglieds EK 82/2
Vip Status Ehrenmitglied
Vip Status Ehrenmitglied
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktives Mitglied des Monats
Aktives Mitglied des Monats
Medaille
Medaille
Pokal
Pokal





Simple Award Plugin • © 2013 Miranus GmbH

Zitat von Alfred
Gert,

nur mal ein Hinweis.

Die Personen waren z.B., keine Kinder, sondern Jugendliche, sie gingen in die 10.Klasse.

Gert,

diese Personen haben am 1. Dezember nach 16.00 Uhr die Staatsgrenze verletzt. Jeder wird zugestehen, dass man aus der entsprechenden Entfernung, am 1. Dezember und nach 16.00 Uhr zwei Personen die in die 10. Klasse gehen nicht unbedingt als Kinder oder Jugendliche erkennen kann. Da kann es schon dunkel sein, da können Witterungseinflüsse eine Rolle spielen etc.

Jedes Opfer war ein Opfer zu viel, aber man sollte bei den Tatsachen bleiben. Und eine Tatsache ist, dass hier Personen die Staatsgrenze verletzt haben.


@ alfred
du hast vergessen zu sagen das es im winter kalt ist und durchgefroren ein gezieltes schießen mit einzelfeuer unmöglich war.gegen 16 uhr war es dämmerung und die ist schlimmer als die nacht weil sich vieles spiegelt.
solche kleinigkeiten sollten mal einige erleben die immer über uns grenzer herziehen.
gruß andy


Alles was ich schreibe, ist nur meine Meinung und keine Feststellung.
nach oben springen

#14

RE: Neuvorstellung & Zeitungsartikel

in Vorstellung neuer Zeitzeugen im Forum DDR Grenze 10.01.2011 17:34
von Zermatt | 5.309 Beiträge | 113 Punkte
avatar
X

Auszeichnungen


des Mitglieds Zermatt
Vip Status Ehrenmitglied
Vip Status Ehrenmitglied
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktives Mitglied des Monats
Aktives Mitglied des Monats
Medaille
Medaille
Pokal
Pokal





Simple Award Plugin • © 2013 Miranus GmbH

Zitat von Alfred
Gert,

nur mal ein Hinweis.

Die Personen waren z.B., keine Kinder, sondern Jugendliche, sie gingen in die 10.Klasse.

Gert,

diese Personen haben am 1. Dezember nach 16.00 Uhr die Staatsgrenze verletzt. Jeder wird zugestehen, dass man aus der entsprechenden Entfernung, am 1. Dezember und nach 16.00 Uhr zwei Personen die in die 10. Klasse gehen nicht unbedingt als Kinder oder Jugendliche erkennen kann. Da kann es schon dunkel sein, da können Witterungseinflüsse eine Rolle spielen etc.

Jedes Opfer war ein Opfer zu viel, aber man sollte bei den Tatsachen bleiben. Und eine Tatsache ist, dass hier Personen die Staatsgrenze verletzt haben.


So mag es früher gehießen haben,klingt aber banal.Was wurde denn verletzt ?



nach oben springen

#15

RE: Neuvorstellung & Zeitungsartikel

in Vorstellung neuer Zeitzeugen im Forum DDR Grenze 10.01.2011 17:42
von Thunderhorse | 5.202 Beiträge | 5598 Punkte
avatar
X

Auszeichnungen


des Mitglieds Thunderhorse
Vip Status Ehrenmitglied
Vip Status Ehrenmitglied
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktives Mitglied des Monats
Aktives Mitglied des Monats
Medaille
Medaille
Pokal
Pokal





Simple Award Plugin • © 2013 Miranus GmbH

Zitat von kassberg
Guten Tag, die Herren !

ich war weder beí den GT , noch beim Militär, sondern Mitte der Achziger bei den "Fliegern"
Ich hab´die gesamte Grenze gesehen - allerdings nur auf dem Radarschirm.

Was die Bedeutung des Forums betrifft, da bin ich zwiegespalten. Die Meinung von Feliks D. muss ich zwangsläufig akzeptieren, ich teile sie nicht. Wütenden Antikommunismus halte ich aber auch für eine Krankheit.

Der Grund für meine Anmeldung zum Forum besteht in einem Zeitungsartikel (Grenzzwischenfall Schierke, der hier schon "behandelt" wurde) ich verlinke mal:

https://files.homepagemodules.de/b150225/f76t2420p45676n1.pdf

regards
kassberg




Mal zur Ergänzung, dürfte ja dem einen oder anderen schon bekannt sein.
http://www.bstu.bund.de/cln_012/nn_71416...lt_Quellen2.pdf


"Mobility, Vigilance, Justice"
nach oben springen

#16

RE: Neuvorstellung & Zeitungsartikel

in Vorstellung neuer Zeitzeugen im Forum DDR Grenze 10.01.2011 17:44
von Thunderhorse | 5.202 Beiträge | 5598 Punkte
avatar
X

Auszeichnungen


des Mitglieds Thunderhorse
Vip Status Ehrenmitglied
Vip Status Ehrenmitglied
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktives Mitglied des Monats
Aktives Mitglied des Monats
Medaille
Medaille
Pokal
Pokal





Simple Award Plugin • © 2013 Miranus GmbH

Zitat von EK 82/2
[@ alfred
du hast vergessen zu sagen das es im winter kalt ist und durchgefroren ein gezieltes schießen mit einzelfeuer unmöglich war.gegen 16 uhr war es dämmerung und die ist schlimmer als die nacht weil sich vieles spiegelt.
solche kleinigkeiten sollten mal einige erleben die immer über uns grenzer herziehen.
gruß andy




Und im Sommer wars heiß und man war durchgeschwitzt, dazu flimmerte die Luft.

Au weiha.


"Mobility, Vigilance, Justice"
nach oben springen

#17

RE: Neuvorstellung & Zeitungsartikel

in Vorstellung neuer Zeitzeugen im Forum DDR Grenze 10.01.2011 17:50
von Thunderhorse | 5.202 Beiträge | 5598 Punkte
avatar
X

Auszeichnungen


des Mitglieds Thunderhorse
Vip Status Ehrenmitglied
Vip Status Ehrenmitglied
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktives Mitglied des Monats
Aktives Mitglied des Monats
Medaille
Medaille
Pokal
Pokal





Simple Award Plugin • © 2013 Miranus GmbH

Zitat von EK 82/2
beim überfliegen des zeitungsartikels stelle ich wieder fest das der fleischhauer ein dummer war der es im osten schon nicht schaffte und gebratene tauben im westen erwartete.heute sehen wir die realität,deutschland ist die müllkippe europas,wer was kann geht weg und wer nichts kann reist auf asyl ein.
"no koment" würde jetzt bei bbc stehen.

gruß andy



Was Du alles feststellst!
Klasse Leistung.

Überleg mal für Dich selbst.:
Wie würdest du reagieren, wenn Du hier als "Dummer" bezeichnet wirst!


"Mobility, Vigilance, Justice"
nach oben springen

#18

RE: Neuvorstellung & Zeitungsartikel

in Vorstellung neuer Zeitzeugen im Forum DDR Grenze 10.01.2011 18:10
von Thunderhorse | 5.202 Beiträge | 5598 Punkte
avatar
X

Auszeichnungen


des Mitglieds Thunderhorse
Vip Status Ehrenmitglied
Vip Status Ehrenmitglied
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktives Mitglied des Monats
Aktives Mitglied des Monats
Medaille
Medaille
Pokal
Pokal





Simple Award Plugin • © 2013 Miranus GmbH

Zitat von Alfred
Gert,

nur mal ein Hinweis.

Die Personen waren z.B., keine Kinder, sondern Jugendliche, sie gingen in die 10.Klasse.

Gert,

diese Personen haben am 1. Dezember nach 16.00 Uhr die Staatsgrenze verletzt. Jeder wird zugestehen, dass man aus der entsprechenden Entfernung, am 1. Dezember und nach 16.00 Uhr zwei Personen die in die 10. Klasse gehen nicht unbedingt als Kinder oder Jugendliche erkennen kann. Da kann es schon dunkel sein, da können Witterungseinflüsse eine Rolle spielen etc.

Jedes Opfer war ein Opfer zu viel, aber man sollte bei den Tatsachen bleiben. Und eine Tatsache ist, dass hier Personen die Staatsgrenze verletzt haben.




Dafür gabs dann 51 Bullets!


"Mobility, Vigilance, Justice"
nach oben springen

#19

RE: Neuvorstellung & Zeitungsartikel

in Vorstellung neuer Zeitzeugen im Forum DDR Grenze 10.01.2011 18:16
von Alfred | 7.996 Beiträge | 4410 Punkte
avatar
X

Auszeichnungen


des Mitglieds Alfred
Vip Status Ehrenmitglied
Vip Status Ehrenmitglied
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktives Mitglied des Monats
Aktives Mitglied des Monats
Medaille
Medaille
Pokal
Pokal





Simple Award Plugin • © 2013 Miranus GmbH

Zitat von Thunderhorse

Zitat von EK 82/2
[@ alfred
du hast vergessen zu sagen das es im winter kalt ist und durchgefroren ein gezieltes schießen mit einzelfeuer unmöglich war.gegen 16 uhr war es dämmerung und die ist schlimmer als die nacht weil sich vieles spiegelt.
solche kleinigkeiten sollten mal einige erleben die immer über uns grenzer herziehen.
gruß andy




Und im Sommer wars heiß und man war durchgeschwitzt, dazu flimmerte die Luft.

Au weiha.




TH,

warst Du mal Soldat o.ä. ?

Jeder wird dir bestätigen, dass es eben ein Unterschied ist, ob wir 15.00 Uhr und Juni haben oder ob es sich um einen 1. Dezember 16.00 Uhr handelt.

Aber vielleicht gibt es im Westen da keine Unterschiede



nach oben springen

#20

RE: Neuvorstellung & Zeitungsartikel

in Vorstellung neuer Zeitzeugen im Forum DDR Grenze 10.01.2011 18:19
von Alfred | 7.996 Beiträge | 4410 Punkte
avatar
X

Auszeichnungen


des Mitglieds Alfred
Vip Status Ehrenmitglied
Vip Status Ehrenmitglied
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktives Mitglied des Monats
Aktives Mitglied des Monats
Medaille
Medaille
Pokal
Pokal





Simple Award Plugin • © 2013 Miranus GmbH

Zitat von Thunderhorse

Zitat von Alfred
Gert,

nur mal ein Hinweis.

Die Personen waren z.B., keine Kinder, sondern Jugendliche, sie gingen in die 10.Klasse.

Gert,

diese Personen haben am 1. Dezember nach 16.00 Uhr die Staatsgrenze verletzt. Jeder wird zugestehen, dass man aus der entsprechenden Entfernung, am 1. Dezember und nach 16.00 Uhr zwei Personen die in die 10. Klasse gehen nicht unbedingt als Kinder oder Jugendliche erkennen kann. Da kann es schon dunkel sein, da können Witterungseinflüsse eine Rolle spielen etc.

Jedes Opfer war ein Opfer zu viel, aber man sollte bei den Tatsachen bleiben. Und eine Tatsache ist, dass hier Personen die Staatsgrenze verletzt haben.




Dafür gabs dann 51 Bullets!




TH,

es ist einfach als Außenstehender heute klug zu scheißen.



nach oben springen



Besucher
14 Mitglieder und 21 Gäste sind Online

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: Beri70
Besucherzähler
Heute waren 617 Gäste und 69 Mitglieder, gestern 2299 Gäste und 158 Mitglieder online.

Forum Statistiken
Das Forum hat 15733 Themen und 666305 Beiträge.

Heute waren 69 Mitglieder Online:


Besucherrekord: 589 Benutzer (24.10.2016 20:54).

Xobor Ein eigenes Forum erstellen