MfS - Informationen an die SED - Oberen

  • Seite 2 von 13
03.01.2011 22:46
avatar  ( gelöscht )
#16
avatar
( gelöscht )

Zitat von Alfred

Zitat von dremi
Es liegen noch 350 Säcke mit gehäckselten Papierschnipseln in den Räumen der BStU.
Es wird nach Schätzungen noch 40 Jahre dauern um diese zusammenzusetzen, außer den verbrannten.

" Wo kein Kläger ist, da ist kein Richter!"



Hallo,

40 Jahre für 350 Säcke ! Die müssen ja fleißig sein, dass sind nicht mal 9 Säcke pro Jahr.

Übrigens, Kläger gab es schon und auch tausende Verfahren, nur kam eben kaum was raus.




Hallo Alfred, es geht nicht um Verfahren gegen irgendjemanden. Es geht darum , die unglaublichen Verfahrensweisen zur Unterdrückung eines Volkes darzustellen und öffentlich zu machen. Dafür bin ich als Steurerzahler bereit, jeden Cent und Euro, der notwendig ist, einzusetzen und wenn es eben noch 40 Jahre dauert. Es geht abschließend darum, diesem Drecksverein die Larve vom Gesicht zu ziehen. OK ?

Gruß Gert


 Antworten

 Beitrag melden
03.01.2011 22:54
avatar  ( gelöscht )
#17
avatar
( gelöscht )

Moin Scorn,
keine Suche nach irgendwelchen Dingen/Daten ist kostenlos. Aber auch niemand wird jemals eine Summe in diesen Dimensionen investieren, wenn er nicht zu einem hohen Grad davon überzeugt wäre, Erfolg zu haben und fündig zu werden.
Sei mal ehrlich. Oder denkste da anders drüber?
Gruß Willie


 Antworten

 Beitrag melden
03.01.2011 23:01
avatar  ( gelöscht )
#18
avatar
( gelöscht )

Zitat von willie
Moin Scorn,
Aber auch niemand wird jemals eine Summe in diesen Dimensionen investieren, wenn er nicht zu einem hohen Grad davon überzeugt wäre, Erfolg zu haben und fündig zu werden.
Sei mal ehrlich. Oder denkste da anders drüber?



hallo willie,

um ehrlich zu sein halte ich diese behörde für eine reine ABM maßnahme und gigantische geldverschwendung. diese behörde hat einen politischen auftrag und ist nicht unabhängig. es gibt nichts aber auch gar nichts was nicht wesentlich profesioneller, effektiver und günstiger in diesem zusammenhang vom bundesarchiv übernommen werden könnte! aber dieses thema hatten wir schon mal.

gruss
SCORN


 Antworten

 Beitrag melden
03.01.2011 23:02
avatar  Alfred
#19
avatar

Gert,

Du hast ja wieder eine Ausdrucksweise ...

Meistens ist es so, dass diese Leute die solche Ausdrucksweisen gebrauchen keine Argumente haben.

Welche Elle legst Du denn für die Dienste West an ?


 Antworten

 Beitrag melden
03.01.2011 23:05
avatar  werner
#20
avatar

Zitat von Gert

Zitat von Alfred

Zitat von dremi
Es liegen noch 350 Säcke mit gehäckselten Papierschnipseln in den Räumen der BStU.
Es wird nach Schätzungen noch 40 Jahre dauern um diese zusammenzusetzen, außer den verbrannten.

" Wo kein Kläger ist, da ist kein Richter!"



Hallo,

40 Jahre für 350 Säcke ! Die müssen ja fleißig sein, dass sind nicht mal 9 Säcke pro Jahr.

Übrigens, Kläger gab es schon und auch tausende Verfahren, nur kam eben kaum was raus.




Hallo Alfred, es geht nicht um Verfahren gegen irgendjemanden. Es geht darum , die unglaublichen Verfahrensweisen zur Unterdrückung eines Volkes darzustellen und öffentlich zu machen. Dafür bin ich als Steurerzahler bereit, jeden Cent und Euro, der notwendig ist, einzusetzen und wenn es eben noch 40 Jahre dauert. Es geht abschließend darum, diesem Drecksverein die Larve vom Gesicht zu ziehen. OK ?

Gruß Gert





Zitiere mich mal selbst:

. . . vorausgesetzt, dass Deine 350 Säcke stimmen, meinst Du wirklich, dass man in genau den letzten Säcken noch was ernsthaft Belastendes findet, wenn man in den gut 15000 oder 16000 Säcken bisher nichts gefunden hat? Nur mal genau so polemisch gefragt, wie Du es hier tust . . .

Wenn auch nur ansatzweise etwas da wäre, wäre das doch schon in der auflagenstärksten Zeitung erschienen, meinst Du nicht?

Abgesehen davon halte ich es für einen Witz: Es sollen mal schlappe 16.000 Säcke sichergestellt worden sein, von denen hat man in 20 Jahren scheinbar 15.650 Säcke wiederhergestellt und für 350 Säcke will man 40 Jahre brauchen? Müssen ja Säcke von den Ausmaßen eines Wohnhauses sein - da hat wohl jemand mit den Zahlen gemogelt??


 Antworten

 Beitrag melden
03.01.2011 23:10
avatar  ( gelöscht )
#21
avatar
( gelöscht )

würde denn die Anzahl der "Säcke" wirklich etwas am Sinn der Maßnahme ändern?
Gruß Willie


 Antworten

 Beitrag melden
03.01.2011 23:20
avatar  ( gelöscht )
#22
avatar
( gelöscht )

Zitat von Alfred
Gert,

Du hast ja wieder eine Ausdrucksweise ...

Meistens ist es so, dass diese Leute die solche Ausdrucksweisen gebrauchen keine Argumente haben.

Welche Elle legst Du denn für die Dienste West an ?




Alfred darauf kannst du gern eine Antwort von mir bekommen. Ersten gibt es keinen Dienst im heutigen Deutschland der auch nur ansatzweise mit der Stasi verglichen werden kann. Es ist mir nicht bekannt dass der Verfassungsschutz erstens Rechte hat wie sie die Stasi hatte, zweitens das Volk unterdrückt und bespitzelt mit IMs und ähnlich halbseidenen Figuren, wie es die Stasi tat, drittens geheime Gefängnisse unterhält, in denen Gegner der Bundesrepublik eingekerkert sind, viertens auf der Strasse Demos auflöst mit geheimen Polizisten , wie es die Stasi tat. Fünftens eine ganze Gesellschaft unterwanderte mit ihren Spitzeldiensten bis hinein in Ehepaare ( einfach unglaublich) Brauchst du noch mehr Argumente?

Gruß Gert

Editiert 23:22 h


 Antworten

 Beitrag melden
03.01.2011 23:21
avatar  werner
#23
avatar

Zitat von willie
würde denn die Anzahl der "Säcke" wirklich etwas am Sinn der Maßnahme ändern?
Gruß Willie



Wenn Dein Auto nicht fährt, Du bis auf den Aschenbecher schon alles ausgetauscht hast und es trotzdem nicht fährt, meinst Du nicht, dass es sinnlos ist, den Aschenbecher zu tauschen, sondern einfach nur der falsche Sprit im Tank ist?? Mal so als Bild gesprochen . . .


 Antworten

 Beitrag melden
03.01.2011 23:30
avatar  ( gelöscht )
#24
avatar
( gelöscht )

Zitat von Gert
.... Fünftens eine ganze Gesellschaft unterwanderte mit ihren Spitzeldiensten bis hinein in Ehepaare ( einfach unglaublich) Brauchst du noch mehr Argumente?

Gruß Gert



hallo gert,
damit bringst du dich in widerspruch zum allseits geschätzten ex pfarrer gauck, welcher selbst erklärte das 98% der ex DDR bevölkerung nie etwas mit der Stasi zu tun hatte?! ich werte deine aussage als nicht belegbare polemik. wenn man solche schweren geschütze in der diskussion in stellung bringt sollte man sie auch mit fakten belegen.

gruss
SCORN


 Antworten

 Beitrag melden
03.01.2011 23:38
avatar  ( gelöscht )
#25
avatar
( gelöscht )

Zitat von SCORN

Zitat von Gert
.... Fünftens eine ganze Gesellschaft unterwanderte mit ihren Spitzeldiensten bis hinein in Ehepaare ( einfach unglaublich) Brauchst du noch mehr Argumente?

Gruß Gert



hallo gert,
damit bringst du dich in gegensatz zum allseits geschätzten ex pfarrer gauck, welcher selbst erklärte das 98% der ex DDR bevölkerung nie etwas mit der Stasi zu tun hatte?! ich werte deine aussage als nicht belegbare polemik. wenn man solche schwerern geschütze in der diskussion in stellung bringt sollte man sie auch mit fakten belegen.

gruss
SCORN




Hallo Scorn, ich weiss nicht was Herr Gauck für Erfahrungen gemacht hat, aber ich weiss dass ich im zarten Alter von 19 Jahren bereits einen Anwerbeversuch der Stasi erfolgreich abgelehnt habe. Es war keine Heldentat, ich hab einfach nein gesagt ohne jegliche Folgen. Aber zu deiner Information, die gleiche Antwort hat der CIC der amerikanischen Armee im Camp King in Oberursel Jahre später von mir bekommen, als man mich fragte ob ich für die "Verteidigung der freien Welt" etwas tun wollte, da habe ich auch strikt nein gesagt. Für keinen dieser Drecksvereine würde ich etwas tun, weil es zutiefst unmoralisch und ein Verbrechen gegen das eigen Volk ist.

Alles klar Scorn ?


 Antworten

 Beitrag melden
03.01.2011 23:40
avatar  ( gelöscht )
#26
avatar
( gelöscht )

Ich halte es absolut nicht für sinnlos alles auf sich beruhen zu lassen.
Hier sind leider noch soviele Dinge verborgen, die es auch in 100 Jahren wert sind, das Licht der Öffentlichkeit zu erblicken!
Das ist meine feste Überzeugung und auch das Recht der heute noch darunter Leidenden.
Gruß Willie


 Antworten

 Beitrag melden
03.01.2011 23:50
avatar  ( gelöscht )
#27
avatar
( gelöscht )

Zitat von Gert


Hallo Scorn, ich weiss nicht was Herr Gauck für Erfahrungen gemacht hat, ....



hallo gert,
herr gauck war nach eigenen aussagen ein opfer der SED diktatur( hier gibt es zwar ein paar unschöne fakten in seiner biografie, die will ich aber nicht weiter bewerten). darüberhinaus war er leiter der nach ihm benannten behörde mit klarem politischen ziel :

" der damals zuständige Ministerialdirigent im Bundesinnenministerium, erklärte, der Sonderbeauftragte Herr Gauck hat den Auftrag, die DDR zu delegitimieren. Gleichzeitig sind alle geheimdienstlichen Erkenntnisse über die Bundesrepublik streng geheim zu halten"

das du Geheimdiensten aller Couleur die Zusammenarbeit verweigerst ist verständlich und dein gutes recht, ich kann auch nichts schlimmes daran finden, im gegenteil !

Alles klar?

gruss
SCORN


 Antworten

 Beitrag melden
03.01.2011 23:51
avatar  werner
#28
avatar

Zitat von willie
Ich halte es absolut nicht für sinnlos alles auf sich beruhen zu lassen.
Hier sind leider noch soviele Dinge verborgen, die es auch in 100 Jahren wert sind, das Licht der Öffentlichkeit zu erblicken!
Das ist meine feste Überzeugung und auch das Recht der heute noch darunter Leidenden.
Gruß Willie



Hier geht es aber darum, dass wohl kaum noch was wirklich Spektakuläres zu erwarten ist. Ich denke bei dem Bohai, der veranstaltet wird, wird eher versucht, von Wichtigem abzulenken . . .


 Antworten

 Beitrag melden
04.01.2011 00:01
avatar  ( gelöscht )
#29
avatar
( gelöscht )

müssen es denn unbedingt die spektakulären Dinge sein? Können nicht auch viele kleine Dinge unangenehme Folgen haben?
Und was gibt es denn wichtigeres, als die Wahrheit zu erfahren?
Gruß Willie


 Antworten

 Beitrag melden
04.01.2011 00:18
avatar  ( gelöscht )
#30
avatar
( gelöscht )

Zitat von willie

Und was gibt es denn wichtigeres, als die Wahrheit zu erfahren?



da gebe ich dir vollkommen recht. und genau dass ist in der derzeitigen behörde nicht zu erwarten da eine unabhängige seriöse wissenschaftliche aufarbeitung nicht gegeben ist!
willie, was spricht dagegen die akten in das bundesarchiv zu überführen, wo sie allen zur aufarbeitung zur verfügung stehen?!
das wäre fachlich und logistisch ohne grossen aufwand zu bewältigen!

gruss
SCORN


 Antworten

 Beitrag melden
Bereits Mitglied?
Jetzt anmelden!
Mitglied werden?
Jetzt registrieren!