Stabskompanie 26 GKM Berlin Karlshorst

  • Seite 1 von 6
15.03.2010 16:20 (zuletzt bearbeitet: 15.03.2010 17:33)
avatar  ( gelöscht )
#1
avatar
( gelöscht )

Wer war mit mir von 1971 bis 1974 in Berlin Karlshorst in der Stabskompanie 26? Kompaniechef Major R.
Hauptfeld Stabsfeldwebel H.

Die Klarnamen wurden unkenntlich gemacht.
***karl143 - FairTeam***


 Antworten

 Beitrag melden
15.03.2010 18:03
avatar  ( gelöscht )
#2
avatar
( gelöscht )

karl 143, warum werden Klarnamen unkenntlich gemacht?


 Antworten

 Beitrag melden
15.03.2010 18:17
avatar  ( gelöscht )
#3
avatar
( gelöscht )

@ Werner,
weil ich davon ausgehen muss, das du keine Genehmigung von diesen beiden Personen hast, hier ihren Namen zu erwähnen. Dies geschieht aus Gründen des Datenschutzes und der Anonymität. Klarnamen kannst du per PN mit anderen austauschen, das steht dir frei.


 Antworten

 Beitrag melden
16.03.2010 14:58
avatar  ( gelöscht )
#4
avatar
( gelöscht )

Mann,mann mit der Genehmigung hätte ich wohl Schwierigkeiten. Ich war 1971 20 Jahre und die beiden Herren um die 50.Aber lass uns den bundesdeutschen Datenschutz mal hochleben. Ist ja eh bloß wichtig, dass die Ossis ihren Lebenslauf überall breittreten sollen.Kann man jedenfalls so in der Zeitung lesen.

In diesem Sinne
eine schöne Zeit.

Werner


 Antworten

 Beitrag melden
16.03.2010 16:34
avatar  S51
#5
avatar
S51

Zitat von WernerHeinrich
Wer war mit mir von 1971 bis 1974 in Berlin Karlshorst in der Stabskompanie 26? Kompaniechef Major R.
Hauptfeld Stabsfeldwebel H.

Die Klarnamen wurden unkenntlich gemacht.
***karl143 - FairTeam***



Hast ein bischen Pech WH. Ich habe Ulli G. knapp verpasst, er hätte als ehemaliger Techniker sicher einige zum GKM zu bemerken. Selbst kenne ich dort im wesentlichen nur die Kantine weil wir dort regelmäßig essen waren.
Mit den Klarnamen bitte wirklich aufpassen. Jeder, egal wo oder von wo, kann in den öffentlichen Bereich hier hineingoogeln. Wenn du so mit deinem Namen für alle und alles offen sein willst, ist das deine Sache.

GK Nord, GR 20, 7. GK, GAK
VPI B-Lbg. K III


 Antworten

 Beitrag melden
16.03.2010 17:40
avatar  ( gelöscht )
#6
avatar
( gelöscht )

Mann karl143, ist es nicht eure Absicht das was gewesen so darzustellen wie es tatsächlich gewesen? Ich dachte die Zeit der Feindbilder wäre vorbei. Irre ich mich da?


 Antworten

 Beitrag melden
16.03.2010 17:47
avatar  ( gelöscht )
#7
avatar
( gelöscht )

Zitat von WernerHeinrich
Mann karl143, ist es nicht eure Absicht das was gewesen so darzustellen wie es tatsächlich gewesen? Ich dachte die Zeit der Feindbilder wäre vorbei. Irre ich mich da?



Klarnamen werden hier nicht genannt. Das hat den Grund, dass es haufenweise Menschen gibt, die ihre Namen nicht im Internet wiederfinden wollen. Das muss akzeptiert werden. Wird es das nicht, können gegen den Betreiber dieses Forums rechtliche Schritte von den genannten Personen eingeleitet werden.

Ich frage mich, warum über sowas eine Diskusion gestartet werden muss.
Viele Grüße
Micha


 Antworten

 Beitrag melden
16.03.2010 18:05
avatar  ( gelöscht )
#8
avatar
( gelöscht )

Mann, mann ist schon ne komische Republik in die ich vor ca 20 Jahren gestolpert wurde.

Werner grüßt euch


 Antworten

 Beitrag melden
16.03.2010 20:10
avatar  S51
#9
avatar
S51

Zitat von WernerHeinrich
Mann karl143, ist es nicht eure Absicht das was gewesen so darzustellen wie es tatsächlich gewesen? Ich dachte die Zeit der Feindbilder wäre vorbei. Irre ich mich da?



Wir haben ein Feindbild verloren. Den Kollegen gegenüber, die andere Feldpostnummer oder ganz vorbildlich den "Klassengegner". Wir haben doch wohl hoffentlich gelernt, dass da Menschen waren und sind wie du und ich. Dinge klarzustellen, die Wahrheit zu schreiben selbst da, wo auch mal für uns unangenehm. Barierren abbauen. Haß und Vorurteile durch Verstand und sinnvolles Denken zu ersetzen.
Deshalb muss man aber weder sich noch andere den Cyberganoven als offenes Scheunentor feilbieten. Das ist ein ganz anderes Gebiet.

GK Nord, GR 20, 7. GK, GAK
VPI B-Lbg. K III


 Antworten

 Beitrag melden
16.03.2010 21:33
avatar  Greso
#10
avatar

Hallo WernerHeinrich,erst mal herzlich Willkommen im Forum,und Bitte mach nur Punkte
und alles ist OK. Greso


 Antworten

 Beitrag melden
16.03.2010 23:33
#11
avatar

Zitat von WernerHeinrich
Mann, mann ist schon ne komische Republik in die ich vor ca 20 Jahren gestolpert wurde.
Werner grüßt euch



Mann, mann, schauste nur mal hier rein:

http://de.wikipedia.org/wiki/Pers%C3%B6nlichkeitsrecht

"Mobility, Vigilance, Justice"

 Antworten

 Beitrag melden
17.03.2010 14:14
avatar  ( gelöscht )
#12
avatar
( gelöscht )

Ja,werte Mitmenschen schaut euch doch mal die Persönlichkeitsrechte in Theorie und Praxis an. Ansonsten bin ich sehr dafür festzustellen das wir angeleitet durch Obrigkeiten gehandelt haben. Leider ist das auf der ganzen Welt so und artet oft in Provokationen aus.

Freundliche Grüße


 Antworten

 Beitrag melden
17.03.2010 17:32
avatar  Angelo
#13
avatar

@Werner

Lese die bitte mal die Boardregeln durch dann wird es in Zukunft keine Missverständnisse mehr geben hoffe ich.


 Antworten

 Beitrag melden
17.03.2010 18:30
avatar  ( gelöscht )
#14
avatar
( gelöscht )

Regeln gelesen.


 Antworten

 Beitrag melden
29.09.2019 17:26 (zuletzt bearbeitet: 29.09.2019 20:07)
avatar  ( gelöscht )
#15
avatar
( gelöscht )

Ich wurde am 2.11.1972 wurde zur NVA eingzogen. Meine Grundausbildung war dann bis zum Frühjahr 1973 in Falkensee. Wir waren ca. 10-15 Mann. Unser Ausbilder war Ufz. R.. Wir waren eine selbstständige Gruppe dort. Lief Alles sehr entspannt. Hatte es mir vorher stressiger vorgestellt. Im zeitigen Frühjahr ging es per W50 nach Berlin KH in die Stkp. 26. Ufz. R. blieb mein Zugführer ( 1. Zug). Erinnere mich an Major R War ein sehr soldatenfreundlicher Typ. Auch unter einen Hptf. (Spieß) habe I h mir einen strengeren Herrn vorgestellt. Hauptfeld H konnte ich eigentlich nicht so richtig ernst nehmen. Das Auskommen dort war eigentlich auch entspannt. In dieser etwas größeren Baracke aß ich meine erste Currywurst. Ein Gefreiter( R.) hatte den Aufenthaltsraum im Griff. Ein Kinosaal war auch für die paar Leute auch vorhanden. Einen Sportplatz zum Fußballspielen zwei Straßen weiter. Ein paar Bier zu besorgen war kein Problem ( Straße vor m Ausgang hinten vor der Schule). Auch etwas höherprozentiges war das Problem, außer das Geld, nicht. Die meisten der Soldaten war ja tagsüber in Berlin mit den PKW unterwegs............. Das Essen im GK Mitte war auch essbar, nur der An und Abmarch war für Alle Beteiligten etwas nervig.
Also wenn man nicht gerade auffällig wurde hat man den ganzen Tag keine Vorgesetzten gespürt außer die Unteroffiziere. Aber auch die waren auch mehr wie ein Teil von uns. Da erinnere ich mich übrigens noch an Drei. DB hießen zwei von Ihnen. Vom dritten erinnere ich mich nur noch an den Spitzname St. Und da war noch einer S..
Mein Zimmerältester war der Gefreite B.
Waren immer an der frischen Luft und wenn es im KFZ Park. Wer sich gut auskannte könnte war auch im Sommer baden. Inoffiziell aber nicht weit und auch nicht schlecht. Während meiner Zeit dort war keiner bei, Knast-Ernst in Treptow.
So das wars, ich hoffe ich habe auch in Dir einige Erinnerungen geweckt.
Gruß H.


 Antworten

 Beitrag melden
Bereits Mitglied?
Jetzt anmelden!
Mitglied werden?
Jetzt registrieren!