X

#1341

RE: Michael Gartenschläger

in Fragen und Antworten zur innerdeutschen Grenze 04.11.2017 22:19
von Verlorene Deutscher | 67 Beiträge | 313 Punkte
avatar
X

Auszeichnungen


des Mitglieds Verlorene Deutscher
Vip Status Ehrenmitglied
Vip Status Ehrenmitglied
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktives Mitglied des Monats
Aktives Mitglied des Monats
Medaille
Medaille
Pokal
Pokal





Simple Award Plugin • © 2013 Miranus GmbH

Heute wenn man glücklicher Weise immer mehr davon hört, dass Sexuelle Missbraucher bestraft werden können, es gibt mir Gedanken darüber ob solche Verbrecher sich mit denen überlappen die andere Männer die Dedowschtchina antun. Ich war Täter und Opfer in eine leichtere Version, bedeutet aber nicht dass es nicht schmerzhaft und peinlich war.

Opfer kann leider Täter werden, deswegen beurteile ich jeden Einzelfall wenn es zu Tode kam verschieden. Es gab Leute die wie Wild losgeschossen haben da Vernichtung kame vielleicht einfacher. Wenn man solche Fälle mit Ermordung junge schwarze Amerikaner durch die Polizei vergleicht, diejenige die keine Reue anweisen, rechtfertigen ihre Tat bei glauben das er oder sie aus diese Gruppe nur auf Krimineller antraf.

Mit anderen Worten, Recht zu kennen oder nicht, die Juristen haben daauf gespielt was in Märchen schon erzählt wird, es gibt eine klare Böse und eine klare Gute. Das Schatten das in der Nacht kommt ist der, der schiefes antun will. Es zu vermeiden ist gut. Keine, die ankommt kann anders sein, weil es sowas ist was nur Krimineller tun und die muss man bestrafen.

Ich verstehe die psychologische Manipulation, die die Juristen antaten schon sehr gut, und deshalb kann ein angebliche Aufseher selber ein Opfer sein. Man solle nicht zur Schlussfolgerung kommen dass man belogen wurde und fühlen solle, betrogen zu sein. Deshalb hat DEFA und andere Medien Sozialistiche Helden nie als Böse dargestellt. Doch... simple Job hin oder her, eine geschleuste Agent, Grenzer gerade hinter sich, begab sich zum ersten Kneipe, bestellte ein Bier und kaufte ein Schachtel Marlboro. Eine solche Agent hat keine zwei Gedanke darüber gemacht ob der selber Grenzer am selben Tag jemanden erschiessen muss oder nicht. Damit sag ich nicht Westspione sind besser, LeCarré hat es gut dur Alec Leamas gesagt, Spione sind kleine Menschen die Geschichten erfinden um ihre eigene Leben besser zu machen. Unterschied war nur die freie Bewegung.


nach oben springen

#1342

RE: Michael Gartenschläger

in Fragen und Antworten zur innerdeutschen Grenze 04.11.2017 22:42
von Pitti53 | 9.989 Beiträge | 7111 Punkte
avatar
X

Auszeichnungen


des Mitglieds Pitti53
Vip Status Ehrenmitglied
Vip Status Ehrenmitglied
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktives Mitglied des Monats
Aktives Mitglied des Monats
Medaille
Medaille
Pokal
Pokal





Simple Award Plugin • © 2013 Miranus GmbH

Zitat von Hapedi im Beitrag #1328
Zitat von der alte Grenzgänger im Beitrag #1325
Zitat von Verlorene Deutscher im Beitrag #1312
... Was ich nicht akzeptiere sind "es war nur eine Aufgabe", "ich tat es auf Befehl", "damals war es nicht rechtswidrig". ...


Klugscheisser !
Warst Du jemals in einer auch nur annähernd vergleichbaren Situation ?
Musst nicht lange nachdenken... warst Du nicht ..

Siggi
(dem auffällt, dass die "Kernsätze" dann doch in nahezu perfektem Deutsch geschrieben sind .. )




Rot :

Wenn das ein anderer User schreibt , kann es schon mal als Beleidung herhalten und zur Strafe durch einen Admin führen .
Aber du darfst es wahrscheinlich

hapedi


In dem Fall ist ihm Ablaß erteilt...


Theo85/2, Rainer-Maria Rohloff, Ehli und berndk5 haben sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#1343

RE: Michael Gartenschläger

in Fragen und Antworten zur innerdeutschen Grenze 04.11.2017 23:04
von damals wars (gelöscht)
avatar
X

Auszeichnungen


des Mitglieds damals wars
Vip Status Ehrenmitglied
Vip Status Ehrenmitglied
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktives Mitglied des Monats
Aktives Mitglied des Monats
Medaille
Medaille
Pokal
Pokal





Simple Award Plugin • © 2013 Miranus GmbH

Zitat von Rainer-Maria Rohloff im Beitrag #1340
buschgespenst mit diesem:

"Ihr hattet Fasane an der Grenze....?"
textauszug ende

Jetzt kommt die Aufzählung, was wir im Elbabschnitt (GKommando Nord) alles hatten. Fasane, Hasen, Marder, Iltis, Wildschweine von klein bis riesengroß, Igel,Dachse, jede Art Wild von Rot bis...keine Ahnung mehr, sogar Wildkatzen, richtig große Hirsche mit Geweih das du als Stadtjunge gemeint hast, da steht im Gestrüpp ein Elch vor dir...und naja, wie geschrieben, ich war aus der Stadt Leipzig, ich kannte Hunde, Katzen. Meerschweine, Wellensittiche.......Spatzen, Tauben und Krähen, eventuell den Uhu noch.

Rainer-Maria


Selbst Goldfasane gab es manchmal, aber eher selten (wenn ich das richtig verstanden habe )


Rainer-Maria Rohloff und andyman haben sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#1344

RE: Michael Gartenschläger

in Fragen und Antworten zur innerdeutschen Grenze 05.11.2017 00:02
von andyman | 2.898 Beiträge | 5203 Punkte
avatar
X

Auszeichnungen


des Mitglieds andyman
Vip Status Ehrenmitglied
Vip Status Ehrenmitglied
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktives Mitglied des Monats
Aktives Mitglied des Monats
Medaille
Medaille
Pokal
Pokal





Simple Award Plugin • © 2013 Miranus GmbH

Zitat von Verlorene Deutscher im Beitrag #1317
Teilweise korrekt. Fluchtversuche in der Umgebung von Sassnitz haben mich hergebracht und 2 Tage später hab' ich registriert, und vieles gelesen, auch einiges gelernt die ich nicht wusste aber im ganzen unterhaltet mich das Thema fast seit 20 Jahren.

@Verlorene Deutscher
Kannst du Näheres dazu mitteilen?Was war in der Nähe von Sassnitz?
Lgandyman


Gruß aus Südschweden
Was nützt alles Hasten und Jagen,auch du bist nur ein Tropfen im Meer der Unendlichkeit. Confuzius


nach oben springen

#1345

RE: Michael Gartenschläger

in Fragen und Antworten zur innerdeutschen Grenze 05.11.2017 00:12
von Verlorene Deutscher | 67 Beiträge | 313 Punkte
avatar
X

Auszeichnungen


des Mitglieds Verlorene Deutscher
Vip Status Ehrenmitglied
Vip Status Ehrenmitglied
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktives Mitglied des Monats
Aktives Mitglied des Monats
Medaille
Medaille
Pokal
Pokal





Simple Award Plugin • © 2013 Miranus GmbH

Ich meinte Flüchte von der Insel Rügen oder Seefahrten, die geglückten oder scheiterten, nur die berühmtesten sind erwähnt wie der, wobei der Mann 25 Stunden geschwommen hat aus Sassnitz. Es gab direkte Fährte nach Schweden und solche Fluchthelfer gab es nicht oder nicht offen erwähnt. Obwohl Gedänke gibt in allen Bundesländern, einige Geschichten erscheinen im Digitalform nur örtlich obwohl es Zentrale und Museen für Aufarbeitung gibt.


nach oben springen

#1346

RE: Michael Gartenschläger

in Fragen und Antworten zur innerdeutschen Grenze 05.11.2017 10:49
von andyman | 2.898 Beiträge | 5203 Punkte
avatar
X

Auszeichnungen


des Mitglieds andyman
Vip Status Ehrenmitglied
Vip Status Ehrenmitglied
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktives Mitglied des Monats
Aktives Mitglied des Monats
Medaille
Medaille
Pokal
Pokal





Simple Award Plugin • © 2013 Miranus GmbH

Dazu gibt es ein paar Publikationen,ich stelle mal die Titel ein die mir bekannt sind.
So lange ich atme -Knaur Verlag-Carmen Rohrbach
Faszination Freiheit -Ch.Links Verlag-Bodo Müller
Zwischen Stacheldraht und Strandkorb-Boltenhagen Verlag-Dorian Rätzke
Über die Ostsee in die Freiheit -Delius Klasing Verlag-Christin u. Bodo Müller
Die Stasi und der Fährverkehr über die Ostsee-Landesbeauftragter für Stasiunterlagen M/V
Hinter dem Horizont liegt die Freiheit-Delius Kläsing Verlag-Christin Vogt Müller
Die ISBN Nr. kann ich bei Bedarf nachreichen.
Lgandyman


Gruß aus Südschweden
Was nützt alles Hasten und Jagen,auch du bist nur ein Tropfen im Meer der Unendlichkeit. Confuzius


Huf3 hat sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#1347

RE: Michael Gartenschläger

in Fragen und Antworten zur innerdeutschen Grenze 05.11.2017 15:22
von berndk5 | 1.506 Beiträge | 11800 Punkte
avatar
X

Auszeichnungen


des Mitglieds berndk5
Vip Status Ehrenmitglied
Vip Status Ehrenmitglied
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktives Mitglied des Monats
Aktives Mitglied des Monats
Medaille
Medaille
Pokal
Pokal





Simple Award Plugin • © 2013 Miranus GmbH

zu #1341 von Verlorene Deutscher ;
Der Sinn dieses Beitrages erschließt sich mir nicht ! ...Ich weiß nicht, was soll es bedeuten... ? -kommt mir dabei in den Sinn!

Was will uns der Verfasser mit seinem Beitrag sagen?

Sag es doch einfach direkt!

Und dieses vermeintlich "fast richtige Deutsch?" was soll denn diese Nummer ?
Soll das etwa heißen: ..ich kann es nicht schreiben, aber sage es mal so..... ? Ich finde es nicht nur merkwürdig, sondern schon eher albern. Zumal Dir Recherchen im Internet sicherlich möglich sind und man ja Schreibweisen übernehmen könnte.

Ist halt nur `ne Meinung und der persönliche Eindruck von mir, wäre schön, wenn ich mich geirrt hätte und keine Schauspielerei dahinter stecken würde.
berndk5


NVA/BW: 04.06.1974 - 31.03.1992 ; bei GT: 1975 in Harbke, 3./I./.GR-25 ; bis 1990 GR-1, GK`n: 9.(Lauchröden),11.(Großensee),7.(IFTA),5.(Schnellmannshausen) und 4. (Treffurt), später wurde daraus die 3.GK
der alte Grenzgänger und Arthur haben sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#1348

RE: Michael Gartenschläger

in Fragen und Antworten zur innerdeutschen Grenze 05.11.2017 16:30
von Grenzläufer | 3.765 Beiträge | 13268 Punkte
avatar
X

Auszeichnungen


des Mitglieds Grenzläufer
Vip Status Ehrenmitglied
Vip Status Ehrenmitglied
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktives Mitglied des Monats
Aktives Mitglied des Monats
Medaille
Medaille
Pokal
Pokal





Simple Award Plugin • © 2013 Miranus GmbH

Es ist schon arg traurig, wenn man sich über die Sprache eines Ungarndeutschen mokiert. Aber wenn hier jemand kritische Bemerkungen macht oder Fragen stellt, werden viele gleich nervös. Lasst ihn doch einfach mal schreiben.

Off topic
Was mich interessieren würde, du schreibst, du kommst aus Debrezin @Verlorene Deutscher
Wie war es zu Zeiten vor 1989 an der Grenze Ungarns zur Sowjetunion (heute Ukraine). Debrezin ist keine 100 km von dieser Grenze entfernt, konnte man dort bis zur Grenzlinie gelangen? Wie war dort die Grenze "gesichert"?
Du hattest außerdem von einem Besuch in Bayern geschrieben. Wohnst du heute in Österreich?


andyman und IM Kressin haben sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#1349

RE: Michael Gartenschläger

in Fragen und Antworten zur innerdeutschen Grenze 05.11.2017 19:17
von der alte Grenzgänger | 1.773 Beiträge | 4258 Punkte
avatar
X

Auszeichnungen


des Mitglieds der alte Grenzgänger
Vip Status Ehrenmitglied
Vip Status Ehrenmitglied
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktives Mitglied des Monats
Aktives Mitglied des Monats
Medaille
Medaille
Pokal
Pokal





Simple Award Plugin • © 2013 Miranus GmbH

Zitat von Grenzläufer im Beitrag #1348
Es ist schon arg traurig, wenn man sich über die Sprache eines Ungarndeutschen mokiert. Aber wenn hier jemand kritische Bemerkungen macht oder Fragen stellt, werden viele gleich nervös. Lasst ihn doch einfach mal schreiben.
..



Es gehört ja eigentlich nicht in das "Gartenschläger"- Thema.. aber es ist nun mal hier aufgetaucht.. und da wollte ich noch einige Sätze zu meinen Eindrücken schreiben.

Das recht neue Mitglied "Verlorene Deutscher" ist eigentlich zu bewundern ob seines enormen Selbstbewusstseins- ich habe solches leider nicht, mir würde es nie in den Sinn kommen, einem englischen Forum beizutreten, um dort über z.B die Wirtschaftspolitik in den früheren Kolonialstaaten auf Englisch zu diskutieren.
(und ich habe mal sogar das Level 2 in Business English, zertifiziert von der London Chamber of Commerce and Industry, erreicht- written and oral ..)
Ganz selbstbewusst verschweigt er zwar Name, Ort und Alter ..aber macht ja nichts ..

Dafür wird binnen vier Tagen ein Themenkanon abgebrannt, der von
Todesschüssen und der moralischen Verantwortung der Soldaten, über die von den Nazis erfundene SM 70, Europa und die Gefahren aus dem Osten unter Beachtung des Bündnisses Russland- Brasilien, das Nationalbewusstsein der jungen EU- Länder, Fluchten über Sassnitz und Transitleichen in der DDR, die westdeutschen linksgrünen und deren Meinung über Flüchtlinge und die AfD, ungarisch- schwedische Koproduktionen bei Spionagefilmen, den innerdeutschen Drogen- und Waffenhandel, besoffene Wessis in der S- Bahn, die Flucht eines Polen bei Bad Sooden- Allendorf, das Lenne- Dreieck und Jeff Geoffrey & Jane Fonda, was denn aus Stillers erster Frau wurde, die Sirenen am ungarischen Grenzzaun und dessen unterlassene Instandhaltung, die jugendlichen Mauer- und Drogenopfer während 28 Jahre Mauer, die Scheinheiligkeit der AfD- Wähler zu Mittelmeerflüchtlingsdramen, der Fluchtversuch aus einem Militärzug und warum Otto Skorzeny nicht verurteilt wurde ...
reicht.

Leute, ich bin im leicht fortgeschrittenen Alter- das ist mir alles etwas zuviel..
und dann gibt es noch etwas im Bauch ... soon grummeln oder so ..

Ach, ich nehme erstmal nen Brandy darauf.. (Palinka habe ich gerade nicht am Start ..)..

und:
Wir werden sehen, sprach der Blinde ..


Siggi
(Äußerung war abschließend)


"Das Verlangen, von uns selbst zu sprechen und unsere Fehler ins rechte Licht zu rücken, macht einen großen Teil unserer Aufrichtigkeit aus."
La Rochefoucauld (1613 - 1680)
Mike59, Pit 59, GKUS64, Ehli, Huf3, exgakl, furry und IM Kressin haben sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#1350

RE: Michael Gartenschläger

in Fragen und Antworten zur innerdeutschen Grenze 05.11.2017 19:21
von Verlorene Deutscher | 67 Beiträge | 313 Punkte
avatar
X

Auszeichnungen


des Mitglieds Verlorene Deutscher
Vip Status Ehrenmitglied
Vip Status Ehrenmitglied
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktives Mitglied des Monats
Aktives Mitglied des Monats
Medaille
Medaille
Pokal
Pokal





Simple Award Plugin • © 2013 Miranus GmbH

Wenn ich schau spielen könnte wäre ich schlecht hier und würde etwas anderes tun. Die fehlende Buchstabe symbolisiert eine Lücke im gesamten Gedächtnis von Ungarn und Deutschen, hat mehr mit Literatur, denn mit Vorstellung zu tun. Es sollte auch zeigen dass am Ende sowieso Argumente zählen sollten, egal woher es kommt.

Sollte es korrigiert werden, würde es auch bedeuten, dass ich anerkenne, es ist einfach zu vergessen woher man kommt. Was ich bin und weiter sein möchte ist eine Mischung verschiedene Kulturen was am besten besagt was es heisst Europäer zu sein.


nach oben springen

#1351

RE: Michael Gartenschläger

in Fragen und Antworten zur innerdeutschen Grenze 05.11.2017 19:22
von Pit 59 | 12.456 Beiträge | 11906 Punkte
avatar
X

Auszeichnungen


des Mitglieds Pit 59
Vip Status Ehrenmitglied
Vip Status Ehrenmitglied
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktives Mitglied des Monats
Aktives Mitglied des Monats
Medaille
Medaille
Pokal
Pokal





Simple Award Plugin • © 2013 Miranus GmbH

Ach, ich nehme erstmal nen Brandy darauf.. (Palinka habe ich gerade nicht am Start ..)..

Siggi komm ich schenke uns einen ein,Original aus Ungarn vom Privatmann,aber Hallo da iss Bums dahinter



der alte Grenzgänger hat sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#1352

RE: Michael Gartenschläger

in Fragen und Antworten zur innerdeutschen Grenze 05.11.2017 19:31
von Verlorene Deutscher | 67 Beiträge | 313 Punkte
avatar
X

Auszeichnungen


des Mitglieds Verlorene Deutscher
Vip Status Ehrenmitglied
Vip Status Ehrenmitglied
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktives Mitglied des Monats
Aktives Mitglied des Monats
Medaille
Medaille
Pokal
Pokal





Simple Award Plugin • © 2013 Miranus GmbH

Zwei Dinge nur, Herr Siggi. Zum einen, was ich nicht tue, nachforschen was andere hier machen. Verstehen dass nicht falsch, wenn Sie möchten, tun Sie es. Ich mag meine Privatsphäre, ganz besonders da, wo sich ehemalige Spionen befinden und vielleicht, nur vielleicht Menschen die immer noch Heute glauben es gab keinen anderen Weg aber zu schiessen.

Zum anderen, ja, ich wollte, und immer noch will, über Gartenschläger und Otte und anderen sprechen, warum es passierte, und nicht über mich. Was erweitern des Wissens angeht... Geschichte kann man erleben und erforschen. Ich vertraue Historiker die kurz nach der Wende erwählt wurden, und die meines Alters, als beide Gruppen über den Verdacht stehen jeweils ein IM zu sein. Wenn es um Kolonien geht, dann werde ich ja wohl schlecht die OAS oder die British India Army fragen, höchstwarscheinlich wäre es nur eine Seite der Geschichte.


nach oben springen

#1353

RE: Michael Gartenschläger

in Fragen und Antworten zur innerdeutschen Grenze 05.11.2017 19:46
von Verlorene Deutscher | 67 Beiträge | 313 Punkte
avatar
X

Auszeichnungen


des Mitglieds Verlorene Deutscher
Vip Status Ehrenmitglied
Vip Status Ehrenmitglied
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktives Mitglied des Monats
Aktives Mitglied des Monats
Medaille
Medaille
Pokal
Pokal





Simple Award Plugin • © 2013 Miranus GmbH

@Grenzläufer Ich war im Bayern in 2002. Witzige Sache, ich war niemals an die Grenze Ungarn-Ukraine. Was ich für eine Tatsache weiß, dass Züge im Záhony auf Breitspur umgestellt wurden. Deutschen wissen viel über das Fulda Gap, eine zweite erdachte Frontlinie betraf diese Grenze. Deswegen, und weil Sowjetische Militärzüge hier hin und -rückfuhren war das Gebiet strengstens bewacht. Es gab kleine Grenzübergangstellen für Personalverkehr, aber im großen ganzen die Sowjets waren alliiert und keine Freunde. Kasernen in Szeged, Kecskemét oder Debrecen sorgten dafür dass Russische Truppen sofort einsetzbar waren. Also was ich dort hätte sehen können, habe ich schon zu Hause gesehen.

In 1985 hat eine Russe Fahnenflucht begangen und die Suchkräfte gingen los, als ob es um den Dritten Weltkrieg ging. Weil in der DDR die Situation sollte ausstrahlen die NVA ist Herr der Sache, bei uns haben kein Theater betätigt, wenn ein Sowjetsoldat flüchtete, unsere Armee und Polizisten konnten nicht handeln. Nochmal zur Grenze, die strengste Waffe die Sowjets hatten gegen Flüchte war: keine Sprache der Nachbarländer konnte gelernt werden, mindestens in Schulen. Ungarslowaken und Kroaten waren eine kleine Ausnahme. Eben falls ich hätte flüchten können, (und Rumänien ist näher) es war wie für Nordkoreaner in China, heimischen sprechen die offizielle Sprache.


Grenzläufer und IM Kressin haben sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#1354

RE: Michael Gartenschläger

in Fragen und Antworten zur innerdeutschen Grenze 05.11.2017 19:57
von berndk5 | 1.506 Beiträge | 11800 Punkte
avatar
X

Auszeichnungen


des Mitglieds berndk5
Vip Status Ehrenmitglied
Vip Status Ehrenmitglied
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktives Mitglied des Monats
Aktives Mitglied des Monats
Medaille
Medaille
Pokal
Pokal





Simple Award Plugin • © 2013 Miranus GmbH

Hallo Grenzläufer, über die Sprache eines Ungarndeutschen oder jeder anderen Person mit Unsicherheiten darin, mokiere ich mich nicht und würde das auch niemals tun- sorry wenn dieser Eindruck entstanden ist.

An Verlorene Deutscher :
Ein Problem mit Sprache, Farbe, Rasse, Aussehen oder Glaubensrichtung anderer Menschen habe ich grundsätzlich nicht. Bin da eher sehr tolerant.
Ich denke schon deutlich beschrieben zu haben, was mir merkwürdig vorkam. Die Richtung dessen, was erfragt oder mit dem Beitrag gesagt werden sollte hat sich mir nicht erschlossen. Habe das einfach nicht verstanden und deshalb als pauschale und völlig gegenstandslose, allgemeine Kritik gelesen.
Nehme dazu gerne Korrekturen an.

Auch wenn man Ungarndeutscher ist, hat man doch die Möglichkeit mit dem Internet umzugehen. Ich war nicht dabei, als Gartenschläger starb. Aber seine Lebenszeit im Zusammenhang mit SM-70 spricht doch für sich ? War es vielleicht in Ungarn anders ? Wie ist es denn heute wenn jemand bewaffnet geheime Anlagen stehlen will ???
Da kann man politisch stehen wo man will, wenn man es letztendlich darauf reduziert bleiben wohl nicht mehr viele Sichtweisen übrig.
Welche Wahrheit oder Sichtweise wollen wir denn nun akzeptieren? Wenn selbst ein bundesdeutsches Gericht die Beteiligten an der Tötung freigesprochen hat, dürfte Herr Gartenschläger nicht ganz unschuldig an diesem tragischen Ausgang gewesen sein.

Nur weil man selbst diesem System gedient hat muss man sich nicht pauschal als Büttel, Spion oder Agent bezeichnen lassen. Dass sollten auch Jung-Erwachsene respektieren, die diese Zeiten nicht selbst erlebt haben und sich "nur informieren wollen" .

Sehr gern werde ich mein Wissen zu dieser Zeit zur Verfügung stellen, Handlungsweisen sowohl aus damaliger und auch aus heutiger Sichtweise erläutern. Zeitzeugen pauschal als Agenten und Spione zu diffamieren empfinde ich jedoch nicht als hilfreiche Fragestellung.
berndk5


NVA/BW: 04.06.1974 - 31.03.1992 ; bei GT: 1975 in Harbke, 3./I./.GR-25 ; bis 1990 GR-1, GK`n: 9.(Lauchröden),11.(Großensee),7.(IFTA),5.(Schnellmannshausen) und 4. (Treffurt), später wurde daraus die 3.GK
der alte Grenzgänger hat sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#1355

RE: Michael Gartenschläger

in Fragen und Antworten zur innerdeutschen Grenze 05.11.2017 20:34
von Fred.S. | 2.124 Beiträge | 17766 Punkte
avatar
X

Auszeichnungen


des Mitglieds Fred.S.
Vip Status Ehrenmitglied
Vip Status Ehrenmitglied
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktives Mitglied des Monats
Aktives Mitglied des Monats
Medaille
Medaille
Pokal
Pokal





Simple Award Plugin • © 2013 Miranus GmbH

#1320 ach VD, wir Grenzsoldaten hatten den Befehl die Unantastbarkeit der Staatsgrenze zu gewährleisten.
Du hast ja schon Vorher im Forum gelesen, wie Du sagtest. Daher kennst Du die unterschiedlichen Meinungen der User zum Schießbefehl.
War man an der Grenze VD, wurde diese Frage ob du auf einen Menschen freeiwillig schießen willst, nicht gestellt. Hatte man Probleme mit den Schießbefehl und sagte es der Kompanieführung, wurde man in den rückwärtigen Bereich eingesetzt, man blieb aber Grenzsoldat.
Du hast Recht, überall in den bewaffneten Organen dieser Welt gibt es Personen die darauf aus sind, mal unbedingt einen Menscheen zu erschießen.
Das VD trifft aber nicht auf den allergrößten Teil unser Grenzsoldaten zu, wohl mag es davon Einen oder Anderen gegeben haben.
Bei mir an Bord, blieben meine Besatzungsmitglieder auch wenn sie sagten === Nein, ich schieße auf keinen wehrlosen Menschen ===.
Und sie waren auch dann mir treu ergeben.
Schießen nicht freiwillig, ja VD man konnte sich auf Befehle wohl berufen die aussagten, keinen Grenzdurchbruch zuzulassen.
Davon mein Bester, hast Du bevor Du dich hier zu Wort meldestes auch gelesen, so das ich darauf nicht eingehen werde.

VD, Du kennst alle unsere Meinungen schon dazu, warum stellst Du diese beiden Fragen.
Du bist mir etwas seltsam, Du bist einer der uns hier mit Diesen und Jenen provozieren möchte. Welches Ziel verfolgst Du dabei und für wen arbeitest Du, wer wertet die Antworten auf Deine Fragen an uns aus. Bist Du ein Wolf im Schafspelz ? mfg. Fred S.


Verlorene Deutscher und der sturmbahn könig haben sich für diesen Beitrag bedankt
zuletzt bearbeitet 05.11.2017 20:36 | nach oben springen

#1356

RE: Michael Gartenschläger

in Fragen und Antworten zur innerdeutschen Grenze 05.11.2017 20:49
von Ari@D187 | 2.181 Beiträge | 551 Punkte
avatar
X

Auszeichnungen


des Mitglieds Ari@D187
Vip Status Ehrenmitglied
Vip Status Ehrenmitglied
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktives Mitglied des Monats
Aktives Mitglied des Monats
Medaille
Medaille
Pokal
Pokal





Simple Award Plugin • © 2013 Miranus GmbH

Zitat
Michael Gartenschläger ein Held oder nur leichtsinnig ?

Letzten Endes einfach taub und blind vor Hass auf das DDR-Regime, was ihn wohl zu der Überzeugung brachte, dass die Bekämpfung des Staates mit kriminellen Mitteln legitim sei.

Ari


Scheint es auch Wahnsinn, so hat es doch Methode...
nach oben springen

#1357

RE: Michael Gartenschläger

in Fragen und Antworten zur innerdeutschen Grenze 05.11.2017 20:53
von Verlorene Deutscher | 67 Beiträge | 313 Punkte
avatar
X

Auszeichnungen


des Mitglieds Verlorene Deutscher
Vip Status Ehrenmitglied
Vip Status Ehrenmitglied
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktives Mitglied des Monats
Aktives Mitglied des Monats
Medaille
Medaille
Pokal
Pokal





Simple Award Plugin • © 2013 Miranus GmbH

Ich fange mal am Ende an. Es war weder ein Pauschal noch eine Deckung für alle wenn es um alle Zeitzeugen geht. Dass habe ich damit schon bestätigt, wenn ich darüber geredet habe, das Grenzer selber Opfer waren.

Aber... im Betrag 1341 sprach ich darüber, dass auch ein Opfer ein Täter sein kann. Wenn es um die Trauma geht, was durch etwas unwiederrufbares geschieht, gibt es nicht viele Unterschiede. Kinder, dessen Vater und/oder Mutter sie physisch und mental missbraucht hat kommen entweder so aus dass es völlig falsch ist, nehmen daran Teil, oder liefern andere an. In dem Fall was krelle gestern hochgeladen hat, da war der alte Mann für Stunden ausgeblutet ohne das die DDR-Grenzer Notiz davon nahmen obwohl seine unerklärliche Übersteigung hat eine Miene ausgelöst. Nur später, wenn sie persönlich trafen, hatte Ost davon Kenntnis genommen dass jemand dort ist und müsse geborgt werden. Weitere 2 Stunden gingen vor bis Nebelgranate im Himmel geschossen wurde, damit man nicht sieht, was geschehe. Der Opfer verstarb binnen diese 2 Stunden. Frage ist nur, kann man ein solches Befehl rechtfertigen, besonders wenn Generalaktion war Grenzopfer so schnell wie möglich zu entfernen?

Im Fall Gartenschläger, meines Wissens nach hat die Zensur jegliche Fluchtversuche (egal wo) unterdrückt also gewusst war das nicht. Aber, ich kann es ja schon für eine Tatsache bestätigen dass im Herbst 1983 wenn KAL-007 abgeschossen wurde, Népszabadság hat es sofort so verteidigt, dass eine Amerikainische Spionflugzeug die Grenze verletzt hat. Es wurde auch übers Chernobyl geschwiegen obwohl es hätte uns betroffen unter andere Winden. Wie ich schon gesagt habe, er hat am selben Abschnitt dreimal die Grenze verletzt obwohl er hätte es wissen müssen, schon nach dem ersten wird es streng bewacht. Man muss kein Genie sein, wenn man über SM-70 berichtet, IMs können ausfinden wer das war. Er hätte vielleicht leben können falls er verschiedene Stellen nur einmal im Jahr provoziert für jeweils andere Auftraggeber.

Doch, die SM-70 ist ja schon nicht derselbe wie ein Militärgeheimnis. Obwohl internationales Recht konnte schlecht in der Ostblock ausgeübt werden, die hat schon seit Jahrzehnte besagt das Zivilisten zu töten ist immer ein Verbrechen. Die selbe Genfer Konventionen die Sie später schützten. Es war also eine illegale Mordwaffe und die Leitung der DDR hat es ja schon sehr gewusst. Fast gar nichts was angewendet wurde war legal im internationalen Militärrecht (auch schon deshalb wurde Berlin nicht vermint und die Innerdeutsche Grenze war verboten für USMLM oder BRIXMIS). Es gibt und wird immer Militärgebiete geben der legale Art was Zivilisten nie betreten werden um Terrorismus zu vermeiden. Wenn Sie heute in einem Atomkraftwerk arbeiten würden und ich wolle Uranium stehlen, ist ja schon klar dass Sie mich mit Bedrohung von Waffengewalt anhalten müssten. Es kommt also darauf an, dass die Risiko im Zusammenhang mit Wertausgleichung stehen muss, und die Grenze zu übertreten ist nicht eine davon. Wenn Strauss im 1983 eine Milliarde gab, es war dafür gespendet, Mienen zu entfernen und die Grenze technisch neu ausrüsten. Wenn wir Kredit vom IMF erhielten, die erwarteten, und bekamen dass unsere Jungs nicht schießen, nur wenn man die Waffe entnehmen wolle, und ja, die haben Flüchtlinge durchgelassen.


nach oben springen

#1358

RE: Michael Gartenschläger

in Fragen und Antworten zur innerdeutschen Grenze 05.11.2017 21:11
von Grenzläufer | 3.765 Beiträge | 13268 Punkte
avatar
X

Auszeichnungen


des Mitglieds Grenzläufer
Vip Status Ehrenmitglied
Vip Status Ehrenmitglied
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktives Mitglied des Monats
Aktives Mitglied des Monats
Medaille
Medaille
Pokal
Pokal





Simple Award Plugin • © 2013 Miranus GmbH

Es war wichtig, dass jemand die SM-70 abmontiert hatte und der Öffentlichkeit präsentierte. Der SED-Staat unternahm ja alles, um die Existenz zu vertuschen.
>>Drei Monate nach diesem Zwischenfall kündigte Außenminister Hans-Dietrich Genscher (FDP) an, er werde die Menschenrechtsverletzungen an der DDR-Grenze und insbesondere die „Todesschussanlagen“ vor der 31. UN-Vollversammlung ansprechen. (...)
„Übereinkommen über das Verbot oder die Beschränkung des Einsatzes bestimmter konventioneller Waffen, die übermäßige Leiden verursachen oder unterschiedslos wirken können“ klassifizierte die UN am 10. Oktober 1980 in Genf in ihrem „Protokoll II über Landminen, Sprengfallen und andere Vorrichtungen“ genau jene Mordwerkzeuge als menschenrechtswidrig, mit denen das SED-Regime seine Westgrenze gegen Flüchtlinge aufgerüstet hatte. In Artikel zwei der UN-Konvention hieß es: „Es ist unter allen Umständen verboten, die Waffen, auf die dieser Artikel Anwendung findet, entweder offensiv oder defensiv oder als Repressalie gegen die Zivilbevölkerung als solche oder gegen einzelne Zivilpersonen zu richten. (...)<<
Auszug aus der FAZ vom 14.8. 2017 über die Selbstschussanlagen SM 70 an der DDR-Grenze von Dr. Jochen Staadt

Nur hätte die eine Aktion von Gartenschläger vollkommen ausgereicht, ein zweites und drittes Mal an den "Zaun" zu gehen war reiner Aktionismus.


Diese "geheime Anlage", wie sie hier genannt wurde, war nichts anderes als eine Tötungsmaschine.
Ein Mordwerkzeug, dass an Grausamkeit kaum zu überbieten war, es diente zum kontrollierten "Zerfetzen von Menschen".

>>Die SM-70 konnte 80 Stahlsplitter à 4 × 4 mm durch einer Ladung von 110 Gramm TNT-Sprengstoff bei einer Reichweite von 120 m und seitlicher Streuung von 15 m verschießen. Im Bereich von 10 m war die Mine tödlich. Die modifizierte Version, die Splittermine SM-70/M (verwendet in der Minensperranlage 701[23]), verschoss 20 Wälzlagerkugeln à 8 mm mit 98 Gramm TNT/Hexogen (45%/55%) bei einer Reichweite von 280 m und seitlicher Streuung von 26 m. Im Bereich von 20 bis 30 m war die Mine tödlich.<<
https://de.wikipedia.org/wiki/Selbstschussanlage

60.000 SM-70 hatte die "friedliebende" DDR an ihrer Grenze verbauen lassen.


Hapedi, Hanum83, Lutze und IM Kressin haben sich für diesen Beitrag bedankt
zuletzt bearbeitet 05.11.2017 21:19 | nach oben springen

#1359

RE: Michael Gartenschläger

in Fragen und Antworten zur innerdeutschen Grenze 05.11.2017 21:50
von Thunderhorse | 5.153 Beiträge | 5394 Punkte
avatar
X

Auszeichnungen


des Mitglieds Thunderhorse
Vip Status Ehrenmitglied
Vip Status Ehrenmitglied
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktives Mitglied des Monats
Aktives Mitglied des Monats
Medaille
Medaille
Pokal
Pokal





Simple Award Plugin • © 2013 Miranus GmbH

Wiki und die Informationen:
Zitat:
Die modifizierte Version, die Splittermine SM-70/M..

Die Weiterentwicklung kam nicht zum Einsatz, auch nicht in der Anlage 701.

Und noch weitere Fehlinformationen dort. Na Ja!


"Mobility, Vigilance, Justice"
zuletzt bearbeitet 05.11.2017 21:52 | nach oben springen

#1360

RE: Michael Gartenschläger

in Fragen und Antworten zur innerdeutschen Grenze 05.11.2017 22:08
von Verlorene Deutscher | 67 Beiträge | 313 Punkte
avatar
X

Auszeichnungen


des Mitglieds Verlorene Deutscher
Vip Status Ehrenmitglied
Vip Status Ehrenmitglied
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktives Mitglied des Monats
Aktives Mitglied des Monats
Medaille
Medaille
Pokal
Pokal





Simple Award Plugin • © 2013 Miranus GmbH

Danke Fred, das wollte ich bestätigen.Ich habe es nicht behauptet, dass man am späteren kein Grenzer mehr sei, sondern dass die Soldaten von der Kompanie die dabei waren als Heiko Runge erschossen wurde und des späteren aussagten, dass es gefragt wurde ob sie auf wehrlosen schießen würden. Natürlich nein zu sagen konnte zu Schikane führen, aber, und das sage ich aus eigene Erfahrung, Schikane ist besser als etwas an der Seele haben dass man nicht wegschieben kann.

Außerdem, weil die einfachen Grenzsoldaten es nicht gelernt haben konnten, die Erfinder von Befehlen haben es ja schon gewusst dass was sie tun illegal ist, inklusive die Massaker Gartenschlägers. Zu dem Ende haben sie Mauerschützen ab sofort beurlaubt, gelobt und zum Schweigen verpflichtet. Kein normaler System macht das. Ich habe Jimmy Hoffa nicht als Scherz aufgebracht. Er war ein großer Ganove und dennoch, er wurde liquidiert und eine Legende erfunden. Die DDR hätte es so einstellen können, dass Gartenschläger unter falschen Namen eingereist ist, hat Volkspolizisten gehetzt und beim Versuch einer Flucht ertrunken. Nicht dass ich Attentäte verstehe, aber vom Westen nach Osten war's schon einfacher jemand lebendig zu verhaften, und vielleicht später im Innenraum abgeknöpft. Oder zur Sowjetunion abgeschoben wie Wallenberg. Es ging nicht um Grenzsicherung, nur Stolz und "Ehre".

Klaro, ich muss aber provozieren und für irgend jemand arbeiten müssen... oder es ist schlicht und einfach Interesse, die nicht in Dokumentarfilme stehen. Bis vor eine Woche hab' ich ja nicht einmal gewusst, dass es auch Stasi Porno gab.


Fred.S. hat sich für diesen Beitrag bedankt
zuletzt bearbeitet 05.11.2017 22:14 | nach oben springen



Besucher
8 Mitglieder und 39 Gäste sind Online

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: discur
Besucherzähler
Heute waren 39 Gäste und 169 Mitglieder, gestern 2402 Gäste und 169 Mitglieder online.

Forum Statistiken
Das Forum hat 15675 Themen und 662834 Beiträge.

Heute war 1 Mitglied Online :


Besucherrekord: 589 Benutzer (24.10.2016 20:54).

Xobor Ein eigenes Forum erstellen