X

#221

RE: Weiterführung Diskussion BRD - DDR

in Mein Leben als DDR Grenzsoldat 14.03.2017 21:01
von 94 | 11.960 Beiträge | 4906 Punkte
avatar
X

Auszeichnungen


des Mitglieds 94
Vip Status Ehrenmitglied
Vip Status Ehrenmitglied
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktives Mitglied des Monats
Aktives Mitglied des Monats
Medaille
Medaille
Pokal
Pokal





Simple Award Plugin • © 2013 Miranus GmbH

Hä? Also keine Ahnung stimmt, schon klar und genau deswegen ein Blick in die Gesetzestexte ... denn 'wortwörtlich' sieht für mich anders aus:

§112 StGB der DDR von 1968
(1) Wer vorsätzlich einen Menschen tötet, wird mit Freiheitsstrafe nicht unter zehn Jahren oder mit lebenslänglicher Freiheitsstrafe bestraft. ...

§211 RStGB von 1872
Wer vorsätzlich einen Menschen tödtet, wird, wenn er die Tödtung mit Ueberlegung ausgeführt hat, wegen Mordes mit dem Tode bestraft.

Also von einigen 'Kleinigkeiten' abgesehen, schon irgendwie 'wortwörtlich'. Dagegen der § 211 in der bundesrepublickanischen Version von 1953:

(1) Der Mörder wird mit lebenslanger Freiheitsstrafe bestraft.
(2) Mörder ist, wer aus Mordlust, zur Befriedigung des Geschlechtstriebs, aus Habgier oder sonst aus niedrigen Beweggründen, heimtückisch oder grausam oder mit gemeingefährlichen Mitteln oder um eine andere Straftat zu ermöglichen oder zu verdecken, einen Menschen tötet.


Also von wortwörtlich irgendwie ä bissel entfernt, odär? Nun, das meinte ich aber nicht. Der Riesenunterschied war, das in der DDR grundsätzlich erstmal alles Mord war und für leichter sanktionierten Tötungsdelikte wie z.B. Totschlag weiter Umstände bestimmt wurden, wird Privilegierung genannt. Dagegen war (und ist) bundesdeutsch erstmal alles Totschlag. Es sei denn es sind Mordmerkmale erkennbar. Und das wird Qualifizierung genannt.
Anders Thema ... mal ein Blick in die Liste der Ehrenbürgerschaften Adolf Hitlers, also da sind West wie Ost peinlich gleicherweise dabei ...
de.wikipedia.org/wiki/Adolf_Hitler_als_E...n_Adolf_Hitlers


Verachte den Krieg, aber achte den Krieger!


Freienhagener hat sich für diesen Beitrag bedankt
zuletzt bearbeitet 14.03.2017 21:02 | nach oben springen

#222

RE: Weiterführung Diskussion BRD - DDR

in Mein Leben als DDR Grenzsoldat 14.03.2017 21:05
von Freienhagener | 7.359 Beiträge | 15612 Punkte
avatar
X

Auszeichnungen


des Mitglieds Freienhagener
Vip Status Ehrenmitglied
Vip Status Ehrenmitglied
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktives Mitglied des Monats
Aktives Mitglied des Monats
Medaille
Medaille
Pokal
Pokal





Simple Award Plugin • © 2013 Miranus GmbH

Danke für die detaillierten Angaben.

Ansonsten hat die alte Bundesrepublik den Antifaschsmus nicht für sich reklamiert bzw. sich ständig darauf berufen.


Disziplin ist die Fähigkeit, dümmer zu erscheinen als der Chef. (Hanns Schwarz)


IM Kressin hat sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#223

RE: Weiterführung Diskussion BRD - DDR

in Mein Leben als DDR Grenzsoldat 15.03.2017 23:04
von Signalobermaat | 482 Beiträge | 849 Punkte
avatar
X

Auszeichnungen


des Mitglieds Signalobermaat
Vip Status Ehrenmitglied
Vip Status Ehrenmitglied
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktives Mitglied des Monats
Aktives Mitglied des Monats
Medaille
Medaille
Pokal
Pokal





Simple Award Plugin • © 2013 Miranus GmbH

94.
Sorry,habe 2x ins gleiche Gesetzbuch geschaut.Hätte mich eigendlich gleich über die Übereinstimmung wundern müssen, aber bei solchem Delikt ist der Unterschied letzendlich von der Strafandrohung nicht so gravierend und ich dachte, wenigstens da gibt es Übereinstimmung.Falsch gedacht.
War reichlich gestreßt an diesem Tag.Aber man muß auch die Stärke haben einen Fehler zuzugeben.
Ich gehe trotzdem nicht mit all deinen Erkläuterungen konform,obwohl sie vom Grundtenor stimmen.

Mord und Totschlag waren auch in der DDR nicht gleichermaßem vom Grundtatbestand,auf den du dich sicherlich beziehst, Mord.Es waren zwar beides vorsätzliche Tötungsdelikte aber eigenständige Straftaten.Tötung ist nicht immer gleich Mord.Außerdem noch mit teil unterschiedlichen Entwicklungsstadien versehen,112,Vorbereitung und Versuch und beim Totschlag nur Versuch unter Strafe gestellt.
Im BRD Strafrecht hat man einen Grundtatbestand, der sowohl auch privilegiert, als auch qualifiziert werden kann.
Z.B. Totschlag als Grundtatbestand,Qualifizierung zum Mord und Privilegierung zu 216,218,222 usw.
Obwohl der 211 BRD keine Entwicklungsstadien vorschreibt,wird auch wegen versuchtem Mord verurteilt,wenn im Versuchsdelikt ein Vollendetes steckt.
Die Qualifizierung vom Totschlag zum Mord ist rechtlich umstritten,obwohl die herrschende Lehrmeinug dies zuläßt.Die Rechtssprechung selbst sieht im 211 jedoch eine eigenständige Straftat.
Der allgemeine Strafrechtsteil war in der DDR schon der komplizierteste Teil, im bundesdeutschen Recht noch viel komplizierter.



nach oben springen

#224

RE: Weiterführung Diskussion BRD - DDR

in Mein Leben als DDR Grenzsoldat 20.04.2018 08:04
von Rainer-Maria Rohloff | 3.924 Beiträge | 11111 Punkte
avatar
X

Auszeichnungen


des Mitglieds Rainer-Maria Rohloff
Vip Status Ehrenmitglied
Vip Status Ehrenmitglied
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktives Mitglied des Monats
Aktives Mitglied des Monats
Medaille
Medaille
Pokal
Pokal





Simple Award Plugin • © 2013 Miranus GmbH

Hier könnte man das fortsetzen, mit dem Willen, der Pflicht, dem Recht, oder gar Unlust und noch so lauter Sachen zur Arbeit im Sozialismus. Zumal, in den letzten ein Dutzend Texten ging es schon darum.Also das vom Kubafred hier rein...meinetwegen die letzten OT-Texte, vielleicht findet sich ein Admin der das realisieren könnte, und Danke.

Rainer-Maria

Und einen guten Tag allen ins Forum



nach oben springen



Besucher
2 Mitglieder und 51 Gäste sind Online

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: Kantengänger
Besucherzähler
Heute waren 65 Gäste und 13 Mitglieder, gestern 2264 Gäste und 143 Mitglieder online.

Forum Statistiken
Das Forum hat 15375 Themen und 643275 Beiträge.

Heute waren 13 Mitglieder Online:


Besucherrekord: 589 Benutzer (24.10.2016 20:54).

Xobor Ein eigenes Forum erstellen