Auto mit "DDR"-Kennzeichen gestoppt

20.05.2022 09:35
#1
avatar

Auto mit "DDR"-Kennzeichen gestoppt - Fahrer zeigt DDR-Reisepass
Auf einem Autobahn-Parkplatz südlich von Chemnitz hat die Polizei ein Auto aus dem Verkehr gezogen, auf dessen Kennzeichen die Abkürzung "DDR" stand. Bei der Kontrolle zeigte der 61 Jahre alte Fahrer am Mittwochmorgen an der A72 einen DDR-Reisepass vor, wie die Polizei heute mitteilte. Demnach stand die Abkürzung "DDR" auf dem Nummernschild nach der Ortskennung. Laut Polizei wurden die Kennzeichen, die kein amtliches Siegel hatten, und der Pass sichergestellt. Ausweisen konnte sich der Mann mit seinem Führerschein. Bei der Kontrolle stellten die Polizisten fest, dass der Mann für seinen Wagen keine Zulassung besaß und dass dieser nicht pflichtversichert war. Gegen den Fahrer wird nun unter anderem wegen Kennzeichenmissbrauchs ermittelt.

Moin,
das hat doch mal Stil und er steht zu seinem Land. :)


 Antworten

 Beitrag melden
20.05.2022 10:21
avatar  Gert
#2
avatar

eine besondere Art von Nostalgie

Stil ist nicht das Ende des Besens.
Der Hauptgrund für Stress ist der tägliche Umgang mit Idioten!


 Antworten

 Beitrag melden
20.05.2022 10:34
avatar  R-363
#3
avatar

Idioten gibt es überall und immer wieder neu. Oder ist das so ´ne spezielle und neue Art von „Reichsbürger“?

Soldat vom 01.11.1971 bis 30.06.2006 StOFä (NVA) a.D.; StFw a.D.

 Antworten

 Beitrag melden
20.05.2022 10:34
avatar  andyman
#4
avatar

Da muß man die Reichsbürgerbewegung aber schon ernster nehmen.
Lgandyman

Gruß aus Südschweden
Was nützt alles Hasten und Jagen,auch du bist nur ein Tropfen im Meer der Unendlichkeit. Confuzius


 Antworten

 Beitrag melden
Bereits Mitglied?
Jetzt anmelden!
Mitglied werden?
Jetzt registrieren!