X

#161

RE: Unfälle im Dienst an der innerdeutschen Grenze

in Fragen und Antworten zur innerdeutschen Grenze 14.02.2015 12:00
von UvD815 | 620 Beiträge | 314 Punkte
avatar
X

Auszeichnungen


des Mitglieds UvD815
Vip Status Ehrenmitglied
Vip Status Ehrenmitglied
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktives Mitglied des Monats
Aktives Mitglied des Monats
Medaille
Medaille
Pokal
Pokal





Simple Award Plugin • © 2013 Miranus GmbH

Etwas genauer ist da die Liste von denkmalprojekt.org ..... ein Großteil der Daten stimmt mit den bekannten, vorhandenen Lagemeldungen der GT dazu überein


zuletzt bearbeitet 14.02.2015 12:02 | nach oben springen

#162

RE: Unfälle im Dienst an der innerdeutschen Grenze

in Fragen und Antworten zur innerdeutschen Grenze 14.02.2015 12:31
von Thunderhorse | 5.321 Beiträge | 6195 Punkte
avatar
X

Auszeichnungen


des Mitglieds Thunderhorse
Vip Status Ehrenmitglied
Vip Status Ehrenmitglied
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktives Mitglied des Monats
Aktives Mitglied des Monats
Medaille
Medaille
Pokal
Pokal





Simple Award Plugin • © 2013 Miranus GmbH

Zitat von UvD815 im Beitrag #161
Etwas genauer ist da die Liste von denkmalprojekt.org ..... ein Großteil der Daten stimmt mit den bekannten, vorhandenen Lagemeldungen der GT dazu überein


Das etwas ist eher marginal.


"Mobility, Vigilance, Justice"
nach oben springen

#163

RE: Unfälle im Dienst an der innerdeutschen Grenze

in Fragen und Antworten zur innerdeutschen Grenze 14.02.2015 13:03
von mibau83 | 1.550 Beiträge | 3497 Punkte
avatar
X

Auszeichnungen


des Mitglieds mibau83
Vip Status Ehrenmitglied
Vip Status Ehrenmitglied
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktives Mitglied des Monats
Aktives Mitglied des Monats
Medaille
Medaille
Pokal
Pokal





Simple Award Plugin • © 2013 Miranus GmbH

einige fälle sind auch auf dieser seite aufgelistet.

http://www.fu-berlin.de/sites/fsed/Opfer...dien/index.html



Pit 59 und Lutze haben sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#164

RE: Unfälle im Dienst an der innerdeutschen Grenze

in Fragen und Antworten zur innerdeutschen Grenze 19.07.2015 15:32
von rufteddy14 | 72 Beiträge | 25 Punkte
avatar
X

Auszeichnungen


des Mitglieds rufteddy14
Vip Status Ehrenmitglied
Vip Status Ehrenmitglied
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktives Mitglied des Monats
Aktives Mitglied des Monats
Medaille
Medaille
Pokal
Pokal





Simple Award Plugin • © 2013 Miranus GmbH

Zitat von Angelo im Beitrag #1
Wie sah das eigentlich mit Unfälle während dem Dienst an der innerdeutschen Grenze aus ? Gab es in eure Dienstzeit schwere Unfälle ? Was war dann zu tun ? Und was waren das für Unfälle ?

Hallo Angelo
Ich weiß nicht ob Du schon meinen Beitrag meines Unfalls an der Grenze gelesen hast. ??
Es war 1976 an der Grenze. Hier in Forum war nur ein Grenzer der sich an diesen Unfall Errinnern kann.
Grüße von Bruno


Ernesto34 hat sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#165

RE: Unfälle im Dienst an der innerdeutschen Grenze

in Fragen und Antworten zur innerdeutschen Grenze 22.07.2015 23:56
von Ernesto34 | 38 Beiträge | 116 Punkte
avatar
X

Auszeichnungen


des Mitglieds Ernesto34
Vip Status Ehrenmitglied
Vip Status Ehrenmitglied
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktives Mitglied des Monats
Aktives Mitglied des Monats
Medaille
Medaille
Pokal
Pokal





Simple Award Plugin • © 2013 Miranus GmbH

Hallo Bruno, Unfälle gab es immer mehr oder weniger auch schon zu meiner Zeit. Aber die meisten Unfälle auch mit Todesfolge erfolgten
aus Spielereien oder anderen Leichtfertigkeiten mit den Waffen! So war es des öfteren in den verschiedensten Dienststellen durch Spielereien, dass der Diensthabende mit dem Hausposten sich gegenseitig mit den Waffen bezielten, so kam es , dass sich bei dem einen oder anderen ein
Schuß löste und das Trara war da. Alles andere könnt ihr euch denken. Ernesto34.


EX DM hat sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#166

RE: Unfälle im Dienst an der innerdeutschen Grenze

in Fragen und Antworten zur innerdeutschen Grenze 16.07.2016 19:11
von thosi | 5 Beiträge | 1 Punkte
avatar
X

Auszeichnungen


des Mitglieds thosi
Vip Status Ehrenmitglied
Vip Status Ehrenmitglied
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktives Mitglied des Monats
Aktives Mitglied des Monats
Medaille
Medaille
Pokal
Pokal





Simple Award Plugin • © 2013 Miranus GmbH

Hallo lutz1961
Dein Zitat:
Wenn Du ja sagst, dann hätte ich gerne was vom April 1987 7.GK Lauchröden! Was ist da passiert?
[/quote]

Da ich zu dieser Zeit auch gerade in Lauchröden gedient habe, habe ich einmal versucht nachzuvollziehen, ob über den oben erwähnten Vorfall schon mehr im Forum geschrieben wurde. Ich kann mich natürlich auch noch an diesen Suizid erinnern und habe daher mal in alten Briefen von mir nachgeschaut. Und siehe da, ich hatte es damals sogar, genau am gleichen Abend, noch in einem Brief nach Hause geschrieben (der Brief ist also auch mit solchen Informationen angekommen und wurde nicht abgefangen...).
Der Vorfall ereignete sich daher ganz sicher schon am Morgen des 22.Februar 1987, in der Nacht von Sonnabend auf Sonntag, um halb drei. Natürlich hatten wir sofort nach dem Schuss Grenzalarm, ersteinmal wußte ja keiner so genau, was los war. Anschließend hatte die Kompanie ein paar sehr unangenehme Tage. In besagter Nacht hatte sich ein Unterfähnrich, welcher zur damaligen Zeit der Küchenleiter der Kompanie war, mit seiner Dienstwaffe Makarow unmittelbar vor der Kaserne am Schlagbaumhäuschen in den Kopf geschossen. Leider war er auch nicht sofort tot und daher war der Vorfall um so tragischer, er lag noch lange auf der Straße und man kämpfte um sein Überleben. Das weiß ich noch so genau, weil ich sofort noch Decken aus der BA-Kammer zum Warmhalten des armen Kerls rausgebracht hatte. Er war in dieser Nacht zum ..zigten Male wiederholt zum Dienst eingeteilt worden, mit weißem Koppelzeug behangen, die "Ausgänger" rechtzeitig zum Zapfenstreich aus den beiden Kneipen Lauchrödens (Zur Krone und Zur Sonne) nach oben (es ging vom Dorf zur Kompanie bergauf) zu holen. Anschließend muss er dann noch mal draußen gewesen sein.
Der angeforderte Krankenwagen aus Mühlhausen brauchte ewig ...es lag auch Schnee... und wir haben dann nur am Morgen erfahren, dass er auf dem Transport leider verstorben war.
Natürlich rückte dann morgens sofort der ganze Stab aus dem Regiment Mühlhausen hinsichtlich Untersuchungen zu dem Vorfall an, der Hof stand voller fremder Autos. Nach einem ewigen Appell durch ein paar höhere Majore und nach einem gewaltigen Anschiss gegen unseren KC, gab es noch mehrere Tage lang verschärfteren Dienst mit zusätzlichen Reinigungsaktionen, da die Schuld und der Grund auf die angeblich schlampige Kompanieführung und den angeblichen "vorgefundenen Saustall" geschoben wurde.
Der tote "Külei" war ein sehr netter, sympatischer und ganz junger Kerl, wieso und warum er das wirklich getan hatte, entzieht sich meiner Kenntnis.
An einen weiteren Vorfall...später im April...kann ich mich nicht erinnern, ich war ja damals noch bis 29.10.87 als Schreiber und Fahrer KMS auf der Kompanie und war eigentlich in alle wichtigen Vorgänge eingebunden, zumal unser Spieß sich sehr auf meine Dienste verlassen hat.
Viele Grüße thosi



EX DM hat sich für diesen Beitrag bedankt
zuletzt bearbeitet 16.07.2016 19:23 | nach oben springen

#167

RE: Unfälle im Dienst an der innerdeutschen Grenze

in Fragen und Antworten zur innerdeutschen Grenze 16.07.2016 19:28
von mibau83 | 1.550 Beiträge | 3497 Punkte
avatar
X

Auszeichnungen


des Mitglieds mibau83
Vip Status Ehrenmitglied
Vip Status Ehrenmitglied
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktives Mitglied des Monats
Aktives Mitglied des Monats
Medaille
Medaille
Pokal
Pokal





Simple Award Plugin • © 2013 Miranus GmbH

Zitat von thosi im Beitrag #166

In besagter Nacht hatte sich ein Unterfähnrich......




kenne diesen dienstgrad nicht!



nach oben springen

#168

RE: Unfälle im Dienst an der innerdeutschen Grenze

in Fragen und Antworten zur innerdeutschen Grenze 16.07.2016 19:51
von thosi | 5 Beiträge | 1 Punkte
avatar
X

Auszeichnungen


des Mitglieds thosi
Vip Status Ehrenmitglied
Vip Status Ehrenmitglied
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktives Mitglied des Monats
Aktives Mitglied des Monats
Medaille
Medaille
Pokal
Pokal





Simple Award Plugin • © 2013 Miranus GmbH

Auf Nachfrage von von mibau83 kann es auch ein Fähnrichdienstgrad gewesen sein, sorry....



nach oben springen

#169

RE: Unfälle im Dienst an der innerdeutschen Grenze

in Fragen und Antworten zur innerdeutschen Grenze 04.02.2017 17:08
von Thunderhorse | 5.321 Beiträge | 6195 Punkte
avatar
X

Auszeichnungen


des Mitglieds Thunderhorse
Vip Status Ehrenmitglied
Vip Status Ehrenmitglied
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktives Mitglied des Monats
Aktives Mitglied des Monats
Medaille
Medaille
Pokal
Pokal





Simple Award Plugin • © 2013 Miranus GmbH

Auch ein Unfall:
Der Sturz eines BGS-Fahrzeugs in den Grenzfluss Ecker (Harz).
http://www.wolfgangroehl.de/Grenzgeschic...kertal/JoSt.htm


"Mobility, Vigilance, Justice"
Pitti53, Lutze und 94 haben sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#170

RE: Unfälle im Dienst an der innerdeutschen Grenze

in Fragen und Antworten zur innerdeutschen Grenze 04.02.2017 17:44
von Pitti53 | 10.107 Beiträge | 8120 Punkte
avatar
X

Auszeichnungen


des Mitglieds Pitti53
Vip Status Ehrenmitglied
Vip Status Ehrenmitglied
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktives Mitglied des Monats
Aktives Mitglied des Monats
Medaille
Medaille
Pokal
Pokal





Simple Award Plugin • © 2013 Miranus GmbH

Zitat von Thunderhorse im Beitrag #169
Auch ein Unfall:
Der Sturz eines BGS-Fahrzeugs in den Grenzfluss Ecker (Harz).
http://www.wolfgangroehl.de/Grenzgeschic...kertal/JoSt.htm


Da kann man weiter stöbern. Danke dafür


nach oben springen

#171

RE: Unfälle im Dienst an der innerdeutschen Grenze

in Fragen und Antworten zur innerdeutschen Grenze 04.02.2017 20:03
von 94 | 12.443 Beiträge | 7108 Punkte
avatar
X

Auszeichnungen


des Mitglieds 94
Vip Status Ehrenmitglied
Vip Status Ehrenmitglied
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktives Mitglied des Monats
Aktives Mitglied des Monats
Medaille
Medaille
Pokal
Pokal





Simple Award Plugin • © 2013 Miranus GmbH

Und falls diese Website, übrigens sehr schön gemacht, mal das Schicksal des NVA-Forums ereilt ... also hier mal der Link zu einem Archiv, weil das Web vergißt doch nichts, odär?

https://web.archive.org/web/201702041856...kertal/JoSt.htm


Verachte den Krieg, aber achte den Krieger!


nach oben springen

#172

RE: Unfälle im Dienst an der innerdeutschen Grenze

in Fragen und Antworten zur innerdeutschen Grenze 04.02.2017 20:07
von Stefan 14 | 537 Beiträge | 1202 Punkte
avatar
X

Auszeichnungen


des Mitglieds Stefan 14
Vip Status Ehrenmitglied
Vip Status Ehrenmitglied
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktives Mitglied des Monats
Aktives Mitglied des Monats
Medaille
Medaille
Pokal
Pokal





Simple Award Plugin • © 2013 Miranus GmbH

Zitat von mibau83 im Beitrag #167
Zitat von thosi im Beitrag #166

In besagter Nacht hatte sich ein Unterfähnrich......




kenne diesen dienstgrad nicht!


Unterfähnrich gibt es nicht.


Hallo , Grüß Gott , Glück Auf ! Möge von deutschem Boden nie mehr ein Krieg ausgehen ! http://webfinder.npage.de
Multikulti finde ich sehr gut ! ( Viel ; vielfältige Kultur ). Ich habe ebenfalls unter sehr vielen Nationalitäten und Kulturen gelebt und gearbeitet. Mich sofort angepasst und war voll integriert.
Was jedoch Heute und hier unter dem Begriff verkauft und umgesetzt wird ist nicht Multikulti. Es ist die völlige Zerstörung von Kultur und jeglicher humanistischer Werte !
nach oben springen

#173

RE: Unfälle im Dienst an der innerdeutschen Grenze

in Fragen und Antworten zur innerdeutschen Grenze 20.11.2018 15:01
von josy95 | 5.493 Beiträge | 5553 Punkte
avatar
X

Auszeichnungen


des Mitglieds josy95
Vip Status Ehrenmitglied
Vip Status Ehrenmitglied
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktives Mitglied des Monats
Aktives Mitglied des Monats
Medaille
Medaille
Pokal
Pokal





Simple Award Plugin • © 2013 Miranus GmbH

Ich habe eher durch Zufall eine interessante Seite im Internet zu diesem Thema gefunden:

https://www.google.com/url?sa=t&rct=j&q=...uwfxUGmH6ZHDtiF

Ich bitte vorab schon mal um Verzeihung, sollte dieser Link hier schon einmal eingestellt worden sein. Aus Zeitgründen kann ich leider nicht alles durchforsten...

Ich gehe auch davon aus, das diese Übersicht nicht vollständig ist. Ich kann mich z. Bsp. als Kind (etwa um 1970 herum) an einen schweren Unfall mit mehren Toten Grenzsoldaten hier im Bereich der Ilsenburger GK´n erinnern, als bei Glätte ein vollbesetzter Robur (LO) durch leichtsinniges Fahren verunglückt ist. Wenn ich mich recht erinnere, muß das damals im Bereich Neuer Weg/ Roggenstein/ Fingerweg/ Scharfenstein hier im Ilsenburger Gebiet gewesen sein. Ich hatte darüber hier in meiner Anfangszeit im Forum schon einmal geschrieben. Habe auch weiter Recherchen ddazu angestellt, aber leider keine Zeitzeugen mehr gefunden.

Vielleicht weiß auch einer der neu hinzugekommenen User zu diesem Vorfall mehr.

Wäre interessant und dann: Bitte melden!

josy95


Auf Wiedersehen. Vielleicht woanders...
nach oben springen

#174

RE: Unfälle im Dienst an der innerdeutschen Grenze

in Fragen und Antworten zur innerdeutschen Grenze 20.11.2018 20:18
von 94 | 12.443 Beiträge | 7108 Punkte
avatar
X

Auszeichnungen


des Mitglieds 94
Vip Status Ehrenmitglied
Vip Status Ehrenmitglied
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktives Mitglied des Monats
Aktives Mitglied des Monats
Medaille
Medaille
Pokal
Pokal





Simple Award Plugin • © 2013 Miranus GmbH

Ach so ein Zeitaufwand isses garnicht, guckst Du ... Auftreten der PKE an der Güst (397)

Aber trotzdem Danke für Hochholen, ich 'stolperte' über https://www.fu-berlin.de/sites/fsed/Das-...ffen/index.html
Im Titel als Fähnrich, im Body als OS und als Recherechekürzel jos ... "Hmm!" könnte man jetzt fragen, gelle @Holderbauer *breites_grins*
Nun, im letzten Studienjahr waren die OS dem Fähnrich gleichgestellt. Aber, waren Kradregulierer doch nicht OS sondern Grundwehrdiener aus der Kraftfahrerkompanie? Vielleicht kann sich einer der mittelalten Offiziere (und demzufolge damalige OS) noch an diesen Unfall erinnern?


Verachte den Krieg, aber achte den Krieger!


nach oben springen

#175

RE: Unfälle im Dienst an der innerdeutschen Grenze

in Fragen und Antworten zur innerdeutschen Grenze 20.11.2018 21:25
von berndk5 | 1.692 Beiträge | 13436 Punkte
avatar
X

Auszeichnungen


des Mitglieds berndk5
Vip Status Ehrenmitglied
Vip Status Ehrenmitglied
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktives Mitglied des Monats
Aktives Mitglied des Monats
Medaille
Medaille
Pokal
Pokal





Simple Award Plugin • © 2013 Miranus GmbH

zu #174 von @94 .
Seit meinem I.Studienjahr an der OHGT "RL" in Plauen war ich ebenso als Regulierer ausgebildet und eingesetzt. Zum Zeitpunkt des Unfalls war ich bereits in der GK Treffurt eingesetzt. Wer genau davon berichtet hat kann ich nach so langer Zeit nicht sagen. Entweder war es ein Offiziersschüler der in Treffurt sein Truppenpraktikum absolvierte, oder ein im Herbst neu zuversetzter, frisch ernannter Leutnant . Die Schilderung des genannten Unfalls entsprach nahezu exakt dem, was ich heute in dem eingestellten Link gelesen habe.
Mein letzter Einsatz als Regulierer erfolgte anläßlich der Vorbereitung der Maiparade 1977 in Berlin.


NVA/BW: 04.06.1974 - 31.03.1992 ; bei GT: 1975 in Harbke, 3./I./.GR-25 ; bis 1990 GR-1, GK`n: 9.(Lauchröden),11.(Großensee),7.(IFTA),5.(Schnellmannshausen) und 4. (Treffurt), später wurde daraus die 3.GK
94 hat sich für diesen Beitrag bedankt
zuletzt bearbeitet 20.11.2018 21:26 | nach oben springen

#176

RE: Unfälle im Dienst an der innerdeutschen Grenze

in Fragen und Antworten zur innerdeutschen Grenze 21.11.2018 09:01
von josy95 | 5.493 Beiträge | 5553 Punkte
avatar
X

Auszeichnungen


des Mitglieds josy95
Vip Status Ehrenmitglied
Vip Status Ehrenmitglied
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktives Mitglied des Monats
Aktives Mitglied des Monats
Medaille
Medaille
Pokal
Pokal





Simple Award Plugin • © 2013 Miranus GmbH

Zitat von 94 im Beitrag #174
Ach so ein Zeitaufwand isses garnicht, guckst Du ... Auftreten der PKE an der Güst (397)

Aber trotzdem Danke für Hochholen, ....

@94 , gerne doch.

Ist es aber nicht ein Kuriosum...der @ABV ist fast auf den Tag vor einem Jahr auch über diese Internetseite "gestolpert".

Bestimmt wieder eine Verschwörung der alten ostzonalen Kader & Symphatisanten!

http://www.exicose.de/sm11.gif

josy95


Auf Wiedersehen. Vielleicht woanders...
nach oben springen

#177

RE: Unfälle im Dienst an der innerdeutschen Grenze

in Fragen und Antworten zur innerdeutschen Grenze 21.11.2018 10:01
von josy95 | 5.493 Beiträge | 5553 Punkte
avatar
X

Auszeichnungen


des Mitglieds josy95
Vip Status Ehrenmitglied
Vip Status Ehrenmitglied
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktives Mitglied des Monats
Aktives Mitglied des Monats
Medaille
Medaille
Pokal
Pokal





Simple Award Plugin • © 2013 Miranus GmbH

In #173 htte ich schon angedeutet, das mir allein hier aus dem Harz noch mehrere schwere Unfälle im Zusammenhang mit dem Dienst der GT in Erinnerung sind. Teils ist die Erinnerung verblasst, teils ist sie noch relativ gut vor meinen Augen. Darum möchte ich im Voraus bitten, wer noch was weiß, vielleicht zu der Zeit gerade hier im Harz gedient hat -wie auch immer-sich dazu mal zu äußern. Denn über die Jahre hinweg spielt einem das Gedächtnis schon gern mal einen Streich. Deshalb möchte ich mich auch nicht 100% für das hier Niedergeschriebene verbürgen, das es sich wirklich so zugetragen hat.

Es wäre auch sehr interessant, weitere Recherchen anzustellen, wer Tipps und Hinweise hat, wo man suchen oder sich hinwenden kann. Namenlosen Opfern eine Namen zu geben, Zeitzeugen nicht vollständig sterben zu lassen, ihre Erinnerungen auch für nachkommende Generationen wachzuhalten.

Es muß Anfang der 80-er gewesen sein und es war Freitag. Ich habe meine Erinnerungen an diesen tragischen Unfall mal in Form einer kleinen Erzählung niedergeschrieben.


In der GK Elend an der Wiethfelder Chausee war für einige Soldaten die Vorfreude auf VKU und EU groß. Kurz um, auf den langersehnten und raren Urlaub, den Grundwehrdienstler damals hatten.
Rein vom Frühdienst, Waffe abgeben, Ausrüstung gesäubert und schnell unter die Dusche, Ausgangsuniform an, Urlaubsschein beim Spieß abgeholt, alle berühmten sieben Sachen im schwarzen und DV- gerechten, typischen NVA/ GT-"Urlaubskoffer" waren ja schon längst gepackt. Also nur noch geschnappt das Ding, Spind verschlossen und sich von den zurückbleibenden Kameraden verabschiedet. Da es etwas später mit der Wachablösung geworden war, war Eile geboten.... . Der Bereitschaftskraftfahrer wartete mit einem P 3 schon auf dem Kasernenhof, um die Soldaten zum nicht gleich um die Ecke liegenden Bahnhof Elend zu bringen. Der Zug sollte püktlich sein, das unverkennbare Pfeifsignal der Dampfloomotive hörte man schon aus der Ferne. Der Zug mußte etwa am Bahnübergang am s. g "Rauhen Jakob" kurz hinter Wiethfeld sein.... also jetzt war noch mehr Eile geboten, wollte man doch unter keinen Umständen den Zug verpassen!


Etwa zeitgleich zu den Urlaubsvorbereitungen der Grenzsoldaten, so gegen 12:30 Uhr fuhr in Benneckenstein die Lok 99 7247 der damaligen Deutschen Reichsbahn, Bahnbetriebswerk Wernigerode aus den Lokschuppen heraus, nachdem das Lokpersonal am frühen Morgen den Güterzug N 67771 nach Benneckenstein gebracht hatte und die Lok und Personal eine Art Verschnaufpause hinter sich hatten, um jetzt den P 14446 nach Wernigerode zu bespannen, der als P 14445 gerade von Wernigerode eingefahren war.
Eben dieser P 14446 nach Wernigerode, den auch die Urlauber der GK Elend nach Werrnigerode benutzen wollten, um dort ihren Anschlußzug Richtung Heimat zu erreichen.

So sollte das Schicksal seinen tragischen Lauf nehmen...

In der ziemlich aufgewühlten Hektik wurde natürlich der Fahrer des P3, ein sogenannter Sprilli oder Dachs im 1. Diensthalbjahr, der gerade frisch von der Ausbildung in die GK gekommen war, von den schon länger gedienten Urlaubern zusätzlich zur Eile getrieben. Das sollte in wenigen Minuten fatale Folgen haben und in einer Katastrophe enden...

Das Pfeifsignal der Lokomotive am nächst vorgelegenen Bahnübergang war schon um so deutlicher zu höhren, als der P 3 endlich am KDP das Objekt verließ. Ausgerechnet heute und wo die Zeit schon so knapp war mußte der Diensthabende OvD dort noch Sackstand und Streß machen und Urlaubsscheine und korrekte Uniform kontrollieren...! Welch ein dienstgeiler Spinner..., auch einer von den "Neuen" werden die Urlauber wohl gedacht haben...

Der junge Fahrer wurde noch mehr zur Eile getrieben, denn jeder der Altgedienten kannte die Örtlichkeiten..., auch wenn die Schmalspurbahn in diesem Abschnitt nur maximal 30 km/h fahren durfte, der Weg per Straße war doch einiges länger, man mußte einen ziemlichen Bogen fahren. Da nützte es nicht viel, wenn ein Auto schneller fahren konnte...
In diesen Gedanken, vielleicht sich auch endlich erleichtert im Zug sitzend sehen und sich auf zu Hause, Frau, Kinder, Eltern... Angehörige freuend dachte niemand mehr daran, das irgendwas noch schief gehen könnte...

Doch dann geschah das, was nie hätte passieren dürfen.

Der Zug P 14446 näherte sich dem unbeschrankten Bahnübergang in Streckenkilometer 39,8. Die Stecke von Benneckenstein kommend verläuft dort n einem weit ausgelegten Rechtsbogen um kurz vor dem Bahnübergang in eine längere Gerade überzugehen. Technologisch bedingt fuhren und fahren die Dampflokomotiven in diesem Streckenbereich im Regelfall immer mit dem Tender voran Richtung Wernigerode, für den Laien also "rückwärts", da es im Bahnhof Benneckenstein keine s. g. Drehscheibe gab. Dieser als Tenderlokomotiven bezeichnete Loktyp ist auch speziell für derartige Betriebsverhältnisse gebaut, vorwärts wie rückwärts gleiche Fahreigenschaften zu haben, die selbe Geschwindigkeit fahren zu können....



Fortsetzung folgt!

(Es soll ja auch etwas spannend bleiben!)


josy95


Auf Wiedersehen. Vielleicht woanders...
andy55, Rothaut, BRB, Niederlausitzer und Fred.S. haben sich für diesen Beitrag bedankt
zuletzt bearbeitet 21.11.2018 10:07 | nach oben springen

#178

RE: Unfälle im Dienst an der innerdeutschen Grenze

in Fragen und Antworten zur innerdeutschen Grenze 25.12.2018 11:54
von Thomas 66 | 310 Beiträge | 235 Punkte
avatar
X

Auszeichnungen


des Mitglieds Thomas 66
Vip Status Ehrenmitglied
Vip Status Ehrenmitglied
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktives Mitglied des Monats
Aktives Mitglied des Monats
Medaille
Medaille
Pokal
Pokal





Simple Award Plugin • © 2013 Miranus GmbH

Hi Josy,ich war 85-86 in Elend und weiss nix von dem Unfall. Das klingt aber spannend,schreibe bitte mal weiter.
VG Thomas


05/85 - 10/85 Potsdam / 10/85 - 10/86 Elend - Kompaniesicherung

Copyright liegt bei Mir !

Grüße aus Sachsen
Fred.S. hat sich für diesen Beitrag bedankt
zuletzt bearbeitet 25.12.2018 11:54 | nach oben springen

#179

RE: Unfälle im Dienst an der innerdeutschen Grenze

in Fragen und Antworten zur innerdeutschen Grenze 25.12.2018 12:48
von Pitti53 | 10.107 Beiträge | 8120 Punkte
avatar
X

Auszeichnungen


des Mitglieds Pitti53
Vip Status Ehrenmitglied
Vip Status Ehrenmitglied
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktives Mitglied des Monats
Aktives Mitglied des Monats
Medaille
Medaille
Pokal
Pokal





Simple Award Plugin • © 2013 Miranus GmbH

@josy95 wird Zeit hier mal weiter zu schreiben


nach oben springen

#180

RE: Unfälle im Dienst an der innerdeutschen Grenze

in Fragen und Antworten zur innerdeutschen Grenze 25.12.2018 13:16
von Mario87_2 | 197 Beiträge | 514 Punkte
avatar
X

Auszeichnungen


des Mitglieds Mario87_2
Vip Status Ehrenmitglied
Vip Status Ehrenmitglied
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktives Mitglied des Monats
Aktives Mitglied des Monats
Medaille
Medaille
Pokal
Pokal





Simple Award Plugin • © 2013 Miranus GmbH

Moin,
ich war '87 im Elend kann mich aber auch an keine Geschichte, die in beschriebene Richtung geht, erinnern.


zuletzt bearbeitet 25.12.2018 13:17 | nach oben springen


Ähnliche Themen Antworten/Neu Letzter Beitrag⁄Zugriffe
Das südöstlichste Ende der einstigen innerdeutschen Grenze
Erstellt im Forum Vorstellung neuer Zeitzeugen im Forum DDR Grenze von Toliman
6 05.06.2018 21:20goto
von Thunderhorse • Zugriffe: 2271
Zum Gedenken an die Toten an "Mauer" und innerdeutscher Grenze
Erstellt im Forum Die Grenze,Die Teilung,geteilte Familien von krelle
115 01.04.2018 01:03goto
von eisenringtheo • Zugriffe: 15213
Einsilbigkeit - Unhöflichkeit ? Kontrolleure an der innerdeutschen Grenze
Erstellt im Forum Leben an der Berliner Mauer von Stringer49
121 07.12.2015 23:04goto
von Pitti53 • Zugriffe: 16112
Erinnerung an die innerdeutsche Grenze zwischen Rasdorf und Geisa
Erstellt im Forum Das Ende der DDR von Angelo
10 18.02.2015 12:51goto
von Hansteiner • Zugriffe: 4005
Grenzerfahrungen: Vom Leben mit der innerdeutschen Grenze
Erstellt im Forum DDR Grenze Literatur von Angelo
1 16.02.2010 20:14goto
von smork88 • Zugriffe: 2164
Der Anfang und das Ende der Innerdeutschen Grenze
Erstellt im Forum Fragen und Antworten zur innerdeutschen Grenze von Angelo
7 15.10.2015 16:15goto
von Freienhagener • Zugriffe: 5967
Die Größte Baustelle der DDR [Die Innerdeutsche Grenze]
Erstellt im Forum Grenzbilder innerdeutsche Grenze von Angelo
49 12.02.2013 10:55goto
von Ellrich • Zugriffe: 21049
Das Leben an der Innerdeutschen Grenze
Erstellt im Forum Grenzbilder innerdeutsche Grenze von Angelo
1 20.01.2014 16:19goto
von Sonne • Zugriffe: 7787
DDR Grenzaufklärer bei der Arbeit an der Innerdeutschen Grenze
Erstellt im Forum Grenzbilder innerdeutsche Grenze von Angelo
449 09.10.2017 19:54goto
von 94 • Zugriffe: 54213

Besucher
8 Mitglieder und 20 Gäste sind Online

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: Holli66
Besucherzähler
Heute waren 323 Gäste und 36 Mitglieder, gestern 2700 Gäste und 166 Mitglieder online.

Forum Statistiken
Das Forum hat 15857 Themen und 673433 Beiträge.

Heute waren 36 Mitglieder Online:


Besucherrekord: 589 Benutzer (24.10.2016 20:54).

Xobor Ein eigenes Forum erstellen