4 bis 5m Verletzung der Staatsgrenze!

  • Seite 4 von 5
06.07.2021 07:05 (zuletzt bearbeitet: 06.07.2021 07:08)
#46
avatar

@DoreHolm
#44

Nur mal kurz erwähnt!
Ab und an kam mal Besuch von der Schule (stramme Genossen/in) zu uns nach Hause. Neben den Elternabenden, ein ganz normaler Vorgang.
Eher selten ein unangemeldeter Besuch, aber es kam auch vor. Mutter oder Stiefvater machten dann entweder ganz den Fernseher aus oder schalteten auf DDR1 um. Was für ein blöder Zirkus damals. Obwohl jeder und jede wusste das die gesamte Verwandtschaft von uns in Westberlin und in Westdeutschland lebte. Man sah es mir und meiner Schwester an der Kleidung an, die fast ausschließlich aus`m Westen kam.
Ja meine Mutter war stets äußerst Misstrauisch. Darum bat sie uns in der Schule nicht zu viel zu erzählen was wir am Wochenende auf ARD & ZDF geguckt haben.


 Antworten

 Beitrag melden
06.07.2021 07:35
avatar  furry
#47
avatar

Wie bei anderen Dingen auch, war es nicht immer und überall gleich.
Vielleicht neigen wir heute dazu, manches zu überspitzen.
So habe ich es erlebt Frage zur Sichtweise (6)

Die Berichte vom Tage war eine Nachrichtensendung des NDR nach 19 Uhr.

"Es gibt nur zwei Männer, denen ich vertraue: Der eine bin ich - der andere nicht Sie ... !" (Cameron Poe)


 Antworten

 Beitrag melden
06.07.2021 07:45
#48
avatar

Man schaut mal etwas weiter zurück. Sagen wir mal Mitte der 60er Jahre, ich kann mir nicht dran erinnern. Das mal unangenehmer Besuch vor der Tür stand, nur weil meine Eltern oder Großeltern, eine Antennen auf dem Dach hatten. Die in Richtung --Westen ausgerichtet war..
Mal ne Frage. Wie viele Besuche hat es denn so gegeben, wenn man sich den Antennenwald auf den Dächern so anschaute?
Übrigens, Mitte oder Ende der 70er Jahre, wurde das Westfernsehn--offiziell in vielen Regionen über Kabel mit eingespeist . In ländlichen Regionen, entstanden Antennengemeinschaften.


 Antworten

 Beitrag melden
06.07.2021 08:05 (zuletzt bearbeitet: 06.07.2021 08:06)
#49
avatar

Moin,
Lehrerbesuche gab es zu meiner Schulzeit bis ´53 nicht, schon gar nicht, wegen "Westantennen", FS gab es damals noch nicht bei uns.
In den sechziger Jahren liefen dann FDJ-Gruppen in der Stadt rum und klebten an die entsprechen Haustüren sog. "Ochsenköpfe" (BR), die dann abgekratzt wurden, aber am nächsten Tag wieder .....
Spielchen eben, bis die "Blauen" aufgaben.

=============================================================================================
Phantasie ist wichtiger denn Wissen, denn Wissen ist begrenzt!


 Antworten

 Beitrag melden
06.07.2021 08:07 (zuletzt bearbeitet: 06.07.2021 08:09)
avatar  ( gelöscht )
#50
avatar
( gelöscht )

Grau ist alle Theorie.
Fred meinte wohl in seinem Beitrag eher während seiner Dienstzeit und wenn man seine Beiträge in der Vergangenheit gelesen hat, dann hatte speziell er wohl doch diesen unangenehmen Besuch.
Wenn sonst jemand keinen hatte, ist doch alles gut.


 Antworten

 Beitrag melden
06.07.2021 10:12
#51
avatar

zu44))
Aha,politisch verfolgte waren also die Minderheit.Da magst Du sogar Recht haben.Aber hat nicht
jeder das Recht dort zu arbeiten,wo er am meisten verdient.Das ist auch heute noch so.
Die Handwerker in der DDR waren gut dran.(Maurer Elektriker Klemtner usw ) die verdienten nebenbei
mehr als im VEB.
mfG henning


 Antworten

 Beitrag melden
06.07.2021 11:30
#52
avatar

Man weiß ja nie, Andreas, ich wollte schon immer mal wieder nach Deutschland und würde natürlich sehr gerne an einem eurer Treffen teilnehmen und mit den Mitgliedern und dir sprechen. Ich würde auch gerne mal wieder das lokale Bier probieren und deutsches Essen essen.

Mit freundlichen Grüßen, Steve


 Antworten

 Beitrag melden
06.07.2021 11:39
#53
avatar

Ja, der Präsident trägt eindeutig eine kugelsichere Jacke.


 Antworten

 Beitrag melden
06.07.2021 12:34
#54
avatar

Zitat von Stevenicks im Beitrag #53
Ja, der Präsident trägt eindeutig eine kugelsichere Jacke.


Die trug er bestimmt nicht nur zu diesem Anlass. Ich nehme an, die wird er immer tragen, wenn er sich in der Öffentlichkeit in unsicherem Terrain aufhält, egal wo.
Ob eine Schutzwest gegen ein Geschoss aus einer AK 47 aus relativ geringer Entfernung (bis 200 m), dazu noch mit Stahlkerngeschoss bzw. eines aus einem Scharfschützengewehr geschützt hätte, wage ich zu bezweifeln. Da hätte auch ein Personenschützer vor ihm stehen können. Das Geschoss wäre durchgemacht.


 Antworten

 Beitrag melden
06.07.2021 13:18
#55
avatar

Kaliber 7,62, das gleiche wie bei der britischen SLR.


 Antworten

 Beitrag melden
06.07.2021 14:14
avatar  94
#56
avatar
94

Zitat von Stevenicks im Beitrag #55
Kaliber 7,62, das gleiche wie bei der britischen SLR.
Naja, nicht ganz ... https://en.wikipedia.org/wiki/File:7,62x39_und_7,62x51.jpg

Verachte den Krieg, aber achte den Krieger!


 Antworten

 Beitrag melden
06.07.2021 14:55
#57
avatar

Danke, dass du mich berichtigst 94.
Grüße, Steve


 Antworten

 Beitrag melden
06.07.2021 16:32
avatar  furry
#58
avatar

Zitat von 94 im Beitrag #56
Zitat von Stevenicks im Beitrag #55
Kaliber 7,62, das gleiche wie bei der britischen SLR.
Naja, nicht ganz ... https://en.wikipedia.org/wiki/File:7,62x39_und_7,62x51.jpg


Doch, ganz. Kaliber ist der Außendurchmesser des Projektils und hat mit dem, was da hinten dran hängt, wenig zu tun.

"Es gibt nur zwei Männer, denen ich vertraue: Der eine bin ich - der andere nicht Sie ... !" (Cameron Poe)


 Antworten

 Beitrag melden
06.07.2021 16:45 (zuletzt bearbeitet: 06.07.2021 16:59)
avatar  94
#59
avatar
94

Na und ebend der Diameter ist nicht gleich. Die M-43 hat etwas mehr wie die Kaliberbezeichnung vermuten läßt, genau 7,9mm also 0,311". Dagegen die .308 Winchester hat genau die angegebenen 0,308" welche allerdings 7,82mm entsprechen.
Keine Ahnung wo die 7,62mm herkommen, haben sich aber nun mal als Handelsbezeichnung so eingebürgert.

P.S. Die 7,62mm ist der Zugdurchmesser und der ist bei beiden Kalibern doch tatsächlich gleich, das wars dann aber auch schon mit den Gemeinsamkeiten. Im Anhang mal die Quickspecs der C.I.P.

Verachte den Krieg, aber achte den Krieger!


 Antworten

 Beitrag melden
06.07.2021 16:51
#60
avatar

Kann man jetzt tatsächlich Ak47 Munition aus einem G3 verschießen? Nein, denn die Hülsen haben eine andere Form. Da die Nato Hülse länger ist, würde sich der Verschluss der Ak47 nicht schließen können....
https://rrt877.blogspot.com/2012/12/habe...aliber.html?m=0

Mein Erzgebirge,
hoch über dunklen Schächten lauscht deiner Halden wilde Einsamkeit.
Still raunen sie von guten Himmelsmächten,
von Berggeschrei aus längst vergangener Zeit.
(Edwin Bauersachs)


 Antworten

 Beitrag melden
Bereits Mitglied?
Jetzt anmelden!
Mitglied werden?
Jetzt registrieren!