Die Linke hat gewählt, welche Chancen hat sie in Zukunft hierzulande?

  • Seite 2 von 4
05.03.2021 13:49
#16
avatar

Zitat von manudave im Beitrag #8
https://www.n-tv.de/politik/Neue-Linken-Chefin-Hennig-Wellsow-blamiert-sich-article22404370.html

Sehr interessant, dass die Chefin einer Partei, deren Kernthema die Abschaffung von Auslandseinsätzen der Bundeswehr ist, nicht die geringste Ahnung davon hat. Politiker müssen sicherlich nicht alles aus dem FF kennen, aber DAS THEMA nicht drauf zu haben?


Ich frage mich ja regelmäßig, wie die Linke "Fluchtursachen bekämpfen" will, wenn sie gleichermaßen jegliche militärische Verantwortung im Ausland ablehnt. Kann mir das vielleicht jemand erklären?

Mein Erzgebirge,
hoch über dunklen Schächten lauscht deiner Halden wilde Einsamkeit.
Still raunen sie von guten Himmelsmächten,
von Berggeschrei aus längst vergangener Zeit.
(Edwin Bauersachs)


 Antworten

 Beitrag melden
05.03.2021 14:40
avatar  Fall 80
#17
avatar

Zitat von buschgespenst im Beitrag #16
DAS THEMA nicht drauf zu haben?

Ich frage mich ja regelmäßig, wie die Linke "Fluchtursachen bekämpfen" will, wenn sie gleichermaßen jegliche militärische Verantwortung im Ausland ablehnt. Kann mir das vielleicht jemand erklären?[/quote]

@buschgespenst
Nur mal ne Frage, weil ich da wahrscheinlich nicht auf dem laufenden bin.

In welchen Ländern haben Einsätze der Bundeswehr zu einer Befriedung geführt und die Fluchtursachen bekämpft?

Afghanistan? Somalia? ???

Ich denke mal strikter Exportstop von Waffen wären da billiger und gefahrloser für unsere Bundeswehrsoldaten gewesen.

Uli

Herr (wer auch immer) gib mir die Kraft, Dinge zu ändern, welche man ändern kann. Die Gelassenheit, Dinge hinzunehmen, welche man nicht ändern kann und die Weisheit, das Eine von dem Anderen zu unterscheiden.
Auf Grund meiner direkten Art, werde ich sehr oft missverstanden. Das ist schon immer so und ich kann damit umgehen.

 Antworten

 Beitrag melden
05.03.2021 15:27
avatar  birx20
#18
avatar

Ich denke das auch die theoretische Variante Grün-Rot-Dunkelrot keinerlei Wahlchancen bei der Bundestagswahl hat, weil die Grünen aus machtpolitischen Gründen zu Schwarz-Grün optieren werden.
Die SPD mit Scholz einen technokratisch-bürokratischen Kanzlerkandidat mit wenig Charisma aufstellt und die Dunkelroten noch nicht wissen, wo sie hin wollen (mitregieren unter Duldung von Auslandseinsätzen der BW).
Es wird am Ende auf Schwarz- Grün unter wahrscheinlicher Führung von Kanzler Süden hinauslaufen.
Interessant wird sein, wen stellen die Grünen als ihren Kanzlerkandidat auf ?
Ich tippe auf Habeck.


 Antworten

 Beitrag melden
05.03.2021 15:41 (zuletzt bearbeitet: 05.03.2021 15:46)
#19
avatar

Zitat Birx
Das ist ein kleiner Fauxpas von ihr, der nicht überbewertet werden muss.
Die attraktive Wissler ist viel linksradikaler als dei Hennig-Wellsow und deshalb nicht regierungsfähig.
Die hübsche Optik täuscht in diesem Fall.


Fakt ist, Frau Wissler kann in Hessen politische Wahlerfolge vorweisen. Die Linkspartei ist nur in einem Flächenland der alten Bundesrepublik im Landesparlament vertreten und das in Hessen mit über 6%.
Bei der Oberbürgermeisterwahl in Frankfurt/M. bekam sie als Kandidatin 8,8% der Wählerstimmen.

Das ist der Jammer dieser Welt,
Dass all die Dummheit der Millionen
Den wenigen, deren Geist erhellt,
Den Weisen wird zu Dornenkronen;
Dass sich der Massen Unverstand
Frech an des Genius Schwingen heftet,
Ihr zerrt aus seinem hohen Land,
Bis er zu Boden sinkt entkräftet.
Kurt Eisner


 Antworten

 Beitrag melden
05.03.2021 15:45
avatar  birx20
#20
avatar

Falls Wissler von ihren linksradikalen Positionen (Thema Enteignung) etwas abrückt, dann steigen die Chancen für die Linke im Duo Wissler-Hennig-Wellsow ein besseres Wahlergebnis zu erzielen.


 Antworten

 Beitrag melden
05.03.2021 17:38
#21
avatar

Die Einheitsfront der deutschen Parteien wird denen keine Steine in den Weg legen.

Bei denen wird trotz verfassungsfeindlicher Positionen der Verfassungsschutz weitgehend zurückgehalten.

Disziplin ist die Fähigkeit, dümmer zu erscheinen als der Chef. (Hanns Schwarz)


 Antworten

 Beitrag melden
05.03.2021 18:08
#22
avatar

Zitat von birx20 im Beitrag #18
...Es wird am Ende auf Schwarz- Grün unter wahrscheinlicher Führung von Kanzler Süden hinauslaufen...


Und woher kommen die restlichen Prozente bis zum mindest fifty-fifty?

1. Kompanie, MSR 3, Soldat, Gefreiter


 Antworten

 Beitrag melden
05.03.2021 18:12
avatar  birx20
#23
avatar

Was meinst du mit Fifty fifty ?
CDU/CSU ca.33 % und die Grünen ca.22 % ergibt 55 % also eine satte Schwarz-Grüne Mehrheit unter Kanzler Söder.


 Antworten

 Beitrag melden
05.03.2021 18:19 (zuletzt bearbeitet: 05.03.2021 18:27)
#24
avatar

Zitat von birx20 im Beitrag #23
Was meinst du mit Fifty fifty ?
CDU/CSU ca.33 % und die Grünen ca.22 % ergibt 55 % also eine satte Schwarz-Grüne Mehrheit unter Kanzler Söder.


Im Herbst alte Kamelle!

Ich tippe eher auf eine Deutschland-Koalition...schwarz, rot, gold(gelb).

1. Kompanie, MSR 3, Soldat, Gefreiter


 Antworten

 Beitrag melden
05.03.2021 19:00
avatar  birx20
#25
avatar

Nein.
Noch eine Koalition unter der CDU/CSU kann sich die SPD nicht leisten, dass wäre ihr endgültiger Untergang.
Dann besser in die Opposition.
Die FDP spielt auf Bundesebene keinerlei Rolle mehr. Die braucht niemand.
Der schmierige Lindner kann sich freuen, wenn die FDP mit 6 % in den Bundestag kommt.


 Antworten

 Beitrag melden
05.03.2021 19:20
#26
avatar

Zitat von birx20 im Beitrag #25
Nein...


Doch...

nach der Wahl wird uns Germanen verkündet, wieviel Sesterzen die Pandemie verschlungen hat und auch wer und mit was die Schatztruhen wieder aufgefüllt werden müssen. Und dazu braucht man keinen Koalitionspartner, der den hiesigen Stämmen noch die Gashähne zudrehen möchte und ihnen weismacht, demnächst zum Heizen und Kochen nur noch Windmühlen zu verwenden.

1. Kompanie, MSR 3, Soldat, Gefreiter


 Antworten

 Beitrag melden
05.03.2021 19:22
#27
avatar

Zitat von Fall 80 im Beitrag #17
Zitat von buschgespenst im Beitrag #16
DAS THEMA nicht drauf zu haben?

Ich frage mich ja regelmäßig, wie die Linke "Fluchtursachen bekämpfen" will, wenn sie gleichermaßen jegliche militärische Verantwortung im Ausland ablehnt. Kann mir das vielleicht jemand erklären?


@buschgespenst
Nur mal ne Frage, weil ich da wahrscheinlich nicht auf dem laufenden bin.
In welchen Ländern haben Einsätze der Bundeswehr zu einer Befriedung geführt und die Fluchtursachen bekämpft?
Afghanistan? Somalia? ???
Ich denke mal strikter Exportstop von Waffen wären da billiger und gefahrloser für unsere Bundeswehrsoldaten gewesen.
Uli[/quote]


Wenn die BRD nichts mehr exportiert, bewirkt das so gut wie gar nichts. Andere Hersteller aus dem Ausland springen gern ein. Da wird immer mit dem Gespenst des Arbeitsplatzverlustes gedroht (scheiß Geschäftsmodell). Würden sich alle dran halten, dann würden die dortigen Warlords auf die Waffen zurückgreifen, die vorhanden sind und wenn es wie ganz früher Schwert, Keule und Bogen sind.


 Antworten

 Beitrag melden
05.03.2021 19:25
#28
avatar

Der Anfang sind CO2 und Fleischsteuer.


 Antworten

 Beitrag melden
05.03.2021 19:29 (zuletzt bearbeitet: 05.03.2021 19:40)
avatar  Hanum83
#29
avatar

Zitat von birx20 im Beitrag #23
Was meinst du mit Fifty fifty ?
CDU/CSU ca.33 % und die Grünen ca.22 % ergibt 55 % also eine satte Schwarz-Grüne Mehrheit unter Kanzler Söder.

Also ich sehe Söder noch nicht als Kandidaten der Union, wird sich wohl verwegen der Laschi zutrauen und bei der Union ist wohl der CDU-Chef auch gesetzt.
Denkt mal ans Frühstück Merkel mit dem Stoiber.
Da könnte natürlich die CDU noch erheblich prozentual einbüßen, denn mal ehrlich, mit dem Laschet kann doch ein wirklich konservativ eingestellter Wähler eigentlich nichts anfangen, der passt doch in jede Partei, also völlig profillos, erzählt je nach Umfragetendenzen was gerade meinungstechnisch angesagt ist.
Könnte also auch voll das Berlin-Kasperletheater werden mit Schwarz-Grün- Rosa.

----------------------------------------------------------------------------
Wer nichts weiß muss alles glauben.

 Antworten

 Beitrag melden
05.03.2021 19:32
avatar  birx20
#30
avatar

CO2 Steuer mag noch gehen, wenn sie nicht als Ablasshandel (Zertifikatehandel) betrieben wird.
Die Vielfrasssteuer (Fleischsteuer) wird nicht kommen.
Der Veggie Day hat den Grünen schon mal eine Wahl versaut.
So dumm werden sie nicht nochmal sein.


 Antworten

 Beitrag melden
Bereits Mitglied?
Jetzt anmelden!
Mitglied werden?
Jetzt registrieren!