Vorstellung Mü1969

  • Seite 2 von 2
04.05.2020 22:28
#16
avatar

Ebenfalls, ein herzliches Willkommen. War auch rund ein halbes Jahr in Rummelsburg kommandiert als Hundeführer in der Bootskompanie eingesetzt. Den Herrn Oberstleutnant, kenne ich auch(Regimentskommandeur). Wir 20 kommadierten Hundeführer aus dem Grenzkommando Süd, haben uns wieder mit Nachdruck beim OSL zurückversetzt lassen, da die meisten Dhu erkrankten. Das war auch eine Geschichte aus Rummelsburg. LG. Frank


 Antworten

 Beitrag melden
12.05.2020 16:42
#17
avatar

Zitat von Mü1969 im Beitrag #1
Hallo und Guten Tag an alle hier,
Mein Name ist René Müller, Jahrgang 1969, deswegen Mü(Spitzname)1969.
Am 03.11.87 bin ich nach Perleberg zur UffzSchule in die 3UAK, 2.Zg eingezogen worden. Hab dort die Ausbildung bis April 88 ''genießen'' dürfen.
Und leider hat sich während der Ausbildung ein Stubenkamerad das Leben während der Wache auf dem ÜbPl genommen.

Hallo @Mü1969,
ich absolvierte ebenfalls die Ausbildung zum Uffz. an der Unteroffiziersschule der DDR Grenztruppen in Perleberg, auch in der Zeit vom
03.11.1987 bis April 1988 und kann mich heute noch an den tragischen Zwischenfall (Suizid) von Axel Stahnke erinnern, wie verzweifelt muss er gewesen sein um sich selbst zu töten.

Ich war auf der 7. UAK und möchte meinen, das er trotz seiner Ausbildung zum BU im selben Block untergebracht gewesen ist. Man ist sich öfter mal über den Weg gelaufen, spätestens zum Essen im Speiseraum, an sein Gesicht kann ich mich bis heute noch erinnern.
Gleich nach der Wende gab es eine Ausgabe der Superillu, da wurde dieser tragische Vorfall in einem großen Artikel, auch mit Bildern von Axel Stahnke, noch mal genau unter die Lupe genommen. Da ich regelmäßiger Leser der Superillu bin, hatte ich mir auch diese Ausgabe gekauft, leider ist sie mir beim ausmisten und aufräumen abhanden gekommen.

"Durch Anerkennung und
Aufmunterung kann man in einem
Menschen die besten Kräfte mobiliesieren"

(Charles M. Schwab, amerikanischer Industrieller 1862-1939)

 Antworten

 Beitrag melden
12.05.2020 17:50
#18
avatar

Hallo Mü1969,
auch von mir ein willkommen im Forum.
Zu meiner Zeit im GR35 ( später Objekt des GR36 )
lag der Taucherzug 26 auf dem Flur 1. Etage rechts
zusammen mit der Bootskompanie.
Mein erster Einsatz als Motorenmeister ( Bootsführer ) zusammen
mit den Tauchern
war eine Kontrolle der Unterwassersperren im Berliner Osthafen.

Gruß bdidi30b


 Antworten

 Beitrag melden
13.05.2020 20:15 (zuletzt bearbeitet: 13.05.2020 20:18)
avatar  GZB1
#19
avatar

@bdidi30b

gab es denn dort bei den Wassersperren am Osthafen auch eine bewegliche Wassersperrre, dort wo das alte Fahrgastschiff immer lag?
Dort war ja irgendwie eine höhere Stegbrücke zum Ufer am KIB.

War ja bis 1985 der Sicherungsbereich des GR-35.


 Antworten

 Beitrag melden
30.05.2020 16:43 (zuletzt bearbeitet: 30.05.2020 16:49)
#20
avatar

Hallo werte Forumsmitglieder,
ich bin der Roland, hier der Meister Ambrosius.


PS: Und schon habe ich einen Fehler gemacht und bitte die Admins um Verschiebung meiner Vorstellung. Danke

ich fang nochmal von vorne an.


 Antworten

 Beitrag melden
Bereits Mitglied?
Jetzt anmelden!
Mitglied werden?
Jetzt registrieren!