X

#61

RE: Master Arbeit (Umfrage)

in Vorstellung neuer Zeitzeugen im Forum DDR Grenze 26.02.2019 17:15
von GKUS64 | 3.016 Beiträge | 8368 Punkte
avatar
X

Auszeichnungen


des Mitglieds GKUS64
Vip Status Ehrenmitglied
Vip Status Ehrenmitglied
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktives Mitglied des Monats
Aktives Mitglied des Monats
Medaille
Medaille
Pokal
Pokal





Simple Award Plugin • © 2013 Miranus GmbH

Zitat von Landeposten2 im Beitrag #57
Wenn das man nicht Knud Friedrich Martin Kuntze ist.


Nu glaar, die beeden linken sind "Lord Knud" (Schlager der Woche vom RIAS). Der komplette Name war mir unbekannt. Der rechte war Camillo Felgen (Radio Luxemburg ; mit 84 Jahren 2005 gestorben; war auch Sänger).

Seht ihr, auch wir aus dem Tal der Ahnungslosen hatten ein internationales Ohr!


Ebro hat sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#62

RE: Master Arbeit (Umfrage)

in Vorstellung neuer Zeitzeugen im Forum DDR Grenze 26.02.2019 17:15
von grenzergold | 229 Beiträge | 174 Punkte
avatar
X

Auszeichnungen


des Mitglieds grenzergold
Vip Status Ehrenmitglied
Vip Status Ehrenmitglied
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktives Mitglied des Monats
Aktives Mitglied des Monats
Medaille
Medaille
Pokal
Pokal





Simple Award Plugin • © 2013 Miranus GmbH

camillo Felgen


GKUS64 hat sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#63

RE: Master Arbeit (Umfrage)

in Vorstellung neuer Zeitzeugen im Forum DDR Grenze 26.02.2019 17:23
von furry | 5.134 Beiträge | 9471 Punkte
avatar
X

Auszeichnungen


des Mitglieds furry
Vip Status Ehrenmitglied
Vip Status Ehrenmitglied
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktives Mitglied des Monats
Aktives Mitglied des Monats
Medaille
Medaille
Pokal
Pokal





Simple Award Plugin • © 2013 Miranus GmbH

Mit Bild war am Samstag (?) der "Beat-Club" von Radio Bremen Pflichtveranstaltung.
Für die angehende "Mastereuse" (so gendergerecht?) zwei Filmchen. Einmal die Titelmusik und Uschi Nerke und zum Zweiten die... (die Alten kennen sie).




"Es gibt nur zwei Männer, denen ich vertraue: Der eine bin ich - der andere nicht Sie ... !" (Cameron Poe)
Freienhagener hat sich für diesen Beitrag bedankt
zuletzt bearbeitet 26.02.2019 17:24 | nach oben springen

#64

RE: Master Arbeit (Umfrage)

in Vorstellung neuer Zeitzeugen im Forum DDR Grenze 26.02.2019 17:40
von Bastler100 | 648 Beiträge | 4453 Punkte
avatar
X

Auszeichnungen


des Mitglieds Bastler100
Vip Status Ehrenmitglied
Vip Status Ehrenmitglied
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktives Mitglied des Monats
Aktives Mitglied des Monats
Medaille
Medaille
Pokal
Pokal





Simple Award Plugin • © 2013 Miranus GmbH

Oh da man hier ja auf Youtube verwiesen wird
Noch ne Anmerkung für die gebrauchten Bundesländer.
In den 70 Jahren waren im Osten die meisten Diskotheken Wanderdiskos.
Also man hatte jedes Wochenende woanders ne Mucke.
So hatte jede Disko ihren eigene Vorspann Musik.
Hier mal meine :
https://youtu.be/V3kE0rvAJhM


Kleinmut und Stolz, aus diesem Holz
Schuf der Mensch sich am sechsten Tag Gott.


nach oben springen

#65

RE: Master Arbeit (Umfrage)

in Vorstellung neuer Zeitzeugen im Forum DDR Grenze 26.02.2019 17:54
von icke46 | 2.912 Beiträge | 1413 Punkte
avatar
X

Auszeichnungen


des Mitglieds icke46
Vip Status Ehrenmitglied
Vip Status Ehrenmitglied
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktives Mitglied des Monats
Aktives Mitglied des Monats
Medaille
Medaille
Pokal
Pokal





Simple Award Plugin • © 2013 Miranus GmbH

Zitat von grenzergold im Beitrag #51
Amiga hat in der Zeit seines bestehens etwa 800-900 Lizenzplatten heraus veröffentlicht.
Selbst bei Zahlung von Lizensgebühren war es für Amiga noch ein Geschäft.
(...)




Das ist eigentlich eine spannende Frage: War das für Amiga ein Geschäft? Ich kenne ja die Beträge nicht, die da geflossen sind, aber wenn man mal eine Modellrechnung aufmacht, dass Amiga eine Lizenz für eine Million Exemplare einer LP für 50 US-Cent gleich 500.000 Dollar gekauft hat und die LPs dann,
ich glaube für 16,10 DDR-Mark abgesetzt hat, also Einnahmen 16.1 Millionen DDR-Mark: Wievielen US-Dollar entsprach diese Einnahme?


nach oben springen

#66

RE: Master Arbeit (Umfrage)

in Vorstellung neuer Zeitzeugen im Forum DDR Grenze 26.02.2019 18:01
von Bastler100 | 648 Beiträge | 4453 Punkte
avatar
X

Auszeichnungen


des Mitglieds Bastler100
Vip Status Ehrenmitglied
Vip Status Ehrenmitglied
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktives Mitglied des Monats
Aktives Mitglied des Monats
Medaille
Medaille
Pokal
Pokal





Simple Award Plugin • © 2013 Miranus GmbH

Sorry man findet vieles.
Und nun für die die wirklich Musik Lieben 2 Tipps aus meiner Heimat.
Sachsen Dresden.
Also Stern Meißen und Electra Dresden.
https://youtu.be/MX05ewhbiOQ
Und Electra darf nicht fehlen.
https://youtu.be/GPfT3P-WdZc
Das ist schon gehobene Qualität. Aber ich gebe zu, nicht Jeder wird damit was anfangen können.


Kleinmut und Stolz, aus diesem Holz
Schuf der Mensch sich am sechsten Tag Gott.


nach oben springen

#67

RE: Master Arbeit (Umfrage)

in Vorstellung neuer Zeitzeugen im Forum DDR Grenze 26.02.2019 18:04
von Bastler100 | 648 Beiträge | 4453 Punkte
avatar
X

Auszeichnungen


des Mitglieds Bastler100
Vip Status Ehrenmitglied
Vip Status Ehrenmitglied
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktives Mitglied des Monats
Aktives Mitglied des Monats
Medaille
Medaille
Pokal
Pokal





Simple Award Plugin • © 2013 Miranus GmbH

zu #65
1 Mill.
Nie meist wurden die Lizenzen für 10 000 Exemplare gekauft.
Teilweise eben auch durch Austausch von Lizenzen.
Da wo die AWA was anzubieten hatte Puddys , Electra Stern Meißen u.s.w.
Gabs da eben die berühmten Kompensationsgeschäfte.


Kleinmut und Stolz, aus diesem Holz
Schuf der Mensch sich am sechsten Tag Gott.


nach oben springen

#68

RE: Master Arbeit (Umfrage)

in Vorstellung neuer Zeitzeugen im Forum DDR Grenze 26.02.2019 18:21
von Freienhagener | 8.651 Beiträge | 22280 Punkte
avatar
X

Auszeichnungen


des Mitglieds Freienhagener
Vip Status Ehrenmitglied
Vip Status Ehrenmitglied
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktives Mitglied des Monats
Aktives Mitglied des Monats
Medaille
Medaille
Pokal
Pokal





Simple Award Plugin • © 2013 Miranus GmbH

Zitat von icke46 im Beitrag #65
Zitat von grenzergold im Beitrag #51
Amiga hat in der Zeit seines bestehens etwa 800-900 Lizenzplatten heraus veröffentlicht.
Selbst bei Zahlung von Lizensgebühren war es für Amiga noch ein Geschäft.
(...)




Das ist eigentlich eine spannende Frage: War das für Amiga ein Geschäft? Ich kenne ja die Beträge nicht, die da geflossen sind, aber wenn man mal eine Modellrechnung aufmacht, dass Amiga eine Lizenz für eine Million Exemplare einer LP für 50 US-Cent gleich 500.000 Dollar gekauft hat und die LPs dann,
ich glaube für 16,10 DDR-Mark abgesetzt hat, also Einnahmen 16.1 Millionen DDR-Mark: Wievielen US-Dollar entsprach diese Einnahme?

Keine Marktwirtschaft, sondern "Versorgung"


Disziplin ist die Fähigkeit, dümmer zu erscheinen als der Chef. (Hanns Schwarz)


nach oben springen

#69

RE: Master Arbeit (Umfrage)

in Vorstellung neuer Zeitzeugen im Forum DDR Grenze 26.02.2019 18:27
von Freienhagener | 8.651 Beiträge | 22280 Punkte
avatar
X

Auszeichnungen


des Mitglieds Freienhagener
Vip Status Ehrenmitglied
Vip Status Ehrenmitglied
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktives Mitglied des Monats
Aktives Mitglied des Monats
Medaille
Medaille
Pokal
Pokal





Simple Award Plugin • © 2013 Miranus GmbH

Zitat von furry im Beitrag #63
Mit Bild war am Samstag (?) der "Beat-Club" von Radio Bremen Pflichtveranstaltung.
..........................



Genau!
In den 60ern war Beat angesagt.

Schlager war was für die Elterngeneration. Jedenfalls in meinem Umfeld.


Disziplin ist die Fähigkeit, dümmer zu erscheinen als der Chef. (Hanns Schwarz)


nach oben springen

#70

RE: Master Arbeit (Umfrage)

in Vorstellung neuer Zeitzeugen im Forum DDR Grenze 26.02.2019 19:02
von andyman | 3.183 Beiträge | 6798 Punkte
avatar
X

Auszeichnungen


des Mitglieds andyman
Vip Status Ehrenmitglied
Vip Status Ehrenmitglied
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktives Mitglied des Monats
Aktives Mitglied des Monats
Medaille
Medaille
Pokal
Pokal





Simple Award Plugin • © 2013 Miranus GmbH

Nach meiner Errinnerung gab es auch eine geschlechterspezifische Trennung mit fließendem Übergang beim Hören von Musik.(richtig harte Gruppen z.B.Rolling Stones ,The Who.Led Zeppelin u.a.)wurden vorwiegend von den Jungs konsumiert.
Lgandyman


Gruß aus Südschweden
Was nützt alles Hasten und Jagen,auch du bist nur ein Tropfen im Meer der Unendlichkeit. Confuzius


Bastler100 und Freienhagener haben sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#71

RE: Master Arbeit (Umfrage)

in Vorstellung neuer Zeitzeugen im Forum DDR Grenze 26.02.2019 19:02
von linamax | 2.746 Beiträge | 3791 Punkte
avatar
X

Auszeichnungen


des Mitglieds linamax
Vip Status Ehrenmitglied
Vip Status Ehrenmitglied
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktives Mitglied des Monats
Aktives Mitglied des Monats
Medaille
Medaille
Pokal
Pokal





Simple Award Plugin • © 2013 Miranus GmbH

Camillo Felgen Sein Lied war ich habe Ehrfurcht vor schneeweißen Haaren .


nach oben springen

#72

RE: Master Arbeit (Umfrage)

in Vorstellung neuer Zeitzeugen im Forum DDR Grenze 26.02.2019 20:00
von Hackel39 | 3.862 Beiträge | 4476 Punkte
avatar
X

Auszeichnungen


des Mitglieds Hackel39
Vip Status Ehrenmitglied
Vip Status Ehrenmitglied
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktives Mitglied des Monats
Aktives Mitglied des Monats
Medaille
Medaille
Pokal
Pokal





Simple Award Plugin • © 2013 Miranus GmbH

Zitat von Sperrbrecher im Beitrag #39
Zitat von Hackel39 im Beitrag #15
Die DDR war ein freies Land.
Repressalien allein wegen des persönlichen Musikgeschmackes an sich gab es schlichtweg nicht, sofern damit kein Zugehörigkeitsbekenntnis verbunden war.

Da hast Du wohl in einer anderen DDR gelebt als ich?

In meiner Kaderakte war (Ende der 50er Jahre) z.B.festgehalten, dass ich ein großes Radio besitze und ein fleißiger Hörer bin.
Es war schon anrüchig, einen bestimmten Musikgeschmack zu vertreten, wies der doch eindeutig auf die Nutzung von Feindsendern
hin. Auch in der Presse vergaß man bei Berichten über Gerichtsverfahren nie darauf hinzuweisen, dass der Beschuldigte in seinem
Umfeld als RIAS-Hörer bekannt war, was sicherlich nicht unbedingt zu einer milderen Verurteilung führte.

Auf den damals üblichen gelben Quittungsbelegen der Rundfunkgebühren, die vom Postboten jeden Monat kassiert wurden, stand
quer in roter Schrift immer ein entsprechender Sruch drauf, der die Bürger vom Hören westlicher Sender abhalten sollte:
"Der RIAS lügt, die Wahrheit siegt!" oder "Wer RIAS hört, den Frieden stört!"
https://www.philaseiten.de/cgi-bin/index.pl?PR=61410 und https://www.ma-shops.de/berger/item.php?id=27721

Nach Einführung des Fernsehen wurde akribisch darauf geachtet, dass die Antennen nicht in Richtung Ochsenkopf ausgerichtet waren
und übereifrige FDJ-Gruppen fühlten sich mancherorts sogar dazu ermächtigt, solche Antennenanlagen eigenhändig zu demontieren.

Glücklicherweise sind die entsprechenden Presseveröffentlichungen in den Archiven der Zeitungsverlage oder in den Bibliotheken alle
noch abruf- und einsehbar und anderslautende Behauptungen leicht widerlegbar.


In der Tat, 30 Jahre sind Welten, die DDR, die ich ab 1966 erlebte war eine andere als Deine, kein Grund zur Aufregung.
Als Du 13 warst wurde ein Staat gegründet, den ich als Dreizehnjähriger ohne Hunger, Gewalt, kalte Wohnstuben und alle möglichen Nachkriegswehen, statt dessen mit Zuversicht, Unbeschwertheit und kindlichen/ jugendlichen Eifer beim Lernen, im Hobby und später im Traumberuf kennengelernt habe, schlimmer noch– ich bin froh darüber heute kein Kind mehr sein zu müssen mit all der Gängelei, z. B. um Angeln zu dürfen die Prüfung eines Binnenfischerei– Lehrlings ablegen zu müssen, womöglich mit dem Bus eine Stunde zur Schule fahren zu müssen, zusammen mit Negern, Muslimen und desillusionierten Lehrern, einen Beruf zu lernen, der gar nicht gebraucht wird, Eltern zu haben, die pro Tag 2–3 Stunden zur Arbeit fahren, wenn sie überhaupt noch täglich nach Hause kommen als was auch immer.
Doch genug damit, persönliche Befindlichkeiten sind hier nur am Rande gefragt aber etwas anderes ist in diesem generationenübergreifenden Diskurs interessant, mit der man möglicherweise die Verärgerung vieler Foristen der „vorauslaufenden“ Generation über meine vermeintlich zu optimistischen Darstellung erklären kann und das sind die Vorkriegskonflikte dieser Vertreter im Grabenkampf zwischen Nazis und Kommunisten.
Im Nazistaat waren rot– braune Schlägereien in Kneipen, provozierte Konflikte und Fehden ähnlich der italienischen Mafiafamilien, Rockerbanden oder Fußballhooligans an der Tagesordnung, das ist mir mehrfach aus erster Hand überliefert worden und deckt sich mit gewissen Verhaltensmustern die sich bis in die Friedenszeiten „hinübergerettet“ haben.
Als ich 1988 den Auftrag bekam, eine Jugendlokbrigade zu gründen, die den Namen eines regionalen Arbeiterführers und Gewerkschaftsfunktionärs namens Otto T., der früher auch im Widerstand aktiv war tragen sollte bekam ich massive Drohungen eines Kollegen des örtlichen Personals vom Bahnbetriebswerk zu hören, daß ich kaum meinen Ohren trauen wollte aus denen „er mir das Krumme rausschlagen“ wollte, falls das realisiert würde.
Jener Drehscheibenwärter hatte einen Vater auf der Gegenseite, der seinem Sohn offensichtlich diese haßerfüllte Gesinnung vererbt hatte, gleiches galt auch für einen weiteren Kollegen, der mir die Faust abhacken wollte, wenn ich ihn nochmal wie Teddy begrüßen sollte und vom Kollegen aus der Werkzeugausgabe („Ich und Adolf waren die einzigen, die dran geglaubt haben“...sein Sohn hieß Adolf „Adi“ mit Vornamen) schrieb ich hier schon.
Aber auch der „gemäßigte Gegenpol“ der „normal“ Unzufriedenen aus dem gemeinsamen Bekanntenkreis konnten mir das eine oder andere zur Umfeldgeschichte dieser Personen erzählen, deren Vorfahren in der frühen DDR echte Opfer der neuen Gesellschaftsordnung waren und die DDR naturgemäß genauso kritisch sehen wie ich z. B. die Mehdorn– Ära der Deutschen Bahn.
Da ist meinerseits nur Haß, Ekel und Entsetzen wegen dieser unglaublichen Inkompetenz, Ignoranz und Raffgier dieser Dreckbande, die Nichteisenbahmer nur mit einem Schulterzucken quittieren.
Somit ist es ein Wertekanon, der meinerseits von der späten Geburt diktiert wurde und der ist wohl nicht mehr korrigierbar, da ich keine Stellvertreterdiskussion führen werde, der Threaderöffner muß aber wissen, daß auch Exoten ohne jegliche Privilegien eine andere Meinung haben als die Mehrheit hier.
Übrigens zur Namensweihe der Jugenlokbrigade kam es wendebedingt nicht mehr und die Faust ist auch noch dran, wenngleich sie heute aus anderen Gründen geballt wird.


DoreHolm, Ebro, Bastler100 und Rostocker haben sich für diesen Beitrag bedankt
zuletzt bearbeitet 26.02.2019 20:01 | nach oben springen

#73

RE: Master Arbeit (Umfrage)

in Vorstellung neuer Zeitzeugen im Forum DDR Grenze 26.02.2019 20:11
von linamax | 2.746 Beiträge | 3791 Punkte
avatar
X

Auszeichnungen


des Mitglieds linamax
Vip Status Ehrenmitglied
Vip Status Ehrenmitglied
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktives Mitglied des Monats
Aktives Mitglied des Monats
Medaille
Medaille
Pokal
Pokal





Simple Award Plugin • © 2013 Miranus GmbH

Zu 72 Was du da so schreibst ,daß ist genau so ein Mist ,was uns die Politschwätzer an der Grenze erzählt haben . Wenn ich das höre eine Jugendbrigade gründen, da kommt einen heute noch die Galle hoch .


nach oben springen

#74

RE: Master Arbeit (Umfrage)

in Vorstellung neuer Zeitzeugen im Forum DDR Grenze 26.02.2019 20:35
von Hackel39 | 3.862 Beiträge | 4476 Punkte
avatar
X

Auszeichnungen


des Mitglieds Hackel39
Vip Status Ehrenmitglied
Vip Status Ehrenmitglied
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktives Mitglied des Monats
Aktives Mitglied des Monats
Medaille
Medaille
Pokal
Pokal





Simple Award Plugin • © 2013 Miranus GmbH

Zitat von linamax im Beitrag #73
Zu 72 Was du da so schreibst ,daß ist genau so ein Mist ,was uns die Politschwätzer an der Grenze erzählt haben . Wenn ich das höre eine Jugendbrigade gründen, da kommt einen heute noch die Galle hoch .


Was ist so schlimm an einem identitätsstiftenden Arbeitsplatz ?
Jugendlok 131 007–7, geboren 1973 in Lugansk verschrottet 1995 in Brandenburg, unser Stolz, robust und zuverlässig bis zuletzt.

http://www.br232.com/index.php?nav=14010...action=portrait

Du mußt jetzt tapfer sein, denn das linke Foto zeigt meinen ehemaligen Parteisekretär in Aktion.
Damals hatten Parteisekretäre übrigens noch Produktionserfahrung.


Bastler100, Rostocker und Heckenhaus haben sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#75

RE: Master Arbeit (Umfrage)

in Vorstellung neuer Zeitzeugen im Forum DDR Grenze 27.02.2019 03:16
von Hackel39 | 3.862 Beiträge | 4476 Punkte
avatar
X

Auszeichnungen


des Mitglieds Hackel39
Vip Status Ehrenmitglied
Vip Status Ehrenmitglied
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktives Mitglied des Monats
Aktives Mitglied des Monats
Medaille
Medaille
Pokal
Pokal





Simple Award Plugin • © 2013 Miranus GmbH

Für alle, die meinen daß im ND von der ersten bis zur letzten Seite SED– Propaganda publiziert wurde, hier mal ein kleiner Auszug aus dem Zentralorgan.
https://www.nd-archiv.de/ausgabe/1981-12-12
Bemerkenswert ist streckenweise das längst vergessene Vokabular der Genossen Redakteure, so z. B. als man die Hits des Jahres 1981 als „Rockbilanz“ (Amiga) bezeichnete.
Das klingt in der Tat haarsträubend nach Planerfüllung und gezielter Überbietung.
Ein weiterer Artikel handelt vom vormals genannten avisierten Arbeiterveteran für die Jugendlok, der in seiner Berliner Gartenlaube fünf alte Filmbüchsen mit historischen Material fand.
https://www.nd-archiv.de/artikel/894616....rtenhauses.html
Hierzu braucht man allerdings Zugangsdaten, um den ganzen Artikel lesen zu können.
Vielleicht hat die jemand, der ebenfalls gern und unvoreingenommen in der deutschen demokratischen Geschichte stöbert.


nach oben springen

#76

RE: Master Arbeit (Umfrage)

in Vorstellung neuer Zeitzeugen im Forum DDR Grenze 27.02.2019 12:13
von Bayridge | 13 Beiträge | 27 Punkte
avatar
X

Auszeichnungen


des Mitglieds Bayridge
Vip Status Ehrenmitglied
Vip Status Ehrenmitglied
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktives Mitglied des Monats
Aktives Mitglied des Monats
Medaille
Medaille
Pokal
Pokal





Simple Award Plugin • © 2013 Miranus GmbH

Auf der Website der Berliner Staatsbibliothek gibt es ein Portal zur DDR-Presse. Dort sind das Neue Deutschland, die Berliner Zeitung und die Neue Zeit (Organ der DDR-CDU) seit 1945/46 vollständig digitalisiert und kostenlos im Volltext nachlesbar:http://zefys.staatsbibliothek-berlin.de/ddr-presse

Bisher war es recht einfach, sich dort kostenlos zu registrieren - durch die neue Datenschutzgrundverordnung ist es wohl schwieriger (ich habs aber nicht ausprobiert).Die betreffende ND-Ausgabe vom 12.12.1981 gibt es dort natürlich auch:
http://zefys.staatsbibliothek-berlin.de/...811212-0-13-0-0


nach oben springen

#77

RE: Master Arbeit (Umfrage)

in Vorstellung neuer Zeitzeugen im Forum DDR Grenze 27.02.2019 17:14
von Freienhagener | 8.651 Beiträge | 22280 Punkte
avatar
X

Auszeichnungen


des Mitglieds Freienhagener
Vip Status Ehrenmitglied
Vip Status Ehrenmitglied
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktives Mitglied des Monats
Aktives Mitglied des Monats
Medaille
Medaille
Pokal
Pokal





Simple Award Plugin • © 2013 Miranus GmbH

Zitat von andyman im Beitrag #70
Nach meiner Errinnerung gab es auch eine geschlechterspezifische Trennung mit fließendem Übergang beim Hören von Musik.(richtig harte Gruppen z.B.Rolling Stones ,The Who.Led Zeppelin u.a.)wurden vorwiegend von den Jungs konsumiert.
Lgandyman

Als Chauvi habe ich die Mädels gar nicht mitgezählt. Ich weiß gar nicht, was die damals für sich anhörten.http://www.exicose.de/f4.gif
Auf dem Tanzsaal waren sie jedenfalls uneingeschränkt für die "Jungsmusik".

Vor der Ära der Diskomusik wurde je auch nach eigentlich Untanzbarem getanzt.


Disziplin ist die Fähigkeit, dümmer zu erscheinen als der Chef. (Hanns Schwarz)


zuletzt bearbeitet 27.02.2019 17:14 | nach oben springen

#78

RE: Master Arbeit (Umfrage)

in Vorstellung neuer Zeitzeugen im Forum DDR Grenze 27.02.2019 17:21
von furry | 5.134 Beiträge | 9471 Punkte
avatar
X

Auszeichnungen


des Mitglieds furry
Vip Status Ehrenmitglied
Vip Status Ehrenmitglied
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktives Mitglied des Monats
Aktives Mitglied des Monats
Medaille
Medaille
Pokal
Pokal





Simple Award Plugin • © 2013 Miranus GmbH

Wenn Bands "Nights in White Satin" von den Moody Blues drauf hatten und als letzten Titel des Abends gespielt haben, da wurden auch die härtesten Jungs weich. Da entschied sich, wie kurz oder lang der Heimweg wurde.


"Es gibt nur zwei Männer, denen ich vertraue: Der eine bin ich - der andere nicht Sie ... !" (Cameron Poe)
Freienhagener und Ebro haben sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#79

RE: Master Arbeit (Umfrage)

in Vorstellung neuer Zeitzeugen im Forum DDR Grenze 27.02.2019 17:54
von 94 | 12.535 Beiträge | 7559 Punkte
avatar
X

Auszeichnungen


des Mitglieds 94
Vip Status Ehrenmitglied
Vip Status Ehrenmitglied
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktives Mitglied des Monats
Aktives Mitglied des Monats
Medaille
Medaille
Pokal
Pokal





Simple Award Plugin • © 2013 Miranus GmbH

Oft wars die Version Knights in White Satin von Moroder. Oder wegen 40/60 auch mal das Buch von den Puhdys.


Verachte den Krieg, aber achte den Krieger!


nach oben springen

#80

RE: Master Arbeit (Umfrage)

in Vorstellung neuer Zeitzeugen im Forum DDR Grenze 27.02.2019 18:12
von bürger der ddr (gelöscht)
avatar
X

Auszeichnungen


des Mitglieds bürger der ddr
Vip Status Ehrenmitglied
Vip Status Ehrenmitglied
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktives Mitglied des Monats
Aktives Mitglied des Monats
Medaille
Medaille
Pokal
Pokal





Simple Award Plugin • © 2013 Miranus GmbH

Nicht zu vergessen "heart of stone" oder "i've got the blues"......


furry hat sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen


Ähnliche Themen Antworten/Neu Letzter Beitrag⁄Zugriffe
Kleines Haus mit Mast, was issn das ?
Erstellt im Forum Spurensuche innerdeutsche Grenze von B Man
34 29.04.2019 22:08goto
von josy95 • Zugriffe: 1296
Zum Thema: Integration von Flüchtlingen in Arbeit....
Erstellt im Forum Themen vom Tage von Rainer-Maria Rohloff
16 05.04.2018 20:23goto
von bürger der ddr • Zugriffe: 3920
Künstliche Intelligenz, DDR-Schachcomputer Chess Master
Erstellt im Forum DDR Online Museum von fury77
4 01.06.2015 11:13goto
von fury77 • Zugriffe: 1131
Recht auf Arbeit oder Pflicht zur Arbeit in der DDR
Erstellt im Forum Leben in der DDR von Nostalgiker
52 29.06.2011 15:34goto
von Polter • Zugriffe: 8802
Umfrage für Diplomarbeit
Erstellt im Forum Leben in der DDR von julianeklb
1 22.02.2009 01:27goto
von nightforce • Zugriffe: 348

Besucher
5 Mitglieder und 6 Gäste sind Online

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: Gert
Besucherzähler
Heute waren 52 Gäste und 12 Mitglieder, gestern 1734 Gäste und 168 Mitglieder online.

Forum Statistiken
Das Forum hat 16057 Themen und 685526 Beiträge.

Heute waren 12 Mitglieder Online:


Besucherrekord: 589 Benutzer (24.10.2016 20:54).

Xobor Ein eigenes Forum erstellen