X

#201

RE: Waren die Transitautobahnen zugänglich?

in Fragen und Antworten zur innerdeutschen Grenze 31.03.2018 13:16
von Grenzläufer | 3.624 Beiträge | 12192 Punkte
avatar
X

Auszeichnungen


des Mitglieds Grenzläufer
Vip Status Ehrenmitglied
Vip Status Ehrenmitglied
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktives Mitglied des Monats
Aktives Mitglied des Monats
Medaille
Medaille
Pokal
Pokal





Simple Award Plugin • © 2013 Miranus GmbH

In diesem forum sind Zeitzeugen gefragt und ich habe die Grenz-Schikanen der stramm gedrillten Genossen der Staatssicherheit oft genug erlebt.
Nirgendwo in Mitteleuropa war man mehr Gängelungen an der Grenze ausgesetzt.
Vergleiche mit dem Zoll aus Tirol sind hanebüchen.


Harzwanderer, Freienhagener und Sperrbrecher haben sich für diesen Beitrag bedankt
zuletzt bearbeitet 31.03.2018 13:46 | nach oben springen

#202

RE: Waren die Transitautobahnen zugänglich?

in Fragen und Antworten zur innerdeutschen Grenze 31.03.2018 13:52
von polsam | 785 Beiträge | 1787 Punkte
avatar
X

Auszeichnungen


des Mitglieds polsam
Vip Status Ehrenmitglied
Vip Status Ehrenmitglied
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktives Mitglied des Monats
Aktives Mitglied des Monats
Medaille
Medaille
Pokal
Pokal





Simple Award Plugin • © 2013 Miranus GmbH

Wertre Forenwächter,
da es hier seit geraumer Zeit schon nicht mehr um die Transitautobahn geht sondern es sich zu einem "niveaulosen" Kleinkrieg zwischen wenigen Usern entwickelt hat währe das Schließen des Themas die beste Lösung.



Lutze, BRB, schulzi, Rainer-Maria Rohloff, Rothaut, Heckenhaus, 94 und Larissa haben sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#203

RE: Waren die Transitautobahnen zugänglich?

in Fragen und Antworten zur innerdeutschen Grenze 31.03.2018 13:54
von passport | 3.136 Beiträge | 1986 Punkte
avatar
X

Auszeichnungen


des Mitglieds passport
Vip Status Ehrenmitglied
Vip Status Ehrenmitglied
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktives Mitglied des Monats
Aktives Mitglied des Monats
Medaille
Medaille
Pokal
Pokal





Simple Award Plugin • © 2013 Miranus GmbH

@berlin3321 ,

Gab´s in der Zone Knete wieder wenn was kaputt ging, Passport? Wenn ja, in Mark der DDR oder in teuren Devisen?

Betreff Güst Mbn.A.

Wenn ein durch ein MA verursachter Schaden eintrat wurde ein Protokoll aufgenommen und weitergeleitet. Mir sind aus der Praxis nur 2 Fälle bekannt. Einmal löste sich bei der Passkontrolle im Zug der Farbbehälter des PKS und fiel auf ein Kleid. Das 2. Vorkommnis betraf einen Sichtschlagbaum der durch falsche Bedienung auf ein Autodach aufsetzte. Beide Fälle wurden zu Gunsten der Geschädigten reguliert. Denke, das die letztendlich die staatl. VS der DDR den Schaden bezahlt hat.

Wenn Du Frust in Horst hattest must du mich hier nicht anmachen. In einen anderen Thread hatte ich schon bemerkt das jeder Kontrolleur verantwortlich war für sein Verhalten und Auftreten. Das Verhalten war u.a. in der PKO geregelt. Der Auszug aus der PKO wurde von mir hier eingestellt, einfach Sufu nutzen. Ausserdem stand es jeden Reisenden zu bei Vorkommnissen sich zu beschweren. Das konnte man sofort auf der Güst durchführen. Andere Möglichkeiten waren das MfAA der DDR, die jeweiligen StäV,s , das Grenkommando Pätz, Transitkommission bzw. andere Bundesministerien. Jetzt hier nach 30, 35 oder 40 Jahren darüber zu lamentieren oder rumjammern ist witzlos. Da bin ich der falsche Ansprechpartner.



passport


vs1400 und Bastler100 haben sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#204

RE: Waren die Transitautobahnen zugänglich?

in Fragen und Antworten zur innerdeutschen Grenze 31.03.2018 15:04
von eisenringtheo | 10.422 Beiträge | 4764 Punkte
avatar
X

Auszeichnungen


des Mitglieds eisenringtheo
Vip Status Ehrenmitglied
Vip Status Ehrenmitglied
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktives Mitglied des Monats
Aktives Mitglied des Monats
Medaille
Medaille
Pokal
Pokal





Simple Award Plugin • © 2013 Miranus GmbH

Als Reisender weiß man nie genau, was Zoll, Polizei usw. im Detail vorhat. Man steht da und wartet. Das kann schon ein bedrohliches Gefühl geben. Auch heute noch. Und kein Grund, hier sich gegenseitig anzumachen.


nach oben springen

#205

RE: Waren die Transitautobahnen zugänglich?

in Fragen und Antworten zur innerdeutschen Grenze 31.03.2018 15:30
von DoreHolm | 9.048 Beiträge | 6987 Punkte
avatar
X

Auszeichnungen


des Mitglieds DoreHolm
Vip Status Ehrenmitglied
Vip Status Ehrenmitglied
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktives Mitglied des Monats
Aktives Mitglied des Monats
Medaille
Medaille
Pokal
Pokal





Simple Award Plugin • © 2013 Miranus GmbH

Naja, manchmal kommt es mir so vor, als wenn von einigen Usern ihre Erlebnisse an den Grenzübergängen DDR/WB bzw. BRD im Nachhinein anders bewertet werden als etwa gleichartige Erlebnisse an irgendwelchen anderen Grenzen. Da wird auch mal schon durch eine simple Steigerung der Herzfrequenz bei Heranfahren an den Schlagbaum ein zutiefst schockierendes Erlebnis. Wer kennt das gefühl nicht am flughafen: Nichts Verbotenes im Koffer, trotzdem eine gewisse innere Unruhe. Was nicht heißt, daß es Kontrolleure gab, die ihre Machtposition überdeutlich herauskehren mußten. Minderwertigkeitskomplexe ? Machtgefühl ? Zieht sich durch die Menschheitsgeschichte durch und gibt es an den heutigen Grenzen, wenn auch vereinzelt und staatenabhängig auch noch.



Rainer-Maria Rohloff, 02_24, 94 und Bastler100 haben sich für diesen Beitrag bedankt
zuletzt bearbeitet 31.03.2018 15:31 | nach oben springen

#206

RE: Waren die Transitautobahnen zugänglich?

in Fragen und Antworten zur innerdeutschen Grenze 31.03.2018 16:42
von Grenzläufer | 3.624 Beiträge | 12192 Punkte
avatar
X

Auszeichnungen


des Mitglieds Grenzläufer
Vip Status Ehrenmitglied
Vip Status Ehrenmitglied
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktives Mitglied des Monats
Aktives Mitglied des Monats
Medaille
Medaille
Pokal
Pokal





Simple Award Plugin • © 2013 Miranus GmbH

>>Ehemalige DDR-Grenze
Schikane hoch drei
(...) Marienborn ist und bleibt dabei das Synonym für die Grenze. "Was wir hier erlebt haben, war Schikane hoch drei", erinnern sich Friedhelm Döllmann und Bernhard Brinkmann, während sie mit ihren Frauen am Zollgebäude vorbeilaufen. (...)<<
http://www.spiegel.de/reise/deutschland/...t-a-879601.html




nach oben springen

#207

RE: Waren die Transitautobahnen zugänglich?

in Fragen und Antworten zur innerdeutschen Grenze 31.03.2018 17:07
von Alfred | 7.907 Beiträge | 3994 Punkte
avatar
X

Auszeichnungen


des Mitglieds Alfred
Vip Status Ehrenmitglied
Vip Status Ehrenmitglied
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktives Mitglied des Monats
Aktives Mitglied des Monats
Medaille
Medaille
Pokal
Pokal





Simple Award Plugin • © 2013 Miranus GmbH

Wenn der eine Herr eine falsche Auskunft vom Zoll West bekommt, was kann die DDR dafür ?

Wenn Zoll fällig ist, dann muss der gezahlt werden, auch heute. Versuche mal eine schöne Uhr über die Schweizer Grenze zu bringen und melde die nicht entsprechend an ..



zuletzt bearbeitet 31.03.2018 23:21 | nach oben springen

#208

RE: Waren die Transitautobahnen zugänglich?

in Fragen und Antworten zur innerdeutschen Grenze 13.07.2018 15:27
von Sperrbrecher | 2.975 Beiträge | 7772 Punkte
avatar
X

Auszeichnungen


des Mitglieds Sperrbrecher
Vip Status Ehrenmitglied
Vip Status Ehrenmitglied
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktives Mitglied des Monats
Aktives Mitglied des Monats
Medaille
Medaille
Pokal
Pokal





Simple Award Plugin • © 2013 Miranus GmbH

Zitat von passport im Beitrag #148
Im übrigen bin ich in den letzten 5 Jahren in Tirol 3 x durch mobile Zolleinheiten kontrolliert worden. Da gab es keine Garage in denen man seine Sachen trocken ablegen konnte. Alles schön in freier Natur. U.a. durfte ich auch 2 x das Auto "freimachen".

Vielleicht wurdest Du von einem der dortigen Zöllner wiedererkannt, der irgendwann einmal von Dir kontrolliert wurde und der sich jetzt revanchieren wollte. Es heißt doch immer: "Man sieht sich im Leben zweimal!"


Wie war die allgemeine Stimmung in der DDR ? Sie hielt sich in Grenzen !


Grenzläufer hat sich für diesen Beitrag bedankt
zuletzt bearbeitet 13.07.2018 15:33 | nach oben springen

#209

RE: Waren die Transitautobahnen zugänglich?

in Fragen und Antworten zur innerdeutschen Grenze 13.07.2018 19:06
von Sperrbrecher | 2.975 Beiträge | 7772 Punkte
avatar
X

Auszeichnungen


des Mitglieds Sperrbrecher
Vip Status Ehrenmitglied
Vip Status Ehrenmitglied
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktives Mitglied des Monats
Aktives Mitglied des Monats
Medaille
Medaille
Pokal
Pokal





Simple Award Plugin • © 2013 Miranus GmbH

Zitat von Alfred im Beitrag #207
Wenn Zoll fällig ist, dann muss der gezahlt werden, auch heute. Versuche mal eine schöne Uhr über die Schweizer Grenze zu bringen und melde die nicht entsprechend an ..

Aber die DDR-Zöllner haben trotzdem versucht, die Reisenden entgegen der Zollvorgaben zu betrügen.
Ein Beispiel:
Als ich nach meiner Eheschließung mit meiner Frau zum ersten male in die DDR fuhr, wollte uns meine Verwandten etwas schenken.
Wir entschieden uns für eine Speiseservice, dessen Hersteller nicht auf der Exportsperrliste stand. Da es keins für 12 Personen gab,
kauften wir zwei für 6 Personen. So stand es auch auf dem Kassenzettel. Trotzdem wollten die DDR-Zöllner bei der Ausreise Geld kassieren,
weil der Gesamtpreis beider Service die Höchstsumme (so weit ich mich erinnere lag die bei 200 DDR-Mark), die eine Person ausführen durfte
überstieg. Es hat eine kleine Ewigkeit und die Hinzuziehung mehrerer höherer Zollbeamten bedurft, um zu erklären, dass sowohl ich, als meine
Frau jeweils Geschenke bis zu 200 M zollfrei ausführen dürften. Der Einzelpreis der Speiseservice lag unter diesen Limit.

Letztendlich war es dann wohl der fremdländische Pass oder die Exotik meiner Frau oder eine nochmalige präzise Einsichtnahme in die
DDR eigenen Zollbestimmungen, was dazu führte, dass von der Erhebung von Zollgebühren Abstand genommen wurde. Aber immerhin
hatten die Verhandlungen gut zwei Stunden in Anspruch genommen und wenn ich nicht so stur gewesen wäre und mir deren Bestimmungen
nicht bekannt gewesen wären, hätten wir wohl gezahlt.

Anscheinend waren denen ihre eigenen Bestimmungen nicht geläufig oder sie waren darauf auf, unwissende Reisende über den Tisch zu ziehen.
Ein typischer Wessi hätte wohl zähneknirschend bezahlt, aber ich als gelernter Ossi habe mich auch von den DDR-Repräsentanten nicht so
schnell beeindrucken lassen. Vielleicht wollte ich auch meiner jungen Frau beweisen, dass man vor Kommunisten nicht so einfach klein Beigeben darf.
Die hat sowieso schon immer gezittert, wenn wir und der DDR-Grenze genähert haben.


Wie war die allgemeine Stimmung in der DDR ? Sie hielt sich in Grenzen !


Grenzläufer, Zange und Harzwanderer haben sich für diesen Beitrag bedankt
zuletzt bearbeitet 13.07.2018 19:18 | nach oben springen

#210

RE: Waren die Transitautobahnen zugänglich?

in Fragen und Antworten zur innerdeutschen Grenze 13.07.2018 19:14
von passport | 3.136 Beiträge | 1986 Punkte
avatar
X

Auszeichnungen


des Mitglieds passport
Vip Status Ehrenmitglied
Vip Status Ehrenmitglied
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktives Mitglied des Monats
Aktives Mitglied des Monats
Medaille
Medaille
Pokal
Pokal





Simple Award Plugin • © 2013 Miranus GmbH

Dem "normalen Landvolk" von Austria war es kaum bekannt das es 2 Deutschland gab.

Ansonsten war ich wieder Gast im Juni bei 2 mobilen Zoll-Kontrollen in Österreich und einer Grenzkontrolle. Aber mit Wanderkluft und hellhäutigen Aussehen gab es keine Probleme mit dem öster. Bundesheer.

passport


nach oben springen

#211

RE: Waren die Transitautobahnen zugänglich?

in Fragen und Antworten zur innerdeutschen Grenze 13.07.2018 20:11
von damals wars (gelöscht)
avatar
X

Auszeichnungen


des Mitglieds damals wars
Vip Status Ehrenmitglied
Vip Status Ehrenmitglied
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktives Mitglied des Monats
Aktives Mitglied des Monats
Medaille
Medaille
Pokal
Pokal





Simple Award Plugin • © 2013 Miranus GmbH

Zitat von Sperrbrecher im Beitrag #209
Zitat von Alfred im Beitrag #207
Wenn Zoll fällig ist, dann muss der gezahlt werden, auch heute. Versuche mal eine schöne Uhr über die Schweizer Grenze zu bringen und melde die nicht entsprechend an ..

Aber die DDR-Zöllner haben trotzdem versucht, die Reisenden entgegen der Zollvorgaben zu betrügen.
Ein Beispiel:
Als ich nach meiner Eheschließung mit meiner Frau zum ersten male in die DDR fuhr, wollte uns meine Verwandten etwas schenken.
Wir entschieden uns für eine Speiseservice, dessen Hersteller nicht auf der Exportsperrliste stand. Da es keins für 12 Personen gab,
kauften wir zwei für 6 Personen. So stand es auch auf dem Kassenzettel. Trotzdem wollten die DDR-Zöllner bei der Ausreise Geld kassieren,
weil der Gesamtpreis beider Service die Höchstsumme (so weit ich mich erinnere lag die bei 200 DDR-Mark), die eine Person ausführen durfte
überstieg. Es hat eine kleine Ewigkeit und die Hinzuziehung mehrerer höherer Zollbeamten bedurft, um zu erklären, dass sowohl ich, als meine
Frau jeweils Geschenke bis zu 200 M zollfrei ausführen dürften. Der Einzelpreis der Speiseservice lag unter diesen Limit.

Letztendlich war es dann wohl der fremdländische Pass oder die Exotik meiner Frau oder eine nochmalige präzise Einsichtnahme in die
DDR eigenen Zollbestimmungen, was dazu führte, dass von der Erhebung von Zollgebühren Abstand genommen wurde. Aber immerhin
hatten die Verhandlungen gut zwei Stunden in Anspruch genommen und wenn ich nicht so stur gewesen wäre und mir deren Bestimmungen
nicht bekannt gewesen wären, hätten wir wohl gezahlt.

Anscheinend waren denen ihre eigenen Bestimmungen nicht geläufig oder sie waren darauf auf, unwissende Reisende über den Tisch zu ziehen.
Ein typischer Wessi hätte wohl zähneknirschend bezahlt, aber ich als gelernter Ossi habe mich auch von den DDR-Repräsentanten nicht so
schnell beeindrucken lassen. Vielleicht wollte ich auch meiner jungen Frau beweisen, dass man vor Kommunisten nicht so einfach klein Beigeben darf.
Die hat sowieso schon immer gezittert, wenn wir und der DDR-Grenze genähert haben.


Vielleicht wurdest Du von einem der dortigen Zöllner wiedererkannt, der Dich irgendwann einmal kontrolliert hat und der sich jetzt revanchieren wollte. Es heißt doch immer: "Man sieht sich im Leben zweimal!"


nach oben springen

#212

RE: Waren die Transitautobahnen zugänglich?

in Fragen und Antworten zur innerdeutschen Grenze 13.07.2018 21:12
von Grenzläufer | 3.624 Beiträge | 12192 Punkte
avatar
X

Auszeichnungen


des Mitglieds Grenzläufer
Vip Status Ehrenmitglied
Vip Status Ehrenmitglied
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktives Mitglied des Monats
Aktives Mitglied des Monats
Medaille
Medaille
Pokal
Pokal





Simple Award Plugin • © 2013 Miranus GmbH

Zitat von damals wars im Beitrag #211
Vielleicht wurdest Du von einem der dortigen Zöllner wiedererkannt, der Dich irgendwann einmal kontrolliert hat und der sich jetzt revanchieren wollte. Es heißt doch immer: "Man sieht sich im Leben zweimal!"


Was hast du dir gerade für berauschende Kräutertabletten reingepfiffen.... scheinen eine ordentliche Wirkung zu haben.


bürger der ddr, linamax, Büdinger, Kontrollstreife, polsam, Sperrbrecher und Marder haben sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#213

RE: Waren die Transitautobahnen zugänglich?

in Fragen und Antworten zur innerdeutschen Grenze 13.07.2018 22:08
von Commander | 1.477 Beiträge | 2084 Punkte
avatar
X

Auszeichnungen


des Mitglieds Commander
Vip Status Ehrenmitglied
Vip Status Ehrenmitglied
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktives Mitglied des Monats
Aktives Mitglied des Monats
Medaille
Medaille
Pokal
Pokal





Simple Award Plugin • © 2013 Miranus GmbH

Zitat von damals wars im Beitrag Fassungslos, einfach nur noch Fassungslos
Mit den Nebenwirkungen von Tabletten habe ich auch zu kämpfen.
Er weiß es nicht?! Also das mit den Nebenwirkungen.

Schönes WE,Gruß C.



Büdinger, Kontrollstreife, polsam, bürger der ddr und Marder haben sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#214

RE: Waren die Transitautobahnen zugänglich?

in Fragen und Antworten zur innerdeutschen Grenze 13.07.2018 22:31
von LO-Wahnsinn | 3.974 Beiträge | 4054 Punkte
avatar
X

Auszeichnungen


des Mitglieds LO-Wahnsinn
Vip Status Ehrenmitglied
Vip Status Ehrenmitglied
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktives Mitglied des Monats
Aktives Mitglied des Monats
Medaille
Medaille
Pokal
Pokal





Simple Award Plugin • © 2013 Miranus GmbH

Es kann auch mangelnde Kenntnis gewesen sein.
Das kann man zwar gelernt haben, aber wenn man solch einen Fall über viele Jahre nicht hatte, dann kann es passieren, dass man sich unsicher ist.
Darum ist es auch immer gut, wenn man sich selber mit den Materien beschäftigt, niemand ist vollkommen.
Ich erlebte es auch schon 2-3 Mal, dass ein Polizist, in einer Polizeikontrolle, Bücher, und auch Kollegen telefonisch hinzu ziehen musste, weil es um etwas Kompliziertes ging.


Verloren ist der Tag, an dem man nicht gelacht hat.
nach oben springen

#215

RE: Waren die Transitautobahnen zugänglich?

in Fragen und Antworten zur innerdeutschen Grenze 14.07.2018 05:49
von damals wars (gelöscht)
avatar
X

Auszeichnungen


des Mitglieds damals wars
Vip Status Ehrenmitglied
Vip Status Ehrenmitglied
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktives Mitglied des Monats
Aktives Mitglied des Monats
Medaille
Medaille
Pokal
Pokal





Simple Award Plugin • © 2013 Miranus GmbH

Zitat von Grenzläufer im Beitrag #212
Zitat von damals wars im Beitrag #211
Vielleicht wurdest Du von einem der dortigen Zöllner wiedererkannt, der Dich irgendwann einmal kontrolliert hat und der sich jetzt revanchieren wollte. Es heißt doch immer: "Man sieht sich im Leben zweimal!"


Was hast du dir gerade für berauschende Kräutertabletten reingepfiffen.... scheinen eine ordentliche Wirkung zu haben.


Deine eigenen Worte haben dich wohl schwer getroffen?


nach oben springen

#216

RE: Waren die Transitautobahnen zugänglich?

in Fragen und Antworten zur innerdeutschen Grenze 15.07.2018 14:20
von bürger der ddr | 7.852 Beiträge | 29377 Punkte
avatar
X

Auszeichnungen


des Mitglieds bürger der ddr
Vip Status Ehrenmitglied
Vip Status Ehrenmitglied
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktives Mitglied des Monats
Aktives Mitglied des Monats
Medaille
Medaille
Pokal
Pokal





Simple Award Plugin • © 2013 Miranus GmbH

Kann eigentlich Dummfug treffen?
Es kann aber "betroffen" machen, und zwar in dem Sinn "wie ist so etwas möglich" bzw. "oh mann da verweigert einer total die Realität".

Ehrlich gesagt, bei so manchen usern ist das "man ssieht sich zweimal im Leben" eine Zumutung, da reicht einmal vollkommen....

So nun gernug der Boshaftigkeit


Ein Ausspruch von A. Schopenhauer: "Seit ich die Menschen kenne liebe ich die Tiere"


Marder hat sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#217

RE: Waren die Transitautobahnen zugänglich?

in Fragen und Antworten zur innerdeutschen Grenze 15.07.2018 14:43
von Grenzläufer | 3.624 Beiträge | 12192 Punkte
avatar
X

Auszeichnungen


des Mitglieds Grenzläufer
Vip Status Ehrenmitglied
Vip Status Ehrenmitglied
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktives Mitglied des Monats
Aktives Mitglied des Monats
Medaille
Medaille
Pokal
Pokal





Simple Award Plugin • © 2013 Miranus GmbH

Das Phänomen gibt es scheinbar auch woanders, ich habe eben gegoogelt @bürger der ddr

"Und täglich grüßt das Doppelkinn"

https://www.google.de/search?q=%22und+t%...0.0.TxT0Oiu0rY0


nach oben springen

#218

RE: Waren die Transitautobahnen zugänglich?

in Fragen und Antworten zur innerdeutschen Grenze 15.07.2018 18:08
von 94 | 12.218 Beiträge | 6040 Punkte
avatar
X

Auszeichnungen


des Mitglieds 94
Vip Status Ehrenmitglied
Vip Status Ehrenmitglied
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktives Mitglied des Monats
Aktives Mitglied des Monats
Medaille
Medaille
Pokal
Pokal





Simple Award Plugin • © 2013 Miranus GmbH

Zitat von bürger der ddr
So nun gernug der Boshaftigkeit


Verachte den Krieg, aber achte den Krieger!


bürger der ddr hat sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#219

RE: Waren die Transitautobahnen zugänglich?

in Fragen und Antworten zur innerdeutschen Grenze 15.07.2018 20:25
von bürger der ddr | 7.852 Beiträge | 29377 Punkte
avatar
X

Auszeichnungen


des Mitglieds bürger der ddr
Vip Status Ehrenmitglied
Vip Status Ehrenmitglied
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktives Mitglied des Monats
Aktives Mitglied des Monats
Medaille
Medaille
Pokal
Pokal





Simple Award Plugin • © 2013 Miranus GmbH

Stimmt hochgeschätzter Uleu, sonst hätte ich mich nicht so zaghaft ausgedrückt, odäääär?


Ein Ausspruch von A. Schopenhauer: "Seit ich die Menschen kenne liebe ich die Tiere"


nach oben springen

#220

RE: Waren die Transitautobahnen zugänglich?

in Fragen und Antworten zur innerdeutschen Grenze 21.07.2018 23:47
von Hubsi | 23 Beiträge | 119 Punkte
avatar
X

Auszeichnungen


des Mitglieds Hubsi
Vip Status Ehrenmitglied
Vip Status Ehrenmitglied
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktives Mitglied des Monats
Aktives Mitglied des Monats
Medaille
Medaille
Pokal
Pokal





Simple Award Plugin • © 2013 Miranus GmbH

Mir fehlt etwas die Zeit und auch die " Kraft und der Wille " die vielen unnützen Beiträge zu dem Thema zu lesen um evtl. nach gefühlten Stunden einen sachlichen Beitrag zu finden . Nun weiß ich also nicht ob es schon angesprochen wurde .

Stichwort : Dieter Thomas Heck , verlorene Wette , mit dem Fahrrad nach Berlin .

Hubsi



nach oben springen



Besucher
24 Mitglieder und 64 Gäste sind Online

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: staubsauger12
Besucherzähler
Heute waren 1698 Gäste und 136 Mitglieder, gestern 2207 Gäste und 153 Mitglieder online.

Forum Statistiken
Das Forum hat 15543 Themen und 656049 Beiträge.

Heute waren 136 Mitglieder Online:


Besucherrekord: 589 Benutzer (24.10.2016 20:54).

Xobor Ein eigenes Forum erstellen