X

#81

RE: Die Organisation des Zusammenwirkens durch den KC einer GK

in Grenztruppen der DDR 20.03.2018 07:16
von Kontrollstreife | 2.238 Beiträge | 15261 Punkte
avatar
X

Auszeichnungen


des Mitglieds Kontrollstreife
Vip Status Ehrenmitglied
Vip Status Ehrenmitglied
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktives Mitglied des Monats
Aktives Mitglied des Monats
Medaille
Medaille
Pokal
Pokal





Simple Award Plugin • © 2013 Miranus GmbH

Es gibt aber auch Beispiele wo die Grenzbevölkerung aktiv in das Sicherheitssystem eingebunden war/ist. z.B. Israel, Römisches Reich usw.

Da ging es aber darum das eigene Territorium vor Eindringlingen zu schützen, quasi also Selbstschutz.

Das Gefühl hatte ich zu keiner Zeit, dass sich die Grenzbevölkerung von den BBU bedroht fühlte. Im Gegenteil, die wusten schon vor wem sie sich in acht nehmen mussten bei ihren Handlungen und Äußerungen.

KS


Freienhagener, berndk5 und IM Kressin haben sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen
lockDas Thema wurde geschlossen.

#82

RE: Die Organisation des Zusammenwirkens durch den KC einer GK

in Grenztruppen der DDR 20.03.2018 18:45
von Rothaut | 1.365 Beiträge | 6031 Punkte
avatar
X

Auszeichnungen


des Mitglieds Rothaut
Vip Status Ehrenmitglied
Vip Status Ehrenmitglied
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktives Mitglied des Monats
Aktives Mitglied des Monats
Medaille
Medaille
Pokal
Pokal





Simple Award Plugin • © 2013 Miranus GmbH

"..Schulen im Grenzgebiet"

Da kann ich ein wenig beisteuern.....es mus so um 87/88 gewesen sein...da hieß es auf einmal in der Schule..es gibt jetzt eine "Arbeitsgemeinschaft Junge Grenzhelfer".
Ich dachte mir....da machste mal mit....wird bestimmt sehr interessant. Militär ( GT ) faszinierte mich halt.

Ich weiss gar nicht mehr wie viele Jungs wir waren...aber mindest die Hälfte hatten einen Vater der bei der GT war.
Man traf sich einmal in der Woche im I.GB Selmsdorf. Verantwortlich für uns war ein Fähnrichsdienstgrad. Muss ein GAK gwesen sein...ich sah und unterhielt mich ab und zu mit ihm...wenn er im oder außerhalb des Dorfes Streife ging.
Es lief immer so ab..wir trafen uns vor dem Kasernentor und warteten dort ( in der Zwischenzeit nervten wir den dortigen Posten immer mit irgendwelchen Fragen ) bis der Fähnrich uns abholte.
Zuerst lernten wir die Kaserne kennen....konnten überall reinschnuppern.
Danach liefen die Tage immer so ab....das wir unter dem Dach der 2.GK uns im Judo übten, bei der Pflege und Ausbildung der Hunde zugegen waren ( auch mal mit dem Beißarm vorausgelaufen...wer sich traute ), dann waren wir viel auf dem Übungsgelände auf der anderen Straßenseite, dort haben wir uns oft an der Sturmbahn ausgetobt ( mit diesem typischen Armeeholzgewehr), auf einem geharkten Stück lernten wir Spuren zu erkennen und zu unterscheiden. Uns wurde auch gezeigt wie das so mit dem Funkgerät funktioniert und natürlich...das ist kein Scherz...spielte man im Wald Grenzer und Grenzverletzter.
Für mich war das ganze Abenteuer pur....und ich war noch mehr begeistert von meinem Berufswunsch und ich glaube das wollte man bei uns Jungs auch erreichen.
Logischerweise erklärte man uns auch...wie wir uns verhalten sollten, wenn uns mal eine uns unbekannte Person auffällt. ( im Dorf kannte man ja fast jeden ).
Ich glaube das ging so....entweder einen Erwachsenen (der uns natürlich bekannt ist) ansprechen, damit dieser das an der richtigen Stelle melden kann, oder gleich zum ABV flitzen, oder..wenn man sich in der Nähe befindet...zur Kaserne. Auf jedenfall sollten wir uns merken in welche Richtung er lief und was er für Kleidung trägt.
Wir fanden das alles so spannend...ich traue mich jetzt gar nicht so richtig weiterzuschreiben....das WIR Stolz darauf waren das man unsere "Hilfe" brauchte um das Grenzgebiet und somit die Staatsgrenze zu schützen.

Ich glaube die letzten Zeilen zeigen vorauf es den Verantwortlichen ankam....uns als Kinder / Jugendliche in die Grenzsicherung mit einzubinden. Denn was gab es besseres als sich uns...die eh den halben Tag draußen unterwegs waren und Gegend und Bewohner kannten..zu Nutze zu machen.

Ja..so war das damals...lange her.


Ratze, der alte Grenzgänger, berndk5, Kontrollstreife, 02_24, vs1400, 94, IM Kressin und Rudi66 haben sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen
lockDas Thema wurde geschlossen.

#83

RE: Die Organisation des Zusammenwirkens durch den KC einer GK

in Grenztruppen der DDR 20.03.2018 18:54
von Kontrollstreife | 2.238 Beiträge | 15261 Punkte
avatar
X

Auszeichnungen


des Mitglieds Kontrollstreife
Vip Status Ehrenmitglied
Vip Status Ehrenmitglied
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktives Mitglied des Monats
Aktives Mitglied des Monats
Medaille
Medaille
Pokal
Pokal





Simple Award Plugin • © 2013 Miranus GmbH

Ja die Jugend war schon immer begeisterungsfähig.

Deshalb wurde in totalitären Regimen die Jugend umgarnt und gefördert.

Bei mir haben aber die Mahnungen der Eltern und Großeltern abschreckend gewirkt und ich war da meist ein Aussenseiter.

Bin ich aber heute auch noch, da ich es gewohnt bin mir meine Meinung selber zu bilden.

KS


Rothaut, berndk5, IM Kressin und Rudi66 haben sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen
lockDas Thema wurde geschlossen.

#84

RE: Die Organisation des Zusammenwirkens durch den KC einer GK

in Grenztruppen der DDR 20.03.2018 20:29
von berndk5 | 1.492 Beiträge | 11693 Punkte
avatar
X

Auszeichnungen


des Mitglieds berndk5
Vip Status Ehrenmitglied
Vip Status Ehrenmitglied
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktives Mitglied des Monats
Aktives Mitglied des Monats
Medaille
Medaille
Pokal
Pokal





Simple Award Plugin • © 2013 Miranus GmbH

Der Beitrag in #82 von @Rothaut ist so bildlich und plastisch geschrieben- als wäre es eben erst gewesen, nicht nur in Selmsdorf sondern analog in Treffurt und zig anderen Orten im Grenzgebiet . Ja, ganz genau wurde das Ziel erkannt und benannt. Wie ich in der Theorie schon schilderte- das kostete viel viel weniger Geld, als nur ein einziger Kilometer Grenzzaun. Und es war das Personal-Potential von Morgen- das zum Glück nicht mehr zum Einsatz kam.
Leider muss man der Feststellung von @Kontrollstreife in #83 Recht geben- auch wenn man es damals bis "aufs Messer" bestritten hätte. So ändern sich Sichtweisen........-.-


NVA/BW: 04.06.1974 - 31.03.1992 ; bei GT: 1975 in Harbke, 3./I./.GR-25 ; bis 1990 GR-1, GK`n: 9.(Lauchröden),11.(Großensee),7.(IFTA),5.(Schnellmannshausen) und 4. (Treffurt), später wurde daraus die 3.GK
Rothaut, Kontrollstreife, IM Kressin und Rudi66 haben sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen
lockDas Thema wurde geschlossen.

#85

RE: Die Organisation des Zusammenwirkens durch den KC einer GK

in Grenztruppen der DDR 20.03.2018 20:43
von Kontrollstreife | 2.238 Beiträge | 15261 Punkte
avatar
X

Auszeichnungen


des Mitglieds Kontrollstreife
Vip Status Ehrenmitglied
Vip Status Ehrenmitglied
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktives Mitglied des Monats
Aktives Mitglied des Monats
Medaille
Medaille
Pokal
Pokal





Simple Award Plugin • © 2013 Miranus GmbH

An eine Übung mit Grenzhelfern erinnere ich mich immer noch.

Die drei sollten Flüchtende darstellen und durch einen Posten festgenommen und anschließend durchsucht werden.

Die Durchsuchung sollte ich machen. Der Kerl war älter und kräftiger als ich und angetrunken. Da war mir klar das ich alle Register ziehen musste denn er wollte mich überrumpeln.

Kurz und gut habe ich ihn auf einer Schotterfläche im liegen die Taschen link gemacht. Ich habe ihn so hart rangenommen, dass er keinen Zuck machen konnte ohne sich selber zu verletzen.

Danach wurde die Übung abgebrochen und ich habe auch keine weitere erlebt.

Dem bin ich zum Glück nicht nochmal allein begegnet.

KS


Rothaut, berndk5 und IM Kressin haben sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen
lockDas Thema wurde geschlossen.

#86

Dienstgrad , Dienstrang , Dienststellung , in der Grenzkompanie

in Grenztruppen der DDR 01.04.2018 22:52
von Jürgen 75/2 (gelöscht)
avatar
X

Auszeichnungen


des Mitglieds Jürgen 75/2
Vip Status Ehrenmitglied
Vip Status Ehrenmitglied
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktives Mitglied des Monats
Aktives Mitglied des Monats
Medaille
Medaille
Pokal
Pokal





Simple Award Plugin • © 2013 Miranus GmbH

Ich wusste nicht wo ich diese Frage sonst stellen
sollte.Deshalb mache ich das einfach mal hier.
Ich konnte früher unseren Polit - Offizier ein
Oberleutnant in unserer GK nicht wirklich irgendwie einordnen . War der dem KC -Major
unterstellt ? Oder hatte der eine Dienststellung
unabhängig von der GK ? Wir haben auch nie gesehen das er dem KC Meldung macht. Heute
würde ich sagen , der hatte Narrenfreiheit .Damals
war uns das total egal ,heute denke ich schon mal
darüber nach.Vielleicht kann mich jemand
aufklären .

Gruß Jürgen 75/2


berndk5 und IM Kressin haben sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen
lockDas Thema wurde geschlossen.

#87

RE: Dienstgrad , Dienstrang , Dienststellung , in der Grenzkompanie

in Grenztruppen der DDR 02.04.2018 05:29
von damals wars (gelöscht)
avatar
X

Auszeichnungen


des Mitglieds damals wars
Vip Status Ehrenmitglied
Vip Status Ehrenmitglied
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktives Mitglied des Monats
Aktives Mitglied des Monats
Medaille
Medaille
Pokal
Pokal





Simple Award Plugin • © 2013 Miranus GmbH

Zu diesem Themenkomplrex hat sich Rainman2 umfassend geäußert, erinfach mal bei Themensuche recherchieren.
Gruß


nach oben springen
lockDas Thema wurde geschlossen.

#88

RE: Dienstgrad , Dienstrang , Dienststellung , in der Grenzkompanie

in Grenztruppen der DDR 02.04.2018 09:11
von schulzi | 2.197 Beiträge | 2426 Punkte
avatar
X

Auszeichnungen


des Mitglieds schulzi
Vip Status Ehrenmitglied
Vip Status Ehrenmitglied
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktives Mitglied des Monats
Aktives Mitglied des Monats
Medaille
Medaille
Pokal
Pokal





Simple Award Plugin • © 2013 Miranus GmbH

Zitat von Jürgen 75/2 im Beitrag Spaß muss aber trotzdem sein !
.

Zitat von Jürgen 75/2 im Beitrag #86
Ich wusste nicht wo ich diese Frage sonst stellen
sollte.Deshalb mache ich das einfach mal hier.
Ich konnte früher unseren Polit - Offizier ein
Oberleutnant in unserer GK nicht wirklich irgendwie einordnen . War der dem KC -Major
unterstellt ? Oder hatte der eine Dienststellung
unabhängig von der GK ? Wir haben auch nie gesehen das er dem KC Meldung macht. Heute
würde ich sagen , der hatte Narrenfreiheit .Damals
war uns das total egal ,heute denke ich schon mal
darüber nach.Vielleicht kann mich jemand
aufklären .

Gruß Jürgen 75/2

Ausser bei einen Appel haben sich Offiziere nie eine Meldung gemacht und ein Polit war zwar Offizier aber auch Parteiarbeiter


zuletzt bearbeitet 02.04.2018 09:11 | nach oben springen
lockDas Thema wurde geschlossen.

#89

RE: Dienstgrad , Dienstrang , Dienststellung , in der Grenzkompanie

in Grenztruppen der DDR 02.04.2018 10:19
von berndk5 | 1.492 Beiträge | 11693 Punkte
avatar
X

Auszeichnungen


des Mitglieds berndk5
Vip Status Ehrenmitglied
Vip Status Ehrenmitglied
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktives Mitglied des Monats
Aktives Mitglied des Monats
Medaille
Medaille
Pokal
Pokal





Simple Award Plugin • © 2013 Miranus GmbH

Hallo @Jürgen 75/2 . Zu Deinem Beitrag/Frage aus #86 und dem Beitrag von @schulzi in #88 kann ich klar antworten.

Die Politoffiziere, die in der Dienststellung das Wort "Stellvertreter" führten, waren neben deren Hauptaufgabe der Organisation und Anleitung der Politischen Arbeit im jeweiligen Funktionsbereich, auch zugleich einer der direkten Stellvertreter des jeweiligen Kommandeurs. Den (möglichen) anderen Stellvertretern des jeweiligen Kommandeurs (soweit vorhanden) waren sie gleichgestellt, wenn keiner der Stellvertreter mit "der Führung" beauftragt war.
In den GK`n war der Polit, zumindest in meiner aktiven Zeit, doch notwendigerweise stärker in den Dienstbetrieb eingebunden.

Egal ob Bataillonssicherung, oder andere Sicherungsart. Der STPA musste, wenn auch geringer, ebenso einen zahlenmäßigen Anteil an Schichten, GD-Kontrollen, oder Führungsdiensten ableisten als Mitglied der Kompanioeführung.
Auch deshalb meldete er hin und wieder dem KC die angetretene Kompanie. Nicht nur zu Appellen.
Bei der NVA machte das sicher öfters ein Offz./Zugführer, oder der Hfw. wenn die Zugführer BS waren.

Struktur-Beispiele:
Ebene Kompanie: bei GT: KC + 2 Stellvertreter (STKC = Stellvertreter des KC / Gefechtsausbildung, Technik, Bewaffnung sonstiges) und STPA (Stellvertreter des KC für Politische Arbeit/ der war eigentlich nur dafür zuständig, + Leitung Küchenkommission, Öffentlichkeitsarbeit an Schulen, SED- + FDJ-Arbeit, Wandzeitungsredaktion etc.)
soweit mir bekannt, bei NVA kein STKC, sondern nur KC und STPA (Warum ? Wenns wichtig ist- einfach nachfragen)
Bataillon: Kommandeur ; Stellvertreter: STKSC: Stabschef (Stellvertreter des Kommandeurs und Stabschef), STKPA: Polit (Stellvertreter des Kommandeurs für Politische Arbeit) und der STKTA (später STKTB) : der TA (Stellvertreter des Kommandeurs für Technik und Ausrüstung; später: für Technik und Bewaffnung)
es gab dann noch den STSC , der als Stellvertreter des Stabschefs auch mit der Führung beauftragt sein konnte.
zu den Unterschieden der NVA kann ich hier nix beisteuern, mangels Wissen.
Ebene Regiment:
Kommandeur, Stellvertreter: STKSC (wie oben), STKLPA (Stellv. des Kdr. und Leiter der Politabteilung), STKTA, später STKTB (wie oben) .
Für die Fachbereiche gab es dann im Regiment die Ebene der Oberoffiziere, z.B. OONa, (Oberoffizier Nachrichten), OOGAKL (Oberoffizier Grenzaufklärung) , das ging weiter über VE=Verpflegung , Bew= Bewaffnung, med.= medizinische Sicherstellung (war meist der Regimentsarzt , wimre), oder CA =chemische Abwehr .

Vorstehende Ausführungen erfolgten nach eigenem Erleben, ohne Anspruch auf Vollständigkeit. Irrtum muss leider vorbehalten bleiben, da keine schriftlichen Quellen genutzt wurden.
Bitte fragt einfach, wenn etwas unklar ist- nach so langer Zeit vergisst man auch mal was.


NVA/BW: 04.06.1974 - 31.03.1992 ; bei GT: 1975 in Harbke, 3./I./.GR-25 ; bis 1990 GR-1, GK`n: 9.(Lauchröden),11.(Großensee),7.(IFTA),5.(Schnellmannshausen) und 4. (Treffurt), später wurde daraus die 3.GK
Rothaut, IM Kressin, MHL-er und Rudi66 haben sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen
lockDas Thema wurde geschlossen.

#90

RE: Dienstgrad , Dienstrang , Dienststellung , in der Grenzkompanie

in Grenztruppen der DDR 02.04.2018 10:30
von Harsberg | 4.135 Beiträge | 4653 Punkte
avatar
X

Auszeichnungen


des Mitglieds Harsberg
Vip Status Ehrenmitglied
Vip Status Ehrenmitglied
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktives Mitglied des Monats
Aktives Mitglied des Monats
Medaille
Medaille
Pokal
Pokal





Simple Award Plugin • © 2013 Miranus GmbH

Zitat
Bei der NVA machte das sicher öfters ein Offz./Zugführer, oder der Hfw. wenn die Zugführer BS waren.



Absolut korrekt @berndk5
Der 1 ZF war gleichzeitig Stellv, des KC, der Hfw. meldete dem KC bei Innendienstangelegenheiten. So war es bei mir im Regiment.


Phantasie ist wichtiger denn Wissen, denn Wissen ist begrenzt!
berndk5 und IM Kressin haben sich für diesen Beitrag bedankt
zuletzt bearbeitet 02.04.2018 10:31 | nach oben springen
lockDas Thema wurde geschlossen.

#91

RE: Dienstgrad , Dienstrang , Dienststellung , in der Grenzkompanie

in Grenztruppen der DDR 02.04.2018 12:08
von Jürgen 75/2 (gelöscht)
avatar
X

Auszeichnungen


des Mitglieds Jürgen 75/2
Vip Status Ehrenmitglied
Vip Status Ehrenmitglied
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktives Mitglied des Monats
Aktives Mitglied des Monats
Medaille
Medaille
Pokal
Pokal





Simple Award Plugin • © 2013 Miranus GmbH

#89
Danke für die Antwort berndk5 .
Nur wenn ich als UVD eingeteilt war ,konnte
ich sehen ,dass der stellv.KC dem KC morgens
Meldung machte und die Kompanie übergab .
Also nicht nur bei irgend welchen Apellen .
Wir hatten KC ,stellv.KC , drei Zugführer (davon keiner Offizier) den Hauptfeld und
den Polit .Der lief eigentlich unserer Wahrnehmung nach immer neben-her .
Aber vielleicht hatte der zu viel Parteiarbeit .
Ist ja auch schon über 40 Jahre her .

Gruß Jürgen 75/2


IM Kressin hat sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen
lockDas Thema wurde geschlossen.

#92

RE: Dienstgrad , Dienstrang , Dienststellung , in der Grenzkompanie

in Grenztruppen der DDR 02.04.2018 13:54
von berndk5 | 1.492 Beiträge | 11693 Punkte
avatar
X

Auszeichnungen


des Mitglieds berndk5
Vip Status Ehrenmitglied
Vip Status Ehrenmitglied
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktives Mitglied des Monats
Aktives Mitglied des Monats
Medaille
Medaille
Pokal
Pokal





Simple Award Plugin • © 2013 Miranus GmbH

Hallo @Jürgen 75/2 , zu Deiner #91 hätte ich folgende Erklärung:
Da Du ja nur wenig älter bist und wir fast gleicher Jahrgang sind, sollte auch zu Deiner Dienstzeit die gleiche Struktur gewesen sein, wie bei mir. Du hattest ja auch geschrieben, dass ihr einen Polit hattet (der wohl immer sehr beschäftigt war- vielleicht mit sich selbst ?).

Gemäß der Struktur war er dem STKC gleich gestellt.

In der Praxis war aber auch oft ein leichtes, oder stärkeres Missverhältnis zwischen KC und Polit, sowie zwischen STKC und Polit festzustellen.
Das gilt nicht generell, habe es aber oft erlebt.

Dafür gab es viele Gründe.

- Karriere: ein Polit wollte (und konnte) in der Regel nie KC werden. Polit-Off. im GB oder GR, eventuell mal Bataillonspolit. Deshalb meist wenig Elan zu militärischen Dingen in der GK. Bei milit. Problemen des KC (Grenzdurchbruch, schlechte Ausbildungsergebnisse der GK etc., ) war der Polit oft schnell mit der Parteileitung zu Gange, um den KC zu tadeln, rügen etc. . Der eigene Anteil am Ist-Zustand wurde dann immer gern auf die Militärs abgewälzt. Das zwangsweise Durchlaufen der Zugführer-Rolle war bei den Polit`s meist sehr kurz.

-Dienstdurchführung: Da die Polits ja auch anteilig Schichten und Dienste leisten mussten, bestand auf Grund geringerem Interesse/Eifer zu milit. Fragen häufig ein Problem in der Dienstdurchführung. Den Ärger wegen "mangelnder Qualifizierung" hatte dann der KC auszubaden und natürlich auch zu verantworten.
So eine Situation fand ein KC meist nicht so toll.

Bei den meisten STKC war das anders.
Das waren in der Regel vorher gute und sehr gute Zugführer und wurden schon dann mal als Urlaubsvertretung als STKC eingesetzt.
Waren sie STKC, war das meist das Sprungbrett um je nach Eignung nach 1 - 1,5 Jahren selber KC werden zu können.
Die versuchten dann schon von sich aus, im Sinne des KC einen guten Job zu machen.

Wie gesagt, das sind meine persönlichen Erfahrungen, die ich auch belegen kann. Das heißt aber noch lange nicht, dass es immer so war. Es gab ganz sicher auch Einheiten, wo KC und Polit ein eingeschworenes Team waren- spontan fällt mir da unser User Rainman ein (wo es so gewesen sein könnte) .


NVA/BW: 04.06.1974 - 31.03.1992 ; bei GT: 1975 in Harbke, 3./I./.GR-25 ; bis 1990 GR-1, GK`n: 9.(Lauchröden),11.(Großensee),7.(IFTA),5.(Schnellmannshausen) und 4. (Treffurt), später wurde daraus die 3.GK
Rothaut, IM Kressin und Rudi66 haben sich für diesen Beitrag bedankt
zuletzt bearbeitet 02.04.2018 13:55 | nach oben springen
lockDas Thema wurde geschlossen.

#93

RE: Dienstgrad , Dienstrang , Dienststellung , in der Grenzkompanie

in Grenztruppen der DDR 02.04.2018 14:07
von mibau83 | 1.461 Beiträge | 3006 Punkte
avatar
X

Auszeichnungen


des Mitglieds mibau83
Vip Status Ehrenmitglied
Vip Status Ehrenmitglied
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktives Mitglied des Monats
Aktives Mitglied des Monats
Medaille
Medaille
Pokal
Pokal





Simple Award Plugin • © 2013 Miranus GmbH

Zitat von berndk5 im Beitrag #92

Es gab ganz sicher auch Einheiten, wo KC und Polit ein eingeschworenes Team waren- spontan fällt mir da unser User Rainman ein (wo es so gewesen sein könnte) .


aus eigenen erleben kann ich sagen, nein so war es nicht!

der kc und der stkc waren hauptmänner, rainman2 kam als junger leutnant im sommer 1983 auf die gk. im herbst 1984 kam es dann zu dieser angedeuteten fahnenflucht von ihn.
in den tiefen des forums sind dazu beiträge von ihn zu finden.



berndk5 hat sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen
lockDas Thema wurde geschlossen.

#94

RE: Dienstgrad , Dienstrang , Dienststellung , in der Grenzkompanie

in Grenztruppen der DDR 02.04.2018 14:13
von Jürgen 75/2 (gelöscht)
avatar
X

Auszeichnungen


des Mitglieds Jürgen 75/2
Vip Status Ehrenmitglied
Vip Status Ehrenmitglied
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktives Mitglied des Monats
Aktives Mitglied des Monats
Medaille
Medaille
Pokal
Pokal





Simple Award Plugin • © 2013 Miranus GmbH

#92
Danke berndk5
So habe ich das nie betrachtet ,wie auch .
Zu der Zeit konnten und wollten wir auch
gar nicht so weit durchblicken .Aber für mich
heute - interessant .

Gruß Jürgen 75/2


IM Kressin hat sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen
lockDas Thema wurde geschlossen.

#95

RE: Dienstgrad , Dienstrang , Dienststellung , in der Grenzkompanie

in Grenztruppen der DDR 02.04.2018 14:20
von Jürgen 75/2 (gelöscht)
avatar
X

Auszeichnungen


des Mitglieds Jürgen 75/2
Vip Status Ehrenmitglied
Vip Status Ehrenmitglied
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktives Mitglied des Monats
Aktives Mitglied des Monats
Medaille
Medaille
Pokal
Pokal





Simple Award Plugin • © 2013 Miranus GmbH

#93
Danke für Deinen Beitrag
Aber unser stellv.KC war Oberleutnant und
unser KC war Major .


IM Kressin hat sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen
lockDas Thema wurde geschlossen.

#96

RE: Dienstgrad , Dienstrang , Dienststellung , in der Grenzkompanie

in Grenztruppen der DDR 02.04.2018 15:18
von Commander | 1.486 Beiträge | 2133 Punkte
avatar
X

Auszeichnungen


des Mitglieds Commander
Vip Status Ehrenmitglied
Vip Status Ehrenmitglied
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktives Mitglied des Monats
Aktives Mitglied des Monats
Medaille
Medaille
Pokal
Pokal





Simple Award Plugin • © 2013 Miranus GmbH

Hallo berndk5,
zunächst mal ein Danke für Deine Ausführungen.Immer wieder interessant u.gut zu lesen!
Zu diesem Punkt:

Zitat von berndk5 im Beitrag #92
Bei den meisten STKC war das anders.
Das waren in der Regel vorher gute und sehr gute Zugführer und wurden schon dann mal als Urlaubsvertretung als STKC eingesetzt.
Waren sie STKC, war das meist das Sprungbrett um je nach Eignung nach 1 - 1,5 Jahren selber KC werden zu können.
Die versuchten dann schon von sich aus, im Sinne des KC einen guten Job zu machen.

möchte ich sagen,es gab auch "verzweifelte" StKC.77/78 hatten wir so einen in Großburschla.Ich hatte in dieser Zeit 2 KC,er blieb aber "Vize".Nun wäre das ja nicht weiter tragisch(für uns) gewesen.Aber er ließ seinen Frust an uns aus.Sei es vor dem Ausgang o.auch während der Freizeit in der Kompanie.Während alle anderen Diensthabenden es eher locker sahen,fiel dem Hptm.Fe.........ild. immer etwas ein.Es waren zwar Kleinigkeiten,aber uns nervten die gewaltig.Und gerade als Gefreiter mußte man auf der Hut sein.Er war nämlich auch ein leidenschaftlicher Bandmaßsammler.Mir z.B.hat er unmittelbar vor dem Ausgang meins hochgezogen.Nun wäre das auch nicht weiter schlimm(nur schade um die Hülle),es gab ja noch das "Felddienstbandmaß".Aaber,auf die Bude durfte ich nicht mehr.Wenn ja,dann "zu Hause" bleiben.Das wollte ich aber auch nicht.Ich hoffte,das meine Mitstreiter gnädig sind.Waren sie aber nicht,die Schadenfreude war ihnen anzusehen.An diesen Abend waren einige Runden Bier dran,es wurde seltsamerweise sehr oft "Kontrolle Bandmaß" gefordert.
Solllte nur eine kleine Episode mit diesem StKC sein.Vielleicht kennst Du ihn ja noch.

Sonnigen Tag,Gruß C.[/quote]



berndk5 und IM Kressin haben sich für diesen Beitrag bedankt
zuletzt bearbeitet 02.04.2018 15:21 | nach oben springen
lockDas Thema wurde geschlossen.

#97

RE: Dienstgrad , Dienstrang , Dienststellung , in der Grenzkompanie

in Grenztruppen der DDR 02.04.2018 15:25
von Pitti53 | 9.981 Beiträge | 7057 Punkte
avatar
X

Auszeichnungen


des Mitglieds Pitti53
Vip Status Ehrenmitglied
Vip Status Ehrenmitglied
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktives Mitglied des Monats
Aktives Mitglied des Monats
Medaille
Medaille
Pokal
Pokal





Simple Award Plugin • © 2013 Miranus GmbH

Es gab auch Ausnahmekompanien. In meiner SIK Marienborn gab es keinen STKC. So war ich der alleinige Stellvertreter. Ich war das 8 Jahre und hatte keine Ambitionen auf Versetzungen. Mir hat dieser Job dort echt Spaß gemacht. Ich habe in meiner Zeit 4 (vier) KC überlebt. § waren echt gut. Der letzte na ja. Wir wurden keine Freunde.......Er war vorher mal 2 Jahre Zugführer unter mir......


berndk5 hat sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen
lockDas Thema wurde geschlossen.

#98

RE: Dienstgrad , Dienstrang , Dienststellung , in der Grenzkompanie

in Grenztruppen der DDR 02.04.2018 15:35
von Jürgen 75/2 (gelöscht)
avatar
X

Auszeichnungen


des Mitglieds Jürgen 75/2
Vip Status Ehrenmitglied
Vip Status Ehrenmitglied
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktives Mitglied des Monats
Aktives Mitglied des Monats
Medaille
Medaille
Pokal
Pokal





Simple Award Plugin • © 2013 Miranus GmbH

#96
Hallo Commander
Wenn ich das von Dir so lese ,kommt es mir
vor als wäre es gestern gewesen .Ist bei uns
GENAUSO gewesen .

Gruß Jürgen 75/2


IM Kressin hat sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen
lockDas Thema wurde geschlossen.

#99

RE: Dienstgrad , Dienstrang , Dienststellung , in der Grenzkompanie

in Grenztruppen der DDR 02.04.2018 15:43
von Jürgen 75/2 (gelöscht)
avatar
X

Auszeichnungen


des Mitglieds Jürgen 75/2
Vip Status Ehrenmitglied
Vip Status Ehrenmitglied
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktives Mitglied des Monats
Aktives Mitglied des Monats
Medaille
Medaille
Pokal
Pokal





Simple Award Plugin • © 2013 Miranus GmbH

#97
Pitti53
Gab es da Unterschiede zwischen den
siebzigern und achtzigern ?Oder war das nur
so von Kompanie zu Kompanie verschieden .


zuletzt bearbeitet 02.04.2018 15:50 | nach oben springen
lockDas Thema wurde geschlossen.

#100

RE: Dienstgrad , Dienstrang , Dienststellung , in der Grenzkompanie

in Grenztruppen der DDR 02.04.2018 15:53
von Pitti53 | 9.981 Beiträge | 7057 Punkte
avatar
X

Auszeichnungen


des Mitglieds Pitti53
Vip Status Ehrenmitglied
Vip Status Ehrenmitglied
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktives Mitglied des Monats
Aktives Mitglied des Monats
Medaille
Medaille
Pokal
Pokal





Simple Award Plugin • © 2013 Miranus GmbH

@Jürgen 75/2 Wir eine Sondereinheit in Marienborn nur für die Außensicherung der GüST zuständig


zuletzt bearbeitet 02.04.2018 15:53 | nach oben springen
lockDas Thema wurde geschlossen.



Besucher
20 Mitglieder und 59 Gäste sind Online

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: discur
Besucherzähler
Heute waren 1032 Gäste und 96 Mitglieder, gestern 2189 Gäste und 152 Mitglieder online.

Forum Statistiken
Das Forum hat 15672 Themen und 662611 Beiträge.

Heute waren 96 Mitglieder Online:


Besucherrekord: 589 Benutzer (24.10.2016 20:54).

Xobor Ein eigenes Forum erstellen