X

#421

RE: Die Organisation des Zusammenwirkens durch den KC einer GK

in Grenztruppen der DDR 11.09.2018 14:49
von Lutze | 9.383 Beiträge | 6988 Punkte
avatar
X

Auszeichnungen


des Mitglieds Lutze
Vip Status Ehrenmitglied
Vip Status Ehrenmitglied
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktives Mitglied des Monats
Aktives Mitglied des Monats
Medaille
Medaille
Pokal
Pokal





Simple Award Plugin • © 2013 Miranus GmbH

Wie jetzt,ein Kompaniechef durfte nicht alles wissen,
was in seinem Verantwortungsbereich liegt?
Lutze


wer kämpft kann verlieren,
wer nicht kämpft hat schon verloren


nach oben springen
lockDas Thema wurde geschlossen.

#422

RE: Die Organisation des Zusammenwirkens durch den KC einer GK

in Grenztruppen der DDR 11.09.2018 16:03
von Kontrollstreife | 2.077 Beiträge | 13957 Punkte
avatar
X

Auszeichnungen


des Mitglieds Kontrollstreife
Vip Status Ehrenmitglied
Vip Status Ehrenmitglied
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktives Mitglied des Monats
Aktives Mitglied des Monats
Medaille
Medaille
Pokal
Pokal





Simple Award Plugin • © 2013 Miranus GmbH

@Lutze
Hast Du das noch nicht gewußt, jeder durfte nur so viel Wissen wie für seine unmittelbare Aufgabenstellung erforderlich war.

Manchmal gab es den noch die VLV Dokumente, die niemand wirklich mal selber eingesehen hat.

KS


berndk5 hat sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen
lockDas Thema wurde geschlossen.

#423

RE: Die Organisation des Zusammenwirkens durch den KC einer GK

in Grenztruppen der DDR 11.09.2018 16:14
von berndk5 | 1.367 Beiträge | 10518 Punkte
avatar
X

Auszeichnungen


des Mitglieds berndk5
Vip Status Ehrenmitglied
Vip Status Ehrenmitglied
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktives Mitglied des Monats
Aktives Mitglied des Monats
Medaille
Medaille
Pokal
Pokal





Simple Award Plugin • © 2013 Miranus GmbH

zu #421 Hallo @Lutze , das hast Du Dir selber falsch übersetzt.

Gemeint ist, es gab zu den unterschiedlichen Zeitepochen auch unterschiedliche Vorschriften.
Denke an Grenzpolizei, denke an die Militarisierung und die Eingliederung in die NVA, Stichwort: Mot.Schützen-Ausbildungselemente .
Spezialisierung wieder zur Grenztruppe, als eigenständiger Teil der NVA.
Ich war nur seit 1974 dabei und natürlich nicht sofort KC - da konnte mann nicht Alles wissen. Andererseits gab es ständig irgendwelche neuen Erprobungen- viele sind schon im Ansatz als unrealistisch verworfen worden.
Wenn man da jedesmal jeden KC erst informiert hätte - unvorstellbar.
Das hatte ich gemeint.
Andere Sache ist, wenn man hier als "Wissender" etwas schreibt, sollte es schon den Tatsachen entsprechen und man sich nicht bei der ersten konkreten Gegenfrage wegen Irrtum auf Grund "Schnellschuss" entschuldigen müssen. Es ist ja alles schon ein paar Tage her, und jünger geworden ist man auch nicht.
Trotzdem hat man einem KC auch nicht alles gesagt, was für ihn wichtig gewesen wäre.
Ich sage da nur : Internationale Rechtsauffassung zur Anwendung der Schusswaffe gegen unbewaffnete "Grenzverletzer", die keine Gewalt anwenden.

Ich hoffe, es hilft Dir , sonst frag einfach noch mal. Nur so kann man Licht ins Dunkel bringen.

Übrigens, bevor Du rätselst (sorry KS) : VLV ist ein scherzhafter Geheimhaltungsgrad, "Vor dem Lesen Vernichten" war gemeint.


NVA/BW: 04.06.1974 - 31.03.1992 ; bei GT: 1975 in Harbke, 3./I./.GR-25 ; bis 1990 GR-1, GK`n: 9.(Lauchröden),11.(Großensee),7.(IFTA),5.(Schnellmannshausen) und 4. (Treffurt), später wurde daraus die 3.GK


Kontrollstreife und Lutze haben sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen
lockDas Thema wurde geschlossen.

#424

RE: Die Organisation des Zusammenwirkens durch den KC einer GK

in Grenztruppen der DDR 11.09.2018 17:32
von Thunderhorse | 5.028 Beiträge | 4836 Punkte
avatar
X

Auszeichnungen


des Mitglieds Thunderhorse
Vip Status Ehrenmitglied
Vip Status Ehrenmitglied
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktives Mitglied des Monats
Aktives Mitglied des Monats
Medaille
Medaille
Pokal
Pokal





Simple Award Plugin • © 2013 Miranus GmbH

Zitat von berndk5 im Beitrag #416
zu #411 DANKE @Ratze , jetzt gibt es endlich mal wieder konkrete Fragen !
Also, 1.) ist Deine Dienstvorschrift veraltet, die wurden schon zu meiner Offiziersschülerzeit durch die DV 018èr-Reihe ersetzt.
Wimre DV 018/0/009 Grenzdienstvorschrift ZUG bis GRENZPOSTEN , 018/0/008 = Kompanie , 018/0/007 = Grenzbataillon usw.
Das ist aber vom Grundsätzlichen her egal, da lediglich die Formulierungen der veränderten Zeit angepasst wurden (wimre) .
.


Die DV 718/0/005
Einsatz der GT zum Schutz der Staatsgrenze
Grenzkompanie

Genehmigt Oktober 1985, gültig ab Fezember 1985 ist die letzte Ausführung.

Die 1974 eingeführt DV 018/0/008 GK wurde damit ausser Kraft gesetzt.
Siehe auch Einführungsbestimmungen zur DV 718/...

Es gab ab 1984 die DV für den Grenzposten , hier gab es sowohl 718er als auch 018er Bezeichnungen.


"Mobility, Vigilance, Justice"
berndk5 und 94 haben sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen
lockDas Thema wurde geschlossen.

#425

RE: Die Organisation des Zusammenwirkens durch den KC einer GK

in Grenztruppen der DDR 11.09.2018 19:21
von Kontrollstreife | 2.077 Beiträge | 13957 Punkte
avatar
X

Auszeichnungen


des Mitglieds Kontrollstreife
Vip Status Ehrenmitglied
Vip Status Ehrenmitglied
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktives Mitglied des Monats
Aktives Mitglied des Monats
Medaille
Medaille
Pokal
Pokal





Simple Award Plugin • © 2013 Miranus GmbH

@berndk5

Zitat von berndk5 im Beitrag #423
Übrigens, bevor Du rätselst (sorry KS) : VLV ist ein scherzhafter Geheimhaltungsgrad, "Vor dem Lesen Vernichten" war gemeint.
Spielverderber, den Lutze hättest Du per PN aufklären und zur Geheimhaltung verpflichten können.

KS


berndk5 hat sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen
lockDas Thema wurde geschlossen.

#426

RE: Die Organisation des Zusammenwirkens durch den KC einer GK

in Grenztruppen der DDR 11.09.2018 19:44
von 94 | 12.218 Beiträge | 6040 Punkte
avatar
X

Auszeichnungen


des Mitglieds 94
Vip Status Ehrenmitglied
Vip Status Ehrenmitglied
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktives Mitglied des Monats
Aktives Mitglied des Monats
Medaille
Medaille
Pokal
Pokal





Simple Award Plugin • © 2013 Miranus GmbH

Sach'ma @Kontrollstreifen, was soll das Angestänkere gegen den VS? Entweder beantwortet man seine Fragen sachlich, wenn man eine Antwort weiß. Dann haben alle was hier davon weil er schon gezielt und, mags auch penetrant erscheinen, beharrlich hinterfragt was (nur ihm?) unklar ist. Es schreiben ja nicht alles so durchdacht wie berndk, strukturiert wie ein kressin oder quellenoffen wie ein Donnergaul als Beispiel. Da brauchts dann kein Nachhaken.
Oder man weiß keine hinreichende Antwort und dann kann man sich auch den Beitrag sparen, auf jeden Fall aber solches Gestänkere. Und irgendwie drängt sich doch der Eindruck auf das es ohne Troll für einige hier wohl nicht geht? Statt mal über den Dingen zu stehen ... nö! Nimmt mans persönlich und versaut so die Grundstimmung.
Ich wäre dafür das Du ab jetzt diese Trollrolle ausfüllst, wenns denn Deiner Meinung nach so unbedingt sowas braucht.

Doch zum Thema zurück, die beiden Nummernkreise 018 und 718, achja ...
Als ich an die Linie kam kannte ich nur den neuen Nummernkreis. Und war da fast der einzige mit dem ebensfalls frisch von der Schule kommenden Leutnant. Das blöde dran war, das nicht nur die Null zur Sieben wurde sondern das sich auch die Nummern hinten änderten. So sprach man wenn die Kompanievorschrift meinte eben immer noch von der 18/8 obwohl es inzwischen die 718/0/005 war. Und da die Vorschriften noch GVS waren und der Alte ungern den Koffer rausrückte, bliebens auch für viele der 'Alten' bei Inhalten der 018-Serie. So hat mein KC (KC - Kompaniechef, nicht KPC *wink*) noch bis zum Ende im Dezember '89 wortwörtlich 'vergattert'.


Verachte den Krieg, aber achte den Krieger!


Wahlhausener und berndk5 haben sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen
lockDas Thema wurde geschlossen.

#427

RE: Die Organisation des Zusammenwirkens durch den KC einer GK

in Grenztruppen der DDR 11.09.2018 20:00
von GZB1 | 3.455 Beiträge | 648 Punkte
avatar
X

Auszeichnungen


des Mitglieds GZB1
Vip Status Ehrenmitglied
Vip Status Ehrenmitglied
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktives Mitglied des Monats
Aktives Mitglied des Monats
Medaille
Medaille
Pokal
Pokal





Simple Award Plugin • © 2013 Miranus GmbH

Gab's da nich ne vorgeschriebene, regelmässige Kontrolle der Dokumente im VS-Koffer durch VS-Stelle im Stab?

Da sollten veraltete DV', aufgefallen sein @94 odär?


zuletzt bearbeitet 11.09.2018 20:01 | nach oben springen
lockDas Thema wurde geschlossen.

#428

RE: Die Organisation des Zusammenwirkens durch den KC einer GK

in Grenztruppen der DDR 11.09.2018 20:14
von 94 | 12.218 Beiträge | 6040 Punkte
avatar
X

Auszeichnungen


des Mitglieds 94
Vip Status Ehrenmitglied
Vip Status Ehrenmitglied
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktives Mitglied des Monats
Aktives Mitglied des Monats
Medaille
Medaille
Pokal
Pokal





Simple Award Plugin • © 2013 Miranus GmbH

Na im Koffer war schon die neue DV drinne. Selbststudium, hä? Der Alte hatte doch keinen Bock aller naselang das Hartsiegel am VS-Koffer zu erneuern. Ich meinte mehr das sich die inhaltlichen Änderungen nun recht zaghaft durchsetzten, ums mal vorsichtig auszudrücken.


Verachte den Krieg, aber achte den Krieger!


zuletzt bearbeitet 11.09.2018 20:16 | nach oben springen
lockDas Thema wurde geschlossen.

#429

RE: Die Organisation des Zusammenwirkens durch den KC einer GK

in Grenztruppen der DDR 11.09.2018 20:19
von GZB1 | 3.455 Beiträge | 648 Punkte
avatar
X

Auszeichnungen


des Mitglieds GZB1
Vip Status Ehrenmitglied
Vip Status Ehrenmitglied
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktives Mitglied des Monats
Aktives Mitglied des Monats
Medaille
Medaille
Pokal
Pokal





Simple Award Plugin • © 2013 Miranus GmbH

Hartsiegel am VS-Koffer, wär mir neu.😉


zuletzt bearbeitet 11.09.2018 20:20 | nach oben springen
lockDas Thema wurde geschlossen.

#430

RE: Die Organisation des Zusammenwirkens durch den KC einer GK

in Grenztruppen der DDR 11.09.2018 20:30
von 94 | 12.218 Beiträge | 6040 Punkte
avatar
X

Auszeichnungen


des Mitglieds 94
Vip Status Ehrenmitglied
Vip Status Ehrenmitglied
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktives Mitglied des Monats
Aktives Mitglied des Monats
Medaille
Medaille
Pokal
Pokal





Simple Award Plugin • © 2013 Miranus GmbH

Hmm, jetzt machste mich stutzig, stimmt. Aber für irgendwas wurde mit Siegellack und nicht nur Knette petschiert. War das nicht der VS-Koffer? Auf jedenfall rückte mein KC ungern Sachen aus ihm raus und zum Selbststudium gleich garnicht. Also die 718/0/005 war eine Vorschrift die der Nummer nach jeder kannte aber kaum im Inhalte. Behaupte ich jetzt mal ...


Verachte den Krieg, aber achte den Krieger!


zuletzt bearbeitet 11.09.2018 20:30 | nach oben springen
lockDas Thema wurde geschlossen.

#431

RE: Die Organisation des Zusammenwirkens durch den KC einer GK

in Grenztruppen der DDR 11.09.2018 20:46
von GZB1 | 3.455 Beiträge | 648 Punkte
avatar
X

Auszeichnungen


des Mitglieds GZB1
Vip Status Ehrenmitglied
Vip Status Ehrenmitglied
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktives Mitglied des Monats
Aktives Mitglied des Monats
Medaille
Medaille
Pokal
Pokal





Simple Award Plugin • © 2013 Miranus GmbH

Die DV 718/0/005
Einsatz der GT zum Schutz der Staatsgrenze
Grenzkompanie

war ja eigentlich auch nur für die GK-Führung gedacht und nicht für den 3.(2.)ZF und erst recht nich für "U-Boote", denn sonst hätten se die DV bestimmt beim Lehrgang in der Suhl bereits kennengelernt. Evtl. gabs ja noch ein E-Fall Koffer der hartpetschiert war? Aber darüber weiß @berndk5 evtl. mehr?


BRB hat sich für diesen Beitrag bedankt
zuletzt bearbeitet 11.09.2018 20:57 | nach oben springen
lockDas Thema wurde geschlossen.

#432

RE: Die Organisation des Zusammenwirkens durch den KC einer GK

in Grenztruppen der DDR 11.09.2018 20:48
von berndk5 | 1.367 Beiträge | 10518 Punkte
avatar
X

Auszeichnungen


des Mitglieds berndk5
Vip Status Ehrenmitglied
Vip Status Ehrenmitglied
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktives Mitglied des Monats
Aktives Mitglied des Monats
Medaille
Medaille
Pokal
Pokal





Simple Award Plugin • © 2013 Miranus GmbH

zu #425 @Kontrollstreife , "Asche auf mein Haupt", ich bekenne mich schuldig. Wenn ich`s doch aber gerade noch so wußte ? !!! Da musste das einfach `raus. Schade ! Pointe versaut. Müssen wir jetzt mit leben. Is aber nich schlimm, heilt wieder.

Viel schlimmer ist es bei #424 von @Thunderhorse , da stehe ich im Moment im "Wald und sehe die Bäume nicht" , das tägliche Arbeitszeug war derart in Fleisch und Blut übergegangen, dass ich mich im Augenblick für die Vorschriften-Nummerierung nicht verbürgen kann.
Da ist der Beitrag von @94 zwar ein rettender Notanker für den Moment (was den Vorschriftengbrauch mit dessen Nummerierung im täglichen Wortschatz angeht), aber es ist halt nur ein Notanker. Eine Dauerlösung für mich ist es nicht.

Andererseits habe ich, @Thunderhorse glaube mir das bitte, nach Deinem Beitrag im Internet gesucht. Dabei habe ich auch einen Beitrag gefunden, der behauptet, dass die 018èr Dienstvorschriften in den Grenzkommandos Nord und Süd so weiter verwendet worden sein sollen.
Es ist aber Alles nicht Fisch und Fleisch, ich muss das noch einmal nachrecherchieren.
Außerdem habe ich gerade noch eine größere Kiste ausgegraben, die mindestens 28 Jahre ungeöffnet war. Weil es jetzt auch zu dunkel war, werde ich mir das morgen zu Gemüte führen. Bin selber gespannt, es ist fast wie zu Weihnachten.

Also dann hoffentlich Morgen Nachmittag oder Abend etwas mehr.


NVA/BW: 04.06.1974 - 31.03.1992 ; bei GT: 1975 in Harbke, 3./I./.GR-25 ; bis 1990 GR-1, GK`n: 9.(Lauchröden),11.(Großensee),7.(IFTA),5.(Schnellmannshausen) und 4. (Treffurt), später wurde daraus die 3.GK


nach oben springen
lockDas Thema wurde geschlossen.

#433

RE: Die Organisation des Zusammenwirkens durch den KC einer GK

in Grenztruppen der DDR 11.09.2018 21:23
von berndk5 | 1.367 Beiträge | 10518 Punkte
avatar
X

Auszeichnungen


des Mitglieds berndk5
Vip Status Ehrenmitglied
Vip Status Ehrenmitglied
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktives Mitglied des Monats
Aktives Mitglied des Monats
Medaille
Medaille
Pokal
Pokal





Simple Award Plugin • © 2013 Miranus GmbH

Nu würds doch nüscht mit faulenzen ! - erst ma Fragen beantworten.
Also der @Thunderhorse hat mich richtig wuschig gemacht- zu den DV-Nummern leg ich mich da jetzt nich fest- weil der Thunder da einfach meistens Recht hat. Ich weiß aber noch nicht, ob heute = meistens ist. Die Gefahr ist aber vorhanden.
In Beitrag 427 hat @GZB1 vollkommen Recht, veraltete DV`n gab es in der GK normalerweise nicht. Selbst die offenen (blauen) DV`wurden über den Spieß als Verantwortlichen durch das GR 1 regelmäßig aktualisiert. Wehe wenn eine Kontrolle da was fehlerhaftes festgestellt hätte.
Der VS-Bestand war immer auf dem aktuellen Stand. Wenn es Neuerungen gab wurden diese generell über die VS-Stellen auf der GK übergeben und aktenkundig in den Bestand übernommen, alte Dokumente wurden im Besatand entlastet(ausgetragen) und zur Vernichtung bis mindestens Ebene GR 1 abgeführt. Es gab also definitiv keine alten, oder ungültigen DV in der GK (jedenfalls nicht regulär) .
Das mit dem Hartsiegel @94 traf nur Alarm-Briefe und die gesonderten "Gefechtsdokumente" zu, jedoch auch da nicht für alle.
Hartversiegelte Alarmbriefe für unterschiedliche Situationen gab es z.B. auch beim UvD in einem weich versiegelten Holzkasten mit Glas-Schiebedeckel.
Der Panzerschrank meiner VS-Dokumente stand im UvD-Dienstzimmer und hatte drei gesondert zugängliche, gesicherte und zugriffsautorisierte Bereiche.
Der Panzerschrank selbst war außen deutlich sichbar mit den Öffnungsberechtigten beschriftet, einschließlich deren Siegel-Nummern (Petschaft) . Der Schlüssel wurde von dem letzten Nutzer beim UvD, sichtbar hinter versiegelter Glasscheibe aufbewahrt. Ausgabenachweis durch UvD.
Panzerschrank:
1.Bereich zugänglich für Kompanieleitung und Offiziere (ZF) auf Befehl, enthielt den Grenzdienstkoffer. Inhalt GD-Buch, Arbeitskarte, Planungsbuch etc.
2.Bereich Arbeitsbereich KC ; Inhalt: VS-Arbeitsbücher KC,STKC, STPA, ZF, Nachweisbuch über die Schlußfolgerungen zur Personalanalyse lt. B 44, das
VS-Nachweisbuch FHG ; die VS-Arbeitsbücher der GAK gemäß AO 15 ; und nicht zuletzt VS-Vorschriften
3.Bereich der Gefechtsdokumente ; Zugriff nur direkt durch den KC, oder im Alarmfall auf Befehl für den Offizier, der im Moment mit der Führung der GK
beauftragt war. Dieser Koffer war auch nur weich versiegelt (es musste ja monatlich einmal jedes Blatt gezählt werden, auch von den
Gefechtasarbeitsbüchern

Es stimmt aber auch, was GZB in #431 gesagt hatte bzgl. DV für Kompanieleitung, Aiusnahme war natürlich die Heranbildung von ZF zur Vertretung.
Das waren bei mir auch öfter mal OAZ. Einige hatten richtig was drauf.
Bevor die dem Batailloner zur Bestätigung vorgeschlagen wurden, mussten die natürlich büffeln- der hat die einfach auch geprüft auf Vorschriftenwissen...

So das sollt erst mal reichen- sonst fragt einfach.......


NVA/BW: 04.06.1974 - 31.03.1992 ; bei GT: 1975 in Harbke, 3./I./.GR-25 ; bis 1990 GR-1, GK`n: 9.(Lauchröden),11.(Großensee),7.(IFTA),5.(Schnellmannshausen) und 4. (Treffurt), später wurde daraus die 3.GK


hslauch, 94, GZB1, Rothaut und Kontrollstreife haben sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen
lockDas Thema wurde geschlossen.

#434

RE: Die Organisation des Zusammenwirkens durch den KC einer GK

in Grenztruppen der DDR 11.09.2018 21:31
von Kontrollstreife | 2.077 Beiträge | 13957 Punkte
avatar
X

Auszeichnungen


des Mitglieds Kontrollstreife
Vip Status Ehrenmitglied
Vip Status Ehrenmitglied
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktives Mitglied des Monats
Aktives Mitglied des Monats
Medaille
Medaille
Pokal
Pokal





Simple Award Plugin • © 2013 Miranus GmbH

Endlich mal wieder interessante Beiträge.

KS


hslauch, Ehli und Rothaut haben sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen
lockDas Thema wurde geschlossen.

#435

RE: Die Organisation des Zusammenwirkens durch den KC einer GK

in Grenztruppen der DDR 11.09.2018 21:51
von Kontrollstreife | 2.077 Beiträge | 13957 Punkte
avatar
X

Auszeichnungen


des Mitglieds Kontrollstreife
Vip Status Ehrenmitglied
Vip Status Ehrenmitglied
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktives Mitglied des Monats
Aktives Mitglied des Monats
Medaille
Medaille
Pokal
Pokal





Simple Award Plugin • © 2013 Miranus GmbH

Ich frage mich immer mehr warum für die wenigen irregeleiteten Hanseln so ein Aufwand betrieben wurde.

Wieviel Prozent einer Bevökerung sind denn im Durchschnitt Schwerkriminelle?

Im Arbeiter- und Bauerparadies dürften es doch wesentlich weniger als heutzutage gewesen sein.

Jetzt läßt man Gefährder und Schwerkriminelle oftmals frei rumlaufen. Na gut die wollen ja meist nicht weg aus dem Schlaraffenland, wo auch die gut versorgt werden, welche nichts erarbeiten wollen.

KS


nach oben springen
lockDas Thema wurde geschlossen.

#436

RE: Die Organisation des Zusammenwirkens durch den KC einer GK

in Grenztruppen der DDR 11.09.2018 23:36
von vs1400 | 3.802 Beiträge | 7330 Punkte
avatar
X

Auszeichnungen


des Mitglieds vs1400
Vip Status Ehrenmitglied
Vip Status Ehrenmitglied
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktives Mitglied des Monats
Aktives Mitglied des Monats
Medaille
Medaille
Pokal
Pokal





Simple Award Plugin • © 2013 Miranus GmbH

Zitat von Kontrollstreife im Beitrag #435
Ich frage mich immer mehr warum für die wenigen irregeleiteten Hanseln so ein Aufwand betrieben wurde.

Wieviel Prozent einer Bevökerung sind denn im Durchschnitt Schwerkriminelle?

Im Arbeiter- und Bauerparadies dürften es doch wesentlich weniger als heutzutage gewesen sein.

Jetzt läßt man Gefährder und Schwerkriminelle oftmals frei rumlaufen. Na gut die wollen ja meist nicht weg aus dem Schlaraffenland, wo auch die gut versorgt werden, welche nichts erarbeiten wollen.

KS


... thema verfehlt ( ?) ...

gruß vs


04.11.1986 - 21.04.1987 Uffz. Ausbildung In Perleberg
21.04.1987 - 28.08.1989 Gruppenführer der 2. Gr./ 2.Zug/ 7. GK - Schierke/ GR 20/ GKM- N


nach oben springen
lockDas Thema wurde geschlossen.

#437

RE: Die Organisation des Zusammenwirkens durch den KC einer GK

in Grenztruppen der DDR 11.09.2018 23:49
von vs1400 | 3.802 Beiträge | 7330 Punkte
avatar
X

Auszeichnungen


des Mitglieds vs1400
Vip Status Ehrenmitglied
Vip Status Ehrenmitglied
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktives Mitglied des Monats
Aktives Mitglied des Monats
Medaille
Medaille
Pokal
Pokal





Simple Award Plugin • © 2013 Miranus GmbH

Zitat von berndk5 im Beitrag #398
Vieles in den letzten Beiträgen Geschriebene kann man fast für die meisten GK`en und das Leben dort verallgemeinern. Weniges war eben speziell für ganz konkrete Bereiche- und deshalb auch nur dort anzutreffen. Man sollte deshalb nicht immer gleich alles in Zweifel ziehen, nur weil man es anders erlebt hat.
Mir ist inzwischen eingefallen, dass wir sogar von Treffurt manchmal Urlauber nach Eisenach gebracht haben und von Eisenach wieder abgeholt haben- warum wohl bloß ??
Die Antwort ist doch ganz einfach. Jeder Grenzer wollte in Urlaub und die Zeit war immer zu kurz. Deshalb hatte ich in als "Belobigungsform" eingeführt, dass der Urlaubsbeginn "nach Dienst" nicht nachmittag 14 Uhr war, sondern "wer sein Zeug" machte, konnte nach der Nachtschicht verduften.
Ich brauche wohl niemandem zu erklären, dass es sehr begehrt war.
Diese Regelung drückte auch "meldepflichtige Delikte" zahlenmäßig sehr.
Allerdings hatten wir das Problem mit den AWE-Schichtbussen. Bei mehr als 3-4 Urlaubern, gab es Probleme. Deshalb hab ich dann schon mal einen LO
oder Trabbi eingesetzt (immer schön mit Genehmigung vom Batailloner, wegen der Km-Limit`s). Als KC/Oberleutnant in Schnellmannshausen hatte ich da ständig Zoff, viele Ablehnungen, grundsätzlich immer wahnsinnigen "Erklärungsbedarf" . Als KC/Major in Treffurt gab es kaum einmal eine Frage vom Batailloner nach dem WARUM - halt auch ein Ausdruck des Vertrauens. Da wurde schneller mal ein Wunsch genehmigt. Man hat es ja auch nie ausgenutzt.
Und die Truppe war fast immer dankbar.


diese art er " belobigung" durfte ich auch erfahren, berndk5,
nur eben von der anderen seite.


04.11.1986 - 21.04.1987 Uffz. Ausbildung In Perleberg
21.04.1987 - 28.08.1989 Gruppenführer der 2. Gr./ 2.Zug/ 7. GK - Schierke/ GR 20/ GKM- N


berndk5 hat sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen
lockDas Thema wurde geschlossen.

#438

RE: Die Organisation des Zusammenwirkens durch den KC einer GK

in Grenztruppen der DDR 12.09.2018 00:00
von berndk5 | 1.367 Beiträge | 10518 Punkte
avatar
X

Auszeichnungen


des Mitglieds berndk5
Vip Status Ehrenmitglied
Vip Status Ehrenmitglied
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktives Mitglied des Monats
Aktives Mitglied des Monats
Medaille
Medaille
Pokal
Pokal





Simple Award Plugin • © 2013 Miranus GmbH

Hallo @vs1400 , ich hoffe Dich zu verstehen- bin mir aber nicht sicher.

Vermute Du hattest einen besonderen Freund am "Drücker", der das Gegenteil gemacht hat. Glaub mir oder lass es - ich habe es am eigenen Leib erfahren- es brachte Galle und bittere Tränen des Zorns. Da war ich Offiziersschüler.

Problematisch ist, dass es mindestens 2 Sichtweisen gab/gibt .
Eine ist: Machtmißbrauch aus niederem Grund ! Man hat ihm mal gezeigt, wo es lang geht! Das hat er nun davon ! (oder so ähnlich)
Die Andere: Der Mann hat "Schei..e" gebaut, Chef verärgert oder so- das kommt meist auch heute nicht so gut an. Allerdings kann man heute die Leute nicht mehr mit Urlaubsantritt verärgern- das ist in der FREIHEIT gesetzlich geregelt.

Ich weiß nicht, ob ich Deine Meinung getroffen habe, kannst ja mal was sagen dazu, wenn Du magst............


NVA/BW: 04.06.1974 - 31.03.1992 ; bei GT: 1975 in Harbke, 3./I./.GR-25 ; bis 1990 GR-1, GK`n: 9.(Lauchröden),11.(Großensee),7.(IFTA),5.(Schnellmannshausen) und 4. (Treffurt), später wurde daraus die 3.GK


nach oben springen
lockDas Thema wurde geschlossen.

#439

RE: Die Organisation des Zusammenwirkens durch den KC einer GK

in Grenztruppen der DDR 12.09.2018 10:09
von berndk5 | 1.367 Beiträge | 10518 Punkte
avatar
X

Auszeichnungen


des Mitglieds berndk5
Vip Status Ehrenmitglied
Vip Status Ehrenmitglied
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktives Mitglied des Monats
Aktives Mitglied des Monats
Medaille
Medaille
Pokal
Pokal





Simple Award Plugin • © 2013 Miranus GmbH

Beim Nachlesen Deiner Schreiber-Höchstleistung @vs1400 in #436 und #437 fällt mir nun doch etwas auf.

Lässt man die ellenlangen Zitate weg, bleibt nicht mehr sehr viel Sinnvolles übrig. Willst Du Dich da jetzt weiter zum Ersatz-Troll entwickeln, oder welche Absicht steckt dahinter ?
Oder ist es gar überhaupt keine Absicht, sondern Du merkst es nicht ?
Was auch immer ist egal.
Also meiner persönlichen Meinung nach musst Du unseren "EX-User @damals wars" nicht ersetzen, der kommt vielleicht mal wieder. Das Kopieren seiner Art schaffst Du aber auch nicht, da fehlt Dir Einiges.


NVA/BW: 04.06.1974 - 31.03.1992 ; bei GT: 1975 in Harbke, 3./I./.GR-25 ; bis 1990 GR-1, GK`n: 9.(Lauchröden),11.(Großensee),7.(IFTA),5.(Schnellmannshausen) und 4. (Treffurt), später wurde daraus die 3.GK


Kontrollstreife, bürger der ddr, Ehli und BRB haben sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen
lockDas Thema wurde geschlossen.

#440

RE: Die Organisation des Zusammenwirkens durch den KC einer GK

in Grenztruppen der DDR 12.09.2018 19:09
von 94 | 12.218 Beiträge | 6040 Punkte
avatar
X

Auszeichnungen


des Mitglieds 94
Vip Status Ehrenmitglied
Vip Status Ehrenmitglied
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktives Mitglied des Monats
Aktives Mitglied des Monats
Medaille
Medaille
Pokal
Pokal





Simple Award Plugin • © 2013 Miranus GmbH

Zitat von GZB1 im Beitrag #431
Die DV 718/0/005
Einsatz der GT zum Schutz der Staatsgrenze
Grenzkompanie

war ja eigentlich auch nur für die GK-Führung gedacht und nicht für den 3.(2.)ZF und erst recht nich für "U-Boote", denn sonst hätten se die DV bestimmt beim Lehrgang in der Suhl bereits kennengelernt.
Genau so sah das mein KC eben auch. Aber die Abschnitte I, besonders aber IV und VII waren nicht nur für die Kompanieführung, sondern auch für den (angehenden) K-GSi interessant. Die U-Boote hatten Wissensvorsprung, denn (zumindest 86/87) wurde 718/0/005 schon recht intensiv im Fach 'Taktik der Grenztruppen' durchgenommen. Ich will mich mal nicht ausm Fenster lehnen, meine aber jeder OS (Offiziersschüler) hatte ja in der VS-Stelle ein eignes Fach und da lag wimre auch diese DV drinne.
Aber die die aus den Reihen der fähigen UAZ per 'Handauflegen' zum K-GSi qualifiziert wurden hätten vielleicht schonmal gern einen Blick in diese DV geworfen. Na wie auch immer, schön zu hören das es auch Kompanien gab wos etwas 'lockerer' zuging.

Doch nun nochmal zum Hartsiegel:
Klar die Gefechtsdokumente, jetzt fällts mir auch wieder ein. Da gabs doch mal diesen Oberfähnrich aus Bad Saarow, na egal ... anders Thema *grins*
Doch was mir auch noch eingefallen ist, es gab doch auch so eine VS-Kuriertasche. Und die wurde mal, fragt mich jetzt nicht in welchen Zusammenhang hartpetschiert. Ich weiß nur noch das sich der StKC bissel die Finger verbrannte beim Hantieren mit Siegellack und Kerze. Oben an der Tasche ware sonne halbe Handschelle dran, weiß ich aber nimmer genau. Auf jedenfall mußte der Kurier ein Offizier sein ... und hoppla ... da war ein Ultn. dann ausnahmsweise doch mal einer.
Ich weiß auch nimmer obs nach Mühlhausen oder Eisenach ging. Was ich auf jedenfall noch weiß wie ein Affe auf dem Schleifstein hockte ich hinten auf der ETZ und zwischen mir und dem Fahrer besagte hartpetschierte Tasche. Am Koppel die PM und aufm Kopp diesen bescheuerten Halbschalenhelm *peinliches_grins*


Verachte den Krieg, aber achte den Krieger!


nach oben springen
lockDas Thema wurde geschlossen.



Besucher
26 Mitglieder und 44 Gäste sind Online

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: Kabelaffe0589
Besucherzähler
Heute waren 629 Gäste und 85 Mitglieder, gestern 2791 Gäste und 164 Mitglieder online.

Forum Statistiken
Das Forum hat 15549 Themen und 656314 Beiträge.

Heute waren 85 Mitglieder Online:


Besucherrekord: 589 Benutzer (24.10.2016 20:54).

Xobor Ein eigenes Forum erstellen