Pferdsdorf

15.01.2018 19:28
avatar  ( gelöscht )
#1
avatar
( gelöscht )

Hallo Zusammen,

mein Name ist Arndt Gehrke aus Dresden. Ich leistete meinen Wehrdienst von Oktober 1967 bis November 1968 bei der Grenzkompanie Pferdsdorf bei Eisenach ab.

Meine Ausbildung erfolgte von April bis Oktober 1967 im Grenzregiment Eisenach samt Einsatz bei Zeltlagern in Neubrandenburg und Eggesin an der Ostsee - letzteres eine Reaktion auf den Sechstagekrieg in Israel.

Das Ganze ist nun unglaubliche 50 Jahre her, deshalb würde ich mich über Kontakte zu ehemaligen Kameraden freuen. Ich beabsichtige, im Frühjahr nach Pferdsdorf zu fahren, um mir die Grenze mal aus der Sicht des "Klassenfeindes" anzuschauen. Quasi Ausgang ohne Zeitdruck und Beschränkungen.Erinnern kann ich mich noch an folgende Personen:Hauptfeldwebel HeiseKüchenchef BeierKöppen (Schreiber)Stichling (Unteroffizier)Köhler (Unteroffizier)

Diese und ca. 20 weitere EKs (Nov. 68) mussten - wegen des Einmarschs der Truppen des Warschauer Pakts in die damalige CSSR - ein paar Tage länger dienen.Viele Grüße


 Antworten

 Beitrag melden
15.01.2018 21:45
avatar  mibau83
#2
avatar

willkommen im forum.

du warst sicher damals auf der grenzkompanie pferdsdorf im grenzregiment-2 eisenach? gk und grenzregiment-2 wurden 1971 aufgelöst. später gehörte das gebiet zum grenzregiment-1 mühlhausen.
etwas südlicher in der rhön, gab es damals noch eine gk pferdsdorf im grenzregiment 3. dort war später die pionierkompanie des gr-3 stationiert.
beide pferdsdorfs liegen heute im wartburgkreis.


 Antworten

 Beitrag melden
15.01.2018 21:59 (zuletzt bearbeitet: 13.07.2018 16:32)
avatar  ( gelöscht )
#3
avatar
( gelöscht )

Hallo @Pferdsdorf1968 , ein ganz herzliches WILLKOMMEN im Forum . Ich bin Jahrgang 56 , da kann ich Dir mit den ehemaligen Kameraden leider nicht wirklich helfen. Aber danach, so ab 1977 bis zu meinem Ausscheiden 1992 kann ich schon etwas sagen . Ich stehe Dir gern für alle Frage zur Verfügung (wie alle anderen hier auch) . Beste Grüße aus Treffurt, berndk5


 Antworten

 Beitrag melden
16.01.2018 09:04
avatar  ( gelöscht )
#4
avatar
( gelöscht )

@mibau83
Richtig, es war das Grenzregiment-2 Eisenach. Das andere Pferdsdorf löste bei einer Google-Suche schon erstaunen aus, weil es so ganz anders als in meiner Erinnerung aussah. Da habe ich erst mitbekommen, das es zwei Pferdsdorf gibt, beide nicht weit voneinander entfernt.


 Antworten

 Beitrag melden
16.01.2018 10:15
avatar  andyman
#5
avatar

Hallo und willkommen im Forum.

Ps:Eggesin liegt noch 30km von der Ostsee entfernt,nur mal so als Richtigstellung.
lgandyman

Gruß aus Südschweden
Was nützt alles Hasten und Jagen,auch du bist nur ein Tropfen im Meer der Unendlichkeit. Confuzius


 Antworten

 Beitrag melden
17.01.2018 00:44 (zuletzt bearbeitet: 17.01.2018 00:58)
#6
avatar

Zitat von mibau83 im Beitrag #2
willkommen im forum.

etwas südlicher in der rhön, gab es damals noch eine gk pferdsdorf im grenzregiment 3. dort war später die pionierkompanie des gr-3 stationiert.
beide pferdsdorfs liegen heute im wartburgkreis.
Dieses Pferdsdorf sah 1962 so aus......


B-Turm unten der Muni-Bunker



Fahrzeugschuppen



Diese Baracken war die Kompanie






Die letzten Bilder......Akteure von beiden Seiten

________________________________________________________________________________________________________________
Jene, die ihre Schwerter zu Pflugscharen schmiedeten, pflügen heute für diejenigen die ihre Schwerter behielten.


 Antworten

 Beitrag melden
17.01.2018 23:18
avatar  mibau83
#7
avatar

da gab es hier schon mal verwirrungen beim bgs.
zwischen pferdsdorf-spichra (gemeinde krauthausen) und pferdsdorf/rhön (gemeinde unterbreizbach).


 Antworten

 Beitrag melden
Bereits Mitglied?
Jetzt anmelden!
Mitglied werden?
Jetzt registrieren!