X

#141

RE: Grenzdurchbrüche und Festnahmen im Abschnitt der GK Treffurt

in Grenztruppen der DDR 06.12.2017 19:46
von Mike59 | 9.540 Beiträge | 6292 Punkte
avatar
X

Auszeichnungen


des Mitglieds Mike59
Vip Status Ehrenmitglied
Vip Status Ehrenmitglied
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktives Mitglied des Monats
Aktives Mitglied des Monats
Medaille
Medaille
Pokal
Pokal





Simple Award Plugin • © 2013 Miranus GmbH

Zitat von Kalubke im Beitrag #140
Zu den Signaturen dieser dankenswerterweise von @Ratze eingestellten Karte wollte ich noch fragen, was der rote und der grüne diagonale Strich in dem Symbol für Festnahme (Ø) zu bedeuten hat.

Gruß Kalubke


Kannst du das mal "irgendwie" genauer zeigen?
Ich habe jetzt z. B. keine "Festnahme" mit grünem Strich gefunden, von rot ganz abgesehen.



nach oben springen

#142

RE: Grenzdurchbrüche und Festnahmen im Abschnitt der GK Treffurt

in Grenztruppen der DDR 06.12.2017 19:59
von Ratze | 1.067 Beiträge | 3973 Punkte
avatar
X

Auszeichnungen


des Mitglieds Ratze
Vip Status Ehrenmitglied
Vip Status Ehrenmitglied
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktives Mitglied des Monats
Aktives Mitglied des Monats
Medaille
Medaille
Pokal
Pokal





Simple Award Plugin • © 2013 Miranus GmbH

#140 @Kalubke
Ich habe mir die Fotografie noch mal angesehen
Die Festnahme am 17.04.76 durch das MfS (ganz links) neben dem Scheinwerfer (?) und die Festnahme am 06.11.73 durch MfS ist auch rot. (Zu finden in dem 3er Block links). Andere MfS Festnahmen finde ich nicht.
Also rote Farbe für MfS. Meine Annahme bis zum Lesen des Gegenargumentes. Vielleicht kann @berndk5 mal seine Karte prüfen ob da MfS Festnahmen auch mit rotem Strich versehen sind.



IM Kressin und berndk5 haben sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#143

RE: Grenzdurchbrüche und Festnahmen im Abschnitt der GK Treffurt

in Grenztruppen der DDR 06.12.2017 20:05
von Ratze | 1.067 Beiträge | 3973 Punkte
avatar
X

Auszeichnungen


des Mitglieds Ratze
Vip Status Ehrenmitglied
Vip Status Ehrenmitglied
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktives Mitglied des Monats
Aktives Mitglied des Monats
Medaille
Medaille
Pokal
Pokal





Simple Award Plugin • © 2013 Miranus GmbH

Auf dem Anschlussfoto (Richtung Westen)habe ich gerade gesehen, dass dort alle Festnahmen im Schutzstreifen durch GT auch rote Querstriche haben!
Also da habe ich meine eigene Annahme bereits verworfen.



IM Kressin hat sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#144

RE: Grenzdurchbrüche und Festnahmen im Abschnitt der GK Treffurt

in Grenztruppen der DDR 06.12.2017 20:14
von Mike59 | 9.540 Beiträge | 6292 Punkte
avatar
X

Auszeichnungen


des Mitglieds Mike59
Vip Status Ehrenmitglied
Vip Status Ehrenmitglied
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktives Mitglied des Monats
Aktives Mitglied des Monats
Medaille
Medaille
Pokal
Pokal





Simple Award Plugin • © 2013 Miranus GmbH

Zitat von Ratze im Beitrag #143
Auf dem Anschlussfoto (Richtung Westen)habe ich gerade gesehen, dass dort alle Festnahmen im Schutzstreifen durch GT auch rote Querstriche haben!
Also da habe ich meine eigene Annahme bereits verworfen.

Okay, da dachten wir wohl gerade das gleiche. Aber eigentlich ist das takt. Zeichen für eine Festnahme ein blauer Kreis und der diagonale Strich auch in blau, daneben erfolgt ja die Legende welche besagt wer, wann und die Anzahl steht ja auch im Kreis.



zuletzt bearbeitet 06.12.2017 20:37 | nach oben springen

#145

RE: Grenzdurchbrüche und Festnahmen im Abschnitt der GK Treffurt

in Grenztruppen der DDR 06.12.2017 20:25
von Ratze | 1.067 Beiträge | 3973 Punkte
avatar
X

Auszeichnungen


des Mitglieds Ratze
Vip Status Ehrenmitglied
Vip Status Ehrenmitglied
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktives Mitglied des Monats
Aktives Mitglied des Monats
Medaille
Medaille
Pokal
Pokal





Simple Award Plugin • © 2013 Miranus GmbH

Grundsätzlich hast Du sicher Recht. Ausnahmen hier ggf. Festnahmen durch MfS und im Schutzstreifen.



nach oben springen

#146

RE: Grenzdurchbrüche und Festnahmen im Abschnitt der GK Treffurt

in Grenztruppen der DDR 06.12.2017 20:35
von Mike59 | 9.540 Beiträge | 6292 Punkte
avatar
X

Auszeichnungen


des Mitglieds Mike59
Vip Status Ehrenmitglied
Vip Status Ehrenmitglied
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktives Mitglied des Monats
Aktives Mitglied des Monats
Medaille
Medaille
Pokal
Pokal





Simple Award Plugin • © 2013 Miranus GmbH

Zitat von Ratze im Beitrag #145
Grundsätzlich hast Du sicher Recht. Ausnahmen hier ggf. Festnahmen durch MfS und im Schutzstreifen.

Ja, wird wohl so sein.
Abgesehen davon ist die Karte auch etwas sehr schlampig gezeichnet worden. So etwas hätte ich meinem KC nicht vorlegen brauchen. Links neben der von dir zitierten Festnahme (17.04.), das soll wohl ein BT sein, was da oben drauf ist weiß wohl nur der Zeichner des selben.



nach oben springen

#147

RE: Grenzdurchbrüche und Festnahmen im Abschnitt der GK Treffurt

in Grenztruppen der DDR 06.12.2017 20:40
von Ratze | 1.067 Beiträge | 3973 Punkte
avatar
X

Auszeichnungen


des Mitglieds Ratze
Vip Status Ehrenmitglied
Vip Status Ehrenmitglied
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktives Mitglied des Monats
Aktives Mitglied des Monats
Medaille
Medaille
Pokal
Pokal





Simple Award Plugin • © 2013 Miranus GmbH

Könnte ein Scheinwerfer sein, oder?
Vielleicht kann das jemand aufklären?
@berndk5 was hältst Du von BT mit Scheinwerfer für das Symbol auf "meiner" Karte links!



zuletzt bearbeitet 06.12.2017 20:46 | nach oben springen

#148

RE: Grenzdurchbrüche und Festnahmen im Abschnitt der GK Treffurt

in Grenztruppen der DDR 06.12.2017 20:50
von Mike59 | 9.540 Beiträge | 6292 Punkte
avatar
X

Auszeichnungen


des Mitglieds Mike59
Vip Status Ehrenmitglied
Vip Status Ehrenmitglied
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktives Mitglied des Monats
Aktives Mitglied des Monats
Medaille
Medaille
Pokal
Pokal





Simple Award Plugin • © 2013 Miranus GmbH

Zitat von Ratze im Beitrag #147
Könnte ein Scheinwerfer sein, oder?

Ja, aber eigentlich hatten die Türme einen Scheinwerfer - da wäre die Info besser wenn er keinen gehabt hätte. Verstehst du wie ich das meine? Oder die Bezeichnung HT für Holzturm usw.



nach oben springen

#149

RE: Grenzdurchbrüche und Festnahmen im Abschnitt der GK Treffurt

in Grenztruppen der DDR 06.12.2017 20:52
von Ratze | 1.067 Beiträge | 3973 Punkte
avatar
X

Auszeichnungen


des Mitglieds Ratze
Vip Status Ehrenmitglied
Vip Status Ehrenmitglied
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktives Mitglied des Monats
Aktives Mitglied des Monats
Medaille
Medaille
Pokal
Pokal





Simple Award Plugin • © 2013 Miranus GmbH

Aber das müsste ja ein VP Objekt sein!



nach oben springen

#150

RE: Grenzdurchbrüche und Festnahmen im Abschnitt der GK Treffurt

in Grenztruppen der DDR 06.12.2017 20:56
von Thunderhorse | 5.072 Beiträge | 5085 Punkte
avatar
X

Auszeichnungen


des Mitglieds Thunderhorse
Vip Status Ehrenmitglied
Vip Status Ehrenmitglied
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktives Mitglied des Monats
Aktives Mitglied des Monats
Medaille
Medaille
Pokal
Pokal





Simple Award Plugin • © 2013 Miranus GmbH

Zitat von Ratze im Beitrag #149
Aber das müsste ja ein VP Objekt sein!


Bilder aus dem Bereich des GR-6 (35)
692ff.
Täglich grüßt das Murmeltier.
Manchmal fragt man sich, was dass hier für ein Haufen ist.

GPG = Gruppenposten Grenze der VP, Richtig wäre gewesen GrP
FH = Freiwiliige Helfer, hier 23, richtig wäre FHG
Kreis mit T in Rot, unterhalb Roggendorf = Kräfte der GT, hier Stärke 1/22, Eventuell auch Gruppenführer der FHG mit 22 Köpfen.

Wie schon im anderen Thread geschrieben, ein Sammelsurium von taktischen Zeichen. Karte ist wohl nicht von der GT.


"Mobility, Vigilance, Justice"
IM Kressin hat sich für diesen Beitrag bedankt
zuletzt bearbeitet 06.12.2017 21:07 | nach oben springen

#151

RE: Grenzdurchbrüche und Festnahmen im Abschnitt der GK Treffurt

in Grenztruppen der DDR 06.12.2017 21:07
von Mike59 | 9.540 Beiträge | 6292 Punkte
avatar
X

Auszeichnungen


des Mitglieds Mike59
Vip Status Ehrenmitglied
Vip Status Ehrenmitglied
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktives Mitglied des Monats
Aktives Mitglied des Monats
Medaille
Medaille
Pokal
Pokal





Simple Award Plugin • © 2013 Miranus GmbH

Zitat von Ratze im Beitrag #149
Aber das müsste ja ein VP Objekt sein!

Wo ist das Problem - auch die VP hatte Beobachtungstürme.

Aber ein Scheinwerfer sollte etwas anders aussehen, selbst wenn man die Richtungspfeile und weitere Beschriftung nicht einträgt.



nach oben springen

#152

RE: Grenzdurchbrüche und Festnahmen im Abschnitt der GK Treffurt

in Grenztruppen der DDR 06.12.2017 21:09
von Mike59 | 9.540 Beiträge | 6292 Punkte
avatar
X

Auszeichnungen


des Mitglieds Mike59
Vip Status Ehrenmitglied
Vip Status Ehrenmitglied
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktives Mitglied des Monats
Aktives Mitglied des Monats
Medaille
Medaille
Pokal
Pokal





Simple Award Plugin • © 2013 Miranus GmbH

Zitat von Thunderhorse im Beitrag #150
Zitat von Ratze im Beitrag #149
Aber das müsste ja ein VP Objekt sein!


Bilder aus dem Bereich des GR-6 (35)
692ff.
Täglich grüßt das Murmeltier.
Manchmal fragt man sich, was dass hier für ein Haufen ist.

GPG = Gruppenposten Grenze der VP, Richtig wäre gewesen GrP
FH = Freiwiliige Helfer, hier 23, richtig wäre FHG
Kreis mit T in Rot, unterhalb Roggendorf = Kräfte der GT, hier Stärke 1/22, Eventuell auch Gruppenführer der FHG mit 22 Köpfen.

Wie schon im anderen Thread geschrieben, ein Sammelsurium von taktischen Zeichen. Karte ist wohl nicht von der GT.

Ich sag doch - schlampig gearbeitet.



EX BO hat sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#153

RE: Grenzdurchbrüche und Festnahmen im Abschnitt der GK Treffurt

in Grenztruppen der DDR 06.12.2017 21:26
von Ratze | 1.067 Beiträge | 3973 Punkte
avatar
X

Auszeichnungen


des Mitglieds Ratze
Vip Status Ehrenmitglied
Vip Status Ehrenmitglied
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktives Mitglied des Monats
Aktives Mitglied des Monats
Medaille
Medaille
Pokal
Pokal





Simple Award Plugin • © 2013 Miranus GmbH

Wir haben das Thema schon bei "Bildern 6. Rgt." diskutiert, da hat @Thunderhorse Recht.
Aber da berndk5 eine ähnliche Karte erwahnt hat, schien es mir richtig dies hier einzustellen. Wenn die Karte schlecht gezeichnet ist, liegt es nicht am Fotografen. Aber um das Thema nicht weiter zu belasten, halte ich mich weiteren Statements zurück.



berndk5 und IM Kressin haben sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#154

RE: Grenzdurchbrüche und Festnahmen im Abschnitt der GK Treffurt

in Grenztruppen der DDR 06.12.2017 21:53
von Kontrollstreife | 2.148 Beiträge | 14531 Punkte
avatar
X

Auszeichnungen


des Mitglieds Kontrollstreife
Vip Status Ehrenmitglied
Vip Status Ehrenmitglied
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktives Mitglied des Monats
Aktives Mitglied des Monats
Medaille
Medaille
Pokal
Pokal





Simple Award Plugin • © 2013 Miranus GmbH

@Sperrbrecher

Zitat von Sperrbrecher im Beitrag #133
Den führenden Politikern und Funktionären der DDR muss doch völlig klar gewesen sein, dass sie das Volk nicht auf ihrer Seite hatten,
sonst hätten sie sich die gesamte Grenzsicherung sparen können. Bei den Grenzsicherungsanlagen war es doch offensichtlich, dass sie
nicht nach außen, sondern nach innen gegen das eigene Volk gerichtet waren.
Bin mir sicher, dass die obere Ebene viele Dinge nicht wahrgenommen hat da ihnen vieles nicht zugetragen wurde. Die Angst vor dem eigenen Machtverlußt hat aber zu der Summe von Maßnahmen geführt, begonnen von der umfangreichen Überwachung, der permanenten Rotlichtbestrahlung bis zum Bau fast unüberwindlicher Grenzanlagen.

Da gab es mal einen gängigen Witz. Der Schweinemeister der LPG meldet seinem Vorsitzenden die erfolgreiche Aufzucht von 9 Ferkeln/Zuchtsau. Der Vorsitzende meldet an den Rat des Kreises 10 Ferkel. Beim Rat des Bezirkes sind es dann schon 11 Ferkel. Beim Minister kommen 13 Ferkel an und E.H. berichtet dann auf dem Parteitag: "Dieses Jahr wurden je Zuchtsau 14 Ferkel aufgezogen, davon gehen 9 Ferkel in den Export, der Rest ist fürs Innland".

Eigentlich ist das gar kein Witz, sondern oft die Realität gewesen. Die haben sich gegenseitig belogen und betrogen.

KS


berndk5, Hapedi, Grenzläufer, IM Kressin, CAT und henning194902 haben sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#155

RE: Grenzdurchbrüche und Festnahmen im Abschnitt der GK Treffurt

in Grenztruppen der DDR 06.12.2017 21:55
von berndk5 | 1.410 Beiträge | 10951 Punkte
avatar
X

Auszeichnungen


des Mitglieds berndk5
Vip Status Ehrenmitglied
Vip Status Ehrenmitglied
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktives Mitglied des Monats
Aktives Mitglied des Monats
Medaille
Medaille
Pokal
Pokal





Simple Award Plugin • © 2013 Miranus GmbH

zu #139 : Hallo @Kalubke , wieder eine Frage bei der es mir Freude macht darauf zu antworten.

Liebe Leute, bitte immer bedenken, dass es damals eine andere Zeit war und jeder ehrliche (oder fast jeder) ehem. Berufssoldat zugeben muss, den Befehlen, Dienstvorschriften und Ausbildungsinhalten nahezu abstrichslos geglaubt zu haben. Wäre es offensichtlich anders gewesen, wären die Betreffenden mindestens von der Grenze, oder generell aus dem Dienstverhältnis entfernt worden.

Also , wimre waren in den Grenzdienstvorschriften Sachverhalte aufgezählt, die als "Provokationen an der Staatsgrenze" als solche durch den GP zu erkennen, so zu bewerten und auch zu melden waren.

Das waren (so primitiv das auch heute klingt) zum Beispiel:
-das Entbieten des Tagesgrußes, wurde Klassifiziert als "Versuchte Kontaktaufnahme des Gegners",
- die Einweisung von Militär- oder Zivil-Personen durch dei GÜO (Grenzüberwachungsorgane) der BRD,
- Film- und Fotoaufnahmen an der Grenze, das Betreten oder Bewerfen des Territoriums der DDR- Alles dieses und noch einiges mehr hat man dazu gezählt (ausländische Militärpersonen an der Staatsgrenze zählten auch dazu).

Es ist doch kein Wunder, wie da die Strichlisten angewachsen sind.
Man hat da wimre auch nicht groß drüber nachgedacht, nach dem Motto "ist eben so", war es eben so. Und ist natürlich so weiter gemeldet worden und in Berichten so aufgeführt worden.
Alles um den "Feind" noch "feindlicher" darzustellen.

Heute klingt das halt auch für mich lächerlich- so ändert sich der Blickwinkel.

Außer zu dem Punkt: "ausländische Militärpersonen an der Staatsgrenze" , das sehe ich auch heute noch rückblickend genau so kritisch wie damals.

Wir hatten zum Beispiel über längere Zeiträume (wimre bis zu 14 Tagen ununterbrochen) schwere amerikanische Kampfpanzer nur ca. 10 - 20 m bis an die direkte Grenzlinie herangefahren zu beobachten. Bilder hab ich davon.

Bevorzugte Stellen wo das immer mal wieder vorkam waren der Abschnitt Strasse WANFRIED, die heutige B249 zwischen Katharinenberg und Wanfried im Treffurter Grenzabschnitt und
der Bereich der Autobahnauffahrt Obersuhl, gegenüber vom Molybdän-Werk im Grensabschnitt der Kompanie Gerstungen-Untersuhl.

Es wird bestimmt gleich einer rufen dass das ok. sei, wegen NATO und so.

Neeeee, sage ich da- dass ist gar nicht ok.
Was hätte man in der BRD nicht nur über die BILD-Zeitung geschrieen, welch ein Aufruhr und Aufschrei der Entrüstung wäre durch das Land Bundesrepublik gegangen, wenn russische Kampfpanzer mit Soldaten im Kriegskostüm direkt in diesem Abstand an der Linie aufgetaucht wären.

Seht das bitte nicht mit den heutigen Weisheiten, sondern zu der Zeit, als bitterkalter Krieg geherrscht hat.

Darum wollen wir die Kirche im Dorf lassen und heute nicht danach fragen, was wäre wenn.
Es war halt so. Und nun ist alles gaaanz anders. Nu haben wir einen neuen kalten Krieg. Die Russen haben zwar immer noch die Schuld, aber wir sind nun deutschvereint die GUTEN . (grins, grins, grins) .

Zu Deinem letzten Frageteil-, kann ich nur noch mal sagen: das war einfach nur doof, man hat es so begründet- fleißig gezählt und sich dann mit der Summe der Zahlen über den bösen Feind her gemacht. Es waren mMn. nicht die NVA- oder GT- Ideologen, sondern die Leute , ich sag mal "Feindbild-Designer", die solche Kennziffern/Einordnungen für beobachtete Aktivitäten festgelegt hatten. Diese Leute saßen mMn. in den höheren SED - Strukturen.

Wie bereits gesagt, stelle ich hier die Meinung eines Einzelnen zur Diskussion, meine eigene. Wie seht ihr das (bitte sachlich, wenns geht) .


NVA/BW: 04.06.1974 - 31.03.1992 ; bei GT: 1975 in Harbke, 3./I./.GR-25 ; bis 1990 GR-1, GK`n: 9.(Lauchröden),11.(Großensee),7.(IFTA),5.(Schnellmannshausen) und 4. (Treffurt), später wurde daraus die 3.GK
IM Kressin hat sich für diesen Beitrag bedankt
zuletzt bearbeitet 06.12.2017 21:59 | nach oben springen

#156

RE: Grenzdurchbrüche und Festnahmen im Abschnitt der GK Treffurt

in Grenztruppen der DDR 06.12.2017 22:10
von berndk5 | 1.410 Beiträge | 10951 Punkte
avatar
X

Auszeichnungen


des Mitglieds berndk5
Vip Status Ehrenmitglied
Vip Status Ehrenmitglied
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktives Mitglied des Monats
Aktives Mitglied des Monats
Medaille
Medaille
Pokal
Pokal





Simple Award Plugin • © 2013 Miranus GmbH

zu #154: ...traurig aber leider wahr, oder zumindest ehrlich nicht zu widerlegen. Dem ersten Teil entspricht auch meine Meinung, den Witz kannt wohl fast jeder- ebneso mit der Erkenntnis, das es eher Realität war. Aufgestanden dagegen sind die wenigsten. Wenn, dann meist nur um weg zu gehen, oder im ungünstigen Fall, um weg gebracht zu werden..........

Frage an Alle:
Wenn ihr wollt, stelle ich morgen den Grenzdurchbruch Strasse Treffurt vom September 1989 ein.
Fragen zu anderen Sachen versuche ich trotzdem nebenher zu beantworten- ggf. schickt mir auch eine PN, wenn es nicht Alle interessieren sollte.
Nicht wundern, morgen Abend bin ich nicht da.......


NVA/BW: 04.06.1974 - 31.03.1992 ; bei GT: 1975 in Harbke, 3./I./.GR-25 ; bis 1990 GR-1, GK`n: 9.(Lauchröden),11.(Großensee),7.(IFTA),5.(Schnellmannshausen) und 4. (Treffurt), später wurde daraus die 3.GK
IM Kressin hat sich für diesen Beitrag bedankt
zuletzt bearbeitet 06.12.2017 22:11 | nach oben springen

#157

RE: Grenzdurchbrüche und Festnahmen im Abschnitt der GK Treffurt

in Grenztruppen der DDR 06.12.2017 22:21
von Mart | 909 Beiträge | 676 Punkte
avatar
X

Auszeichnungen


des Mitglieds Mart
Vip Status Ehrenmitglied
Vip Status Ehrenmitglied
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktives Mitglied des Monats
Aktives Mitglied des Monats
Medaille
Medaille
Pokal
Pokal





Simple Award Plugin • © 2013 Miranus GmbH

Zitat von berndk5 im Beitrag #155
Liebe Leute, bitte immer bedenken, dass es damals eine andere Zeit war und ...

Man muss wirklich immer wieder darauf hinweisen.

Zitat von berndk5 im Beitrag #155
Also , wimre waren in den Grenzdienstvorschriften Sachverhalte aufgezählt, die als "Provokationen an der Staatsgrenze" als solche durch den GP zu erkennen, so zu bewerten und auch zu melden waren.

Das waren (so primitiv das auch heute klingt) zum Beispiel:
-das Entbieten des Tagesgrußes, wurde Klassifiziert als "Versuchte Kontaktaufnahme des Gegners",

... wärenddessen in Berlin - ich muss anders anfangen:

Innerhalb der DDR waren ausländische Uniformträger laut DV-hastenichgesehen überhaupt nicht zu grüßen. Wenn allerdings -jetzt kommt es- der ausländische Uniformträger zuerst grüßt (militärische Ehrenbezeigung), war der Gruß zwingend zu erwidern.

Ich war ab ab und an in Uniform in Berlin, meist Bereich Friedrichstraße, Albrechtstraße und Leipziger Straße. Da kamst Du aus dem Zurückgrüßen am Abend gar nicht mehr raus. Selbst die leicht torkelnden Franzosen spannten den Oberkörper an und führten die Hand zur Mütze.

Zitat von berndk5 im Beitrag #155
Außer zu dem Punkt: "ausländische Militärpersonen an der Staatsgrenze" , das sehe ich auch heute noch rückblickend genau so kritisch wie damals.

Zur US VI kamen massenweise Uffze aus der Truppe - zu allen möglichen Lehrgängen zurück. Da das meist Bekannte waren (ja, klar), saß man abends noch zusammen. Die Lehrgänge für die GAKl waren ganz interessant: Ab und an hatten einige Fotos dabei - dienstlich geschossen, wohl halbprivat mitgenommen.

Also da waren schon harte Nummern dabei: Westlicher Uniformträger stehend mit Pistole im Anschlag, zielend auf Fotografen - und das nicht nur einmal. Und jede Menge wirklich provozierende Gesten. (Da meine ich nicht das Zeigen eines Nacktbildes)


nach oben springen

#158

RE: Grenzdurchbrüche und Festnahmen im Abschnitt der GK Treffurt

in Grenztruppen der DDR 06.12.2017 22:27
von Mart | 909 Beiträge | 676 Punkte
avatar
X

Auszeichnungen


des Mitglieds Mart
Vip Status Ehrenmitglied
Vip Status Ehrenmitglied
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktives Mitglied des Monats
Aktives Mitglied des Monats
Medaille
Medaille
Pokal
Pokal





Simple Award Plugin • © 2013 Miranus GmbH

@berndk5

Zitat von berndk5 im Beitrag #156

Frage an Alle:
Wenn ihr wollt, stelle ich morgen den Grenzdurchbruch Strasse Treffurt vom September 1989 ein.


Ich antworte für alle: Ja, wir wollen! (Müssen wir uns nun küssen?)

Bernd,
es wurde schon vorgeschlagen - ich wiederhole den Vorschlag und bitte Dich, darüber nachzudenken:
Eröffne bitte für jedes Ereignis einen neuen Thread.

Du kannst ja den Titel am Anfang einheitlich gestalten, ich schlage Dir da "KC von Treffurt: xxx" vor. Also für morgen den Thread "KC von Treffurt: Grenzdurchbruch Treffurt 09/89".

Begründung:
Sonst stiftest Du (selbst!) hier ein heilloses Durcheinander.


berndk5 hat sich für diesen Beitrag bedankt
zuletzt bearbeitet 06.12.2017 22:27 | nach oben springen

#159

RE: Grenzdurchbrüche und Festnahmen im Abschnitt der GK Treffurt

in Grenztruppen der DDR 06.12.2017 22:31
von Lutze | 9.447 Beiträge | 7319 Punkte
avatar
X

Auszeichnungen


des Mitglieds Lutze
Vip Status Ehrenmitglied
Vip Status Ehrenmitglied
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktives Mitglied des Monats
Aktives Mitglied des Monats
Medaille
Medaille
Pokal
Pokal





Simple Award Plugin • © 2013 Miranus GmbH

Gab es auch Veranstalten/Konferenzen etc. von allen Kompaniechefs gleichzeitig?
Lutze


wer kämpft kann verlieren,
wer nicht kämpft hat schon verloren


IM Kressin hat sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#160

RE: Grenzdurchbrüche und Festnahmen im Abschnitt der GK Treffurt

in Grenztruppen der DDR 06.12.2017 22:37
von berndk5 | 1.410 Beiträge | 10951 Punkte
avatar
X

Auszeichnungen


des Mitglieds berndk5
Vip Status Ehrenmitglied
Vip Status Ehrenmitglied
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktives Mitglied des Monats
Aktives Mitglied des Monats
Medaille
Medaille
Pokal
Pokal





Simple Award Plugin • © 2013 Miranus GmbH

Hallo @Mart , ich s e h e es ein, und werde beweisen, dass ich lernfähig bin. Titel muss ich noch überdenken, aber Du (und die Anderen) habt ja Recht.
Küssen müssen wir nicht- aber Du siehst, Dein Beitrag hat doch etwas positives zur Folge (vermiedenes Wirrwar) . DANKE !


NVA/BW: 04.06.1974 - 31.03.1992 ; bei GT: 1975 in Harbke, 3./I./.GR-25 ; bis 1990 GR-1, GK`n: 9.(Lauchröden),11.(Großensee),7.(IFTA),5.(Schnellmannshausen) und 4. (Treffurt), später wurde daraus die 3.GK
IM Kressin hat sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen



Besucher
4 Mitglieder und 19 Gäste sind Online

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: Gruni
Besucherzähler
Heute waren 401 Gäste und 31 Mitglieder, gestern 2958 Gäste und 153 Mitglieder online.

Forum Statistiken
Das Forum hat 15612 Themen und 659411 Beiträge.

Heute waren 31 Mitglieder Online:


Besucherrekord: 589 Benutzer (24.10.2016 20:54).

Xobor Ein eigenes Forum erstellen