X

#201

RE: Grenzdurchbrüche und Festnahmen im Abschnitt der GK Treffurt

in Grenztruppen der DDR 12.12.2017 00:26
von berndk5 | 1.175 Beiträge | 8580 Punkte
avatar
X

Auszeichnungen


des Mitglieds berndk5
Vip Status Ehrenmitglied
Vip Status Ehrenmitglied
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktives Mitglied des Monats
Aktives Mitglied des Monats
Medaille
Medaille
Pokal
Pokal





Simple Award Plugin • © 2013 Miranus GmbH

zu #174 , Hallo @EX BO , klar kaufe ich Dir das ab.

Mit den Zählwerken denke ich hast Du nicht ganz recht- die Zählerstände aller Zählwerke wurden so lange ich Grenzer war, immer und mit jeder Schicht peinlichst genau mit Unterschrift übergeben.
Da passte schon jeder wegen seiner eigenen Haut auf.
Nicht ausgeschlossen, dass mal eine Auslösung als Probeauslösung deklariert wurde- ich habe einiges erlebt und als STKC oder KC untersuchen müssen.
Aber in allem anderen hast Du mMn. Recht.
Bin nicht eher zur Antwort gekommen.


NVA/BW: 04.06.1974 - 31.03.1992 ; bei GT: 1975 in Harbke, 3./I./.GR-25 ; bis 1990 GR-1, GK`n: 9.(Lauchröden),11.(Großensee),7.(IFTA),5.(Schnellmannshausen) und 4. (Treffurt), später wurde daraus die 3.GK
nach oben springen

#202

RE: Grenzdurchbrüche und Festnahmen im Abschnitt der GK Treffurt

in Grenztruppen der DDR 12.12.2017 00:43
von berndk5 | 1.175 Beiträge | 8580 Punkte
avatar
X

Auszeichnungen


des Mitglieds berndk5
Vip Status Ehrenmitglied
Vip Status Ehrenmitglied
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktives Mitglied des Monats
Aktives Mitglied des Monats
Medaille
Medaille
Pokal
Pokal





Simple Award Plugin • © 2013 Miranus GmbH

zu #182 ,
Hallo @Sperrbrecher , es steht mir wohl nicht zu Dich zu belehren, aber ich frage mich schon, wo Du diese Menschenverachtung her hast.

Deshalb kann ich Dein Auftreten in dieser Form auch nicht akzeptieren. Du läufst ja vor lauter Hass bald über ??? Sind nicht inzwischen genug Jahre vergangen, um sachlich über diese Dinge zu reden?

Auch wenn ich mit meiner Person viele Jahre zum Erhalt des DDR-Systems beigetragen habe und aus diesem Grund die automatische Mitschuld habe oder bekomme, werde ich mich nicht vor Dir in den Schmutz werfen oder werfen lassen.

Wenn man natürlich Selbstherrlich ist und nicht zu Sachlichkeit bereit ist, oder diese einfach nicht versteht, erklärt es vielleicht den blinden Hass- akzeptieren tue ich es trotzdem nicht.

Komm bitte wieder zurück zur Sachlichkeit, man kann sich nur über Meinungen zoffen, ohne den Gesprächspartner erschießen oder erschießen lassen zu wollen.


NVA/BW: 04.06.1974 - 31.03.1992 ; bei GT: 1975 in Harbke, 3./I./.GR-25 ; bis 1990 GR-1, GK`n: 9.(Lauchröden),11.(Großensee),7.(IFTA),5.(Schnellmannshausen) und 4. (Treffurt), später wurde daraus die 3.GK
furry, 02_24, hslauch und Rothaut haben sich für diesen Beitrag bedankt
zuletzt bearbeitet 12.12.2017 00:44 | nach oben springen

#203

RE: Grenzdurchbrüche und Festnahmen im Abschnitt der GK Treffurt

in Grenztruppen der DDR 12.12.2017 08:10
von Kontrollstreife | 1.790 Beiträge | 11830 Punkte
avatar
X

Auszeichnungen


des Mitglieds Kontrollstreife
Vip Status Ehrenmitglied
Vip Status Ehrenmitglied
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktives Mitglied des Monats
Aktives Mitglied des Monats
Medaille
Medaille
Pokal
Pokal





Simple Award Plugin • © 2013 Miranus GmbH

@Sperrbrecher

Zitat von Sperrbrecher im Beitrag #191
Soweit mir bekannt ist, wurde keiner gegen seinen Willen zum Dienst an der Grenze gezwungen. Einige meiner jüngeren Freunde sollten zu den
Grenzern, haben es aber geschafft, in anderen Einheiten ihren Wehrdienst abzuleisten. Allzu schwierig war es nicht, sich vom Grenzdienst zu
drücken. Notfalls hätte man nur ein paar Verwandte im Westen erfinden müssen. Genau nachgeprüft hat das sowieso keiner, damit wäre man
für den Dienst nicht mehr geeignet gewesen. Es gab aber auch welche die ganz erpicht darauf waren, bei der Grenztruppe zu dienen, schließlich
gab es höheren Sold..
Wie kommst du denn zu solchen Erkenntnissen, dass jemand mit Westverwandschaft nicht an die Grenze kam???http://www.cheesebuerger.de/images/more/bigs/c024.gif Kannst du vielleicht nachvollziehen das es viele gab, die sich nicht wegen den 18 Monaten Grundwehrdienst ihre Zukunftspläne gefährden lassen wollten. Wenn ich hier im Forum so mal etwas quer lese, komme ich auf einen nicht unerheblichen Prozentsatz von GWD die als Motschütze gemustert und ganz unerwartet zu den GT eingezogen wurden. Genauso war es mit der Westverwandtschaft. Ich hatte mindestens drei Familien im Westen mit denen wir regelmäßig Kontakt hatten und die uns auch besucht haben. Für das Abitur wurde ich wegen politischer Unzuverlässigkeit nicht zugelassen, für den Dienst an der Grenze hat es aber gereicht.

KS


thomas 48 hat sich für diesen Beitrag bedankt
zuletzt bearbeitet 13.12.2017 20:11 | nach oben springen

#204

RE: Grenzdurchbrüche und Festnahmen im Abschnitt der GK Treffurt

in Grenztruppen der DDR 12.12.2017 08:45
von Hanum83 | 8.607 Beiträge | 15183 Punkte
avatar
X

Auszeichnungen


des Mitglieds Hanum83
Vip Status Ehrenmitglied
Vip Status Ehrenmitglied
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktives Mitglied des Monats
Aktives Mitglied des Monats
Medaille
Medaille
Pokal
Pokal





Simple Award Plugin • © 2013 Miranus GmbH

Hätten sie jeden mit Westverwandtschaft nicht an die Grenze gestellt, hätten sie wohl Schaufensterpuppen hinstellen müssen.
Vermutlich war das auch so ein Ding was die Scheinsozialisten angek... hat, die rein genetische Verbindung zum Klassenfeind.


Im November 1982 zu den Grenztruppen eingezogen und nach Formung zum Grenzsoldaten in Mönchhai ab April 1983 ein Jahr lang die Grenze im Bereich der Grenzkompanie Hanum in der Altmark mitbewacht.


Kontrollstreife, Pit 59 und IM Kressin haben sich für diesen Beitrag bedankt
zuletzt bearbeitet 12.12.2017 08:47 | nach oben springen

#205

RE: Grenzdurchbrüche und Festnahmen im Abschnitt der GK Treffurt

in Grenztruppen der DDR 12.12.2017 09:45
von Rostocker | 8.607 Beiträge | 4222 Punkte
avatar
X

Auszeichnungen


des Mitglieds Rostocker
Vip Status Ehrenmitglied
Vip Status Ehrenmitglied
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktives Mitglied des Monats
Aktives Mitglied des Monats
Medaille
Medaille
Pokal
Pokal





Simple Award Plugin • © 2013 Miranus GmbH

Wir sollten doch aber wissen,das fast jeder der zu den GT gezogen wurde,vorher überprüft wurde. Und wenn dann noch GWL drunter waren--die jenseits der Sperranlagen laufen durften.Zu denen hatte man ganz besonderes Vertrauen. (Wir nannten sie ,die 100% gen) Naja heute will keiner mehr was davon wissen und es entsteht so mancher Held hier.


nach oben springen

#206

RE: Grenzdurchbrüche und Festnahmen im Abschnitt der GK Treffurt

in Grenztruppen der DDR 12.12.2017 10:25
von skobo | 181 Beiträge | 1146 Punkte
avatar
X

Auszeichnungen


des Mitglieds skobo
Vip Status Ehrenmitglied
Vip Status Ehrenmitglied
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktives Mitglied des Monats
Aktives Mitglied des Monats
Medaille
Medaille
Pokal
Pokal





Simple Award Plugin • © 2013 Miranus GmbH

@Sperrbrecher #191

Soweit mir bekannt ist, wurde keiner gegen seinen Willen zum Dienst an der Grenze gezwungen. Einige meiner jüngeren Freunde sollten zu den
Grenzern, haben es aber geschafft, in anderen Einheiten ihren Wehrdienst abzuleisten. Allzu schwierig war es nicht, sich vom Grenzdienst zu
drücken. Notfalls hätte man nur ein paar Verwandte im Westen erfinden müssen. Genau nachgeprüft hat das sowieso keiner, damit wäre man
für den Dienst nicht mehr geeignet gewesen. Es gab aber auch welche die ganz erpicht darauf waren, bei der Grenztruppe zu dienen, schließlich
gab es höheren Sold..

Auch ich wurde bei der Musterung gefragt, zu welcher Einheit ich gerne möchte und habe denen gleich gesagt, "gerne" überhaupt nicht und eine
Waffe nehme ich ebenfalls nicht in die Hand. Daraufhin hat man gleich darauf verzichtet, mich einzuziehen. Die Zeit war ohnehin ziemlich knapp,
da ich gleich darauf 25 wurde und deshalb nicht mehr zum Grundwehrdienst hätte gezogen werden können.


Ich bin noch nicht lange hier im Forum angemeldet und kann daher nicht beurteilen, ob es öfters vorkommt, dass jemand so einen B***fug* von sich gibt.
Niemand, der nur seinen GWD abgeleistet hat, hatte irgendwelchen Einfluß oder Mitspracherecht bezüglich Ort oder Zeit, wann und wenn ja ob er wo seinen GWD ableisten will oder lieber nicht. Auch die angebliche Höchstgrenze mit 25 ist totaler Schw***fug*. Der von mir schon einmal erwähnte Bergbauingenieur aus Freiberg, der wegen Allohol mit Brief an die Eltern "bestraft" wurde, war bereits 27 Jahre alt, als wir im GR 39 in derselben Kompanie dienen mußte. Und ich selbst bin zu den Pionieren gemustert worden und hatte wie alle andere GWD'ler auch NULL Einfluß auf das wann und wohin.

*Sorry für die Kraktausdrücke, ging nicht anders


Wer nicht mit am Tisch sitzt, steht auf der Speisekarte. Aber das tangiert mich peripher...
Ab sofort werden Sie für jede Meinungsäußerung geMAASregelt
Die Mafia hat ihr Ziel erreicht, wenn sie die Regierung stellt. Der Unterschied zur Mafia besteht darin, dass bei der Mafia Hohlköpfe nicht in Führungspositionen kommen. In einer korrupten Gesellschaft ist Korruption der Normalzustand und nicht die Ausnahme.
Theo85/2, berndk5, GKUS64, Kontrollstreife und Rothaut haben sich für diesen Beitrag bedankt
zuletzt bearbeitet 12.12.2017 10:29 | nach oben springen

#207

RE: Grenzdurchbrüche und Festnahmen im Abschnitt der GK Treffurt

in Grenztruppen der DDR 12.12.2017 10:34
von Kalubke | 3.039 Beiträge | 2762 Punkte
avatar
X

Auszeichnungen


des Mitglieds Kalubke
Vip Status Ehrenmitglied
Vip Status Ehrenmitglied
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktives Mitglied des Monats
Aktives Mitglied des Monats
Medaille
Medaille
Pokal
Pokal





Simple Award Plugin • © 2013 Miranus GmbH

Hi @skobo, ich würde das an Deiner Stelle nicht verallgemeinern, denn es scheint von den Musterungsoffizieren im WKK höchst unterschiedlich gehandhabt worden zu sein. Ich selbst wurde im WKK Schwarzenberg gemustert und als ich die Frage nach einem Waffeneinsatz gegen GV verneint habe, hatte sich das Thema Grenzdienst für mich erledigt, worüber ich im Nachhinein ganz froh war.

Gruß Kalubke



berndk5 und IM Kressin haben sich für diesen Beitrag bedankt
zuletzt bearbeitet 12.12.2017 10:35 | nach oben springen

#208

RE: Grenzdurchbrüche und Festnahmen im Abschnitt der GK Treffurt

in Grenztruppen der DDR 12.12.2017 10:37
von Pit 59 | 12.450 Beiträge | 11871 Punkte
avatar
X

Auszeichnungen


des Mitglieds Pit 59
Vip Status Ehrenmitglied
Vip Status Ehrenmitglied
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktives Mitglied des Monats
Aktives Mitglied des Monats
Medaille
Medaille
Pokal
Pokal





Simple Award Plugin • © 2013 Miranus GmbH

Mot-Schütze gemustert.Einberufung zu den Grenztruppen,da hat niemand gefragt,aber sie haben eben Fachkräfte und Spezialisten gebraucht



Kontrollstreife hat sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#209

RE: Grenzdurchbrüche und Festnahmen im Abschnitt der GK Treffurt

in Grenztruppen der DDR 12.12.2017 10:39
von skobo | 181 Beiträge | 1146 Punkte
avatar
X

Auszeichnungen


des Mitglieds skobo
Vip Status Ehrenmitglied
Vip Status Ehrenmitglied
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktives Mitglied des Monats
Aktives Mitglied des Monats
Medaille
Medaille
Pokal
Pokal





Simple Award Plugin • © 2013 Miranus GmbH

Das, was ich in #206 geschrieben habe, ist meine ganz persönliche Erfahrung und ich habe in meinen 18 Monaten niemanden kennengelernt, der von sich behauptet hat, dabei ein Mitspracherecht gehabt zu haben.
Vllt brauchte man aber einfach nur jemanden, der im Ernstfall trifft, denn ich war bereits während der Lehrzeit in der GST im Schützenverein, später dann Richtschütze und Schützenschnur. Es gab nicht nur einmal Ärger, wenn man in Berlin im Ausgang die Schützenschnur dran hatte.
Glücklicherweise ist es nie zum Ernstfall gekommen


Wer nicht mit am Tisch sitzt, steht auf der Speisekarte. Aber das tangiert mich peripher...
Ab sofort werden Sie für jede Meinungsäußerung geMAASregelt
Die Mafia hat ihr Ziel erreicht, wenn sie die Regierung stellt. Der Unterschied zur Mafia besteht darin, dass bei der Mafia Hohlköpfe nicht in Führungspositionen kommen. In einer korrupten Gesellschaft ist Korruption der Normalzustand und nicht die Ausnahme.
Kontrollstreife hat sich für diesen Beitrag bedankt
zuletzt bearbeitet 12.12.2017 10:53 | nach oben springen

#210

RE: Grenzdurchbrüche und Festnahmen im Abschnitt der GK Treffurt

in Grenztruppen der DDR 12.12.2017 10:44
von Kalubke | 3.039 Beiträge | 2762 Punkte
avatar
X

Auszeichnungen


des Mitglieds Kalubke
Vip Status Ehrenmitglied
Vip Status Ehrenmitglied
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktives Mitglied des Monats
Aktives Mitglied des Monats
Medaille
Medaille
Pokal
Pokal





Simple Award Plugin • © 2013 Miranus GmbH

"Mitspracherecht", hatte ich da sicher auch nicht, aber die Vereneinung der Frage nach der Bereitschaft zum Schießen auf GV hat dann anscheinend die Herren bewogen mich doch woandershin abzukommandieren. Vlt. war das auch persönliches Glück, dass gerade bei den Panzerjägern in Schwerin noch Kontingente aufzufüllen waren.

Gruß Kalubke



zuletzt bearbeitet 12.12.2017 10:48 | nach oben springen

#211

RE: Grenzdurchbrüche und Festnahmen im Abschnitt der GK Treffurt

in Grenztruppen der DDR 12.12.2017 10:57
von skobo | 181 Beiträge | 1146 Punkte
avatar
X

Auszeichnungen


des Mitglieds skobo
Vip Status Ehrenmitglied
Vip Status Ehrenmitglied
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktives Mitglied des Monats
Aktives Mitglied des Monats
Medaille
Medaille
Pokal
Pokal





Simple Award Plugin • © 2013 Miranus GmbH

Ich kann mich nicht erinnern, danach gefragt worden zu sein. Was mir auch völlig entfallen ist, wie ich überhaupt die Einberufung erhielt. Kam das als Brief und wenn ja, wie lange vorher ? Ist total weg....


Wer nicht mit am Tisch sitzt, steht auf der Speisekarte. Aber das tangiert mich peripher...
Ab sofort werden Sie für jede Meinungsäußerung geMAASregelt
Die Mafia hat ihr Ziel erreicht, wenn sie die Regierung stellt. Der Unterschied zur Mafia besteht darin, dass bei der Mafia Hohlköpfe nicht in Führungspositionen kommen. In einer korrupten Gesellschaft ist Korruption der Normalzustand und nicht die Ausnahme.
nach oben springen

#212

RE: Grenzdurchbrüche und Festnahmen im Abschnitt der GK Treffurt

in Grenztruppen der DDR 12.12.2017 14:55
von Hanum83 | 8.607 Beiträge | 15183 Punkte
avatar
X

Auszeichnungen


des Mitglieds Hanum83
Vip Status Ehrenmitglied
Vip Status Ehrenmitglied
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktives Mitglied des Monats
Aktives Mitglied des Monats
Medaille
Medaille
Pokal
Pokal





Simple Award Plugin • © 2013 Miranus GmbH

Zitat von Rostocker im Beitrag #205
Wir sollten doch aber wissen,das fast jeder der zu den GT gezogen wurde,vorher überprüft wurde. Und wenn dann noch GWL drunter waren--die jenseits der Sperranlagen laufen durften.Zu denen hatte man ganz besonderes Vertrauen. (Wir nannten sie ,die 100% gen) Naja heute will keiner mehr was davon wissen und es entsteht so mancher Held hier.


So ein dahingeschriebener Käse, ehrlich, ich war auch bestätigt und öfters am Bach, aber nicht weil ich 100% war, sondern weil ein kleiner Hosenmatz von anderthalb Jahren daheim war.
Sonderbarerweise waren welche aus der Parteiorganisation die ledig waren und 100% rauskehrten nicht feindwärts bestätigt, sondern eher die ganzen Familienväter ohne Parteibuch.
Drum wär ich auch nie abgehauen, egal was da winkte im goldenen Westen.
Deine ewig durchlaufende Schallplatte mit den Auslandseinsätzen nimmt sowieso keiner mehr für Ernst, aber bitte, bekrittel mich nicht persönlich für was auch ein Che Guevara-Verschnitt wohl lieber paar Stunden länger nachdenken sollte.


Im November 1982 zu den Grenztruppen eingezogen und nach Formung zum Grenzsoldaten in Mönchhai ab April 1983 ein Jahr lang die Grenze im Bereich der Grenzkompanie Hanum in der Altmark mitbewacht.


IM Kressin und berndk5 haben sich für diesen Beitrag bedankt
zuletzt bearbeitet 12.12.2017 15:42 | nach oben springen

#213

RE: Grenzdurchbrüche und Festnahmen im Abschnitt der GK Treffurt

in Grenztruppen der DDR 12.12.2017 16:25
von Rostocker | 8.607 Beiträge | 4222 Punkte
avatar
X

Auszeichnungen


des Mitglieds Rostocker
Vip Status Ehrenmitglied
Vip Status Ehrenmitglied
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktives Mitglied des Monats
Aktives Mitglied des Monats
Medaille
Medaille
Pokal
Pokal





Simple Award Plugin • © 2013 Miranus GmbH

Zitat von Hanum83 im Beitrag #212
Zitat von Rostocker im Beitrag #205
Wir sollten doch aber wissen,das fast jeder der zu den GT gezogen wurde,vorher überprüft wurde. Und wenn dann noch GWL drunter waren--die jenseits der Sperranlagen laufen durften.Zu denen hatte man ganz besonderes Vertrauen. (Wir nannten sie ,die 100% gen) Naja heute will keiner mehr was davon wissen und es entsteht so mancher Held hier.


So ein dahingeschriebener Käse, ehrlich, ich war auch bestätigt und öfters am Bach, aber nicht weil ich 100% war, sondern weil ein kleiner Hosenmatz von anderthalb Jahren daheim war.
Sonderbarerweise waren welche aus der Parteiorganisation die ledig waren und 100% rauskehrten nicht feindwärts bestätigt, sondern eher die ganzen Familienväter ohne Parteibuch.
Drum wär ich auch nie abgehauen, egal was da winkte im goldenen Westen.
Deine ewig durchlaufende Schallplatte mit den Auslandseinsätzen nimmt sowieso keiner mehr für Ernst, aber bitte, bekrittel mich nicht persönlich für was auch ein Che Guevara-Verschnitt wohl lieber paar Stunden länger nachdenken sollte.


Wusste garnicht,das,ich jemand persönlich angesprochen habe. Aber wem die Hose manchmal passt --springt auch hin und wieder,darauf an. wie der letzte Satz zeigt.
Schönen Tag nocht.


nach oben springen

#214

RE: Grenzdurchbrüche und Festnahmen im Abschnitt der GK Treffurt

in Grenztruppen der DDR 12.12.2017 16:29
von Hanum83 | 8.607 Beiträge | 15183 Punkte
avatar
X

Auszeichnungen


des Mitglieds Hanum83
Vip Status Ehrenmitglied
Vip Status Ehrenmitglied
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktives Mitglied des Monats
Aktives Mitglied des Monats
Medaille
Medaille
Pokal
Pokal





Simple Award Plugin • © 2013 Miranus GmbH

Zitat von Rostocker im Beitrag #213
Zitat von Hanum83 im Beitrag #212
Zitat von Rostocker im Beitrag #205
Wir sollten doch aber wissen,das fast jeder der zu den GT gezogen wurde,vorher überprüft wurde. Und wenn dann noch GWL drunter waren--die jenseits der Sperranlagen laufen durften.Zu denen hatte man ganz besonderes Vertrauen. (Wir nannten sie ,die 100% gen) Naja heute will keiner mehr was davon wissen und es entsteht so mancher Held hier.


So ein dahingeschriebener Käse, ehrlich, ich war auch bestätigt und öfters am Bach, aber nicht weil ich 100% war, sondern weil ein kleiner Hosenmatz von anderthalb Jahren daheim war.
Sonderbarerweise waren welche aus der Parteiorganisation die ledig waren und 100% rauskehrten nicht feindwärts bestätigt, sondern eher die ganzen Familienväter ohne Parteibuch.
Drum wär ich auch nie abgehauen, egal was da winkte im goldenen Westen.
Deine ewig durchlaufende Schallplatte mit den Auslandseinsätzen nimmt sowieso keiner mehr für Ernst, aber bitte, bekrittel mich nicht persönlich für was auch ein Che Guevara-Verschnitt wohl lieber paar Stunden länger nachdenken sollte.


Wusste garnicht,das,ich jemand persönlich angesprochen habe. Aber wem die Hose manchmal passt --springt auch hin und wieder,darauf an. wie der letzte Satz zeigt.
Schönen Tag nocht.


Da mir die Hose wie maßgeschneidert passte, wars halt ein persönlicher Anwurf mit Ansprung, erst überlegen dann schreiben.


Im November 1982 zu den Grenztruppen eingezogen und nach Formung zum Grenzsoldaten in Mönchhai ab April 1983 ein Jahr lang die Grenze im Bereich der Grenzkompanie Hanum in der Altmark mitbewacht.


IM Kressin hat sich für diesen Beitrag bedankt
zuletzt bearbeitet 12.12.2017 16:29 | nach oben springen

#215

RE: Grenzdurchbrüche und Festnahmen im Abschnitt der GK Treffurt

in Grenztruppen der DDR 12.12.2017 16:30
von Pit 59 | 12.450 Beiträge | 11871 Punkte
avatar
X

Auszeichnungen


des Mitglieds Pit 59
Vip Status Ehrenmitglied
Vip Status Ehrenmitglied
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktives Mitglied des Monats
Aktives Mitglied des Monats
Medaille
Medaille
Pokal
Pokal





Simple Award Plugin • © 2013 Miranus GmbH

Wusste garnicht,das,ich jemand persönlich angesprochen habe. Aber wem die Hose manchmal passt --springt auch hin und wieder,darauf an. wie der letzte Satz zeigt.
Schönen Tag nocht.


Jürgen,übrigens hat der Bundestag heute alle Auslandseinsätze verlängert



IM Kressin hat sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#216

RE: Grenzdurchbrüche und Festnahmen im Abschnitt der GK Treffurt

in Grenztruppen der DDR 12.12.2017 16:36
von Rostocker | 8.607 Beiträge | 4222 Punkte
avatar
X

Auszeichnungen


des Mitglieds Rostocker
Vip Status Ehrenmitglied
Vip Status Ehrenmitglied
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktives Mitglied des Monats
Aktives Mitglied des Monats
Medaille
Medaille
Pokal
Pokal





Simple Award Plugin • © 2013 Miranus GmbH

Zitat von Pit 59 im Beitrag #215
Wusste garnicht,das,ich jemand persönlich angesprochen habe. Aber wem die Hose manchmal passt --springt auch hin und wieder,darauf an. wie der letzte Satz zeigt.
Schönen Tag nocht.


Jürgen,übrigens hat der Bundestag heute alle Auslandseinsätze verlängert


War doch klar--bei Kriegseinsätzen --möchte man doch wieder an vorderster Front dabei sein. Und wenn es nur mit den Worten aus dem Palament heraus ist.


nach oben springen

#217

RE: Grenzdurchbrüche und Festnahmen im Abschnitt der GK Treffurt

in Grenztruppen der DDR 12.12.2017 17:03
von 94 | 12.097 Beiträge | 5488 Punkte
avatar
X

Auszeichnungen


des Mitglieds 94
Vip Status Ehrenmitglied
Vip Status Ehrenmitglied
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktives Mitglied des Monats
Aktives Mitglied des Monats
Medaille
Medaille
Pokal
Pokal





Simple Award Plugin • © 2013 Miranus GmbH

Und wieder ein Thema zertrollt, danke @GW62. Na Du machst Dein Ding, weiter so und egal. Bei @skobo kam die Frage auf, ob er gefragt wurde oder besser gesagt, nicht gefragt wurde. Soweit ich weiß gabs keine spezielle Musterung zur Grenze. Auch diejenigen Grundwehrdiener welche später an den Kanten kamen und vielleicht sogar vor dem Zaun waren, wurde als mot.Schützen gemustert. Die Entscheidung wohin der 18monatige Ausflug geht brachte meist die sogenannte Aktion Grün.* Weiter gings in die Grundausbildung, auch hiersehr mot.Schützen lastig und wenig, von vielen Grundwehrdiener hier im Forum bemerkt zu wenig grenzbezogene Themen. Und spätestens vor dem ersten richtigen Grenzdienst gabs ab den späten 70igern die sogenannte Erstaussprache. Und dort wurde die entsprechende Frage gestellt. ** Ob das natürlich einem Jeden nun nach den Jahren noch so erinnerlich ist und ob es in der Masse der gewonnen Eindrücke bei der Zuversetzung zur Grenzkompanie überhaupt in Erinnerung blieb?

* SuFu benutzen, es wurde öfters schon beschrieben, z.B. Die Volkspolizei in der DDR, dein Freund und Helfer (763)
** auch hier ist die SuFu hülfreich, siehe beispielhaft Aufarbeitung (283)


Verachte den Krieg, aber achte den Krieger!


Rothaut und berndk5 haben sich für diesen Beitrag bedankt
zuletzt bearbeitet 12.12.2017 17:04 | nach oben springen

#218

RE: Grenzdurchbrüche und Festnahmen im Abschnitt der GK Treffurt

in Grenztruppen der DDR 12.12.2017 17:29
von Hanum83 | 8.607 Beiträge | 15183 Punkte
avatar
X

Auszeichnungen


des Mitglieds Hanum83
Vip Status Ehrenmitglied
Vip Status Ehrenmitglied
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktives Mitglied des Monats
Aktives Mitglied des Monats
Medaille
Medaille
Pokal
Pokal





Simple Award Plugin • © 2013 Miranus GmbH

Zitat von 94 im Beitrag #217
Und wieder ein Thema zertrollt, danke @GW62. Na Du machst Dein Ding, weiter so und egal. Bei @skobo kam die Frage auf, ob er gefragt wurde oder besser gesagt, nicht gefragt wurde. Soweit ich weiß gabs keine spezielle Musterung zur Grenze. Auch diejenigen Grundwehrdiener welche später an den Kanten kamen und vielleicht sogar vor dem Zaun waren, wurde als mot.Schützen gemustert. Die Entscheidung wohin der 18monatige Ausflug geht brachte meist die sogenannte Aktion Grün.* Weiter gings in die Grundausbildung, auch hiersehr mot.Schützen lastig und wenig, von vielen Grundwehrdiener hier im Forum bemerkt zu wenig grenzbezogene Themen. Und spätestens vor dem ersten richtigen Grenzdienst gabs ab den späten 70igern die sogenannte Erstaussprache. Und dort wurde die entsprechende Frage gestellt. ** Ob das natürlich einem Jeden nun nach den Jahren noch so erinnerlich ist und ob es in der Masse der gewonnen Eindrücke bei der Zuversetzung zur Grenzkompanie überhaupt in Erinnerung blieb?

* SuFu benutzen, es wurde öfters schon beschrieben, z.B. Die Volkspolizei in der DDR, dein Freund und Helfer (763)
** auch hier ist die SuFu hülfreich, siehe beispielhaft Aufarbeitung (283)


Leicht theatralisch aufgemacht mit "Thema zertrollt", oder?
Mit zwei oder drei locker eingeflochtenen fachfremden Beiträgen vermag man doch keinen Strang wackerer Grenzsoldaten zu zerschießen, würde ich meinen.


Im November 1982 zu den Grenztruppen eingezogen und nach Formung zum Grenzsoldaten in Mönchhai ab April 1983 ein Jahr lang die Grenze im Bereich der Grenzkompanie Hanum in der Altmark mitbewacht.


IM Kressin und berndk5 haben sich für diesen Beitrag bedankt
zuletzt bearbeitet 12.12.2017 17:36 | nach oben springen

#219

RE: Grenzdurchbrüche und Festnahmen im Abschnitt der GK Treffurt

in Grenztruppen der DDR 12.12.2017 17:40
von 94 | 12.097 Beiträge | 5488 Punkte
avatar
X

Auszeichnungen


des Mitglieds 94
Vip Status Ehrenmitglied
Vip Status Ehrenmitglied
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktives Mitglied des Monats
Aktives Mitglied des Monats
Medaille
Medaille
Pokal
Pokal





Simple Award Plugin • © 2013 Miranus GmbH

Nun, aber muß das in jedem Thema sein? Ich verstehe ja das man gern mal über die magische 10.000 Marke bei den Beiträgen kommen mag aber dann doch lieber in der Forumskneipe oder bei den Tagesthemen
Ich schreib doch auch nicht in diesem Thema das wenn man mit der Politik nicht zufrieden ist und die AfD wählte, na das ist doch so wie, als wenn man im Stammkneipe das Bier nicht gut findet und dann aus dort dem Klo trinkt. Nagut, jetzt hab's geschrieben hier und nicht bei Spaß muss aber trotzdem sein ! wo solche Grütze doch hingehört. Andererseits will ich ja auch keine Beitragszähler in die Höhe treiben und ich habe momentan sowieso das 'Gefühl', demnächst wird mal wieder ausgemistet, hmm?!


Verachte den Krieg, aber achte den Krieger!


Rothaut und berndk5 haben sich für diesen Beitrag bedankt
zuletzt bearbeitet 12.12.2017 17:41 | nach oben springen

#220

RE: Grenzdurchbrüche und Festnahmen im Abschnitt der GK Treffurt

in Grenztruppen der DDR 12.12.2017 17:42
von Hanum83 | 8.607 Beiträge | 15183 Punkte
avatar
X

Auszeichnungen


des Mitglieds Hanum83
Vip Status Ehrenmitglied
Vip Status Ehrenmitglied
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktives Mitglied des Monats
Aktives Mitglied des Monats
Medaille
Medaille
Pokal
Pokal





Simple Award Plugin • © 2013 Miranus GmbH

Ich schreib wo und wie ich will und so oft wie ich mag, dich frag ich ganz gewiss nicht ob es genehm ist, da musst du leider durch.


Im November 1982 zu den Grenztruppen eingezogen und nach Formung zum Grenzsoldaten in Mönchhai ab April 1983 ein Jahr lang die Grenze im Bereich der Grenzkompanie Hanum in der Altmark mitbewacht.


IM Kressin hat sich für diesen Beitrag bedankt
zuletzt bearbeitet 12.12.2017 17:46 | nach oben springen



Besucher
8 Mitglieder und 36 Gäste sind Online

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: gero4343
Besucherzähler
Heute waren 2453 Gäste und 160 Mitglieder, gestern 2505 Gäste und 169 Mitglieder online.

Forum Statistiken
Das Forum hat 15486 Themen und 650712 Beiträge.

Heute waren 160 Mitglieder Online:


Besucherrekord: 589 Benutzer (24.10.2016 20:54).

Xobor Ein eigenes Forum erstellen