X
#1

Schleusungen über die Grenze im Raum Lübeck

in Bundesgrenzschutz BGS 04.11.2017 20:17
von krelle | 319 Beiträge | 6900 Punkte
avatar
X

Auszeichnungen


des Mitglieds krelle
Vip Status Ehrenmitglied
Vip Status Ehrenmitglied
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktives Mitglied des Monats
Aktives Mitglied des Monats
Medaille
Medaille
Pokal
Pokal





Simple Award Plugin • © 2013 Miranus GmbH

Schlutup, Rothaut, Kalubke, Ratze und diefenbaker haben sich für diesen Beitrag bedankt
zuletzt bearbeitet 05.11.2017 14:37 | nach oben springen

#2

RE: Schleusungen über die Grenze im Raum Lübeck

in Bundesgrenzschutz BGS 05.11.2017 14:04
von krelle | 319 Beiträge | 6900 Punkte
avatar
X

Auszeichnungen


des Mitglieds krelle
Vip Status Ehrenmitglied
Vip Status Ehrenmitglied
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktives Mitglied des Monats
Aktives Mitglied des Monats
Medaille
Medaille
Pokal
Pokal





Simple Award Plugin • © 2013 Miranus GmbH

Um das Thema wieder etwas "nach vorne" zu holen:
Es dürfte nicht nur für @Schlutup von Interesse sein


nach oben springen

#3

RE: Schleusungen über die Grenze im Raum Lübeck

in Bundesgrenzschutz BGS 05.11.2017 16:10
von Schlutup | 5.265 Beiträge | 11449 Punkte
avatar
X

Auszeichnungen


des Mitglieds Schlutup
Vip Status Ehrenmitglied
Vip Status Ehrenmitglied
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktives Mitglied des Monats
Aktives Mitglied des Monats
Medaille
Medaille
Pokal
Pokal





Simple Award Plugin • © 2013 Miranus GmbH

Danke



krelle hat sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#4

RE: Schleusungen über die Grenze im Raum Lübeck

in Bundesgrenzschutz BGS 05.11.2017 17:58
von krelle | 319 Beiträge | 6900 Punkte
avatar
X

Auszeichnungen


des Mitglieds krelle
Vip Status Ehrenmitglied
Vip Status Ehrenmitglied
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktives Mitglied des Monats
Aktives Mitglied des Monats
Medaille
Medaille
Pokal
Pokal





Simple Award Plugin • © 2013 Miranus GmbH

Und hier ein weiterer Bericht eines am 3.8.1953 bei Lübeck-Schlutup in den Westen gegangenen Volkspolizisten:

Angefügte Bilder:
Geflohener Volkspolizist 3.8.1953.jpg

Schlutup und Rothaut haben sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#5

RE: Schleusungen über die Grenze im Raum Lübeck

in Bundesgrenzschutz BGS 05.11.2017 21:34
von Lutze | 9.292 Beiträge | 6477 Punkte
avatar
X

Auszeichnungen


des Mitglieds Lutze
Vip Status Ehrenmitglied
Vip Status Ehrenmitglied
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktives Mitglied des Monats
Aktives Mitglied des Monats
Medaille
Medaille
Pokal
Pokal





Simple Award Plugin • © 2013 Miranus GmbH

Was wollte dieser Typ eigentlich bei der Volkspolizei?
um im Westen was auszuplaudern?1953 gab es auch andere und einfachere Wege
Lutze


wer kämpft kann verlieren,
wer nicht kämpft hat schon verloren


nach oben springen

#6

RE: Schleusungen über die Grenze im Raum Lübeck

in Bundesgrenzschutz BGS 05.11.2017 21:57
von Cambrino | 719 Beiträge | 3874 Punkte
avatar
X

Auszeichnungen


des Mitglieds Cambrino
Vip Status Ehrenmitglied
Vip Status Ehrenmitglied
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktives Mitglied des Monats
Aktives Mitglied des Monats
Medaille
Medaille
Pokal
Pokal





Simple Award Plugin • © 2013 Miranus GmbH

Zu # 4 Merkt ihr was bei den Angaben ? Er wurde 1951 zur Volkspolizei nach Schwerin " e i n b e r u f en " !!! Zu dieser Zeit eine Einberufung ?
Die Wehrpflicht kam doch erst 10 Jahre später.

Cambrino


zuletzt bearbeitet 05.11.2017 22:02 | nach oben springen

#7

RE: Schleusungen über die Grenze im Raum Lübeck

in Bundesgrenzschutz BGS 05.11.2017 22:23
von krelle | 319 Beiträge | 6900 Punkte
avatar
X

Auszeichnungen


des Mitglieds krelle
Vip Status Ehrenmitglied
Vip Status Ehrenmitglied
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktives Mitglied des Monats
Aktives Mitglied des Monats
Medaille
Medaille
Pokal
Pokal





Simple Award Plugin • © 2013 Miranus GmbH

Ich gebe nur "das" in Form eines "Bildes" bzw. einer Grenzlage-Meldung wider, was damals schriftlich verfasst wurde. Für etwaige "Ungereimtheiten" zeichne ich nicht verantwortlich.

Ob wir es vermögen, die Gründe für die "Flucht" der Volkspolizisten zu erkennen/bewerten, steht möglicherweise auf einem Blatt, das wir nicht kennen. Mit "Beurteilungen" sollte daher mit "Bedacht" vorgegangen gegangen werden.


zuletzt bearbeitet 06.11.2017 09:16 | nach oben springen

#8

RE: Schleusungen über die Grenze im Raum Lübeck

in Bundesgrenzschutz BGS 05.11.2017 22:51
von Cambrino | 719 Beiträge | 3874 Punkte
avatar
X

Auszeichnungen


des Mitglieds Cambrino
Vip Status Ehrenmitglied
Vip Status Ehrenmitglied
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktives Mitglied des Monats
Aktives Mitglied des Monats
Medaille
Medaille
Pokal
Pokal





Simple Award Plugin • © 2013 Miranus GmbH

Zitat von krelle im Beitrag #7
Ich gebe nur "das" in Form eines "Bildes" bzw. einer Grenzlage-Meldung wider, was damals schriftlich verfasst wurde. Für etwaige "Ungereimtheiten" zeichne ich nicht verantwortlich.

Ob wir es vermögen, die Gründe für die "Flucht" der Volkspolizisten zu erkennen/bewerten, steht möglicherweise auf einem Blatt, das wir nicht kennen. Mit "Beurteilungen" sollte daher mit "Bedacht" vorgegangen gegangen werden.


Hallo Krelle, Ich habe dich nicht kritisiert und werde es auch nicht tun. Ich werde auch nicht die Gründe für die Flucht des Volkspolizisten beurteilen, das steht mir auch nicht zu. Ich wollte nur darauf aufmerksam machen, welchen Unsinn der in seinen Angaben gemacht hat. Zur Volkspolizei wurde niemand einberufen, da mußte man sich schon bewerben. Einberufen wurde erst mit Einführung der Wehrpflicht 1961, aber wohl auch nicht zur Volkspolizei.

Cambrino


krelle, Rothaut und Ehli haben sich für diesen Beitrag bedankt
zuletzt bearbeitet 05.11.2017 22:55 | nach oben springen

#9

RE: Schleusungen über die Grenze im Raum Lübeck

in Bundesgrenzschutz BGS 06.11.2017 08:45
von Kalubke | 3.041 Beiträge | 2772 Punkte
avatar
X

Auszeichnungen


des Mitglieds Kalubke
Vip Status Ehrenmitglied
Vip Status Ehrenmitglied
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktives Mitglied des Monats
Aktives Mitglied des Monats
Medaille
Medaille
Pokal
Pokal





Simple Award Plugin • © 2013 Miranus GmbH

Zitat von Lutze im Beitrag #5

Was wollte dieser Typ eigentlich bei der Volkspolizei?
um im Westen was auszuplaudern?1953 gab es auch andere und einfachere Wege
Lutze


Du darfst nicht vergessen, das war 8 Jahre nach dem WK II, da herrschte vielerorts noch Nachkriegsnot und viele waren froh, überhaupt einen Job zu kriegen bzw. sogar einen, wo die Verpflegung ein wenig besser war. Die Personalabteilungen der DGP waren wahrscheinlich damals froh über jeden, den sie kriegen konnten, weil ja die Mannschaftsstärken stetig aufgestockt wurden.

Gruß Kalubke



krelle hat sich für diesen Beitrag bedankt
zuletzt bearbeitet 06.11.2017 08:50 | nach oben springen

#10

RE: Schleusungen über die Grenze im Raum Lübeck

in Bundesgrenzschutz BGS 06.11.2017 08:52
von chantre | 460 Beiträge | 299 Punkte
avatar
X

Auszeichnungen


des Mitglieds chantre
Vip Status Ehrenmitglied
Vip Status Ehrenmitglied
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktives Mitglied des Monats
Aktives Mitglied des Monats
Medaille
Medaille
Pokal
Pokal





Simple Award Plugin • © 2013 Miranus GmbH

Mal etwas gegen gefährliches Halbwissen: der Wehrersatzdienst in der DDR erfolgte in den Bereitschaften der Volkspolizei, in den den Einsatzkompanien der Transportpolizei, im Wachregiment des MfS, in den Einheiten der Zivilverteidigung und in den Baueinheiten der NVA. Darüber wurde aber schon im Forum berichtet. Die schlechteste und für den Betroffenen nachteiligste Variante waren die Bausoldaten. Eintrag im WDA: "WED" und damit evtl auch Nachteile in der Zukunft. Nach meiner Kenntnis WED ab 1964.


Der Vorteil der Klugheit besteht darin, dass man sich dumm stellen kann. Das Gegenteil ist schon schwieriger. Kurt Tucholsky
krelle hat sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#11

RE: Schleusungen über die Grenze im Raum Lübeck

in Bundesgrenzschutz BGS 06.11.2017 22:07
von Thunderhorse | 4.934 Beiträge | 4351 Punkte
avatar
X

Auszeichnungen


des Mitglieds Thunderhorse
Vip Status Ehrenmitglied
Vip Status Ehrenmitglied
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktives Mitglied des Monats
Aktives Mitglied des Monats
Medaille
Medaille
Pokal
Pokal





Simple Award Plugin • © 2013 Miranus GmbH

Zitat von krelle im Beitrag #1
Hier ein Auszug aus einem Bericht von 1953:[url=http://www.grenze-lübeck.de/media/8269149086eae3c2ffff801efffffff1.jpg]
[/url][url=http://www.grenze-lübeck.de/media/8269149086eae3c2ffff801efffffff1.jpg][/url]
http://www.grenze-luebeck.de/media/8269149086eae3c2ffff801efffffff1.jpg




In den Befragungsberichten der 50er bis Anfang der 70er Jahre
Zitat von Cambrino im Beitrag #6
Zu # 4 Merkt ihr was bei den Angaben ? Er wurde 1951 zur Volkspolizei nach Schwerin " e i n b e r u f en " !!! Zu dieser Zeit eine Einberufung ?
Die Wehrpflicht kam doch erst 10 Jahre später.

Cambrino



Dazu nur angemerkt.
Die Personen wurden befragt und die Antworten durch den jeweiligen Befrager zu Papier gebracht.
Dass da mancher Befrager seine eigenen Begriffe zu Papier brachte brachte kam immer wieder mal vor.


"Mobility, Vigilance, Justice"
nach oben springen

#12

RE: Schleusungen über die Grenze im Raum Lübeck

in Bundesgrenzschutz BGS 06.11.2017 22:54
von Cambrino | 719 Beiträge | 3874 Punkte
avatar
X

Auszeichnungen


des Mitglieds Cambrino
Vip Status Ehrenmitglied
Vip Status Ehrenmitglied
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktives Mitglied des Monats
Aktives Mitglied des Monats
Medaille
Medaille
Pokal
Pokal





Simple Award Plugin • © 2013 Miranus GmbH

Ja damals haben sich auch viele freiwillig gemeldet, wir nannten es aber in vielen Fällen "freiwilliger Zwang". Ein Schlosserlehrling Kl. Krüg. in unserem Dorf in der Uckermark mußte auch 1953 noch vor seiner Gesellenprüfung eine Verpflichtung für den Friedensdienst unterschreiben zum Dienstantritt nach Abschluß der Lehre. Er hat es auch dann getan und meldete sich zur DGP. Zur Ausbildung auf Rügen, dann an die poln. Grenze. Nach einem halben Jahr brachte man ihn in einer Holzkiste zu seinen Eltern ins Dorf zurück. Die richtige Ursache des Todes durften die Eltern nicht weiter erzählen, in der Öffentlichkeit sollten sie nur sagen, er habe sich selbst erschossen.
Viele Jahre später sagten dann die Eltern offen die Wahrheit, weil sie mit dieser Lüge nicht mehr länger schweigen wollten, ihr einziger Sohn war eines Nachts mit noch mehreren Grenzern bei der Bewachung eines Muni-Lagers im Grenzgebiet an der poln. Grenze von Polen erschossen worden. (die Polen waren ja die Freunde)

Cambrino

PS. Bin etwas vom Thema ab gekommen.


krelle, Kalubke und diefenbaker haben sich für diesen Beitrag bedankt
zuletzt bearbeitet 06.11.2017 23:06 | nach oben springen

#13

RE: Schleusungen über die Grenze im Raum Lübeck

in Bundesgrenzschutz BGS 07.11.2017 12:21
von Kalubke | 3.041 Beiträge | 2772 Punkte
avatar
X

Auszeichnungen


des Mitglieds Kalubke
Vip Status Ehrenmitglied
Vip Status Ehrenmitglied
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktives Mitglied des Monats
Aktives Mitglied des Monats
Medaille
Medaille
Pokal
Pokal





Simple Award Plugin • © 2013 Miranus GmbH

Zitat von krelle im Beitrag #1
Hier ein Auszug aus einem Bericht von 1953:
http://www.grenze-luebeck.de/media/b1ae1b586ea4bfaffff8043fffffff0.jpg





Bei den Personen, die Material im Auftrag der SED schleusten, könnte es sich um Mitglieder der KPD-Grenzgruppe »Niels/Nero« gehandelt haben, die bis 1967 im Raum Lübeck-Schlutup tätig war. (Quelle: Mensing, Herbstritt Weber: SED-Hilfe für West-Genossen Die Arbeit der Abteilung Verkehr beim Zentralkomitee der SED im Spiegel der Überlieferung des Ministeriums für Staatssicherheit der DDR (1946–1976))

Daneben waren anscheinend auch MfS/HA I und MWD/KGB in diesem Abschnitt aktiv. Dass der Direktor der Neptun-Werft in Rostock höchst persönlich an der Grenze erschein, um Schiffsbauunterlagen in Empfang zu nehmen war m. E. schon recht kurios.

Gruß Kalubke



krelle hat sich für diesen Beitrag bedankt
zuletzt bearbeitet 07.11.2017 14:20 | nach oben springen



Besucher
21 Mitglieder und 40 Gäste sind Online

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: Zeitenwandel
Besucherzähler
Heute waren 675 Gäste und 79 Mitglieder, gestern 2572 Gäste und 164 Mitglieder online.

Forum Statistiken
Das Forum hat 15492 Themen und 651109 Beiträge.

Heute waren 79 Mitglieder Online:


Besucherrekord: 589 Benutzer (24.10.2016 20:54).

Xobor Ein eigenes Forum erstellen