X

#81

RE: "Kolonnenweg zum Schusssektor erklärt wurde"

in Fragen und Antworten zur innerdeutschen Grenze 07.11.2017 10:55
von Rostocker | 8.409 Beiträge | 3029 Punkte
avatar
X

Auszeichnungen


des Mitglieds Rostocker
Vip Status Ehrenmitglied
Vip Status Ehrenmitglied
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktives Mitglied des Monats
Aktives Mitglied des Monats
Medaille
Medaille
Pokal
Pokal





Simple Award Plugin • © 2013 Miranus GmbH

Also ich kann mich nicht dran erinnern, das bei Nebel--zusätzliche Kräfte zum Einsatz kamen. Musste aber gerade etwas schmunzeln--wegen den ,alle 20m ein Postenpaar--das wäre ja bei uns, an jeden GMN Mast. Aber egal. Ja so eine Schicht, 8Std lang nur Nebel ist ganz schön nervig--da sieht man plötzlich nach einer gewissen Zeit--so manche Gestalten--was man sich einbildet.


damals wars und Fred.S. haben sich für diesen Beitrag bedankt
zuletzt bearbeitet 07.11.2017 10:56 | nach oben springen

#82

RE: "Kolonnenweg zum Schusssektor erklärt wurde"

in Fragen und Antworten zur innerdeutschen Grenze 07.11.2017 10:58
von Hansteiner | 1.732 Beiträge | 1643 Punkte
avatar
X

Auszeichnungen


des Mitglieds Hansteiner
Vip Status Ehrenmitglied
Vip Status Ehrenmitglied
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktives Mitglied des Monats
Aktives Mitglied des Monats
Medaille
Medaille
Pokal
Pokal





Simple Award Plugin • © 2013 Miranus GmbH

Ordendlich gewaschene Ohren halfen da besser, denke ich mal.

H.



nach oben springen

#83

RE: "Kolonnenweg zum Schusssektor erklärt wurde"

in Fragen und Antworten zur innerdeutschen Grenze 07.11.2017 15:07
von eisenringtheo | 10.332 Beiträge | 4335 Punkte
avatar
X

Auszeichnungen


des Mitglieds eisenringtheo
Vip Status Ehrenmitglied
Vip Status Ehrenmitglied
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktives Mitglied des Monats
Aktives Mitglied des Monats
Medaille
Medaille
Pokal
Pokal





Simple Award Plugin • © 2013 Miranus GmbH

Horchdienst
(3) Der Horchdienst ist eine Methode der Aufklärung, der die Beobachtung, besonders bei Nacht und begrenzter Sicht, ergänzt. Er wird durch alle zur Grenzsicherung eingesetzten Kräfte und durch Horchposten, die besondere Aufgaben auf Befehl der Kommandeure und Einheitsführer erfüllen, durchgeführt. Zum Erhalt wichtiger Angaben über Handlungen des Gegners in unmittelbarer Grenznähe sind Horchposten vor den Sperren bis zum Verlauf der Staatsgrenze nur auf Befehl ab Kommandeur des Grenzbataillons aufwärts einzusetzen.
Horchposten sind besonders einzusetzen mit dem Ziel', — die Richtungen der Bewegung von Grenzverletzern bei Nacht, begrenzter Sicht und in unübersichtlichen Geländeabschnitten festzustellen, — provokatorische Einweisungen in unmittelbarer Nähe der Staatsgrenze durch Angehörige gegnerischer Grenzschutzorgane, revanchistischer Organisationen und anderer feindlicher Kräfte mitzuhören, — Gespräche zwischen Angehörigen gegnerischer Grenzschutzorgane und der an der Staatsgrenze handelnden NATO-Einheiten mitzuhöhren, um daraus Angaben über die Methoden ihrer Handlungen und über ihren politisch-moralischen Zustand zu er- halten.

http://www.bstu.bund.de/DE/Wissen/MfS-Do...publicationFile
Seite 29


Hansteiner hat sich für diesen Beitrag bedankt
zuletzt bearbeitet 07.11.2017 15:08 | nach oben springen

#84

RE: "Kolonnenweg zum Schusssektor erklärt wurde"

in Fragen und Antworten zur innerdeutschen Grenze 07.11.2017 17:27
von Kontrollstreife | 805 Beiträge | 5311 Punkte
avatar
X

Auszeichnungen


des Mitglieds Kontrollstreife
Vip Status Ehrenmitglied
Vip Status Ehrenmitglied
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktives Mitglied des Monats
Aktives Mitglied des Monats
Medaille
Medaille
Pokal
Pokal





Simple Award Plugin • © 2013 Miranus GmbH

Kann mich auch nicht erinnern, dass bei Nebel oder Dauerregen die Postendichte erhöht wurde. Bei starker Kälte oder Hitze wurde höchsten eine zusätzliche Versorgung an Getränken raus gebracht.

KS


nach oben springen

#85

RE: "Kolonnenweg zum Schusssektor erklärt wurde"

in Fragen und Antworten zur innerdeutschen Grenze 07.11.2017 18:02
von PF75 | 3.591 Beiträge | 1076 Punkte
avatar
X

Auszeichnungen


des Mitglieds PF75
Vip Status Ehrenmitglied
Vip Status Ehrenmitglied
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktives Mitglied des Monats
Aktives Mitglied des Monats
Medaille
Medaille
Pokal
Pokal





Simple Award Plugin • © 2013 Miranus GmbH

Hohe Postendichte ( ca. 50 m )hatten wir nur einmal als vom sicherungszug der Güst Schwanheide (Bahnhof ) ein Uffz . von der Dienstreise nicht zurüch gekehrt ist,da wurde mehrere Tage Hälftedienst geschoben und auf dem Ende von TL GR8/6 Pikerkaten bis Bahnlinie (ca 2 -3 km ) wurde eine ganze Ausbildungskompanie eingesetzt (3-er Posten und nervöse Zeigefinger )



Rainer-Maria Rohloff hat sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#86

RE: "Kolonnenweg zum Schusssektor erklärt wurde"

in Fragen und Antworten zur innerdeutschen Grenze 07.11.2017 19:02
von damals wars | 14.879 Beiträge | 8575 Punkte
avatar
X

Auszeichnungen


des Mitglieds damals wars
Vip Status Ehrenmitglied
Vip Status Ehrenmitglied
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktives Mitglied des Monats
Aktives Mitglied des Monats
Medaille
Medaille
Pokal
Pokal





Simple Award Plugin • © 2013 Miranus GmbH

Meist erfolgte dann eine verstärkte Hinterlandsicherung der FHG und durch die Ausbildungskompanien.


Ein demokratischer Rechtsstaat braucht Richter, keine Henker. Interview auf der Kundgebung Je suis Charlie am 11.01.2015
"Hass hat keinen Glauben, keine Rasse oder Religion, er ist giftig." der Witwer der britische Labour-Abgeordnete Jo Cox.
https://www.youtube.com/watch?v=cBrD3VDy9gE
nach oben springen

#87

RE: "Kolonnenweg zum Schusssektor erklärt wurde"

in Fragen und Antworten zur innerdeutschen Grenze 07.11.2017 20:19
von 94 | 11.822 Beiträge | 4266 Punkte
avatar
X

Auszeichnungen


des Mitglieds 94
Vip Status Ehrenmitglied
Vip Status Ehrenmitglied
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktives Mitglied des Monats
Aktives Mitglied des Monats
Medaille
Medaille
Pokal
Pokal





Simple Award Plugin • © 2013 Miranus GmbH

Zitat von Hanum83 im Beitrag #21
Normale Abriegelung nach Auslösung GSZ machten die A-Gruppen und das waren 8 Soldaten. ...
Genauer gesagt 2 Alarmgruppen, die reguläre Stärke einer Alarmgruppe war 0/0/1/3. So waren es die Objekt-AG und die Gelände-AG welche bei einer Standardlage, also ohne Anzeichen, zum Einsatz kamen und damit die, vollkommen richtig erwähnten, 8 AGT.
Noch eine Anmerkung zu #50, Thema Ausleuchten. Es gab auch mal eine Festnahme die 'dankenswerterweise' aufs Konto vom BGS ging. Der Angreifer, ein fahnenflüchtiger Berufssoldat der Mot.Schützen wimre, hatte es schon bis kurz vor dem GZ-I geschafft ohne Anzeichen auf dem K6 zu hinterlassen. Also zumindest keine welche des nächtens erkennbar gewesen wären und es war richtig was los im Abschnitt, sprich die Alarmzüge der Nachbar- und Hinterlandskompanien begannen die Abrieglung zu verdichten. Das war dem BGS nicht verborgen geblieben und es rückte eine Streife an. Diese entdeckte sogar vom Westen aus den GV im KfZ-Sperrgraben liegend und leuchteten, warum auch immer diese Stelle aus. Der GV dagen erkannte nicht das es sich um BGS handelte und krabbelte aufgebend mit erhobenen Händen zurück zum Kolonnenweg und lief wimre dem Batailonspolit direkt vor den UAZ.

P.S. Und achso @Schlutup Frage: Weißt du noch in welcher Doku du diesen Schwachsinn aufschnapptest?


Verachte den Krieg, aber achte den Krieger!


zuletzt bearbeitet 07.11.2017 20:20 | nach oben springen

#88

RE: "Kolonnenweg zum Schusssektor erklärt wurde"

in Fragen und Antworten zur innerdeutschen Grenze 07.11.2017 20:29
von Schlutup | 5.182 Beiträge | 10748 Punkte
avatar
X

Auszeichnungen


des Mitglieds Schlutup
Vip Status Ehrenmitglied
Vip Status Ehrenmitglied
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktives Mitglied des Monats
Aktives Mitglied des Monats
Medaille
Medaille
Pokal
Pokal





Simple Award Plugin • © 2013 Miranus GmbH


94 und Leo2 haben sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#89

RE: "Kolonnenweg zum Schusssektor erklärt wurde"

in Fragen und Antworten zur innerdeutschen Grenze 07.11.2017 20:47
von mibau83 | 1.251 Beiträge | 1982 Punkte
avatar
X

Auszeichnungen


des Mitglieds mibau83
Vip Status Ehrenmitglied
Vip Status Ehrenmitglied
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktives Mitglied des Monats
Aktives Mitglied des Monats
Medaille
Medaille
Pokal
Pokal





Simple Award Plugin • © 2013 Miranus GmbH

das mit den a-gruppen war auch wieder abhängig von zeit und ort.

bei uns bestand die a-gruppe aus 2 postenpaaren, also 4 mann.
tagsüber befand die sich im a-gruppenraum auf der gk und nachts im zwischendeck auf der füst (bt-6).
a-gruppe gelände und a-gruppe kompanie gab es dann erst später.



vs1400 hat sich für diesen Beitrag bedankt
zuletzt bearbeitet 07.11.2017 22:40 | nach oben springen

#90

RE: "Kolonnenweg zum Schusssektor erklärt wurde"

in Fragen und Antworten zur innerdeutschen Grenze 08.11.2017 00:54
von vs1400 | 3.517 Beiträge | 5516 Punkte
avatar
X

Auszeichnungen


des Mitglieds vs1400
Vip Status Ehrenmitglied
Vip Status Ehrenmitglied
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktives Mitglied des Monats
Aktives Mitglied des Monats
Medaille
Medaille
Pokal
Pokal





Simple Award Plugin • © 2013 Miranus GmbH

ich möchte mal etwas zu den späteren beitragen.
vorab jedoch ein dank an jene, die aussagen zu ihrer zeit schilderten.

zu meiner zeit gab es anfangs eine a- gruppe im abschnitt und sie hatte ihren standort in der 1. etage der füst.
der gruppenführer war meistens zumindest uaz und die anderen drei, in der masse, agt (im gwd) seines zug's.
diese 4 hatten vor der a- gruppe ihre schicht im busch abgedient und durften nun "ruhen", während der rest des grenzdienstaufzuges die gk anlief und das abrüsten + nachbearbeiten anging. ca. anderthalb bis 2 stunden später begann die offizielle nachtruhe und nicht selten, für genau diese ruhenden, auch gleichzeitig der a- zug für die nächsten stunden.
diese stunden waren dann natürlich auf den nächsten grenzdienstaufzug bezogen und abhängig von dessen pünktlicher ablösung,
soweit es keine nervenden fragen zb. bei der vergatterung gab.

gruß vs


04.11.1986 - 21.04.1987 Uffz. Ausbildung In Perleberg
21.04.1987 - 28.08.1989 Gruppenführer der 2. Gr./ 2.Zug/ 7. GK - Schierke/ GR 20/ GKM- N


damals wars hat sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#91

RE: "Kolonnenweg zum Schusssektor erklärt wurde"

in Fragen und Antworten zur innerdeutschen Grenze 08.11.2017 12:49
von Leo2 | 44 Beiträge | 194 Punkte
avatar
X

Auszeichnungen


des Mitglieds Leo2
Vip Status Ehrenmitglied
Vip Status Ehrenmitglied
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktives Mitglied des Monats
Aktives Mitglied des Monats
Medaille
Medaille
Pokal
Pokal





Simple Award Plugin • © 2013 Miranus GmbH

Bei der Auslösung von Signalgeräten, Signalzaun gab es nicht, wurden in der Nähe befindlichen Posten immer nach ,,Vorne,, gezogen. (an den K6 bzw Kolonnenweg) Die A- Gruppen war damals noch in der Kompanie in Bereitschaft. Diese kam dann vom Hinterland, nahm den Auslöseort unter die Lupe, suchte die Umgebung ab und machte das Signalgerät wieder scharf. Nach Abzug der A-Gruppe blieben die entsprechenden Postenpaare noch eine gewisse Zeit da Vorne. Die A- Gruppe hätte ja Was oder Jemanden übersehen können. Ist angeblich vor unserer Zeit so passiert, mit erfolgreichem Durchbruch!??? So war es zu meiner Dienstzeit, 1974/75.

Na und nun stellt euch mal den Kolonnenweg/K6 als Schußsektor vor! --- Feuer frei!---- Hilfe, wir brauchen neue Grenzer!!! (Spaß)


vs1400 hat sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#92

RE: "Kolonnenweg zum Schusssektor erklärt wurde"

in Fragen und Antworten zur innerdeutschen Grenze 09.11.2017 00:00
von vs1400 | 3.517 Beiträge | 5516 Punkte
avatar
X

Auszeichnungen


des Mitglieds vs1400
Vip Status Ehrenmitglied
Vip Status Ehrenmitglied
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktives Mitglied des Monats
Aktives Mitglied des Monats
Medaille
Medaille
Pokal
Pokal





Simple Award Plugin • © 2013 Miranus GmbH

im abschnitt, zu meiner zeit, war jedes postenpaar schneller wie zb. die a-gruppe (auf der füst im gab). es wusste jeder pf welche signalgeräte wo standen.

gruß vs

ps.: am k6 wurden zb.schußsektoren durchaus definiert, bei kontrollen der gp zb. durch etliche die in der etappe etwas mitspracherecht hatten und legitim berechtigt wurden.

gruß vs


04.11.1986 - 21.04.1987 Uffz. Ausbildung In Perleberg
21.04.1987 - 28.08.1989 Gruppenführer der 2. Gr./ 2.Zug/ 7. GK - Schierke/ GR 20/ GKM- N


nach oben springen

#93

RE: "Kolonnenweg zum Schusssektor erklärt wurde"

in Fragen und Antworten zur innerdeutschen Grenze 09.11.2017 00:03
von Hanum83 | 8.348 Beiträge | 14070 Punkte
avatar
X

Auszeichnungen


des Mitglieds Hanum83
Vip Status Ehrenmitglied
Vip Status Ehrenmitglied
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktives Mitglied des Monats
Aktives Mitglied des Monats
Medaille
Medaille
Pokal
Pokal





Simple Award Plugin • © 2013 Miranus GmbH

Hier haben so drei bis vier Mann echt ein Ei am Kopp.
Ist aber nicht schlimm.


Im November 1982 zu den Grenztruppen eingezogen und nach Formung zum Grenzsoldaten in Mönchhai ab April 1983 ein Jahr lang die Grenze im Bereich der Grenzkompanie Hanum in der Altmark mitbewacht.
vs1400 und Hapedi haben sich für diesen Beitrag bedankt
zuletzt bearbeitet 09.11.2017 00:15 | nach oben springen

#94

RE: "Kolonnenweg zum Schusssektor erklärt wurde"

in Fragen und Antworten zur innerdeutschen Grenze 09.11.2017 00:18
von vs1400 | 3.517 Beiträge | 5516 Punkte
avatar
X

Auszeichnungen


des Mitglieds vs1400
Vip Status Ehrenmitglied
Vip Status Ehrenmitglied
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktives Mitglied des Monats
Aktives Mitglied des Monats
Medaille
Medaille
Pokal
Pokal





Simple Award Plugin • © 2013 Miranus GmbH

hab die größe, Hanum
und äußer dich direkt. ... warst doch ein kämpfer ...

gruß vs


04.11.1986 - 21.04.1987 Uffz. Ausbildung In Perleberg
21.04.1987 - 28.08.1989 Gruppenführer der 2. Gr./ 2.Zug/ 7. GK - Schierke/ GR 20/ GKM- N


nach oben springen

#95

RE: "Kolonnenweg zum Schusssektor erklärt wurde"

in Fragen und Antworten zur innerdeutschen Grenze 09.11.2017 00:24
von Hanum83 | 8.348 Beiträge | 14070 Punkte
avatar
X

Auszeichnungen


des Mitglieds Hanum83
Vip Status Ehrenmitglied
Vip Status Ehrenmitglied
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktives Mitglied des Monats
Aktives Mitglied des Monats
Medaille
Medaille
Pokal
Pokal





Simple Award Plugin • © 2013 Miranus GmbH

Hab ich doch.
Die Eierpackungen müssen doch nicht noch größer werden.
Der Berliner sagte wohl "Eierpackung hochkant auf dem Kopf" wenn es ganz arg war.
Neuerdings sagt mein Berliner Freund allerdings "Du hast wohl nen Pfeil im Kopp?"


Im November 1982 zu den Grenztruppen eingezogen und nach Formung zum Grenzsoldaten in Mönchhai ab April 1983 ein Jahr lang die Grenze im Bereich der Grenzkompanie Hanum in der Altmark mitbewacht.
Hapedi hat sich für diesen Beitrag bedankt
zuletzt bearbeitet 09.11.2017 00:27 | nach oben springen

#96

RE: "Kolonnenweg zum Schusssektor erklärt wurde"

in Fragen und Antworten zur innerdeutschen Grenze 09.11.2017 06:05
von Kontrollstreife | 805 Beiträge | 5311 Punkte
avatar
X

Auszeichnungen


des Mitglieds Kontrollstreife
Vip Status Ehrenmitglied
Vip Status Ehrenmitglied
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktives Mitglied des Monats
Aktives Mitglied des Monats
Medaille
Medaille
Pokal
Pokal





Simple Award Plugin • © 2013 Miranus GmbH

Wenn man am Kolonnenweg in der Abriegelung lag, wurden logischerweise Beobachtungs/Schusssektoren festgelegt. Die gingen aber immer vom Kolonnenweg in Richtung Hinterland und niemals entlang des Kolonnenweges in Richtung des Nachbarpostens. Bei allem Druck zur Verhinderung eines Grenzdurchbruchs ging doch der Eigenschutz der eigenen Kräfte immer vor.

KS


damals wars hat sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#97

RE: "Kolonnenweg zum Schusssektor erklärt wurde"

in Fragen und Antworten zur innerdeutschen Grenze 09.11.2017 18:44
von PF75 | 3.591 Beiträge | 1076 Punkte
avatar
X

Auszeichnungen


des Mitglieds PF75
Vip Status Ehrenmitglied
Vip Status Ehrenmitglied
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktives Mitglied des Monats
Aktives Mitglied des Monats
Medaille
Medaille
Pokal
Pokal





Simple Award Plugin • © 2013 Miranus GmbH

75/76 war die A-Gruppe 4 mann stark,unterschiedlich motorisiert (ES,P 3 , LO ,P 601 ) und war im jeweiligen Abschnitt immer in der zuständigen GK untergebracht,bei A- Gruppe im eigenen Abschnitt konnte man schön im eigenen Bett schlafen (wenn man nicht gestört wurde )
im Prinzip waren immer fast 2 komplette Zügen für A -Gruppe und Objektwache verplant.



nach oben springen

#98

RE: "Kolonnenweg zum Schusssektor erklärt wurde"

in Fragen und Antworten zur innerdeutschen Grenze 09.11.2017 19:22
von Zappel-EK-79-2 | 580 Beiträge | 1905 Punkte
avatar
X

Auszeichnungen


des Mitglieds Zappel-EK-79-2
Vip Status Ehrenmitglied
Vip Status Ehrenmitglied
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktives Mitglied des Monats
Aktives Mitglied des Monats
Medaille
Medaille
Pokal
Pokal





Simple Award Plugin • © 2013 Miranus GmbH

Zitat von Rostocker im Beitrag #81
,...... da sieht man plötzlich nach einer gewissen Zeit--so manche Gestalten--was man sich einbildet.


Bei uns im Grenzkohlepfeiler hießen die "Kohlewurpse" und tauchten nicht nur bei Wetternebel ... sondern auch nach gehörigen genuss Küstennebel aus "Null -
Siebender Glasmantelgeschossen" auf


-------------------------------
Grün ja grün war'n alle meine Streifen
-- Harbker EK-Zappel 79-2 --


zuletzt bearbeitet 09.11.2017 19:22 | nach oben springen

#99

RE: "Kolonnenweg zum Schusssektor erklärt wurde"

in Fragen und Antworten zur innerdeutschen Grenze 09.11.2017 19:30
von Hanum83 | 8.348 Beiträge | 14070 Punkte
avatar
X

Auszeichnungen


des Mitglieds Hanum83
Vip Status Ehrenmitglied
Vip Status Ehrenmitglied
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktives Mitglied des Monats
Aktives Mitglied des Monats
Medaille
Medaille
Pokal
Pokal





Simple Award Plugin • © 2013 Miranus GmbH

Das ist aber nun Grenzerlatein, oder doch nicht?


Im November 1982 zu den Grenztruppen eingezogen und nach Formung zum Grenzsoldaten in Mönchhai ab April 1983 ein Jahr lang die Grenze im Bereich der Grenzkompanie Hanum in der Altmark mitbewacht.
nach oben springen

#100

RE: "Kolonnenweg zum Schusssektor erklärt wurde"

in Fragen und Antworten zur innerdeutschen Grenze 09.11.2017 19:34
von Zappel-EK-79-2 | 580 Beiträge | 1905 Punkte
avatar
X

Auszeichnungen


des Mitglieds Zappel-EK-79-2
Vip Status Ehrenmitglied
Vip Status Ehrenmitglied
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktives Mitglied des Monats
Aktives Mitglied des Monats
Medaille
Medaille
Pokal
Pokal





Simple Award Plugin • © 2013 Miranus GmbH

...hast ja recht bei uns wurde natürlich gaaaar nichts getrunken


-------------------------------
Grün ja grün war'n alle meine Streifen
-- Harbker EK-Zappel 79-2 --


nach oben springen



Besucher
19 Mitglieder und 38 Gäste sind Online

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: Justavson
Besucherzähler
Heute waren 2526 Gäste und 172 Mitglieder, gestern 2660 Gäste und 175 Mitglieder online.

Forum Statistiken
Das Forum hat 15158 Themen und 628558 Beiträge.

Heute waren 172 Mitglieder Online:


Besucherrekord: 589 Benutzer (24.10.2016 20:54).

Xobor Ein eigenes Forum erstellen