X

#41

RE: "Kolonnenweg zum Schusssektor erklärt wurde"

in Fragen und Antworten zur innerdeutschen Grenze 05.11.2017 17:04
von Hansteiner | 1.742 Beiträge | 1731 Punkte
avatar
X

Auszeichnungen


des Mitglieds Hansteiner
Vip Status Ehrenmitglied
Vip Status Ehrenmitglied
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktives Mitglied des Monats
Aktives Mitglied des Monats
Medaille
Medaille
Pokal
Pokal





Simple Award Plugin • © 2013 Miranus GmbH

Es gab Zeiten da waren es bei uns nur 3 Postenpaare auf der Strecke !

H.



nach oben springen

#42

RE: "Kolonnenweg zum Schusssektor erklärt wurde"

in Fragen und Antworten zur innerdeutschen Grenze 05.11.2017 17:13
von PF75 | 3.629 Beiträge | 1236 Punkte
avatar
X

Auszeichnungen


des Mitglieds PF75
Vip Status Ehrenmitglied
Vip Status Ehrenmitglied
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktives Mitglied des Monats
Aktives Mitglied des Monats
Medaille
Medaille
Pokal
Pokal





Simple Award Plugin • © 2013 Miranus GmbH

in unserem abschnitt wurde vor dem Kolonnenweg abgeriegelt,bzw.direkt da drauf ( mit den im Abschnitt eingesetzten Kräften ) und irgendwie musssten doch die kräfte im Abschnitt verschoben werden können.
die A - Gruppe (damals 4 Leute ) kriegte Order sich an bestimmten Punkten nieder zu lassen bzw. war für kontrolle GSZ eingesetzt,soweit sie über mehrere Fahrzeuge verfügte.
Wurde die ganze GK rausgeschmissen lagen alle gleichmäßig verteilt am 6 m und da war in den meisten Fällen der Kolonnnenweg gleich davor.



nach oben springen

#43

RE: "Kolonnenweg zum Schusssektor erklärt wurde"

in Fragen und Antworten zur innerdeutschen Grenze 05.11.2017 17:13
von GZB1 | 3.427 Beiträge | 526 Punkte
avatar
X

Auszeichnungen


des Mitglieds GZB1
Vip Status Ehrenmitglied
Vip Status Ehrenmitglied
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktives Mitglied des Monats
Aktives Mitglied des Monats
Medaille
Medaille
Pokal
Pokal





Simple Award Plugin • © 2013 Miranus GmbH

Hing ja immer auch von den politischen Zeit-Epochen, den Grenzkommandos, den jeweiligen örtlichen Grenzabschnitten, den Befehlsvorgaben, den Sicherungsarten und -perioden, der Tageszeit, dem Wetter und der Alarm-Lage ab.


zuletzt bearbeitet 05.11.2017 18:00 | nach oben springen

#44

RE: "Kolonnenweg zum Schusssektor erklärt wurde"

in Fragen und Antworten zur innerdeutschen Grenze 05.11.2017 17:28
von Thunderhorse | 4.835 Beiträge | 3803 Punkte
avatar
X

Auszeichnungen


des Mitglieds Thunderhorse
Vip Status Ehrenmitglied
Vip Status Ehrenmitglied
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktives Mitglied des Monats
Aktives Mitglied des Monats
Medaille
Medaille
Pokal
Pokal





Simple Award Plugin • © 2013 Miranus GmbH

Zitat von Schlutup im Beitrag #1
Moin Moin,
habe in einer Doku von einem Offizier der GT gehört, das Nachts der Kolonnenweg zum Schusssektor erklärt wurde.
Es sollte ohne Anruf sofort geschossen werden, wenn einer auf dem Kolonnenweg sich befindet.
Kennt einer von euch so was?

Danke Schlutup




Das man über Schrott soviel schreiben bzw. Antworten geben kann!


"Mobility, Vigilance, Justice"
vs1400 hat sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#45

RE: "Kolonnenweg zum Schusssektor erklärt wurde"

in Fragen und Antworten zur innerdeutschen Grenze 05.11.2017 17:31
von Kontrollstreife | 1.306 Beiträge | 8543 Punkte
avatar
X

Auszeichnungen


des Mitglieds Kontrollstreife
Vip Status Ehrenmitglied
Vip Status Ehrenmitglied
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktives Mitglied des Monats
Aktives Mitglied des Monats
Medaille
Medaille
Pokal
Pokal





Simple Award Plugin • © 2013 Miranus GmbH

Sichtverbindungen zwischen benachbarten Posten gab es kaum. War wegen Postentreffen auch nicht erwünscht. Postengebiete waren zum Teil mehrere Kilometer lang.

KS


zuletzt bearbeitet 05.11.2017 17:32 | nach oben springen

#46

RE: "Kolonnenweg zum Schusssektor erklärt wurde"

in Fragen und Antworten zur innerdeutschen Grenze 05.11.2017 17:33
von Schlutup | 5.233 Beiträge | 11158 Punkte
avatar
X

Auszeichnungen


des Mitglieds Schlutup
Vip Status Ehrenmitglied
Vip Status Ehrenmitglied
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktives Mitglied des Monats
Aktives Mitglied des Monats
Medaille
Medaille
Pokal
Pokal





Simple Award Plugin • © 2013 Miranus GmbH

Zitat von PF75 im Beitrag #42

Wurde die ganze GK rausgeschmissen lagen alle gleichmäßig verteilt am 6 m und da war in den meisten Fällen der Kolonnnenweg gleich davor.


Moin,
wie hätte man denn reagiert wenn der GV durch diese Linie gekommen wäre? Dann hätten sich doch die Posten auch gegenseitig unter Feuer genommen.
Wenn hinterm Zaun jetzt gleich Westgebiet beginnt, war das Feuer in die Richtung ja auch verboten.

Schlutup



nach oben springen

#47

RE: "Kolonnenweg zum Schusssektor erklärt wurde"

in Fragen und Antworten zur innerdeutschen Grenze 05.11.2017 17:45
von Mario87_2 | 179 Beiträge | 356 Punkte
avatar
X

Auszeichnungen


des Mitglieds Mario87_2
Vip Status Ehrenmitglied
Vip Status Ehrenmitglied
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktives Mitglied des Monats
Aktives Mitglied des Monats
Medaille
Medaille
Pokal
Pokal





Simple Award Plugin • © 2013 Miranus GmbH

#46

Da mag ich im Nachhinein gar nicht drüber nachdenken.
In kann mich an nur einen Kompanie-Alarm während meiner Zeit erinnern. Die Postendichte dürfte am vorderen Zaun / K6 so bei 200 Metern gelegen haben. Nicht auszuschliesen das ein nervöser "Genosse" auch seine Kameraden gefährdet hätte.


Schlutup hat sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#48

RE: "Kolonnenweg zum Schusssektor erklärt wurde"

in Fragen und Antworten zur innerdeutschen Grenze 05.11.2017 18:20
von Hanum83 | 8.569 Beiträge | 15011 Punkte
avatar
X

Auszeichnungen


des Mitglieds Hanum83
Vip Status Ehrenmitglied
Vip Status Ehrenmitglied
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktives Mitglied des Monats
Aktives Mitglied des Monats
Medaille
Medaille
Pokal
Pokal





Simple Award Plugin • © 2013 Miranus GmbH

In der Regel befand sich hinter dem K6 ein 3 Meter hoher Zaun, da hätte dann der GV davor gestanden und hätte ohne Löcher in die Luft zu schießen eingesammelt werden können.
Die Posten wo er durchgerannt wäre, ohne ihn zu erschießen, denn das wäre ja wegen dem Zaun Nonsens gewesen, hätten noch auswürfeln können welcher ihn einsammeln darf.


Im November 1982 zu den Grenztruppen eingezogen und nach Formung zum Grenzsoldaten in Mönchhai ab April 1983 ein Jahr lang die Grenze im Bereich der Grenzkompanie Hanum in der Altmark mitbewacht.
Schlutup hat sich für diesen Beitrag bedankt
zuletzt bearbeitet 05.11.2017 18:26 | nach oben springen

#49

RE: "Kolonnenweg zum Schusssektor erklärt wurde"

in Fragen und Antworten zur innerdeutschen Grenze 05.11.2017 18:27
von Mario87_2 | 179 Beiträge | 356 Punkte
avatar
X

Auszeichnungen


des Mitglieds Mario87_2
Vip Status Ehrenmitglied
Vip Status Ehrenmitglied
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktives Mitglied des Monats
Aktives Mitglied des Monats
Medaille
Medaille
Pokal
Pokal





Simple Award Plugin • © 2013 Miranus GmbH

#48
Sicher - da wäre die Schusswaffe nicht notwendig gewesen.
Wäre jeder Posten damals so abgeklärt gewesen wie von Dir beschrieben?


nach oben springen

#50

RE: "Kolonnenweg zum Schusssektor erklärt wurde"

in Fragen und Antworten zur innerdeutschen Grenze 05.11.2017 18:29
von Hanum83 | 8.569 Beiträge | 15011 Punkte
avatar
X

Auszeichnungen


des Mitglieds Hanum83
Vip Status Ehrenmitglied
Vip Status Ehrenmitglied
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktives Mitglied des Monats
Aktives Mitglied des Monats
Medaille
Medaille
Pokal
Pokal





Simple Award Plugin • © 2013 Miranus GmbH

Zitat von Mario87_2 im Beitrag #49
#48
Sicher - da wäre die Schusswaffe nicht notwendig gewesen.
Wäre jeder Posten damals so abgeklärt gewesen wie von Dir beschrieben?



Keine Ahnung, aber warum soll ich denn rumballern wenn 10 Meter weiter ein Zaun steht?
Hat doch nichts mit abgeklärt zu tun, eher mit logischem Denken und die meisten Genossen damals die mit mir gedient haben waren wirklich nicht bescheuert, zum Glück.
Ich schreib jetzt auch eher von Nacht in der Abriegelung wo GV unverhofft vor dir aus der Dunkelheit auftaucht.
Tagsüber wäre der gleich recht nicht durch eine Postenkette durchgebrochen.
Und denk mal dran was uns die Genossen mit Gold auf der Schulter eingebläut hatten, Festnahme geht vor Schusswaffenanwendung.


Im November 1982 zu den Grenztruppen eingezogen und nach Formung zum Grenzsoldaten in Mönchhai ab April 1983 ein Jahr lang die Grenze im Bereich der Grenzkompanie Hanum in der Altmark mitbewacht.
zuletzt bearbeitet 05.11.2017 18:39 | nach oben springen

#51

RE: "Kolonnenweg zum Schusssektor erklärt wurde"

in Fragen und Antworten zur innerdeutschen Grenze 05.11.2017 18:35
von Pit 59 | 12.409 Beiträge | 11669 Punkte
avatar
X

Auszeichnungen


des Mitglieds Pit 59
Vip Status Ehrenmitglied
Vip Status Ehrenmitglied
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktives Mitglied des Monats
Aktives Mitglied des Monats
Medaille
Medaille
Pokal
Pokal





Simple Award Plugin • © 2013 Miranus GmbH

Ausserdem hätte sich fast jeder beim Blick in 2 Kalaschnikow Läufe mit Sicherheit in die Hose geschissen,und der hätte sich ganz Lieb und Freiwillig auf den Boden gelegt.



berndk5 und DoreHolm haben sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#52

RE: "Kolonnenweg zum Schusssektor erklärt wurde"

in Fragen und Antworten zur innerdeutschen Grenze 05.11.2017 18:36
von Rainer-Maria Rohloff | 3.766 Beiträge | 10350 Punkte
avatar
X

Auszeichnungen


des Mitglieds Rainer-Maria Rohloff
Vip Status Ehrenmitglied
Vip Status Ehrenmitglied
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktives Mitglied des Monats
Aktives Mitglied des Monats
Medaille
Medaille
Pokal
Pokal





Simple Award Plugin • © 2013 Miranus GmbH

War am Zaun I eigentlich durchgehend Beleuchtung...eben feindwärts diese 500 Watt Scheinwerfer hüfthoch installiert? Denn bei stockdunkler Nacht ist Hanums Variante doch eher ne Wunschvorstellung gewesen.

Rainer-Maria



nach oben springen

#53

RE: "Kolonnenweg zum Schusssektor erklärt wurde"

in Fragen und Antworten zur innerdeutschen Grenze 05.11.2017 18:42
von Hanum83 | 8.569 Beiträge | 15011 Punkte
avatar
X

Auszeichnungen


des Mitglieds Hanum83
Vip Status Ehrenmitglied
Vip Status Ehrenmitglied
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktives Mitglied des Monats
Aktives Mitglied des Monats
Medaille
Medaille
Pokal
Pokal





Simple Award Plugin • © 2013 Miranus GmbH

Da war es meistenteils stockfinster an der grünen Grenze und feindwärts war gleich gar keine Beleuchtung, müsstest du doch eigentlich als Pio wissen.


Im November 1982 zu den Grenztruppen eingezogen und nach Formung zum Grenzsoldaten in Mönchhai ab April 1983 ein Jahr lang die Grenze im Bereich der Grenzkompanie Hanum in der Altmark mitbewacht.
zuletzt bearbeitet 05.11.2017 18:45 | nach oben springen

#54

RE: "Kolonnenweg zum Schusssektor erklärt wurde"

in Fragen und Antworten zur innerdeutschen Grenze 05.11.2017 18:47
von Rainer-Maria Rohloff | 3.766 Beiträge | 10350 Punkte
avatar
X

Auszeichnungen


des Mitglieds Rainer-Maria Rohloff
Vip Status Ehrenmitglied
Vip Status Ehrenmitglied
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktives Mitglied des Monats
Aktives Mitglied des Monats
Medaille
Medaille
Pokal
Pokal





Simple Award Plugin • © 2013 Miranus GmbH

Also bei uns Hanum gab es Strecken, die waren beleuchtet. Und die musste Pio. pflegen, warten, Glühbirnen auswechseln.

Rainer-Maria



damals wars hat sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#55

RE: "Kolonnenweg zum Schusssektor erklärt wurde"

in Fragen und Antworten zur innerdeutschen Grenze 05.11.2017 18:51
von Hanum83 | 8.569 Beiträge | 15011 Punkte
avatar
X

Auszeichnungen


des Mitglieds Hanum83
Vip Status Ehrenmitglied
Vip Status Ehrenmitglied
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktives Mitglied des Monats
Aktives Mitglied des Monats
Medaille
Medaille
Pokal
Pokal





Simple Award Plugin • © 2013 Miranus GmbH

Okay, aber welchen Sinn macht feindwärts nach GZ1 Licht, GV nachgucken und winken?


Im November 1982 zu den Grenztruppen eingezogen und nach Formung zum Grenzsoldaten in Mönchhai ab April 1983 ein Jahr lang die Grenze im Bereich der Grenzkompanie Hanum in der Altmark mitbewacht.
zuletzt bearbeitet 05.11.2017 20:17 | nach oben springen

#56

RE: "Kolonnenweg zum Schusssektor erklärt wurde"

in Fragen und Antworten zur innerdeutschen Grenze 05.11.2017 18:52
von mannomann14 | 668 Beiträge | 234 Punkte
avatar
X

Auszeichnungen


des Mitglieds mannomann14
Vip Status Ehrenmitglied
Vip Status Ehrenmitglied
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktives Mitglied des Monats
Aktives Mitglied des Monats
Medaille
Medaille
Pokal
Pokal





Simple Award Plugin • © 2013 Miranus GmbH

Etwas über mich zu schreiben, um sich dann daraus ein Bild von mir machen zu können , wäre ungefähr so, wie der Versuch Architektur zu tanzen...


Rainer-Maria Rohloff hat sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#57

RE: "Kolonnenweg zum Schusssektor erklärt wurde"

in Fragen und Antworten zur innerdeutschen Grenze 05.11.2017 18:52
von Kontrollstreife | 1.306 Beiträge | 8543 Punkte
avatar
X

Auszeichnungen


des Mitglieds Kontrollstreife
Vip Status Ehrenmitglied
Vip Status Ehrenmitglied
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktives Mitglied des Monats
Aktives Mitglied des Monats
Medaille
Medaille
Pokal
Pokal





Simple Award Plugin • © 2013 Miranus GmbH

Bei uns an der grünen Grenze gab es nur kurze Teilstrecken mit Lichttrassen (Sickenberg, Asbach, Großtöpfer). Das Licht war aber mehr Abschreckung. Gesehen hat man da nicht sehr viel.

KS


Rainer-Maria Rohloff hat sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#58

RE: "Kolonnenweg zum Schusssektor erklärt wurde"

in Fragen und Antworten zur innerdeutschen Grenze 05.11.2017 18:53
von Rostocker | 8.517 Beiträge | 3695 Punkte
avatar
X

Auszeichnungen


des Mitglieds Rostocker
Vip Status Ehrenmitglied
Vip Status Ehrenmitglied
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktives Mitglied des Monats
Aktives Mitglied des Monats
Medaille
Medaille
Pokal
Pokal





Simple Award Plugin • © 2013 Miranus GmbH

Mal so gesehen--überwiegend kam hinter dem K6, noch der Kfz-Sperrgraben.
Zu Beleuchtung--Es gab auch Scheinwerfer,die unmittelbar am Zaun standen, also hinter dem Kfz-Sperrgraben und K6. Die wurden dann von BT aus --an und aus geschaltet. Diese befanden sich, an einen Grenzknick.


Rainer-Maria Rohloff hat sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#59

RE: "Kolonnenweg zum Schusssektor erklärt wurde"

in Fragen und Antworten zur innerdeutschen Grenze 05.11.2017 19:22
von berndk5 | 993 Beiträge | 6917 Punkte
avatar
X

Auszeichnungen


des Mitglieds berndk5
Vip Status Ehrenmitglied
Vip Status Ehrenmitglied
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktives Mitglied des Monats
Aktives Mitglied des Monats
Medaille
Medaille
Pokal
Pokal





Simple Award Plugin • © 2013 Miranus GmbH

Also in meinem Abschnitt hatte ich wimre so ca. 10 - 12 mobile Scheinwerfer im Einsatz. Die standen auf Dreibein (meist) und waren mit einer sehr großen 12-Volt-Bleibatterie ( für LKW oder Traktor) ausgestattet. Als KC musstets Du dazu einen "Entschluß über den Einsatz der Mittel" fassen und umsetzen. Dabei waren meistens 80% der Einsatzpunkte sowieso vorgegeben. Zum Beispiel das WERRA- Ufer jeweils rechts und links der Gasse am GSZ , das Gleiche nochmal vorn am K6 bzw. Kolonnenweg. Engstelle (161 m zwischen GSZ und GZ-1) an der Waldstraße, Mainzer Köpfe waren so einige Stellen.
Die Gesamtzahl bezieht sich auf eine Abschnittsbreite von ca. 15 - 19 km Grenzlänge . berndk5
Scheinwerfer direkt am GZ- I gab es bei uns nicht, war wohl zu unsicher die Wartungen ausführen zu lassen. Direkte Stromversorgung gab es bei uns am GZ-I wimre nicht.


NVA/BW: 04.06.1974 - 31.03.1992 ; bei GT: 1975 in Harbke, 3./I./.GR-25 ; bis 1990 GR-1, GK`n: 9.(Lauchröden),11.(Großensee),7.(IFTA),5.(Schnellmannshausen) und 4. (Treffurt), später wurde daraus die 3.GK
vs1400 hat sich für diesen Beitrag bedankt
zuletzt bearbeitet 05.11.2017 19:25 | nach oben springen

#60

RE: "Kolonnenweg zum Schusssektor erklärt wurde"

in Fragen und Antworten zur innerdeutschen Grenze 05.11.2017 20:10
von Thunderhorse | 4.835 Beiträge | 3803 Punkte
avatar
X

Auszeichnungen


des Mitglieds Thunderhorse
Vip Status Ehrenmitglied
Vip Status Ehrenmitglied
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktives Mitglied des Monats
Aktives Mitglied des Monats
Medaille
Medaille
Pokal
Pokal





Simple Award Plugin • © 2013 Miranus GmbH

Zitat von berndk5 im Beitrag #59
Also in meinem Abschnitt hatte ich wimre so ca. 10 - 12 mobile Scheinwerfer im Einsatz. Die standen auf Dreibein (meist) und waren mit einer sehr großen 12-Volt-Bleibatterie ( für LKW oder Traktor) ausgestattet. .


Die operativen Scheinwerfer hatten 12V Stromversorgung, wurden jedoch i.d.R. am GSZ /GSSZ auf Höhe der GSG80 / SSG 2 gechaltet und stromtechnisch versorgt.
Bilder aus dem Bereich des GR-6 (18)
Beitrag 348
Bilder aus dem Bereich des GR-6 (30)
Beitrag 582, gab es auch am GZI freundwärts, insbesondere an Schwerpunkten der Anagen 501 uf 701.


"Mobility, Vigilance, Justice"
zuletzt bearbeitet 05.11.2017 20:16 | nach oben springen



Besucher
4 Mitglieder und 12 Gäste sind Online

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: Schrotti 80II
Besucherzähler
Heute waren 134 Gäste und 17 Mitglieder, gestern 2420 Gäste und 148 Mitglieder online.

Forum Statistiken
Das Forum hat 15327 Themen und 639391 Beiträge.

Heute waren 17 Mitglieder Online:


Besucherrekord: 589 Benutzer (24.10.2016 20:54).

Xobor Ein eigenes Forum erstellen