X
#1

NVA-Verräter

in Grenztruppen der DDR 28.10.2017 11:59
von Schlutup | 5.262 Beiträge | 11430 Punkte
avatar
X

Auszeichnungen


des Mitglieds Schlutup
Vip Status Ehrenmitglied
Vip Status Ehrenmitglied
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktives Mitglied des Monats
Aktives Mitglied des Monats
Medaille
Medaille
Pokal
Pokal





Simple Award Plugin • © 2013 Miranus GmbH

Moin Moin,
Hier ein Verräter, der durch den schönen Schein im Westen verführt wurde.
100DM für den Judas.



IM Kressin hat sich für diesen Beitrag bedankt
zuletzt bearbeitet 28.10.2017 12:01 | nach oben springen

#2

RE: NVA-Verräter

in Grenztruppen der DDR 29.10.2017 18:46
von LO-Wahnsinn | 3.956 Beiträge | 3850 Punkte
avatar
X

Auszeichnungen


des Mitglieds LO-Wahnsinn
Vip Status Ehrenmitglied
Vip Status Ehrenmitglied
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktives Mitglied des Monats
Aktives Mitglied des Monats
Medaille
Medaille
Pokal
Pokal





Simple Award Plugin • © 2013 Miranus GmbH

Viel Propaganda Geschwätz, der Zeit geschuldet.
Für mich war der einfach nur ein armes Würstchen was dem Konsum und den bunten Bildern verfallen war und dafür wohl selbst seine Mutter verkauft hätte.

Ob die 15 Jahre angemessen waren, keine Ahnung, doch damals war Strafe auch noch Strafe, nicht wie heute, Vollpension.


Verloren ist der Tag, an dem man nicht gelacht hat.
PKE, eisenringtheo und DoreHolm haben sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#3

RE: NVA-Verräter

in Grenztruppen der DDR 29.10.2017 19:45
von berndk5 | 1.180 Beiträge | 8618 Punkte
avatar
X

Auszeichnungen


des Mitglieds berndk5
Vip Status Ehrenmitglied
Vip Status Ehrenmitglied
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktives Mitglied des Monats
Aktives Mitglied des Monats
Medaille
Medaille
Pokal
Pokal





Simple Award Plugin • © 2013 Miranus GmbH

Ich kann LO-Wahnsinn nur zustimmen.
Absolute Propaganda.
Vieles davon wurde extra mit dem Angeklagten inszeniert (mM. nach), damit er "nur" 15 Jahre bekommt. Gab auch welche, die den "unerwarteten Nahschuss" ins Genick (oder Hinterkopf) erhalten haben.
Bei anderen Verrätern wie z.B. Gomolka gab es keinen Film zur Verhandlung und Verurteilung, er wurde wimre enthauptet. Oder der Name "Teske" ist vielleicht auch noch ein Begriff.
Es ist nur meine persönliche Meinung aus heutiger Sicht. und ohne dass ich das beschönigen will, das war halt Normalität.

Verrat und Spionage waren schon immer und auf jeder Seite "nicht so gern gesehen" . Meist flog ja der Mist auch erst auf, wenn der/die Täter in Sicherheit war.
Wurde tatsächlich mal einer gegriffen, stand das Ergebnis meist schon vor Verhandlungsbeginn fest.
Auch in den USA hat man mit Verrätern keine Kuschelzeit organisiert.
berndk5


NVA/BW: 04.06.1974 - 31.03.1992 ; bei GT: 1975 in Harbke, 3./I./.GR-25 ; bis 1990 GR-1, GK`n: 9.(Lauchröden),11.(Großensee),7.(IFTA),5.(Schnellmannshausen) und 4. (Treffurt), später wurde daraus die 3.GK
LO-Wahnsinn hat sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#4

RE: NVA-Verräter

in Grenztruppen der DDR 29.10.2017 20:26
von 94 | 12.102 Beiträge | 5512 Punkte
avatar
X

Auszeichnungen


des Mitglieds 94
Vip Status Ehrenmitglied
Vip Status Ehrenmitglied
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktives Mitglied des Monats
Aktives Mitglied des Monats
Medaille
Medaille
Pokal
Pokal





Simple Award Plugin • © 2013 Miranus GmbH

Zitat von berndk5 im Beitrag #3
.. Bei anderen Verrätern wie z.B. Gomolka ...
Smolka?


Verachte den Krieg, aber achte den Krieger!


nach oben springen

#5

RE: NVA-Verräter

in Grenztruppen der DDR 30.10.2017 10:17
von eisenringtheo | 10.412 Beiträge | 4719 Punkte
avatar
X

Auszeichnungen


des Mitglieds eisenringtheo
Vip Status Ehrenmitglied
Vip Status Ehrenmitglied
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktives Mitglied des Monats
Aktives Mitglied des Monats
Medaille
Medaille
Pokal
Pokal





Simple Award Plugin • © 2013 Miranus GmbH

Gab es den überhaupt? Oder war alles erfunden und der "Klein" ein Schauspieler. Das Interview im "Westfernsehen"; besonders die Wortwahl des Moderators ist nicht typisch für die 60er Jahre.


nach oben springen


Besucher
12 Mitglieder und 36 Gäste sind Online

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: gero4343
Besucherzähler
Heute waren 872 Gäste und 76 Mitglieder, gestern 2222 Gäste und 155 Mitglieder online.

Forum Statistiken
Das Forum hat 15489 Themen und 650861 Beiträge.

Heute waren 76 Mitglieder Online:


Besucherrekord: 589 Benutzer (24.10.2016 20:54).

Xobor Ein eigenes Forum erstellen