X

#101

RE: die Macht hinter mir

in Vorstellung neuer Zeitzeugen im Forum DDR Grenze 26.09.2017 20:01
von Freienhagener | 7.359 Beiträge | 15614 Punkte
avatar
X

Auszeichnungen


des Mitglieds Freienhagener
Vip Status Ehrenmitglied
Vip Status Ehrenmitglied
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktives Mitglied des Monats
Aktives Mitglied des Monats
Medaille
Medaille
Pokal
Pokal





Simple Award Plugin • © 2013 Miranus GmbH

Ja klar.
Aber es geht vor allem um Fälle, wie dem von Fred. S., der dem freiwillig zugeneigt war und es bereuen mußte.


Disziplin ist die Fähigkeit, dümmer zu erscheinen als der Chef. (Hanns Schwarz)


IM Kressin hat sich für diesen Beitrag bedankt
zuletzt bearbeitet 26.09.2017 20:03 | nach oben springen

#102

RE: die Macht hinter mir

in Vorstellung neuer Zeitzeugen im Forum DDR Grenze 26.09.2017 20:26
von Sperrbrecher | 2.557 Beiträge | 4865 Punkte
avatar
X

Auszeichnungen


des Mitglieds Sperrbrecher
Vip Status Ehrenmitglied
Vip Status Ehrenmitglied
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktives Mitglied des Monats
Aktives Mitglied des Monats
Medaille
Medaille
Pokal
Pokal





Simple Award Plugin • © 2013 Miranus GmbH

Zitat von Hanum83 im Beitrag #100
Ich kenne welche die wurden faktisch gepresst,

Wie ich im nachhinein in meiner Akte entnehmen konnte, hatte man das wohl bei mir so geplant.
Zitat aus meiner Akte:
"Die Befragung wird mit dem Ziel durchgeführt, den S. in Perspektive als IM zu werben,
da er alle Voraussetzungen besitzt, als IM des MfS zu arbeiten".


Da meine ablehnende Haltung zum DDR-Staat aber wohl zu offensichtlich war, hat man dann darauf
verzichtet. Ich wäre wahrscheinlich ein zu "unsicherer Kantonist" gewesen, das dürfte denen bei der
Befragung sicher klar geworden sein.

Da hatte ich also nochmal "Schwein gehabt".


Wie war die allgemeine Stimmung in der DDR ? Sie hielt sich in Grenzen !


IM Kressin hat sich für diesen Beitrag bedankt
zuletzt bearbeitet 26.09.2017 20:41 | nach oben springen

#103

RE: die Macht hinter mir

in Vorstellung neuer Zeitzeugen im Forum DDR Grenze 26.09.2017 22:00
von Gert | 14.064 Beiträge | 6803 Punkte
avatar
X

Auszeichnungen


des Mitglieds Gert
Vip Status Ehrenmitglied
Vip Status Ehrenmitglied
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktives Mitglied des Monats
Aktives Mitglied des Monats
Medaille
Medaille
Pokal
Pokal





Simple Award Plugin • © 2013 Miranus GmbH

Zitat von LO-Wahnsinn im Beitrag #96
Weil das Geld gerade zur Sprache kam.
Ich habe für meine Dienste keinerlei Vergütungen bekommen, auch keine Geschenke oder sonstigen Vergünstigungen, zumindest kann ich mich an nichts erinnern, da würde wieder nur die Akte Auskunft geben.

Was man als Angestellter beim MfS genau verdiente, dass wusste ich nicht genau, wohl aber das es ein guter Schnitt war und mit Beförderung mehr möglich, wie halt überall im Staatsapperat.
Beim Anwerben kam das natürlich zur Sprache, für einen jungen Menschen ist ein guter Verdienst durchaus nicht unwichtig, stand bei mir jedoch nicht im Vordergrund.
Als ich später Bus fuhr, verdiente ich durch die Überstunden eh gutes Geld, ich kam mit knapp 21 von der Truppe und hatte ebenfalls mit knapp 21 meinen Busschein und schruppte richtig Stunden.
So 280-320 Stunden je Monat waren es am Anfang, da ging ich mit rund +-1500 Netto nach Hause, Commander kennt seine Lohnzettel sicher auch noch.
Das Geld hätte mich dann weniger gelockt, zumal beim MfS sicher auch einige Überstunden anfielen wenn man nicht gerade im Schichtdienst war.



ich kann nur mit dem Kopf schütteln übersolche Aussagen. Ist dir bewusst, was du da postest ? Die normale Arbeitszeit einer 40 Stundenwoche beträgt etwa 170 Stunden pro Monat. 1989 war der Lohn eines Arbeiters sicher auf ca. 10 DM pro Stunde angekommen., also bei 170 Stunden 1700 DM für Normalzeit-


zuletzt bearbeitet 26.09.2017 22:01 | nach oben springen

#104

RE: die Macht hinter mir

in Vorstellung neuer Zeitzeugen im Forum DDR Grenze 26.09.2017 22:37
von Pitti53 | 9.776 Beiträge | 5536 Punkte
avatar
X

Auszeichnungen


des Mitglieds Pitti53
Vip Status Ehrenmitglied
Vip Status Ehrenmitglied
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktives Mitglied des Monats
Aktives Mitglied des Monats
Medaille
Medaille
Pokal
Pokal





Simple Award Plugin • © 2013 Miranus GmbH

@Gert das galt für die DDR. Da war das schon ein guter Verdienst


LO-Wahnsinn, Gert und berndk5 haben sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#105

RE: die Macht hinter mir

in Vorstellung neuer Zeitzeugen im Forum DDR Grenze 26.09.2017 22:56
von Hanum83 | 8.569 Beiträge | 15012 Punkte
avatar
X

Auszeichnungen


des Mitglieds Hanum83
Vip Status Ehrenmitglied
Vip Status Ehrenmitglied
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktives Mitglied des Monats
Aktives Mitglied des Monats
Medaille
Medaille
Pokal
Pokal





Simple Award Plugin • © 2013 Miranus GmbH

Aber bei 300 Stunden wäre jeder ob Ost oder West wirklich tot umgefallen.


Im November 1982 zu den Grenztruppen eingezogen und nach Formung zum Grenzsoldaten in Mönchhai ab April 1983 ein Jahr lang die Grenze im Bereich der Grenzkompanie Hanum in der Altmark mitbewacht.
IM Kressin, Gert und bolzo haben sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#106

RE: die Macht hinter mir

in Vorstellung neuer Zeitzeugen im Forum DDR Grenze 26.09.2017 22:58
von Hanum83 | 8.569 Beiträge | 15012 Punkte
avatar
X

Auszeichnungen


des Mitglieds Hanum83
Vip Status Ehrenmitglied
Vip Status Ehrenmitglied
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktives Mitglied des Monats
Aktives Mitglied des Monats
Medaille
Medaille
Pokal
Pokal





Simple Award Plugin • © 2013 Miranus GmbH

Aber bei 300 Stunden auf Dauer wäre jeder ob Ost oder West wirklich tot umgefallen.


Im November 1982 zu den Grenztruppen eingezogen und nach Formung zum Grenzsoldaten in Mönchhai ab April 1983 ein Jahr lang die Grenze im Bereich der Grenzkompanie Hanum in der Altmark mitbewacht.
nach oben springen

#107

RE: die Macht hinter mir

in Vorstellung neuer Zeitzeugen im Forum DDR Grenze 26.09.2017 23:31
von vs1400 | 3.645 Beiträge | 6265 Punkte
avatar
X

Auszeichnungen


des Mitglieds vs1400
Vip Status Ehrenmitglied
Vip Status Ehrenmitglied
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktives Mitglied des Monats
Aktives Mitglied des Monats
Medaille
Medaille
Pokal
Pokal





Simple Award Plugin • © 2013 Miranus GmbH

260 bis 280 h hab ich noch kurz nach der wende gefahren, Hanum,
es gab lediglich tachoscheiben und bordbücher. soziale vorschriften, auf den fahrdienst bezogen, gab es nicht und wer sich zum dienst meldete der durfte fahren, ohne nachfrage.

gruß vs


04.11.1986 - 21.04.1987 Uffz. Ausbildung In Perleberg
21.04.1987 - 28.08.1989 Gruppenführer der 2. Gr./ 2.Zug/ 7. GK - Schierke/ GR 20/ GKM- N


LO-Wahnsinn hat sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#108

RE: die Macht hinter mir

in Vorstellung neuer Zeitzeugen im Forum DDR Grenze 26.09.2017 23:40
von vs1400 | 3.645 Beiträge | 6265 Punkte
avatar
X

Auszeichnungen


des Mitglieds vs1400
Vip Status Ehrenmitglied
Vip Status Ehrenmitglied
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktives Mitglied des Monats
Aktives Mitglied des Monats
Medaille
Medaille
Pokal
Pokal





Simple Award Plugin • © 2013 Miranus GmbH

Zitat von Pitti53 im Beitrag #104
@Gert das galt für die DDR. Da war das schon ein guter Verdienst


mein erzeuger arbeitete im schichtdienst und rollende woche, mit weniger stunden verdiente er vergleichbar.

gruß vs


04.11.1986 - 21.04.1987 Uffz. Ausbildung In Perleberg
21.04.1987 - 28.08.1989 Gruppenführer der 2. Gr./ 2.Zug/ 7. GK - Schierke/ GR 20/ GKM- N


nach oben springen

#109

RE: die Macht hinter mir

in Vorstellung neuer Zeitzeugen im Forum DDR Grenze 27.09.2017 15:41
von Gert | 14.064 Beiträge | 6803 Punkte
avatar
X

Auszeichnungen


des Mitglieds Gert
Vip Status Ehrenmitglied
Vip Status Ehrenmitglied
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktives Mitglied des Monats
Aktives Mitglied des Monats
Medaille
Medaille
Pokal
Pokal





Simple Award Plugin • © 2013 Miranus GmbH

Zitat von vs1400 im Beitrag #107
260 bis 280 h hab ich noch kurz nach der wende gefahren, Hanum,
es gab lediglich tachoscheiben und bordbücher. soziale vorschriften, auf den fahrdienst bezogen, gab es nicht und wer sich zum dienst meldete der durfte fahren, ohne nachfrage.

gruß vs



das ist ja Ausbeutung pur und das in einem "sozialistischen Staat " . Obendrein verstößt das zumindest heute gegen bestimmt mehrere Gesetze.


IM Kressin und bolzo haben sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#110

RE: die Macht hinter mir

in Vorstellung neuer Zeitzeugen im Forum DDR Grenze 28.09.2017 19:52
von LO-Wahnsinn | 3.912 Beiträge | 3400 Punkte
avatar
X

Auszeichnungen


des Mitglieds LO-Wahnsinn
Vip Status Ehrenmitglied
Vip Status Ehrenmitglied
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktives Mitglied des Monats
Aktives Mitglied des Monats
Medaille
Medaille
Pokal
Pokal





Simple Award Plugin • © 2013 Miranus GmbH

Niemand war gezwungen dazu.
Es kam auch sehr darauf an welche Linien man hatte und ob man überhaupt feste Linien hatte.
Bei Normalstunden, kam man als Busfahrer etwa auf 800-900 Netto, wenige übliche Überstunden dazu, etwa auf 1000-1100.
Wer wollte konnte mehr und sehr viele Fahrer lagen bei rund 220-250 Stunden.
Da ich Anfangs keine feste Linien hatte und alles fuhr was übrig war, wir hatten mehr Linien zu fahren als Fahrer und Busse vorhanden, so kam ich auf viele Stunden.
Das waren auch reale Stunden, die Pausen waren abgezogen.
Später, als ich Stadtlinie fuhr, hatte sich das etwas eingependelt, da lag ich bei etwa 220-240 Stunden.
Bis dann mein Kollege ausfiel, kein Ersatz da war und ich bis zur Wende Doppelschichten fuhr, Arbeitsbeginn 4.30 bis 13.15 Uhr erste Schicht, zweite Schicht von 14.30 bis 19.00 Uhr, manchmal dann noch eine Sonderfahrt im Stadtgebiet hinten dran, alle 2 Wochen auch am Wochenende dran.

Die Unterschied zu später, nach der Wende und im Speditionsgewerbe, da war es nicht viel anders, da MUSSTE man, ansonsten flog man raus.
Allerdings waren zu der Zeit die Löhne auch entsprechend gut, ich ging mit 4200 DM Brutto nach Hause + Spesen.
Bis vor rund 10 Jahren, als die digitalen Tachos kamen und das Betrügen somit nachweisbar, wurde geschummelt was das Zeug hält, nur mit dem Unterschied, es gab dafür meistens Gehalt und das blieb immer gleich, egal wieviel man Stunden hatte.

Aber wir sind damit weit vom Thema weg.


Verloren ist der Tag, an dem man nicht gelacht hat.
vs1400 und IM Kressin haben sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#111

RE: die Macht hinter mir

in Vorstellung neuer Zeitzeugen im Forum DDR Grenze 28.09.2017 20:45
von EX BO | 332 Beiträge | 1334 Punkte
avatar
X

Auszeichnungen


des Mitglieds EX BO
Vip Status Ehrenmitglied
Vip Status Ehrenmitglied
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktives Mitglied des Monats
Aktives Mitglied des Monats
Medaille
Medaille
Pokal
Pokal





Simple Award Plugin • © 2013 Miranus GmbH

....kein Kommentar,aber thanks das Du diesen Beitrag so geschrieben hast.
Gruss EX BO


zuletzt bearbeitet 28.09.2017 20:48 | nach oben springen

#112

RE: die Macht hinter mir

in Vorstellung neuer Zeitzeugen im Forum DDR Grenze 28.09.2017 23:13
von vs1400 | 3.645 Beiträge | 6265 Punkte
avatar
X

Auszeichnungen


des Mitglieds vs1400
Vip Status Ehrenmitglied
Vip Status Ehrenmitglied
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktives Mitglied des Monats
Aktives Mitglied des Monats
Medaille
Medaille
Pokal
Pokal





Simple Award Plugin • © 2013 Miranus GmbH

Zitat von LO-Wahnsinn im Beitrag #110
Niemand war gezwungen dazu.
Es kam auch sehr darauf an welche Linien man hatte und ob man überhaupt feste Linien hatte.
Bei Normalstunden, kam man als Busfahrer etwa auf 800-900 Netto, wenige übliche Überstunden dazu, etwa auf 1000-1100.
Wer wollte konnte mehr und sehr viele Fahrer lagen bei rund 220-250 Stunden.
Da ich Anfangs keine feste Linien hatte und alles fuhr was übrig war, wir hatten mehr Linien zu fahren als Fahrer und Busse vorhanden, so kam ich auf viele Stunden.
Das waren auch reale Stunden, die Pausen waren abgezogen.
Später, als ich Stadtlinie fuhr, hatte sich das etwas eingependelt, da lag ich bei etwa 220-240 Stunden.
Bis dann mein Kollege ausfiel, kein Ersatz da war und ich bis zur Wende Doppelschichten fuhr, Arbeitsbeginn 4.30 bis 13.15 Uhr erste Schicht, zweite Schicht von 14.30 bis 19.00 Uhr, manchmal dann noch eine Sonderfahrt im Stadtgebiet hinten dran, alle 2 Wochen auch am Wochenende dran.

Die Unterschied zu später, nach der Wende und im Speditionsgewerbe, da war es nicht viel anders, da MUSSTE man, ansonsten flog man raus.
Allerdings waren zu der Zeit die Löhne auch entsprechend gut, ich ging mit 4200 DM Brutto nach Hause + Spesen.
Bis vor rund 10 Jahren, als die digitalen Tachos kamen und das Betrügen somit nachweisbar, wurde geschummelt was das Zeug hält, nur mit dem Unterschied, es gab dafür meistens Gehalt und das blieb immer gleich, egal wieviel man Stunden hatte.

Aber wir sind damit weit vom Thema weg.



was im heute vielen auf die füße fällt, Lo-Wahnsinn,
denn bewusst wurde dieses gehalt recht überschaubar gehalten und dass war, von einigen, sehr kurzfristig gedacht. doch derartige übereinkünfte wurden nicht einseitig beschlossen.

... sorry fürs ot ...

gruß vs


04.11.1986 - 21.04.1987 Uffz. Ausbildung In Perleberg
21.04.1987 - 28.08.1989 Gruppenführer der 2. Gr./ 2.Zug/ 7. GK - Schierke/ GR 20/ GKM- N


LO-Wahnsinn hat sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#113

RE: die Macht hinter mir

in Vorstellung neuer Zeitzeugen im Forum DDR Grenze 29.09.2017 22:16
von berndk5 | 1.039 Beiträge | 7441 Punkte
avatar
X

Auszeichnungen


des Mitglieds berndk5
Vip Status Ehrenmitglied
Vip Status Ehrenmitglied
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktives Mitglied des Monats
Aktives Mitglied des Monats
Medaille
Medaille
Pokal
Pokal





Simple Award Plugin • © 2013 Miranus GmbH

... die HARTEN aber nicht...... . War sicher kein Dauerzustand, aber 2 -3 Monate im Jahr (nicht gerade aufeinanderfolgend) konnte man das schon durchziehen. Du hast dann eben nix mehr an Freizeit oder Familie gehabt, nur Schuften und Pennen. Es gab so etwas wirklich.


NVA/BW: 04.06.1974 - 31.03.1992 ; bei GT: 1975 in Harbke, 3./I./.GR-25 ; bis 1990 GR-1, GK`n: 9.(Lauchröden),11.(Großensee),7.(IFTA),5.(Schnellmannshausen) und 4. (Treffurt), später wurde daraus die 3.GK
LO-Wahnsinn hat sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#114

RE: die Macht hinter mir

in Vorstellung neuer Zeitzeugen im Forum DDR Grenze 29.09.2017 22:42
von Mike59 | 9.276 Beiträge | 5123 Punkte
avatar
X

Auszeichnungen


des Mitglieds Mike59
Vip Status Ehrenmitglied
Vip Status Ehrenmitglied
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktives Mitglied des Monats
Aktives Mitglied des Monats
Medaille
Medaille
Pokal
Pokal





Simple Award Plugin • © 2013 Miranus GmbH

Zitat von berndk5 im Beitrag #113
... die HARTEN aber nicht...... . War sicher kein Dauerzustand, aber 2 -3 Monate im Jahr (nicht gerade aufeinanderfolgend) konnte man das schon durchziehen. Du hast dann eben nix mehr an Freizeit oder Familie gehabt, nur Schuften und Pennen. Es gab so etwas wirklich.

Ich weiß was du meinst, erkenne aber nicht auf welchen Beitrag du dich beziehst?



nach oben springen

#115

RE: die Macht hinter mir

in Vorstellung neuer Zeitzeugen im Forum DDR Grenze 29.09.2017 23:36
von vs1400 | 3.645 Beiträge | 6265 Punkte
avatar
X

Auszeichnungen


des Mitglieds vs1400
Vip Status Ehrenmitglied
Vip Status Ehrenmitglied
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktives Mitglied des Monats
Aktives Mitglied des Monats
Medaille
Medaille
Pokal
Pokal





Simple Award Plugin • © 2013 Miranus GmbH

... und wie du zu dieser aussage kommst ... ?

gruß vs1400


04.11.1986 - 21.04.1987 Uffz. Ausbildung In Perleberg
21.04.1987 - 28.08.1989 Gruppenführer der 2. Gr./ 2.Zug/ 7. GK - Schierke/ GR 20/ GKM- N


nach oben springen

#116

RE: die Macht hinter mir

in Vorstellung neuer Zeitzeugen im Forum DDR Grenze 14.02.2018 18:25
von Mannix | 1 Beitrag | 3 Punkte
avatar
X

Auszeichnungen


des Mitglieds Mannix
Vip Status Ehrenmitglied
Vip Status Ehrenmitglied
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktives Mitglied des Monats
Aktives Mitglied des Monats
Medaille
Medaille
Pokal
Pokal





Simple Award Plugin • © 2013 Miranus GmbH

Schwachsinn!!!!!


nach oben springen

#117

RE: die Macht hinter mir

in Vorstellung neuer Zeitzeugen im Forum DDR Grenze 14.02.2018 22:07
von bürger der ddr | 7.209 Beiträge | 24092 Punkte
avatar
X

Auszeichnungen


des Mitglieds bürger der ddr
Vip Status Ehrenmitglied
Vip Status Ehrenmitglied
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktives Mitglied des Monats
Aktives Mitglied des Monats
Medaille
Medaille
Pokal
Pokal





Simple Award Plugin • © 2013 Miranus GmbH

Stell Dich lieber erst einmal vor, eh Du solche Werturteile von Dir gibst!


Ein Ausspruch von A. Schopenhauer: "Seit ich die Menschen kenne liebe ich die Tiere"


nach oben springen

#118

RE: die Macht hinter mir

in Vorstellung neuer Zeitzeugen im Forum DDR Grenze 14.02.2018 22:16
von der alte Grenzgänger | 1.593 Beiträge | 3052 Punkte
avatar
X

Auszeichnungen


des Mitglieds der alte Grenzgänger
Vip Status Ehrenmitglied
Vip Status Ehrenmitglied
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktives Mitglied des Monats
Aktives Mitglied des Monats
Medaille
Medaille
Pokal
Pokal





Simple Award Plugin • © 2013 Miranus GmbH

Zitat von Mannix im Beitrag #116
Schwachsinn!!!!!


Mensch, Mannix- dieses Thema muss Dich ja wie sonst kein anderes im Innersten zutiefst berührt haben..
Seit 2010 bist Du hier angemeldet- und Dein erster und einziger Beitrag ist: "Schwachsinn" !!
Das ist doch mal was ..

Siggi


"Das Verlangen, von uns selbst zu sprechen und unsere Fehler ins rechte Licht zu rücken, macht einen großen Teil unserer Aufrichtigkeit aus."
La Rochefoucauld (1613 - 1680)
furry, IM Kressin, Ebro und bürger der ddr haben sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#119

RE: die Macht hinter mir

in Vorstellung neuer Zeitzeugen im Forum DDR Grenze 15.02.2018 06:59
von furry | 4.483 Beiträge | 4698 Punkte
avatar
X

Auszeichnungen


des Mitglieds furry
Vip Status Ehrenmitglied
Vip Status Ehrenmitglied
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktives Mitglied des Monats
Aktives Mitglied des Monats
Medaille
Medaille
Pokal
Pokal





Simple Award Plugin • © 2013 Miranus GmbH

Herrlich, da kommt einer mal zu Besuch, reißt die Tür auf und erklärt seine Gastgeber für schwachsinnig.
Gutes Benehmen ist eben Glücksache.


"Es gibt nur zwei Männer, denen ich vertraue: Der eine bin ich - der andere nicht Sie ... !" (Cameron Poe)
der alte Grenzgänger, Lutze und bürger der ddr haben sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#120

RE: die Macht hinter mir

in Vorstellung neuer Zeitzeugen im Forum DDR Grenze 15.02.2018 12:14
von ABV | 4.325 Beiträge | 963 Punkte
avatar
X

Auszeichnungen


des Mitglieds ABV
Vip Status Ehrenmitglied
Vip Status Ehrenmitglied
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktives Mitglied des Monats
Aktives Mitglied des Monats
Medaille
Medaille
Pokal
Pokal





Simple Award Plugin • © 2013 Miranus GmbH

Da kann man mal sehen, wie Filme und Bücher die Berufswahl beeinflussen können.
Ich habe früher die Bücher von Hans Siebe verschlungen. In Siebes Büchern kämpften sympathische, sportliche Volkspolizisten und MfS-Mitarbeiter gegen fiese Westagenten und geldgierige, skrupellose Menschenschmuggeler.
Ich wollte den Helden aus Siebes Büchern zu Beginn meiner Dienstzeit nacheifern.
Zu spät bemerkte ich, einer Scheinwelt aufgesessen zu sein.
Anfang 1990 habe ich Siebes Bücher voller Wut und Enttäuschung verbrannt.

Gruß an alle
Uwe


www.Oderbruchfotograf.de

http://seelow89.wordpress.com/tag/volkspolizei-seelow/


Hanum83, IM Kressin, Kontrollstreife und thomas 48 haben sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen



Besucher
11 Mitglieder und 39 Gäste sind Online

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: Kantengänger
Besucherzähler
Heute waren 956 Gäste und 78 Mitglieder, gestern 2264 Gäste und 143 Mitglieder online.

Forum Statistiken
Das Forum hat 15375 Themen und 643300 Beiträge.

Heute waren 78 Mitglieder Online:


Besucherrekord: 589 Benutzer (24.10.2016 20:54).

Xobor Ein eigenes Forum erstellen