X

#41

RE: Hunde

in Grenztruppen der DDR 24.07.2017 12:00
von wolle48 | 49 Beiträge | 440 Punkte
avatar
X

Auszeichnungen


des Mitglieds wolle48
Vip Status Ehrenmitglied
Vip Status Ehrenmitglied
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktives Mitglied des Monats
Aktives Mitglied des Monats
Medaille
Medaille
Pokal
Pokal





Simple Award Plugin • © 2013 Miranus GmbH

Jo so wöhr datto disse tiet . Und das nannte sich Sozialismus wo der Mensch im Mittelpunkt der Gesellschaft stünde....! wolle48



IM Kressin hat sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#42

RE: Hunde

in Grenztruppen der DDR 24.07.2017 12:16
von wolle48 | 49 Beiträge | 440 Punkte
avatar
X

Auszeichnungen


des Mitglieds wolle48
Vip Status Ehrenmitglied
Vip Status Ehrenmitglied
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktives Mitglied des Monats
Aktives Mitglied des Monats
Medaille
Medaille
Pokal
Pokal





Simple Award Plugin • © 2013 Miranus GmbH

Nee das ist keine Ente mit der Schweigepflicht, bis zum Mauerfall hatte ich einfach Angst meinerFamilie ( Eltern u. Brüder) es gab nur keine Gelegenheit öffentlich darüber zu sprechen selbstverständlich habe ich im Familienkreis auch über dieses Thema gesprochen. Die Vernehmungs-Behörden während des Widereingliederungs Verfahrens wusten wohl davon haben aber meinerErinnerung nach nicht dierekt danach gefragt. Und mal ehrlich so ein tolles Erlebnisthema ist Tierquälerei ja nun auch nicht das es man in fröhlicher Runde zum Besten gibt. wolle48



bürger der ddr und IM Kressin haben sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#43

RE: Hunde

in Grenztruppen der DDR 24.07.2017 12:37
von wolle48 | 49 Beiträge | 440 Punkte
avatar
X

Auszeichnungen


des Mitglieds wolle48
Vip Status Ehrenmitglied
Vip Status Ehrenmitglied
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktives Mitglied des Monats
Aktives Mitglied des Monats
Medaille
Medaille
Pokal
Pokal





Simple Award Plugin • © 2013 Miranus GmbH

Hi .....Roloff,
das mit "Micha Gartenschläger" ist eine ganz komplizierte Geschichte. Leider ist dort sehr viel misterzählt worden auch von sogen. Freunden und ofiziellen Stellen. Aber trotz und alledem 30 Schuß und drei Tage Überlebenskampf der verlohren ging ist eine trübe Geschichte. Und einige Beteiligte meinen auch heute noch das es gerechtfertigtwar , weil "der Gartenschläger ja DDR-Eigentum entwendet hat und entwenden wollte um die DDR bei der UNO zu defamieren" Zitat eines beteiligten Schützen. Der Micha war nicht gerade mein Bester Freund aber ein guter Bekannter und was ist das überhauptfür eine Aussage.: einen Menschen zu erschießen eines dämlichen Gegenstandes wegen...da fällt mir nix mehr ein!
Tschüß wolle48



IM Kressin hat sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#44

RE: Hunde

in Grenztruppen der DDR 24.07.2017 13:18
von wolle48 | 49 Beiträge | 440 Punkte
avatar
X

Auszeichnungen


des Mitglieds wolle48
Vip Status Ehrenmitglied
Vip Status Ehrenmitglied
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktives Mitglied des Monats
Aktives Mitglied des Monats
Medaille
Medaille
Pokal
Pokal





Simple Award Plugin • © 2013 Miranus GmbH

Hallo Rothaut,
Die haben sich nicht die mühe gemacht einen Grenzzaun zu bauen. Sondern um die Wirkung des Gerätes zu erforschen, hat man einfachere Testverfahren gewählt denn wie wirksam der Spezial-Grenzzaun ist wuste man ja längst. zB die Signal-Geräte ob nun am Zaun oder mit den Spinnennetzdrähten als Auslöser das war bekannt. Die sogen. Erfinder hatten andere Methoden. Wir hatten auch nicht die Zeit, wegen der Hundeführerausbildung die ja zusätzlich zurnormalen Unteröffiziersausbildung lief uns mehr Einblick zu verschaffen. Wir sahen nur das Ergebnis wenn wirDienst im Vetmedpunkt hatten. Aber manche sind ja sowieso der Auffassung das meine Schilderungen eine Ente seien. Dazu kann ich nur sagen Als ehemaliger Insasse von U-Haft in Berlin Magdalehnenstrasse und dem Zuchthaus Bautzen II habe iches nicht nötigirgendwelche Enten zu erzählen, außerdem bin ich zu alt um mir so harstreubende Geschichten auszudenken. Auch werde ich mich nicht dazu hinreissen lassen die NVA-Grenztruppen schön- aber auch nicht schlecht zureden mein Anliegen ist es auf Fragen so gut wie es mir nach so vielen Jahren möglich ist zu antworten. Die "StaSi" führt keine 8645 Seitige Akte überjemand der die Dinge über die er spricht erfindet.
Aber nix für ungut wolle48



Hapedi, IM Kressin und Rothaut haben sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#45

RE: Hunde

in Grenztruppen der DDR 24.07.2017 14:14
von Fred.S. | 1.938 Beiträge | 16231 Punkte
avatar
X

Auszeichnungen


des Mitglieds Fred.S.
Vip Status Ehrenmitglied
Vip Status Ehrenmitglied
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktives Mitglied des Monats
Aktives Mitglied des Monats
Medaille
Medaille
Pokal
Pokal





Simple Award Plugin • © 2013 Miranus GmbH

#44 es gibt hier im Forum viele User, auch ich, Denen man nicht das Geschehene glaubt.Einige wohl deswegen, abgesprungen vom Forum. Es sind einfach manchmal unbegreifliche Dinge die gesagt werden wie Du, Auch ich hatte da doch zuerst meine Zweifel. Du hast Recht, wir sind jetzt alt und können das was man erlebt hat, sagen. Denn hinter uns steht er ja schon und wartet geduldig das wir mit ihm gehen.
Zum Anfang hier im Forum habe ich mich nicht getraut es so zu erzählen wie es war. Münchhausen, Märchenonkel waren die Antworten und werden es bei meinen Beiträgen zum Polit wieder sein. Weißt Du, wolle, lassen wir sie. Aufregen in unseren Alter deswegen, nein. Und ich wiederhole es nochmal.
Hier im Forum kann man nicht lügen.
Irgendeinen gibt es doch ( bei Dir wie bei mir ), der mit dabei war und es bestätigen kann.

Doch sowiel Zeit darauf zu warten, habe ich nicht mehr. mfg. Fred


IM Kressin hat sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#46

RE: Hunde

in Grenztruppen der DDR 24.07.2017 17:35
von Rainer-Maria Rohloff | 4.115 Beiträge | 12190 Punkte
avatar
X

Auszeichnungen


des Mitglieds Rainer-Maria Rohloff
Vip Status Ehrenmitglied
Vip Status Ehrenmitglied
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktives Mitglied des Monats
Aktives Mitglied des Monats
Medaille
Medaille
Pokal
Pokal





Simple Award Plugin • © 2013 Miranus GmbH

Mal hin zu diesem Textauszug von dir wolle mit diesem:

"Der Micha war nicht gerade mein Bester Freund aber ein guter Bekannter .......
textauszug ende

Könnte man das mal im Thema hier etwas näher beleuchten, siehe, wie kam es eigentlich dazu, das du zwischen dem 15. Nov 1972(deinem Ankommen in Hamburg) und dem Ableben vom Gartenschläger am 1.Mai 1976 freundschaftlichen Kontakt zu ihm bekommen hast? Wie genau und wo? Gab es da bestimmte Gründe für, etwa eure Erfahrungen in DDR Gefängnissen? Du könntest auch in dem Fred selber(dem vom Michael Gartenschläger)etwas zu texten.

Ich gebe das gerne zu und habe das schon öfter im Netz geschrieben. Mich interessieren Biografien(deine ist interessant) und ne ohne Frage , über mich selber steht hier auch genug geschrieben(im Fred Elbgrenze zum Beispiel) . Es ist also nicht so, das ich vom anderen Offenheit erwarte, was ich nicht selber zu leisten in der Lage wäre.

Rainer-Maria

Und einen guten Abend allen ins Forum



wolle48 hat sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#47

RE: Hunde

in Grenztruppen der DDR 24.07.2017 17:48
von Fred.S. | 1.938 Beiträge | 16231 Punkte
avatar
X

Auszeichnungen


des Mitglieds Fred.S.
Vip Status Ehrenmitglied
Vip Status Ehrenmitglied
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktives Mitglied des Monats
Aktives Mitglied des Monats
Medaille
Medaille
Pokal
Pokal





Simple Award Plugin • © 2013 Miranus GmbH

#46 das stimmt Rainer, Du bist hier im Forum mit ein alter Hase und hast schon sehr viel geschrieben.
Denk nur an Den, der bei Schnackenburg/Lütkenwisch über die Grenze ging. Wie hast Du Dich mit ihm viel daüber unterhalten. mfg. Fred


Rainer-Maria Rohloff und wolle48 haben sich für diesen Beitrag bedankt
zuletzt bearbeitet 24.07.2017 17:49 | nach oben springen

#48

RE: Hunde

in Grenztruppen der DDR 24.07.2017 19:35
von hardi24a | 334 Beiträge | 29 Punkte
avatar
X

Auszeichnungen


des Mitglieds hardi24a
Vip Status Ehrenmitglied
Vip Status Ehrenmitglied
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktives Mitglied des Monats
Aktives Mitglied des Monats
Medaille
Medaille
Pokal
Pokal





Simple Award Plugin • © 2013 Miranus GmbH

Irgendwo hatte ich es hier gepostet:
Was ist aus den Hunden nach der Wende gewurden ?

Der Buschfunk erzählte mir, daß sehr viele Hunde getötet wurden, mit Strichnin.

Weiß von Euch da jemand etwas ?


nach oben springen

#49

RE: Hunde

in Grenztruppen der DDR 24.07.2017 21:09
von damals wars | 15.962 Beiträge | 13562 Punkte
avatar
X

Auszeichnungen


des Mitglieds damals wars
Vip Status Ehrenmitglied
Vip Status Ehrenmitglied
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktives Mitglied des Monats
Aktives Mitglied des Monats
Medaille
Medaille
Pokal
Pokal





Simple Award Plugin • © 2013 Miranus GmbH

Dazu müßte unter Themen Suche einiges zu finden sein. Gruß


Ein demokratischer Rechtsstaat braucht Richter, keine Henker. Interview auf der Kundgebung Je suis Charlie am 11.01.2015
"Hass hat keinen Glauben, keine Rasse oder Religion, er ist giftig." der Witwer der britische Labour-Abgeordnete Jo Cox.
Heinrich Heine: Fatal ist mir das Lumpenpack, das, um die Herzen zu rühren, den Patriotismus trägt zur Schau, mit allen seinen Geschwüren.
https://www.youtube.com/watch?v=_fh8j2mULzc
nach oben springen

#50

RE: Hunde

in Grenztruppen der DDR 26.01.2018 06:08
von wolle48 | 49 Beiträge | 440 Punkte
avatar
X

Auszeichnungen


des Mitglieds wolle48
Vip Status Ehrenmitglied
Vip Status Ehrenmitglied
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktives Mitglied des Monats
Aktives Mitglied des Monats
Medaille
Medaille
Pokal
Pokal





Simple Award Plugin • © 2013 Miranus GmbH

betrift Schweigepflicht "bis vor 1/2 Jahren" habe ich mich dran gehalten "da ist mir ein ein Fehler unterlaufen hätte wohl besser die Vorschau verwendet...
es hätte heißen sollen" bis zu 1/2 Jahren nach dem Mauerfall " was hätte das sonst für einen Sinn gemacht eine Gefahr für meine Familie bestand ja nicht mehr.
sorry wolle48



zuletzt bearbeitet 26.01.2018 06:13 | nach oben springen

#51

RE: Hunde

in Grenztruppen der DDR 26.01.2018 14:52
von LO-Fahrer | 915 Beiträge | 1703 Punkte
avatar
X

Auszeichnungen


des Mitglieds LO-Fahrer
Vip Status Ehrenmitglied
Vip Status Ehrenmitglied
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktives Mitglied des Monats
Aktives Mitglied des Monats
Medaille
Medaille
Pokal
Pokal





Simple Award Plugin • © 2013 Miranus GmbH

Ob es Strychnin war kann ich nicht sagen, ansonsten ja, daß die Hunde aus den Laufanlagen getötet wurden kann ich zumindest für meinen Abschnitt bestätigen. Abgelaufen ist es folgendermaßen: zuerst wurde ein Beruhigungsmittel unter das Futter gemischt, nachdem die Wirkung erkennbar war hat ein Tierarzt jedem Hund die berüchtigte Spritze gegeben, 30 min später war alles vorbei, die Körper der toten Hunde wurden auf den LO geladen und zur Abdeckerei gebracht. Dieser Tag gehört definitiv zu den am wenigsten angenehmen während meiner GT-Zeit.



zuletzt bearbeitet 26.01.2018 14:53 | nach oben springen

#52

RE: Hunde

in Grenztruppen der DDR 26.01.2018 15:48
von hundemuchtel 88 0,5 | 2.916 Beiträge | 2828 Punkte
avatar
X

Auszeichnungen


des Mitglieds hundemuchtel 88 0,5
Vip Status Ehrenmitglied
Vip Status Ehrenmitglied
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktives Mitglied des Monats
Aktives Mitglied des Monats
Medaille
Medaille
Pokal
Pokal





Simple Award Plugin • © 2013 Miranus GmbH

Ja LO, so kann ich es nur bestätigen, es lief bei uns genau so ab, zwei mal habe ich dieses Szenario in meiner Dienstzeit mitmachen müssen. Das erste mal wurde etwas anderes gespritzt, ich werde es aber nicht schreiben was, das vertieß selbst zu DDR-Zeiten garantiert gegen den Tierschutz.
Das war schauerlich, und es beschäftigte mich Tagelang.

Zumal die Tiere ihrer Aufgabe gerecht wurden und nun krank und gebrechlich durch die widrigen Umstände an der Trasse waren.

gruß h.



zuletzt bearbeitet 26.01.2018 16:15 | nach oben springen

#53

RE: Hunde

in Grenztruppen der DDR 26.01.2018 18:30
von Ehli | 2.872 Beiträge | 14370 Punkte
avatar
X

Auszeichnungen


des Mitglieds Ehli
Vip Status Ehrenmitglied
Vip Status Ehrenmitglied
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktives Mitglied des Monats
Aktives Mitglied des Monats
Medaille
Medaille
Pokal
Pokal





Simple Award Plugin • © 2013 Miranus GmbH

Ich habe es nicht erlebt,kann es mir aber sehr gut vorstellen.
Die Trassenhunde,welche wir damals aufgekauft haben,in Dörfen oder von Hundesportvereinen,eigneten sich nicht als Schutzhunde.
meist waren es Tiere ,die sich nicht unterordnen wollten und konnten,ist wie bei den Menschen.
So kamen diese Hunde raus an an den Kanten.
Tägliche Fütterung und nach 14 Tagen rein in den Zwinger.Dafür gab es eine Wachhundegruppe 1Uffz.+6 Soldaten.
So war es 1967.
Ehli


„Der Staatshaushalt muss ausgeglichen sein. Die öffentlichen Schulden müssen verringert werden. Die Arroganz der Behörden muss gemäßigt und kontrolliert werden. Die Zahlungen an ausländische Regierungen müssen reduziert werden, wenn der Staat nicht Bankrott gehen will.“
Marcus Tullius Cicero
zuletzt bearbeitet 26.01.2018 18:30 | nach oben springen

#54

RE: Hunde

in Grenztruppen der DDR 28.01.2018 20:19
von wolle48 | 49 Beiträge | 440 Punkte
avatar
X

Auszeichnungen


des Mitglieds wolle48
Vip Status Ehrenmitglied
Vip Status Ehrenmitglied
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktives Mitglied des Monats
Aktives Mitglied des Monats
Medaille
Medaille
Pokal
Pokal





Simple Award Plugin • © 2013 Miranus GmbH

Hi Rainer Maria , du wolltest wissen wie ich an Michael gartenschläger kam... nun als ich aus Bautzen entlassen wurde und in die BRD kam war ich nicht wirklich frei. So kam es das man mich in eine Notaufnahme Unterkunft des Hilfswerks für Heelfende Hände nach Reinbek bei Hamburg einwies. Zu diesem Zeitpunkt war Michael zwar nicht mehr dort wohnhaft aber er kam bestimmt 2 bsi 3mal die Woche vorbei um Freunde auf zu suchen. Nachein paar Begegnungen lud die Klicke mich ein mit nach Heilbronn zu kommen. Ich war noch nicht arbeitsfähig also hatte ich Zeit meldete mich bei derHeimleiterin ab und los gings. In einem Opel Kadet 1200 mit 5 Personen.Damals kein Problem ... Ja und so kamen wir dann in engerem Kontakt man hatte kein Geld aber BRD ist und war teuer als ich dann meinen Fuß wieder langsam belasten durfte hab ich an Michas Tankstelle als Tankwarts-Gehilfe gearbeitet wenn ichZeit hatte und nicht zu behördlichen Vernehmungen mußte ... ja so wardas damals und so lernten wiruns kennen aber alles mag ich hier dann doch nicht schreiben... ( wie das mitMicha zum Thema Hunde kommt weiß ich jezt auch nicht so genau ) Tschüß wolle48



nach oben springen

#55

RE: Hunde

in Grenztruppen der DDR 28.01.2018 21:10
von Ehli | 2.872 Beiträge | 14370 Punkte
avatar
X

Auszeichnungen


des Mitglieds Ehli
Vip Status Ehrenmitglied
Vip Status Ehrenmitglied
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktives Mitglied des Monats
Aktives Mitglied des Monats
Medaille
Medaille
Pokal
Pokal





Simple Award Plugin • © 2013 Miranus GmbH

Mal nebenbei,das Thema lautet: Hunde
Schreibt doch bitte dort,wo es passt.
Danke
Ehli


„Der Staatshaushalt muss ausgeglichen sein. Die öffentlichen Schulden müssen verringert werden. Die Arroganz der Behörden muss gemäßigt und kontrolliert werden. Die Zahlungen an ausländische Regierungen müssen reduziert werden, wenn der Staat nicht Bankrott gehen will.“
Marcus Tullius Cicero
wolle48 hat sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#56

RE: Hunde

in Grenztruppen der DDR 29.01.2018 12:00
von wolle48 | 49 Beiträge | 440 Punkte
avatar
X

Auszeichnungen


des Mitglieds wolle48
Vip Status Ehrenmitglied
Vip Status Ehrenmitglied
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktives Mitglied des Monats
Aktives Mitglied des Monats
Medaille
Medaille
Pokal
Pokal





Simple Award Plugin • © 2013 Miranus GmbH

Nun Ehli,
ich habe lediglich im Block geantwortet und mich auch selbst gefragt wie diese Sache ins Forum Hunde kommt. . .
Es ist sowie so erstaunlich wie oft hier durcheinander geschrieben wird.
Zu Deinem Artikel der WHG´s wegen: grundsetzlich wurden in den 60gerJahren Diensthunde von Vertragszüchtern gekauft. Das Hunde in aller Regel erst im alter von 1Jahr gekauft werden durften ist Dir sicher klar. Auswahl konnte daher erst getroffen werden wenn die Hunde getestet wurden dh., oberstes Ziel war es einen FHG-Nachwuchs zu finden. Reichte es dafür nicht, dann wurde getestet ob er denn ein SHG werden könnte sollte das auch nicht gelingen dann wurden diese Hunde auf WHG getrimmt oder zurückgegeben. Daraus kann man erkennen, wir haben ( ich war in meinem Batailion an Aufkäufen mit dem zuständigen Offizier beteiligt) die Hunde immer auf Probe gekauft. Zumindest war dies in unserem Regiment so. Die Hunde wurden dann von ausgesuchten DH-Staffelführern getestet. Aber selbst einem erfahrenen DHStF, können Fehler unterlaufen und mit meinem Alf war es wohl so. Dem Tester fiel der Herzklappenfehler nicht auf. Wie es dann weiter ging für Alf habe ich beschrieben. Wenn ich daran denke tut mir das noch heute weh...
Gruß wolle48



nach oben springen

#57

RE: Hunde

in Grenztruppen der DDR 29.01.2018 20:58
von Ehli | 2.872 Beiträge | 14370 Punkte
avatar
X

Auszeichnungen


des Mitglieds Ehli
Vip Status Ehrenmitglied
Vip Status Ehrenmitglied
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktives Mitglied des Monats
Aktives Mitglied des Monats
Medaille
Medaille
Pokal
Pokal





Simple Award Plugin • © 2013 Miranus GmbH

Noch mal zum Einkaufen von Hunden
Wir sind über die Dörfer rund um Berlin gefahren und haben bei den Bauern,Hunde gekauft.Diese gingen als Wachhunde raus.
Es gab auch Hundevereine,welche Hunde angeboten haben,die ihren Besitzer angegriffen haben,diese wurden auch gekauft.
Es kam mal ein wunderschöner Schäferhund so zu uns,den sofort unser Stabsoffizier für sich beanspruchte.Man konnte ihn aus den Zwinger holen,alles kein Problem,aber wenn er ein Kommando bekam,griff er an,das hat natürlich unser Offizier zu spüren bekommen.
Der Hund war dann am Reichstag,an der Leine im Einsatz.Eine Fütterung war nicht möglich,es mußte immer ein Grenzer ans Ende der Anlage rennnen,der andere schnell das Futter in den Napf schütten und dann schnell die Flucht antreten.
Wachhunde waren zum Teil: Angstbeller,Hunde die nie gebissen haben usw.
Diensthunde wurden natürlich nicht ihrgendwo gekauft,es gab dann ja jedes halbes Jahr die Schutzhundprüfung.
Ehli


„Der Staatshaushalt muss ausgeglichen sein. Die öffentlichen Schulden müssen verringert werden. Die Arroganz der Behörden muss gemäßigt und kontrolliert werden. Die Zahlungen an ausländische Regierungen müssen reduziert werden, wenn der Staat nicht Bankrott gehen will.“
Marcus Tullius Cicero
wolle48 hat sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#58

RE: Hunde

in Grenztruppen der DDR 30.01.2018 11:57
von BautznerSenf | 74 Beiträge | 105 Punkte
avatar
X

Auszeichnungen


des Mitglieds BautznerSenf
Vip Status Ehrenmitglied
Vip Status Ehrenmitglied
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktives Mitglied des Monats
Aktives Mitglied des Monats
Medaille
Medaille
Pokal
Pokal





Simple Award Plugin • © 2013 Miranus GmbH

Es ist immer wieder ueberraschend, was Menschen Menschen und Tieren anzutun in der Lage sind. :-(

Immer, wenn man denkt, es koenne nicht mehr schlimmer kommen...

Aber das ist keine Erfindung der Neuzeit - schon vor 2000 Jahren wurden Tiere zur Kriegsfuehrung eingesetzt:
In China fing man Katzen ein, strich ihr Fell mit Pech ein, zuendete sie an - und liess sie laufen.
Die Tiere rennen in ihrer Todesangst sofort heim in ihr Dorf (wo sie sich sicher fuehlen) - und setzen dabei alles in Brand... :-(

Selbst in Zeiten als ich keinen Hund hatte, waere ich nie auf die Idee gekommen, einem Tier etwas schlechtes anzutun oder gleichgueltig ggue. einem Tier in Not zu sein.

Aber wenn nicht einmal mehr Menschenleben zaehlen, haben Tiere keinen Stellenwert....


bürger der ddr hat sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#59

RE: Hunde

in Grenztruppen der DDR 30.01.2018 12:21
von thomas 48 | 4.825 Beiträge | 5612 Punkte
avatar
X

Auszeichnungen


des Mitglieds thomas 48
Vip Status Ehrenmitglied
Vip Status Ehrenmitglied
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktives Mitglied des Monats
Aktives Mitglied des Monats
Medaille
Medaille
Pokal
Pokal





Simple Award Plugin • © 2013 Miranus GmbH

#57
Eine dumme Frage
Wo liegt der Reichstag?


nach oben springen

#60

RE: Hunde

in Grenztruppen der DDR 30.01.2018 18:48
von bürger der ddr | 7.605 Beiträge | 27332 Punkte
avatar
X

Auszeichnungen


des Mitglieds bürger der ddr
Vip Status Ehrenmitglied
Vip Status Ehrenmitglied
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktives Mitglied des Monats
Aktives Mitglied des Monats
Medaille
Medaille
Pokal
Pokal





Simple Award Plugin • © 2013 Miranus GmbH

Ich hasse Menschen die Tiere für nieder Zwecke quälen, so die Pferde im ersten WK, die Hunde als "Panzerstopper" und auch die Hunde an der Grenze!

Wir Menschen tun uns schon gegenseitig genug an, doch auch noch wehrlose und schutzlose Kreaturen zu mißhandeln (und das in jeder Gesellschaftsordnung) das schafft nur der Mensch!

Ein Philosoph (müßte jetzt "gurgeln") sagte einmal sinngemäß:
"Zeige mir wie eine Gesellschaft mit ihren Tieren umgeht, und ich sage Dir was ich von ihr halte"


Ein Ausspruch von A. Schopenhauer: "Seit ich die Menschen kenne liebe ich die Tiere"


nach oben springen


Ähnliche Themen Antworten/Neu Letzter Beitrag⁄Zugriffe
Futter für die Hunde????Wo kam es her??
Erstellt im Forum Grenztruppen der DDR von
75 16.07.2014 23:00goto
von FRITZE • Zugriffe: 3329
Hunde an der Grenze
Erstellt im Forum Grenztruppen der DDR von thomas 48
42 05.09.2017 17:31goto
von der Anderdenkende • Zugriffe: 3368
Dicker Hund
Erstellt im Forum Themen vom Tage von Alfred
40 28.04.2013 17:21goto
von PF75 • Zugriffe: 2089
Auf den Hund gekommen
Erstellt im Forum Grenztruppen der DDR von GeMi
22 19.09.2011 22:29goto
von Rostocker • Zugriffe: 2311
Dicker Hund ?!
Erstellt im Forum Spionage Spione DDR und BRD von Alfred
40 26.07.2011 09:57goto
von GZB1 • Zugriffe: 3852
"Dicker Hund "
Erstellt im Forum Leben in der DDR von Alfred
1 02.07.2010 17:42goto
von Altermaulwurf • Zugriffe: 579
Hunde an der Grenze - alle!!
Erstellt im Forum Fragen und Antworten zur innerdeutschen Grenze von gak_dirk
56 09.02.2014 19:30goto
von rei • Zugriffe: 8115
Der Hund war echt super!
Erstellt im Forum Grenzbilder innerdeutsche Grenze von Bürger
7 24.11.2014 16:36goto
von Reinhardinho • Zugriffe: 3086

Besucher
12 Mitglieder und 26 Gäste sind Online

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: VP05-1184
Besucherzähler
Heute waren 390 Gäste und 42 Mitglieder, gestern 2512 Gäste und 161 Mitglieder online.

Forum Statistiken
Das Forum hat 15495 Themen und 651357 Beiträge.

Heute waren 42 Mitglieder Online:


Besucherrekord: 589 Benutzer (24.10.2016 20:54).

Xobor Ein eigenes Forum erstellen