X

#41

RE: 203 Selbsttötungen bei den DDR-Grenztruppen

in Grenztruppen der DDR 07.06.2017 21:32
von Alfred | 7.868 Beiträge | 3788 Punkte
avatar
X

Auszeichnungen


des Mitglieds Alfred
Vip Status Ehrenmitglied
Vip Status Ehrenmitglied
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktives Mitglied des Monats
Aktives Mitglied des Monats
Medaille
Medaille
Pokal
Pokal





Simple Award Plugin • © 2013 Miranus GmbH

Zitat von Hapedi im Beitrag #37
Zitat von Alfred im Beitrag #33
Pit,

einige sollten vielleicht mal in ein Buch investieren, als in 5 Kästen Bier.



Kommt darauf an wie Alt man ist . Ehe ich mir ein solches Buch kaufe um es in Schrank zu stellen hole ich die 5 Kasten Bier . Auch meine Frau würde an mir zweifeln wenn ich so was heim schleppen würde



hapedi



Das eine trägt vielleicht zur Bildung bei, was man vom Bier wohl nicht behaupten kann.

Aber jeder wie er es mag.

Auch hier gilt, Buch lesen , dann urteilen.



zuletzt bearbeitet 07.06.2017 21:35 | nach oben springen

#42

RE: 203 Selbsttötungen bei den DDR-Grenztruppen

in Grenztruppen der DDR 07.06.2017 21:33
von Gert | 14.074 Beiträge | 6910 Punkte
avatar
X

Auszeichnungen


des Mitglieds Gert
Vip Status Ehrenmitglied
Vip Status Ehrenmitglied
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktives Mitglied des Monats
Aktives Mitglied des Monats
Medaille
Medaille
Pokal
Pokal





Simple Award Plugin • © 2013 Miranus GmbH

Zitat von Ebro im Beitrag #40
Ganz schön deftig finde ich nur, was und vor allem wie hier wieder was erzählt wird.Und eigentlich immer von denselben Leuten.
Ich war übrigens schon in Schwedt, ich war auch in Neustrelitz, über mehrere Tage. Hatte dort zutun. Ihr beide auch, oder nehmt Ihr Eure Weisheiten wie immer vom Hörensagen und Knabe und Co?


.........ich sagte doch Betroffene , Knabe hat meines Wissen nicht in euren Knästen gesessen
Verstehend lesen ist angesagt Herr Ebro

edit ( für @Ebro)


IM Kressin hat sich für diesen Beitrag bedankt
zuletzt bearbeitet 07.06.2017 21:35 | nach oben springen

#43

RE: 203 Selbsttötungen bei den DDR-Grenztruppen

in Grenztruppen der DDR 07.06.2017 21:33
von Ebro | 1.442 Beiträge | 3320 Punkte
avatar
X

Auszeichnungen


des Mitglieds Ebro
Vip Status Ehrenmitglied
Vip Status Ehrenmitglied
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktives Mitglied des Monats
Aktives Mitglied des Monats
Medaille
Medaille
Pokal
Pokal





Simple Award Plugin • © 2013 Miranus GmbH

Also wenn ich die Antwort von @Gert hier wieder lese-keine Wortmeldung mehr von mir zu solchen Themen.



Gert hat sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#44

RE: 203 Selbsttötungen bei den DDR-Grenztruppen

in Grenztruppen der DDR 07.06.2017 21:37
von Gert | 14.074 Beiträge | 6910 Punkte
avatar
X

Auszeichnungen


des Mitglieds Gert
Vip Status Ehrenmitglied
Vip Status Ehrenmitglied
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktives Mitglied des Monats
Aktives Mitglied des Monats
Medaille
Medaille
Pokal
Pokal





Simple Award Plugin • © 2013 Miranus GmbH

Zitat von Ebro im Beitrag #43
Also wenn ich die Antwort von @Gert hier wieder lese-keine Wortmeldung mehr von mir zu solchen Themen.


bringe ich Verständnis dafür auf, die Wahrheit kann unter Umständen schwer zu ertragen sein


IM Kressin hat sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#45

RE: 203 Selbsttötungen bei den DDR-Grenztruppen

in Grenztruppen der DDR 07.06.2017 21:38
von Lutze | 9.292 Beiträge | 6477 Punkte
avatar
X

Auszeichnungen


des Mitglieds Lutze
Vip Status Ehrenmitglied
Vip Status Ehrenmitglied
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktives Mitglied des Monats
Aktives Mitglied des Monats
Medaille
Medaille
Pokal
Pokal





Simple Award Plugin • © 2013 Miranus GmbH

Unter Altstrelitz bekannter
Lutze


wer kämpft kann verlieren,
wer nicht kämpft hat schon verloren


Gert hat sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#46

RE: 203 Selbsttötungen bei den DDR-Grenztruppen

in Grenztruppen der DDR 07.06.2017 21:39
von Gert | 14.074 Beiträge | 6910 Punkte
avatar
X

Auszeichnungen


des Mitglieds Gert
Vip Status Ehrenmitglied
Vip Status Ehrenmitglied
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktives Mitglied des Monats
Aktives Mitglied des Monats
Medaille
Medaille
Pokal
Pokal





Simple Award Plugin • © 2013 Miranus GmbH

Zitat von Alfred im Beitrag #41
Zitat von Hapedi im Beitrag #37
Zitat von Alfred im Beitrag #33
Pit,

einige sollten vielleicht mal in ein Buch investieren, als in 5 Kästen Bier.



Kommt darauf an wie Alt man ist . Ehe ich mir ein solches Buch kaufe um es in Schrank zu stellen hole ich die 5 Kasten Bier . Auch meine Frau würde an mir zweifeln wenn ich so was heim schleppen würde



hapedi



Das eine trägt vielleicht zur Bildung bei, was man vom Bier wohl nicht behaupten kann.

Aber jeder wie er es mag.

Auch hier gilt, Buch lesen , dann urteilen.

also @Alfred eine gute Schaumbildung auf einem Glas Bier ist ein Gütezeichen jedes Bierzapfers(vor allem beim Pils )


Hapedi und IM Kressin haben sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#47

RE: 203 Selbsttötungen bei den DDR-Grenztruppen

in Grenztruppen der DDR 07.06.2017 21:40
von damals wars | 15.953 Beiträge | 13524 Punkte
avatar
X

Auszeichnungen


des Mitglieds damals wars
Vip Status Ehrenmitglied
Vip Status Ehrenmitglied
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktives Mitglied des Monats
Aktives Mitglied des Monats
Medaille
Medaille
Pokal
Pokal





Simple Award Plugin • © 2013 Miranus GmbH

Zitat von Lutze im Beitrag #21
Die Zahl 203 dürfte falsch sein,
egal was Forscher da rausgefunden haben
Lutze
Zitat von Lutze im Beitrag #21
Die Zahl 203 dürfte falsch sein,
egal was Forscher da rausgefunden haben
Lutze


203 sind wohl mehr als genug,ich bin froh, das ich keinen erleben musste. Es war so schon schwer genug!


Ein demokratischer Rechtsstaat braucht Richter, keine Henker. Interview auf der Kundgebung Je suis Charlie am 11.01.2015
"Hass hat keinen Glauben, keine Rasse oder Religion, er ist giftig." der Witwer der britische Labour-Abgeordnete Jo Cox.
Heinrich Heine: Fatal ist mir das Lumpenpack, das, um die Herzen zu rühren, den Patriotismus trägt zur Schau, mit allen seinen Geschwüren.
https://www.youtube.com/watch?v=_fh8j2mULzc
Freienhagener hat sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#48

RE: 203 Selbsttötungen bei den DDR-Grenztruppen

in Grenztruppen der DDR 07.06.2017 21:45
von Ebro | 1.442 Beiträge | 3320 Punkte
avatar
X

Auszeichnungen


des Mitglieds Ebro
Vip Status Ehrenmitglied
Vip Status Ehrenmitglied
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktives Mitglied des Monats
Aktives Mitglied des Monats
Medaille
Medaille
Pokal
Pokal





Simple Award Plugin • © 2013 Miranus GmbH

Also @Gert, bei aller Liebe, DU mußt mir ganz sicher keine Wahrheit erklären, da lachen ja die Hühner. Geht`s noch???



Ährenkranz hat sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#49

RE: 203 Selbsttötungen bei den DDR-Grenztruppen

in Grenztruppen der DDR 07.06.2017 22:02
von andy | 1.551 Beiträge | 2109 Punkte
avatar
X

Auszeichnungen


des Mitglieds andy
Vip Status Ehrenmitglied
Vip Status Ehrenmitglied
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktives Mitglied des Monats
Aktives Mitglied des Monats
Medaille
Medaille
Pokal
Pokal





Simple Award Plugin • © 2013 Miranus GmbH

Ich finde den Preis von fast 50 € ganz schön deftig...


Ich werde das Buch ganz gewiss nicht kaufen, aber trotzdem lesen. Wozu gibt es Biblotheken.
Dr. Staadt und Prof. Schroeder haben mir zumindest beim Buch über die Bearbeitung der WB'er Polizei durch die HA I des MfS ausreichend bewiesen, dass zielgerichtete analytische Tätigkeit nicht zu ihren ausgesprochenen Stärken gehört.

Im Zusammenhang mit der Vorstellung dieser neuen wissenschaftlichen Analyse habe ich heute ein Interview mit Dr. Staadt gesehen und dabei sprach er davon, dass sie wohl mit ca. 1000 Fällen gerechnet hatten.

Naja wie auch immer, ich bin gespannt auf das Buch.


andy


Komm, wir essen Opa. Satzzeichen können Leben retten.


nach oben springen

#50

RE: 203 Selbsttötungen bei den DDR-Grenztruppen

in Grenztruppen der DDR 07.06.2017 22:17
von passport | 3.086 Beiträge | 1724 Punkte
avatar
X

Auszeichnungen


des Mitglieds passport
Vip Status Ehrenmitglied
Vip Status Ehrenmitglied
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktives Mitglied des Monats
Aktives Mitglied des Monats
Medaille
Medaille
Pokal
Pokal





Simple Award Plugin • © 2013 Miranus GmbH

die Wahrheit kann unter Umständen schwer zu ertragen sein


welche Wahrheit ?

Das die dort agierenden Knechte von H.K. Gnaden lügen wie gedruckt ist doch allgemein bekannt. Gibt genug Videos die das beweisen.


passport


nach oben springen

#51

RE: 203 Selbsttötungen bei den DDR-Grenztruppen

in Grenztruppen der DDR 07.06.2017 22:21
von Gert | 14.074 Beiträge | 6910 Punkte
avatar
X

Auszeichnungen


des Mitglieds Gert
Vip Status Ehrenmitglied
Vip Status Ehrenmitglied
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktives Mitglied des Monats
Aktives Mitglied des Monats
Medaille
Medaille
Pokal
Pokal





Simple Award Plugin • © 2013 Miranus GmbH

Zitat von passport im Beitrag #50
die Wahrheit kann unter Umständen schwer zu ertragen sein


welche Wahrheit ?

Das die dort agierenden Knechte von H.K. Gnaden lügen wie gedruckt ist doch allgemein bekannt. Gibt genug Videos die das beweisen.


passport



also passport meine Lehrerin hätte gesagt Thema verfehlt, mangels ausreichender Lesekenntnisse


IM Kressin hat sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#52

RE: 203 Selbsttötungen bei den DDR-Grenztruppen

in Grenztruppen der DDR 07.06.2017 22:44
von passport | 3.086 Beiträge | 1724 Punkte
avatar
X

Auszeichnungen


des Mitglieds passport
Vip Status Ehrenmitglied
Vip Status Ehrenmitglied
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktives Mitglied des Monats
Aktives Mitglied des Monats
Medaille
Medaille
Pokal
Pokal





Simple Award Plugin • © 2013 Miranus GmbH

@Gert , sh. #39 und #42 nur richtig lesen.



passport


nach oben springen

#53

RE: 203 Selbsttötungen bei den DDR-Grenztruppen

in Grenztruppen der DDR 07.06.2017 22:48
von Thunderhorse | 4.934 Beiträge | 4351 Punkte
avatar
X

Auszeichnungen


des Mitglieds Thunderhorse
Vip Status Ehrenmitglied
Vip Status Ehrenmitglied
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktives Mitglied des Monats
Aktives Mitglied des Monats
Medaille
Medaille
Pokal
Pokal





Simple Award Plugin • © 2013 Miranus GmbH

Zitat:
http://www.fu-berlin.de/presse/informati...imes/index.html
Auch von Jägern abgegebene Schüsse hätten als mutmaßliche Schusswaffenanwendung gegen Flüchtlinge Eingang in das Berichtswesen von Zoll und Bundesgrenzschutz gefunden.

Ist Fakt, da unter anderem durch die geflüchteten Personen unabhängig bestätigt.
Aber sind halt Forscher!

Zitat:
Im Zuge der Recherchen im Meldungsaufkommen der DDR-Grenztruppen und des MfS stieß das Forschungsteam auch auf 454 Todesfälle in den Grenztruppen, die in keinem Zusammenhang mit Fahnenfluchten standen. Von diesen namentlich und hinsichtlich der Todesumstände erfassten Grenzsoldaten starben mindestens 111 durch Schusswaffenunfälle, 203 durch Suizide und 88 durch Unfälle im Dienst. Diese Zahlenangaben sind unvollständig, da das Forschungsteam nicht sämtliche Tagesmeldungen der Grenztruppen und nicht alle Meldungen des MfS auswerten konnte, sondern nur die Überlieferungen monatsweise durchgesehen hat, in denen zusätzliche Angaben zu bereits festgestellten gescheiterten Fluchten und unnatürlichen Todesfällen im Grenzraum zu vermuten waren.

Warum hat man sich nicht die Zeit genommen, Sauber und umfassend zu arbeiten?!!!
Da läßt man sich solange Zeit und dann sowas!!!
Oder ist das Geld ausgegangen!!!

Mal schauen, ob da im Buch ein bestimmter Vorfall einer Bergung aus der MS auftaucht.
Ich gehe erstmal davon aus, eher nicht!


"Mobility, Vigilance, Justice"
Pitti53 und Mike59 haben sich für diesen Beitrag bedankt
zuletzt bearbeitet 07.06.2017 22:51 | nach oben springen

#54

RE: 203 Selbsttötungen bei den DDR-Grenztruppen

in Grenztruppen der DDR 07.06.2017 23:48
von 1941ziger | 1.889 Beiträge | 5434 Punkte
avatar
X

Auszeichnungen


des Mitglieds 1941ziger
Vip Status Ehrenmitglied
Vip Status Ehrenmitglied
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktives Mitglied des Monats
Aktives Mitglied des Monats
Medaille
Medaille
Pokal
Pokal





Simple Award Plugin • © 2013 Miranus GmbH

Sollte mal einer dieses Buch lesen, bitte mal schauen ob der Name Manfred Wölk auftaucht ; gest.1962/63.
Er war mein Schulfreund und soll sich erschossen haben. Ich habe es erst im Herbst 1963 erfahren, aber
selbst seine Mutter konnte oder wollte mir nichts genaues sagen. Ich weiß nur das er an der Westgrenze war.

Jürgen


Die veröffentlichte Meinung ist nicht die Öffentliche.
IM Kressin hat sich für diesen Beitrag bedankt
zuletzt bearbeitet 07.06.2017 23:55 | nach oben springen

#55

RE: 203 Selbsttötungen bei den DDR-Grenztruppen

in Grenztruppen der DDR 08.06.2017 00:30
von andy | 1.551 Beiträge | 2109 Punkte
avatar
X

Auszeichnungen


des Mitglieds andy
Vip Status Ehrenmitglied
Vip Status Ehrenmitglied
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktives Mitglied des Monats
Aktives Mitglied des Monats
Medaille
Medaille
Pokal
Pokal





Simple Award Plugin • © 2013 Miranus GmbH

Im Zuge der Recherchen im Meldungsaufkommen der DDR-Grenztruppen und des MfS stieß das Forschungsteam auch auf 454 Todesfälle in den Grenztruppen, die in keinem Zusammenhang mit Fahnenfluchten standen. Von diesen namentlich und hinsichtlich der Todesumstände erfassten Grenzsoldaten starben mindestens 111 durch Schusswaffenunfälle, 203 durch Suizide und 88 durch Unfälle im Dienst. Diese Zahlenangaben sind unvollständig, da das Forschungsteam nicht sämtliche Tagesmeldungen der Grenztruppen und nicht alle Meldungen des MfS auswerten konnte, sondern nur die Überlieferungen monatsweise durchgesehen hat, in denen zusätzliche Angaben zu bereits festgestellten gescheiterten Fluchten und unnatürlichen Todesfällen im Grenzraum zu vermuten waren.

Warum hat man sich nicht die Zeit genommen, Sauber und umfassend zu arbeiten?!!!
Da läßt man sich solange Zeit und dann sowas!!!
Oder ist das Geld ausgegangen!!!

Naja, das sind wir doch von Dr. Staadt schon gewöhnt. Ich kenne Diskussionen aus DDR-Zeiten, in denen die Vernichtung des Archives der GT der DDR befürwortet wurde. Das geschah letztendlich nicht weil man sich darüber klar wurde, dass dann jedes tote Reh auf das Konto der GT gekommen wäre. So sind alle Unterlagen noch da und was Dr. Staadt im Bereich der WB'er Polizei daraus gemacht hat, wissen wir ja.

Diesen "Forschern" stehen alle Archive dieses Landes mit den kompletten Überlieferungen der ex-DDR offen - für einen echten Historicker muss das ein Traum sein - und dann wird nur ein Teil der Unterlagen ausgewertet?

Warum wird da nicht sauber gearbeitet, warum entstehen solche schlechten Ergebnisse wie im Fall der WB'er Polizei (Buch von Dr. Staadt)?

Absicht - mit welchem Ziel? Fahrlässigkeit? Welcher echte Historicker lässt sich das unterstellen?

Na gut, warten wir auf die Veröffentlichung und werten dann.


andy


Komm, wir essen Opa. Satzzeichen können Leben retten.


IM Kressin und Ährenkranz haben sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#56

RE: 203 Selbsttötungen bei den DDR-Grenztruppen

in Grenztruppen der DDR 08.06.2017 06:13
von berlin3321 | 3.409 Beiträge | 3608 Punkte
avatar
X

Auszeichnungen


des Mitglieds berlin3321
Vip Status Ehrenmitglied
Vip Status Ehrenmitglied
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktives Mitglied des Monats
Aktives Mitglied des Monats
Medaille
Medaille
Pokal
Pokal





Simple Award Plugin • © 2013 Miranus GmbH

Guten Morgen,

warum die FU Berlin, Dr Staad nicht sauber gearbeitet hat habe ich mich auch gefragt.

FU Berlin, Forschungsgruppe SED System, (Weinhold, Seidel und Lange)

Am 25.6.2017 hält der gute Mann im Grenzmuseum Schlagsdorf ja einen Vortrag Da werde ich zum Fall Weinhold die Frage stellen warum die 300 Schuß "unter den Tisch fielen," warum die Einlassungen zur Munition bei der Staatsanwaltschaft Essen nicht beachtet wurden.

So stelle ich mir die Arbeit eines Historikers jedenfalls nicht vor.

MfG Berlin

Edit Buchstabe entfernt


Dieser Beitrag ist eine Meinungsäußerung, nicht repräsentativ, im Sinne des Art. 5 des Grundgesetzes und durch diesen gedeckt !

Ein Holder geht durch dick und dünn...


Der Holder auf dem Acker, der kleine Racker schlägt sich wirklich wacker, ...
zuletzt bearbeitet 08.06.2017 12:08 | nach oben springen

#57

RE: 203 Selbsttötungen bei den DDR-Grenztruppen

in Grenztruppen der DDR 08.06.2017 10:25
von josy95 | 5.106 Beiträge | 1620 Punkte
avatar
X

Auszeichnungen


des Mitglieds josy95
Vip Status Ehrenmitglied
Vip Status Ehrenmitglied
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktives Mitglied des Monats
Aktives Mitglied des Monats
Medaille
Medaille
Pokal
Pokal





Simple Award Plugin • © 2013 Miranus GmbH

Zitat von Ebro im Beitrag #40
Ganz schön deftig finde ich nur, was und vor allem wie hier wieder was erzählt wird.Und eigentlich immer von denselben Leuten.
Ich war übrigens schon in Schwedt, ich war auch in Neustrelitz, über mehrere Tage. Hatte dort zutun. Ihr beide auch, oder nehmt Ihr Eure Weisheiten wie immer vom Hörensagen und Knabe und Co?
@Ebro ,

ich nehme meine -so wie Du e zu formulieren pflegst- meine Weisheiten, ich nenne es WAHRHEITEN(!) aus eigenem erlebten. Allenfalls aus Erfahrungen von glaubwürdigen und integeren Zeitgenossen. Wenn as sich dann noch mit seriösen Medienquellen deckt, bin ich auch bereit, den größten Teil von dieser Art Publikationen zu glauben.

Und anders wie Du und manch andere -jetzt beanspruche ich mal die Selbstdarstellung meiner Person- gebe ich das auch offen zu!

Gut, ich war weder in Neustrelitz, noch war ich in Schwedt. Da ist jedoch nicht entscheidend.

1979 sind aus unserer damaligen Einheit, der 1. Kompanie des LüB 5 in Havelberg zwei Kameraden (s. g. 3-ender, also freiwillig länger Dienende, Dienstgrad einmal Unterfeldwebel, der andere Unteroffizier )nach Schwedt abgegangen.
Beide Kameraden waren vomrein menschlichen Gesichtspunkt eher unbeliebt, aber das steht ja auf einem ganz anderen Blatt.

Besagter Untefeldwebel (einst stellvertretender Zugführer) war ehrlich gesagt ein *rsch, aber egal. Er stand kurz vor seiner Entlassung (II/79), hatte davor mehrere (kleinere) Verfehlungen, wie Befehlsverweigerung, Wachvergehen. War deshalb degradiert zum Unteroffizier, dann zum Gefreiten. Dann hat er sich einer Ausbildungsmaßnahme entzogen und sich in der Unterkunft versteckt, vom UvD aufgespürt und dieser wurde von ihm dann verprügelt, das er in den Medpunkt musste. Sowas nannte sich wohl als Straftatbestand u. a. "Störung sozialisischer Beziehungen".

@Ebro berichtige mich bitte, wenn das nicht so hieß und was denn tatächlich der Straftatbestand war! ch möchte auch fast 40 Jahre danach mein Wissen noch stärken, damit ich, so der liebe Gott es will, in 20 Jahren noch mitreden kann!

Dafür ist der Kamerad, ich weiß sogar noch seinen Nachnamen, erst noch zum Soldaten degradiert wurden, dann nach Schwedt "abgegangen"!

Die Angemessenheit des Urteils lasse ich mal dahingestellt.

Und wie schon angedeutet, der Kamerad F. war quer durch alle Dienstgrade nicht besonders beliebt. Große *resse, wenig Gehirn..., unkameradschftliches, arogantes Auftreten und, und...und. Dazu war er aber auch eine ziemlich stattliche Erscheinung. Groß, kräftig, sportlich durchtrainiert.

Im April 1980, kurz vor meiner Entlassung hatte er seine Strafe in Schwedt verbüßt, ich glaube, er hatte 6 Monate bekommen, das weiß ich aber nicht mehr genau.

Da kam ein jämmerliches, armseeliges und seelisch wie körperlich gebrochenes Häufchen Elend zurück. Sichtlich abgemagert, extrem ängstlich (er erschrak sich bei jedem lauteren Geräusch wie z. Bsp. einer zufallenden Tür!). Er biederte sich lakaiartig anderen Kameraden auf, um augenscheinlich ja nicht aufzufallen. Wie ich von anderen Kameraden, die erst nach mir entlassen wurden und zu denen ich noch Kontakt hatte erfuhr, durfte der zum Soldaten degradierte einstige Ufw F. die Zeit, die er in Schwedt verbracht hatte, auch noch nachdienen. Obwohl er seine Grundwehrdienstzeit längst abgedient hatte...
Das sind in meinen Augen dazu noch Doppel- oder sogar Dreifachbestrafungen die waren mit Sicherheit auch nicht durch DDR- Zivil-- oder Militärstrafrecht abgedeckt!
Aber wenn eine Partei und ihr Vasallen nun mal einen Alleinherschaftsanspruch für sich deklariert haben diesen eifrig und dienstbeflissen, treu ergeben mit Leben erfüllen..., dann ist alles möglich...

Es ist einfach unbeschreiblich, was man aus diesem Menschen gemacht hat, diesen Menschen gebrochen hat! Und es war mit Sicherheit kein Einzelfall!

Egal, eine Bestrafung hatte er verdient. Unabhängig auch von der Tat und ob er als Mensch, Kamerad beliebt oder unbeliebt, selbst ein menschlicher Vollpfosten war.

Macht man sowas jedoch mit einem Menschen? Zumal bei derart kleineren und eher geringfügigen Vergehen?

Und @Ebro, und das jetzt ich Dich jetzt ganz direkt:

Antworte bitte nur mit ja oder nein.

Oder hat Du (mal wieder) Zweifel an meinen Ausführungen, weil es nicht in Dein weltanschauliches Konzept zur untergegangenen DDR, des untergegangenen SED- Regimes passt? Weil es hier mal wieder die negativen und menschlich verabscheuungswürdigen Seiten des Alleinherschaftsanspruches der SED bloß stellt?

Zu dem anderen Kameraden, der nach Schwedt einzog sowie zwei weiteren Kameraden, die vom Militärstaatsanwalt eine Bewährungsstrafe wegen versuchten Suizid erhielten, schreibe ich ein anderes mal.

josy95


Auf Wiedersehen. Vielleicht woanders...
Ebro, IM Kressin und Lutze haben sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#58

RE: 203 Selbsttötungen bei den DDR-Grenztruppen

in Grenztruppen der DDR 08.06.2017 10:41
von Alfred | 7.868 Beiträge | 3788 Punkte
avatar
X

Auszeichnungen


des Mitglieds Alfred
Vip Status Ehrenmitglied
Vip Status Ehrenmitglied
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktives Mitglied des Monats
Aktives Mitglied des Monats
Medaille
Medaille
Pokal
Pokal





Simple Award Plugin • © 2013 Miranus GmbH

Zitat von josy95 im Beitrag #57
[quote="Ebro"|p618828]




Das sind in meinen Augen dazu noch Doppel- oder sogar Dreifachbestrafungen die waren mit Sicherheit auch nicht durch DDR- Zivil-- oder Militärstrafrecht abgedeckt!
Aber wenn eine Partei und ihr Vasallen nun mal einen Alleinherschaftsanspruch für sich deklariert haben diesen eifrig und dienstbeflissen, treu ergeben mit Leben erfüllen..., dann ist alles mögli



josy95


Das Strafen nachgedient werden war schon geregelt. Wehrdienstgesetz der DDR, § 30 Absatz 7.



josy95 und Ährenkranz haben sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#59

RE: 203 Selbsttötungen bei den DDR-Grenztruppen

in Grenztruppen der DDR 08.06.2017 10:45
von Ebro | 1.442 Beiträge | 3320 Punkte
avatar
X

Auszeichnungen


des Mitglieds Ebro
Vip Status Ehrenmitglied
Vip Status Ehrenmitglied
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktives Mitglied des Monats
Aktives Mitglied des Monats
Medaille
Medaille
Pokal
Pokal





Simple Award Plugin • © 2013 Miranus GmbH

Nee, mei Gudster, ich antworte gar nicht, weder mit ja, noch mit nein. Dazu stecke ich zuwenig drin in dieser Materie, bin kein Psychologe.
Aber ich denke mal, dass ist von Jedem selbst abhängig, wie er solche Dinge verarbeitet. Und denke bitte nicht, dass das nur damals in Schwedt so war.
Ich bin seit einiger Zeit Handballtrainer einer Mannschaft von geistig gehandicapten Menschen. Die Bandbreite in dieser Richtung ist immens. Einer meiner Spieler kam vor einiger Zeit unter Alk und Medis auf die Idee, einen Mitbewohner mit einem Besenstiel zu erschlagen. Wie der aus dem normalen Knast wiederkam-die Attribute von Deinem Beispiel treffen auch voll und ganz auf ihn zu, war ganz schlimm. Und trotzdem bin ich weit weg davon, den Strafvollzug als " na Du weißt schon" der Regierung zu bezeichnen.
Über meine weltanschaulichen Konzepte, ob Vergangenheit oder Gegenwart, werden wir uns sicher nicht unterhalten.



nach oben springen

#60

RE: 203 Selbsttötungen bei den DDR-Grenztruppen

in Grenztruppen der DDR 08.06.2017 11:13
von josy95 | 5.106 Beiträge | 1620 Punkte
avatar
X

Auszeichnungen


des Mitglieds josy95
Vip Status Ehrenmitglied
Vip Status Ehrenmitglied
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktives Mitglied des Monats
Aktives Mitglied des Monats
Medaille
Medaille
Pokal
Pokal





Simple Award Plugin • © 2013 Miranus GmbH

@Alfred ,

Dein Beitrag #58:

War das Nachdienen ein Ermessenspielraum der Entscheidungsträger? Oder gab es da konkrete Vorgaben?

Aus meinem Sachverständnis bei einem Grundwehrdienstler okay, denn der Grundwehrdienst war ja per Gesetz auf 18 Monate festgelegt.

Aber wie war das bei einem freiwillig(!) Längerdienenden?

Der von mir noch nicht niedergeschriebene Fall des versuchten Suizides eines Kameraden bei uns in der Einheit..., er war auch s. g. 3- Ender.

Er erhielt vom Militärstaatsanwalt eine Bewährungsstrafe (wie hoch, ist mir unbekannt). Er hatte zu dem Zeitpunkt seinen Grundwehrdienst + etwa 6 Monate, also Summasumarum 2 Jahre abgedient, hätte also noch rund 12 Monate seiner freiwillig verpflichteten Zeit vor sich gehabt.
Er wurde dann in einer mehr oder minder Nacht- & Nebelaktion entlassen. Es gab darum allerlei Gerüchte (u. a. Anwerbung MfS), das will ich aber hier und jetzt nicht thematisieren.

Wir waren während der gemeinsamen Dienstzeit sehr gut befreundet, ich hatte noch einige Jahre mit ihm (Joachim T. aus Gera) Briefkontakt, leider ist der mit der Wende eingeschlafen... . Die Suche fällt heute schwer, trotz Internet, gibt -zig Leute unter diesem Namen. Wenn ich mal viel Zeit habe, werde ich es trotzdem mal versuchen.

josy95

sorry, Schreibfehleredit


Auf Wiedersehen. Vielleicht woanders...
IM Kressin hat sich für diesen Beitrag bedankt
zuletzt bearbeitet 08.06.2017 11:36 | nach oben springen


Ähnliche Themen Antworten/Neu Letzter Beitrag⁄Zugriffe
Vorstellung, Kommando Grenztruppen Pätz
Erstellt im Forum Vorstellung neuer Zeitzeugen im Forum DDR Grenze von Mike072002
7 24.04.2016 18:13goto
von LO-Wahnsinn • Zugriffe: 2103
Die "Aktuelle Kamera" berichtet über die Vereidigung von Offiziersschülern der Grenztruppen in Perleberg:
Erstellt im Forum Grenztruppen der DDR von Schlutup
18 30.12.2015 19:54goto
von G.Michael • Zugriffe: 4005
Dein 1.Tag bei den Grenztruppen der DDR
Erstellt im Forum Grenztruppen der DDR von Angelo
10 05.04.2011 22:39goto
von Annakin • Zugriffe: 2669
Politische Schulung der Grenztruppen
Erstellt im Forum Grenztruppen der DDR von wosch
101 04.11.2013 20:06goto
von Hajo 77 • Zugriffe: 8902
Mini-DDR für Grenztruppen
Erstellt im Forum Grenztruppen der DDR von Angelo
0 08.07.2010 17:51goto
von Angelo • Zugriffe: 1938
aufgaben der ddr-grenztruppen
Erstellt im Forum Fragen und Antworten zur innerdeutschen Grenze von needhelp
7 04.05.2009 20:29goto
von Rainman2 • Zugriffe: 1402
Das Ende der DDR-Grenztruppen
Erstellt im Forum Grenztruppen der DDR von Angelo
15 04.03.2013 14:33goto
von 94 • Zugriffe: 5985
Grenzsoldaten und Grenztruppen der Deutschen Demokratischen Republik
Erstellt im Forum Grenztruppen der DDR von Angelo
62 13.05.2018 18:45goto
von linamax • Zugriffe: 14153
Freiwillige Helfer der DDR-Grenztruppen (FHG)
Erstellt im Forum Fragen und Antworten zur innerdeutschen Grenze von Angelo
155 01.11.2017 23:48goto
von berndk5 • Zugriffe: 12773
Die Wahrheit über die Ost und West Grenztruppen
Erstellt im Forum Mein Leben als DDR Grenzsoldat von Angelo
28 19.11.2014 11:12goto
von IM Kressin • Zugriffe: 7022

Besucher
12 Mitglieder und 39 Gäste sind Online

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: Zeitenwandel
Besucherzähler
Heute waren 484 Gäste und 60 Mitglieder, gestern 2572 Gäste und 164 Mitglieder online.

Forum Statistiken
Das Forum hat 15492 Themen und 651100 Beiträge.

Heute waren 60 Mitglieder Online:


Besucherrekord: 589 Benutzer (24.10.2016 20:54).

Xobor Ein eigenes Forum erstellen