X

#1

Präsidentschaftswahl in Frankreich 2017

in Themen vom Tage 23.04.2017 20:08
von buschgespenst | 2.371 Beiträge | 7351 Punkte
avatar
X

Auszeichnungen


des Mitglieds buschgespenst
Vip Status Ehrenmitglied
Vip Status Ehrenmitglied
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktives Mitglied des Monats
Aktives Mitglied des Monats
Medaille
Medaille
Pokal
Pokal





Simple Award Plugin • © 2013 Miranus GmbH

Sollte es das Thema schon geben, dann diesen Beitrag bitte löschen.

Erste Hochrechnung des frz. Fernsehens:

Macron 23.0
Le Pen 23.0
Mélenchon 19.0
Fillon 19.0

Die Stichwahl dürfte feststehen...

...


Mein Erzgebirge,
hoch über dunklen Schächten lauscht deiner Halden wilde Einsamkeit.
Still raunen sie von guten Himmelsmächten,
von Berggeschrei aus längst vergangener Zeit.
(Edwin Bauersachs)
bürger der ddr und IM Kressin haben sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#2

RE: Präsidentschaftswahl in Frankreich 2017

in Themen vom Tage 23.04.2017 20:14
von Schlutup | 5.182 Beiträge | 10748 Punkte
avatar
X

Auszeichnungen


des Mitglieds Schlutup
Vip Status Ehrenmitglied
Vip Status Ehrenmitglied
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktives Mitglied des Monats
Aktives Mitglied des Monats
Medaille
Medaille
Pokal
Pokal





Simple Award Plugin • © 2013 Miranus GmbH

Le Pen auf den zweiten Platz gerutscht, laut ARD



nach oben springen

#3

RE: Präsidentschaftswahl in Frankreich 2017

in Themen vom Tage 23.04.2017 20:15
von Hanum83 | 8.317 Beiträge | 13916 Punkte
avatar
X

Auszeichnungen


des Mitglieds Hanum83
Vip Status Ehrenmitglied
Vip Status Ehrenmitglied
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktives Mitglied des Monats
Aktives Mitglied des Monats
Medaille
Medaille
Pokal
Pokal





Simple Award Plugin • © 2013 Miranus GmbH

Zitat von Schlutup im Beitrag #2
Le Pen auf den zweiten Platz gerutscht, laut ARD

Wundert mich nicht, laut ARD jedenfalls


Im November 1982 zu den Grenztruppen eingezogen und nach Formung zum Grenzsoldaten in Mönchhai ab April 1983 ein Jahr lang die Grenze im Bereich der Grenzkompanie Hanum in der Altmark mitbewacht.
IM Kressin hat sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#4

RE: Präsidentschaftswahl in Frankreich 2017

in Themen vom Tage 23.04.2017 20:19
von hadischa | 330 Beiträge | 916 Punkte
avatar
X

Auszeichnungen


des Mitglieds hadischa
Vip Status Ehrenmitglied
Vip Status Ehrenmitglied
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktives Mitglied des Monats
Aktives Mitglied des Monats
Medaille
Medaille
Pokal
Pokal





Simple Award Plugin • © 2013 Miranus GmbH

Frankreich - Macron und Le Pen gehen in die Stichwahl

Beide um die 23 % der gültigen Stimmen.


Soldat gewesen, jetzt Rentner, andere sagen Pensionär
Sympathisch oder nicht, was andere von mir denken, geht mir schon seit langem ein ganzes Stück weit am Allerwertesten vorbei. Auf Sympathiewerte bin ich nicht mehr angewiesen und diese Erkenntnis hat meine Lebensqualität enorm angehoben.
Wie sagte K. Adenauer
"Ich bin, wie ich bin. Die einen kennen mich, die anderen können mich."
bürger der ddr und IM Kressin haben sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#5

RE: Präsidentschaftswahl in Frankreich 2017

in Themen vom Tage 23.04.2017 20:42
von 80er | 717 Beiträge | 658 Punkte
avatar
X

Auszeichnungen


des Mitglieds 80er
Vip Status Ehrenmitglied
Vip Status Ehrenmitglied
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktives Mitglied des Monats
Aktives Mitglied des Monats
Medaille
Medaille
Pokal
Pokal





Simple Award Plugin • © 2013 Miranus GmbH

Die Prognosen der 3 massgeblichen Fernsehanstalten in F um 20.45 Uhr wie folgt:

TF 1 : Macron 23, Le Pen 22 %
France2 : Macron 23,7, Le Pen 21,7 %
BFNTV: Macron 24, Le Pen 21,8 %



IM Kressin hat sich für diesen Beitrag bedankt
zuletzt bearbeitet 23.04.2017 23:24 | nach oben springen

#6

RE: Präsidentschaftswahl in Frankreich 2017

in Themen vom Tage 23.04.2017 23:22
von 80er | 717 Beiträge | 658 Punkte
avatar
X

Auszeichnungen


des Mitglieds 80er
Vip Status Ehrenmitglied
Vip Status Ehrenmitglied
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktives Mitglied des Monats
Aktives Mitglied des Monats
Medaille
Medaille
Pokal
Pokal





Simple Award Plugin • © 2013 Miranus GmbH

Vorläufiges Ergebnis 23.17 Uhr



bürger der ddr hat sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#7

RE: Präsidentschaftswahl in Frankreich 2017

in Themen vom Tage 24.04.2017 07:34
von Grenzläufer | 2.852 Beiträge | 6806 Punkte
avatar
X

Auszeichnungen


des Mitglieds Grenzläufer
Vip Status Ehrenmitglied
Vip Status Ehrenmitglied
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktives Mitglied des Monats
Aktives Mitglied des Monats
Medaille
Medaille
Pokal
Pokal





Simple Award Plugin • © 2013 Miranus GmbH

Macron vor le Pen in Runde eins, er wird die Stichwahl mit weitem Abstand gewinnen weil sich die anderen Parteien -Fillon hat es bereits getan- für ihn stark machen.

Dann wird es spannend wie er seine angekündigten Reformen umsetzt. Der Präsident benötigt zur Umsetzung seiner Politik die Zustimmung des Parlaments, der Nationalversammlung. Im Parlament hat die Partei von Macron nicht einen einzigen Abgeordneten. Die Franzosen tendieren vernünftigerweise dazu bei den kurz später durchgeführten Wahlen zur Nationalversammlung dem neu gewählten Präsidenten eine parlamentarische Mehrheit zu verschaffen. Aber wird das Emmanuel Macron und seine En Marche, die erst im April 2017 gegründet wurde, gelingen? Woher soll er die ganzen Kandidaten nehmen?
So wird Macron gar nichts anderes übrigbleiben als sich auf die Sozialisten (Parti socialiste) und Republikaner (Union pour un mouvement populaire) zuzubewegen, die selber schon parteipolitisch unterschiedliche Positionen vertreten, die sich meist diametral gegenüber stehen.
Ob es dann noch zu dem "Systemwechsel" kommt, den Macron angekündigt hat, steht in den Sternen, nein der Wechsel wird gar nicht möglich sein.
Die Parlamentswahl im Juni, die nach dem Mehrheitswahlrecht in zwei Wahlgängen durchgeführt wird, ist die spannendere Wahl.

Die gleichen Probleme hätte übrigens auch le Pen, wenn sie zur Präsidentin gewählt werden würde. Ihre Partei, die front national, hat gerade mal 2 Abgeordnete in der Nationalversammlung (insgesamt 577). Sie könnte ihre Politik gar nicht durch setzen.


IM Kressin hat sich für diesen Beitrag bedankt
zuletzt bearbeitet 24.04.2017 07:36 | nach oben springen

#8

RE: Präsidentschaftswahl in Frankreich 2017

in Themen vom Tage 24.04.2017 07:43
von Pit 59 | 12.329 Beiträge | 11312 Punkte
avatar
X

Auszeichnungen


des Mitglieds Pit 59
Vip Status Ehrenmitglied
Vip Status Ehrenmitglied
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktives Mitglied des Monats
Aktives Mitglied des Monats
Medaille
Medaille
Pokal
Pokal





Simple Award Plugin • © 2013 Miranus GmbH

So sehe ich das auch,die Wahl ist entschieden.



nach oben springen

#9

RE: Präsidentschaftswahl in Frankreich 2017

in Themen vom Tage 24.04.2017 09:07
von IM Kressin | 1.634 Beiträge | 20130 Punkte
avatar
X

Auszeichnungen


des Mitglieds IM Kressin
Vip Status Ehrenmitglied
Vip Status Ehrenmitglied
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktives Mitglied des Monats
Aktives Mitglied des Monats
Medaille
Medaille
Pokal
Pokal





Simple Award Plugin • © 2013 Miranus GmbH

Einziger „fairer“ Verlierer scheint mir der Linkspolitiker Jean-Luc Mélenchon zu sein. Während andere Sozialisten und Konservative bereits zur Unterstützung des Mitte-Links-Kandidaten aufrufen, um Le Pen als Präsidentin zu verhindern, erklärte Mélenchon entsprechend den Morgennachrichten im Deutschlandfunk, er

Zitat
„verfüge nicht über das Mandat, seinen Wählerinnen und Wählern eine Wahlempfehlung hinsichtlich des künftigen, französischen Präsidenten zu erteilen“

Was die Aufgaben und Stellung des Präsidenten der französischen Republik betrifft, ist natürlich richtig, dass

Zitat von Grenzläufer im Beitrag #7
"Der Präsident benötigt zur Umsetzung seiner Politik die Zustimmung des Parlaments, der Nationalversammlung. Im Parlament hat die Partei von Macron nicht einen einzigen Abgeordneten.
So wird Macron gar nichts anderes übrigbleiben als sich auf die Sozialisten (Parti socialiste) und Republikaner (Union pour un mouvement populaire) zuzubewegen, die selber schon parteipolitisch unterschiedliche Positionen vertreten, die sich meist diametral gegenüber stehen.
Ob es dann noch zu dem "Systemwechsel" kommt, den Macron angekündigt hat, steht in den Sternen, nein der Wechsel wird gar nicht möglich sein.

Die gleichen Probleme hätte übrigens auch le Pen, wenn sie zur Präsidentin gewählt werden würde. Ihre Partei, die front national, hat gerade mal 2 Abgeordnete in der Nationalversammlung (insgesamt 577). Sie könnte ihre Politik gar nicht durch setzen.
Dennoch kommt im Vergleich mit anderen Präsidialsystemen eine wesentliche Option der politischen Einflussnahme des französischen Präsidenten zum Tragen, die in Deutschland undenkbar wäre, weil sie die Richtlinienkompetenz in der Außenpolitik des Bundeskanzlers bzw. der Bundeskanzlerin beschränken würde. Zuständigkeit und Richtschnur für die Außenpolitik ergeben sich aus Artikel 52 der französischen Verfassung, dort heißt es:

Zitat
Der Präsident handelt die völkerrechtlichen Verträge aus und ratifiziert sie.

Aus dieser Vorschrift hat sich eine Vormachtstellung des französischen Präsidenten gegenüber der Regierung im Bereich der Außenpolitik entwickelt. De facto ist es so, dass der Präsident hier die Richtlinien vorgeben kann, obwohl der französische Außenminister der vom Parlament gewählten Regierung angehört . Sollte Marine Le Pen das Präsidentenamt gegen den bereits gebildeten Schulterschluss aus Sozialisten und Bürgerlichen tatsächlich erreichen, wovon ich nicht ausgehe, wird sie gemäß der von ihr propagierten Richtlinienkompetenz zur Europapolitik Gebrauch machen.

Aufgaben und Stellung des Präsidenten der französischen Republik

Französische Botschaft


"Als ich 17 war, war in meinem Traumberuf nichts mehr frei” – Was das war? – "Rentner! Erst Rentnerlehrling, dann Jungrentner und dann Rentnergeselle!”

Wo ein Genosse ist, ist die Partei - wo zwei Genossen sind, ist ein Intershop!


Grenzläufer hat sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#10

RE: Präsidentschaftswahl in Frankreich 2017

in Themen vom Tage 24.04.2017 10:01
von Grenzläufer | 2.852 Beiträge | 6806 Punkte
avatar
X

Auszeichnungen


des Mitglieds Grenzläufer
Vip Status Ehrenmitglied
Vip Status Ehrenmitglied
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktives Mitglied des Monats
Aktives Mitglied des Monats
Medaille
Medaille
Pokal
Pokal





Simple Award Plugin • © 2013 Miranus GmbH

Der französische Präsident benötigt schon Mehrheiten in der Nationalversammlung, sonst sind seine Kompetenzen eingreschränkt.
Ohne Zusammenarbeit mit der Nationalversammlung funktioniert es nicht vernünftig.



>>>Cohabitation (frz.: „Zusammenleben“), eingedeutscht Kohabitation, bezeichnet eine in semipräsidentiellen Regierungssystemen vorkommende Situation, bei der Staatspräsident und die stärkste Fraktion im Parlament zwei entgegengesetzten politischen Lagern angehören und dem Präsidenten damit keine eigene Mehrheit im Parlament zur Verfügung steht. Das Staatsoberhaupt ist in Phasen der Cohabitation in seinen Kompetenzen stark eingeschränkt und auf eine enge Zusammenarbeit mit der Regierung und der sie tragenden Parlamentsmehrheit angewiesen.
Der Begriff wird vor allem auf das politische System Frankreichs der Fünften Republik bezogen, ist aber zentrales Merkmal des semipräsidentiellen Regierungssystems und kann daher in allen derartigen Systemen auftreten.
Cohabitationen in Frankreich
In der V. Französischen Republik gab es bisher drei solcher Phasen:
1986 bis 1988 mit Staatspräsident François Mitterrand von den Sozialisten (Parti socialiste) und Premierminister Jacques Chirac von der konservativen Partei Rassemblement pour la République (RPR).
1993 bis 1995 mit François Mitterrand und dem bürgerlichen Édouard Balladur als Premierminister.
1997 bis 2002 mit Jacques Chirac als Staatspräsident und dem Sozialisten Lionel Jospin als Premierminister. (...)<<<

https://de.wikipedia.org/wiki/Cohabitation


IM Kressin hat sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#11

RE: Präsidentschaftswahl in Frankreich 2017

in Themen vom Tage 24.04.2017 11:32
von eisenringtheo | 10.330 Beiträge | 4326 Punkte
avatar
X

Auszeichnungen


des Mitglieds eisenringtheo
Vip Status Ehrenmitglied
Vip Status Ehrenmitglied
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktives Mitglied des Monats
Aktives Mitglied des Monats
Medaille
Medaille
Pokal
Pokal





Simple Award Plugin • © 2013 Miranus GmbH

Zitat von Grenzläufer im Beitrag #7
(...)Die gleichen Probleme hätte übrigens auch le Pen, wenn sie zur Präsidentin gewählt werden würde. Ihre Partei, die front national, hat gerade mal 2 Abgeordnete in der Nationalversammlung (insgesamt 577). Sie könnte ihre Politik gar nicht durch setzen.


Das kann man jetzt noch nicht sagen. Die Nationalversammlung wird auch nach dem Mehrheitswahlrecht gewählt. Das heisst, wer am meisten Stimmen hat, gewinnt den Wahlkreis, auch wenn er nicht die Mehrheit der Stimmen (50 Prozent) hat. So gewann die Sozialistische Partei mit gut 29 Prozent der Wählerstimmen 48,5 Prozent der Sitze im Parlament. Sollte die Front National ihre Wähler stark mobilisieren können und eine hohe Prozentzahl (über 20 Prozent) erreichen, dürfte ihr das überproportional viele Sitze im Parlament einbringen.
https://de.wikipedia.org/wiki/Parlaments...Frankreich_2017
Die rot-rote Regierung in Frankreich ist 2012 angetreten mit dem Ziel alles im sozialistischen Sinne zu verändern. Und was ist geschehen? Kaum etwas sozialistisch Relevantes. In Deutschland wird das den Gegnern einer allfälligen rot-rot Koalition bei der SPD wohl etwas den Wind aus den Segeln nehmen.
Theo


IM Kressin hat sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#12

RE: Präsidentschaftswahl in Frankreich 2017

in Themen vom Tage 24.04.2017 13:34
von Grenzläufer | 2.852 Beiträge | 6806 Punkte
avatar
X

Auszeichnungen


des Mitglieds Grenzläufer
Vip Status Ehrenmitglied
Vip Status Ehrenmitglied
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktives Mitglied des Monats
Aktives Mitglied des Monats
Medaille
Medaille
Pokal
Pokal





Simple Award Plugin • © 2013 Miranus GmbH

Sehe ich ein klein wenig anders, durch das Mehrheitswahlrecht in zwei Wahlgängen würden die anderen Parteien den Erfolg der front national genauso abwenden wie bei der Regionalwahl 2015. Damals hatte die Sozialistische Partei ihre Kandidaten u.a. in der Region Calais-Picardie und in der Provence-Cote d Azur zurückgezogen, zur Wahl der Republiker angerufen und damit dort einen Sieg der front national verhindert.

erster Wahlgang 2015

Quelle: http://img.over-blog-kiwi.com/1/26/16/64...es-1er-tour.jpg

zweiter Wahlgang 2015


Quelle: http://media.20minutes.fr/2015/resultats...2015-finale.jpg

>> Regionalwahlen in Frankreich Herbe Niederlage für Front National
In der zweiten Runde der französischen Regionalwahlen hat der rechtsextreme Front National keine Region für sich gewinnen können.<<
http://www.faz.net/aktuell/politik/ausla...l-13964572.html


Was bei der Wahl zur Nationalversammlung im Juni sehr interessant sein wird, ist das abschneiden der PS-parti socialiste . Macron wird mit seiner Partei En Marche der PS viele Wähler abspenstig machen.


IM Kressin hat sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#13

RE: Präsidentschaftswahl in Frankreich 2017

in Themen vom Tage 24.04.2017 18:37
von eisenringtheo | 10.330 Beiträge | 4326 Punkte
avatar
X

Auszeichnungen


des Mitglieds eisenringtheo
Vip Status Ehrenmitglied
Vip Status Ehrenmitglied
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktives Mitglied des Monats
Aktives Mitglied des Monats
Medaille
Medaille
Pokal
Pokal





Simple Award Plugin • © 2013 Miranus GmbH

Die Regionalwahlen fanden aber nach dem System der Verhältniswahl statt (Listenwahl); jetzt wird nach Majorz gewählt und da ist die Bekanntheit, die Persönlichkeit und das Auftreten eines Kandidaten wichtig. Und da hat Macron ein gröberes Problem


IM Kressin hat sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#14

RE: Präsidentschaftswahl in Frankreich 2017

in Themen vom Tage 24.04.2017 18:38
von Heckenhaus | 7.466 Beiträge | 11197 Punkte
avatar
X

Auszeichnungen


des Mitglieds Heckenhaus
Vip Status Ehrenmitglied
Vip Status Ehrenmitglied
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktives Mitglied des Monats
Aktives Mitglied des Monats
Medaille
Medaille
Pokal
Pokal





Simple Award Plugin • © 2013 Miranus GmbH

Wer der vermutlich Neue wirklich ist, hier kommen langsam Fakten ans Licht.
Er war ein Zögling der Rothschilds,
[...] Grosse Amibitionen, wenig Expertise

Nach dem Studium machte der Sohn eines Ärztepaares in der Wirtschaft Karriere, und zwar als Investmentbanker beim
Traditionshaus Rothschild & Cie, zu dem er 2008 stiess.

Berufskollegen zufolge fehlte es dem Banker Macron beim Start an Basiswissen. So wusste er etwa nicht, wofür die
Kennzahl Ebitda steht. Und er machte auch keinen Hehl daraus, wie ehemalige Branchenkollegen der «Financial Times»
(Artikel bezahlpflichtig) kürzlich berichteten.

Seine Ambitionen seien immer grösser gewesen als seine Erfahrung, erzählte ein anderer Banker dem britischen Blatt
.[...]
http://www.finews.ch/news/banken/27113-e...king-rothschild


.
.

.
IM Kressin und bürger der ddr haben sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#15

RE: Präsidentschaftswahl in Frankreich 2017

in Themen vom Tage 24.04.2017 20:27
von hadischa | 330 Beiträge | 916 Punkte
avatar
X

Auszeichnungen


des Mitglieds hadischa
Vip Status Ehrenmitglied
Vip Status Ehrenmitglied
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktives Mitglied des Monats
Aktives Mitglied des Monats
Medaille
Medaille
Pokal
Pokal





Simple Award Plugin • © 2013 Miranus GmbH

Es ist einfach herrlich anzuschauen, besonders im dt. FS, wie man bei Madame Le Pen versucht den Kümmel im Käse zu finden, wie man ihre angeblich "negativen" Qualitäten versucht aufzulisten.
Über den zweiten Kandidaten spricht man in dieser Art kaum. Nu ja, wir Deutschen sind ja keine Präsidenten-Wähler, weder hier im Land noch in Frankreich. Also, was soll dieser Aufwand?
Ob Frau Merkel, im Interesse der EU, nach Paris fährt um den männlichen Kandidaten zu unterstützen? Eigentlich ist das doch, "Einmischung in die inneren Angelegenheiten" eines Staates.
Fand ich gut.--->http://www.t-online.de/nachrichten/ausla...europaeer-.html


Soldat gewesen, jetzt Rentner, andere sagen Pensionär
Sympathisch oder nicht, was andere von mir denken, geht mir schon seit langem ein ganzes Stück weit am Allerwertesten vorbei. Auf Sympathiewerte bin ich nicht mehr angewiesen und diese Erkenntnis hat meine Lebensqualität enorm angehoben.
Wie sagte K. Adenauer
"Ich bin, wie ich bin. Die einen kennen mich, die anderen können mich."
IM Kressin hat sich für diesen Beitrag bedankt
zuletzt bearbeitet 24.04.2017 21:27 | nach oben springen

#16

RE: Präsidentschaftswahl in Frankreich 2017

in Themen vom Tage 24.04.2017 20:37
von Hanum83 | 8.317 Beiträge | 13916 Punkte
avatar
X

Auszeichnungen


des Mitglieds Hanum83
Vip Status Ehrenmitglied
Vip Status Ehrenmitglied
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktives Mitglied des Monats
Aktives Mitglied des Monats
Medaille
Medaille
Pokal
Pokal





Simple Award Plugin • © 2013 Miranus GmbH

Zitat von Grenzläufer im Beitrag #7
Macron vor le Pen in Runde eins, er wird die Stichwahl mit weitem Abstand gewinnen weil sich die anderen Parteien -Fillon hat es bereits getan- für ihn stark machen.

Dann wird es spannend wie er seine angekündigten Reformen umsetzt. Der Präsident benötigt zur Umsetzung seiner Politik die Zustimmung des Parlaments, der Nationalversammlung. Im Parlament hat die Partei von Macron nicht einen einzigen Abgeordneten. Die Franzosen tendieren vernünftigerweise dazu bei den kurz später durchgeführten Wahlen zur Nationalversammlung dem neu gewählten Präsidenten eine parlamentarische Mehrheit zu verschaffen. Aber wird das Emmanuel Macron und seine En Marche, die erst im April 2017 gegründet wurde, gelingen? Woher soll er die ganzen Kandidaten nehmen?
So wird Macron gar nichts anderes übrigbleiben als sich auf die Sozialisten (Parti socialiste) und Republikaner (Union pour un mouvement populaire) zuzubewegen, die selber schon parteipolitisch unterschiedliche Positionen vertreten, die sich meist diametral gegenüber stehen.
Ob es dann noch zu dem "Systemwechsel" kommt, den Macron angekündigt hat, steht in den Sternen, nein der Wechsel wird gar nicht möglich sein.
Die Parlamentswahl im Juni, die nach dem Mehrheitswahlrecht in zwei Wahlgängen durchgeführt wird, ist die spannendere Wahl.

Die gleichen Probleme hätte übrigens auch le Pen, wenn sie zur Präsidentin gewählt werden würde. Ihre Partei, die front national, hat gerade mal 2 Abgeordnete in der Nationalversammlung (insgesamt 577). Sie könnte ihre Politik gar nicht durch setzen.


Gerade weil sich die von den Franzosen ungeliebten Politiker wie Hollande oder der korrupte Typ der seine Frau immer auf Staatskosten abgerechnet hat, so für Macron in die Bresche werfen, machen sie eigentlich die beste Wahlunterstützung für Frau Le Pen.
Die schnallen das nur nicht, ich glaube der französische Wähler schon.


Im November 1982 zu den Grenztruppen eingezogen und nach Formung zum Grenzsoldaten in Mönchhai ab April 1983 ein Jahr lang die Grenze im Bereich der Grenzkompanie Hanum in der Altmark mitbewacht.
IM Kressin hat sich für diesen Beitrag bedankt
zuletzt bearbeitet 24.04.2017 20:38 | nach oben springen

#17

RE: Präsidentschaftswahl in Frankreich 2017

in Themen vom Tage 07.05.2017 12:49
von Marienborn89 | 2.549 Beiträge | 6929 Punkte
avatar
X

Auszeichnungen


des Mitglieds Marienborn89
Vip Status Ehrenmitglied
Vip Status Ehrenmitglied
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktives Mitglied des Monats
Aktives Mitglied des Monats
Medaille
Medaille
Pokal
Pokal





Simple Award Plugin • © 2013 Miranus GmbH

Frankreich wählt und die Macron-Leaks machen die Runde. Wer ist nach Ansicht von Politik und Leitmedien Schuld? Russland natürlich. Wem nutzt das? Der AfD.

Zitat
"Diese Beeinflussung von Außen richtet sich gegen jeden, der eine klare Haltung gegenüber Russland vertritt und der nicht gegen Merkel ist", erklärt die Vorsitzende des Bundestags-Unterausschusses für Zivile Krisenprävention, Franziska Brantner. Die Grünen-Politikerin hofft, dass die deutschen Wähler verstehen, dass es sich bei derartigen "Leaks" um gezielte Wahlmanipulation handelt. Sie sagt: "Es ist klar, auf welcher Seite der russische Präsident Wladimir Putin steht. Er stand in Österreich auf der Seite des FPÖ-Kandidaten Norbert Hofer. In den USA hat er Trump unterstützt. Er hat Marine Le Pen empfangen, und auch die AfD-Jugend ist ständig in Russland."

Auch der FDP-Europapolitiker Alexander Graf Lambsdorff sagt: "Meine Vermutung ist, dass es sich bei der Attacke auf "En Marche!" um einen russischen Manipulationsversuch handelt. In Deutschland würde so etwas nur der AfD nutzen."


http://www.focus.de/politik/ausland/wahl...id_7093026.html

Erstens gibt es Hinweise, dass US-amerikanische Hacker dahinter stecken könnten: https://www.heise.de/tp/features/Wer-ste...ks-3704753.html
Zweitens werben alle Politiker von Obama bis Katja Kipping(!!!) für Macron. Russlands Einmischung in europäische Wahlen ist dagegen ein unerhörter Skandal.


This world is only free for the individuals who don't challenge the status quo. The ones who threaten the powers that be understand how shackled we are.
But we will fight, and we will win

Lauren Southern
nach oben springen

#18

RE: Präsidentschaftswahl in Frankreich 2017

in Themen vom Tage 07.05.2017 12:53
von eisenringtheo | 10.330 Beiträge | 4326 Punkte
avatar
X

Auszeichnungen


des Mitglieds eisenringtheo
Vip Status Ehrenmitglied
Vip Status Ehrenmitglied
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktives Mitglied des Monats
Aktives Mitglied des Monats
Medaille
Medaille
Pokal
Pokal





Simple Award Plugin • © 2013 Miranus GmbH

Sowohl Russland, die Vereinigten Staaten, China und neuerdings vielleicht auch das Vereinigte Königreich sehen die Europäische Union als mögliche Bedrohung. So gesehen müssten alle diese Staaten alles mögliche tun, um der EU zu schaden und Nationalisten unterstützen. Viel Arbeit also für die französische Kriminalpolizei und den französischen Verfassungsschutz...


nach oben springen

#19

RE: Präsidentschaftswahl in Frankreich 2017

in Themen vom Tage 07.05.2017 12:59
von Marienborn89 | 2.549 Beiträge | 6929 Punkte
avatar
X

Auszeichnungen


des Mitglieds Marienborn89
Vip Status Ehrenmitglied
Vip Status Ehrenmitglied
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktives Mitglied des Monats
Aktives Mitglied des Monats
Medaille
Medaille
Pokal
Pokal





Simple Award Plugin • © 2013 Miranus GmbH

Zitat von eisenringtheo im Beitrag #18
Sowohl Russland, die Vereinigten Staaten, China und neuerdings vielleicht auch das Vereinigte Königreich sehen die Europäische Union als mögliche Bedrohung. So gesehen müssten alle diese Staaten alles mögliche tun, um der EU zu schaden und Nationalisten unterstützen. Viel Arbeit also für die französische Kriminalpolizei und den französischen Verfassungsschutz...



Der neoliberale, globalistische "deep state" der USA sieht die EU ganz sicher nicht als Bedrohung. Die Chinesen sind sehr pragmatisch und versuchen immer, das beste aus ihrer Situation zu machen. Auch die Chinesen profitieren von der Globalisierung und die EU ist positiv für ihre Absatzmärkte. Inwiefern die Chinesen konkrete Nachteile durch die EU hätten, weiß ich nicht.


This world is only free for the individuals who don't challenge the status quo. The ones who threaten the powers that be understand how shackled we are.
But we will fight, and we will win

Lauren Southern
nach oben springen

#20

RE: Präsidentschaftswahl in Frankreich 2017

in Themen vom Tage 07.05.2017 13:17
von Hanum83 | 8.317 Beiträge | 13916 Punkte
avatar
X

Auszeichnungen


des Mitglieds Hanum83
Vip Status Ehrenmitglied
Vip Status Ehrenmitglied
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktives Mitglied des Monats
Aktives Mitglied des Monats
Medaille
Medaille
Pokal
Pokal





Simple Award Plugin • © 2013 Miranus GmbH

Die EU wie sich momentan darstellt bedroht hauptsächlich die Europäer.


Im November 1982 zu den Grenztruppen eingezogen und nach Formung zum Grenzsoldaten in Mönchhai ab April 1983 ein Jahr lang die Grenze im Bereich der Grenzkompanie Hanum in der Altmark mitbewacht.
Marienborn89 und bürger der ddr haben sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen


Ähnliche Themen Antworten/Neu Letzter Beitrag⁄Zugriffe
Was erwarten wir von den Wahlen 2017
Erstellt im Forum Themen vom Tage von bürger der ddr
909 15.10.2017 10:27goto
von Hanum83 • Zugriffe: 32043
Verkehrsunfall in Frankreich mit 42 Toten
Erstellt im Forum Themen vom Tage von buschgespenst
0 23.10.2015 22:08goto
von buschgespenst • Zugriffe: 254
IS-Terror in Frankreich ?
Erstellt im Forum Themen vom Tage von Heckenhaus
80 22.08.2015 22:09goto
von Grenzläufer • Zugriffe: 3553

Besucher
5 Mitglieder und 23 Gäste sind Online

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: Grillhähnchen
Besucherzähler
Heute waren 23 Gäste und 6 Mitglieder, gestern 2707 Gäste und 168 Mitglieder online.

Forum Statistiken
Das Forum hat 15153 Themen und 628179 Beiträge.

Heute waren 6 Mitglieder Online:


Besucherrekord: 589 Benutzer (24.10.2016 20:54).

Xobor Ein eigenes Forum erstellen