X

#21

RE: Postensignalgerät PSG-85

in Grenztruppen der DDR 09.03.2017 18:24
von 94 | 12.410 Beiträge | 6934 Punkte
avatar
X

Auszeichnungen


des Mitglieds 94
Vip Status Ehrenmitglied
Vip Status Ehrenmitglied
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktives Mitglied des Monats
Aktives Mitglied des Monats
Medaille
Medaille
Pokal
Pokal





Simple Award Plugin • © 2013 Miranus GmbH

Ich will mich da auch nicht festlegen, könnte auch Alulitze gewesen sein. Soll ja auch recht leicht reißen. Wiegesagt, ich kenne das Teil eh nur vom Weggucken. Und zum Sichern des Postenbereichs gegen vorgesetzte Kontrollen, na da bin ich wohl nicht der rechte Gesprächspartner *verlegen_grins*

P.S. @Hansteiner, ich denke mal aus genau so einem MMM-Neuerervorschlag ist das Teil auch entstanden.


Verachte den Krieg, aber achte den Krieger!


GZB1 und Hansteiner haben sich für diesen Beitrag bedankt
zuletzt bearbeitet 09.03.2017 18:25 | nach oben springen

#22

RE: Postensignalgerät PSG-85

in Grenztruppen der DDR 09.03.2017 18:35
von Mike59 | 9.692 Beiträge | 7015 Punkte
avatar
X

Auszeichnungen


des Mitglieds Mike59
Vip Status Ehrenmitglied
Vip Status Ehrenmitglied
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktives Mitglied des Monats
Aktives Mitglied des Monats
Medaille
Medaille
Pokal
Pokal





Simple Award Plugin • © 2013 Miranus GmbH

Zitat von Hansteiner im Beitrag #16
Hat sich dieses Gerät in der Praxis auch bewährt ?

H.

Da kann ich keine Aussage treffen, habe das Gerät nicht im Einsatz gehabt.



nach oben springen

#23

RE: Postensignalgerät PSG-85

in Grenztruppen der DDR 09.03.2017 18:38
von Mike59 | 9.692 Beiträge | 7015 Punkte
avatar
X

Auszeichnungen


des Mitglieds Mike59
Vip Status Ehrenmitglied
Vip Status Ehrenmitglied
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktives Mitglied des Monats
Aktives Mitglied des Monats
Medaille
Medaille
Pokal
Pokal





Simple Award Plugin • © 2013 Miranus GmbH

Zitat von GZB1 im Beitrag #20
Alarm wurde mit LED rot/grün, und/oder Alarm-Piepser angezeigt.

Das Teil hat WIMRE einen Pieps Ton abgegeben - ob rot/grün = links/rechs war oder eb und Auslösung habe ich nicht mehr auf dem Schirm.



Hansteiner hat sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#24

RE: Postensignalgerät PSG-85

in Grenztruppen der DDR 09.03.2017 18:45
von Hansteiner | 1.808 Beiträge | 2290 Punkte
avatar
X

Auszeichnungen


des Mitglieds Hansteiner
Vip Status Ehrenmitglied
Vip Status Ehrenmitglied
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktives Mitglied des Monats
Aktives Mitglied des Monats
Medaille
Medaille
Pokal
Pokal





Simple Award Plugin • © 2013 Miranus GmbH

In diesen Zusammenhang, hat es eigendlich Sicherungen an den Türen der FB-3 usw. irgendwo und wann gegeben ?
würde mich mal intressieren, kennt einer sowas ?

H.


nach oben springen

#25

RE: Postensignalgerät PSG-85

in Grenztruppen der DDR 09.03.2017 18:46
von GZB1 | 3.463 Beiträge | 685 Punkte
avatar
X

Auszeichnungen


des Mitglieds GZB1
Vip Status Ehrenmitglied
Vip Status Ehrenmitglied
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktives Mitglied des Monats
Aktives Mitglied des Monats
Medaille
Medaille
Pokal
Pokal





Simple Award Plugin • © 2013 Miranus GmbH

Den Alarm konnte man beim PSG-85 auch irgendwie über den Mittelanschluss? weiterleiten.


zuletzt bearbeitet 09.03.2017 19:10 | nach oben springen

#26

RE: Postensignalgerät PSG-85

in Grenztruppen der DDR 09.03.2017 18:55
von 94 | 12.410 Beiträge | 6934 Punkte
avatar
X

Auszeichnungen


des Mitglieds 94
Vip Status Ehrenmitglied
Vip Status Ehrenmitglied
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktives Mitglied des Monats
Aktives Mitglied des Monats
Medaille
Medaille
Pokal
Pokal





Simple Award Plugin • © 2013 Miranus GmbH

Zitat von Hansteiner im Beitrag #24
In diesen Zusammenhang, hat es eigendlich Sicherungen an den Türen der FB-3 usw. irgendwo und wann gegeben ?
würde mich mal intressieren, kennt einer sowas ?
Die wurden im II./GR-1 so ab '87 'modern', aufgeschaltet auf die 80er-Anlage. Auch die Gitter in den Wasserdurchlässen waren damit gesichert. Mit Vornamen sogar, also jeden Schalter im Abschnitt persönlich, dürfte @UvD815 die Teile kennen.
Bin mir auch hier nicht sicher, könnten sogenannte Reedkontakte gewesen sein?

P.S. Ich ziehe das mit den Reedschaltern nach einem Blick in die Bucht mal vorsichtig zurück, ich meine die Türschalter wiedererkannt zu haben ...
ebay.de/itm/232232724482

Angefügte Bilder:

Verachte den Krieg, aber achte den Krieger!


jecki09 und Schlutup haben sich für diesen Beitrag bedankt
zuletzt bearbeitet 09.03.2017 19:08 | nach oben springen

#27

RE: Postensignalgerät PSG-85

in Grenztruppen der DDR 09.03.2017 19:23
von 94 | 12.410 Beiträge | 6934 Punkte
avatar
X

Auszeichnungen


des Mitglieds 94
Vip Status Ehrenmitglied
Vip Status Ehrenmitglied
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktives Mitglied des Monats
Aktives Mitglied des Monats
Medaille
Medaille
Pokal
Pokal





Simple Award Plugin • © 2013 Miranus GmbH

Also ist wie beim Pilzesammeln, findste einen ... findste alle. Vielleicht wars auch ebay.de/itm/142186948582 oder der hier ebay.de/itm/132010838692? Auf jeden Fall kann ich mich an diese Rolle erinnern

Angefügte Bilder:

Verachte den Krieg, aber achte den Krieger!


jecki09 und Schlutup haben sich für diesen Beitrag bedankt
zuletzt bearbeitet 09.03.2017 19:24 | nach oben springen

#28

RE: Postensignalgerät PSG-85

in Grenztruppen der DDR 09.03.2017 19:24
von GZB1 | 3.463 Beiträge | 685 Punkte
avatar
X

Auszeichnungen


des Mitglieds GZB1
Vip Status Ehrenmitglied
Vip Status Ehrenmitglied
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktives Mitglied des Monats
Aktives Mitglied des Monats
Medaille
Medaille
Pokal
Pokal





Simple Award Plugin • © 2013 Miranus GmbH

Bei uns hatten die Füst-Eingangstüren einen elektrischen Türöffner (Summer), da im Frühdienst der K-SiA allein auf der Füst war. Der Sicherung-GP stand 30m weiter Freiland am Kolonnenweg oder am Fuß der GM-75.


zuletzt bearbeitet 09.03.2017 19:30 | nach oben springen

#29

RE: Postensignalgerät PSG-85

in Grenztruppen der DDR 09.03.2017 21:43
von Theo85/2 | 1.420 Beiträge | 1018 Punkte
avatar
X

Auszeichnungen


des Mitglieds Theo85/2
Vip Status Ehrenmitglied
Vip Status Ehrenmitglied
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktives Mitglied des Monats
Aktives Mitglied des Monats
Medaille
Medaille
Pokal
Pokal





Simple Award Plugin • © 2013 Miranus GmbH

Zitat von 94 im Beitrag #27
Also ist wie beim Pilzesammeln, findste einen ... findste alle. Vielleicht wars auch ebay.de/itm/142186948582 oder der hier ebay.de/itm/132010838692? Auf jeden Fall kann ich mich an diese Rolle erinnern


Das sind ganz normale Endschalter welche aus der Industrie waren. Bei den GT trotzdem VS-Material.
Damit wurden auch GSZ -Tore (Vorgänger der 80 ziger) gesichert.

Theo 85/2



jecki09 hat sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#30

RE: Postensignalgerät PSG-85

in Grenztruppen der DDR 09.03.2017 23:21
von vs1400 | 3.874 Beiträge | 7840 Punkte
avatar
X

Auszeichnungen


des Mitglieds vs1400
Vip Status Ehrenmitglied
Vip Status Ehrenmitglied
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktives Mitglied des Monats
Aktives Mitglied des Monats
Medaille
Medaille
Pokal
Pokal





Simple Award Plugin • © 2013 Miranus GmbH

Zitat von Markus Stüber im Beitrag #4
Hallo,
hier gesucht habe ich schon, aber auch nichts dazu finden können. Hat jemand hier im Forum mit dem PSG gearbeitet und kann etwas zur Funktion sagen? Wie wurden die Spanndrähte angebaut? Lag das PSG dann "so im Gelände" neben dem Posten herum? Gibt es Fotos vom Einsatz, DVs oder andere Beschreibungen? Und was war am PSG-88 anders?
Gruß
Markus


hallo Markus,
mich verwirrt immer etwas dein avatarbildchen, zumal es von einem user genutzt wird und der war eben agt.

das psg war ein, aus meiner sicht, totaler rohrkrepierer mit ganz vielen mankos.

es hatte keine batterieanzeige und plötzlich fiel es aus, ohne vorankündigung.

es war nicht feuchtigkeitstauglich, denn bei feuchten oder kalten nächten entleerte sich die batterie sehr schnell ( ne popelige flachbatterie).

versprochene reichweiten ließen sich nicht umsetzen, es waren maximal 2meter zwischen jeden weiteren fieberglasstab möglich.
eher sogar weniger, denn der draht war sehr dünn ( farblos ummantelt).
da reichte es, wenn es viel morgentau gab, schon für einen fehlalarm.

die drähte wurden lediglich in einer nach oben konisch verlaufenden spiralfeder geklemmt.
nicht selten gab es auslösungen durch wind oder zu hohes, feuchtes gras.



die spanndrähte sollten von stab zu stab getrennt verbunden werden, in kniehöhe.
getrennt deshalb, um eben besser, genauer eine auslösung erkennen zu können.

das psg sollte in sichtweite der agt sein, für die absicherung von schneisen zb. nur auf ton geschalten werden.
die tragetasche war eher lästig und wurde auch nur zur tarnung genutzt, im gelände eben.

gruß vs


04.11.1986 - 21.04.1987 Uffz. Ausbildung In Perleberg
21.04.1987 - 28.08.1989 Gruppenführer der 2. Gr./ 2.Zug/ 7. GK - Schierke/ GR 20/ GKM- N


Markus Stüber, Schlutup und Hansteiner haben sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#31

RE: Postensignalgerät PSG-85

in Grenztruppen der DDR 09.03.2017 23:26
von vs1400 | 3.874 Beiträge | 7840 Punkte
avatar
X

Auszeichnungen


des Mitglieds vs1400
Vip Status Ehrenmitglied
Vip Status Ehrenmitglied
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktives Mitglied des Monats
Aktives Mitglied des Monats
Medaille
Medaille
Pokal
Pokal





Simple Award Plugin • © 2013 Miranus GmbH

Zitat von Mike59 im Beitrag #23
Zitat von GZB1 im Beitrag #20
Alarm wurde mit LED rot/grün, und/oder Alarm-Piepser angezeigt.

Das Teil hat WIMRE einen Pieps Ton abgegeben - ob rot/grün = links/rechs war oder eb und Auslösung habe ich nicht mehr auf dem Schirm.


wie am gsz eben, Mike59,
rot war links und grün das andere links.

gruß vs


04.11.1986 - 21.04.1987 Uffz. Ausbildung In Perleberg
21.04.1987 - 28.08.1989 Gruppenführer der 2. Gr./ 2.Zug/ 7. GK - Schierke/ GR 20/ GKM- N


nach oben springen

#32

RE: Postensignalgerät PSG-85

in Grenztruppen der DDR 10.03.2017 15:33
von 94 | 12.410 Beiträge | 6934 Punkte
avatar
X

Auszeichnungen


des Mitglieds 94
Vip Status Ehrenmitglied
Vip Status Ehrenmitglied
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktives Mitglied des Monats
Aktives Mitglied des Monats
Medaille
Medaille
Pokal
Pokal





Simple Award Plugin • © 2013 Miranus GmbH

Mit der Eselsbrücke rot ist die Farbe der Linken und einer Backpfeife kann man sich auch die Positionslichter beim Schiff merken.
Doch jetzt mal Ernst beiseite, Frage: Hattet ihr das Teil nur zum Ausprobieren und Rumspielen mal dabei oder etwa doch 'täglich' im Gebrauch?


Verachte den Krieg, aber achte den Krieger!


vs1400 hat sich für diesen Beitrag bedankt
zuletzt bearbeitet 10.03.2017 15:34 | nach oben springen

#33

RE: Postensignalgerät PSG-85

in Grenztruppen der DDR 10.03.2017 16:20
von Markus Stüber | 219 Beiträge | 1680 Punkte
avatar
X

Auszeichnungen


des Mitglieds Markus Stüber
Vip Status Ehrenmitglied
Vip Status Ehrenmitglied
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktives Mitglied des Monats
Aktives Mitglied des Monats
Medaille
Medaille
Pokal
Pokal





Simple Award Plugin • © 2013 Miranus GmbH

Hallo zusammen,

schon mal besten Dank für Euren Input. Mein Bild von dem Teil verdichtet sich immer mehr, aber wie die Drähte oder Fiberglasstäbe dort angeschlossen wurden, ist mir noch rätselhaft. Aber rund zwei Meter Reichweite mit Drähten scheint ja nicht viel. War da ein Hören/Sehen nicht einfacher?
Ist die beschriebene Batterie "an Bord" des Gerätes? Ich habe kein Batteriefach gesehen...

Gruß
Markus



vs1400 hat sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#34

RE: Postensignalgerät PSG-85

in Grenztruppen der DDR 10.03.2017 17:13
von Hansteiner | 1.808 Beiträge | 2290 Punkte
avatar
X

Auszeichnungen


des Mitglieds Hansteiner
Vip Status Ehrenmitglied
Vip Status Ehrenmitglied
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktives Mitglied des Monats
Aktives Mitglied des Monats
Medaille
Medaille
Pokal
Pokal





Simple Award Plugin • © 2013 Miranus GmbH

Aber SP-1 und R-67 waren doch sicher bis 89 im Einsatz, oder nicht ?

H.


nach oben springen

#35

RE: Postensignalgerät PSG-85

in Grenztruppen der DDR 10.03.2017 17:13
von GZB1 | 3.463 Beiträge | 685 Punkte
avatar
X

Auszeichnungen


des Mitglieds GZB1
Vip Status Ehrenmitglied
Vip Status Ehrenmitglied
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktives Mitglied des Monats
Aktives Mitglied des Monats
Medaille
Medaille
Pokal
Pokal





Simple Award Plugin • © 2013 Miranus GmbH

Batteriefach war innen, man musste das Teil mittig in zwei Hälften auseinandernehmen. Mit dem Draht und den Fiberstäben mit Feder, in die die Drahtenden eingeklemmt wurden, wurde rechts und links des PSG eine große Schaufe gestellt. Durch den dünnen und empfindlichen Draht waren leider nur Stababstände von max. ca. 3m möglich. Die jeweiligen Enden der Drahtschlaufe wurden oben und unten am PSG für jede Seite mit den Rändelschrauben eingeklemmt. Bei Kontaktunterbrechung erfolgte Alarm. WIMRE

Die Drahtfedern sahen ungefähr so aus und waren auf die Fiberstäbe aufgesteckt.

http://www.google.de/search?q=zugfeder&t...=p6ZnBC4mbgyBiM:

Anzahl der Fiberstäbe? 16....20???? Weiß ich nicht mehr.
Gabs dafür ne Tasche?? k.A.


Markus Stüber und vs1400 haben sich für diesen Beitrag bedankt
zuletzt bearbeitet 10.03.2017 17:48 | nach oben springen

#36

RE: Postensignalgerät PSG-85

in Grenztruppen der DDR 10.03.2017 17:18
von GZB1 | 3.463 Beiträge | 685 Punkte
avatar
X

Auszeichnungen


des Mitglieds GZB1
Vip Status Ehrenmitglied
Vip Status Ehrenmitglied
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktives Mitglied des Monats
Aktives Mitglied des Monats
Medaille
Medaille
Pokal
Pokal





Simple Award Plugin • © 2013 Miranus GmbH

Zitat von Hansteiner im Beitrag #34
Aber SP-1 und R-67 waren doch sicher bis 89 im Einsatz, oder nicht ?

H.

Ja! Waren ja GT-sicher.


vs1400 hat sich für diesen Beitrag bedankt
zuletzt bearbeitet 10.03.2017 17:19 | nach oben springen

#37

RE: Postensignalgerät PSG-85

in Grenztruppen der DDR 10.03.2017 18:21
von Schlutup | 5.321 Beiträge | 12018 Punkte
avatar
X

Auszeichnungen


des Mitglieds Schlutup
Vip Status Ehrenmitglied
Vip Status Ehrenmitglied
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktives Mitglied des Monats
Aktives Mitglied des Monats
Medaille
Medaille
Pokal
Pokal





Simple Award Plugin • © 2013 Miranus GmbH

@GZB1 schau mal



jecki09, GZB1 und vs1400 haben sich für diesen Beitrag bedankt
zuletzt bearbeitet 10.03.2017 18:22 | nach oben springen

#38

RE: Postensignalgerät PSG-85

in Grenztruppen der DDR 10.03.2017 22:38
von Thunderhorse | 5.202 Beiträge | 5598 Punkte
avatar
X

Auszeichnungen


des Mitglieds Thunderhorse
Vip Status Ehrenmitglied
Vip Status Ehrenmitglied
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktives Mitglied des Monats
Aktives Mitglied des Monats
Medaille
Medaille
Pokal
Pokal





Simple Award Plugin • © 2013 Miranus GmbH

Zitat von GZB1 im Beitrag #35
Batteriefach war innen, man musste das Teil mittig in zwei Hälften auseinandernehmen. Mit dem Draht und den Fiberstäben mit Feder, in die die Drahtenden eingeklemmt wurden, wurde rechts und links des PSG eine große Schaufe gestellt. Durch den dünnen und empfindlichen Draht waren leider nur Stababstände von max. ca. 3m möglich. Die jeweiligen Enden der Drahtschlaufe wurden oben und unten am PSG für jede Seite mit den Rändelschrauben eingeklemmt. Bei Kontaktunterbrechung erfolgte Alarm. WIMRE

Die Drahtfedern sahen ungefähr so aus und waren auf die Fiberstäbe aufgesteckt.

http://www.google.de/search?q=zugfeder&t...=p6ZnBC4mbgyBiM:

Anzahl der Fiberstäbe? 16....20???? Weiß ich nicht mehr.
Gabs dafür ne Tasche?? k.A.


Die äußersten Stäbe waren aus Rundmetall.


"Mobility, Vigilance, Justice"
vs1400 hat sich für diesen Beitrag bedankt
zuletzt bearbeitet 10.03.2017 22:38 | nach oben springen

#39

RE: Postensignalgerät PSG-85

in Grenztruppen der DDR 10.03.2017 23:01
von vs1400 | 3.874 Beiträge | 7840 Punkte
avatar
X

Auszeichnungen


des Mitglieds vs1400
Vip Status Ehrenmitglied
Vip Status Ehrenmitglied
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktives Mitglied des Monats
Aktives Mitglied des Monats
Medaille
Medaille
Pokal
Pokal





Simple Award Plugin • © 2013 Miranus GmbH

Zitat von 94 im Beitrag #32
Mit der Eselsbrücke rot ist die Farbe der Linken und einer Backpfeife kann man sich auch die Positionslichter beim Schiff merken.
Doch jetzt mal Ernst beiseite, Frage: Hattet ihr das Teil nur zum Ausprobieren und Rumspielen mal dabei oder etwa doch 'täglich' im Gebrauch?


gabs zu ddr-zeiten ein kinderbuch, in dem genau diese situation geschildert wurde, 94er.
es war von peter abraham, sein titel war Ein Kolumbus auf der Havel und kostet momentan knapp 0,60 cent.

wir durften es, je nach gusto, mitnehmen und natürlich hatte damit noch keiner erfahrungen gemacht oder machen können.

gedacht war es wohl eher für reine blockerposten oder postenbereiche mit sehr geringem handlungsraum und nur in dunklen stunden, so wurde es uns/ mir vermittelt.
in schierke war der pp goethebahnhof ein absoluter blockerposten. die posten sollten damit ihren rücken absichern, was sinnfrei war. den königsberg bewandert niemand mal eben so und dass noch in der nacht.

wir testeten diese gerät und es bestand nicht.

gruß vs


04.11.1986 - 21.04.1987 Uffz. Ausbildung In Perleberg
21.04.1987 - 28.08.1989 Gruppenführer der 2. Gr./ 2.Zug/ 7. GK - Schierke/ GR 20/ GKM- N


nach oben springen

#40

RE: Postensignalgerät PSG-85

in Grenztruppen der DDR 10.03.2017 23:20
von vs1400 | 3.874 Beiträge | 7840 Punkte
avatar
X

Auszeichnungen


des Mitglieds vs1400
Vip Status Ehrenmitglied
Vip Status Ehrenmitglied
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktives Mitglied des Monats
Aktives Mitglied des Monats
Medaille
Medaille
Pokal
Pokal





Simple Award Plugin • © 2013 Miranus GmbH

Zitat von GZB1 im Beitrag #35
Batteriefach war innen, man musste das Teil mittig in zwei Hälften auseinandernehmen. Mit dem Draht und den Fiberstäben mit Feder, in die die Drahtenden eingeklemmt wurden, wurde rechts und links des PSG eine große Schaufe gestellt. Durch den dünnen und empfindlichen Draht waren leider nur Stababstände von max. ca. 3m möglich. Die jeweiligen Enden der Drahtschlaufe wurden oben und unten am PSG für jede Seite mit den Rändelschrauben eingeklemmt. Bei Kontaktunterbrechung erfolgte Alarm. WIMRE

Die Drahtfedern sahen ungefähr so aus und waren auf die Fiberstäbe aufgesteckt.

http://www.google.de/search?q=zugfeder&t...=p6ZnBC4mbgyBiM:

Anzahl der Fiberstäbe? 16....20???? Weiß ich nicht mehr.
Gabs dafür ne Tasche?? k.A.


ganz richtig, GZB1,
der draht lies sich nicht auf spannung bringen, da er nur geklemmt wurde und bei 3 metern abstand zwischen den stäben, hatte man schon ein problem bei aufkommender feuchtigkeit.

die anzahl der fieberglasstäbe wurde nicht vorgegeben und ein tasche gb es dafür nicht.
mantelriemen drum und gut war es.

gruß vs


04.11.1986 - 21.04.1987 Uffz. Ausbildung In Perleberg
21.04.1987 - 28.08.1989 Gruppenführer der 2. Gr./ 2.Zug/ 7. GK - Schierke/ GR 20/ GKM- N


nach oben springen


Besucher
2 Mitglieder und 20 Gäste sind Online

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: Landeposten2
Besucherzähler
Heute waren 137 Gäste und 16 Mitglieder, gestern 2279 Gäste und 162 Mitglieder online.

Forum Statistiken
Das Forum hat 15731 Themen und 666069 Beiträge.

Heute waren 16 Mitglieder Online:


Besucherrekord: 589 Benutzer (24.10.2016 20:54).

Xobor Ein eigenes Forum erstellen