X

#1

"Todesstreifen" DDR-CSSR?

in Grenzbilder innerdeutsche Grenze 21.02.2017 15:04
von schnappi | 47 Beiträge | 62 Punkte
avatar
X

Auszeichnungen


des Mitglieds schnappi
Vip Status Ehrenmitglied
Vip Status Ehrenmitglied
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktives Mitglied des Monats
Aktives Mitglied des Monats
Medaille
Medaille
Pokal
Pokal





Simple Award Plugin • © 2013 Miranus GmbH

"Todesstreifen" DDR-CSSR? Gab es hier tatsächlich solche gesicherten Grenzabschnitte? Das Bild stammt zumindest aus 1985.
http://www.gettyimages.co.uk/detail/news...ure-id542929093


zuletzt bearbeitet 21.02.2017 15:05 | nach oben springen

#2

RE: "Todesstreifen" DDR-CSSR?

in Grenzbilder innerdeutsche Grenze 21.02.2017 15:32
von Wahlhausener | 598 Beiträge | 3150 Punkte
avatar
X

Auszeichnungen


des Mitglieds Wahlhausener
Vip Status Ehrenmitglied
Vip Status Ehrenmitglied
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktives Mitglied des Monats
Aktives Mitglied des Monats
Medaille
Medaille
Pokal
Pokal





Simple Award Plugin • © 2013 Miranus GmbH

Was macht einen geeggtes, abgezäuntes Stückchen Erde zum Todesstreifen? Das Image der Tschechengrenze war doch eher eine lockere Sicherung. Aber da können Anwohner sicher mehr berichten.
Wahlhausener


Signatur gelöscht...
nach oben springen

#3

RE: "Todesstreifen" DDR-CSSR?

in Grenzbilder innerdeutsche Grenze 21.02.2017 15:35
von schnappi | 47 Beiträge | 62 Punkte
avatar
X

Auszeichnungen


des Mitglieds schnappi
Vip Status Ehrenmitglied
Vip Status Ehrenmitglied
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktives Mitglied des Monats
Aktives Mitglied des Monats
Medaille
Medaille
Pokal
Pokal





Simple Award Plugin • © 2013 Miranus GmbH

Sehe ich ja auch so. "Todesstreifen" meinte ich ja auch nur mit Augenzwinkern. Ich habe lange an der deutsch-tschechischen Grenze in Ebersbach Spreedorf gewohnt. Da wurde zu DDR Zeiten im Sommer täglich auf beiden Seiten der Spree, die die Grenze darstellte, gegrillt und die Kinder haben zusammen mal auf der einen, mal auf der anderen Seite gespielt. In 5 Jahren hatte ich da nicht einen einzigen Grenzposten, geschweige denn ein Zäunchen gesehen.Ich vermute fast, dass das Bild nicht die Grenze DDR-CSSR sondern BRD-CSSR zeigt.


zuletzt bearbeitet 21.02.2017 15:39 | nach oben springen

#4

RE: "Todesstreifen" DDR-CSSR?

in Grenzbilder innerdeutsche Grenze 21.02.2017 15:44
von StabsfeldKoenig | 3.015 Beiträge | 445 Punkte
avatar
X

Auszeichnungen


des Mitglieds StabsfeldKoenig
Vip Status Ehrenmitglied
Vip Status Ehrenmitglied
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktives Mitglied des Monats
Aktives Mitglied des Monats
Medaille
Medaille
Pokal
Pokal





Simple Award Plugin • © 2013 Miranus GmbH

Im allgemeinen war die Grenze DDR-CSSR nur mit Grenzpfählen markiert. In Ortslagen gab es teilweise gartenzäune als "Grenzsicherung", wobei dies aber möglicherweise daran lag, daß die Staatsgrenze gleichzeitig Grundstücksgrenze war.


nach oben springen

#5

RE: "Todesstreifen" DDR-CSSR?

in Grenzbilder innerdeutsche Grenze 21.02.2017 15:58
von Grenzfuchs | 575 Beiträge | 846 Punkte
avatar
X

Auszeichnungen


des Mitglieds Grenzfuchs
Vip Status Ehrenmitglied
Vip Status Ehrenmitglied
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktives Mitglied des Monats
Aktives Mitglied des Monats
Medaille
Medaille
Pokal
Pokal





Simple Award Plugin • © 2013 Miranus GmbH

#1, also an der Staatsgenze DDR-CSSR gab es diese Art der Grenzsicherung überhaupt nicht. In den früheren Jahren zum Teil, ja.

Aber auf diese Art war die Staatsgrenze der CSSR zur BRD abgesichert. Wo diese Aufnahme entstand ???

Vielleicht noch eine kleine Ergänzung, was die "Grenzposten" betrifft. Der Abschnitt zur CSSR wurde durch Grenzabschnittsposten = GAP abgesichert. Die Abschnittsgröße eines einzelnen GAP war unterschiedlich lang, hat sich aber im ZW mit anderen GAP überschnitten, konnten schon mal 5-15km gewesen sein. Zum anderen hielten sich die GAP mehr oder weniger im Hinterland auf, je nach Beschaffenheit der Verkehrswege, denn an der Grenze unmittelbar waren ja keine befestigten Wege angelegt.
Und wenn man bedenkt, dass ein GAP sich 8h in so einem Bereich aufhält, erklärt es sich wohl von alleine, dass man diesem nicht zwingend jeden Tag über den Weg lief. Zum anderen hatten sie ja auch bestimmte Schwerpunktbereiche im Rahmen der Überwachung zu bestreifen.

Gruß vom Grenzfuchs


Wer mit dem Strom schwimmt, wird nie die Quelle sehen!

GT der DDR, 1972-1975, GKS Süd -> GR-10 "Ernst Grube", II. Bat. Göttengrün / 8.GK Juchhöh - Uffz. - FW. d. Res.


lhsecurity und 1941ziger haben sich für diesen Beitrag bedankt
zuletzt bearbeitet 21.02.2017 16:40 | nach oben springen

#6

RE: "Todesstreifen" DDR-CSSR?

in Grenzbilder innerdeutsche Grenze 21.02.2017 16:08
von Lutze | 9.494 Beiträge | 7551 Punkte
avatar
X

Auszeichnungen


des Mitglieds Lutze
Vip Status Ehrenmitglied
Vip Status Ehrenmitglied
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktives Mitglied des Monats
Aktives Mitglied des Monats
Medaille
Medaille
Pokal
Pokal





Simple Award Plugin • © 2013 Miranus GmbH

Im Dreiländereck war die Grenze DDR/CSSR sicherlich nicht nur mit Grenzpfählen bestückt
Lutze


wer kämpft kann verlieren,
wer nicht kämpft hat schon verloren


94 hat sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#7

RE: "Todesstreifen" DDR-CSSR?

in Grenzbilder innerdeutsche Grenze 21.02.2017 16:10
von Gert | 14.234 Beiträge | 7854 Punkte
avatar
X

Auszeichnungen


des Mitglieds Gert
Vip Status Ehrenmitglied
Vip Status Ehrenmitglied
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktives Mitglied des Monats
Aktives Mitglied des Monats
Medaille
Medaille
Pokal
Pokal





Simple Award Plugin • © 2013 Miranus GmbH

die Grenze zur CSSR in Bayern war sehr gut gesichert. 5 km Sperrzone , 500 m Schutzstreifen, Stacheldrahtzaun , bewaffnete Doppelposten ,das volle Programm wie in der DDR. Das gleiche an der Grenze zu Österreich, bei Mikulov /Drasenhofen war ein Grenzübergang , den ich mit Fam öfters passierte ( für uns war die Fahrt über Wien in den südmährischen Kreis bequemer als über Waidhaus Pilsen Prag ) dort konnte man die Grenzbefestigungen sehr gut sehen, weil die Zufahrt zum Grenzübergang eine Zeit ganz dicht am Grenzzaun entlang lief. Ob da Minen lagen weiss ich nicht, ich glaube aber eher nicht, denn ich hörte eigentlich niemals von Zwischenfällen mit Minen.
Die Grenze ging mitten durch wunderschöne Weinberge beiderseits der Grenze.


Pit 59, der sturmbahn könig und IM Kressin haben sich für diesen Beitrag bedankt
zuletzt bearbeitet 21.02.2017 16:11 | nach oben springen

#8

RE: "Todesstreifen" DDR-CSSR?

in Grenzbilder innerdeutsche Grenze 21.02.2017 16:16
von furry | 4.745 Beiträge | 6559 Punkte
avatar
X

Auszeichnungen


des Mitglieds furry
Vip Status Ehrenmitglied
Vip Status Ehrenmitglied
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktives Mitglied des Monats
Aktives Mitglied des Monats
Medaille
Medaille
Pokal
Pokal





Simple Award Plugin • © 2013 Miranus GmbH

Wenn man das Bild genau betrachtet, ist der vordere Zaun aus Maschendraht. Blickt man weiter nach hinten, kommt auf der linken Seite noch ein dritter Zaun und dazwischen dann dieser gut begangene Trampelpfad. Das kann eher die Umzäunung einer x-beliebigen militärischen Einrichtung sein.

Kleiner Zusatz noch: Wäre es vielleicht der Übergang von der Grenze BRD/DDR zu DDR/CSSR?


"Es gibt nur zwei Männer, denen ich vertraue: Der eine bin ich - der andere nicht Sie ... !" (Cameron Poe)
zuletzt bearbeitet 21.02.2017 16:18 | nach oben springen

#9

RE: "Todesstreifen" DDR-CSSR?

in Grenzbilder innerdeutsche Grenze 21.02.2017 16:35
von Grenzfuchs | 575 Beiträge | 846 Punkte
avatar
X

Auszeichnungen


des Mitglieds Grenzfuchs
Vip Status Ehrenmitglied
Vip Status Ehrenmitglied
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktives Mitglied des Monats
Aktives Mitglied des Monats
Medaille
Medaille
Pokal
Pokal





Simple Award Plugin • © 2013 Miranus GmbH

Zitat von Lutze im Beitrag #6
Im Dreiländereck war die Grenze DDR/CSSR sicherlich nicht nur mit Grenzpfählen bestückt
Lutze


Na ja, fast richtig.

Ab Dreiländereck i.R. Pabstleithen gab es noch einen ca. 2km langen Komplettausbau wie zur BRD hin. Die CSSR hat dann ihrerseits, so ähnlich wie auf dem Foto #1, nahtlos angeschlossen, mit 1 BT unmittelbar an der Überlappung und einem weiteren BT ca. 500m weiter südlich wo deren Grenzverlauf rechtwinklig weiter lief.
Ab der Überlappung DDR-CSSR weiter in Richtung Osten, also Richtung Ebmath befand sich dann noch ca. 100-200m ein 3 Meter GSSZ, linksseitig offen.
Dort wo der "scharfe" Signalzaun in Pabstleithen an der Buswendestelle endetet, verlief dann weiter in Richtung Ebmath ein "Blind"-Signalzaun. War so ca. 1500m lang, vielleicht auch bisschen kürzer oder auch länger.

Zwischen diesem, Ab Buswendestelle und der Überlappung zur CSSR Grenze befand sich scharfgeschalteter Signalzaun, ca. 400-500m.

Und das Einsatzgebiet des zuständigen GAP Klaus L. begann in Pabstleithen bis rüber Richtung Ebmath-Gettengrün und ff., incl. Hinterland Eichigt, Bergen.

Müsst mal bisschen recherchieren in der Suche, das Thema hatten wir doch schon mal ...

Gruß vom Grenzfuchs

PS: Rechts die dicke blaue Linie dient lediglich als Markierung, war kein pio.-techn. Ausbau!
Quelle: @suentaler = Danke mein Freund


Wer mit dem Strom schwimmt, wird nie die Quelle sehen!

GT der DDR, 1972-1975, GKS Süd -> GR-10 "Ernst Grube", II. Bat. Göttengrün / 8.GK Juchhöh - Uffz. - FW. d. Res.


furry, Lutze, Grenzläufer, lhsecurity und IM Kressin haben sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#10

RE: "Todesstreifen" DDR-CSSR?

in Grenzbilder innerdeutsche Grenze 21.02.2017 16:44
von Blitz_Blank_Kalle | 1.027 Beiträge | 2928 Punkte
avatar
X

Auszeichnungen


des Mitglieds Blitz_Blank_Kalle
Vip Status Ehrenmitglied
Vip Status Ehrenmitglied
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktives Mitglied des Monats
Aktives Mitglied des Monats
Medaille
Medaille
Pokal
Pokal





Simple Award Plugin • © 2013 Miranus GmbH

Kenne die Grenze DDR-CSSR aus dem Bereich Oberwiesenthal. Mehr als Schilder habe ich da nicht gesehen. Wahrscheinlich ist das ein Fehler in der Bildbeschreibung und es handelt sich (wenn überhaupt) um die Grenze CSSR-BRD/Österreich. Der Begriff Todesstreifen zwischen zwei Bruderstaaten, wo man mit nem einfachen PA einreisen konnte, erscheint mir auch etwas dubios.


Wahlhausener hat sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#11

RE: "Todesstreifen" DDR-CSSR?

in Grenzbilder innerdeutsche Grenze 21.02.2017 16:45
von Ährenkranz (gelöscht)
avatar
X

Auszeichnungen


des Mitglieds Ährenkranz
Vip Status Ehrenmitglied
Vip Status Ehrenmitglied
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktives Mitglied des Monats
Aktives Mitglied des Monats
Medaille
Medaille
Pokal
Pokal





Simple Award Plugin • © 2013 Miranus GmbH

Ich hatte ca.1,5 km bis zur Grenze - dann kamen die Orte Sauersack und Frühbuss auf tschechischer Seite.
Auf einem befestigten Weg war ein Schlagbaum und das Schild:" Halt, Staatsgrenze!, Passieren verboten!"
Ansonsten war das gesamte Waldgebiet nur mit Grenzsteine versehen.
Ich kann mich noch an die Jahre von 1960 bis 1970 erinnern, im August war ja immer "Schwamme - und Schwarzbeerenzeit" - ab und zu begegneten wir 2 Grenzer auf deutscher Seite und 2 Grenzer auf tschechischer Seite.
Und die tschechischen Grenzer genehmigten uns auch mal für eine Stunde die Grenze zu übertreten, weil auf deren Seite dort viele Schwarzbeeren (Blaubeeren) waren, hatten uns natürlich immer im Blick und in der Zwischenzeit tauschten sie sich mit den beiden deutschen Grenzern aus und rauchten paar Zigaretten.
Ab Herbst 1970 war ich dann nicht mehr so viel in diesem Gebiet, weil meine Lehrzeit begann und ich nicht mehr oft zuhause war.
Bis zur Wende war dieser Schlagbaum, und vereinzelt sind auch noch heute paar alte Grenzsteine zu sehen.


Marienborn89, Grenzfuchs, Wahlhausener und IM Kressin haben sich für diesen Beitrag bedankt
zuletzt bearbeitet 21.02.2017 17:01 | nach oben springen

#12

RE: "Todesstreifen" DDR-CSSR?

in Grenzbilder innerdeutsche Grenze 21.02.2017 18:30
von Schlutup | 5.318 Beiträge | 12002 Punkte
avatar
X

Auszeichnungen


des Mitglieds Schlutup
Vip Status Ehrenmitglied
Vip Status Ehrenmitglied
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktives Mitglied des Monats
Aktives Mitglied des Monats
Medaille
Medaille
Pokal
Pokal





Simple Award Plugin • © 2013 Miranus GmbH

Moin Moin,

wenn man diese Seite sich anschaut, sprechen die Bilder aber eine andere Sprache :
Bilder oben.

https://www.stadtbild-deutschland.org/fo...r-aus-der-cssr/



Zappel-EK-79-2 hat sich für diesen Beitrag bedankt
zuletzt bearbeitet 21.02.2017 18:30 | nach oben springen

#13

RE: "Todesstreifen" DDR-CSSR?

in Grenzbilder innerdeutsche Grenze 21.02.2017 18:34
von Schlutup | 5.318 Beiträge | 12002 Punkte
avatar
X

Auszeichnungen


des Mitglieds Schlutup
Vip Status Ehrenmitglied
Vip Status Ehrenmitglied
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktives Mitglied des Monats
Aktives Mitglied des Monats
Medaille
Medaille
Pokal
Pokal





Simple Award Plugin • © 2013 Miranus GmbH

Na, eine lustige "ich geh mal schnell rüber" Grenze war es aber nicht.

Aktenkundig belegt ist, dass entlang der gesamten Länge der tschechoslowakischen Westgrenzen (hier einschließlich der Grenze zur DDR) zwischen Februar 1948 und 1989 insgesamt 280 Personen infolge eines versuchten Grenzübertritts starben; diese Zahl schließt auch fahnenflüchtige Soldaten ein.

Hiervon starben:

139 Personen an der Grenze zur Bundesrepublik Deutschland,
129 Menschen an der Grenze zu Österreich (davon 40 Personen an der heutigen Grenze der Slowakei) und
12 Menschen an der Grenze zur DDR (der letzte aktenkundige Todesfall an diesem Grenzabschnitt ereignete sich im Jahr 1963).[5]

Von den 280 nachweislichen Todesfällen starben:

143 Menschen durch Schusswaffengebrauch,
95 durch Stromschlag am Hochspannungszaun

17 durch Suizid vor der Festnahme
11 durch Ertrinken in Grenzgewässern (wobei die Statistik noch mindestens weitere 50 Personen aufweist, deren Ertrinken nicht nachweislich mit einem versuchten Grenzübertritt in Verbindung gebracht werden kann)
5 durch Abschuss ihres Flugzeuges bzw. Fluggerätes
5 infolge von Unfällen mit Kraftfahrzeugen im Zuge von versuchten Grenzdurchbrüchen
2 durch Mineneinwirkung
1 vor dem Zugriff durch Grenztruppen an Herzversagen
1 wurde bei seinem Fluchtversuch von Wachhunden der Grenztruppen bei lebendigem Leib zerfleischt (Hartmut Tautz, 1986)
weiter hier: https://de.wikipedia.org/wiki/Grenzbefes...im_Kalten_Krieg



IM Kressin hat sich für diesen Beitrag bedankt
zuletzt bearbeitet 21.02.2017 18:35 | nach oben springen

#14

RE: "Todesstreifen" DDR-CSSR?

in Grenzbilder innerdeutsche Grenze 21.02.2017 19:34
von eisenringtheo | 10.455 Beiträge | 4926 Punkte
avatar
X

Auszeichnungen


des Mitglieds eisenringtheo
Vip Status Ehrenmitglied
Vip Status Ehrenmitglied
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktives Mitglied des Monats
Aktives Mitglied des Monats
Medaille
Medaille
Pokal
Pokal





Simple Award Plugin • © 2013 Miranus GmbH

Zitat von Gert im Beitrag #7
die Grenze zur CSSR in Bayern war sehr gut gesichert. 5 km Sperrzone , 500 m Schutzstreifen, Stacheldrahtzaun , bewaffnete Doppelposten ,das volle Programm wie in der DDR. (...)
(...).

Waren die CSSR Grenzbefestigungen nicht etwas ins Innere des Landes versetzt, damit man sie vom Westen nicht auf Anhieb sah?? Dann würde die Grenzbefestigung der DDR an der CSSR Grenze im Bereich des Dreiländerecks durchaus Sinn Machen...


IM Kressin hat sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#15

RE: "Todesstreifen" DDR-CSSR?

in Grenzbilder innerdeutsche Grenze 21.02.2017 19:51
von Gert | 14.234 Beiträge | 7854 Punkte
avatar
X

Auszeichnungen


des Mitglieds Gert
Vip Status Ehrenmitglied
Vip Status Ehrenmitglied
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktives Mitglied des Monats
Aktives Mitglied des Monats
Medaille
Medaille
Pokal
Pokal





Simple Award Plugin • © 2013 Miranus GmbH

Zitat von eisenringtheo im Beitrag #14
Zitat von Gert im Beitrag #7
die Grenze zur CSSR in Bayern war sehr gut gesichert. 5 km Sperrzone , 500 m Schutzstreifen, Stacheldrahtzaun , bewaffnete Doppelposten ,das volle Programm wie in der DDR. (...)
(...).

Waren die CSSR Grenzbefestigungen nicht etwas ins Innere des Landes versetzt, damit man sie vom Westen nicht auf Anhieb sah?? Dann würde die Grenzbefestigung der DDR an der CSSR Grenze im Bereich des Dreiländerecks durchaus Sinn Machen...


Hallo Theo bin nicht im freien Gelände herumgelaufen, um sie mir anzusehen. Beim Überqueren der Staatsgrenze konnte man sie natürlich rechts und links des Grenzübergangs sehen, z.B Waidhaus / Bayern auf der Route nach Pilsen Prag.. In Drasenhofen/Mikulov Südmähren grenzt an das österreichische Waldviertel, da bin ich auch öfters rüber und da konnte man die Grenzzäune noch besser sehen. Sie gingen direkt durch Weinberge


IM Kressin hat sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#16

RE: "Todesstreifen" DDR-CSSR?

in Grenzbilder innerdeutsche Grenze 21.02.2017 20:54
von Ehli | 3.154 Beiträge | 16919 Punkte
avatar
X

Auszeichnungen


des Mitglieds Ehli
Vip Status Ehrenmitglied
Vip Status Ehrenmitglied
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktives Mitglied des Monats
Aktives Mitglied des Monats
Medaille
Medaille
Pokal
Pokal





Simple Award Plugin • © 2013 Miranus GmbH

Die tödlichste Grenze Europas war nicht die Mauer
https://www.welt.de/geschichte/article121810539/Die-toedlichste-Grenze-Europas-war-nicht-die-Mauer.html
Macht Euch selbst ein Bild.


„Der Staatshaushalt muss ausgeglichen sein. Die öffentlichen Schulden müssen verringert werden. Die Arroganz der Behörden muss gemäßigt und kontrolliert werden. Die Zahlungen an ausländische Regierungen müssen reduziert werden, wenn der Staat nicht Bankrott gehen will.“
Marcus Tullius Cicero
nach oben springen

#17

RE: "Todesstreifen" DDR-CSSR?

in Grenzbilder innerdeutsche Grenze 21.02.2017 21:01
von Thunderhorse | 5.133 Beiträge | 5326 Punkte
avatar
X

Auszeichnungen


des Mitglieds Thunderhorse
Vip Status Ehrenmitglied
Vip Status Ehrenmitglied
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktives Mitglied des Monats
Aktives Mitglied des Monats
Medaille
Medaille
Pokal
Pokal





Simple Award Plugin • © 2013 Miranus GmbH

Schüsse an deutsch-tschechischer Grenze im Jahre 1986 (2)
Alles schon mal dagewesen.
Was die Presse so alles zusammenschreibt, einschließlich macher Autoren.


"Mobility, Vigilance, Justice"
zuletzt bearbeitet 21.02.2017 21:04 | nach oben springen

#18

RE: "Todesstreifen" DDR-CSSR?

in Grenzbilder innerdeutsche Grenze 21.02.2017 21:38
von der sturmbahn könig | 1.120 Beiträge | 6176 Punkte
avatar
X

Auszeichnungen


des Mitglieds der sturmbahn könig
Vip Status Ehrenmitglied
Vip Status Ehrenmitglied
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktives Mitglied des Monats
Aktives Mitglied des Monats
Medaille
Medaille
Pokal
Pokal





Simple Award Plugin • © 2013 Miranus GmbH

als ergänzung beitrag #15 an der grenze cssr zur brd .,wurden mehr menschen getötet als an der gesamt innerdeutschen grenze, habe mal einen bericht gesehen und gelesen...hier mal einbild... mfg.



zuletzt bearbeitet 22.02.2017 14:23 | nach oben springen

#19

RE: "Todesstreifen" DDR-CSSR?

in Grenzbilder innerdeutsche Grenze 21.02.2017 21:48
von Thunderhorse | 5.133 Beiträge | 5326 Punkte
avatar
X

Auszeichnungen


des Mitglieds Thunderhorse
Vip Status Ehrenmitglied
Vip Status Ehrenmitglied
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktives Mitglied des Monats
Aktives Mitglied des Monats
Medaille
Medaille
Pokal
Pokal





Simple Award Plugin • © 2013 Miranus GmbH

Zitat sturmbahn könig.
an der grenze cssr zur brd,wurden mehr getötet als an der gesamt deutschen grenze, habe mal einen bericht gesehen und gelesen.

Ja, was da so alles Berichtet wird.


"Mobility, Vigilance, Justice"
zuletzt bearbeitet 21.02.2017 21:50 | nach oben springen

#20

RE: "Todesstreifen" DDR-CSSR?

in Grenzbilder innerdeutsche Grenze 21.02.2017 22:01
von Lutze | 9.494 Beiträge | 7551 Punkte
avatar
X

Auszeichnungen


des Mitglieds Lutze
Vip Status Ehrenmitglied
Vip Status Ehrenmitglied
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktives Mitglied des Monats
Aktives Mitglied des Monats
Medaille
Medaille
Pokal
Pokal





Simple Award Plugin • © 2013 Miranus GmbH

Früher wurde kaum was dazu berichtet
Lutze


wer kämpft kann verlieren,
wer nicht kämpft hat schon verloren


Pit 59 hat sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen



Besucher
14 Mitglieder und 32 Gäste sind Online

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: TK Kantenfahrer
Besucherzähler
Heute waren 482 Gäste und 61 Mitglieder, gestern 2621 Gäste und 159 Mitglieder online.

Forum Statistiken
Das Forum hat 15659 Themen und 662149 Beiträge.

Heute waren 61 Mitglieder Online:


Besucherrekord: 589 Benutzer (24.10.2016 20:54).

Xobor Ein eigenes Forum erstellen