X

#41

RE: Saßen Fähnriche zwischen den Stühlen?

in Grenztruppen der DDR 29.01.2017 18:19
von Mike59 | 9.458 Beiträge | 5929 Punkte
avatar
X

Auszeichnungen


des Mitglieds Mike59
Vip Status Ehrenmitglied
Vip Status Ehrenmitglied
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktives Mitglied des Monats
Aktives Mitglied des Monats
Medaille
Medaille
Pokal
Pokal





Simple Award Plugin • © 2013 Miranus GmbH

Zitat von schulzi im Beitrag #38
Der Anschnautzer wäre auch fällig gewesen wen du unseren Hauptfeld mit Stabsoberfähnrich angeredet hättest,er hätte dir klargemacht er ist der Hauptfeld und möchte auch so angeredet werden

Ich denke da ist Differenzierung angesagt.
Ich haben "Spieß" oder auch Hauptfeld zu ihm gesagt.
Andere redeten ihn mit Gen. Dienstgrad an und wieder andere sagten Hauptfeld/Hauptfeldwebel zu ihm. Ich glaube die Art der Anrede musste man sich erdienen.
Angefangen habe ich mit Gen. Dienstgrad.



vs1400 hat sich für diesen Beitrag bedankt
zuletzt bearbeitet 29.01.2017 18:24 | nach oben springen

#42

RE: Saßen Fähnriche zwischen den Stühlen?

in Grenztruppen der DDR 29.01.2017 18:31
von Freienhagener | 7.643 Beiträge | 17218 Punkte
avatar
X

Auszeichnungen


des Mitglieds Freienhagener
Vip Status Ehrenmitglied
Vip Status Ehrenmitglied
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktives Mitglied des Monats
Aktives Mitglied des Monats
Medaille
Medaille
Pokal
Pokal





Simple Award Plugin • © 2013 Miranus GmbH

Ansonsten ist es sache des Beförderten zu verkünden, wie man ihn anzusprechen hat.

Und streng genommen gibts nur Eins, oder?


Disziplin ist die Fähigkeit, dümmer zu erscheinen als der Chef. (Hanns Schwarz)


nach oben springen

#43

RE: Saßen Fähnriche zwischen den Stühlen?

in Grenztruppen der DDR 29.01.2017 18:36
von Mike59 | 9.458 Beiträge | 5929 Punkte
avatar
X

Auszeichnungen


des Mitglieds Mike59
Vip Status Ehrenmitglied
Vip Status Ehrenmitglied
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktives Mitglied des Monats
Aktives Mitglied des Monats
Medaille
Medaille
Pokal
Pokal





Simple Award Plugin • © 2013 Miranus GmbH

Zitat von Freienhagener im Beitrag #43
Ansonsten ist es sache des Beförderten zu verkünden, wie man ihn anzusprechen hat.

Und streng genommen gibts nur Eins, oder?

Genau - keine Armee und damit keine Hfw.



nach oben springen

#44

RE: Saßen Fähnriche zwischen den Stühlen?

in Grenztruppen der DDR 29.01.2017 18:46
von LO-Fahrer | 931 Beiträge | 1833 Punkte
avatar
X

Auszeichnungen


des Mitglieds LO-Fahrer
Vip Status Ehrenmitglied
Vip Status Ehrenmitglied
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktives Mitglied des Monats
Aktives Mitglied des Monats
Medaille
Medaille
Pokal
Pokal





Simple Award Plugin • © 2013 Miranus GmbH

Ich musste gerade an meine erste Begegnung mit meinem Spieß in der GK denken.
An der Spieß-Bude angeklopft, nach einem knurrenden Geräusch von drin, das man mit etwas gutem Willen als "herein" deuten konnte, die Tür geöffnet, ein vorschriftsmäßiges Männchen gebaut (ich kam ja frisch von der Knolle) und ein "Genosse Stabsoberfähnrich, Soldat ... auf Ihren Befehl zur Stelle" in den Raum geschmettert. Daraufhin warf mir der Gute einen Blick zu, "Will Der mich jetzt verarschen oder was soll das???". In dieser Sekunde kam der Kompanieschreiber reingeschlendert mit einem freundlichen "Morgen Hauptfeld" auf den Lippen und ich wusste Bescheid.



vs1400 hat sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#45

RE: Saßen Fähnriche zwischen den Stühlen?

in Grenztruppen der DDR 29.01.2017 18:51
von Freienhagener | 7.643 Beiträge | 17218 Punkte
avatar
X

Auszeichnungen


des Mitglieds Freienhagener
Vip Status Ehrenmitglied
Vip Status Ehrenmitglied
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktives Mitglied des Monats
Aktives Mitglied des Monats
Medaille
Medaille
Pokal
Pokal





Simple Award Plugin • © 2013 Miranus GmbH

Mam mußte das wohl hinnehmen, weil man sich wegen solch einem Mist keinen Ärger einhandeln wollte.

Aber diese Typen haben den neuen Dienstgrad angenommen und dafür mehr Geld kassiert. Dann haben sie auch die neue Anrede zu akzeptieren, oder?


Disziplin ist die Fähigkeit, dümmer zu erscheinen als der Chef. (Hanns Schwarz)


zuletzt bearbeitet 29.01.2017 18:52 | nach oben springen

#46

RE: Saßen Fähnriche zwischen den Stühlen?

in Grenztruppen der DDR 29.01.2017 19:09
von schulzi | 2.190 Beiträge | 2353 Punkte
avatar
X

Auszeichnungen


des Mitglieds schulzi
Vip Status Ehrenmitglied
Vip Status Ehrenmitglied
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktives Mitglied des Monats
Aktives Mitglied des Monats
Medaille
Medaille
Pokal
Pokal





Simple Award Plugin • © 2013 Miranus GmbH

Zitat von Freienhagener im Beitrag #46
Mam mußte das wohl hinnehmen, weil man sich wegen solch einem Mist keinen Ärger einhandeln wollte.

Aber diese Typen haben den neuen Dienstgrad angenommen und dafür mehr Geld kassiert. Dann haben sie auch die neue Anrede zu akzeptieren, oder?

Aber ein Hauptfeld war doch mehr wert als ein Fähnrich


nach oben springen

#47

RE: Saßen Fähnriche zwischen den Stühlen?

in Grenztruppen der DDR 29.01.2017 19:10
von Hanum83 | 8.615 Beiträge | 15225 Punkte
avatar
X

Auszeichnungen


des Mitglieds Hanum83
Vip Status Ehrenmitglied
Vip Status Ehrenmitglied
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktives Mitglied des Monats
Aktives Mitglied des Monats
Medaille
Medaille
Pokal
Pokal





Simple Award Plugin • © 2013 Miranus GmbH

Hauptfeldwebel war ja kein Dienstgrad.
Unser Spieß wollte mit Gen. Stabsfähnrich angesprochen werden, bei Gen. Hauptfeldwebel wurde er böse.


Im November 1982 zu den Grenztruppen eingezogen und nach Formung zum Grenzsoldaten in Mönchhai ab April 1983 ein Jahr lang die Grenze im Bereich der Grenzkompanie Hanum in der Altmark mitbewacht.


zuletzt bearbeitet 29.01.2017 19:13 | nach oben springen

#48

RE: Saßen Fähnriche zwischen den Stühlen?

in Grenztruppen der DDR 29.01.2017 19:11
von Freienhagener | 7.643 Beiträge | 17218 Punkte
avatar
X

Auszeichnungen


des Mitglieds Freienhagener
Vip Status Ehrenmitglied
Vip Status Ehrenmitglied
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktives Mitglied des Monats
Aktives Mitglied des Monats
Medaille
Medaille
Pokal
Pokal





Simple Award Plugin • © 2013 Miranus GmbH

Meines Wissens war das Gehalt der Fähnriche höher als das des höchsten Feldwebels. Deswegen hat man die Alten auch befördert, welche den Absprung nach 10 Jahren nicht drauf hatten.

Der Gefreite war uns auch mehr wert als alle Ränge bis zum General. Aber wer hat sich nach einer "Aufkohlung" noch als Gefreiter anreden lassen?
Diejenigen, die darauf Wert legten, sind nach 18 Monaten gegangen.


Disziplin ist die Fähigkeit, dümmer zu erscheinen als der Chef. (Hanns Schwarz)


Hapedi hat sich für diesen Beitrag bedankt
zuletzt bearbeitet 29.01.2017 19:15 | nach oben springen

#49

RE: Saßen Fähnriche zwischen den Stühlen?

in Grenztruppen der DDR 29.01.2017 19:13
von schulzi | 2.190 Beiträge | 2353 Punkte
avatar
X

Auszeichnungen


des Mitglieds schulzi
Vip Status Ehrenmitglied
Vip Status Ehrenmitglied
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktives Mitglied des Monats
Aktives Mitglied des Monats
Medaille
Medaille
Pokal
Pokal





Simple Award Plugin • © 2013 Miranus GmbH

Zitat von Hanum83 im Beitrag #48
Hauptfeldwebel war ja kein Dienstgrad.

Aber eine gut bezahlte Dienststellung


vs1400 hat sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#50

RE: Saßen Fähnriche zwischen den Stühlen?

in Grenztruppen der DDR 29.01.2017 19:14
von Mike59 | 9.458 Beiträge | 5929 Punkte
avatar
X

Auszeichnungen


des Mitglieds Mike59
Vip Status Ehrenmitglied
Vip Status Ehrenmitglied
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktives Mitglied des Monats
Aktives Mitglied des Monats
Medaille
Medaille
Pokal
Pokal





Simple Award Plugin • © 2013 Miranus GmbH

Zitat von Freienhagener im Beitrag #49
Meines Wissens war das Gehalt der Fähnriche höher. deswegen hat man die Alten auch befördert, welche den Absprung nach 10 Jahren nicht drauf hatten.

Ich bin da nicht so sicher, wir Deutschen sind ja in bestimmten dingen sehr genau. Eine Beförderung vom BU zum Fhr. war wohl nicht möglich.



Büdinger hat sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#51

RE: Saßen Fähnriche zwischen den Stühlen?

in Grenztruppen der DDR 29.01.2017 19:19
von Hanum83 | 8.615 Beiträge | 15225 Punkte
avatar
X

Auszeichnungen


des Mitglieds Hanum83
Vip Status Ehrenmitglied
Vip Status Ehrenmitglied
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktives Mitglied des Monats
Aktives Mitglied des Monats
Medaille
Medaille
Pokal
Pokal





Simple Award Plugin • © 2013 Miranus GmbH

Wenn man als Stabsfeldwebel nach 9 Jahren und paar Monaten merkte das man die Armee unendlich liebte, konnte man da wirklich keine Schippe draufpacken?


Im November 1982 zu den Grenztruppen eingezogen und nach Formung zum Grenzsoldaten in Mönchhai ab April 1983 ein Jahr lang die Grenze im Bereich der Grenzkompanie Hanum in der Altmark mitbewacht.


nach oben springen

#52

RE: Saßen Fähnriche zwischen den Stühlen?

in Grenztruppen der DDR 29.01.2017 19:19
von Freienhagener | 7.643 Beiträge | 17218 Punkte
avatar
X

Auszeichnungen


des Mitglieds Freienhagener
Vip Status Ehrenmitglied
Vip Status Ehrenmitglied
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktives Mitglied des Monats
Aktives Mitglied des Monats
Medaille
Medaille
Pokal
Pokal





Simple Award Plugin • © 2013 Miranus GmbH

Daß ältere 10-Ender, die länger dienten, zum Fähnrich befördert wurden ist unzweifelhaft. Sonst hätten sie ewig dasselbe verdient. Das finde ich auch in Ordnung.
Aber dann sollen sie gefälligst den neuen Dienstgrad auch mental annehmen.
(Wahrscheinlich hat sie gestört, daß auch "blutige Anfänger" Fähnriche waren. Aber das sollte man hinnehmen oder verzichten)


Disziplin ist die Fähigkeit, dümmer zu erscheinen als der Chef. (Hanns Schwarz)


zuletzt bearbeitet 29.01.2017 19:22 | nach oben springen

#53

RE: Saßen Fähnriche zwischen den Stühlen?

in Grenztruppen der DDR 29.01.2017 19:19
von damals wars (gelöscht)
avatar
X

Auszeichnungen


des Mitglieds damals wars
Vip Status Ehrenmitglied
Vip Status Ehrenmitglied
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktives Mitglied des Monats
Aktives Mitglied des Monats
Medaille
Medaille
Pokal
Pokal





Simple Award Plugin • © 2013 Miranus GmbH

Warum sollte man den erfolgreichen Abschluß der Fähnrichlehrgang nicht würdigen?
Der kam ja einem Fachschulabschluß gleich!


nach oben springen

#54

RE: Saßen Fähnriche zwischen den Stühlen?

in Grenztruppen der DDR 29.01.2017 19:21
von Freienhagener | 7.643 Beiträge | 17218 Punkte
avatar
X

Auszeichnungen


des Mitglieds Freienhagener
Vip Status Ehrenmitglied
Vip Status Ehrenmitglied
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktives Mitglied des Monats
Aktives Mitglied des Monats
Medaille
Medaille
Pokal
Pokal





Simple Award Plugin • © 2013 Miranus GmbH

Zitat von Hanum83 im Beitrag #52
Wenn man als Stabsfeldwebel nach 9 Jahren und paar Monaten merkte das man die Armee unendlich liebte, konnte man da wirklich keine Schippe draufpacken?


Ich hatte selbst einen Stabsfeld in der Kompanie, der längst aufgekohlt hatte.


Disziplin ist die Fähigkeit, dümmer zu erscheinen als der Chef. (Hanns Schwarz)


nach oben springen

#55

RE: Saßen Fähnriche zwischen den Stühlen?

in Grenztruppen der DDR 29.01.2017 19:22
von Hanum83 | 8.615 Beiträge | 15225 Punkte
avatar
X

Auszeichnungen


des Mitglieds Hanum83
Vip Status Ehrenmitglied
Vip Status Ehrenmitglied
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktives Mitglied des Monats
Aktives Mitglied des Monats
Medaille
Medaille
Pokal
Pokal





Simple Award Plugin • © 2013 Miranus GmbH

Zitat von Freienhagener im Beitrag #55
Zitat von Hanum83 im Beitrag #52
Wenn man als Stabsfeldwebel nach 9 Jahren und paar Monaten merkte das man die Armee unendlich liebte, konnte man da wirklich keine Schippe draufpacken?


Ich hatte selbst einen Stabsfeld in der Kompanie, der längst aufgekohlt hatte.


Und wie lange ging das maximal als es den Fähnrich noch nicht gab?
Wurde da auch mal der Uleu ehrenhalber vor Abgang verliehen?


Im November 1982 zu den Grenztruppen eingezogen und nach Formung zum Grenzsoldaten in Mönchhai ab April 1983 ein Jahr lang die Grenze im Bereich der Grenzkompanie Hanum in der Altmark mitbewacht.


zuletzt bearbeitet 29.01.2017 19:23 | nach oben springen

#56

RE: Saßen Fähnriche zwischen den Stühlen?

in Grenztruppen der DDR 29.01.2017 19:24
von Freienhagener | 7.643 Beiträge | 17218 Punkte
avatar
X

Auszeichnungen


des Mitglieds Freienhagener
Vip Status Ehrenmitglied
Vip Status Ehrenmitglied
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktives Mitglied des Monats
Aktives Mitglied des Monats
Medaille
Medaille
Pokal
Pokal





Simple Award Plugin • © 2013 Miranus GmbH

Keine Ahnung. Bei meinem Heimgang war bei ihm kein Ende abzusehen.
Aber vielleicht ist er dann wie Andere zum Fähnrich befördert worden. Wie gesagt finde ich das aus den o. g. Gründen i. O.

Nur, daß sie den neuen Rang mental nicht annahmen, aber das neue Gehalt, wie hier beschrieben, finde ich nicht i. O. - trotz der mutmaßlichen Gründe, s. o.


Disziplin ist die Fähigkeit, dümmer zu erscheinen als der Chef. (Hanns Schwarz)


zuletzt bearbeitet 29.01.2017 19:28 | nach oben springen

#57

RE: Saßen Fähnriche zwischen den Stühlen?

in Grenztruppen der DDR 29.01.2017 19:27
von Pitti53 | 9.918 Beiträge | 6470 Punkte
avatar
X

Auszeichnungen


des Mitglieds Pitti53
Vip Status Ehrenmitglied
Vip Status Ehrenmitglied
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktives Mitglied des Monats
Aktives Mitglied des Monats
Medaille
Medaille
Pokal
Pokal





Simple Award Plugin • © 2013 Miranus GmbH

Bis 25 Jahre Dienst war möglich


nach oben springen

#58

RE: Saßen Fähnriche zwischen den Stühlen?

in Grenztruppen der DDR 29.01.2017 19:27
von Mike59 | 9.458 Beiträge | 5929 Punkte
avatar
X

Auszeichnungen


des Mitglieds Mike59
Vip Status Ehrenmitglied
Vip Status Ehrenmitglied
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktives Mitglied des Monats
Aktives Mitglied des Monats
Medaille
Medaille
Pokal
Pokal





Simple Award Plugin • © 2013 Miranus GmbH

Zitat von Hanum83 im Beitrag #52
Wenn man als Stabsfeldwebel nach 9 Jahren und paar Monaten merkte das man die Armee unendlich liebte, konnte man da wirklich keine Schippe draufpacken?

Klar, war ja auch vom Personaler gern gesehen.

Aber man konnte nach meiner Erinnerung nicht vom Stabsfeldwebel zum Fähnrich befördert werden.

Es war eine Weiterverpflichtung = neue Dienstverpflichtung nötig. Um in die neuen Dienstgradgruppe zu gelangen waren lt. DV bestimmte Voraussetzungen zu erfüllen. Wie diese Bestimmungen regional umgesetzt wurden, entzieht sich meiner Kenntnis, auf alle Fälle erfolgte danach die Ernennung zum Fähnrich. Man beachte!! keine Beförderung, sondern eine Ernennung.



Büdinger und Hanum83 haben sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#59

RE: Saßen Fähnriche zwischen den Stühlen?

in Grenztruppen der DDR 29.01.2017 19:31
von Freienhagener | 7.643 Beiträge | 17218 Punkte
avatar
X

Auszeichnungen


des Mitglieds Freienhagener
Vip Status Ehrenmitglied
Vip Status Ehrenmitglied
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktives Mitglied des Monats
Aktives Mitglied des Monats
Medaille
Medaille
Pokal
Pokal





Simple Award Plugin • © 2013 Miranus GmbH

Mir wurde versichert, daß der Fähnrich zwar für Anfänger eingeführt wurde, daß aber auch älteren Feldwebeln der Rang zuerkannt wurde.

Ansonsten müßte man hier glaubhaft dargelegte konkrete Beispiele anzweifeln.


Disziplin ist die Fähigkeit, dümmer zu erscheinen als der Chef. (Hanns Schwarz)


zuletzt bearbeitet 29.01.2017 19:32 | nach oben springen

#60

RE: Saßen Fähnriche zwischen den Stühlen?

in Grenztruppen der DDR 29.01.2017 19:36
von Hanum83 | 8.615 Beiträge | 15225 Punkte
avatar
X

Auszeichnungen


des Mitglieds Hanum83
Vip Status Ehrenmitglied
Vip Status Ehrenmitglied
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktives Mitglied des Monats
Aktives Mitglied des Monats
Medaille
Medaille
Pokal
Pokal





Simple Award Plugin • © 2013 Miranus GmbH

Vater war ja noch bei der kämpfenden Armee, da wurde wohl auch nach der soldatischen Leistung befördert.
Das gab es wohl dann in der Friedensarmee gar nicht mehr?


Im November 1982 zu den Grenztruppen eingezogen und nach Formung zum Grenzsoldaten in Mönchhai ab April 1983 ein Jahr lang die Grenze im Bereich der Grenzkompanie Hanum in der Altmark mitbewacht.


nach oben springen


Ähnliche Themen Antworten/Neu Letzter Beitrag⁄Zugriffe
Die Wahrheit muss raus - Bekenntnisse einer Inoffiziellen Mitarbeiterin
Erstellt im Forum Videos aus dem Alltag und Leben der DDR von Berliner
14 11.03.2010 10:19goto
von GilbertWolzow • Zugriffe: 1199

Besucher
4 Mitglieder und 16 Gäste sind Online

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: uffz. rieger
Besucherzähler
Heute waren 228 Gäste und 16 Mitglieder, gestern 2530 Gäste und 163 Mitglieder online.

Forum Statistiken
Das Forum hat 15555 Themen und 656577 Beiträge.

Heute waren 16 Mitglieder Online:


Besucherrekord: 589 Benutzer (24.10.2016 20:54).

Xobor Ein eigenes Forum erstellen