X

#141

RE: fahnenflucht von den raketentruppen der nva

in Vorstellung neuer Zeitzeugen im Forum DDR Grenze 01.06.2018 05:39
von damals wars (gelöscht)
avatar
X

Auszeichnungen


des Mitglieds damals wars
Vip Status Ehrenmitglied
Vip Status Ehrenmitglied
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktives Mitglied des Monats
Aktives Mitglied des Monats
Medaille
Medaille
Pokal
Pokal





Simple Award Plugin • © 2013 Miranus GmbH

Zitat von Rainer-Maria Rohloff im Beitrag #131
Ironischer Humor ein. "Nu ja, also der Wechsel in die Gastronomie wäre doch ne gute Sache gewesen, weil eben vorher ordentliche Erfahrung mit Alkohol"

Rainer-Maria
Zitat von Rainer-Maria Rohloff im Beitrag #131
Ironischer Humor ein. "Nu ja, also der Wechsel in die Gastronomie wäre doch ne gute Sache gewesen, weil eben vorher ordentliche Erfahrung mit Alkohol"

Rainer-Maria


Die Gastronomie war eine der wenigen Bereiche, in denen man selbst in der DDR pleite gehen konnte, vorallem, wenn man selbst sein bester Kunde war.
Schlechtes Beispiel.


nach oben springen

#142

RE: fahnenflucht von den raketentruppen der nva

in Vorstellung neuer Zeitzeugen im Forum DDR Grenze 01.06.2018 09:34
von Kalubke | 3.162 Beiträge | 3390 Punkte
avatar
X

Auszeichnungen


des Mitglieds Kalubke
Vip Status Ehrenmitglied
Vip Status Ehrenmitglied
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktives Mitglied des Monats
Aktives Mitglied des Monats
Medaille
Medaille
Pokal
Pokal





Simple Award Plugin • © 2013 Miranus GmbH

Zitat von Alfred im Beitrag #132
Da muss ich mir nichts einreden, mir ist ja bekannt, wie dies realisiert wurde.


Also wenn man sich den Fall Teske anschaut, hatten sich damals bei ihm seine Vorgesetzten nicht sehr viel um seine beruflichen Vorstellungen geschert. Er wollte eine akademische Berufslaufbahn einschlagen, musste aber feststellen, dass er auf unabsehbare Zeit mit operativen Aufgaben betraut wurde. Die Folgen sind ja bekannt, er zog schießlich als Ausweg ebenfalls eine FF in Betracht, die er aber nicht so konsequent wie W. Stiller in Angriff genommen hat, was ihn schließlich ins Verderben führte.

Gruß Kalubke



berndk5 hat sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#143

RE: fahnenflucht von den raketentruppen der nva

in Vorstellung neuer Zeitzeugen im Forum DDR Grenze 01.06.2018 09:58
von berlin3321 | 3.558 Beiträge | 4254 Punkte
avatar
X

Auszeichnungen


des Mitglieds berlin3321
Vip Status Ehrenmitglied
Vip Status Ehrenmitglied
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktives Mitglied des Monats
Aktives Mitglied des Monats
Medaille
Medaille
Pokal
Pokal





Simple Award Plugin • © 2013 Miranus GmbH

Ich weiß nicht ob´s interessiert: Der Henning wird (sofern die Gesundheit mitspielt) 2019 in Bömezin seine Flucht an den originalen Schauplätzen "erzählen".

Wenige km entfernt findet ein jährliches Treffen von ehemaligen GT Angehörigen statt, Henning hat seine Teilnahme auf meine Nachfrage hin angekündigt. Erste Planungen gehen weiter in Richtung Grenzmuseum Schnackenburg, Kaffeepause am Nachmittag im Cafe Jaap Lütkenwisch, Güst Cumlosen.

Auch ein Besuch bei unserem Ex User Rotrang steht auf dem Plan.

Weitere Teilnehmer sind gern gesehen, wer nochmal in einer Kompanie übernachten will, da geht´s. Vielleicht sind unsere BGSler und Zöllner interessiert den Flair des "Klassenfeindes" mal zu verspüren?

MfG Berlin

Edit: Rechschreibung


Dieser Beitrag ist eine Meinungsäußerung, nicht repräsentativ, im Sinne des Art. 5 des Grundgesetzes und durch diesen gedeckt !

Ein Holder geht durch dick und dünn...


Der Holder auf dem Acker, der kleine Racker schlägt sich wirklich wacker, ...


zuletzt bearbeitet 01.06.2018 09:59 | nach oben springen

#144

RE: fahnenflucht von den raketentruppen der nva

in Vorstellung neuer Zeitzeugen im Forum DDR Grenze 01.06.2018 13:47
von Oelprinz50 (gelöscht)
avatar
X

Auszeichnungen


des Mitglieds Oelprinz50
Vip Status Ehrenmitglied
Vip Status Ehrenmitglied
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktives Mitglied des Monats
Aktives Mitglied des Monats
Medaille
Medaille
Pokal
Pokal





Simple Award Plugin • © 2013 Miranus GmbH

Mensch das ist doch mal eine Ansage, ich bin auf jeden Fall dabei.
Oelprinz50


zuletzt bearbeitet 01.06.2018 18:48 | nach oben springen

#145

RE: fahnenflucht von den raketentruppen der nva

in Vorstellung neuer Zeitzeugen im Forum DDR Grenze 02.06.2018 11:45
von Kontrollstreife | 2.236 Beiträge | 15229 Punkte
avatar
X

Auszeichnungen


des Mitglieds Kontrollstreife
Vip Status Ehrenmitglied
Vip Status Ehrenmitglied
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktives Mitglied des Monats
Aktives Mitglied des Monats
Medaille
Medaille
Pokal
Pokal





Simple Award Plugin • © 2013 Miranus GmbH

Zitat von Uleu im Beitrag #138
Wie weit reicht Loyalität bei den BuWe Berufssoldaten ? Bis zu den nächsten Dienstbezügen ?

Waren die Berufssoldaten der NVA/GT loyal aus Überzeugung oder weil sie die Dienstbezüge für ihren Unterhalt und ihre Familie brauchten?

Wirklich überzeugt von der Richtigkeit des Systems und des eingeschlagenen Weges zum Kommunismus waren doch maximal 380% das war doch schon der Normerfüllung von Adolf H. geschuldet.

KS


nach oben springen

#146

RE: fahnenflucht von den raketentruppen der nva

in Vorstellung neuer Zeitzeugen im Forum DDR Grenze 02.06.2018 12:11
von berlin3321 | 3.558 Beiträge | 4254 Punkte
avatar
X

Auszeichnungen


des Mitglieds berlin3321
Vip Status Ehrenmitglied
Vip Status Ehrenmitglied
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktives Mitglied des Monats
Aktives Mitglied des Monats
Medaille
Medaille
Pokal
Pokal





Simple Award Plugin • © 2013 Miranus GmbH

Übrigens bitte ich dann darum Henning vor Ort nicht wegen der Fahnenflucht "nieder zu machen".

Wer mit der Fahnenflucht nicht klar kommt möge dann dem Treffen oder der Veranstaltung fern bleiben. Die Fahnenflucht and vor fast 40 Jahren statt und zum 2. hat Henning damals für sich die Entscheidung gefällt.

Es war seine alleinige Entscheidung die er mit seinem Gewissen abmachen muss. Es steht uns nicht zu ihn dafür zu verurteilen.

Deshalb nochmal die Bitte, wer damit nicht klar kommt möge der Veranstaltung fern bleiben, ansonsten bitte keine negativen Kommentare.

Danke für das Verständnis.

MfG Berlin


Dieser Beitrag ist eine Meinungsäußerung, nicht repräsentativ, im Sinne des Art. 5 des Grundgesetzes und durch diesen gedeckt !

Ein Holder geht durch dick und dünn...


Der Holder auf dem Acker, der kleine Racker schlägt sich wirklich wacker, ...


berndk5, diefenbaker und bürger der ddr haben sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#147

RE: fahnenflucht von den raketentruppen der nva

in Vorstellung neuer Zeitzeugen im Forum DDR Grenze 02.06.2018 18:12
von Acki (gelöscht)
avatar
X

Auszeichnungen


des Mitglieds Acki
Vip Status Ehrenmitglied
Vip Status Ehrenmitglied
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktives Mitglied des Monats
Aktives Mitglied des Monats
Medaille
Medaille
Pokal
Pokal





Simple Award Plugin • © 2013 Miranus GmbH

Nehme du mal den Henning nicht so wichtig! So dramatisch war seine Flucht, wenn es denn eine war,doch nicht.Oder geht es bei dem Treffen darum hier ehem.Grenzer vorzuführen?
Warum macht der Henning 40 Jahre später so einen Aufriss um seine Flucht? Was bitte will er damit bezwecken? Und warum wird Ihm hier eine Plattform dafür geboten?Ist es um die damalige Dämlichkeit der Grenzsicherungsorgane in den Vordergrund zu rücken?.


BRB hat sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#148

RE: fahnenflucht von den raketentruppen der nva

in Vorstellung neuer Zeitzeugen im Forum DDR Grenze 02.06.2018 18:36
von henning194902 | 141 Beiträge | 614 Punkte
avatar
X

Auszeichnungen


des Mitglieds henning194902
Vip Status Ehrenmitglied
Vip Status Ehrenmitglied
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktives Mitglied des Monats
Aktives Mitglied des Monats
Medaille
Medaille
Pokal
Pokal





Simple Award Plugin • © 2013 Miranus GmbH

Hallo Acki
Ich dachte mir schon,daß es nach meiner Zusage Ärger geben wird.
Sei beruhigt,ich werde nicht kommen.Und übrigens - ich wollte hier
keinen verarschen.Lediglich ein offenes Gespräch.
mfG henning


Rudi66, berndk5, Kontrollstreife und linamax haben sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#149

RE: fahnenflucht von den raketentruppen der nva

in Vorstellung neuer Zeitzeugen im Forum DDR Grenze 02.06.2018 18:43
von Rudi66 | 37 Beiträge | 454 Punkte
avatar
X

Auszeichnungen


des Mitglieds Rudi66
Vip Status Ehrenmitglied
Vip Status Ehrenmitglied
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktives Mitglied des Monats
Aktives Mitglied des Monats
Medaille
Medaille
Pokal
Pokal





Simple Award Plugin • © 2013 Miranus GmbH

Eine Flucht ist immer dramatisch (Drama=friechisch=Handlung), erst recht eine Fahnenflucht. Die Folgen (verlassen von Heimat, Familie, Freunden für wahrscheinlich immer) hat man sich sicher genau überlegt. Man wusste auch nicht, was einen in der fremden Welt des Klassenfeindes genau erwartete.
Übrigens: was wäre wohl mit der Staatsgrenze und dem Staat DDR passiert, wenn alle Grenzer geflüchtet wären? Was wäre wohl mit dem Nazi-Regime passiert, wenn alle Soldaten der Wehrmacht fahnenflüchtig geworden wären?


nach oben springen

#150

RE: fahnenflucht von den raketentruppen der nva

in Vorstellung neuer Zeitzeugen im Forum DDR Grenze 02.06.2018 18:46
von henning194902 | 141 Beiträge | 614 Punkte
avatar
X

Auszeichnungen


des Mitglieds henning194902
Vip Status Ehrenmitglied
Vip Status Ehrenmitglied
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktives Mitglied des Monats
Aktives Mitglied des Monats
Medaille
Medaille
Pokal
Pokal





Simple Award Plugin • © 2013 Miranus GmbH

Hallo - nochmal an Acki
Übrigens-als ich geflüchtet bin,warst Du ja gerade 3 Jahre alt.
Also könnte es dich doch nicht allzu groß belasten.War ja weit
vor Deiner aktiven Zeit. mfG


Marder hat sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#151

RE: fahnenflucht von den raketentruppen der nva

in Vorstellung neuer Zeitzeugen im Forum DDR Grenze 02.06.2018 19:05
von Freienhagener | 7.774 Beiträge | 17929 Punkte
avatar
X

Auszeichnungen


des Mitglieds Freienhagener
Vip Status Ehrenmitglied
Vip Status Ehrenmitglied
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktives Mitglied des Monats
Aktives Mitglied des Monats
Medaille
Medaille
Pokal
Pokal





Simple Award Plugin • © 2013 Miranus GmbH

Zitat von Acki im Beitrag #147
...........Ist es um die damalige Dämlichkeit der Grenzsicherungsorgane in den Vordergrund zu rücken?.

Es kann aber auch nicht darum gehen, die unter den Teppich zu kehren und Glanz und Gloria erscheinen zu lassen.

Ansonsten kann man den an anderer Stelle beschworenen Geschichtswert des Forums vergessen.


Disziplin ist die Fähigkeit, dümmer zu erscheinen als der Chef. (Hanns Schwarz)


Kontrollstreife, Marder und diefenbaker haben sich für diesen Beitrag bedankt
zuletzt bearbeitet 02.06.2018 19:06 | nach oben springen

#152

RE: fahnenflucht von den raketentruppen der nva

in Vorstellung neuer Zeitzeugen im Forum DDR Grenze 02.06.2018 19:30
von Fred.S. | 2.120 Beiträge | 17734 Punkte
avatar
X

Auszeichnungen


des Mitglieds Fred.S.
Vip Status Ehrenmitglied
Vip Status Ehrenmitglied
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktives Mitglied des Monats
Aktives Mitglied des Monats
Medaille
Medaille
Pokal
Pokal





Simple Award Plugin • © 2013 Miranus GmbH

149. Es wurde hier im Forum viel über Republikfluchten und Fahnenfluchten von Usern gesprochen. Und sie haben uns auch erzählt über ihre Bedenken was mit den Angehörigen, hier in der DDR passieren könnte und wird.
Wir haben gehört das die Mehrheit mit ihren Übertritt in die damalige BRD zufrieden gewesen sind, aber = so wie Du es, Rudi sagtest, einige mit den Verhältnissen in der BRD nicht zurecht kamen und wieder zurückkehrten, wohlwissend was ihnen hier erwartet.
Deine letzten beide Sätze denke ich, darauf ist jede Antwort wohl sinnlos.
Nun haben wir den Henning bei den Ohren. Der uns in mehreren Folgen, wenn ich es so nennen darf, über seine FF gesprochen hat.
Ja, nach 25 Jahren. Ihr, die den Zeitraum bemängelt, wisst Ihr denn wie schwer es ist, auch nach 25 Jahren darüber zu reden? Nicht im Kreise von Bekannten, NEIN, hier im Forum, vor den vielen unbekannten Usern und all Denjenigen die im Internet es mitlesen. Da gibt es viele Fragen die man ausgesetzt ist, Ihr habt es ja hier gelesen und Vieles, vieles was man nicht glauben mag und kann. === Ja, es liegt eine andere Welt zwischen den Damals und den Heute. Eine Welt, die für Viele unfassbar ist, man glaubt es nicht, ich habe es Selber hier im Forum erlebt. === Ich denke es war großartig von Dir berlin, den Hennig zu so einen Treffen mit einzuladen. Das letzte was er erzählte, da konnte ich den Henning zu 80 % folgen, ja, mit ihm durch den Graben, über den Zaun, so wie er Damals es machte,
na, ich hätte vor Ort mir es gerne Selber angesehen und dann meine Restfragen gestellt. Ich habe Hennig gesagt, ich frage nichts mehr, brauche ich nicht ab Aulosen sehe ich ihn zur Grenze kommen.

Persönlich aber stimme ich Dir Henning zu, nicht zu kommen. Die Widersprüche sind zu groß und so ein Treffen soll Freude bei allen Beteiligten aufbringen, wenn man in Erinnerungen schwelgen kann und nicht das dunkle Wolken die Zusammenkunft überschatten. Fred S. P.S. Und dann kommt Ihr noch überall dahin in den Abschnitt den ich kenne.
Könnte mich in den Arsch beißen (oh, verzeih Admin )


berndk5 und andyman haben sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#153

RE: fahnenflucht von den raketentruppen der nva

in Vorstellung neuer Zeitzeugen im Forum DDR Grenze 02.06.2018 20:08
von damals wars (gelöscht)
avatar
X

Auszeichnungen


des Mitglieds damals wars
Vip Status Ehrenmitglied
Vip Status Ehrenmitglied
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktives Mitglied des Monats
Aktives Mitglied des Monats
Medaille
Medaille
Pokal
Pokal





Simple Award Plugin • © 2013 Miranus GmbH

Treffen von Ex Grenzern und Ex Flüchtlingen sind im Forum Normalität, es entstehen die ungewöhnlichsten Freundschaften.
Wer sich gestern gegenüberstand, kommt ganz normal ins Gespräch und siehe da, das trennende ist schnell vergessen.
Und wenn dann jemand als Mediator auftritt, sind Gemeinsamkeiten schnell gefunden.


thomas 48, vs1400 und Kalubke haben sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#154

RE: fahnenflucht von den raketentruppen der nva

in Vorstellung neuer Zeitzeugen im Forum DDR Grenze 02.06.2018 20:18
von Fred.S. | 2.120 Beiträge | 17734 Punkte
avatar
X

Auszeichnungen


des Mitglieds Fred.S.
Vip Status Ehrenmitglied
Vip Status Ehrenmitglied
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktives Mitglied des Monats
Aktives Mitglied des Monats
Medaille
Medaille
Pokal
Pokal





Simple Award Plugin • © 2013 Miranus GmbH

153 Ich stimme Dir H. voll zu. Ich habe es persönlich hier im Forum erlebt, ( hatte es schon mal gesagt ) bis 2016 war der BGS noch mein Gegner. Erst hier erkannte ich das es auch Menschen sind, wie Du und ich. Gleiches traf weniger auf den GZD, sprich bei mir die Zollbootsbesatzungen zu. Heute sind wir Freunde.

Deine Bemerkung H. ist zwar richtig, doch sie ist zu den Zusammentreffen nicht angebracht.
Und schau, H. wie viele sind hier in unseren Forum wieder zusammen gekommen. Wie viele haben von ihrer Flucht erzählt, sind deshalb es unsere Feinde ? Wir gehören zusammen, denn wir wissen warum Du an der Grenze warst und Du, den Weg in die BRD genommen hast. Haben wir etwas gegen Henning ? NEIN, Nur wie ich im vorhergehenden Bericht schon sagte. " War denn das alles wirklich wahr " Fred P.S. Wir User sind ein neugieriges Volk, wir möchten aber auch das Kleinste wissen und das kann den Betreffenden nerven.


berndk5 hat sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#155

RE: fahnenflucht von den raketentruppen der nva

in Vorstellung neuer Zeitzeugen im Forum DDR Grenze 02.06.2018 23:14
von berndk5 | 1.485 Beiträge | 11630 Punkte
avatar
X

Auszeichnungen


des Mitglieds berndk5
Vip Status Ehrenmitglied
Vip Status Ehrenmitglied
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktives Mitglied des Monats
Aktives Mitglied des Monats
Medaille
Medaille
Pokal
Pokal





Simple Award Plugin • © 2013 Miranus GmbH

Hallo Leute, ich will mich jetzt mal wieder outen.
Bin zwar erst ab Montag wieder fit (lt. Arzt) aber so`n bischen Forum geht schon.
Frage an ALLE !
Ist es nicht ein wenig irrwitzig, was hier manchmal abgeht ?

Da will einer von uns , also einer von unseren Mitgliedern im Forum, es auf sich nehmen (nicht morgen, sondern) im nächsten Jahr über seine Fahnenflucht "öffentlich" reden.

Der Gedanke ist als Wort noch nicht verhallt, schon gibt es Zeter und Mordio !
Vielleicht kann es einige hier beruhigen, dass in 50 Jahren wahrscheinlich keine Sau mehr nach uns pfeift. Also was soll das, nutzen wir jetzt die Chance die wir damals nicht hatten um miteinander zu reden.
Ich habe es ihm (Henning) gesagt, dass ich damals ohne zu zögern die SW auf der Grundlage der Regeln als letztes Mittel gegen ihn eingesetzt hätte, wenn er sich der Festnahme entziehen wollte oder widersetzt hätte.
Heute wäre ich ein Mörder oder Totschläger- ich hatte nur Glück, er auch.
Jahrzehnte sind seither vergangen, gibt es wirklich Leute die nix dazu gelernt haben? Leute, die nicht begriffen haben, dass man uns ganz gezielt belogen und missbraucht hat ?
Ja, ich war 200%ig, eine Schrecksekunde wäre normal- mehr aber auch nicht. Warum soll man sich denn nicht nach so langer Zeit auch einmal in die Augen sehen können- ohne HASS, ohne gegenseitige Vorwürfe ???

Warum soll man sich nicht an der TATSACHE erfreuen, dass es jetzt einfach nur mal so möglich ist miteinander zu reden.
Das ist es, was den Ausschlag für jede Überlegung geben sollte- wieviel Zeit haben wir noch, um uns gegenseitig in die Augen zu schauen.
Niemandem sollte unterstellt werden, dass er sich "nur profilieren wolle" , das kann man zwar nicht ausschließen- aber ganz doof und wehrlos sind wir auch nicht. Un ser gemeinsamer Zorn würde über ihn kommen. Aber das ist doch alles Quatsch ! Warum soll denn im Vorfeld schon alles kaputt gemacht werden.
Ich jedenfalls bin bereit in den "Ring zu steigen" auch wenn ich damals auf Henning geschossen hätte, wenn er sich nicht ergeben hätte. Heute werde ich ihn gegen unangebrachte Angriffe verteidigen.
Damit habe ich wohl meinen Standpunkt erklärt, ich hoffe der geneigte Leser versteht es - der nicht geneigte Leser möge mir seine Meinung ins Gesicht schleudern, auch ich bin nur ein Mensch und fehlbar.


NVA/BW: 04.06.1974 - 31.03.1992 ; bei GT: 1975 in Harbke, 3./I./.GR-25 ; bis 1990 GR-1, GK`n: 9.(Lauchröden),11.(Großensee),7.(IFTA),5.(Schnellmannshausen) und 4. (Treffurt), später wurde daraus die 3.GK
zuletzt bearbeitet 02.06.2018 23:16 | nach oben springen

#156

RE: fahnenflucht von den raketentruppen der nva

in Vorstellung neuer Zeitzeugen im Forum DDR Grenze 03.06.2018 07:40
von berlin3321 | 3.558 Beiträge | 4254 Punkte
avatar
X

Auszeichnungen


des Mitglieds berlin3321
Vip Status Ehrenmitglied
Vip Status Ehrenmitglied
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktives Mitglied des Monats
Aktives Mitglied des Monats
Medaille
Medaille
Pokal
Pokal





Simple Award Plugin • © 2013 Miranus GmbH

Guten Morgen,

Berndk5 und andere, einige haben tatsächlich nichts dazu gelernt.

Wie bei Bahndamm68 (?), der hier von seiner Flucht erzählt hat, mit seinem Posten über den Zaun gestiegen ist, der dann hier "raus gemobbt" wurde, möchte von der "anderen Truppe" der Initiator des Treffens nicht mit einem Fahnenflüchtigen an einem Tisch sitzen.

Schließlich, so das Statement, würden die Fallschirmjäger der Bundeswehr auch nicht mit ehem. Fallschirmjägern der NVA an einem Tisch sitzen, warum sollte er dies nun tun und mit einem Fahnenflüchtigen an einem Tisch sitzen?

Ich pers. finde derartige Äußerungen mehr als schade zumal wir uns im Jahr 29 nach DDR befinden. Eigentlich sind derartige Statements traurig. So offene Menschen wie Berndk5 leider die Ausnahme.

Manchmal frage ich mich, in welchem Jahr so einige leben und ob sie jemals "ankommen".

MfG Berlin

Edit: Aus bestimmten Grund


Dieser Beitrag ist eine Meinungsäußerung, nicht repräsentativ, im Sinne des Art. 5 des Grundgesetzes und durch diesen gedeckt !

Ein Holder geht durch dick und dünn...


Der Holder auf dem Acker, der kleine Racker schlägt sich wirklich wacker, ...


berndk5, Fred.S., andyman, der alte Grenzgänger, thomas 48 und Kontrollstreife haben sich für diesen Beitrag bedankt
zuletzt bearbeitet 03.06.2018 12:05 | nach oben springen

#157

RE: fahnenflucht von den raketentruppen der nva

in Vorstellung neuer Zeitzeugen im Forum DDR Grenze 03.06.2018 10:09
von Fred.S. | 2.120 Beiträge | 17734 Punkte
avatar
X

Auszeichnungen


des Mitglieds Fred.S.
Vip Status Ehrenmitglied
Vip Status Ehrenmitglied
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktives Mitglied des Monats
Aktives Mitglied des Monats
Medaille
Medaille
Pokal
Pokal





Simple Award Plugin • © 2013 Miranus GmbH

150. Fein hast Du das gesagt berndK5, auch ich hätte auf Henning damals geschossen und Heute? Ich denke das Henning genauso ein User ist wie alle anderen User hier.
Es wäre natürlich interessant, an dem Ort wo er in die BRD ging, das persönlich von ihm hören und gezeigt zu bekommen.
Doch berlin und Henning, ich bleibe bei meiner === persönlichen === Meinung, im Interesse einer schönen Zusammenkunft der dort anwesenden User, das er nicht kommen sollte. Es würde einigen von uns erfreuen, wenn er das zeigen würde, aber ich befürchte, das es auch Einige, die es bis Heute nicht verstanden haben,
gegen Henning schießen würden. Und schon wäre die größte, mit Worten geführte Rauferei im Gange. Und Euer Tag versaut.

Wie gesagt, es ist meine Meinung aus der Ferne. Fred S. Und es liegt an Henning, ganz alleine, ob er sich da den provokatorischen Fragen stellen wird. Denk dabei auch an Deine Gesundheit Henning, nicht das ein RTW Dich von dort dann abholen muss.


Rudi66 hat sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#158

RE: fahnenflucht von den raketentruppen der nva

in Vorstellung neuer Zeitzeugen im Forum DDR Grenze 03.06.2018 10:32
von Rostocker | 8.773 Beiträge | 5413 Punkte
avatar
X

Auszeichnungen


des Mitglieds Rostocker
Vip Status Ehrenmitglied
Vip Status Ehrenmitglied
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktives Mitglied des Monats
Aktives Mitglied des Monats
Medaille
Medaille
Pokal
Pokal





Simple Award Plugin • © 2013 Miranus GmbH

Nun wird ja hier weit ausgeholt. Aber vorweg, mir persönlich ist es Jacke wie Hose, wer sich mit wem am Tisch setzt. Die Hauptsache ist,man kann miteinander reden, auch wenn man nicht gleicher Meinung ist.
Zum Thema Fahnenflucht--damit sollte man sich schon etwas genauer mit beschäftigen. Wie zum Beispiel-- Wie sieht man eine Fahnenflucht aus der Vergangenheit und wie würde man heute eine Fahnenflucht sehen. Fahnenflucht ist keine Heldentat--sie wird in allen Armeen dieser Welt und in jeden System als eine strafbare Handlung gesehen. So ist es und so wird es immer sein.


prignitzer, BRB und Marder haben sich für diesen Beitrag bedankt
zuletzt bearbeitet 03.06.2018 10:34 | nach oben springen

#159

RE: fahnenflucht von den raketentruppen der nva

in Vorstellung neuer Zeitzeugen im Forum DDR Grenze 03.06.2018 11:00
von Heckenhaus | 8.942 Beiträge | 19608 Punkte
avatar
X

Auszeichnungen


des Mitglieds Heckenhaus
Vip Status Ehrenmitglied
Vip Status Ehrenmitglied
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktives Mitglied des Monats
Aktives Mitglied des Monats
Medaille
Medaille
Pokal
Pokal





Simple Award Plugin • © 2013 Miranus GmbH

Zitat
Fahnenflucht ist keine Heldentat--sie wird in allen Armeen dieser Welt und in jeden System als eine strafbare Handlung
gesehen. So ist es und so wird es immer sein.



Das sehe ich ähnlich, es ist, zumindest wenn kein Kriegszustand besteht, eine für mich recht unsinnige Handlung, die auf
unbestimmte Zeit zu im Vorfeld unkalkulierbaren persönlichen Nöten führen kann.

Aber das wird jeder Fahnenflüchtige selbst erlebt haben, mehr oder weniger intensiv.
Ebenso wie ein "normaler" Republikflüchtling, der ebenfalls nicht wußte, was die Zukunft im Privaten bringen wird.

Ob jeder, der stiften ging, es einfach mal so weggesteckt hat, von Eltern, Frau, Kindern oder auch von Freunden von heute auf morgen
auf unbestimmte Zeit getrennt zu sein ?
Manche sind daran zerbrochen.

Niemand konnte darauf vertrauen, den Fall der Mauer noch zu erleben.


.
.

.
Rostocker, Rudi66, Kontrollstreife und berndk5 haben sich für diesen Beitrag bedankt
zuletzt bearbeitet 03.06.2018 11:00 | nach oben springen

#160

RE: fahnenflucht von den raketentruppen der nva

in Vorstellung neuer Zeitzeugen im Forum DDR Grenze 03.06.2018 11:51
von Freienhagener | 7.774 Beiträge | 17929 Punkte
avatar
X

Auszeichnungen


des Mitglieds Freienhagener
Vip Status Ehrenmitglied
Vip Status Ehrenmitglied
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktives Mitglied des Monats
Aktives Mitglied des Monats
Medaille
Medaille
Pokal
Pokal





Simple Award Plugin • © 2013 Miranus GmbH

Die Situation in der DDR war aber eine besondere, wie wir alle wissen.
Wenn eine Ausreise vor der Wehrpflicht ohne weiteres möglich gewesen wäre, hätte es kaum Fahnenfluchten gegeben.

Normalerweise sind Fahnenflüchtige mit Handlungen ihrer Armee nicht einverstanden.
Darum ging es doch bei uns nicht.

-------------

Klar werden Fahnenfluchten überall stafverfolgt. Aber deswegen muß eine Fahnenflucht nichts Unehrenhaftes sein. Es kommt auf die Umstände an, eben auf die Handlungen der Armee.
Angesichts unserer Vergangenheit wundert es mich, daß Pflicht und Befehl noch absolut betrachtet werden, nicht relativ.


Disziplin ist die Fähigkeit, dümmer zu erscheinen als der Chef. (Hanns Schwarz)


Kontrollstreife, Rudi66, berndk5, thomas 48, andyman und Kalubke haben sich für diesen Beitrag bedankt
zuletzt bearbeitet 03.06.2018 11:58 | nach oben springen


Ähnliche Themen Antworten/Neu Letzter Beitrag⁄Zugriffe
Fahnenfluchten und Zustand der Grenztruppen
Erstellt im Forum Grenztruppen der DDR von Harzwald
20 28.08.2017 15:43goto
von Rudi66 • Zugriffe: 3025
40 Anzeichen für Fahnenflucht
Erstellt im Forum Grenztruppen der DDR von Grenzerei
12 05.05.2018 16:33goto
von henning194902 • Zugriffe: 2250
Legendierte Fahnenfluchten
Erstellt im Forum Spionage Spione DDR und BRD von Grenzerei
20 05.04.2013 08:40goto
von 94 • Zugriffe: 5151
Fahnenfluchten russischer Soldaten
Erstellt im Forum DDR Staat und Regime von Mozart
161 04.11.2014 22:47goto
von Grenzerhans • Zugriffe: 22429
Fahnenfluchten bei AO13/81
Erstellt im Forum DDR Staat und Regime von Sachse
36 10.08.2010 09:42goto
von • Zugriffe: 4061
Fahnenflucht eines Postenpaares GR 42 ; 2.GK Berlin/Waßmannsdorf
Erstellt im Forum Flucht und Fluchtversuche an der innerdeutschen Grenze und Berliner Mauer von Feliks D.
38 23.05.2010 00:14goto
von Feliks D. • Zugriffe: 9638
Fahnenflucht eines BGS Beamten
Erstellt im Forum Flucht und Fluchtversuche an der innerdeutschen Grenze und Berliner Mauer von Feliks D.
59 15.03.2010 12:01goto
von karl143 • Zugriffe: 6299
Fahnenflucht Grenzsoldaten
Erstellt im Forum Flucht und Fluchtversuche an der innerdeutschen Grenze und Berliner Mauer von Stabsfähnrich
333 01.05.2018 11:12goto
von Lutze • Zugriffe: 56829
Fahnenflucht südlich von Helmstedt
Erstellt im Forum Flucht und Fluchtversuche an der innerdeutschen Grenze und Berliner Mauer von muts
25 21.03.2014 20:36goto
von MusikMan • Zugriffe: 6601

Besucher
26 Mitglieder und 60 Gäste sind Online

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: TK Kantenfahrer
Besucherzähler
Heute waren 1856 Gäste und 148 Mitglieder, gestern 2621 Gäste und 159 Mitglieder online.

Forum Statistiken
Das Forum hat 15660 Themen und 662203 Beiträge.

Heute waren 148 Mitglieder Online:


Besucherrekord: 589 Benutzer (24.10.2016 20:54).

Xobor Ein eigenes Forum erstellen