X

#101

RE: fahnenflucht von den raketentruppen der nva

in Vorstellung neuer Zeitzeugen im Forum DDR Grenze 05.05.2018 14:28
von henning194902 | 111 Beiträge | 487 Punkte
avatar
X

Auszeichnungen


des Mitglieds henning194902
Vip Status Ehrenmitglied
Vip Status Ehrenmitglied
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktives Mitglied des Monats
Aktives Mitglied des Monats
Medaille
Medaille
Pokal
Pokal





Simple Award Plugin • © 2013 Miranus GmbH

Hallo
Ein "BT 9" ist ein 9m hoher Beobachtungsturm.
9 runde Ringe übereinander + Kanzel.
mfG henning


Rudi66 hat sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#102

RE: fahnenflucht von den raketentruppen der nva

in Vorstellung neuer Zeitzeugen im Forum DDR Grenze 05.05.2018 14:46
von Heckenhaus | 8.695 Beiträge | 18047 Punkte
avatar
X

Auszeichnungen


des Mitglieds Heckenhaus
Vip Status Ehrenmitglied
Vip Status Ehrenmitglied
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktives Mitglied des Monats
Aktives Mitglied des Monats
Medaille
Medaille
Pokal
Pokal





Simple Award Plugin • © 2013 Miranus GmbH

Zitat von Rudi66 im Beitrag #100
Hallo,
was ist denn "BT9"? Steht nicht im Wiki.
Kann nur Beobachtungsturm heißen.
Gruß
Rudi


Richtig.
http://www.modernruins.de/index.php?opti...=169&Itemid=203


.
.

.
nach oben springen

#103

RE: fahnenflucht von den raketentruppen der nva

in Vorstellung neuer Zeitzeugen im Forum DDR Grenze 05.05.2018 14:47
von Heckenhaus | 8.695 Beiträge | 18047 Punkte
avatar
X

Auszeichnungen


des Mitglieds Heckenhaus
Vip Status Ehrenmitglied
Vip Status Ehrenmitglied
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktives Mitglied des Monats
Aktives Mitglied des Monats
Medaille
Medaille
Pokal
Pokal





Simple Award Plugin • © 2013 Miranus GmbH

Zitat von henning194902 im Beitrag #101
Hallo
Ein "BT 9" ist ein 9m hoher Beobachtungsturm.
9 runde Ringe übereinander + Kanzel.
mfG henning


Falsch, was du meinst, ist der BT 11
https://de.wikipedia.org/wiki/B-Turm


.
.

.
zuletzt bearbeitet 05.05.2018 14:48 | nach oben springen

#104

RE: fahnenflucht von den raketentruppen der nva

in Vorstellung neuer Zeitzeugen im Forum DDR Grenze 05.05.2018 16:38
von henning194902 | 111 Beiträge | 487 Punkte
avatar
X

Auszeichnungen


des Mitglieds henning194902
Vip Status Ehrenmitglied
Vip Status Ehrenmitglied
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktives Mitglied des Monats
Aktives Mitglied des Monats
Medaille
Medaille
Pokal
Pokal





Simple Award Plugin • © 2013 Miranus GmbH

Wieso "falsch"-der konnte natürlich auch 11m hoch sein - dann ist es ein "BT11"
mfG henning


nach oben springen

#105

RE: fahnenflucht von den raketentruppen der nva

in Vorstellung neuer Zeitzeugen im Forum DDR Grenze 05.05.2018 16:49
von Rainer-Maria Rohloff | 4.214 Beiträge | 12732 Punkte
avatar
X

Auszeichnungen


des Mitglieds Rainer-Maria Rohloff
Vip Status Ehrenmitglied
Vip Status Ehrenmitglied
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktives Mitglied des Monats
Aktives Mitglied des Monats
Medaille
Medaille
Pokal
Pokal





Simple Award Plugin • © 2013 Miranus GmbH

Eckig Henning, der war eckig,korrekter quadratisch, der BT9.

Rainer-Maria

Und einen guten Tag allen ins Forum



nach oben springen

#106

RE: fahnenflucht von den raketentruppen der nva

in Vorstellung neuer Zeitzeugen im Forum DDR Grenze 05.05.2018 16:51
von henning194902 | 111 Beiträge | 487 Punkte
avatar
X

Auszeichnungen


des Mitglieds henning194902
Vip Status Ehrenmitglied
Vip Status Ehrenmitglied
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktives Mitglied des Monats
Aktives Mitglied des Monats
Medaille
Medaille
Pokal
Pokal





Simple Award Plugin • © 2013 Miranus GmbH

Und wie hießen die runden Türme??
mfG henning


nach oben springen

#107

RE: fahnenflucht von den raketentruppen der nva

in Vorstellung neuer Zeitzeugen im Forum DDR Grenze 05.05.2018 17:10
von Thunderhorse | 4.997 Beiträge | 4698 Punkte
avatar
X

Auszeichnungen


des Mitglieds Thunderhorse
Vip Status Ehrenmitglied
Vip Status Ehrenmitglied
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktives Mitglied des Monats
Aktives Mitglied des Monats
Medaille
Medaille
Pokal
Pokal





Simple Award Plugin • © 2013 Miranus GmbH

Zitat von henning194902 im Beitrag #106
Und wie hießen die runden Türme??
mfG henning


BT11, BT9, BT6, BT3, je nach Höhe.
Auf den Karten war jeweils das Zeichen für Turm eingetragen dazu "H" für Holz, "B" für Beton und die Höhe (11, 9, 3, etc.)
Und das jeweilige Jahr der Errichtung.


"Mobility, Vigilance, Justice"
Jürgen 75/2 hat sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#108

RE: fahnenflucht von den raketentruppen der nva

in Vorstellung neuer Zeitzeugen im Forum DDR Grenze 05.05.2018 17:16
von henning194902 | 111 Beiträge | 487 Punkte
avatar
X

Auszeichnungen


des Mitglieds henning194902
Vip Status Ehrenmitglied
Vip Status Ehrenmitglied
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktives Mitglied des Monats
Aktives Mitglied des Monats
Medaille
Medaille
Pokal
Pokal





Simple Award Plugin • © 2013 Miranus GmbH

Aus Deiner sehr schönen Beschreibung ist aber nicht zu ersehen,
ob es sich um runde oder quadratische Türme handelt ??
mfG henning


nach oben springen

#109

RE: fahnenflucht von den raketentruppen der nva

in Vorstellung neuer Zeitzeugen im Forum DDR Grenze 05.05.2018 17:21
von Thunderhorse | 4.997 Beiträge | 4698 Punkte
avatar
X

Auszeichnungen


des Mitglieds Thunderhorse
Vip Status Ehrenmitglied
Vip Status Ehrenmitglied
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktives Mitglied des Monats
Aktives Mitglied des Monats
Medaille
Medaille
Pokal
Pokal





Simple Award Plugin • © 2013 Miranus GmbH

Zitat von henning194902 im Beitrag #108
Aus Deiner sehr schönen Beschreibung ist aber nicht zu ersehen,
ob es sich um runde oder quadratische Türme handelt ??
mfG henning


Richtig.
Dies stand auch nicht auf den Lagekarten, jedoch kann man es am Baujahr festmachen.
Grundsätzlich war der BT11 die runde Ausführung.
Die Türme 2x2 bzw. 4x4 waren nicht höher als 9 bzw. 7 Bauteile


"Mobility, Vigilance, Justice"
Jürgen 75/2 und Rainer-Maria Rohloff haben sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#110

RE: fahnenflucht von den raketentruppen der nva

in Vorstellung neuer Zeitzeugen im Forum DDR Grenze 18.05.2018 14:11
von henning194902 | 111 Beiträge | 487 Punkte
avatar
X

Auszeichnungen


des Mitglieds henning194902
Vip Status Ehrenmitglied
Vip Status Ehrenmitglied
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktives Mitglied des Monats
Aktives Mitglied des Monats
Medaille
Medaille
Pokal
Pokal





Simple Award Plugin • © 2013 Miranus GmbH

Hallo miteinander !
Ich habe noch einmal eine Frage zu meiner Flucht im Oktober 1972.
Mit dem Motorrad bin ich damals ins Sperrgebiet Aulosen - Bömenzien hineingefahren.
Die Straßensperre war nicht besetzt(5km Sperrgebiet). Als ich von Aulosen kommend,
nach Bömenzien reinfuhr,fand dort am Ortseingang,gerade der Schichtwechsel der GT
statt.Es standen 2 LKW (LO - W50) am Straßenrand und es liefen etliche Soldaten auf
der Straße herum.Ich fuhr direkt an Ihnen vorbei (keine 2 m).Dann fuhr ich mit angemessener
Geschwindigkeit durch Bömenzien.Kurz hinter dem Ortsausgang bog ich dann nach rechts
in den Wald ab (ohne Licht) und stellte meine Sport - Awo dort ab.Von dort ging meine erfolgreiche
Flucht dann zu Fuß weiter.Ich hatte das Motorrad kaum abgestellt,da düsten 2 MZ in meine
Fahrtrichtung (mit 4 Soldaten) vorbei.Wollten Sie mich nun kontrollieren,oder nur schnell
in die Kaserne ?? Am nächsten morgen wurde ja dann das Motorrad gefunden und ein
Grenzübertritt festgestellt (Spuren auf dem K6).Da müssen sich doch einige Vorgesetzte
in den A...... gebissen haben.Ob dieses Vorkommnis Folgen gehabt hat ???Es gab ja genug
Leute,die sich bestimmt an mei Vorbeifahren erinnern konnten.Würde gerne Eure Meinung
dazu hören.
mfG henning


nach oben springen

#111

RE: fahnenflucht von den raketentruppen der nva

in Vorstellung neuer Zeitzeugen im Forum DDR Grenze 18.05.2018 18:01
von Rainer-Maria Rohloff | 4.214 Beiträge | 12732 Punkte
avatar
X

Auszeichnungen


des Mitglieds Rainer-Maria Rohloff
Vip Status Ehrenmitglied
Vip Status Ehrenmitglied
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktives Mitglied des Monats
Aktives Mitglied des Monats
Medaille
Medaille
Pokal
Pokal





Simple Award Plugin • © 2013 Miranus GmbH

Henning mit diesem:

".Ich hatte das Motorrad kaum abgestellt,da düsten 2 MZ in meine
Fahrtrichtung (mit 4 Soldaten) vorbei.Wollten Sie mich nun kontrollieren,oder nur schnell
in die Kaserne ?"
textauszug ende

Wo standest du gleich? Richtig, im Wald. Die Jungs wollten dich was....etwa kontrollieren? Irgendwie passt das nicht zusammen Henning, deine Denke, weil, wenn Diese dich gesehen hätten, im Wald, mit Motorzickel, dann wäre dein Vorhaben spätestens da Zuende gewesen.

Rainer-Maria



nach oben springen

#112

RE: fahnenflucht von den raketentruppen der nva

in Vorstellung neuer Zeitzeugen im Forum DDR Grenze 18.05.2018 19:16
von henning194902 | 111 Beiträge | 487 Punkte
avatar
X

Auszeichnungen


des Mitglieds henning194902
Vip Status Ehrenmitglied
Vip Status Ehrenmitglied
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktives Mitglied des Monats
Aktives Mitglied des Monats
Medaille
Medaille
Pokal
Pokal





Simple Award Plugin • © 2013 Miranus GmbH

Hallo Rainer
Wie sollten die mich denn sehen?
Ich bin doch einen Waldweg reingefahren und es war stockdunkel.
Ich habe Sie gesehen ader die GS mich nicht.Sie waren ja auf der Straße
Und fuhren mit Licht.Auf meinen Bildern kannst Du ja sehen,wo das Motorrad stand.
mfG henning


nach oben springen

#113

RE: fahnenflucht von den raketentruppen der nva

in Vorstellung neuer Zeitzeugen im Forum DDR Grenze 18.05.2018 19:47
von Fred.S. | 2.031 Beiträge | 17037 Punkte
avatar
X

Auszeichnungen


des Mitglieds Fred.S.
Vip Status Ehrenmitglied
Vip Status Ehrenmitglied
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktives Mitglied des Monats
Aktives Mitglied des Monats
Medaille
Medaille
Pokal
Pokal





Simple Award Plugin • © 2013 Miranus GmbH

hmm, von Aulosen nach Bömenzien, da müsstest Du ja um nach Bömenzin zu kommen an der Kreuzung links abgebogen sein, theoretisch währest Du dann durch Bömenzin gefahren bist Du ja Richtung Dröse zurück gefahren. Du hättest an der Kreuzung nicht nach Bömenzin sondern nach rechts abbiegen müssen um dort in dem kleinen Wäldchen links, dein Motorrad abstellen müssen. Bist Du über den Schaugraben gesprungen oder hast Du die Brücke benutzt. Fred S.
Man hat Dich nicht kontrolliert, weil Du nicht in Richtung Grenze sondern Hinterland ( Bömenzin ) gefahren bist.

Ergänzung: Durch Bömenzin durch, nach rechts abbiegend in die Straße die heißt: Bömenziner Nr. weiter, dann erster Weg rechts zum Ausbau, dort ist ein Wäldchen oder weiter 2. Abbiegung rechts abbiegend zum größeren Wald. Die Fußwege bis zur Grenze sind aber erheblich weiter als wie Oben gesagt, von der Kreuzung Aulosen.


zuletzt bearbeitet 18.05.2018 20:07 | nach oben springen

#114

RE: fahnenflucht von den raketentruppen der nva

in Vorstellung neuer Zeitzeugen im Forum DDR Grenze 18.05.2018 22:56
von Fred.S. | 2.031 Beiträge | 17037 Punkte
avatar
X

Auszeichnungen


des Mitglieds Fred.S.
Vip Status Ehrenmitglied
Vip Status Ehrenmitglied
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktives Mitglied des Monats
Aktives Mitglied des Monats
Medaille
Medaille
Pokal
Pokal





Simple Award Plugin • © 2013 Miranus GmbH

hmm, Henning, wo war den die Straßensperre die nicht besetzt war. Kamst Du von Aulosen, wie Du sagtest, musst Du die Zehrengraben Brücke überquert haben da wo die 2 LKW standen. An Euch Jungs die Frage: eine Postenablösung mit 2 LKW ? Nach Deiner Beschreibung bist Du Henning, wieder dann durch Bömenzin in das Hinterland statt zur Grenze gefahren.
Du hättest a. von Gollendorf, oder b. von Deutsch nach Bömenzin fahren können. Dabei aber nicht durch Aulosen. Durch Bömenzin und dann die Straße geradeaus Richtung Grenze. Der Wald den Du angegeben hast ist gleich hinter dem Ort und der Kreuzung auf der linken Seite. Du bist aber rechts in en Wald rein, wo Keiner ist. Nun erneut an Euch Jungs die Frage: in der Nacht, wurden bei Euch Kradstreifen von 2 Krad gleich 4 Grenzer zusammen eingesetzt als ein Postenpaar ?. Wie bist Du nun Henning nach dem ablegen deines Krad weiter zur Grenze gegangen. Fred S.


zuletzt bearbeitet 18.05.2018 23:01 | nach oben springen

#115

RE: fahnenflucht von den raketentruppen der nva

in Vorstellung neuer Zeitzeugen im Forum DDR Grenze 19.05.2018 09:28
von henning194902 | 111 Beiträge | 487 Punkte
avatar
X

Auszeichnungen


des Mitglieds henning194902
Vip Status Ehrenmitglied
Vip Status Ehrenmitglied
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktives Mitglied des Monats
Aktives Mitglied des Monats
Medaille
Medaille
Pokal
Pokal





Simple Award Plugin • © 2013 Miranus GmbH

Hallo Fred
Nach dem abstellen des Motorrades bin ich durch die Ortschaft Bömenzien zurück
bis zurück zur Brücke über den Zehrengraben geschlichen.Dort bin ich über die
Brücke und auf der rechten Seite ins Wasser gegangen.Im Schutz der Böschung
Richtung Grenze.Das 1.Hindernis war das kleine Sperrwerk.Dort verlief auch der 1.Zaun.
(Allerdings nur Maschendraht).Der verlief auch durch den Graben.Da bin ich im Wasser unten durch gekommen.
Rechts an dem kleinen Wäldchen stand ein BT.Der hat ständig den Schutzstreifen abgeleuchtet.
Wenn er nicht den Scheinwerfer gedreht hat,war er immer auf dieses kleine Sperrwerk gerichtet.
Dann ging es im Wasser weiter Richtung Grenze.Als der Zehrengraben dann nach links abbog,habe ich Ihn
dort verlassen.Auf der linken Seite war eine HLA.Die rechte Seite war mi Signalmitteln gesichert.
Bin noch mit der Stirn gegen eine Auslöseschnur gekommen.Unten durch und das wars.Dann kamen nur noch
die beiden Metallgitterzäune und auf westlicher Seite nur Wald.
Aber meine eigentliche Frage war ja-warum kein Grenzalarm??
Es hätte ja alles gleich am Anfang vorbei sein können.Ich habe bei Osterburg gewohnt.Deshalb bin ich aus
dieser Richtung gekommen.2Jahre vor meiner Flucht hatte ich mal für ein paar Wochen in Bömenzien
gearbeitet.Wir haben vom Meliorationsbau Stendal,den kleinen See vom Zehrengraben mit einem
Saugspühlbagger vertieft.Nur dadurch kannte ich grob die Grenzanlagen.
mfG henning


nach oben springen

#116

RE: fahnenflucht von den raketentruppen der nva

in Vorstellung neuer Zeitzeugen im Forum DDR Grenze 19.05.2018 13:28
von Fred.S. | 2.031 Beiträge | 17037 Punkte
avatar
X

Auszeichnungen


des Mitglieds Fred.S.
Vip Status Ehrenmitglied
Vip Status Ehrenmitglied
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktives Mitglied des Monats
Aktives Mitglied des Monats
Medaille
Medaille
Pokal
Pokal





Simple Award Plugin • © 2013 Miranus GmbH

zu 115 Ich Danke Dir hennig für Deine Ausführungen. Hatte auf der Karte geguckt und hmm ?
So, nun belästige ich Dir nicht mehr.

Ich wünsche Dir und der Familie ein schönes Pfingstfest. mfg. Fred


nach oben springen

#117

RE: fahnenflucht von den raketentruppen der nva

in Vorstellung neuer Zeitzeugen im Forum DDR Grenze 28.05.2018 22:50
von Uleu | 577 Beiträge | 211 Punkte
avatar
X

Auszeichnungen


des Mitglieds Uleu
Vip Status Ehrenmitglied
Vip Status Ehrenmitglied
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktives Mitglied des Monats
Aktives Mitglied des Monats
Medaille
Medaille
Pokal
Pokal





Simple Award Plugin • © 2013 Miranus GmbH

Sucht hier wirklich jemand Beifall für eine Fahnenflucht ? Erzähle es bitte noch einmal, du kannst es sicher nicht oft genug hören.


" Die geheime Aufklärung ist ein Dienst, der nur Herren vorbehalten ist " ( Oberst Nicolai, Leiter der dt. Militäraufklärung im 1. WK )
nach oben springen

#118

RE: fahnenflucht von den raketentruppen der nva

in Vorstellung neuer Zeitzeugen im Forum DDR Grenze 29.05.2018 00:16
von andyman | 2.799 Beiträge | 4656 Punkte
avatar
X

Auszeichnungen


des Mitglieds andyman
Vip Status Ehrenmitglied
Vip Status Ehrenmitglied
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktives Mitglied des Monats
Aktives Mitglied des Monats
Medaille
Medaille
Pokal
Pokal





Simple Award Plugin • © 2013 Miranus GmbH

Fahnenflucht!!
Da fragt doch heute kein Mensch mehr nach,höchstens die ganz Verbohrten.Hier mal etwas zum nachlesen Arbeitsmarkt für DDR Militär/MfS Angehörige nach der Wende was so alles nach der Wende von Uniformträgern gemacht werden mußte.Das könnte man auch Fahnenflucht nennen wenn dann plötzlich die BW Uniform im Schrank hing.
Dafür verurteile ich niemanden,es ging einfach ums weiter existieren,alles andere ist doch kalter kaffee.
Lgandyman


Gruß aus Südschweden
Was nützt alles Hasten und Jagen,auch du bist nur ein Tropfen im Meer der Unendlichkeit. Confuzius


Jürgen 75/2 hat sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#119

RE: fahnenflucht von den raketentruppen der nva

in Vorstellung neuer Zeitzeugen im Forum DDR Grenze 29.05.2018 07:05
von Kontrollstreife | 2.025 Beiträge | 13581 Punkte
avatar
X

Auszeichnungen


des Mitglieds Kontrollstreife
Vip Status Ehrenmitglied
Vip Status Ehrenmitglied
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktives Mitglied des Monats
Aktives Mitglied des Monats
Medaille
Medaille
Pokal
Pokal





Simple Award Plugin • © 2013 Miranus GmbH

Zitat von andyman im Beitrag #118
Dafür verurteile ich niemanden,es ging einfach ums weiter existieren,alles andere ist doch kalter kaffee.
Lgandyman
Als kalten Kaffe würde ich das nicht unbedingt bezeichnen.

Das es für jeden eine Frage der Existenz war, weil da oftmals auch noch eine Familie zu versorgen war ist schon klar.

Aber es zeigt wieder mal was viele Militärs eben sind.

Sie sind/waren eben nur Söldner die für jeden tätig werden der sie bezahlt.

Da sind mir die doch lieber, welche in den sauren Apfel gebissen und sich einen Zivilberuf gesucht haben.

Auch viele Zivilisten mussten sich neu orientieren, einen neuen Beruf erlernen da es den alten so nicht mehr gab.

KS


zuletzt bearbeitet 29.05.2018 21:56 | nach oben springen

#120

RE: fahnenflucht von den raketentruppen der nva

in Vorstellung neuer Zeitzeugen im Forum DDR Grenze 29.05.2018 07:10
von Rainer-Maria Rohloff | 4.214 Beiträge | 12732 Punkte
avatar
X

Auszeichnungen


des Mitglieds Rainer-Maria Rohloff
Vip Status Ehrenmitglied
Vip Status Ehrenmitglied
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktives Mitglied des Monats
Aktives Mitglied des Monats
Medaille
Medaille
Pokal
Pokal





Simple Award Plugin • © 2013 Miranus GmbH

Fahnenflucht zählt doch heute gar nicht mehr. Du beantragst einfach Asyl, in Deutschland, und schon brauchst du nirgendwo auf der Welt mehr zur Armee(der mit Wehrpflicht) Ist doch so, oder?

Rainer-Maria

Und einen guten Tag allen ins Forum



nach oben springen


Ähnliche Themen Antworten/Neu Letzter Beitrag⁄Zugriffe
Fahnenfluchten und Zustand der Grenztruppen
Erstellt im Forum Grenztruppen der DDR von Harzwald
20 28.08.2017 15:43goto
von Rudi66 • Zugriffe: 3009
40 Anzeichen für Fahnenflucht
Erstellt im Forum Grenztruppen der DDR von Grenzerei
12 05.05.2018 16:33goto
von henning194902 • Zugriffe: 2229
Legendierte Fahnenfluchten
Erstellt im Forum Spionage Spione DDR und BRD von Grenzerei
20 05.04.2013 08:40goto
von 94 • Zugriffe: 5118
Fahnenfluchten russischer Soldaten
Erstellt im Forum DDR Staat und Regime von Mozart
161 04.11.2014 22:47goto
von Grenzerhans • Zugriffe: 22301
Fahnenfluchten bei AO13/81
Erstellt im Forum DDR Staat und Regime von Sachse
36 10.08.2010 09:42goto
von • Zugriffe: 4041
Fahnenflucht eines Postenpaares GR 42 ; 2.GK Berlin/Waßmannsdorf
Erstellt im Forum Flucht und Fluchtversuche an der innerdeutschen Grenze und Berliner Mauer von Feliks D.
38 23.05.2010 00:14goto
von Feliks D. • Zugriffe: 9573
Fahnenflucht eines BGS Beamten
Erstellt im Forum Flucht und Fluchtversuche an der innerdeutschen Grenze und Berliner Mauer von Feliks D.
59 15.03.2010 12:01goto
von karl143 • Zugriffe: 6262
Fahnenflucht Grenzsoldaten
Erstellt im Forum Flucht und Fluchtversuche an der innerdeutschen Grenze und Berliner Mauer von Stabsfähnrich
333 01.05.2018 11:12goto
von Lutze • Zugriffe: 56646
Fahnenflucht südlich von Helmstedt
Erstellt im Forum Flucht und Fluchtversuche an der innerdeutschen Grenze und Berliner Mauer von muts
25 21.03.2014 20:36goto
von MusikMan • Zugriffe: 6580

Besucher
14 Mitglieder und 63 Gäste sind Online

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: blackhead66
Besucherzähler
Heute waren 2146 Gäste und 160 Mitglieder, gestern 2244 Gäste und 158 Mitglieder online.

Forum Statistiken
Das Forum hat 15536 Themen und 655503 Beiträge.

Heute waren 160 Mitglieder Online:


Besucherrekord: 589 Benutzer (24.10.2016 20:54).

Xobor Ein eigenes Forum erstellen