X

#41

RE: Kein Grenzer

in Vorstellung neuer Zeitzeugen im Forum DDR Grenze 12.10.2016 19:40
von pee | 44 Beiträge
avatar
X

Auszeichnungen


des Mitglieds pee
Vip Status Ehrenmitglied
Vip Status Ehrenmitglied
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktives Mitglied des Monats
Aktives Mitglied des Monats
Medaille
Medaille
Pokal
Pokal





Simple Award Plugin • © 2013 Miranus GmbH

Zitat von Blitz_Blank_Kalle im Beitrag #37
Zitat von Rainer-Maria Rohloff im Beitrag #36
Die Ausreise kurz vor Toreschluss der DDR? Was war eigentlich mit deiner Familie, mit Freundin etc? War da auch alles nicht so.....nach deinen Wünschen, Vorstellungen etc. ? Und lass dir Zeit mit der Antwort. Morgen reicht vollkommen, denn ich muss in die Heia. Sei willkommen im Forum.

Rainer-Maria

Und einen guten Abend allen ins Forum



Will mich zwar nicht einmischen, aber er schrieb "im Januar 1990 mit darauf folgender umgehender Ausreise in die BRD ". Im Januar 1990 mußte wohl niemand mehr seine Familie oder Freundin zurück lassen.

Die Erfahrungenen, die ich in diesem Staat gemacht hatte, ließen mich auch noch im Januar 90 befürchten, daß irgenwelche Kräfte das Rad doch noch zurück drehen. Ich habe dem Frieden noch nicht getraut und wollte nicht wieder auf der falschen Seite bleiben müssen, sollten die Mauern und Zäune wieder aufgebaut werden. 1961 hatte es nur 1 Nacht gedauert. Zudem gab es Gerüchte, z-B. daß die Stasi nun an der Grenze kontrolliert, weil sie sonst keine Aufgabe mehr hatten. Daher hatte ich bei meiner "Flucht" ehrlich Schiss. Schließlich hatte ich sämtliche Papiere, Zeugnisse usw. dabei.


Rainer-Maria Rohloff hat sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#42

RE: Kein Grenzer

in Vorstellung neuer Zeitzeugen im Forum DDR Grenze 12.10.2016 19:46
von Blitz_Blank_Kalle | 1.016 Beiträge | 2871 Punkte
avatar
X

Auszeichnungen


des Mitglieds Blitz_Blank_Kalle
Vip Status Ehrenmitglied
Vip Status Ehrenmitglied
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktives Mitglied des Monats
Aktives Mitglied des Monats
Medaille
Medaille
Pokal
Pokal





Simple Award Plugin • © 2013 Miranus GmbH

Zitat von pee im Beitrag #41



Will mich zwar nicht einmischen, aber er schrieb "im Januar 1990 mit darauf folgender umgehender Ausreise in die BRD ". Im Januar 1990 mußte wohl niemand mehr seine Familie oder Freundin zurück lassen.

Die Erfahrungenen, die ich in diesem Staat gemacht hatte, ließen mich auch noch im Januar 90 befürchten, daß irgenwelche Kräfte das Rad doch noch zurück drehen. Ich habe dem Frieden noch nicht getraut und wollte nicht wieder auf der falschen Seite bleiben müssen, sollten die Mauern und Zäune wieder aufgebaut werden. 1961 hatte es nur 1 Nacht gedauert. Zudem gab es Gerüchte, z-B. daß die Stasi nun an der Grenze kontrolliert, weil sie sonst keine Aufgabe mehr hatten. Daher hatte ich bei meiner "Flucht" ehrlich Schiss. Schließlich hatte ich sämtliche Papiere, Zeugnisse usw. dabei.[/quote]


Ich war vorher wegen Republikflucht (§ 213) im Knast, wohlgemerkt Baujahr 1970, ich habe dem Frieden auch nicht getraut. Größte Nachdenkensweise (um nicht zu sagen Horror), war als ich in Westberlin war (Nov. 89) und die S- Bahn führ durch DDR - Gebiet (an der Mauer lang).
Ich war klein und dumm , aber ich hatte echt Schiss, dass die wieder in die DDR einfahren.


zuletzt bearbeitet 12.10.2016 19:47 | nach oben springen

#43

RE: Kein Grenzer

in Vorstellung neuer Zeitzeugen im Forum DDR Grenze 12.10.2016 20:27
von andyman | 2.806 Beiträge | 4684 Punkte
avatar
X

Auszeichnungen


des Mitglieds andyman
Vip Status Ehrenmitglied
Vip Status Ehrenmitglied
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktives Mitglied des Monats
Aktives Mitglied des Monats
Medaille
Medaille
Pokal
Pokal





Simple Award Plugin • © 2013 Miranus GmbH

Zitat von pee im Beitrag #15
Das Gesetz war ja so, daß jeder, der studieren wollte, erst einmal seinen Wehrdienst absolvieren musste. So bestimmte die NVA dann automatisch auch, wann man das Studium beginnen kann, nämlich NACH dem Wehrdienst.


Hallo und willkommen im Forum.
So ein Gesetz gab es nicht,die gängige Praxis kommt dem aber schon nahe.Ein Verwandter von mir,hat sein 3jähriges Studium erst abgeschlossen und danach GWD leisten müssen und das ohne Beziehungen
Lgandyman


Gruß aus Südschweden
Was nützt alles Hasten und Jagen,auch du bist nur ein Tropfen im Meer der Unendlichkeit. Confuzius


nach oben springen

#44

RE: Kein Grenzer

in Vorstellung neuer Zeitzeugen im Forum DDR Grenze 12.10.2016 20:45
von pee | 44 Beiträge
avatar
X

Auszeichnungen


des Mitglieds pee
Vip Status Ehrenmitglied
Vip Status Ehrenmitglied
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktives Mitglied des Monats
Aktives Mitglied des Monats
Medaille
Medaille
Pokal
Pokal





Simple Award Plugin • © 2013 Miranus GmbH

Zitat von andyman im Beitrag #43
Zitat von pee im Beitrag #15
Das Gesetz war ja so, daß jeder, der studieren wollte, erst einmal seinen Wehrdienst absolvieren musste. So bestimmte die NVA dann automatisch auch, wann man das Studium beginnen kann, nämlich NACH dem Wehrdienst.


Hallo und willkommen im Forum.
So ein Gesetz gab es nicht,die gängige Praxis kommt dem aber schon nahe.Ein Verwandter von mir,hat sein 3jähriges Studium erst abgeschlossen und danach GWD leisten müssen und das ohne Beziehungen
Lgandyman

Da muss ich widersprechen.
Laut Wehrdienstgesetz, Parag. 12, Abs. 2 steht dort:
"Die Auswahl der Wehrpflichtigen für die Einberufung zum Wehrdienst erfolgt durch die Wehrkreiskommandos. Sie entscheiden, wann die Wehrpflichtigen einberufen wenden und bestimmen den Gestellungs- bzw. Einberufungsort. Durch die Auswahl ist zu sichern, daß die Wehrpflichtigen zu dem Zeitpunkt, einberufen werden, der für die personelle Auffüllung der Nationalen Volksarmee zweckmäßig ist. Wehrpflichtige, die noch keinen Grundwehrdienst geleistet haben und nach ihrer Musterung ein Fach oder Hochschulstudium aufnehmen wollen, sind vor dem Studium zum Grundwehrdienst einzuberufen, es sei denn, der Minister für Nationale Verteidigung trifft eine andere Entscheidung, um der gesellschaftlichen Entwicklung Rechnung zu tragen."


nach oben springen

#45

RE: Kein Grenzer

in Vorstellung neuer Zeitzeugen im Forum DDR Grenze 12.10.2016 21:50
von LO-Wahnsinn | 3.974 Beiträge | 4054 Punkte
avatar
X

Auszeichnungen


des Mitglieds LO-Wahnsinn
Vip Status Ehrenmitglied
Vip Status Ehrenmitglied
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktives Mitglied des Monats
Aktives Mitglied des Monats
Medaille
Medaille
Pokal
Pokal





Simple Award Plugin • © 2013 Miranus GmbH

Herzlich Willkommen hier pee

Ich bin auch im Januar 1990 weg, mit meinem Vater.
Ich selber hatte dabei keine Ängste, mein Vater aber schon, was auch der Grund war das er weg wollte und er mich fragte ob ich mit komme.
Ins Lager mussten wir nicht, die Verwandtschaft hat uns erwartet und beherbergt bis wir selber Wohnung und Arbeit hatten.


Verloren ist der Tag, an dem man nicht gelacht hat.
nach oben springen

#46

RE: Kein Grenzer

in Vorstellung neuer Zeitzeugen im Forum DDR Grenze 12.10.2016 22:24
von marc | 1.074 Beiträge | 1479 Punkte
avatar
X

Auszeichnungen


des Mitglieds marc
Vip Status Ehrenmitglied
Vip Status Ehrenmitglied
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktives Mitglied des Monats
Aktives Mitglied des Monats
Medaille
Medaille
Pokal
Pokal





Simple Award Plugin • © 2013 Miranus GmbH

@pee

Zitat
...Zudem gab es Gerüchte, z-B. daß die Stasi nun an der Grenze kontrolliert, weil sie sonst keine Aufgabe mehr hatten....



Die Passkontrolleinheiten (PKE/ MfS) haben an den Grenzübergängen bereits seit 1961 kontrolliert.



nach oben springen

#47

RE: Kein Grenzer

in Vorstellung neuer Zeitzeugen im Forum DDR Grenze 12.10.2016 22:41
von Pitti53 | 9.917 Beiträge | 6460 Punkte
avatar
X

Auszeichnungen


des Mitglieds Pitti53
Vip Status Ehrenmitglied
Vip Status Ehrenmitglied
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktives Mitglied des Monats
Aktives Mitglied des Monats
Medaille
Medaille
Pokal
Pokal





Simple Award Plugin • © 2013 Miranus GmbH

Zitat von pee im Beitrag #44
Zitat von andyman im Beitrag #43
Zitat von pee im Beitrag #15
Das Gesetz war ja so, daß jeder, der studieren wollte, erst einmal seinen Wehrdienst absolvieren musste. So bestimmte die NVA dann automatisch auch, wann man das Studium beginnen kann, nämlich NACH dem Wehrdienst.


Hallo und willkommen im Forum.
So ein Gesetz gab es nicht,die gängige Praxis kommt dem aber schon nahe.Ein Verwandter von mir,hat sein 3jähriges Studium erst abgeschlossen und danach GWD leisten müssen und das ohne Beziehungen
Lgandyman

Da muss ich widersprechen.
Laut Wehrdienstgesetz, Parag. 12, Abs. 2 steht dort:
"Die Auswahl der Wehrpflichtigen für die Einberufung zum Wehrdienst erfolgt durch die Wehrkreiskommandos. Sie entscheiden, wann die Wehrpflichtigen einberufen wenden und bestimmen den Gestellungs- bzw. Einberufungsort. Durch die Auswahl ist zu sichern, daß die Wehrpflichtigen zu dem Zeitpunkt, einberufen werden, der für die personelle Auffüllung der Nationalen Volksarmee zweckmäßig ist. Wehrpflichtige, die noch keinen Grundwehrdienst geleistet haben und nach ihrer Musterung ein Fach oder Hochschulstudium aufnehmen wollen, sind vor dem Studium zum Grundwehrdienst einzuberufen, es sei denn, der Minister für Nationale Verteidigung trifft eine andere Entscheidung, um der gesellschaftlichen Entwicklung Rechnung zu tragen."


Es gab oft warum auch immer Außnahmen von der Regel. Mancher WKK oder WBK Chef spielte da eben ne andere Klaviatur.


nach oben springen

#48

RE: Kein Grenzer

in Vorstellung neuer Zeitzeugen im Forum DDR Grenze 13.10.2016 03:32
von andyman | 2.806 Beiträge | 4684 Punkte
avatar
X

Auszeichnungen


des Mitglieds andyman
Vip Status Ehrenmitglied
Vip Status Ehrenmitglied
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktives Mitglied des Monats
Aktives Mitglied des Monats
Medaille
Medaille
Pokal
Pokal





Simple Award Plugin • © 2013 Miranus GmbH

Die Ausnahme auf die ich mich bezogen habe,kann ich auch zu 100% bestätigen,Ansonsten lief mit dem Gesetz ja alles seinen sozialistischen Gang.
Lgandyman


Gruß aus Südschweden
Was nützt alles Hasten und Jagen,auch du bist nur ein Tropfen im Meer der Unendlichkeit. Confuzius


nach oben springen

#49

RE: Kein Grenzer

in Vorstellung neuer Zeitzeugen im Forum DDR Grenze 13.10.2016 06:32
von Hanum83 | 8.615 Beiträge | 15225 Punkte
avatar
X

Auszeichnungen


des Mitglieds Hanum83
Vip Status Ehrenmitglied
Vip Status Ehrenmitglied
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktives Mitglied des Monats
Aktives Mitglied des Monats
Medaille
Medaille
Pokal
Pokal





Simple Award Plugin • © 2013 Miranus GmbH

Nach Abschluss der Facharbeiterausbildung 1980 wurde 3 Lehrlingen aus unserer Klasse die wohl gute Leistungen in Theorie und Praxis gezeigt hatten das sofortige weiterführende Fachhochschulstudium angeboten, ich alter Streber war dabei
Also es ging auch ohne vorherige Ableistung des Wehrdienstes, jedenfalls FH.
Da standen wohl volkswirtschaftliche Erfordernisse im Vordergrund, wie es damals so schön hieß.


Im November 1982 zu den Grenztruppen eingezogen und nach Formung zum Grenzsoldaten in Mönchhai ab April 1983 ein Jahr lang die Grenze im Bereich der Grenzkompanie Hanum in der Altmark mitbewacht.


schulzi und Rainer-Maria Rohloff haben sich für diesen Beitrag bedankt
zuletzt bearbeitet 13.10.2016 06:38 | nach oben springen

#50

RE: Kein Grenzer

in Vorstellung neuer Zeitzeugen im Forum DDR Grenze 13.10.2016 12:42
von pee | 44 Beiträge
avatar
X

Auszeichnungen


des Mitglieds pee
Vip Status Ehrenmitglied
Vip Status Ehrenmitglied
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktives Mitglied des Monats
Aktives Mitglied des Monats
Medaille
Medaille
Pokal
Pokal





Simple Award Plugin • © 2013 Miranus GmbH

Natürlich gab es Ausnahmen. Mein Vater z.B. Baujahr 1943 wurde weder gemustert noch eingezogen. Allerdings war der von 60-62 im Westen, nach seiner Rückkehr in die DDR sah man ihn wohl nicht mehr als vertrauenswürdig.

Übrigens bekam ich 1991 vom Kreiswehrersatzamt Aschaffenburg eine Aufforderung zur Musterung für die BW. Da war ich gut 1 jahr im Westen und fiel aus allen Wolken.


zuletzt bearbeitet 13.10.2016 12:42 | nach oben springen

#51

RE: Kein Grenzer

in Vorstellung neuer Zeitzeugen im Forum DDR Grenze 13.10.2016 13:30
von linamax | 2.608 Beiträge | 2870 Punkte
avatar
X

Auszeichnungen


des Mitglieds linamax
Vip Status Ehrenmitglied
Vip Status Ehrenmitglied
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktives Mitglied des Monats
Aktives Mitglied des Monats
Medaille
Medaille
Pokal
Pokal





Simple Award Plugin • © 2013 Miranus GmbH

Zitat von pee im Beitrag #50
Natürlich gab es Ausnahmen. Mein Vater z.B. Baujahr 1943 wurde weder gemustert noch eingezogen. Allerdings war der von 60-62 im Westen, nach seiner Rückkehr in die DDR sah man ihn wohl nicht mehr als vertrauenswürdig.

Übrigens bekam ich 1991 vom Kreiswehrersatzamt Aschaffenburg eine Aufforderung zur Musterung für die BW. Da war ich gut 1 jahr im Westen und fiel aus allen Wolken.

Die bekam ich auch 1972 auch in Frankfurt am Main . Habe 1967 in der DDR gedient .


nach oben springen

#52

RE: Kein Grenzer

in Vorstellung neuer Zeitzeugen im Forum DDR Grenze 13.10.2016 13:38
von Hapedi | 2.652 Beiträge | 5107 Punkte
avatar
X

Auszeichnungen


des Mitglieds Hapedi
Vip Status Ehrenmitglied
Vip Status Ehrenmitglied
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktives Mitglied des Monats
Aktives Mitglied des Monats
Medaille
Medaille
Pokal
Pokal





Simple Award Plugin • © 2013 Miranus GmbH

Zitat von linamax im Beitrag #51
Zitat von pee im Beitrag #50
Natürlich gab es Ausnahmen. Mein Vater z.B. Baujahr 1943 wurde weder gemustert noch eingezogen. Allerdings war der von 60-62 im Westen, nach seiner Rückkehr in die DDR sah man ihn wohl nicht mehr als vertrauenswürdig.

Übrigens bekam ich 1991 vom Kreiswehrersatzamt Aschaffenburg eine Aufforderung zur Musterung für die BW. Da war ich gut 1 jahr im Westen und fiel aus allen Wolken.

Die bekam ich auch 1972 auch in Frankfurt am Main . Habe 1967 in der DDR gedient .



Und haste da gedient oder warste da bedient

hapedi


Mein Profil ist nach besten Wissen und Gewissen erstellt . Ehrlich


nach oben springen

#53

RE: Kein Grenzer

in Vorstellung neuer Zeitzeugen im Forum DDR Grenze 13.10.2016 13:45
von pee | 44 Beiträge
avatar
X

Auszeichnungen


des Mitglieds pee
Vip Status Ehrenmitglied
Vip Status Ehrenmitglied
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktives Mitglied des Monats
Aktives Mitglied des Monats
Medaille
Medaille
Pokal
Pokal





Simple Award Plugin • © 2013 Miranus GmbH

Zitat von Hapedi im Beitrag #52
Zitat von linamax im Beitrag #51
Zitat von pee im Beitrag #50
Natürlich gab es Ausnahmen. Mein Vater z.B. Baujahr 1943 wurde weder gemustert noch eingezogen. Allerdings war der von 60-62 im Westen, nach seiner Rückkehr in die DDR sah man ihn wohl nicht mehr als vertrauenswürdig.

Übrigens bekam ich 1991 vom Kreiswehrersatzamt Aschaffenburg eine Aufforderung zur Musterung für die BW. Da war ich gut 1 jahr im Westen und fiel aus allen Wolken.

Die bekam ich auch 1972 auch in Frankfurt am Main . Habe 1967 in der DDR gedient .



Und haste da gedient oder warste da bedient

hapedi

Erst einmal war ich natürlich bedient. Habe sofort dort angerufen und wollte ein Mißverständnis aufklären. Die Antwort war nur: "Wenn Sie nicht freiwillig kommen, dann holen wir Sie"
Also habe ich mich ein 2.Mal mustern lassen.

Soweit mir bekannt war, gab es ein Gesetz, wonach Deutsche, welche bereits Wehrdienst bei einer "ausländischen" Armee geleistet hatten, nicht mehr zur BW eingezogen werden. Davon schien aber die Musterungskommission nichts gehört zu haben.

So hat man mich ganz normal mit 2 gemustert, allerdings mit dem mündlichen Versprechen, mich nicht nochmal zu holen.

Trotzdem hatte ich lange danach ein komisches Gefühl, wenn ich meinen Briefkasten öffnete...


andyman hat sich für diesen Beitrag bedankt
zuletzt bearbeitet 13.10.2016 13:46 | nach oben springen

#54

RE: Kein Grenzer

in Vorstellung neuer Zeitzeugen im Forum DDR Grenze 13.10.2016 14:39
von linamax | 2.608 Beiträge | 2870 Punkte
avatar
X

Auszeichnungen


des Mitglieds linamax
Vip Status Ehrenmitglied
Vip Status Ehrenmitglied
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktives Mitglied des Monats
Aktives Mitglied des Monats
Medaille
Medaille
Pokal
Pokal





Simple Award Plugin • © 2013 Miranus GmbH

Zitat von Hapedi im Beitrag #52
Zitat von linamax im Beitrag #51
Zitat von pee im Beitrag #50
Natürlich gab es Ausnahmen. Mein Vater z.B. Baujahr 1943 wurde weder gemustert noch eingezogen. Allerdings war der von 60-62 im Westen, nach seiner Rückkehr in die DDR sah man ihn wohl nicht mehr als vertrauenswürdig.

Übrigens bekam ich 1991 vom Kreiswehrersatzamt Aschaffenburg eine Aufforderung zur Musterung für die BW. Da war ich gut 1 jahr im Westen und fiel aus allen Wolken.

Die bekam ich auch 1972 auch in Frankfurt am Main . Habe 1967 in der DDR gedient .



Und haste da gedient oder warste da bedient

hapedi

Ich mußte nicht dienen, habe meinen Wehrpaß aus der Ostzone gezeigt nach der Musterung, da verschwand einer aus den Raum und nach fünf Minuten war ich entlassen .


Rainer-Maria Rohloff und Hapedi haben sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#55

RE: Kein Grenzer

in Vorstellung neuer Zeitzeugen im Forum DDR Grenze 13.10.2016 14:59
von pee | 44 Beiträge
avatar
X

Auszeichnungen


des Mitglieds pee
Vip Status Ehrenmitglied
Vip Status Ehrenmitglied
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktives Mitglied des Monats
Aktives Mitglied des Monats
Medaille
Medaille
Pokal
Pokal





Simple Award Plugin • © 2013 Miranus GmbH

Zitat von linamax im Beitrag #54
Zitat von Hapedi im Beitrag #52
Zitat von linamax im Beitrag #51
Zitat von pee im Beitrag #50
Natürlich gab es Ausnahmen. Mein Vater z.B. Baujahr 1943 wurde weder gemustert noch eingezogen. Allerdings war der von 60-62 im Westen, nach seiner Rückkehr in die DDR sah man ihn wohl nicht mehr als vertrauenswürdig.

Übrigens bekam ich 1991 vom Kreiswehrersatzamt Aschaffenburg eine Aufforderung zur Musterung für die BW. Da war ich gut 1 jahr im Westen und fiel aus allen Wolken.

Die bekam ich auch 1972 auch in Frankfurt am Main . Habe 1967 in der DDR gedient .



Und haste da gedient oder warste da bedient

hapedi

Ich mußte nicht dienen, habe meinen Wehrpaß aus der Ostzone gezeigt nach der Musterung, da verschwand einer aus den Raum und nach fünf Minuten war ich entlassen .

Ich hatte auch alles dabei, Wehrdienstausweis mit Entlassungsstempel und den grünen Versicherungsausweis. Da standen auch die entsprechenden Infos drin. Aber das reichte denen wohl nicht.


nach oben springen

#56

RE: Kein Grenzer

in Vorstellung neuer Zeitzeugen im Forum DDR Grenze 14.10.2016 17:55
von Mart | 909 Beiträge | 676 Punkte
avatar
X

Auszeichnungen


des Mitglieds Mart
Vip Status Ehrenmitglied
Vip Status Ehrenmitglied
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktives Mitglied des Monats
Aktives Mitglied des Monats
Medaille
Medaille
Pokal
Pokal





Simple Award Plugin • © 2013 Miranus GmbH

Zitat von Blitz_Blank_Kalle im Beitrag #9
Zitat von pee im Beitrag #8
Meine Musterung war im Frühjahr 1987. Da war ich gerade 18 und noch Lehrling (bis August). Auf Grund meiner Bereitschaft für eine 3-jährige Dienstzeit wurde mir versprochen, mich zum nächsten Termin, also im November 87, einzuberufen.
Ab September 1990 sollte ich dann mein Studium beginnen können, also hätte ich sogar 2 Monate NVA-Dienst gespart. Aber dazu kam es nicht mehr auf Grund der Veränderungen im Herbst 89.


Jo jo, es kann schon stimmen (was ich nicht anzweifeln wollte). Gerade aus der Lehre raus und dann gleich auf Uffz-Schule? Gab es da nicht erstmal ne Grundausbildung?


Ich war UaZ/Ausbilder an der US-VI Perleberg. Ich weiß nicht, was Dich da so wundert - das war doch der völlig normale Weg in den 1980er Jahren: Nach Lehre/Abitur die wenigen Monate irgendwo arbeiten, dann zur Asche. Und die Grundausbildung war selbstverständlich an der U-Schule.

Es gibt nicht den geringsten Grund, die Geschichte anzuzweifeln.


nach oben springen



Besucher
32 Mitglieder und 52 Gäste sind Online

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: staubsauger12
Besucherzähler
Heute waren 1477 Gäste und 121 Mitglieder, gestern 2207 Gäste und 153 Mitglieder online.

Forum Statistiken
Das Forum hat 15543 Themen und 656028 Beiträge.

Heute waren 121 Mitglieder Online:


Besucherrekord: 589 Benutzer (24.10.2016 20:54).

Xobor Ein eigenes Forum erstellen