X

#221

RE: FU Berlin, Forschungsgruppe SED System, (Weinhold, Seidel und Lange)

in Grenztruppen der DDR 07.10.2017 13:08
von berndk5 | 1.485 Beiträge | 11629 Punkte
avatar
X

Auszeichnungen


des Mitglieds berndk5
Vip Status Ehrenmitglied
Vip Status Ehrenmitglied
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktives Mitglied des Monats
Aktives Mitglied des Monats
Medaille
Medaille
Pokal
Pokal





Simple Award Plugin • © 2013 Miranus GmbH

Hallo SET800 , ich hab das erst heute gelesen. Schlag bitte mal bei der FU den Namen Hauptwachtmeister Manfred Portwich nach. Wenn Du weitere Fragen dazu hast, antworte ich gern. Vielen Dank, berndk5


NVA/BW: 04.06.1974 - 31.03.1992 ; bei GT: 1975 in Harbke, 3./I./.GR-25 ; bis 1990 GR-1, GK`n: 9.(Lauchröden),11.(Großensee),7.(IFTA),5.(Schnellmannshausen) und 4. (Treffurt), später wurde daraus die 3.GK
nach oben springen

#222

RE: FU Berlin, Forschungsgruppe SED System, (Weinhold, Seidel und Lange)

in Grenztruppen der DDR 07.10.2017 13:32
von berndk5 | 1.485 Beiträge | 11629 Punkte
avatar
X

Auszeichnungen


des Mitglieds berndk5
Vip Status Ehrenmitglied
Vip Status Ehrenmitglied
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktives Mitglied des Monats
Aktives Mitglied des Monats
Medaille
Medaille
Pokal
Pokal





Simple Award Plugin • © 2013 Miranus GmbH

Hallo Harzwanderer , habe leider erst heute dieses Thema von Beginn an gelesen.
Nur eine Frage an Dich.
Sollten 2 tote , junge Männer, die nur ihren GWD ableisten mussten nicht Anlass genug sein etwas weniger über Propaganda zu streiten.
Es ist wohl unbestreitbar , das es dabei (danach) jede Menge Propaganda gab- dies allein ändert auch nichts an der Tatsache, dass Seidel und Lange tot sind.
Es gib so viele Indizien die die Mord-These unterstreichen, da braucht man noch nicht einmal die Person W. selbst , seine Vorgeschichten und seinen weiteren Lebenswandel zu betrachten.
Du erweckst den Eindruck, als würdest Du die Tat von Weinhold und die tödliche Anwendung der Schußwaffe im Grenzdienst gleichsetzen. Das kann man aber nicht, wenn man fair sein will.
Selbst die nach der dt. Einheit für solche Fälle gerichtlich belangten Schützen waren meines Wissens nach nie wegen Mordes, sondern wegen Totschlags angeklagt. Das allerdings will ich hier nicht kommentieren, obwohl es doch offensichtlich ein großer Unterschied ist.

Es ist nicht meine Absicht, Dich in irgend einer Form anzugreifen.
Wollte nur meine Gedanken aufzeigen und Dich fragen, ob Du das nachvollziehen kannst.

Es ist vielleicht schon einige Zeit seit der Diskussion vergangen, aber man kann ja mal fragen.
In diesem Sinne, Beste Grüße, berndk5


NVA/BW: 04.06.1974 - 31.03.1992 ; bei GT: 1975 in Harbke, 3./I./.GR-25 ; bis 1990 GR-1, GK`n: 9.(Lauchröden),11.(Großensee),7.(IFTA),5.(Schnellmannshausen) und 4. (Treffurt), später wurde daraus die 3.GK
schulzi hat sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen



Besucher
1 Mitglied und 11 Gäste sind Online

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: TK Kantenfahrer
Besucherzähler
Heute waren 224 Gäste und 8 Mitglieder, gestern 2621 Gäste und 159 Mitglieder online.

Forum Statistiken
Das Forum hat 15659 Themen und 662142 Beiträge.

Heute waren 8 Mitglieder Online:


Besucherrekord: 589 Benutzer (24.10.2016 20:54).

Xobor Ein eigenes Forum erstellen