X
#1

Schulungsobjekt des GR-23 in Steimke

in Grenztruppen der DDR 10.08.2016 21:22
von Schlutup | 5.360 Beiträge | 12273 Punkte
avatar
X

Auszeichnungen


des Mitglieds Schlutup
Vip Status Ehrenmitglied
Vip Status Ehrenmitglied
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktives Mitglied des Monats
Aktives Mitglied des Monats
Medaille
Medaille
Pokal
Pokal





Simple Award Plugin • © 2013 Miranus GmbH

Moin Moin,

wer von euch war da und welche Ausbildungen haben dort stattgefunden?

Gruß und Danke Schlutup


nach oben springen

#2

RE: Schulungsobjekt des GR-23 in Steimke

in Grenztruppen der DDR 10.08.2016 21:31
von Hanum83 | 9.133 Beiträge | 17685 Punkte
avatar
X

Auszeichnungen


des Mitglieds Hanum83
Vip Status Ehrenmitglied
Vip Status Ehrenmitglied
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktives Mitglied des Monats
Aktives Mitglied des Monats
Medaille
Medaille
Pokal
Pokal





Simple Award Plugin • © 2013 Miranus GmbH

Ich glaub in Steimke war unser Bat.-Medpunkt.
Und dort wurden wohl auch diese Freundwärtsgenzer ausgebildet in 3 Monaten Schnelldurchgang für das neue System.
Hab mal durch den Zaun mit welchen geredet, die durften ja nie rein, Ausbildung in Steimke, hatte mich gewundert, der normale Grenzsoldat musste 6 Monate z.B durch Halberstadt durch.


Das einzige Grün dem ich etwas abgewinnen kann ist das Suppengrün.
zuletzt bearbeitet 10.08.2016 21:46 | nach oben springen

#3

RE: Schulungsobjekt des GR-23 in Steimke

in Grenztruppen der DDR 10.08.2016 22:36
von mibau83 | 1.690 Beiträge | 4182 Punkte
avatar
X

Auszeichnungen


des Mitglieds mibau83
Vip Status Ehrenmitglied
Vip Status Ehrenmitglied
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktives Mitglied des Monats
Aktives Mitglied des Monats
Medaille
Medaille
Pokal
Pokal





Simple Award Plugin • © 2013 Miranus GmbH

da müssen wir erstmal ein bißchen auseinanderklabüstern .
steimke war bis 1981 normale gk, danach bis 1983 grenzwache (erprobung einer neuen struktur im I.gb/gr-23 mellin, grenzkommando nord, sowie im III.gb/gr-4 mengelrode, grenzkommando süd,wurde danach aber wieder verworfen).
3 monats ausbildung war wohl in den späten 80ern die regel. es gab dann auch einberufungen im februar und august.


vs1400 hat sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#4

RE: Schulungsobjekt des GR-23 in Steimke

in Grenztruppen der DDR 10.08.2016 22:41
von Hanum83 | 9.133 Beiträge | 17685 Punkte
avatar
X

Auszeichnungen


des Mitglieds Hanum83
Vip Status Ehrenmitglied
Vip Status Ehrenmitglied
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktives Mitglied des Monats
Aktives Mitglied des Monats
Medaille
Medaille
Pokal
Pokal





Simple Award Plugin • © 2013 Miranus GmbH

Zitat von mibau83 im Beitrag #3
da müssen wir erstmal ein bißchen auseinanderklabüstern .
steimke war bis 1981 normale gk, danach bis 1983 grenzwache (erprobung einer neuen struktur im I.gb/gr-23 mellin, grenzkommando nord, sowie im III.gb/gr-4 mengelrode, grenzkommando süd,wurde danach aber wieder verworfen).
3 monats ausbildung war wohl in den späten 80ern die regel. es gab dann auch einberufungen im februar und august.




War ja meine Zeit und ich kann nur aus der berichten.
Aber mal als Hinweis, Mellin war auch 3. GB im GR 23 (Bonese), später dann im GR 24, war beim Übergang dabei.
Da waren aber diese Freundwärtsgrenzer stationiert.
Diese ominöse Grenzwache haben wohl wir in Hanum miterprobt, ich habe mit eigenen Augen gesehen an der TL das einen Abschnitt weiter die Posten vom W50 oder LO paarweise abgesetzt wurden wie an der Perlenschnur, war wohl diese Zugsicherung.
Bei uns gab es das gar nicht das wir zusammen rausgekarrt wurden.
Bei Treffen an der TL waren die auch irgendwie knollig, also so ein wenig eingeschüchtert wie richtige Soldaten, hatten bestimmt einen harten GF wie vs4000 und den Wettbewerb im Nacken


Das einzige Grün dem ich etwas abgewinnen kann ist das Suppengrün.
zuletzt bearbeitet 10.08.2016 23:14 | nach oben springen

#5

RE: Schulungsobjekt des GR-23 in Steimke

in Grenztruppen der DDR 10.08.2016 23:40
von mibau83 | 1.690 Beiträge | 4182 Punkte
avatar
X

Auszeichnungen


des Mitglieds mibau83
Vip Status Ehrenmitglied
Vip Status Ehrenmitglied
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktives Mitglied des Monats
Aktives Mitglied des Monats
Medaille
Medaille
Pokal
Pokal





Simple Award Plugin • © 2013 Miranus GmbH

mellin war in der struktur von mitte der 80er bis 89, 12.gk (hinterlandskompanie) im III.gb salzwedel des gr-24. bonese war zu der zeit sitz II.gb/gr-24 (linienbataillion). hanum die 7.gk im II.gb. des gr-24 und steimke wohl schulungsobjekt im gr-23.
ganz zum schluß (ab mitte 89-90) war es dann wieder ganz anders!
auflösung grenzregimenter und grenzbataillione und bildung von grenzbezirks- und grenzkreiskommandos.


vs1400 hat sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#6

RE: Schulungsobjekt des GR-23 in Steimke

in Grenztruppen der DDR 26.01.2019 18:48
von lutz1961 | 700 Beiträge | 1964 Punkte
avatar
X

Auszeichnungen


des Mitglieds lutz1961
Vip Status Ehrenmitglied
Vip Status Ehrenmitglied
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktives Mitglied des Monats
Aktives Mitglied des Monats
Medaille
Medaille
Pokal
Pokal





Simple Award Plugin • © 2013 Miranus GmbH

Zitat von mibau83 im Beitrag #3
steimke war bis 1981 normale gk, danach bis 1983 grenzwache (erprobung einer neuen struktur im I.gb/gr-23 mellin,

Befehle Nr. 14/81 und 14/82 des Kommandeurs des GR-23 die Erprobung eines neuen Grenzsicherungssystem.
01.06.1980 mit 4 Grenzwachen

05.01.1981 wurde umgegliedert und mit 2 Grenzwachen

Befehl Nr. 35/82 vom 21.07.1982 wurde die Erprobung eines neuen Grenzsicherungssystem wieder aufgenommen.01.09.1982 mit 4 GrenzwachenDie Erprobung des Modells Grenzwache endete in dem GR 23 zum 30.05.1982 gem. Befehl Nr. 36/81 des Chef GT.



Habe das mal Berichtigt, für Leser die nicht wissen was Grenzwachen in den Grenztruppen der DDR waren.


Ufw # Grenztruppen
Angehöriger der Lausitzer Kameradschaft
mibau83 hat sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#7

RE: Schulungsobjekt des GR-23 in Steimke

in Grenztruppen der DDR 26.01.2019 21:30
von Hanum83 | 9.133 Beiträge | 17685 Punkte
avatar
X

Auszeichnungen


des Mitglieds Hanum83
Vip Status Ehrenmitglied
Vip Status Ehrenmitglied
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktives Mitglied des Monats
Aktives Mitglied des Monats
Medaille
Medaille
Pokal
Pokal





Simple Award Plugin • © 2013 Miranus GmbH

Endlich mal jemand der da gedient hat wo ich gedient habe, ich suche da schon lange danach.
Leider dienten die wohl nur aus der Ferne da wo ich gedient habe.
Ich suche mal mit Hoffnung weiter jemanden zu finden der tatsächlich dort war.
Einer war von uns da den ich noch persönlich kannte, der schreibt aber leider nichts mehr.


Das einzige Grün dem ich etwas abgewinnen kann ist das Suppengrün.
zuletzt bearbeitet 26.01.2019 21:33 | nach oben springen

#8

RE: Schulungsobjekt des GR-23 in Steimke

in Grenztruppen der DDR 27.01.2019 00:30
von lutz1961 | 700 Beiträge | 1964 Punkte
avatar
X

Auszeichnungen


des Mitglieds lutz1961
Vip Status Ehrenmitglied
Vip Status Ehrenmitglied
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktives Mitglied des Monats
Aktives Mitglied des Monats
Medaille
Medaille
Pokal
Pokal





Simple Award Plugin • © 2013 Miranus GmbH

Abend @Hanum83 ; ich hoffe das wie du um Antworten zu bekommen aus der Zeit zwischen 6.1980 und 6.1982 im I.GB Mellin.


Ufw # Grenztruppen
Angehöriger der Lausitzer Kameradschaft
nach oben springen

#9

RE: Schulungsobjekt des GR-23 in Steimke

in Grenztruppen der DDR 27.01.2019 00:35
von Hanum83 | 9.133 Beiträge | 17685 Punkte
avatar
X

Auszeichnungen


des Mitglieds Hanum83
Vip Status Ehrenmitglied
Vip Status Ehrenmitglied
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktives Mitglied des Monats
Aktives Mitglied des Monats
Medaille
Medaille
Pokal
Pokal





Simple Award Plugin • © 2013 Miranus GmbH

Wann ich da war steht im Profil.
Ich würde mich schon freuen wenn mir jemand erklären könnte wie das sonderbare Sicherungssysthem das wir noch 83/ 84 hatten hieß.
Wir nannten es Kompaniesicherung, aus dem Studium von Beiträgen hier war das aber wohl was anderes, woanders.
Bei der Schicht 16/22 z.B. kam auch mal, wenn auch selten, der Befehl nach Turmschicht Haselhorst "gehen sie durch Tor 5 und handeln sie als Freundwärtsstreife bis Objekt", zu Fuß immerhin 4 Kilometer bis Hanum.
Da trafst du auf die Freundwärtsknollen aus Mellin die draußen sicherten.
Bei Gesprächen mit denen erfuhrst du das die nur 3 Monate zum Grundschliff waren und dann an den Kanten kamen, rein durften die aber nie.
Durch den Zaun konnte man aber öfters mit denen plauschen.
Die wurden immer Abends wie an der Perlenschnur vom W50 abgesetzt.
Wenn die aufgezogen waren, war die Nachtruhe drinnen bei den 4 Posten mit 22/06 auf den 10 Kilometern ziemlich gut abgesichert.
Das ging sogar so weit das einer von den zwei motorisierten Posten die nachts jeweils 5 Kilometer sicherten so gegen 3 Uhr morgens bei manchen Führenden, Gakels im Fähnrichrang und Zugführer im unteren Offiziersrang, unter Vorwand zur Führungsstelle gelost wurden zum Kaffee trinken und Quatschen aus purer Langeweilebekämpfung.
War immer schön so ein heißes Käffchen zwischendurch, zumal im Winter.
Die Abschnitt- A-Gruppe war ja bei uns nicht auf der FüSt sondern in einem Container in Waddekath untergebracht.
Da waren die 12 Stunden für die zwei Mann auf der Führungsstelle sehr still.
Offizieren in führenden Positionen bei normaler Sicherung wären da sicherlich die Haare zu Berge gestanden ob solchen Dingen die für uns ziemlich normal waren.
Es war aber ein Geben und Nehmen, für die lange Leine gab es bedingungslose Loyalität von den Soldaten zurück.
Wir waren bis auf das Führungs-Dreigestirn und den Spieß alle per du in der GK.
Wenn da mal früh unverschlüsselt über GMN kam "ihr sichert mal noch 3 Stunden im Bereich Ochsenwald", dann hast du das ohne Murren gemacht, egal, schlafen kannst du auch noch 3 Stunden später und abends gehst du ohne großes Primborium ohne Ausgangsuniform und Ausgangskarte auf 3 Bierchen in die Dorfschänke.
Etliche alte Grenzer aus dem Bekanntenkreis die so vor 40 bis 50 Jahren gedient hatten, mussten immer irgendwie in Truppe antreten und wurden vergattert und mit Kfz im Abschnitt verteilt, es gab wohl sogar Frühsport, der Sackstand ist mir wenigstens erspart geblieben.
Was da nun in Mellin, Bonese oder Steimke abging, ist mir da relativ egal, in Hanum konnte man das Jahr mehr als gut abreißen, der Rest ist für die Hobbyforscher ein Feld, sollen sie es beackern.


Das einzige Grün dem ich etwas abgewinnen kann ist das Suppengrün.
Rothaut hat sich für diesen Beitrag bedankt
zuletzt bearbeitet 27.01.2019 02:03 | nach oben springen

#10

RE: Schulungsobjekt des GR-23 in Steimke

in Grenztruppen der DDR 27.01.2019 02:49
von lutz1961 | 700 Beiträge | 1964 Punkte
avatar
X

Auszeichnungen


des Mitglieds lutz1961
Vip Status Ehrenmitglied
Vip Status Ehrenmitglied
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktives Mitglied des Monats
Aktives Mitglied des Monats
Medaille
Medaille
Pokal
Pokal





Simple Award Plugin • © 2013 Miranus GmbH

Zitat von Hanum83 im Beitrag #9
Das ging sogar so weit das einer von den zwei motorisierten Posten die nachts jeweils 5 Kilometer sicherten so gegen 3 Uhr morgens bei manchen Führenden, Gakels im Fähnrichrang und Zugführer im unteren Offiziersrang, unter Vorwand zur Führungsstelle gelost wurden zum Kaffee trinken und Quatschen aus purer Langeweilebekämpfun

.... Verantwortungsbewusst....


Ufw # Grenztruppen
Angehöriger der Lausitzer Kameradschaft
nach oben springen

#11

RE: Schulungsobjekt des GR-23 in Steimke

in Grenztruppen der DDR 27.01.2019 03:01
von Hanum83 | 9.133 Beiträge | 17685 Punkte
avatar
X

Auszeichnungen


des Mitglieds Hanum83
Vip Status Ehrenmitglied
Vip Status Ehrenmitglied
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktives Mitglied des Monats
Aktives Mitglied des Monats
Medaille
Medaille
Pokal
Pokal





Simple Award Plugin • © 2013 Miranus GmbH

Egaler als egal.
Du warst verantwortungsbewusst immer vollkomnen dienstgeil als Unteroffizier auf Zeit?
Falls ja, mit vielen mehr wie dich würde es unsere DDR noch geben mitsamst den glorreichen Grenztruppen.
So stocherst du auch nur als Hobby in den toten Resten herum.


Das einzige Grün dem ich etwas abgewinnen kann ist das Suppengrün.
zuletzt bearbeitet 27.01.2019 11:22 | nach oben springen

#12

RE: Schulungsobjekt des GR-23 in Steimke

in Grenztruppen der DDR 27.01.2019 10:29
von Thunderhorse | 5.449 Beiträge | 6818 Punkte
avatar
X

Auszeichnungen


des Mitglieds Thunderhorse
Vip Status Ehrenmitglied
Vip Status Ehrenmitglied
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktives Mitglied des Monats
Aktives Mitglied des Monats
Medaille
Medaille
Pokal
Pokal





Simple Award Plugin • © 2013 Miranus GmbH

Zitat von lutz1961 im Beitrag #6
Zitat von mibau83 im Beitrag #3
steimke war bis 1981 normale gk, danach bis 1983 grenzwache (erprobung einer neuen struktur im I.gb/gr-23 mellin,

Befehle Nr. 14/81 und 14/82 des Kommandeurs des GR-23 die Erprobung eines neuen Grenzsicherungssystem.
01.06.1980 mit 4 Grenzwachen

05.01.1981 wurde umgegliedert und mit 2 Grenzwachen

Befehl Nr. 35/82 vom 21.07.1982 wurde die Erprobung eines neuen Grenzsicherungssystem wieder aufgenommen.01.09.1982 mit 4 Grenzwachen. Die Erprobung des Modells Grenzwache endete in dem GR 23 zum 30.05.1982 gem. Befehl Nr. 36/81 des Chef GT.



Habe das mal Berichtigt, für Leser die nicht wissen was Grenzwachen in den Grenztruppen der DDR waren.


Befehl 14/82 über die Organisation, Führung und Sicherstellung der Grenzsicherung während der Umformierung des GR-23 zur Einnahme der Erprobungsstruktur;

Warum gab es den Befehl (14/81)lt. den Angaben oben erst 1981, wenn die Erprobungsstruktur 1980 eingenommen wurde?

Wiederaufnahme am 01.09.1982 ?
Beendet 30.05.1982 ?

Befehl aus 1981 (36/81)

?????


"Mobility, Vigilance, Justice"
zuletzt bearbeitet 27.01.2019 12:20 | nach oben springen

#13

RE: Schulungsobjekt des GR-23 in Steimke

in Grenztruppen der DDR 27.01.2019 14:38
von lutz1961 | 700 Beiträge | 1964 Punkte
avatar
X

Auszeichnungen


des Mitglieds lutz1961
Vip Status Ehrenmitglied
Vip Status Ehrenmitglied
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktives Mitglied des Monats
Aktives Mitglied des Monats
Medaille
Medaille
Pokal
Pokal





Simple Award Plugin • © 2013 Miranus GmbH

OT:

Auf der Grundlage des Befehls Nr. 16/80 des Chefs der Grenztruppen wurden im GR-23 Kalbe/Milde im Zuge der Erprobung eines weiterentwickelten Systems der Grenzsicherung gebildet im I.GB Mellin.

01.07.1980 die Erprobung eines weiterentwickelten System der Grenzsicherung (Bundesarchiv, Dokument)
4 Grenzwachen / 1 Grenzkompanie

05.01.1981 wurde umgegliedert und mit 2 Grenzwachen / 2 Grenzkompanien (einschließlich Personalumgliederung) die Erprobungsstruktur eingenommen.
Befehle Nr. 14/81 und 14/82 des Kommandeurs des GR-23 Kalbe/Milde über Organisation, Führung und Sicherstellung der Grenzsicherung während der Umformierung des GR-23 Kalbe/Milde zur Einnahme der Erprobungsstruktur.

Am 01.09.1982 wurde die Erprobung eines neuen Grenzsicherungssystem wieder aufgenommen mit 4 Grenzwachen gem. Befehl Nr. 35/82 vom 21.07.1982.
Die Erprobung des Modells Grenzwache endete in dem GR-23 Kalbe/Milde zum 30.05.1982 gem. Befehl Nr. 36/81* des Chef GT.

Nach Abschluss dieser Erprobung wurde das neue Grenzsicherungssystem (Kompaniesicherung) ab 01.06.1983 etappenweise eingeführt.
Ab dem 15.08.1983 bis zum 31.10.1983 gingen zunächst die Grenzregiment 24, Grenzregiment 20 und Grenzregiment 10 zur Grenzsicherung mit dem Neuen System über.
Damit verbunden wurde das Grenzregiment 25 aufgelöst.
Information: @Thunderhorse und @StabPL



Absicht oder Schreibfehler:
https://www.forum-ddr-grenze.de/t2714f2-Kompaniesicherung-Grenzwache-1.html#msg234436
https://www.forum-ddr-grenze.de/t2714f2-Kompaniesicherung-Grenzwache-1.html#msg234782

Danke


Ufw # Grenztruppen
Angehöriger der Lausitzer Kameradschaft
zuletzt bearbeitet 27.01.2019 14:48 | nach oben springen

#14

RE: Schulungsobjekt des GR-23 in Steimke

in Grenztruppen der DDR 27.01.2019 18:13
von Thunderhorse | 5.449 Beiträge | 6818 Punkte
avatar
X

Auszeichnungen


des Mitglieds Thunderhorse
Vip Status Ehrenmitglied
Vip Status Ehrenmitglied
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktives Mitglied des Monats
Aktives Mitglied des Monats
Medaille
Medaille
Pokal
Pokal





Simple Award Plugin • © 2013 Miranus GmbH

Zitat von lutz1961 im Beitrag #13
OT:

Auf der Grundlage des Befehls Nr. 16/80 des Chefs der Grenztruppen wurden im GR-23 Kalbe/Milde im Zuge der Erprobung eines weiterentwickelten Systems der Grenzsicherung gebildet im I.GB Mellin.

01.07.1980 die Erprobung eines weiterentwickelten System der Grenzsicherung (Bundesarchiv, Dokument)
4 Grenzwachen / 1 Grenzkompanie

05.01.1981 wurde umgegliedert und mit 2 Grenzwachen / 2 Grenzkompanien (einschließlich Personalumgliederung) die Erprobungsstruktur eingenommen.
Befehle Nr. 14/81 und 14/82 des Kommandeurs des GR-23 Kalbe/Milde über Organisation, Führung und Sicherstellung der Grenzsicherung während der Umformierung des GR-23 Kalbe/Milde zur Einnahme der Erprobungsstruktur.

Am 01.09.1982 wurde die Erprobung eines neuen Grenzsicherungssystem wieder aufgenommen mit 4 Grenzwachen gem. Befehl Nr. 35/82 vom 21.07.1982.
Die Erprobung des Modells Grenzwache endete in dem GR-23 Kalbe/Milde zum 30.05.1982 gem. Befehl Nr. 36/81* des Chef GT.

Nach Abschluss dieser Erprobung wurde das neue Grenzsicherungssystem (Kompaniesicherung) ab 01.06.1983 etappenweise eingeführt.
Ab dem 15.08.1983 bis zum 31.10.1983 gingen zunächst die Grenzregiment 24, Grenzregiment 20 und Grenzregiment 10 zur Grenzsicherung mit dem Neuen System über.
Damit verbunden wurde das Grenzregiment 25 aufgelöst.
Information: @Thunderhorse und @StabPL



Absicht oder Schreibfehler:
https://www.forum-ddr-grenze.de/t2714f2-Kompaniesicherung-Grenzwache-1.html#msg234436
https://www.forum-ddr-grenze.de/t2714f2-Kompaniesicherung-Grenzwache-1.html#msg234782

Danke



01. Juni 1980
4 GW mit je 1 GK

Befehle Nr. 14/81 und 14/82 des Kommandeurs des GR-23 Kalbe/Milde ...
Liegen sicherlich dem User lutz1961 vor.

2 GW / 4 GK

gem. Befehl Nr. 36/81..
Bezieht sich auf die Fortführung der veränderten Struktur bis 30.05.1982.

Nach einer erneuten Umstrukturierug...
01.09.1982 wurde die Erprobung eines weiterentwickelten Grenzsicherungssystem wieder aufgenommen mit 4 Grenzwachen
U.a. veränderte STAN (Erprobungs-STAN)
Als GW bezeichnet??

Quellen des User StabPl waren da wohl das ehemalige NVA-Forum.
In seinem Büchlein zum GK Nord steht dazu aber relativ wenig.
Da taucht, wimre nicht mal ein GB Mellin auf, oder sollte ich mich täuschen!

Und die Quellen des User lutz1961 sind allem Anschein nach mit Schwerpunkt aus dem Internet zusammen gesuchte Information.


Dass wars dazu, den umfangreichen Rest dann mal Selbst in Freiburg rechercheren, aber nicht nur über das Internet.


"Mobility, Vigilance, Justice"
zuletzt bearbeitet 27.01.2019 18:19 | nach oben springen


Ähnliche Themen Antworten/Neu Letzter Beitrag⁄Zugriffe
Vorstellung von winne
Erstellt im Forum Vorstellung neuer Zeitzeugen im Forum DDR Grenze von Pitti53
42 28.02.2018 14:24goto
von winne • Zugriffe: 4207
Steinerne Zeugen der Vergangenheit
Erstellt im Forum DDR Staat und Regime von ABV
72 23.02.2015 17:57goto
von Heckenhaus • Zugriffe: 13059

Besucher
26 Mitglieder und 38 Gäste sind Online

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: theresamoorely12
Besucherzähler
Heute waren 1113 Gäste und 134 Mitglieder, gestern 1917 Gäste und 163 Mitglieder online.

Forum Statistiken
Das Forum hat 16064 Themen und 685990 Beiträge.

Heute waren 134 Mitglieder Online:


Besucherrekord: 589 Benutzer (24.10.2016 20:54).

Xobor Ein eigenes Forum erstellen