X

#21

RE: Ich möchte mich erstmal vorstellen

in Vorstellung neuer Zeitzeugen im Forum DDR Grenze 05.02.2016 16:02
von thomas 48 | 4.900 Beiträge | 5963 Punkte
avatar
X

Auszeichnungen


des Mitglieds thomas 48
Vip Status Ehrenmitglied
Vip Status Ehrenmitglied
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktives Mitglied des Monats
Aktives Mitglied des Monats
Medaille
Medaille
Pokal
Pokal





Simple Award Plugin • © 2013 Miranus GmbH

Lieber Beethoven,
ich will dich nicht ärgern, aber ich habe auch in der DDR gelebt und einiges gesehen und kennengelernt was du nicht sah oder sehen wolltest.
Ich bin kein Schwindler.
Es fuhren jeden Tag Betriebsbusse von Ruhla, Seebach und Wutha nach Eisenach. Also haben ca 300 -500 Arbeiter in den 3 Orten gearbeitet.
Die Straße wurde mit einer Igelkette (Wort??) gesperrt, die Tür wurde vom Busobmann geöffnet und der Off. fragte ihn ob er jeden kennt und lief durch den Bus und betrachtete jede Person.
Warum wohl?


Hanum83 hat sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#22

RE: Ich möchte mich erstmal vorstellen

in Vorstellung neuer Zeitzeugen im Forum DDR Grenze 05.02.2016 16:37
von berlin3321 | 3.462 Beiträge | 3864 Punkte
avatar
X

Auszeichnungen


des Mitglieds berlin3321
Vip Status Ehrenmitglied
Vip Status Ehrenmitglied
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktives Mitglied des Monats
Aktives Mitglied des Monats
Medaille
Medaille
Pokal
Pokal





Simple Award Plugin • © 2013 Miranus GmbH

Tach...

ich hatte auch mal ein Thema zu den Militärmissionen eröffnet. Mich hatte interessiert ob es eine Funkverbindung nach Potsdam gab, z.B. 7 m, waren z.T. ja gute Reichweiten mit 7 m zu erzielen.

Vermutlich gab es wohl keinen Funk zum Stützpunkt Potsdam.

MfG Berlin


Dieser Beitrag ist eine Meinungsäußerung, nicht repräsentativ, im Sinne des Art. 5 des Grundgesetzes und durch diesen gedeckt !

Ein Holder geht durch dick und dünn...


Der Holder auf dem Acker, der kleine Racker schlägt sich wirklich wacker, ...


nach oben springen

#23

RE: Ich möchte mich erstmal vorstellen

in Vorstellung neuer Zeitzeugen im Forum DDR Grenze 06.02.2016 16:30
von Beethoven | 173 Beiträge | 215 Punkte
avatar
X

Auszeichnungen


des Mitglieds Beethoven
Vip Status Ehrenmitglied
Vip Status Ehrenmitglied
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktives Mitglied des Monats
Aktives Mitglied des Monats
Medaille
Medaille
Pokal
Pokal





Simple Award Plugin • © 2013 Miranus GmbH

Zitat von thomas 48 im Beitrag #21
Lieber Beethoven,
ich will dich nicht ärgern, aber ich habe auch in der DDR gelebt und einiges gesehen und kennengelernt was du nicht sah oder sehen wolltest.
Ich bin kein Schwindler.
Es fuhren jeden Tag Betriebsbusse von Ruhla, Seebach und Wutha nach Eisenach. Also haben ca 300 -500 Arbeiter in den 3 Orten gearbeitet.
Die Straße wurde mit einer Igelkette (Wort??) gesperrt, die Tür wurde vom Busobmann geöffnet und der Off. fragte ihn ob er jeden kennt und lief durch den Bus und betrachtete jede Person.
Warum wohl?



Das lieber Thomas, will und kann ich nicht bestreiten. Nur vermute ich, dass es bei diesen Kontrollen oder wie immer man das bezeichnen möchte, nicht darum ging, den desertierten Angehörigen der CA zu finden und fest zu nehmen. Ganz zu schweigen davon, diesem mit Waffengewalt habhaft zu werden oder gar noch schlimmeres, wie der Eröffner dieser Beiträge in seinem Profil zu Besten gibt.

Trennung
@Marc, als ich seinerzeit zu diesem Forum stieß, im Sommer 2015, schrieb ich schon einiges darüber. Geh freundlicher Weise in die Suchfunktion und Du wirst, so hoffe ich, fündig.
Ansonsten schlage ich vor, eröffne einen neuen "Fred". Es passt dann doch nicht zur Vorstellung des neuen Users.
Dort wird es dann eine Diskussion geben, an der ich mich gerne beteilige.

Gruß


nach oben springen

#24

RE: Ich möchte mich erstmal vorstellen

in Vorstellung neuer Zeitzeugen im Forum DDR Grenze 06.02.2016 17:01
von Alfred | 7.909 Beiträge | 4002 Punkte
avatar
X

Auszeichnungen


des Mitglieds Alfred
Vip Status Ehrenmitglied
Vip Status Ehrenmitglied
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktives Mitglied des Monats
Aktives Mitglied des Monats
Medaille
Medaille
Pokal
Pokal





Simple Award Plugin • © 2013 Miranus GmbH

Brummi,

gehst Du denn noch auf Beethoven seine Fragen ein ?



nach oben springen

#25

RE: Ich möchte mich erstmal vorstellen

in Vorstellung neuer Zeitzeugen im Forum DDR Grenze 09.02.2016 07:18
von Beethoven | 173 Beiträge | 215 Punkte
avatar
X

Auszeichnungen


des Mitglieds Beethoven
Vip Status Ehrenmitglied
Vip Status Ehrenmitglied
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktives Mitglied des Monats
Aktives Mitglied des Monats
Medaille
Medaille
Pokal
Pokal





Simple Award Plugin • © 2013 Miranus GmbH

Übrigens sprach ich gestern zufällig mit Oberst der VP Ke.....
Er war der Kasernenkommandant der drei VP-Bereitschaften und der Nachrichtentruppe, die in Basdorf lagen.
Der Oberst bestätigte mir, dass es in den VP-Bereitschaften keine Scharfschützen gab. Na, das habe ich ja bereits vermutet.
Somit ist wohl klar, dass sich hier jemand mit Federn schmücken will, die eigentlich einer Krähe gehören.
Damit ist das Thema für mich durch.

Gruß


zuletzt bearbeitet 09.02.2016 11:31 | nach oben springen

#26

RE: Ich möchte mich erstmal vorstellen

in Vorstellung neuer Zeitzeugen im Forum DDR Grenze 09.02.2016 14:51
von B208 (gelöscht)
avatar
X

Auszeichnungen


des Mitglieds B208
Vip Status Ehrenmitglied
Vip Status Ehrenmitglied
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktives Mitglied des Monats
Aktives Mitglied des Monats
Medaille
Medaille
Pokal
Pokal





Simple Award Plugin • © 2013 Miranus GmbH

@Beethoven
Das lieber Thomas, will und kann ich nicht bestreiten. Nur vermute ich, dass es bei diesen Kontrollen oder wie immer man das bezeichnen möchte, nicht darum ging, den desertierten Angehörigen der CA zu finden und fest zu nehmen. Ganz zu schweigen davon, diesem mit Waffengewalt habhaft zu werden oder gar noch schlimmeres, wie der Eröffner dieser Beiträge in seinem Profil zu Besten gibt.


Vermutungen sind immer ein Nichtwissen !

Wenn ich schon lese, dass die Offiziere besoffen waren, schwillt mir schon der Kamm.

Erst neulich war ich bei einer Gesprächsrunde im Grenzmuseum in Schlagsdorf , anwesend auch ein Stabsoffizier aus Salzwedel .
Angesprochen auf Alkoholmissbrauch konnte auch er den übermässigen Alkoholkonsum einiger Genossen nicht ausschliessen .
Darauf ein Einspruch eines AGT aus dem Zuhörerkreis , dass es nie im Dienst zu Alkoholkonsum kam .

Nur den Restalkohol hat niemand kontrolliert !!! Und auch hier gibt es einige Beiträge die aussagen , dass es zu grossen Besäufnissen kam .

Das kann ich auch aus meiner Dienstzeit bestätigen und bei der GT , NVA oder VP war es sicherlich nicht anders .

Und zu den Scharfschützen bei der VPB eine Frage , gab es in den Einheiten von Basdorf Scharfschützenausrüstung/bewaffnung wie spez.Optiken oder Gewehre ?



B208


zuletzt bearbeitet 09.02.2016 15:10 | nach oben springen

#27

RE: Ich möchte mich erstmal vorstellen

in Vorstellung neuer Zeitzeugen im Forum DDR Grenze 09.02.2016 14:57
von B208 (gelöscht)
avatar
X

Auszeichnungen


des Mitglieds B208
Vip Status Ehrenmitglied
Vip Status Ehrenmitglied
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktives Mitglied des Monats
Aktives Mitglied des Monats
Medaille
Medaille
Pokal
Pokal





Simple Award Plugin • © 2013 Miranus GmbH

@Bummi110 ,

kanntest Du die Seite Berlin-Brigade von Reinhard von Bronewski ? ist leider nicht mehr aktiv .

oder sein Buch

Die Grenzstreife , mit dem US-Jeep an der Berliner Mauer .


B208


nach oben springen

#28

RE: Ich möchte mich erstmal vorstellen

in Vorstellung neuer Zeitzeugen im Forum DDR Grenze 09.02.2016 15:07
von B208 (gelöscht)
avatar
X

Auszeichnungen


des Mitglieds B208
Vip Status Ehrenmitglied
Vip Status Ehrenmitglied
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktives Mitglied des Monats
Aktives Mitglied des Monats
Medaille
Medaille
Pokal
Pokal





Simple Award Plugin • © 2013 Miranus GmbH

Zitat von Beethoven im Beitrag #17
Sorry, ich halte Dich für einen Spinner.

Wenn ich schon lese, dass die Offiziere besoffen waren, schwillt mir schon der Kamm. Ich kenne bestimmt 300 und mehr Offiziere. Davon war ein einziger, den ich namentlich kenne, ein Alki. Und wenn bemerkt wurde, dass er unter Alk stand, wurde er nach Hause geschickt und bekam eine Bestrafung. Er war aber ansonsten ein Grabenschwein und konnte sich länger als üblich halten. 1986 ist er dann aus dem aktiven Dienst entfernt worden.
Das im Kreise der Berufssoldaten auch mal einer abgebissen wurde, nach Dienstschluss und außerhalb der Diensträume, ist wahr. Habe ich auch gemacht. Aber angetrunken zum Dienst, das gab es nicht und Alkoholiker sind die Männer deshalb lange noch nicht. Ich trinke heutzutage fast gar keinen Alkohol mehr außer zu besonderen Anlässen, mal ein oder zwei Bier. Der Kasten Bier in meinem Keller ist bestimmt schon zwei Monate alt.

Du warst bei der Polizei Scharfschütze? Ich gehe mal davon aus, dass Du mit dem SWD geschossen hast mit dem normalen Zielfernrohr (4-fache Vergrößerung)
.
Frage: Bei 7 m Wind in der Sekunde aus 310 °, auf 600 m, schwere Munition für SWD, leicht erhöhtes Ziel ( 4 m gegenüber Lage des Schützen, auf Scheibe Nr. 10 ). Wie viele Klicks und in welche Richtung und nach oben oder unten, musst Du ausführen, um das Ziel zu treffen?
Für einen SS eine leichte Frage. Dabei lasse ich mal Luftfeuchte, Außentemperatur und das ganze Geprassel weg.


Das Polizisten der DDR auf flüchtige Soldaten der CA schießen sollen, halte ich für ein arges Gerücht. Das haben die Russen selber gemacht wenn es denn Not tat. Die Polizei und das MfS haben eventuell im weiteren Kreis Absperrungen gemacht. Es gab wohl mal einen Fall, wo Kräfte der 9. Kompanie der VP, einen Russen direkt fest genommen haben, der sich in einem Wohngebiet versteckt hat. Und das waren alles Berufspolizisten.

Wann willst denn Du und wo, zu solch einem Einsatz gewesen sein?

Wer Dir glaubt, ist vermutlich leichtgläubig. Was also bezweckst Du in diesem Forum?

Gruß

PS. Ich war (einer der drei) Ausbilder für SS, in einem kleinen Truppenteil der NVA.



@Beethoven , ab wann gab es in der VPB die Ausrüstung um die von Dir beschriebenen Daten zu ermitteln und ab wann bei der NVA ?

B208


nach oben springen

#29

RE: Ich möchte mich erstmal vorstellen

in Vorstellung neuer Zeitzeugen im Forum DDR Grenze 09.02.2016 16:05
von Beethoven | 173 Beiträge | 215 Punkte
avatar
X

Auszeichnungen


des Mitglieds Beethoven
Vip Status Ehrenmitglied
Vip Status Ehrenmitglied
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktives Mitglied des Monats
Aktives Mitglied des Monats
Medaille
Medaille
Pokal
Pokal





Simple Award Plugin • © 2013 Miranus GmbH

Eigentlich war das Thema für mich durch. Vielleicht wäre es besser, wir machen zur Ausbildung ein extra Thema auf, wo durchaus auch über die Ausbildung von Scharfschützen gesprochen werden könnte. Wurde ja recht stiefmütterlich behandelt in der NVA seit den 70-er Jahren.

In den VPB-en gab es eben gar keine Ausrüstung, wie ich gestern aus berufenem Munde erfuhr, die die Berechnung von solchen Aufgaben notwendig machte, weil es keine Scharfschützen in den Bereitschaften gab.

Da ich weiß, dass ein Soldat oder Polizist, der als Scharfschütze (Präzisionsschütze) handelt, sich voll und ganz auf diese Aufgabe spezialisiert. Da kommen Männer im Grundwehrdienst schon fast nicht in Frage. Nicht weil sie dies nicht könnten sondern weil die Ausbildung zum Scharfschützen nicht mit guten Schießergebnissen mit der Handfeuerwaffe beendet ist, sondern viel, viel umfangreicher ist und sich durchaus über Jahre hinziehen kann, wenn man es nicht in Lehrgangsform, wo man also keine anderen Aufgaben hat, erlernt. Und dann muss man ständig üben. Soll heißen, schießen, schießen, schießen aus allen Lagen, bei allen Witterungsbedingungen, aus erhöhter oder niederer Position in unterschiedlichsten Anschlagsarten und aus unterschiedlichen Objekten oder der Natur. Aber auch damit ist es lange nicht getan. Aufklärung, Annäherung an die vorher ausgewählte Stellung, stundenlanges Verharren in dieser Stellung (Trinken, Notdurft, Schweiß und Kälte ertragen) und dann nur 7 Sekunden für den einzigen Schuß. So was kann man alles nicht, wenn man nebenbei noch Kradfahrer ist und nur von " besoffenen Offizieren" umgeben ist, wie Bummi in seinem Profil beschreibt.

Wobei der PS der Polizei vermutlich einiges davon nicht benötigt.

Selbst in der NVA gab es wohl nur einen Truppenteil, der bis zum Ende der NVA, Scharfschützen ausgebildet hat. Das Ausbildungsmaterial hatten dieser TT oder es wurde angefertigt. Und die Frage die ich dem Herren stellte, ist eine einfache Frage, die eigentlich jeder Soldat, zu mindestens in Strich, berechnen kann. Kannst Du ganz sicher im Handbuch militärisches Grundwissen nachlesen. Vielleicht nicht genau diese aber Ähnliche.
Und wenn man sich dann noch ein bisschen in der äußeren Ballistik auskennt, ist die Frage ein Witz, die aber ein Herr Bummi nicht beantworten kann, wie ich vermute.

Gruß


Fraggel hat sich für diesen Beitrag bedankt
zuletzt bearbeitet 09.02.2016 16:13 | nach oben springen

#30

RE: Ich möchte mich erstmal vorstellen

in Vorstellung neuer Zeitzeugen im Forum DDR Grenze 09.02.2016 18:05
von Pitti53 | 9.918 Beiträge | 6469 Punkte
avatar
X

Auszeichnungen


des Mitglieds Pitti53
Vip Status Ehrenmitglied
Vip Status Ehrenmitglied
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktives Mitglied des Monats
Aktives Mitglied des Monats
Medaille
Medaille
Pokal
Pokal





Simple Award Plugin • © 2013 Miranus GmbH

@Beethoven bummi ist gesperrt und KANN gar nicht antworten


nach oben springen

#31

RE: Ich möchte mich erstmal vorstellen

in Vorstellung neuer Zeitzeugen im Forum DDR Grenze 09.02.2016 19:04
von B208 (gelöscht)
avatar
X

Auszeichnungen


des Mitglieds B208
Vip Status Ehrenmitglied
Vip Status Ehrenmitglied
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktives Mitglied des Monats
Aktives Mitglied des Monats
Medaille
Medaille
Pokal
Pokal





Simple Award Plugin • © 2013 Miranus GmbH

Aus welchem Grund gesperrt ? Oder Staatsgeheimnis ?

@Beethoven , danke für die Antwort .

In unserer Abteilung hatten wir in den 3 Einsatzhundertschaften je 3 G3 Scharfschützengewehre .
Eine richtige Ausbildung an den Gewehren durch Fachkräfte gab es aber nicht . Es wurden auch nicht die besten Schützen der Hu zum Scharfschützen gemacht . Wimre , dann wurden bestimmte Planstellen zusätzlich mit der Aufgabe des Schützen beauftragt .
Ob heute noch jeder unserer damaligen Kommandeure weiss , dass wir " Scharfschützen " hatten und Fragen nach diesen heute mit ja beantworten würde ?!?!?! bin mir da nicht sicher .
Wenn Du einen ausgebildeten " hauptamtlichen " Scharfschützen befragen würdest , lautet die Antwort natürlich NEIN .
Wenn Du einen ganz normalen PVB , zB. einen Waffenwart befragst , würde er sicherlich mit JA antworten .

Kann es so auch bei der VPB denkbar gewesen sein ???

Also wir hatten in der Theorie , aber nicht in der Praxis Scharfschützen , jedoch die Bewaffnung .
Vor dem G3 gab es für das G1 aufschiebbare ZF .

B208


nach oben springen

#32

RE: Ich möchte mich erstmal vorstellen

in Vorstellung neuer Zeitzeugen im Forum DDR Grenze 10.02.2016 07:49
von Beethoven | 173 Beiträge | 215 Punkte
avatar
X

Auszeichnungen


des Mitglieds Beethoven
Vip Status Ehrenmitglied
Vip Status Ehrenmitglied
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktives Mitglied des Monats
Aktives Mitglied des Monats
Medaille
Medaille
Pokal
Pokal





Simple Award Plugin • © 2013 Miranus GmbH

Ja, ich habe auch mal mit dem G 3 mit Zielfernrohr geschossen. Allerdings nur auf 200 m auf einem Schießstand. Leider nicht auf größere Entfernung. 200 m sind ja für jeden durchschnittlichen Schützen keine Hürde, selbst bei offener Visierung. Aber auf 200 m traf das G 3 auf den Punkt.
Ob das G 3 auch nur annähernd den Erfordernissen an ein SSG auf dem Felde entspricht, konnte ich leider nicht prüfen jedoch hat die BW ganz ausgezeichnete SSG, wie z.B. das G 22 und dessen modifizierte Nachfolger.

Gruß


Marder hat sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#33

RE: Ich möchte mich erstmal vorstellen

in Vorstellung neuer Zeitzeugen im Forum DDR Grenze 10.02.2016 16:23
von Mike59 | 9.455 Beiträge | 5920 Punkte
avatar
X

Auszeichnungen


des Mitglieds Mike59
Vip Status Ehrenmitglied
Vip Status Ehrenmitglied
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktives Mitglied des Monats
Aktives Mitglied des Monats
Medaille
Medaille
Pokal
Pokal





Simple Award Plugin • © 2013 Miranus GmbH

Zitat von thomas 48 im Beitrag #21
Lieber Beethoven,
ich will dich nicht ärgern, aber ich habe auch in der DDR gelebt und einiges gesehen und kennengelernt was du nicht sah oder sehen wolltest.
Ich bin kein Schwindler.
Es fuhren jeden Tag Betriebsbusse von Ruhla, Seebach und Wutha nach Eisenach. Also haben ca 300 -500 Arbeiter in den 3 Orten gearbeitet.
Die Straße wurde mit einer Igelkette (Wort??) gesperrt, die Tür wurde vom Busobmann geöffnet und der Off. fragte ihn ob er jeden kennt und lief durch den Bus und betrachtete jede Person.
Warum wohl?


Ist zwar für einen Vorstellungstread schwer OT, aber bei dir wurde der Bus durch einen Off. kontrolliert - soll der "Off" ein Offz. somit ein Offizier gewesen sein?



thomas 48 hat sich für diesen Beitrag bedankt
zuletzt bearbeitet 10.02.2016 16:44 | nach oben springen

#34

RE: Ich möchte mich erstmal vorstellen

in Vorstellung neuer Zeitzeugen im Forum DDR Grenze 11.02.2016 00:11
von bürger der ddr | 7.867 Beiträge | 29487 Punkte
avatar
X

Auszeichnungen


des Mitglieds bürger der ddr
Vip Status Ehrenmitglied
Vip Status Ehrenmitglied
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktives Mitglied des Monats
Aktives Mitglied des Monats
Medaille
Medaille
Pokal
Pokal





Simple Award Plugin • © 2013 Miranus GmbH

Ich möchte die Aussage von @thomas 48 bestätigen. Im Raum Eisenach waren öfters russ. Soldaten "ohne Dienstauftrag" unterwegs. Oft waren das Soldaten aus den Objekten "Kindel" oder auch "Milmesberg". Bei solchen Vorfällen wurden Fahrzeugkontrollen durch die VP durchgeführt, da die russ. Streitkräfte für solch Aufgaben keine Befugniss hatten.
Es ging nur darum den Abgänger zu orten, den Rest haben die Russen selber erledigt. Da oft auch Kameraden mit Waffe und Munition unterwegs waren, so war das nicht ohne. Der Deserteur wußte was ihn erwartet und die Gegenseite war auch nicht zimperlich.


Ein Ausspruch von A. Schopenhauer: "Seit ich die Menschen kenne liebe ich die Tiere"


nach oben springen

#35

RE: Ich möchte mich erstmal vorstellen

in Vorstellung neuer Zeitzeugen im Forum DDR Grenze 11.02.2016 10:38
von thomas 48 | 4.900 Beiträge | 5963 Punkte
avatar
X

Auszeichnungen


des Mitglieds thomas 48
Vip Status Ehrenmitglied
Vip Status Ehrenmitglied
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktives Mitglied des Monats
Aktives Mitglied des Monats
Medaille
Medaille
Pokal
Pokal





Simple Award Plugin • © 2013 Miranus GmbH

Warum glaubt mir niemand
tho


nach oben springen

#36

RE: Ich möchte mich erstmal vorstellen

in Vorstellung neuer Zeitzeugen im Forum DDR Grenze 11.02.2016 13:54
von Harsberg | 4.079 Beiträge | 4246 Punkte
avatar
X

Auszeichnungen


des Mitglieds Harsberg
Vip Status Ehrenmitglied
Vip Status Ehrenmitglied
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktives Mitglied des Monats
Aktives Mitglied des Monats
Medaille
Medaille
Pokal
Pokal





Simple Award Plugin • © 2013 Miranus GmbH

Zitat von thomas 48 im Beitrag #35
Warum glaubt mir niemand
tho


Na ich glaube dir.
Das war schon 58 - 60 der Fall und wir sind öfters mit der ganzen Kompanie in der Abriegelung gelegen.
Wir waren sogar mal mit Soldaten die in der GA in Eisenach waren dazu im Einsatz. Die haben ganz schön geschlottert.


Phantasie ist wichtiger denn Wissen, denn Wissen ist begrenzt!
nach oben springen

#37

RE: Ich möchte mich erstmal vorstellen

in Vorstellung neuer Zeitzeugen im Forum DDR Grenze 12.02.2016 23:25
von Pitti53 | 9.918 Beiträge | 6469 Punkte
avatar
X

Auszeichnungen


des Mitglieds Pitti53
Vip Status Ehrenmitglied
Vip Status Ehrenmitglied
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktives Mitglied des Monats
Aktives Mitglied des Monats
Medaille
Medaille
Pokal
Pokal





Simple Award Plugin • © 2013 Miranus GmbH

@Bummi110 Dein Start hier war nicht optimal. Eine Denkpause scheint geholfen zu haben. Zeigen mir deine PN an mich. Hoffe ich täusche mich nicht.
ABER: Guter Rat, versuche hier nicht das Rad neu zu erfinden! Alle Jungs und auch Mädel (ja die haben wir auch hier) die hier Mitglieder sind haben ihre Erlebnisse und Erfahrungen. Versuche sie umzudeuten bringen gar nichts.

Viel Erfolg weiter in unserem Forum

Und denke bitte beim Einstellen von Bildern und Links an die Urheberrechte. Das kann echt Ärger geben. Eventuelle Forderungen bei Verstößen werden an dich weitergegeben. Lese dazu noch mal die Forumsregeln!


nach oben springen

#38

RE: Ich möchte mich erstmal vorstellen

in Vorstellung neuer Zeitzeugen im Forum DDR Grenze 13.02.2016 00:11
von Gelöschtes Mitglied
avatar
X

Auszeichnungen


des Mitglieds
Vip Status Ehrenmitglied
Vip Status Ehrenmitglied
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktives Mitglied des Monats
Aktives Mitglied des Monats
Medaille
Medaille
Pokal
Pokal





Simple Award Plugin • © 2013 Miranus GmbH

Zitat von Beethoven im Beitrag #29
Eigentlich war das Thema für mich durch. Vielleicht wäre es besser, wir machen zur Ausbildung ein extra Thema auf, wo durchaus auch über die Ausbildung von Scharfschützen gesprochen werden könnte. Wurde ja recht stiefmütterlich behandelt in der NVA seit den 70-er Jahren.

In den VPB-en gab es eben gar keine Ausrüstung, wie ich gestern aus berufenem Munde erfuhr, die die Berechnung von solchen Aufgaben notwendig machte, weil es keine Scharfschützen in den Bereitschaften gab.

Da ich weiß, dass ein Soldat oder Polizist, der als Scharfschütze (Präzisionsschütze) handelt, sich voll und ganz auf diese Aufgabe spezialisiert. Da kommen Männer im Grundwehrdienst schon fast nicht in Frage. Nicht weil sie dies nicht könnten sondern weil die Ausbildung zum Scharfschützen nicht mit guten Schießergebnissen mit der Handfeuerwaffe beendet ist, sondern viel, viel umfangreicher ist und sich durchaus über Jahre hinziehen kann, wenn man es nicht in Lehrgangsform, wo man also keine anderen Aufgaben hat, erlernt. Und dann muss man ständig üben. Soll heißen, schießen, schießen, schießen aus allen Lagen, bei allen Witterungsbedingungen, aus erhöhter oder niederer Position in unterschiedlichsten Anschlagsarten und aus unterschiedlichen Objekten oder der Natur. Aber auch damit ist es lange nicht getan. Aufklärung, Annäherung an die vorher ausgewählte Stellung, stundenlanges Verharren in dieser Stellung (Trinken, Notdurft, Schweiß und Kälte ertragen) und dann nur 7 Sekunden für den einzigen Schuß. So was kann man alles nicht, wenn man nebenbei noch Kradfahrer ist und nur von " besoffenen Offizieren" umgeben ist, wie Bummi in seinem Profil beschreibt.

Wobei der PS der Polizei vermutlich einiges davon nicht benötigt.

Selbst in der NVA gab es wohl nur einen Truppenteil, der bis zum Ende der NVA, Scharfschützen ausgebildet hat. Das Ausbildungsmaterial hatten dieser TT oder es wurde angefertigt. Und die Frage die ich dem Herren stellte, ist eine einfache Frage, die eigentlich jeder Soldat, zu mindestens in Strich, berechnen kann. Kannst Du ganz sicher im Handbuch militärisches Grundwissen nachlesen. Vielleicht nicht genau diese aber Ähnliche.
Und wenn man sich dann noch ein bisschen in der äußeren Ballistik auskennt, ist die Frage ein Witz, die aber ein Herr Bummi nicht beantworten kann, wie ich vermute.

Gruß

5 setzten Thema verfehlt, so sagte man es früher wohl.
Ja, da hast Du Dich jetzt doch reichlich vergaloppiert. In meinem Profil steht daß ich in einer VPB gedient habe. Hauptaugenmerk liegt hierbei auf Urbanen Einsätzen. Du sprichst hier von militärischen Scharfschützen im Kriegseinsatz, was eine völlig andere Hausnummer ist. Du hast sicher schon mal einen Film gesehen, in dem ein SWAT-Team eingesetzt wird, wer nimmt dann den Platz auf dem Dach ein? EIN SCHARFSCHÜTZE, ist er hauptberuflicher Scharfschütze? Nein, er ist ein ganz normaler Polizist, wie alle anderen des SWAT-Teams auch. natürlich gab es in der DDR nichts was SWAT-Team hieß, aber gleichzeitig mit den westlichen Polizeieiheiten haben auch die in der DDR nach dem Olympiaattentat in München spezielle Polizeieinheiten gebildet. Diese waren sehr unauffällig in normale VPB eingelassen. Erst zu besonderen Anlässen,z.B bei Fahnenfluchten sowjetischer Soldaten, kamen wir zum Einsatz über den normalen Polizeieinsatz hinaus. Mein normales Einsatzgebiet habe ich in meinem Profil beschrieben. ich wurde ausgebildet an der Pistole Makarow, der Ak74, LMG(RPK),SMG(PK), Dragunov, und RPG7, Sowie eine intensive Nahkampfausbildung erhalten.
In Deinem Vorsatz, mich jetzt hier bloßstellen zu wollen, hast Du den wichtigsten Unterschied einfach übersehen. Streng Dich mal mehr an, das war zu leicht.
Übrigens mal was Grundsätzliches, niemand hier in diesem Forum hat das über die Familie eines TN etwas unrechtes, oder meiner Meinung nach, herablassendes zu sagen. das gilt auch für Dich und Deine Frau, vielleicht wäre es besser gewesen Du hättest Sie nicht erwähnt. Nach dem was ihr da passiert ist, kann ich mir gut vorstellen, daß sie nicht erfreut darüber wäre. Also ich hätte es nicht gemacht.
Gruß aus Berlin


nach oben springen

#39

RE: Ich möchte mich erstmal vorstellen

in Vorstellung neuer Zeitzeugen im Forum DDR Grenze 13.02.2016 00:52
von Gelöschtes Mitglied
avatar
X

Auszeichnungen


des Mitglieds
Vip Status Ehrenmitglied
Vip Status Ehrenmitglied
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktives Mitglied des Monats
Aktives Mitglied des Monats
Medaille
Medaille
Pokal
Pokal





Simple Award Plugin • © 2013 Miranus GmbH

Zitat @Bummi110
ich wurde ausgebildet an der Pistole Makarow, der Ak74, LMG(RPK),SMG(PK), Dragunov, und RPG7,

@Bummi, schon beeindruckend woran Du ausgebildet wurdest.
Makarow, welches Zubehör? Also da fiele mir die zugehörige Schulterstütze ein.
Ak 47, welche Variante? Welches Zubehör? Na eventuell hast Du ja auch eine MPi- KmS 72 mit 10 Schußmagazin unterm Mantel getragen.
LMG- K welche Variante, welches Zubehör?
SMG PK welche Variante, welches Zubehör? Ich fragen ja nur weil wenn es das PKT war solltest Du zwangsläufig das 14,5mm KPWT kennen
Beim RPG-7 , mal so einfach aus der Lameng, 3 Varianten und diverses Zubehör.
Ach, und ohne AGS 17 warste ganz schön schwach aufgestellt.
Gerd


Harsberg hat sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#40

RE: Ich möchte mich erstmal vorstellen

in Vorstellung neuer Zeitzeugen im Forum DDR Grenze 13.02.2016 00:56
von Gelöschtes Mitglied
avatar
X

Auszeichnungen


des Mitglieds
Vip Status Ehrenmitglied
Vip Status Ehrenmitglied
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktives Mitglied des Monats
Aktives Mitglied des Monats
Medaille
Medaille
Pokal
Pokal





Simple Award Plugin • © 2013 Miranus GmbH

Zitat von berlin3321 im Beitrag #22
Tach...

ich hatte auch mal ein Thema zu den Militärmissionen eröffnet. Mich hatte interessiert ob es eine Funkverbindung nach Potsdam gab, z.B. 7 m, waren z.T. ja gute Reichweiten mit 7 m zu erzielen.

Vermutlich gab es wohl keinen Funk zum Stützpunkt Potsdam.

MfG Berlin

Es ist atsächlich so, dass die MVM-Besatzungen während Ihrer Einsätze keinerlei Funkverbindung zur Basis hatten, mann hätte sie sonst sehr schnell geortet. Funkscanner zum Abhören des Polizeifunks hatten sie aber an Bord.
Gruß aus Berlin


nach oben springen



Besucher
14 Mitglieder und 56 Gäste sind Online

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: uffz. rieger
Besucherzähler
Heute waren 1110 Gäste und 103 Mitglieder, gestern 2759 Gäste und 171 Mitglieder online.

Forum Statistiken
Das Forum hat 15554 Themen und 656491 Beiträge.

Heute waren 103 Mitglieder Online:


Besucherrekord: 589 Benutzer (24.10.2016 20:54).

Xobor Ein eigenes Forum erstellen