X

#281

RE: Der erste Tag

in Grenztruppen der DDR 25.10.2018 19:53
von thomas 48 | 5.333 Beiträge | 8484 Punkte
avatar
X

Auszeichnungen


des Mitglieds thomas 48
Vip Status Ehrenmitglied
Vip Status Ehrenmitglied
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktives Mitglied des Monats
Aktives Mitglied des Monats
Medaille
Medaille
Pokal
Pokal





Simple Award Plugin • © 2013 Miranus GmbH

#279
Ich habe das schon berichtet.
Ich wurde 1962 Anhänger der JG und 1963 Mitglied.
Nach meiner kurzen Arbeitslosigkeit bin ich freiwillig in die CDU eingetreten.
thomas


Fred.S., BRB und der 39. haben sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#282

RE: Der erste Tag

in Grenztruppen der DDR 25.10.2018 20:04
von thomas 48 | 5.333 Beiträge | 8484 Punkte
avatar
X

Auszeichnungen


des Mitglieds thomas 48
Vip Status Ehrenmitglied
Vip Status Ehrenmitglied
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktives Mitglied des Monats
Aktives Mitglied des Monats
Medaille
Medaille
Pokal
Pokal





Simple Award Plugin • © 2013 Miranus GmbH

der 39
Danke, für die Antwort
Meine Frage war nicht böse gemeint.
Mein Vater war ab 1939 in Finnland, Frankreich und Italien, hat alles in Oberschlesien verloren
Ist 1945 in die SPD aus Überzeugung eingetreten, wollte auch politisch ein neues Deutschland aufbauen
Wollte aber nie mehr eine Waffe tragen!
thomas


der 39. hat sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#283

RE: Der erste Tag

in Grenztruppen der DDR 26.10.2018 10:58
von bürger der ddr (gelöscht)
avatar
X

Auszeichnungen


des Mitglieds bürger der ddr
Vip Status Ehrenmitglied
Vip Status Ehrenmitglied
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktives Mitglied des Monats
Aktives Mitglied des Monats
Medaille
Medaille
Pokal
Pokal





Simple Award Plugin • © 2013 Miranus GmbH

@der 39. Deine Antwort kann ich sehr gut verstehen....

Mein vater ist einen ähnlichen Weg gegangen....
- Wehrmacht - Leutnant der Panzergrenadiere, Einsatz in Frankreich, Rußland und Norwegen
- erlebte den Schrecken des Krieges am eigenen Leib
- sein Freund auch Offizier wurde standrechtlich erschossen, der Grund - er wagte eine sinnlose Kampfaktion im Rahmen der Durchhalteparole abzulehnen um seine Leute zu schützen
- mein Vater wurde zum Kriegsende schwer verletzt

Dieser Werdegang führte zu einem Umdenken, er wollte in einem Staat leben der mit dieser Tradition gebrochen hat, er wollte nicht in einem Staat leben in der Kriegsverbrecher unbehelligt blieben.
Dies hatte für ihn persönliche Nachteile, ein ehemaliger offizier der Wehrmacht mit nichts als dem Abitur, er bekam keine Studienzulassung im Osten, im Westen kein Problem! Und dabei noch eine Verwandtschaft (seiner Frau) im Rücken, beide pensionierte Lehrer und kinderlos die ihm sofort das Studium ermöglicht hätten.

So fing er als "Schreiber" in einer Finanzbehörde an (ja so etwas gab es damals) und nach vielen Jahren begann der berufliche Aufszieg mit einem Fernstudium.

So hat damals das persönliche Erleben so manch Weg beeeinflußt.....


der 39., Fred.S., thomas 48, Rostocker und BRB haben sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#284

RE: Der erste Tag

in Grenztruppen der DDR 26.10.2018 12:18
von Fred.S. | 2.748 Beiträge | 23825 Punkte
avatar
X

Auszeichnungen


des Mitglieds Fred.S.
Vip Status Ehrenmitglied
Vip Status Ehrenmitglied
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktives Mitglied des Monats
Aktives Mitglied des Monats
Medaille
Medaille
Pokal
Pokal





Simple Award Plugin • © 2013 Miranus GmbH

Der erste Tag in den Grenztruppen der DDR, sind für mich zwei " Erste " Tage.
Zum einen, der Tag der Einberufung und dieser Tag in der Kaserne zur Grundausbildung,
dann folgte der zweite, der Tag der wohl hier auch gemeint ist, der Tag. des ersten Einsatzes an der Grenze in einer Grenzkompanie. Fred


der 39. hat sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#285

RE: Der erste Tag

in Grenztruppen der DDR 16.12.2018 16:55
von Osiris | 3 Beiträge | 48 Punkte
avatar
X

Auszeichnungen


des Mitglieds Osiris
Vip Status Ehrenmitglied
Vip Status Ehrenmitglied
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktives Mitglied des Monats
Aktives Mitglied des Monats
Medaille
Medaille
Pokal
Pokal





Simple Award Plugin • © 2013 Miranus GmbH

Ich interpretiere den thread-Titel mal großzügigerweise so, dass der erste Tag in der Grenzkompanie gemeint ist.

Wie schon in meiner Vorstellung erwähnt, wurde ich zusammen mit einem weiteren Soldaten bereits nach einen viertel Jahr Grundausbildung von der Granatwerferbatterie (GR 33, Berlin-Treptow) in die Grenzkompanie versetzt. Normalerweise dauerte die Grundausbildung ein halbes Jahr.

Wir wurden vormittags versetzt und am Abend gings bereits auf den ersten Grenzdienst - ohne einen blassen Schimmer von der Materie. Vorher waren aber noch einige Formalitäten zu erledigen, so die Frage nach dem Schusswaffengebrauch.

Das müsste dann so Juni/Juli 1986 gewesen sein - und es war eine laue Sommernacht. Ich erinnere mich, dass ich keine Angst hatte, aber Respekt vor der Aufgabe - und angespannt war ich natürlich. Und jetzt, wo ich es schreibe, fällt mir sogar der Name des Postenführers ein! Es war Gefreiter P. aus Leipzig. Ich erinnere mich noch gern an seinen breiten sächsischen Dialekt. Ich hatte in der Folge noch viele schöne Schichten mit ihm.

An das Procedere vor dem Grenzdienst erinnere ich mich nicht mehr, weil es durch die unendlich vielen, die noch folgen sollten, überlagert wird. Dann Aufsitzen auf den LKW, nach einer lächerlich kurzen Fahrt bereits Einfahren in den Grenzabschnitt (Von der Kaserne in der Elsenstraße bis zum Schlesischen Busch waren es nur ein paar hundert Meter.) Und mein Postenführer gibt mir zu verstehen, dass wir gleich als erste Absitzen müssen.

Es folgen die Ablösung des alten Postenpaares, dann sind wir allein. (Es kann aber auch sein, dass KIB nur in der Nachtschicht besetzt war und kein Postenpaar in der Spätschicht hier stand.)

Der Grenzabschnitt ist hell erleuchtet, wir stehen direkt vorn am Mauerfundament, damit wir einen Schlauch einsehen können, an den sich ein großes Gebäude namens KIB anschließt. So heißt auch der Postenbereich: KIB = Kraftfahrzeuginstandsetzungsbetrieb. Es ist der erste im Sicherungabschnitt. Jenseits der Mauer befindet sich der Landwehrkanal bzw. der Flutgraben und am anderen Ende des KIB die Spree. Das Ganze ist sehr unübersichtlich.
Der Gefreite erzählt mir so einiges über unseren Postenbereich, die angrenzenden Straßen und Gebäude, die Felder des Grenzsignalzauns. Ich kann mir sicherlich nur einen Bruchteil davon merken. Und ich frage mich, ob ich jemals all diese Fakten würde verinnerlichen können. - Nun, ein halbes Jahr später kann ich die Straßen, Ufer und Kanäle im Schlaf aufzählen.

Nach rund vier Stunden erfolgte der Postenwechsel und wir konnten nun auf den Turm des sich links anschliessenden Postenbereichs "Sportplatz". Die bisherige Turmbesatzung stand nun die restlichen vier Stunden am KIB. Ich hatte jetzt erstmals einen Blick von oben auf den Grenzabschnitt und ich sah, wie eng die Häuser auf beiden Seiten mitunter beieinander standen. Wieder neue Straßennamen und Gebäude, die es sich zu merken galt.

Wenn ich mich recht erinnere, war nun links neben uns der Postenbereich GZB = Görlitzer Zweigbahnhof (oder war da noch ein weiterer dazwischen?), ein Bahndamm mit Tor vorn. Das Postenpaar saß aber nicht auf dem Damm, sondern daneben auf einem Turm.

Jedenfalls verging diese erste Schicht wie im Fluge und ich war nach den acht Stunden froh, diesen ersten Grenzdienst ohne besondere Vorkommnisse überstanden zu haben.


GZB1, BRB, der 39., Rothaut und Sonne haben sich für diesen Beitrag bedankt
zuletzt bearbeitet 16.12.2018 17:00 | nach oben springen

#286

RE: Der erste Tag

in Grenztruppen der DDR 16.12.2018 19:12
von GZB1 | 3.561 Beiträge | 1120 Punkte
avatar
X

Auszeichnungen


des Mitglieds GZB1
Vip Status Ehrenmitglied
Vip Status Ehrenmitglied
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktives Mitglied des Monats
Aktives Mitglied des Monats
Medaille
Medaille
Pokal
Pokal





Simple Award Plugin • © 2013 Miranus GmbH

KiB war bei Dunkelheit und verstärkter GSi immer besetzt. Im Herbst und Winter also auch in der Spätschicht. Bei Helligkeit und im Frühjahr/ Sommer wurde KIB in der Frühschicht vom Posten Sportplatz auf dem K6 gesichert. Dann befand sich KiB ebenfalls im Beobachtungssektor des Postens auf der FüSt Schlesischer Busch. Da keine GMN-Buchse auf dem K6 war musste der Posten von Sportplatz das LFK mitschleppen. Wer den Postenpunkt Sportplatz kennt weiss auch von dem Türchen in der Grenzmauer gleich nach dem Mauerknick.


BRB, Osiris, der 39. und Rothaut haben sich für diesen Beitrag bedankt
zuletzt bearbeitet 16.12.2018 20:19 | nach oben springen

#287

RE: Der erste Tag

in Grenztruppen der DDR 16.12.2018 20:49
von Osiris | 3 Beiträge | 48 Punkte
avatar
X

Auszeichnungen


des Mitglieds Osiris
Vip Status Ehrenmitglied
Vip Status Ehrenmitglied
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktives Mitglied des Monats
Aktives Mitglied des Monats
Medaille
Medaille
Pokal
Pokal





Simple Award Plugin • © 2013 Miranus GmbH

Aahh, du kennst dich aus. Danke für die präzisen Informationen. Dann weiß ich ja, an wen ich mich bei Fragen wenden kann. :)

KIB-Sportplatz waren sicher die beiden Posten, an denen ich am meisten Zeit verbracht habe. Dort stand sicher 30-40 mal.
Die Tür in der Mauer ist mir auch noch in Erinnerung.

Gehe ich recht in der Annahme, dass dein Nickname GZB etwas mit dem gleichnamigen Posten zu tun hat? Dort stand bzw. saß ich auch des öfteren, dann allerdings nur als Posten. War, soweit ich mich erinnere, ein "roter" Posten. Ich war als Postenführer nur "halbrot".
TWG mit dem Häuschen auf dem Bahndamm war auch "rot", da war ich aber nie.


der 39. und Rothaut haben sich für diesen Beitrag bedankt
zuletzt bearbeitet 16.12.2018 20:56 | nach oben springen

#288

RE: Der erste Tag

in Grenztruppen der DDR 16.12.2018 21:15
von GZB1 | 3.561 Beiträge | 1120 Punkte
avatar
X

Auszeichnungen


des Mitglieds GZB1
Vip Status Ehrenmitglied
Vip Status Ehrenmitglied
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktives Mitglied des Monats
Aktives Mitglied des Monats
Medaille
Medaille
Pokal
Pokal





Simple Award Plugin • © 2013 Miranus GmbH

Ja, hat mit GZB zu tun. Als Stelli kam man ja fast überall vorbei.


Osiris hat sich für diesen Beitrag bedankt
zuletzt bearbeitet 16.12.2018 21:16 | nach oben springen

#289

RE: Der erste Tag

in Grenztruppen der DDR 07.02.2019 22:43
von der 39. | 1.291 Beiträge | 6638 Punkte
avatar
X

Auszeichnungen


des Mitglieds der 39.
Vip Status Ehrenmitglied
Vip Status Ehrenmitglied
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktives Mitglied des Monats
Aktives Mitglied des Monats
Medaille
Medaille
Pokal
Pokal





Simple Award Plugin • © 2013 Miranus GmbH

Der erste Tag im Forum war für mich heute vor 4 Jahren, am 7.Febr. 2015. Wie doch die Zeit vergeht. Vielleicht eine lange Zeit, und anders gesehen, nur eine Episode. Doch die Zeit hier hat mir bisher viel gegeben, nicht nur dass ich neue Freunde gefunden habe, sondern viele Teilnehmer, die mir bei den ersten Schritten geholfen haben, die es möglich gemacht haben, dass meine Autobiographie bekannt wurde und jüngeren Teilnehmern Kenntnisse über die erste Zeit an der Grenze ohne Mauer, Minen und Stacheldraht nahe gebracht wurden.
Bin in jüngster Zeit im Forum etwas inaktiver geworden, weil ich das Schreiben von Essays und das Studium philosophischer Literatur arg vernachlässigt habe. Auch das Sammeln von Münzen und meine Ahnenforschung sind zu kurz gekommen. Man kann eben nicht alles haben. Das soll nicht als Abschied verstanden werden, dem Forum werde ich treu bleiben .
Noch eine Zahl: Alle meine Beiträge, ich so im Forum gebracht habe, habe ich ausgedruckt, inzwischen ein ordentlicher Ordner mit 214 A4-Seiten, beidseitig bedruckt. Ich frage mich nur, wer das und meine sonstigen Schreibereien mal lesen soll. Jedenfalls unterliege ich sicher dem Irrtum, dass man durch Studieren, lesen und schreiben und sonstigen geistigen Aktivitäten der drohenden Demenz und der Alsheimer Krankheit ein Schnippchen schlagen kann. Ob es wirklich klappt, könnt Ihr, liebe User, dann nach meinem Ableben beurteilen. Schickt mir dann unbedingt eine SMS hinterher, es sei denn es steht fest, dass man dann nicht mehr neugierig ist.
Der 39.


Ehli, Fred.S., GKUS64, Wahlhausener, furry und hslauch haben sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#290

RE: Der erste Tag

in Grenztruppen der DDR 07.02.2019 23:10
von Ehli | 4.145 Beiträge | 25725 Punkte
avatar
X

Auszeichnungen


des Mitglieds Ehli
Vip Status Ehrenmitglied
Vip Status Ehrenmitglied
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktives Mitglied des Monats
Aktives Mitglied des Monats
Medaille
Medaille
Pokal
Pokal





Simple Award Plugin • © 2013 Miranus GmbH

Siggi,vergesse das Ladekabel nicht,sonst kannst Du das Handy nicht laden.
Komm,solange das NGC,offen hat, lebst Du auch.
VG. Ehli


„Der Staatshaushalt muss ausgeglichen sein. Die öffentlichen Schulden müssen verringert werden. Die Arroganz der Behörden muss gemäßigt und kontrolliert werden. Die Zahlungen an ausländische Regierungen müssen reduziert werden, wenn der Staat nicht Bankrott gehen will.“
Marcus Tullius Cicero
der 39. hat sich für diesen Beitrag bedankt
zuletzt bearbeitet 07.02.2019 23:15 | nach oben springen

#291

RE: Der erste Tag

in Grenztruppen der DDR 08.02.2019 00:50
von Cambrino (gelöscht)
avatar
X

Auszeichnungen


des Mitglieds Cambrino
Vip Status Ehrenmitglied
Vip Status Ehrenmitglied
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktives Mitglied des Monats
Aktives Mitglied des Monats
Medaille
Medaille
Pokal
Pokal





Simple Award Plugin • © 2013 Miranus GmbH

Zu #289 - Ja der39, da hast du ganz Recht, alles kann man nicht gleichzeitig haben und das traurige dabei ist, man kann nichts mit nehmen wenn man für immer gehen muß. Bleib noch ein paar Jährchen bei uns auf Erden, lasse deine Gehirnzellen noch etwas arbeiten und bleib in Bewegung, dann hast du auch noch etwas Spaß dabei. Ich versuche es auch immer noch.

Gruß Cambrino


Fred.S. und der 39. haben sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#292

RE: Der erste Tag

in Grenztruppen der DDR 08.02.2019 06:23
von furry | 5.354 Beiträge | 11265 Punkte
avatar
X

Auszeichnungen


des Mitglieds furry
Vip Status Ehrenmitglied
Vip Status Ehrenmitglied
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktives Mitglied des Monats
Aktives Mitglied des Monats
Medaille
Medaille
Pokal
Pokal





Simple Award Plugin • © 2013 Miranus GmbH

@der 39. , was soll man schreiben zu Deiner Vorlage? Du bist einfach nur zu beneiden.
Deine Lebensfreude, Deine Interessen und Dein Humor. Gebe Dir Gott noch viele glückliche Jahre.


"Es gibt nur zwei Männer, denen ich vertraue: Der eine bin ich - der andere nicht Sie ... !" (Cameron Poe)
Fred.S., Hanum83, Wahlhausener und der 39. haben sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#293

RE: Der erste Tag

in Grenztruppen der DDR 08.02.2019 10:14
von Fred.S. | 2.748 Beiträge | 23825 Punkte
avatar
X

Auszeichnungen


des Mitglieds Fred.S.
Vip Status Ehrenmitglied
Vip Status Ehrenmitglied
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktives Mitglied des Monats
Aktives Mitglied des Monats
Medaille
Medaille
Pokal
Pokal





Simple Award Plugin • © 2013 Miranus GmbH

289. Ja, der 39, besonders zu den letzten Teil Deiner Ausführung,stelle auch ich mir die Frage:
Wer soll das lesen und sich vor allen ansehen.
Ich hatte alles von 2006 bis 2013 auf dem Datzeberg dokumentiert hatte, dem Stadtteilbüro hier übergeben,
damit wenn ich diese Welt mal verlasse nichts in unbefugte Hände fällt. === Man hat geschlossen und ich konnte,
13.657 Fotos, 67 DVDs und 5 dicke Ordner wieder abholen.
Nun steht mir die schwere Aufgabe bevor, die unwiderbringliche Zeitdokumente zu vernichten.
Wie Du,der 39, schon sinngemäßes sagtest: " man kann es nicht mitnehmen. Und dann kommt es in ein Müllcontainer, wo Fremde umher wühlen ?
Dazu meine über 200 Seiten Dokumentation" Die Schlacht bei Gorleben "
( Users, regt Euch nicht wieder auf, über die Bezeichnung Schlacht, wir haben darüber schon diskutiert und es ist der offizielle Name des Ereignisses.)
Und meine Aufzeichnungen über mein Leben an der Grenze, was wohl NIE fertig geschrieben wird, da ich ja = zu meiner großen Freude = immer wieder neues Material und Bilder von Euch aus dem Forum erhalte. Das gleiche kann ich auch von der Schlacht sagen. Fred


der 39. hat sich für diesen Beitrag bedankt
zuletzt bearbeitet 08.02.2019 10:17 | nach oben springen

#294

RE: Der erste Tag

in Grenztruppen der DDR 08.02.2019 10:36
von GKUS64 | 3.152 Beiträge | 9435 Punkte
avatar
X

Auszeichnungen


des Mitglieds GKUS64
Vip Status Ehrenmitglied
Vip Status Ehrenmitglied
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktives Mitglied des Monats
Aktives Mitglied des Monats
Medaille
Medaille
Pokal
Pokal





Simple Award Plugin • © 2013 Miranus GmbH

Hallo Fred, (@Fred.S. )

"Nun steht mir die schwere Aufgabe bevor, die unwiederbringliche Zeitdokumente zu vernichten. " Deine Aussage gefällt mir nicht! Sie klingt nach Resignation.
Deine Dokumentation über diese unwiederbringlichen Zeitdokumente darf doch nicht verloren gehen!
Im Forum findet sich doch bestimmt jemand der eine entsprechende Sammlung betreibt bzw. hat ein Grenzmuseum an deiner Dokumentation Interesse.
Für solche Fälle wäre vielleicht auch ein Forum-Archiv interessant. Vielleicht hat @Angelo dazu eine Idee?

Also bitte keine schnelle Handlung!

Alles Gute wünscht

GKUS64


Fred.S. und der 39. haben sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#295

RE: Der erste Tag

in Grenztruppen der DDR 08.02.2019 10:38
von Angelo | 12.781 Beiträge | 2716 Punkte
avatar
X

Auszeichnungen


des Mitglieds Angelo
Vip Status Ehrenmitglied
Vip Status Ehrenmitglied
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktives Mitglied des Monats
Aktives Mitglied des Monats
Medaille
Medaille
Pokal
Pokal





Simple Award Plugin • © 2013 Miranus GmbH

Wäre eine Überlegung wert....


GKUS64, Fred.S., Ehli und der 39. haben sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen


Besucher
14 Mitglieder und 24 Gäste sind Online

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: musik-us
Besucherzähler
Heute waren 508 Gäste und 57 Mitglieder, gestern 1943 Gäste und 162 Mitglieder online.

Forum Statistiken
Das Forum hat 16259 Themen und 695243 Beiträge.

Heute waren 57 Mitglieder Online:

Besucherrekord: 371 Benutzer (04.11.2019 15:15).

Xobor Ein eigenes Forum erstellen