X

#1

Vorstellung meiner Person

in Vorstellung neuer Zeitzeugen im Forum DDR Grenze 23.02.2015 20:32
von Autobahngrenzer | 23 Beiträge
avatar
X

Auszeichnungen


des Mitglieds Autobahngrenzer
Vip Status Ehrenmitglied
Vip Status Ehrenmitglied
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktives Mitglied des Monats
Aktives Mitglied des Monats
Medaille
Medaille
Pokal
Pokal





Simple Award Plugin • © 2013 Miranus GmbH

Hallo an Alle,

ich bin zufällig auf das Forum gestoßen auf der Suche nach Bildern von meiner ehemaligen Dienststelle.
Ich musste meine Armeezeit nach der Uffz-Schule Perleberg an der Autobahn GÜST Drewitz ableisten von 3/1988 bis 8/1990, habe viel Interessantes erlebt, Zaunbau an der Glienicker Brücke und am Schloss Babelsberg/Pumpenhaus im Frühjahr 1989 (schade um die Mühe aus heutiger Sicht), dürfte die Wende an der Grenze erleben, bin 3 mal vereidigt worden, hatte auch Dienst am 9./10. November ...
Ich empfinde die Zeit / Erfahrung nicht als unnütz, auch wenn 2 Jahre sicher gereicht hätten. Leider liest man über die GT an der Autobahn GÜST nur wenig, Vieles stimmt oft nicht, von den wenigen Infos, die ich bisher gefunden habe - vielleicht ergeben sich im Forum Kontakte.

Viele Grüße
Autobahngrenzer


CAT und Hildebrandt haben sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#2

RE: Vorstellung meiner Person

in Vorstellung neuer Zeitzeugen im Forum DDR Grenze 23.02.2015 21:12
von damals wars (gelöscht)
avatar
X

Auszeichnungen


des Mitglieds damals wars
Vip Status Ehrenmitglied
Vip Status Ehrenmitglied
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktives Mitglied des Monats
Aktives Mitglied des Monats
Medaille
Medaille
Pokal
Pokal





Simple Award Plugin • © 2013 Miranus GmbH

Herzlich willkommen.
Habe im GR 44 gedient, die Postenpunkte mit Blick zur Güst waren sehr beliebt.
Der Massenansturm zu den Feiertagen war sehr interresant.
Viele LKW kamen von Schulze Berlin-Mariendorf.


nach oben springen

#3

RE: Vorstellung meiner Person

in Vorstellung neuer Zeitzeugen im Forum DDR Grenze 23.02.2015 22:34
von CAT | 368 Beiträge | 403 Punkte
avatar
X

Auszeichnungen


des Mitglieds CAT
Vip Status Ehrenmitglied
Vip Status Ehrenmitglied
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktives Mitglied des Monats
Aktives Mitglied des Monats
Medaille
Medaille
Pokal
Pokal





Simple Award Plugin • © 2013 Miranus GmbH

Zitat von damals wars im Beitrag #2
Herzlich willkommen.
Habe im GR 44 gedient, die Postenpunkte mit Blick zur Güst waren sehr beliebt.
Der Massenansturm zu den Feiertagen war sehr interresant.
Viele LKW kamen von Schulze Berlin-Mariendorf.

Und von Deutrans Nebenan von Schulze war Kapella, ein großer Baustoffhändler, dort habe ich öfters mal was entladen. Rast war meistens dann in Michendorf? oder wie hiess die Raststätte? Gruß Uwe.


nach oben springen

#4

RE: Vorstellung meiner Person

in Vorstellung neuer Zeitzeugen im Forum DDR Grenze 23.02.2015 22:41
von Autobahngrenzer | 23 Beiträge
avatar
X

Auszeichnungen


des Mitglieds Autobahngrenzer
Vip Status Ehrenmitglied
Vip Status Ehrenmitglied
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktives Mitglied des Monats
Aktives Mitglied des Monats
Medaille
Medaille
Pokal
Pokal





Simple Award Plugin • © 2013 Miranus GmbH

Ja, es waren viele Speditionen, Werbung an die man sich bis heute erinnert. Neben Schulze Berlin-Mariendorf auch Hamacher Berlin und Werbung - "Bleib gesund - trink Alma Hoppe" im Prinzip fast jeder Soldat hatte seinen Namen mehr oder weniger oft irgendwo auf den tausenden LKW´s gesehen. Manche sehe ich heute noch. Interessant waren Glastransporte mit speziell gefederten Rädern, die man so aus der damaligen DDR nicht kannte.
Im Regiment 44 in Potsdam waren wir nur ganz selten.


CAT hat sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#5

RE: Vorstellung meiner Person

in Vorstellung neuer Zeitzeugen im Forum DDR Grenze 24.02.2015 15:43
von EK82I | 869 Beiträge | 6 Punkte
avatar
X

Auszeichnungen


des Mitglieds EK82I
Vip Status Ehrenmitglied
Vip Status Ehrenmitglied
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktives Mitglied des Monats
Aktives Mitglied des Monats
Medaille
Medaille
Pokal
Pokal





Simple Award Plugin • © 2013 Miranus GmbH

Hallo Autobahngrenzer,herzlich Wilkommen bei uns.Wieder jemand,der die Wende als solche an der Grenze miterlebte.Lass mal Deine Erlebnisse von damals der Interessierten Gemeinde hier heraus.Mich würde schon interessieren,war von einer auf die andere Stunde alles anders?Gab es besondere Befehle,wurde Technik abgeschalten,wie lief das damals so ab?
Gruss Michael



nach oben springen

#6

RE: Vorstellung meiner Person

in Vorstellung neuer Zeitzeugen im Forum DDR Grenze 24.02.2015 17:25
von hundemuchtel 88 0,5 | 2.949 Beiträge | 3054 Punkte
avatar
X

Auszeichnungen


des Mitglieds hundemuchtel 88 0,5
Vip Status Ehrenmitglied
Vip Status Ehrenmitglied
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktives Mitglied des Monats
Aktives Mitglied des Monats
Medaille
Medaille
Pokal
Pokal





Simple Award Plugin • © 2013 Miranus GmbH

Sei willkommen,

"Ich empfinde die Zeit / Erfahrung nicht als unnütz",

da gebe ich Dir recht, es sind eher wertvolle Erfahrungen die man gesammelt hat, welche bis heute Anwendung finden.

gruß h.



zuletzt bearbeitet 24.02.2015 17:31 | nach oben springen

#7

RE: Vorstellung meiner Person

in Vorstellung neuer Zeitzeugen im Forum DDR Grenze 24.02.2015 19:41
von LO-Wahnsinn | 3.974 Beiträge | 4054 Punkte
avatar
X

Auszeichnungen


des Mitglieds LO-Wahnsinn
Vip Status Ehrenmitglied
Vip Status Ehrenmitglied
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktives Mitglied des Monats
Aktives Mitglied des Monats
Medaille
Medaille
Pokal
Pokal





Simple Award Plugin • © 2013 Miranus GmbH

Herzlich Willkommen hier im Forum Autobahngrenzer.

Da gibts glaube 2-3 User hier, die auch in Drewitz ihren Dienst versehen haben.

Da ich 1990 mit Lkw fahren angefangen habe, sind mir viele Namen und Slogans aus der damaligen Zeit auch noch vor Augen, allerdings fällt mir bis auf die genannten jetzt keiner ein, das Gehirn wird eben auch nicht jünger.


Verloren ist der Tag, an dem man nicht gelacht hat.
nach oben springen

#8

RE: Vorstellung meiner Person

in Vorstellung neuer Zeitzeugen im Forum DDR Grenze 24.02.2015 19:57
von Hapedi | 2.652 Beiträge | 5107 Punkte
avatar
X

Auszeichnungen


des Mitglieds Hapedi
Vip Status Ehrenmitglied
Vip Status Ehrenmitglied
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktives Mitglied des Monats
Aktives Mitglied des Monats
Medaille
Medaille
Pokal
Pokal





Simple Award Plugin • © 2013 Miranus GmbH

auch von mir einen Willkommensgruß . Hau in die Tasten

gruß Hapedi


Mein Profil ist nach besten Wissen und Gewissen erstellt . Ehrlich


nach oben springen

#9

RE: Vorstellung meiner Person

in Vorstellung neuer Zeitzeugen im Forum DDR Grenze 24.02.2015 21:56
von Autobahngrenzer | 23 Beiträge
avatar
X

Auszeichnungen


des Mitglieds Autobahngrenzer
Vip Status Ehrenmitglied
Vip Status Ehrenmitglied
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktives Mitglied des Monats
Aktives Mitglied des Monats
Medaille
Medaille
Pokal
Pokal





Simple Award Plugin • © 2013 Miranus GmbH

Zitat von EK82I im Beitrag #5
Mich würde schon interessieren,war von einer auf die andere Stunde alles anders?Gab es besondere Befehle,wurde Technik abgeschalten,wie lief das damals so ab?
Gruss Michael


Danke für das Echo und die Hinweise.
Vielleicht erstmal ganz kurz: Ich hatte am 9./10.Nov. 89 als Uffz. Dienst auf der Kfz-Sperre, auf der Führungsstelle (heute fälschlicherweise als "Kommandantenturm" bezeichnet - der Kommandant war in den 2,5 Jahren wo ich dort war, nicht einmal dort drin) hatte ein Uffz. Dienst, der Diensthab. Offz. bemerkte die Brisanz der Lage und lief auf der GÜST herum, es war einer der Leute, welcher immer den Turm verließ, wenns kritisch wurde und die Verantwortung an den Uffz. abgab. Es sammelten sich am abend immer mehr Leute vor der GÜST, unser Offz. wurde immer nervöser, unser Uffz. amüsierte sich über die Lage. Es gab keine Befehle, keine erhöhte Gefechtsbereitschaft, alle waren überrascht, die Nachricht von der Pressekonferenz sickerte spät am Abend durch. Alle Oberen waren irgendwie ratlos, dann kam die Nachricht, dass in Berlin Mitte die Leute passieren durften. So entschloss man sich bei uns 0.30 Uhr die Leute passieren zu lassen. Ein kurzer Anruf an alle Posten (3 "Türme" von uns und 1 Turm vom Regiment B-Turm West), dass jetzt alle Leute kommen und das wars. Wir haben uns natürlich auch gefreut. Soweit ich mich erinnere, war das erste Gefährt eine Moped S50/51, dann folgten weitere Autos. Gegen 4.00 Uhr kam der erste zurück - die meisten Leute sind früh wieder auf Arbeit gegangen.
Später stellte man uns sogar einen Kasten Bier ans "Häuschen" - nur hier war Zugang zur Strasse/Grenze, alle anderen Grenzer blieben aussen vor (PKE - MfS in Grenzeruniform zur Tarnung werden auch oft als "Grenzer" bezeichnet, die hatten aber nichts mit uns zu tun, alles streng geheim ...).
Der Bus 99, der immer über die GÜST fuhr, hielt bald darauf auch an der GÜST, man konnte dann im Ausgang in Zivil nach Westberlin - das war ein Traum!
Weiterhin gab es keine Befehle, alles lief im Selbstlauf. Um das Gewissen zu beruhigen wurden dann in Berlin am 1.12. Tag der GT, Leute in Schlüsselpositionen ausgezeichnet: unsere Kompanie mit dem Kampforden in Bronze und ich für die Nichtbetätigung der Sperre mit dem von mir so bezeichneten "Durchlassorden". Man hat das dort in Berlin nicht begriffen was passierte, dort gab es heftige Diskussionen und Vowürfe, dass es keine Befehle gab, Leute verließen deshalb die Veranstaltung. Da kam gleich die Frage der "Oberen": Wer war das, was für eine Einheit? Empörung machte sich teilweise breit, für solche Orden hatten die alten Genossen sicher mehr leisten müssen. Zurück zur GÜST:
Die Tage danach wurden die Grenzschilder demontiert, ein Souvenierjäger aus Kleinmachnow hatte zufällig ein Loch im Dach seiner Gartenlaube :-) und erbat sich ein Schild, nach einem Gelächter gaben wir ihm eins. Nach und nach wurde alles relativ zügig abgebaut, Zäune, Signalanlagen, Türme wurden z.T. umgestürzt. Unser Politoffizier stempelte weiße Mauerreste als Souvenir ab.
WasserGÜST Dreilinden war als letzte besetzt bis Januar/Februar - Kettensperre war weg, die Fußgängerbrücke musste bedient werden, sie konnte wegen der Hydraulik/Pneumatik Tanks nicht ständig versenkt bleiben. Im Februar wars auch hier Geschichte, es gab 24h Telefondienste auf der dortigen Führungsstelle. Viele haben sich entlassen lassen, ich war noch bis August da, als Anreiz gab es mehr Geld. Neue Aufgabe war die Bewachung eines Munitionslagers, wo alles zusammengezogen wurde. Das war nicht unspannend im Vergleich zur Grenze, Sicherung war hier wirklich Sicherung: Elektrozäune, Starkstrom mit toten Rehen und anderen Tieren usw. Da war die Grenze wirklich fast harmlos.
Grenzsicherung war bei uns wahrscheinlich auch anders als anderswo. Uns wurde eingebläut, dass der Verkehr oberste Priorität hatte, Schußwaffenanwendung wurde schon etwa ein Jahr vorher ausgesetzt, Anwendung nur zur Verteidigung des eigenen Lebens. Angst hatte man vor dem Politikum "Beschießen Transitverkehr oder fremdes Hoheitsgebiet" wir standen ja nicht parallel zur Grenze! Auch die Selbstschussanlagen/Signalanlagen mit Platzpatronen waren 50 cm über dem Boden zur Erde gerichtet. Es war irgendwie nicht der übliche Alltag zum sonstigen Grenzdienst. Ich kann aber nur sagen, wie es bei uns war. Sicherlich hat sich im Lauf der Jahre auch manches verändert. In den 80er Jahren war das anders als in den 60ern soweit ich gelesen habe.
Soweit erstmal.
Viele Grüße
Autobahngrenzer


LO-Wahnsinn, IM Kressin, EK82I und CAT haben sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#10

RE: Vorstellung meiner Person

in Vorstellung neuer Zeitzeugen im Forum DDR Grenze 25.02.2015 16:05
von EK82I | 869 Beiträge | 6 Punkte
avatar
X

Auszeichnungen


des Mitglieds EK82I
Vip Status Ehrenmitglied
Vip Status Ehrenmitglied
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktives Mitglied des Monats
Aktives Mitglied des Monats
Medaille
Medaille
Pokal
Pokal





Simple Award Plugin • © 2013 Miranus GmbH

Hallo Autobahngrenzer, vielen Dank für Deinen umfasseneden Bericht.Endlich einmal eine ausführliche Darstellung aus diesen bedeutungsvollen Tagen.Möge es doch mehr davon geben.
Gruss Michael



nach oben springen

#11

RE: Vorstellung meiner Person

in Vorstellung neuer Zeitzeugen im Forum DDR Grenze 26.02.2015 15:39
von berlin3321 | 3.446 Beiträge | 3788 Punkte
avatar
X

Auszeichnungen


des Mitglieds berlin3321
Vip Status Ehrenmitglied
Vip Status Ehrenmitglied
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktives Mitglied des Monats
Aktives Mitglied des Monats
Medaille
Medaille
Pokal
Pokal





Simple Award Plugin • © 2013 Miranus GmbH

Moin moin und tach.....

ist ja ´ne tolle Vorstellung. Da bin ich auf mehr von Dir gespannt.

Übrigens ist einer von der PKE Drewitz hier.

MfG Berlin


Dieser Beitrag ist eine Meinungsäußerung, nicht repräsentativ, im Sinne des Art. 5 des Grundgesetzes und durch diesen gedeckt !

Ein Holder geht durch dick und dünn...


Der Holder auf dem Acker, der kleine Racker schlägt sich wirklich wacker, ...


nach oben springen

#12

RE: Vorstellung meiner Person

in Vorstellung neuer Zeitzeugen im Forum DDR Grenze 26.02.2015 16:28
von passport | 3.136 Beiträge | 1986 Punkte
avatar
X

Auszeichnungen


des Mitglieds passport
Vip Status Ehrenmitglied
Vip Status Ehrenmitglied
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktives Mitglied des Monats
Aktives Mitglied des Monats
Medaille
Medaille
Pokal
Pokal





Simple Award Plugin • © 2013 Miranus GmbH

Zitat von berlin3321 im Beitrag #11
Moin moin und tach.....

ist ja ´ne tolle Vorstellung. Da bin ich auf mehr von Dir gespannt.

Übrigens ist einer von der PKE Drewitz hier.

MfG Berlin


Es sind insgesamt 3 User der PKE Drewitz hier angemeldet !

achja, herzlich Willkommen von der Gegengüst Marie !


passport


LO-Wahnsinn hat sich für diesen Beitrag bedankt
zuletzt bearbeitet 26.02.2015 16:29 | nach oben springen

#13

RE: Vorstellung meiner Person

in Vorstellung neuer Zeitzeugen im Forum DDR Grenze 26.02.2015 16:39
von berlin3321 | 3.446 Beiträge | 3788 Punkte
avatar
X

Auszeichnungen


des Mitglieds berlin3321
Vip Status Ehrenmitglied
Vip Status Ehrenmitglied
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktives Mitglied des Monats
Aktives Mitglied des Monats
Medaille
Medaille
Pokal
Pokal





Simple Award Plugin • © 2013 Miranus GmbH

Moin Passport,

ok, 3.....wusste ich nicht genau und dann lieber tiefstapeln....

MfG Berlin


Dieser Beitrag ist eine Meinungsäußerung, nicht repräsentativ, im Sinne des Art. 5 des Grundgesetzes und durch diesen gedeckt !

Ein Holder geht durch dick und dünn...


Der Holder auf dem Acker, der kleine Racker schlägt sich wirklich wacker, ...


nach oben springen

#14

RE: Vorstellung meiner Person

in Vorstellung neuer Zeitzeugen im Forum DDR Grenze 26.02.2015 20:03
von 94 | 12.210 Beiträge | 6012 Punkte
avatar
X

Auszeichnungen


des Mitglieds 94
Vip Status Ehrenmitglied
Vip Status Ehrenmitglied
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktives Mitglied des Monats
Aktives Mitglied des Monats
Medaille
Medaille
Pokal
Pokal





Simple Award Plugin • © 2013 Miranus GmbH

Zitat von LO-Wahnsinn im Beitrag #7
..., sind mir viele Namen und Slogans aus der damaligen Zeit auch noch vor Augen, ...

Mir fällt da spontan TTB • Transit-Transporte-Berlin ein ...


baumaschinenbilder.de/forum/thread.php?postid=400044

Ein Gefreiter welcher von Stockhausen (die waren für Wartha zuständig) kam, erklärte seinem Gruppenführer er wäre ein TTB ...
Tausend-Tage-Buckel *grins*

P.S. achso, iss ja ein Tach-sag-Thread ... also sag ich ma *Tach*


Verachte den Krieg, aber achte den Krieger!


CAT und LO-Wahnsinn haben sich für diesen Beitrag bedankt
zuletzt bearbeitet 26.02.2015 20:04 | nach oben springen

#15

RE: Vorstellung meiner Person

in Vorstellung neuer Zeitzeugen im Forum DDR Grenze 26.02.2015 20:16
von GZB1 | 3.455 Beiträge | 643 Punkte
avatar
X

Auszeichnungen


des Mitglieds GZB1
Vip Status Ehrenmitglied
Vip Status Ehrenmitglied
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktives Mitglied des Monats
Aktives Mitglied des Monats
Medaille
Medaille
Pokal
Pokal





Simple Award Plugin • © 2013 Miranus GmbH

Hallo @Autobahngrenzer und willkommen hier.

Zitat
.....Angst hatte man vor dem Politikum "Beschießen Transitverkehr oder fremdes Hoheitsgebiet" wir standen ja nicht parallel zur Grenze!.....


Wie und wo standet ihr denn bei Güst-Alarm?


zuletzt bearbeitet 26.02.2015 20:19 | nach oben springen

#16

RE: Vorstellung meiner Person

in Vorstellung neuer Zeitzeugen im Forum DDR Grenze 26.02.2015 20:54
von Autobahngrenzer | 23 Beiträge
avatar
X

Auszeichnungen


des Mitglieds Autobahngrenzer
Vip Status Ehrenmitglied
Vip Status Ehrenmitglied
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktives Mitglied des Monats
Aktives Mitglied des Monats
Medaille
Medaille
Pokal
Pokal





Simple Award Plugin • © 2013 Miranus GmbH

Bei GÜST-Alarm standen bzw. saßen wir (auf der Kfz-Sperre) genau wie sonst auch. Es gab nur eins: Knöpfchen drücken, die Sperrschlagbäume schlossen sich, die Sperre rollte raus (davor immer erst das Radio aus - als antrainierter Automatismus und danach die "Möhre" verstecken).
Wir saßen an der Ostflanke der Autobahn parallel zur Straße, die Autobahn ging etwa in 90° über die Grenze, hätten wir entlang des Kolonnenweges geschossen, wäre das direkt nach Westberlin gegangen. Deshalb durften wir ja auch nicht schießen. BT Ost und Steinhaufen mussten, so ich mich erinnere, "absitzen", wir mussten oben bleiben und nach dem Alarm die Sperre einholen. Da man die Arbeit auf der Füst kannte, fragte man lieber erstmal nicht nach, man erfuhr es eh, was man erfahren durfte, vom Diensthabenden Uffz.
Auf der Füst das war aber richtig Stress, der Alarm war von jedem Anfänger gefürchtet, man musste die Ruhe bewahren, alle Knöpfe leuchteten, blinkten, die Sirene ertönte, alle Telefone läuteten bzw. deren Knöpfe leuchteten, jeder wollte was wissen. Das große Pult, zig bunte Lampen, dazu die Telefonanlage gekoppelt mit den jeweils 4 Knöpfen und noch normale Telefone, eine Wahnsinns-Anlage, ich kenne leider kein Foto davon, wäre spannend da heute nochmal drauf zu schauen.
Dann gab es dort oben die verschiedenen Offz.typen (4 fallen mir noch ein, 5 waren es, glaub ich). Einer verschwand sofort vom Turm, redete fast nichts, überließ uns alle Verantwortung. Einer kooperierte in miltärisch exakter Art mit dem Uffz. machte sonst nur Kreuzworträtsel und ging gern mal ins Vorgelagerte, ein Dritter war ruhig und eher väterlich, "ich mache das schon, machen sie dies oder das ..." als dieser von uns allen so geschätzte Offz. in Rente ging (ich hätte ihn gern mal wieder gesehen), kam ein 4. der war auch in Ordnung, kannte sich ja auch noch nicht so aus. Da gibt es auch ein paar Geschichten von der Füst...
PKE hielt alles geheim, keine Infos - MfS eben, wie die halt so waren. Auf der ganzen GÜST gab es aber außer dem Dienst-Uffz. und Offz.. auf der Füst nur zwei Grenzer (UaZ), die durften für die PKE´ ler Hausmeister spielen, Ordnung halten, Glühlampen wechseln usw., aber das ist schon wieder eine andere Geschichte.

Beste Grüße
Autobahngrenzer


Grenzläufer, IM Kressin und EK82I haben sich für diesen Beitrag bedankt
zuletzt bearbeitet 27.02.2015 09:30 | nach oben springen

#17

RE: Vorstellung meiner Person

in Vorstellung neuer Zeitzeugen im Forum DDR Grenze 26.02.2015 21:13
von damals wars (gelöscht)
avatar
X

Auszeichnungen


des Mitglieds damals wars
Vip Status Ehrenmitglied
Vip Status Ehrenmitglied
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktives Mitglied des Monats
Aktives Mitglied des Monats
Medaille
Medaille
Pokal
Pokal





Simple Award Plugin • © 2013 Miranus GmbH

Kannst ja auch mal was über die Uniformen schreiben, ihr wart ja ein bisschen" vornehmer " gekleidet, als wir Normalgrenzer.

In Erinnerung habe ich noch, das Anfang 1990 das Pumpenhaus durch das THW gesichert wurde. Den Täter zog es zurück an den Tatort. Leider war der Fotoapparat defekt.


zuletzt bearbeitet 26.02.2015 21:18 | nach oben springen

#18

RE: Vorstellung meiner Person

in Vorstellung neuer Zeitzeugen im Forum DDR Grenze 26.02.2015 22:40
von Autobahngrenzer | 23 Beiträge
avatar
X

Auszeichnungen


des Mitglieds Autobahngrenzer
Vip Status Ehrenmitglied
Vip Status Ehrenmitglied
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktives Mitglied des Monats
Aktives Mitglied des Monats
Medaille
Medaille
Pokal
Pokal





Simple Award Plugin • © 2013 Miranus GmbH

Die Uniformen waren dieselben wie bei euch, wir hatten nichts Besonderes an, im Grenzdienst (BT/Sperre etc.). Die PKE hatten alle die besseren BU-Klamotten auf der GÜST.
Für den Dienst auf der Füst, hhm, da hatten wir, glaub ich, auch Bu-Klamotten (Bluse mit Gummizug, Reiterhose) und ´ne Makarow und die Postentasche in der Hand. BU-Stiefeln hatten wir aber nicht.

Was meinste denn für ein Pumpenhaus? Das im Park Babelsberg? Da war ich April/Mai 1989 als "Beschützer" beim Zaunbau, nach vergeblichem Abwerbeversuch zur Bootskompanie (mir ging es auf der GÜST ja nicht soo schlecht). Ein Schutzengel hat mich da vor einem Unfall bewahrt, sonst hätte es womöglich zwei tote Grenzer mehr in der Statistik gegeben.

Zitat von damals wars im Beitrag #17
In Erinnerung habe ich noch, das Anfang 1990 das Pumpenhaus durch das THW gesichert wurde.
.

Gruß
Autobahngrenzer


zuletzt bearbeitet 27.02.2015 09:31 | nach oben springen

#19

RE: Vorstellung meiner Person

in Vorstellung neuer Zeitzeugen im Forum DDR Grenze 27.02.2015 13:07
von berlin3321 | 3.446 Beiträge | 3788 Punkte
avatar
X

Auszeichnungen


des Mitglieds berlin3321
Vip Status Ehrenmitglied
Vip Status Ehrenmitglied
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktives Mitglied des Monats
Aktives Mitglied des Monats
Medaille
Medaille
Pokal
Pokal





Simple Award Plugin • © 2013 Miranus GmbH

Hmmm....Transit Berlin - HH- Berlin fuhr Hugo Witt, zuerst noch über Lauenburg- Horst, mit MAN- Büssing Gliederzügen.

Der eine, ältere Kutscher erzählte, er wäre in Staaken mal angekommen, auf der Güst hätten die Zöllner beschädigte Planen am Motorwagen und Hänger gefunden, Einschußlöcher, vermutlich von den GSSD Kräften Staaken. An deren Kasernen ging es ja direkt vorbei bzw. in der Mitte durch, den auf der anderen, ggü. war ein Übungsgelände.

Es gab auch Erzählungen über Vorkommnisse auf der Güst Staaken, der Kraftfahrer bei der Ausreise sternhagelvoll und dann gegen die Mauer gebrettert. Da er unverletzt war hat man ihn seinen Rausch ausschlafen lassen.

Was davon wahr oder "Kraftfahrergarn" ist, keine Ahnung. Vielleicht können die Spezi´s der Güsten was dazu sagen? Gab es sowas?

Eine Frage, allerdings OT: Durften die Transitfahrer eigentlich unterwegs schlafen? Denn dadurch "passte" ja die Durchfahrtszeit nicht.

MfG Berlin


Dieser Beitrag ist eine Meinungsäußerung, nicht repräsentativ, im Sinne des Art. 5 des Grundgesetzes und durch diesen gedeckt !

Ein Holder geht durch dick und dünn...


Der Holder auf dem Acker, der kleine Racker schlägt sich wirklich wacker, ...


nach oben springen

#20

RE: Vorstellung meiner Person

in Vorstellung neuer Zeitzeugen im Forum DDR Grenze 28.02.2015 11:12
von GZB1 | 3.455 Beiträge | 643 Punkte
avatar
X

Auszeichnungen


des Mitglieds GZB1
Vip Status Ehrenmitglied
Vip Status Ehrenmitglied
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktives Mitglied des Monats
Aktives Mitglied des Monats
Medaille
Medaille
Pokal
Pokal





Simple Award Plugin • © 2013 Miranus GmbH

Zitat
.....Auf der Füst das war aber richtig Stress, der Alarm war von jedem Anfänger gefürchtet, man musste die Ruhe bewahren, alle Knöpfe leuchteten, blinkten, die Sirene ertönte, alle Telefone läuteten bzw. deren Knöpfe leuchteten, jeder wollte was wissen. Das große Pult, zig bunte Lampen, dazu die Telefonanlage gekoppelt mit den jeweils 4 Knöpfen und noch normale Telefone, eine Wahnsinns-Anlage, ich kenne leider kein Foto davon, wäre spannend da heute nochmal drauf zu schauen.
Dann gab es dort oben die verschiedenen Offz.typen (4 fallen mir noch ein, 5 waren es, glaub ich). Einer verschwand sofort vom Turm, redete fast nichts, überließ uns alle Verantwortung....


D.h. man hat als UaZ ne Güst-Alarmlage auf der Autobahn-Güst geführt? Da staune ich ja, das der Offizier längere Zeit DHO war! Zumal während der Lage auch sicher Einsatzabsprachen mit dem Diensthabenden von PKE zu führen waren. Auch wenn im ZW sehr vieles schon vorher festgelegt war. Es gab pro Schicht nur einen Uffz. der GT auf der Güst, oder?


zuletzt bearbeitet 28.02.2015 11:14 | nach oben springen


Ähnliche Themen Antworten/Neu Letzter Beitrag⁄Zugriffe
Vorstellung Keimann
Erstellt im Forum Vorstellung neuer Zeitzeugen im Forum DDR Grenze von Keimann
5 26.04.2018 11:04goto
von Jordan50 • Zugriffe: 906
Meine Vorstellung
Erstellt im Forum Vorstellung neuer Zeitzeugen im Forum DDR Grenze von Tatrafan
2 28.03.2018 23:28goto
von Rothaut • Zugriffe: 588
Vorstellung BRB
Erstellt im Forum Vorstellung neuer Zeitzeugen im Forum DDR Grenze von BRB
8 23.03.2018 13:49goto
von BRB • Zugriffe: 1061
Vorstellung krokodol
Erstellt im Forum Vorstellung neuer Zeitzeugen im Forum DDR Grenze von krokodol
34 22.07.2014 18:57goto
von Sicherheitsrisiko • Zugriffe: 2449
Vorstellung
Erstellt im Forum Vorstellung neuer Zeitzeugen im Forum DDR Grenze von Fortuna2013
15 28.10.2013 17:21goto
von Pieli888 • Zugriffe: 1028
Vorstellung Vierkrug
Erstellt im Forum Vorstellung neuer Zeitzeugen im Forum DDR Grenze von
22 10.01.2015 08:38goto
von Harsberg • Zugriffe: 2495
Vorstellung meiner Person
Erstellt im Forum Vorstellung neuer Zeitzeugen im Forum DDR Grenze von geckesieben
0 20.07.2011 19:43goto
von geckesieben • Zugriffe: 207
Vorstellung
Erstellt im Forum Vorstellung neuer Zeitzeugen im Forum DDR Grenze von Bongo
5 26.01.2011 10:31goto
von bendix • Zugriffe: 824
Meine Vorstellung (Rhöni )
Erstellt im Forum Vorstellung neuer Zeitzeugen im Forum DDR Grenze von Rhönräuber
32 17.09.2013 12:09goto
von efbe • Zugriffe: 1492
Vorstellung !
Erstellt im Forum Vorstellung neuer Zeitzeugen im Forum DDR Grenze von 17.Juni
22 02.10.2009 15:14goto
von 17.Juni • Zugriffe: 629

Besucher
1 Mitglied und 18 Gäste sind Online

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: staubsauger12
Besucherzähler
Heute waren 146 Gäste und 15 Mitglieder, gestern 2241 Gäste und 157 Mitglieder online.

Forum Statistiken
Das Forum hat 15538 Themen und 655772 Beiträge.

Heute waren 15 Mitglieder Online:


Besucherrekord: 589 Benutzer (24.10.2016 20:54).

Xobor Ein eigenes Forum erstellen