X

#261

RE: Bornholmer Straße am 5-11-2014 um 2015 im Ersten

in Leben an der Berliner Mauer 10.11.2014 17:26
von der glatte | 1.356 Beiträge | 48 Punkte
avatar
X

Auszeichnungen


des Mitglieds der glatte
Vip Status Ehrenmitglied
Vip Status Ehrenmitglied
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktives Mitglied des Monats
Aktives Mitglied des Monats
Medaille
Medaille
Pokal
Pokal





Simple Award Plugin • © 2013 Miranus GmbH

Zitat von bendix im Beitrag #260
Danke für die Aufklärung,ich kann mich daran nicht mehr erinnern warum und wieso....war mir auch nicht so wichtig,fiel mir nur auf als ich die Bilder bearbeitete.
Sorry @94,muss mich da wohl zum JA berichtigen

Gruß bendix


Ja, kein Problem. Warum wurde das Visum denn ungültig gemacht. Hattest Du am 21.11.1989 einen Reisepass bekommen. Mein Visum und die Stempelsammlung sind auch noch alle da.

Gruß Reiner


ACRITER ET FIDELITER


zuletzt bearbeitet 10.11.2014 17:27 | nach oben springen

#262

RE: Bornholmer Straße am 5-11-2014 um 2015 im Ersten

in Leben an der Berliner Mauer 10.11.2014 17:30
von Vogtländer (gelöscht)
avatar
X

Auszeichnungen


des Mitglieds Vogtländer
Vip Status Ehrenmitglied
Vip Status Ehrenmitglied
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktives Mitglied des Monats
Aktives Mitglied des Monats
Medaille
Medaille
Pokal
Pokal





Simple Award Plugin • © 2013 Miranus GmbH

So mal am Rande:
Für mich wars keine klassiche Komödie.Ne Komödie ist für mich anders.
Zu den Hundeszenen:Da wurde ein Mensch zum Volldeppen abgestempelt,obwohl Menschen schon recht skuril im Umgang mit ihren Vierbeinern sein können.Die PKE hatte mit Sicherheit besseres zu tun als einem Hund zu erklären,wie er zu liegen hat.
Nebenbei bezweifle ich sehr stark,das Zoll und PKE bei Dienstbesprechungen an einem Tisch saßen und überhaupt der Zoll nach der Tagesmeinung gefragt wurde.
Auch sehr zweifelhaft das Brötschenschmieren vonne Zoll"mutti".Sorry,ab da wars für mich vorbei..
Gut war der Jäger-Darsteller,kam recht gut rüber.
So genug gemeckert,Allen nen schönen Abend!


nach oben springen

#263

RE: Bornholmer Straße am 5-11-2014 um 2015 im Ersten

in Leben an der Berliner Mauer 10.11.2014 17:33
von Gelöschtes Mitglied
avatar
X

Auszeichnungen


des Mitglieds
Vip Status Ehrenmitglied
Vip Status Ehrenmitglied
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktives Mitglied des Monats
Aktives Mitglied des Monats
Medaille
Medaille
Pokal
Pokal





Simple Award Plugin • © 2013 Miranus GmbH

ich hab genügend Kameraden mit Grenzerkoller erlebt - da geht alles. Von Postentabellen aus dem Fenster statt Tresor usw. Wie Offiziere zusammenbrachen...


nach oben springen

#264

RE: Bornholmer Straße am 5-11-2014 um 2015 im Ersten

in Leben an der Berliner Mauer 10.11.2014 17:34
von bendix | 2.649 Beiträge | 23 Punkte
avatar
X

Auszeichnungen


des Mitglieds bendix
Vip Status Ehrenmitglied
Vip Status Ehrenmitglied
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktives Mitglied des Monats
Aktives Mitglied des Monats
Medaille
Medaille
Pokal
Pokal





Simple Award Plugin • © 2013 Miranus GmbH

Zitat von der glatte im Beitrag #261
Zitat von bendix im Beitrag #260
Danke für die Aufklärung,ich kann mich daran nicht mehr erinnern warum und wieso....war mir auch nicht so wichtig,fiel mir nur auf als ich die Bilder bearbeitete.
Sorry @94,muss mich da wohl zum JA berichtigen

Gruß bendix


Ja, kein Problem. Warum wurde das Visum denn ungültig gemacht. Hattest Du am 21.11.1989 einen Reisepass bekommen. Mein Visum und die Stempelsammlung sind auch noch alle da.

Gruß Reiner


Ja.Ich habe bei der Visa-Beantragung gleichzeitig einen Reispass beantragt.

Gruß bendix


Das Zufriedene ist leise,das Unzufriedene ist laut.
Gefreiter der Grenztruppen -1980 GAR 40 Oranienburg/Falkensee-GR 34 Groß-Glienicke 1981-1982


nach oben springen

#265

RE: Bornholmer Straße am 5-11-2014 um 2015 im Ersten

in Leben an der Berliner Mauer 10.11.2014 17:36
von der glatte | 1.356 Beiträge | 48 Punkte
avatar
X

Auszeichnungen


des Mitglieds der glatte
Vip Status Ehrenmitglied
Vip Status Ehrenmitglied
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktives Mitglied des Monats
Aktives Mitglied des Monats
Medaille
Medaille
Pokal
Pokal





Simple Award Plugin • © 2013 Miranus GmbH

Mein Visa im Personalausweis ist vom 12.11.1989 aber viel kleiner als das von Dir. Habe das Visa auf der Meldestelle in Marzahn geholt.

Gruß Reiner


ACRITER ET FIDELITER


nach oben springen

#266

RE: Bornholmer Straße am 5-11-2014 um 2015 im Ersten

in Leben an der Berliner Mauer 10.11.2014 17:42
von bendix | 2.649 Beiträge | 23 Punkte
avatar
X

Auszeichnungen


des Mitglieds bendix
Vip Status Ehrenmitglied
Vip Status Ehrenmitglied
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktives Mitglied des Monats
Aktives Mitglied des Monats
Medaille
Medaille
Pokal
Pokal





Simple Award Plugin • © 2013 Miranus GmbH

Das ist mir unerklärlich.Ich bin bisher davon ausgegangen das auch die Visa-Stempel genormt waren und jede VP-Stelle die gleichen hatte.Vielleicht kann uns ja der @ABV darüber etwas schreiben?

Gruß bendix


Das Zufriedene ist leise,das Unzufriedene ist laut.
Gefreiter der Grenztruppen -1980 GAR 40 Oranienburg/Falkensee-GR 34 Groß-Glienicke 1981-1982


zuletzt bearbeitet 10.11.2014 17:43 | nach oben springen

#267

RE: Bornholmer Straße am 5-11-2014 um 2015 im Ersten

in Leben an der Berliner Mauer 10.11.2014 17:52
von ABV | 4.237 Beiträge | 194 Punkte
avatar
X

Auszeichnungen


des Mitglieds ABV
Vip Status Ehrenmitglied
Vip Status Ehrenmitglied
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktives Mitglied des Monats
Aktives Mitglied des Monats
Medaille
Medaille
Pokal
Pokal





Simple Award Plugin • © 2013 Miranus GmbH

Ich kenne mich da leider überhaupt nicht aus, denke aber das die Dinger überall in der DDR genormt waren. Die VP wurde schließlich zentral geführt. Schwer vorstellbar, dass da jedes VPKA andere Visa-Stempel hatte.

Gruß an alle
Uwe


www.Oderbruchfotograf.de

http://seelow89.wordpress.com/tag/volkspolizei-seelow/


bendix hat sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#268

RE: Bornholmer Straße am 5-11-2014 um 2015 im Ersten

in Leben an der Berliner Mauer 10.11.2014 18:06
von der glatte | 1.356 Beiträge | 48 Punkte
avatar
X

Auszeichnungen


des Mitglieds der glatte
Vip Status Ehrenmitglied
Vip Status Ehrenmitglied
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktives Mitglied des Monats
Aktives Mitglied des Monats
Medaille
Medaille
Pokal
Pokal





Simple Award Plugin • © 2013 Miranus GmbH

Meiner (Visa-Stempel) ist wirklich kleiner. Und dann auch vom 11.11.1989. Der ist von meiner Frau, ich selbst habe das Visa erst am 12.11.1989 geholt. War auch die kleine Version.



Eventuell gab es doch Unterschiede???

Gruß Reiner


ACRITER ET FIDELITER


bendix hat sich für diesen Beitrag bedankt
zuletzt bearbeitet 10.11.2014 18:06 | nach oben springen

#269

RE: Bornholmer Straße am 5-11-2014 um 2015 im Ersten

in Leben an der Berliner Mauer 10.11.2014 18:14
von der glatte | 1.356 Beiträge | 48 Punkte
avatar
X

Auszeichnungen


des Mitglieds der glatte
Vip Status Ehrenmitglied
Vip Status Ehrenmitglied
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktives Mitglied des Monats
Aktives Mitglied des Monats
Medaille
Medaille
Pokal
Pokal





Simple Award Plugin • © 2013 Miranus GmbH

Es könnte daran liegen, dass Dein Visum der Stempel für den Reisepass war und mein Visum der Stempel für die neue Reiseregelung und für die Personalausweise. Vermutlich ist das so. Aber eventuell sollten wir dazu ein neues Thema aufmachen, damit man hier bei der Sache Bornholmer Straße bleibt. Sorry für die OT.

Gruß Reiner


ACRITER ET FIDELITER


94 und bendix haben sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#270

RE: Bornholmer Straße am 5-11-2014 um 2015 im Ersten

in Leben an der Berliner Mauer 10.11.2014 18:17
von bendix | 2.649 Beiträge | 23 Punkte
avatar
X

Auszeichnungen


des Mitglieds bendix
Vip Status Ehrenmitglied
Vip Status Ehrenmitglied
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktives Mitglied des Monats
Aktives Mitglied des Monats
Medaille
Medaille
Pokal
Pokal





Simple Award Plugin • © 2013 Miranus GmbH

Zum eigentlichen Thema zurück.

Ich habe hier folgenden Komentar gefunden,sehr weit unten zu lesen:

Quelle: http://www.tagesspiegel.de/themen/mauerf...n/10808220.html

Zitat
von wolft 10.11.2014 00:17 Uhr
Es wird der Falsche geehrt...
Es wird der Falsche gefeiert…
Die im Film "Bornholmer Str." als auch in der Spiegel TV Reportage vom November 1990 gezeigten ehemaligen DDR-Offiziere waren gänzlich Angehörige der PKE (Paßkontrolleinheit) des MfS (Ministerium für Staatssicherheit) und nicht Angehörige der Grenztruppen der NVA der ehemaligen DDR. Harald Jäger war kein Oberstleutnant der Grenztruppen, er gehörte der PKE der Staatssicherheit an. Die PKE war lediglich für die Kontrolle der Pässe etc. zuständig. Die Befehlsgewalt über die GÜST Bornholmer Str., also über alle Einheiten, übte in dieser Nacht der Offizier der Grenztruppen mit Namen Manfred Sens aus. Ohne seine Zustimmung wäre es nicht zur Öffnung der Grenze an der Bornholmer Str. gekommen. Nicht also Jäger und seine Genossen hatten das Kommando an der GÜST Bornholmer Str. sondern die Grenzsoldaten um Major Manfred Sens.....



Gruß bendix


Das Zufriedene ist leise,das Unzufriedene ist laut.
Gefreiter der Grenztruppen -1980 GAR 40 Oranienburg/Falkensee-GR 34 Groß-Glienicke 1981-1982


nach oben springen

#271

RE: Bornholmer Straße am 5-11-2014 um 2015 im Ersten

in Leben an der Berliner Mauer 10.11.2014 18:24
von exgakl | 7.390 Beiträge | 393 Punkte
avatar
X

Auszeichnungen


des Mitglieds exgakl
Vip Status Ehrenmitglied
Vip Status Ehrenmitglied
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktives Mitglied des Monats
Aktives Mitglied des Monats
Medaille
Medaille
Pokal
Pokal





Simple Award Plugin • © 2013 Miranus GmbH

Das ging mir gestern auch durch den Kopf Lutz... GÜST Komandant war immer ein Offizier der Grenztruppen und der hatte das Sagen!!!
Manch einer muß sich eben mit den Federn anderer schmücken....


Man sollte niemanden mit Tatsachen verwirren, der sich seine Meinung schon gebildet hat....


nach oben springen

#272

RE: Bornholmer Straße am 5-11-2014 um 2015 im Ersten

in Leben an der Berliner Mauer 10.11.2014 18:36
von Hackel39 | 3.123 Beiträge | 11 Punkte
avatar
X

Auszeichnungen


des Mitglieds Hackel39
Vip Status Ehrenmitglied
Vip Status Ehrenmitglied
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktives Mitglied des Monats
Aktives Mitglied des Monats
Medaille
Medaille
Pokal
Pokal





Simple Award Plugin • © 2013 Miranus GmbH

Mir kam der Film ein wenig so vor, als wenn man sich erst während der Dreharbeiten geeinigt hatte, ob es eine Komödie oder eher eine Tragödie werden sollte, es ging ziemlich drunter und drüber mit der Dramaturgie aber es ist wohl alles auch eine künstlerische Botschaft.
Womöglich läßt sich die Zerissenheit der Protagonisten gar nicht anders darstellen, eine exakte Chronologie begleitet von klar strukturierten Abläufen hat es ja in der Tat auch garnicht gegeben.
Blinder Aktionismus und blanke Hilflosigkeit lösten sich im Minutentakt ab, so daß einem fast schwindlig wurde und man am Ende eigentlich ohne eine klare Botschaft zurück blieb.
Der Moment als sich endlich der Schlagbaum öffnete erinnerte mich an meine Köderfische, die ich nach dem Hechtangeln immer ins nasse Element zurück setze.
Ein paar schießen sofort aus dem offenem Kescher hinaus in ungewisse Tiefen, wo entweder das hungrige Hechtmaul oder aber der optimale Futterplatz wartet, andere schwimmen ratlos aus dem Behälter hinaus und verharren erstmal fassungslos in der Nähe ihres Gefängnisses und wieder andere würden gerne im Kescher zurück bleiben, wo man vorm Hecht sicher ist...alles eine Frage der persönlichen Disposition.
Ob man überhaupt den Anspruch auf ein perfekt inszeniertes historisches Filmwerk hatte oder nur Zerstreuung für die Gebührenzahler anbieten wollte blieb bis zuletzt unklar.



nach oben springen

#273

RE: Bornholmer Straße am 5-11-2014 um 2015 im Ersten

in Leben an der Berliner Mauer 10.11.2014 18:43
von Gelöschtes Mitglied
avatar
X

Auszeichnungen


des Mitglieds
Vip Status Ehrenmitglied
Vip Status Ehrenmitglied
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktives Mitglied des Monats
Aktives Mitglied des Monats
Medaille
Medaille
Pokal
Pokal





Simple Award Plugin • © 2013 Miranus GmbH

Jäger hat doch gestern bei G.Jauch davon berichtet,dass er Offizier beim MfS war.
Hier gibt es die Sendung noch. http://www.ardmediathek.de/tv/G%C3%BCnth...bcastId=8109878

Also für mich schmückt er sich nicht mit fremden Federn.........

"Harald Jäger wurde 1943 in Bautzen (Sachsen) geboren. 1961 meldete er sich zur Grenzpolizei und trat 1964 in die Dienste des Ministeriums für Staatssicherheit (MfS) ein. Von 1976 bis 1980 studierte Jäger Rechtswissenschaft an der Juristischen Hochschule des MfS in Potsdam und war anschließend als Oberstleutnant für die DDR-Grenztruppe tätig. Am 9. November 1989 war Jäger für den Berliner Grenzübergang Bornholmer Straße zuständig. Um 23.30 Uhr ließ er den Schlagbaum am Grenzübergang öffnen. Nach der Wiedervereinigung arbeitete Jäger unter anderem als Wachschützer, bis er in Rente ging."
http://daserste.ndr.de/guentherjauch/akt...gaeste5026.html

ek40


nach oben springen

#274

RE: Bornholmer Straße am 5-11-2014 um 2015 im Ersten

in Leben an der Berliner Mauer 10.11.2014 19:12
von exgakl | 7.390 Beiträge | 393 Punkte
avatar
X

Auszeichnungen


des Mitglieds exgakl
Vip Status Ehrenmitglied
Vip Status Ehrenmitglied
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktives Mitglied des Monats
Aktives Mitglied des Monats
Medaille
Medaille
Pokal
Pokal





Simple Award Plugin • © 2013 Miranus GmbH

@ek40 da habe ich mich auch ein wenig verkehrt ausgedrückt... ich wollte sagen, dass es ja auf der GÜST einen Kommandanten bzw. einen seiner Stellvertreter gegeben haben muss... Jäger war ja bei der PKE und die hatten nun mal "nur" die AUfgabe zu kontrollieren.
Kann allerdings sein, das er irgendwann eine Entscheidung getroffen hat, weil kein anderer dazu in der Lage war, oder Lage sein wollte...

VG exgakl


Man sollte niemanden mit Tatsachen verwirren, der sich seine Meinung schon gebildet hat....


nach oben springen

#275

RE: Bornholmer Straße am 5-11-2014 um 2015 im Ersten

in Leben an der Berliner Mauer 10.11.2014 19:30
von Gelöschtes Mitglied
avatar
X

Auszeichnungen


des Mitglieds
Vip Status Ehrenmitglied
Vip Status Ehrenmitglied
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktives Mitglied des Monats
Aktives Mitglied des Monats
Medaille
Medaille
Pokal
Pokal





Simple Award Plugin • © 2013 Miranus GmbH

Zitat von exgakl im Beitrag #274
@ek40 da habe ich mich auch ein wenig verkehrt ausgedrückt... ich wollte sagen, dass es ja auf der GÜST einen Kommandanten bzw. einen seiner Stellvertreter gegeben haben muss... Jäger war ja bei der PKE und die hatten nun mal "nur" die AUfgabe zu kontrollieren.
Kann allerdings sein, das er irgendwann eine Entscheidung getroffen hat, weil kein anderer dazu in der Lage war, oder Lage sein wollte...

VG exgakl
@exgakl,so könnte es gewesen sein,er wird jedenfalls so zitiert.

"Einige Kollegen hätten sich nach der Grenzöffnung einfach zurückgezogen und geweint. „Ich hatte deswegen quasi alleine zu entscheiden“, so Jäger, der die Situation in der damaligen Novembernacht dennoch auch im Nachhinein nicht als gefährlich einstufen will: „Es gab zwar den Schussbefehl für uns Grenzer. In dieser Nacht wurde an den Gebrauch der Schusswaffe aber überhaupt nicht gedacht.“
http://www.bild.de/politik/inland/talksh...03332.bild.html

Und dann erzählt sogar ein Stasi-Oberstleutnant,dass es den Schießbefehl gab.
Sieh an,sieh an.

ek40


exgakl hat sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#276

RE: Bornholmer Straße am 5-11-2014 um 2015 im Ersten

in Leben an der Berliner Mauer 10.11.2014 20:25
von Moskwitschka (gelöscht)
avatar
X

Auszeichnungen


des Mitglieds Moskwitschka
Vip Status Ehrenmitglied
Vip Status Ehrenmitglied
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktives Mitglied des Monats
Aktives Mitglied des Monats
Medaille
Medaille
Pokal
Pokal





Simple Award Plugin • © 2013 Miranus GmbH

Ich lese gerade ein Sachbuch über die Berliner Volkspolzei in der Wendezeit, in der sich 7 ehemalige Volkspolizisten zu Wort melden. Die scheinen cooler reagiert zu haben.

Schon um 19.50 Uhr gab es nach der Pressekonferenz vom Stellvertreter Operativ des Präsidenten der VP Berlin vorsorglich, ohne das die Reiseregelung vorlag zweckdienliche Festlegungen - unter anderem, das die VP höflich und zuvorkmmend auf die Bürger Einfluss nehmen sollen.

Eben dort steht auch das Egon Krenz um 21 Uhr in seinem Dienstzimmer von der Entwicklung erfuhr und nach kurzer Abstimmung mit dem MfS und Wolfgang Herger, Leiter der Abteilung Sicherheitsfragendes ZK, entschied, keine Konfrontationen mit der Berliner Bevölkerung einzugehen, da in wenigen Stunden die neue Reiseverordnung ohnehin für jedermann in Kraft gehen würde.

Na und um 21.19 Uhr war laut Aussage in dem mir vorliegenden Buch über die VP in der Wendezeit das Tor in der Bornholmer Straße auf.

Um 21.40 Uhr wurde die Öffnung der Ausländermeldestelle im Haus des Reisens organisiert und verstärkt gesichert. Die PM - Mitarbeiter waren bereit den ersten Ansturm der Bürger nach sofortiger ständiger Ausreise zu bewältigen

Ab 22.37 Uhr bestand zwischen beiden Polizeipräsidien eine direkte Fernsprechverbindung und ab 23.44 Uhr direkter Funkverkehr.

Laut Präsidium der VP Berlin waren 2 Minuten nach Mitternacht alle Grenzübergangstellen in Berlin offen.

Interessant auch, dass bis 4 Uhr 68.000 Bürger und 9.700 PKW ausgereist seien und 45.000 Bürger und 5.200 PKW wieder zurück gekehrt seien.

Wenn man den Zeitraum zwischen Pressekonfrenz und Öffnung der Bornholmer Straße betrachtet, eigentlich ein vertretbarer Zeitraum der Umsetzung eines Versprechers.

Bei den handelnden Personen hat in der Erinnerung eine Minute wahrscheinlich 180 Sekunden gedauert.

LG von der Moskwitschka


zuletzt bearbeitet 10.11.2014 20:35 | nach oben springen

#277

RE: Bornholmer Straße am 5-11-2014 um 2015 im Ersten

in Leben an der Berliner Mauer 10.11.2014 20:27
von passport | 2.800 Beiträge | 403 Punkte
avatar
X

Auszeichnungen


des Mitglieds passport
Vip Status Ehrenmitglied
Vip Status Ehrenmitglied
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktives Mitglied des Monats
Aktives Mitglied des Monats
Medaille
Medaille
Pokal
Pokal





Simple Award Plugin • © 2013 Miranus GmbH

Zitat von ek40 im Beitrag #275
Zitat von exgakl im Beitrag #274
@ek40 da habe ich mich auch ein wenig verkehrt ausgedrückt... ich wollte sagen, dass es ja auf der GÜST einen Kommandanten bzw. einen seiner Stellvertreter gegeben haben muss... Jäger war ja bei der PKE und die hatten nun mal "nur" die AUfgabe zu kontrollieren.
Kann allerdings sein, das er irgendwann eine Entscheidung getroffen hat, weil kein anderer dazu in der Lage war, oder Lage sein wollte...

VG exgakl
@exgakl,so könnte es gewesen sein,er wird jedenfalls so zitiert.

"Einige Kollegen hätten sich nach der Grenzöffnung einfach zurückgezogen und geweint. „Ich hatte deswegen quasi alleine zu entscheiden“, so Jäger, der die Situation in der damaligen Novembernacht dennoch auch im Nachhinein nicht als gefährlich einstufen will: „Es gab zwar den Schussbefehl für uns Grenzer. In dieser Nacht wurde an den Gebrauch der Schusswaffe aber überhaupt nicht gedacht.“
http://www.bild.de/politik/inland/talksh...03332.bild.html

Und dann erzählt sogar ein Stasi-Oberstleutnant,dass es den Schießbefehl gab.
Sieh an,sieh an.


ek40




Im Kernbereich einer Güst war der Einsatz der Schusswaffe untersagt !!!. Einsatz der Schusswaffe nur bei terroristischen Handlungen bzw. zum Eigenschutz oder der Sicherheit der Reisenden ALLES KLAR !


passport



bendix hat sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#278

RE: Bornholmer Straße am 5-11-2014 um 2015 im Ersten

in Leben an der Berliner Mauer 10.11.2014 20:44
von Gelöschtes Mitglied
avatar
X

Auszeichnungen


des Mitglieds
Vip Status Ehrenmitglied
Vip Status Ehrenmitglied
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktives Mitglied des Monats
Aktives Mitglied des Monats
Medaille
Medaille
Pokal
Pokal





Simple Award Plugin • © 2013 Miranus GmbH

Zitat von passport im Beitrag #277
Zitat von ek40 im Beitrag #275
Zitat von exgakl im Beitrag #274
@ek40 da habe ich mich auch ein wenig verkehrt ausgedrückt... ich wollte sagen, dass es ja auf der GÜST einen Kommandanten bzw. einen seiner Stellvertreter gegeben haben muss... Jäger war ja bei der PKE und die hatten nun mal "nur" die AUfgabe zu kontrollieren.
Kann allerdings sein, das er irgendwann eine Entscheidung getroffen hat, weil kein anderer dazu in der Lage war, oder Lage sein wollte...

VG exgakl
@exgakl,so könnte es gewesen sein,er wird jedenfalls so zitiert.

"Einige Kollegen hätten sich nach der Grenzöffnung einfach zurückgezogen und geweint. „Ich hatte deswegen quasi alleine zu entscheiden“, so Jäger, der die Situation in der damaligen Novembernacht dennoch auch im Nachhinein nicht als gefährlich einstufen will: „Es gab zwar den Schussbefehl für uns Grenzer. In dieser Nacht wurde an den Gebrauch der Schusswaffe aber überhaupt nicht gedacht.“
http://www.bild.de/politik/inland/talksh...03332.bild.html

Und dann erzählt sogar ein Stasi-Oberstleutnant,dass es den Schießbefehl gab.
Sieh an,sieh an.


ek40




Im Kernbereich einer Güst war der Einsatz der Schusswaffe untersagt !!!. Einsatz der Schusswaffe nur bei terroristischen Handlungen bzw. zum Eigenschutz oder der Sicherheit der Reisenden ALLES KLAR !


passport
NÖ! Ablenkung und Rumgeeiere deinerseits!
Von "Kernbereich" hat er nichts gesagt und das interessiert mich in diesem Zusammenhang auch nicht ,jedenfalls nicht primär.
Es ging mir um die Bemerkung zum Schießbefehl ansich!

ek40

Edit:m


94 hat sich für diesen Beitrag bedankt
zuletzt bearbeitet 10.11.2014 21:02 | nach oben springen

#279

RE: Bornholmer Straße am 5-11-2014 um 2015 im Ersten

in Leben an der Berliner Mauer 10.11.2014 20:56
von passport | 2.800 Beiträge | 403 Punkte
avatar
X

Auszeichnungen


des Mitglieds passport
Vip Status Ehrenmitglied
Vip Status Ehrenmitglied
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktives Mitglied des Monats
Aktives Mitglied des Monats
Medaille
Medaille
Pokal
Pokal





Simple Award Plugin • © 2013 Miranus GmbH

Zitat von ek40 im Beitrag #278
Zitat von passport im Beitrag #277
Zitat von ek40 im Beitrag #275
Zitat von exgakl im Beitrag #274
@ek40 da habe ich mich auch ein wenig verkehrt ausgedrückt... ich wollte sagen, dass es ja auf der GÜST einen Kommandanten bzw. einen seiner Stellvertreter gegeben haben muss... Jäger war ja bei der PKE und die hatten nun mal "nur" die AUfgabe zu kontrollieren.
Kann allerdings sein, das er irgendwann eine Entscheidung getroffen hat, weil kein anderer dazu in der Lage war, oder Lage sein wollte...

VG exgakl
@exgakl,so könnte es gewesen sein,er wird jedenfalls so zitiert.

"Einige Kollegen hätten sich nach der Grenzöffnung einfach zurückgezogen und geweint. „Ich hatte deswegen quasi alleine zu entscheiden“, so Jäger, der die Situation in der damaligen Novembernacht dennoch auch im Nachhinein nicht als gefährlich einstufen will: „Es gab zwar den Schussbefehl für uns Grenzer. In dieser Nacht wurde an den Gebrauch der Schusswaffe aber überhaupt nicht gedacht.“
http://www.bild.de/politik/inland/talksh...03332.bild.html

Und dann erzählt sogar ein Stasi-Oberstleutnant,dass es den Schießbefehl gab.
Sieh an,sieh an.


ek40




Im Kernbereich einer Güst war der Einsatz der Schusswaffe untersagt !!!. Einsatz der Schusswaffe nur bei terroristischen Handlungen bzw. zum Eigenschutz oder der Sicherheit der Reisenden ALLES KLAR !


passport
NÖ! Ablenkung und Rumgeeiere deinerseits!
Von "Kernbereich" hat er nichts gesagt und das interessiert mich in diesem Zusamenhang auch nicht ,jedenfalls nicht primär.
Es ging mir um die Bemerkung zum Schießbefehl ansich!

ek40





1. Es gab keinen "Schiessbefehl".
2. Der Kernbereich einer Güst ist der Bereich der Abfertigung. Da in diesen Bereichen erhöhter Personenverkehr herrscht verbietet es sich daher der Einsatz von Schusswaffen ausser den o.g. Gründen


passport



nach oben springen

#280

RE: Bornholmer Straße am 5-11-2014 um 2015 im Ersten

in Leben an der Berliner Mauer 10.11.2014 21:06
von passport | 2.800 Beiträge | 403 Punkte
avatar
X

Auszeichnungen


des Mitglieds passport
Vip Status Ehrenmitglied
Vip Status Ehrenmitglied
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktives Mitglied des Monats
Aktives Mitglied des Monats
Medaille
Medaille
Pokal
Pokal





Simple Award Plugin • © 2013 Miranus GmbH

Zitat von bendix im Beitrag #270
Zum eigentlichen Thema zurück.

Ich habe hier folgenden Komentar gefunden,sehr weit unten zu lesen:

Quelle: http://www.tagesspiegel.de/themen/mauerf...n/10808220.html

Zitat
von wolft 10.11.2014 00:17 Uhr
Es wird der Falsche geehrt...
Es wird der Falsche gefeiert…
Die im Film "Bornholmer Str." als auch in der Spiegel TV Reportage vom November 1990 gezeigten ehemaligen DDR-Offiziere waren gänzlich Angehörige der PKE (Paßkontrolleinheit) des MfS (Ministerium für Staatssicherheit) und nicht Angehörige der Grenztruppen der NVA der ehemaligen DDR. Harald Jäger war kein Oberstleutnant der Grenztruppen, er gehörte der PKE der Staatssicherheit an. Die PKE war lediglich für die Kontrolle der Pässe etc. zuständig. Die Befehlsgewalt über die GÜST Bornholmer Str., also über alle Einheiten, übte in dieser Nacht der Offizier der Grenztruppen mit Namen Manfred Sens aus. Ohne seine Zustimmung wäre es nicht zur Öffnung der Grenze an der Bornholmer Str. gekommen. Nicht also Jäger und seine Genossen hatten das Kommando an der GÜST Bornholmer Str. sondern die Grenzsoldaten um Major Manfred Sens.....


Gruß bendix




@bendix

Der Güst - Kommandant (Offizier der GT) war für die Ordnung und Sicherheit dieser Anlage zuständig.

Der Leiter PKE (MA des MfS HA VI) war verantwortlich für die Kontrolle und Abfertigung des Reiseverkehrs. Nur Dieser konnte eine Entscheidung über die Varianten der Abfertigung in Absprache mit der HA VI treffen. Im Rahmen des Zusammenwirkens der auf einer Güst vertretenen Organe gab es Absprachen zwischen den Kommandanten der Güst (GT), Leiter PKE (MfS) und dem Leiter GZA (MAH). Dieses wurde auch auf Zugführerebene durchgeführt (Güst Marienborn / A.).
Ich gehe davon aus das OSL Jäger (PKE) im Rahmen des Zusammenwirkens am Abend des 09.11.89 den Kommandanten der Güst (GT) über seine Entscheidung die Güst für die DDR-Bürger zu öffnen, informiert hat.


passport



nach oben springen



Besucher
5 Mitglieder und 43 Gäste sind Online

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: Trommex
Besucherzähler
Heute waren 553 Gäste und 16 Mitglieder, gestern 4206 Gäste und 179 Mitglieder online.

Forum Statistiken
Das Forum hat 14559 Themen und 587276 Beiträge.

Heute waren 16 Mitglieder Online:


Besucherrekord: 589 Benutzer (24.10.2016 20:54).

Xobor Ein eigenes Forum erstellen