X

#601

RE: Malaysia Airlines Flug MH 17 am 17.07.2014

in Themen vom Tage 02.10.2016 21:28
von LO-Wahnsinn | 3.786 Beiträge | 2127 Punkte
avatar
X

Auszeichnungen


des Mitglieds LO-Wahnsinn
Vip Status Ehrenmitglied
Vip Status Ehrenmitglied
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktives Mitglied des Monats
Aktives Mitglied des Monats
Medaille
Medaille
Pokal
Pokal





Simple Award Plugin • © 2013 Miranus GmbH

Zitat von S51 im Beitrag #596
Das wäre arg viel Zufall. Tatsache ist, das die Ukrainer ein Ziel mit zwei Abfangraketen von zwei unabhängigen Startrampen beschossen haben. Als eine traf, hatte die zweite Rakete kein Ziel mehr. Während die Schützen der Meinung waren, das der Sicherheitsbereich eingehalten wäre befand sich tatsächlich aber der Verkehrsflieger innerhalb der wirksamen Reichweite der Rakete. Wenn kein Ziel vorgegeben ist, sucht die Rakete sich ein Ziel. Der eine Typ selbst aktiv, bei der Buk macht dies das Radar der Startrampe automatisch und ich denke, ein Bordradar hat die Rakete der Buk auch. Und die Passagiermaschine bot halt ein viel deutlichereres Ziel als die Trümmer der Drohne. So sehr viel Zeit aber bleibt zwischen Start und Treffer nicht. Vor allem nicht, wenn man sich ja "sicher" ist.


Diese Info kenne ich noch nicht.
Haben sie mit 2 Raketen geschossen?
Was ja auch der Gefechtsfall wäre, es wird nie nur eine verschossen.
Wenn dem so ist, dann haben wir wohl hier einen Gefechtsfall und kein Wildschiessen.
Das sollte dann auch heissen, die gesamte Anlage sollte vor Ort gewesen sein.

Weiterhin beschäftigt die Frage, wieso wurde das Flugzeug genau an diesem Tag, um diese Zeit, an diesen Ort geleitet?
Zufall, ein Fehler?
Wäre möglich, dem Piloten sollte die Abweichung aber aufgefallen sein und dann frage ich mich, warum er nicht nachgefragt hat, schliesslich fliegen die Flugzeuge dort täglich lang und der Krieg war ja schon Wochen vorher im Gang.


Ein Volk, das sich einem fremden Geist fügt,
verliert schließlich alle guten Eigenschaften und damit sich selbst.
Ernst Moritz Arndt (1769 - 1860)


nach oben springen

#602

RE: Malaysia Airlines Flug MH 17 am 17.07.2014

in Themen vom Tage 02.10.2016 23:58
von S51 | 3.789 Beiträge | 278 Punkte
avatar
X

Auszeichnungen


des Mitglieds S51
Vip Status Ehrenmitglied
Vip Status Ehrenmitglied
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktives Mitglied des Monats
Aktives Mitglied des Monats
Medaille
Medaille
Pokal
Pokal





Simple Award Plugin • © 2013 Miranus GmbH

Da schreiben wir von zwei verschiedenen Vorfällen
Der mit den zwei Raketen war am 4.10.2001 als nahe Krasnodar über dem schwarzen Meer eine russische Verkehrsmaschine (Sibir 1812) durch eine ukrainische Rakete abgeschossen wurde. Alle Menschen an Bord kamen ums Leben. Die Ukrainer hatten mit zwei unterschiedlichen Raketen auf eine Zieldrohne geschossen. Als die erste Rakete traf, verlor die Zweite den Zielkontakt, schaltete auf das Verkehrsflugzeug, flog dieses automatisch an, da innerhalb der wirksamen Reichweite und detonierte über ihm.
Die Ukrainer waren der Meinung, dies könne nicht geschehen, weil die Verkehrsmaschine außerhalb der taktischen Reichweite der Raketen flog. Sie hatten aber nicht berücksichtigt, das die Raketen weiter fliegen und auch ein Ziel suchen können. Ebenso hatten sie unterschiedliche Flugzeiten nicht ordentlich berechnet. Was dazu führte, das ihre Raketen eben nicht gleichzeitig wie gedacht bei der Zieldrohne waren. Sie haben den Sicherheitsabstand schlicht nicht eingehalten.
2014 wurden bereits vor dem Unglück angreifende Kiewer Maschinen auch aus großer Höhe abgeschossen. Trotzdem war der Luftkorridor offen geblieben. Obwohl er damit im umkämpften Bereich lag. Obwohl nun beide Seiten mit Angriffen rechneten. Die Kiewer mit Angriffen der Russen und die Rebellen mit Angriffen der Kiewer. Man verlies sich wohl darauf, dass die Abfangraketen so hoch nicht reichten...
Bei MH 17 schreiben wir nur von einer Rakete. Die von einer Startrampe gestartet sein soll. Wobei auf Seiten der Rebellen eben nur von einer Startrampe aber nicht von einer Batterie die Rede ist. Dazu gehören mehrere Startrampen und mindestens ein Kommandofahrzeug mit dem Suchradar. Inzwischen wissen wir auch, das die Kiewer Truppen BUK in der Nähe hatten. Und zwar komplette Batterien mit Kommandofahrzeug. Um sich vor vermuteten Angriffen russischer Flugzeuge zu schützen. Nahe genug... Jedes Startfahrzeug hat aber auch ein Feuerleitradar und jede Rakete einen mindestens passiven Suchkopf. Blind, weil ohne die "Beleuchtung" des Suchradars und ohne Zielzuweisung geschossen sind die Raketen einer BUK.Startrampe sehr wohl in der Lage, ein Ziel aufzufassen und zu verfolgen. Sie erkennen nur nicht welches, denn das Feuerleitradar braucht für das Aufschalten eigentlich die Zuweisung durch das Suchradar. Ohne arbeitet es zufällig und unterscheidet auch nicht nach Freund oder Feind. Das zu erkennen reicht die Zeit dann nicht mehr. Das Radar verfolgt sein Ziel nicht ständig sondern in Intervallen und die Rakete folgt deren Reflektionen. Bleiben die aus, wird das nächstbeste Ziel anvisiert. Automatisch, soweit der Treibstoff reicht. Blind schießen ist bei der BUK halt möglich. Kann durch fehlerhafte Bedienung sowohl bei Wartung als auch bei einer Startsimulation passieren. Ich weiß nicht, ob es dann überhaupt noch möglich ist, die Rakete per Selbstzerstörung zum Absturz zu bringen. Es sind ja nur Augenblicke Zeit.


GK Nord, GR 20, 7. GK
VPI B-Lbg. K III


LO-Wahnsinn hat sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#603

RE: Malaysia Airlines Flug MH 17 am 17.07.2014

in Themen vom Tage 03.10.2016 00:23
von StabsfeldKoenig | 3.015 Beiträge | 442 Punkte
avatar
X

Auszeichnungen


des Mitglieds StabsfeldKoenig
Vip Status Ehrenmitglied
Vip Status Ehrenmitglied
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktives Mitglied des Monats
Aktives Mitglied des Monats
Medaille
Medaille
Pokal
Pokal





Simple Award Plugin • © 2013 Miranus GmbH

Zitat von S51 im Beitrag #602
Da schreiben wir von zwei verschiedenen Vorfällen
Der mit den zwei Raketen war am 4.10.2001 als nahe Krasnodar über dem schwarzen Meer eine russische Verkehrsmaschine (Sibir 1812) durch eine ukrainische Rakete abgeschossen wurde. Alle Menschen an Bord kamen ums Leben. Die Ukrainer hatten mit zwei unterschiedlichen Raketen auf eine Zieldrohne geschossen. Als die erste Rakete traf, verlor die Zweite den Zielkontakt, schaltete auf das Verkehrsflugzeug, flog dieses automatisch an, da innerhalb der wirksamen Reichweite und detonierte über ihm.
Die Ukrainer waren der Meinung, dies könne nicht geschehen, weil die Verkehrsmaschine außerhalb der taktischen Reichweite der Raketen flog. Sie hatten aber nicht berücksichtigt, das die Raketen weiter fliegen und auch ein Ziel suchen können. Ebenso hatten sie unterschiedliche Flugzeiten nicht ordentlich berechnet. Was dazu führte, das ihre Raketen eben nicht gleichzeitig wie gedacht bei der Zieldrohne waren. Sie haben den Sicherheitsabstand schlicht nicht eingehalten.
2014 wurden bereits vor dem Unglück angreifende Kiewer Maschinen auch aus großer Höhe abgeschossen. Trotzdem war der Luftkorridor offen geblieben. Obwohl er damit im umkämpften Bereich lag. Obwohl nun beide Seiten mit Angriffen rechneten. Die Kiewer mit Angriffen der Russen und die Rebellen mit Angriffen der Kiewer. Man verlies sich wohl darauf, dass die Abfangraketen so hoch nicht reichten...
Bei MH 17 schreiben wir nur von einer Rakete. Die von einer Startrampe gestartet sein soll. Wobei auf Seiten der Rebellen eben nur von einer Startrampe aber nicht von einer Batterie die Rede ist. Dazu gehören mehrere Startrampen und mindestens ein Kommandofahrzeug mit dem Suchradar. Inzwischen wissen wir auch, das die Kiewer Truppen BUK in der Nähe hatten. Und zwar komplette Batterien mit Kommandofahrzeug. Um sich vor vermuteten Angriffen russischer Flugzeuge zu schützen. Nahe genug... Jedes Startfahrzeug hat aber auch ein Feuerleitradar und jede Rakete einen mindestens passiven Suchkopf. Blind, weil ohne die "Beleuchtung" des Suchradars und ohne Zielzuweisung geschossen sind die Raketen einer BUK.Startrampe sehr wohl in der Lage, ein Ziel aufzufassen und zu verfolgen. Sie erkennen nur nicht welches, denn das Feuerleitradar braucht für das Aufschalten eigentlich die Zuweisung durch das Suchradar. Ohne arbeitet es zufällig und unterscheidet auch nicht nach Freund oder Feind. Das zu erkennen reicht die Zeit dann nicht mehr. Das Radar verfolgt sein Ziel nicht ständig sondern in Intervallen und die Rakete folgt deren Reflektionen. Bleiben die aus, wird das nächstbeste Ziel anvisiert. Automatisch, soweit der Treibstoff reicht. Blind schießen ist bei der BUK halt möglich. Kann durch fehlerhafte Bedienung sowohl bei Wartung als auch bei einer Startsimulation passieren. Ich weiß nicht, ob es dann überhaupt noch möglich ist, die Rakete per Selbstzerstörung zum Absturz zu bringen. Es sind ja nur Augenblicke Zeit.


Desweiteren gibt es noch eine weitere Unfall-Möglichkeit. Eine BUK-Batterie kann zwei Betriebsmmodi ausführen. Einerseits einen Trainingsmodus, , bei dem man mit dem Feuerleitsystem Flugzeuge anvisieren kann und den Abschuß von Raketen nur simuliert. Andererseits der Gefechtsmodus. Wenn man in diesem auf ein Flugzeug mit eigener Freund-Feind-Erkennung ziehlt, ebenfalls keine Rakete starten kann. Gerät aber ein Flugzeug ohne diese in den Radarbereich, dann würde eine Rakete abgefeuert. Dies soll einer Batterie des 156. Luftabwehr-Regimentes der ukrainischen Armee passiert sein, wobei diese Information einem alternativen Untersuchungsbericht eines Oberst a.D. der Truppenluftabwehr der NVA entstammt. Dieser oberst hatte in der UdSSR an einer Ausbildung am BUK-System teilgenommen, da dieses von der NVA eingeführt werden sollte. Er hat noch heute Kontakte zu Offizieren der russischen und der ukrainischen Armee. Die fragliche Su 25 soll der Zieldarsteller für die Übung der BUK's des 156. Luftabwehr-Regimentes gewesen sein, wobei Su 25 und MH 17 teilweise einen deckungsgleichen Kurs gehabt haben sollen.


nach oben springen

#604

RE: Malaysia Airlines Flug MH 17 am 17.07.2014

in Themen vom Tage 03.10.2016 00:34
von S51 | 3.789 Beiträge | 278 Punkte
avatar
X

Auszeichnungen


des Mitglieds S51
Vip Status Ehrenmitglied
Vip Status Ehrenmitglied
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktives Mitglied des Monats
Aktives Mitglied des Monats
Medaille
Medaille
Pokal
Pokal





Simple Award Plugin • © 2013 Miranus GmbH

Dazu kommt, das die tatsächliche Reichweite einer BUK-Rakete mit offiziellen 50 Kilometern arg untertrieben scheint. Ich bin mir nicht sicher im Detail aber sie fliegt mit Mach 3 rund 20 Sekunden lang. Das wären dann etwa 360 Kilometer in 10.000 m Höhe. Bei solcher Kampftechnik ist ein Sicherheitsabstand von 500 Kilometern kaum übertrieben. Natürlich braucht sie einige Zeit, bis sie die Geschwindigkeit erreicht und Flugmanöver kosten auch Zeit. Aber eine wirksame Reichweite von etwas mehr als 100 bis 150 Kilometern scheint real.
Wem immer der Fehler passiert ist. Er wird gedacht haben, weit außerhalb der Reichweite zu sein. Da könne schon nichts passieren. Wie 2001 eben. Passiert kann dies sowohl den Rebellen sein (deren BUK waren jedoch älteren Typs) wie der Kiewer Armee. Und beide mauern...


GK Nord, GR 20, 7. GK
VPI B-Lbg. K III


LO-Wahnsinn hat sich für diesen Beitrag bedankt
zuletzt bearbeitet 03.10.2016 00:36 | nach oben springen

#605

RE: Malaysia Airlines Flug MH 17 am 17.07.2014

in Themen vom Tage 03.10.2016 11:42
von Hanum83 | 7.642 Beiträge | 10969 Punkte
avatar
X

Auszeichnungen


des Mitglieds Hanum83
Vip Status Ehrenmitglied
Vip Status Ehrenmitglied
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktives Mitglied des Monats
Aktives Mitglied des Monats
Medaille
Medaille
Pokal
Pokal





Simple Award Plugin • © 2013 Miranus GmbH

Ist ja auch irgendwie sinnig, ukrainische Flugabwehr auf eigenem Territorium wehrt was ab, russische Flugzeuge?
Na aber, der Friedensengel hat doch wohl nicht etwa, macht der doch nicht.



zuletzt bearbeitet 03.10.2016 11:43 | nach oben springen

#606

RE: Malaysia Airlines Flug MH 17 am 17.07.2014

in Themen vom Tage 03.10.2016 12:09
von Ari@D187 | 2.105 Beiträge | 239 Punkte
avatar
X

Auszeichnungen


des Mitglieds Ari@D187
Vip Status Ehrenmitglied
Vip Status Ehrenmitglied
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktives Mitglied des Monats
Aktives Mitglied des Monats
Medaille
Medaille
Pokal
Pokal





Simple Award Plugin • © 2013 Miranus GmbH

Zitat von S51 im Beitrag #604
Dazu kommt, das die tatsächliche Reichweite einer BUK-Rakete mit offiziellen 50 Kilometern arg untertrieben scheint. Ich bin mir nicht sicher im Detail aber sie fliegt mit Mach 3 rund 20 Sekunden lang. Das wären dann etwa 360 Kilometer in 10.000 m Höhe. [...]

Also ich komme da auf ca. 18 km in 20 Sekunden.

Ari


Scheint es auch Wahnsinn, so hat es doch Methode...
Gert hat sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#607

RE: Malaysia Airlines Flug MH 17 am 17.07.2014

in Themen vom Tage 03.10.2016 12:59
von Gert | 14.058 Beiträge | 6677 Punkte
avatar
X

Auszeichnungen


des Mitglieds Gert
Vip Status Ehrenmitglied
Vip Status Ehrenmitglied
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktives Mitglied des Monats
Aktives Mitglied des Monats
Medaille
Medaille
Pokal
Pokal





Simple Award Plugin • © 2013 Miranus GmbH

Zitat von Ari@D187 im Beitrag #606
Zitat von S51 im Beitrag #604
Dazu kommt, das die tatsächliche Reichweite einer BUK-Rakete mit offiziellen 50 Kilometern arg untertrieben scheint. Ich bin mir nicht sicher im Detail aber sie fliegt mit Mach 3 rund 20 Sekunden lang. Das wären dann etwa 360 Kilometer in 10.000 m Höhe. [...]

Also ich komme da auf ca. 18 km in 20 Sekunden.

Ari



diese Zahl erscheint mir auch sehr realistisch. Mach 3 sind etwa 993 m/s x 20 sec = 19,86 km. Wenn man eine gewisse geringere Anfangsbeschleunigung berücksichtigt, erscheint die Zahl 18 km sehr wahrscheinlich


zuletzt bearbeitet 03.10.2016 13:01 | nach oben springen

#608

RE: Malaysia Airlines Flug MH 17 am 17.07.2014

in Themen vom Tage 03.10.2016 13:42
von Marder | 1.629 Beiträge | 1094 Punkte
avatar
X

Auszeichnungen


des Mitglieds Marder
Vip Status Ehrenmitglied
Vip Status Ehrenmitglied
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktives Mitglied des Monats
Aktives Mitglied des Monats
Medaille
Medaille
Pokal
Pokal





Simple Award Plugin • © 2013 Miranus GmbH

Es wäre auch sinnfrei eine Boden Luft Rakete deutlich weiter als 20 km fliegen zu lassen.

Mfg Marder


Er wirft den Kopf zurück und spricht: "Wohin ich blicke, Lump und Wicht!" Doch in den Spiegel blickt er nicht.
Ein kluger Mann macht nicht alle Fehler selber. Er lässt auch anderen eine Chance.
Ein Kluger bemerkt alles - ein Dummer macht über alles eine Bemerkung.
Der Horizont vieler Menschen ist ein Kreis mit dem Radius Null - und das nennen sie ihren Standpunkt.

Wer Rechtschreibfehler findet kann sie behalten.


nach oben springen

#609

RE: Malaysia Airlines Flug MH 17 am 17.07.2014

in Themen vom Tage 03.10.2016 14:00
von eisenringtheo | 10.222 Beiträge | 3864 Punkte
avatar
X

Auszeichnungen


des Mitglieds eisenringtheo
Vip Status Ehrenmitglied
Vip Status Ehrenmitglied
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktives Mitglied des Monats
Aktives Mitglied des Monats
Medaille
Medaille
Pokal
Pokal





Simple Award Plugin • © 2013 Miranus GmbH

Zitat von Marder im Beitrag #608
Es wäre auch sinnfrei eine Boden Luft Rakete deutlich weiter als 20 km fliegen zu lassen.

Mfg Marder

Wirklich??
https://de.wikipedia.org/wiki/SA-21_Growler
Theo


rasselbock hat sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#610

RE: Malaysia Airlines Flug MH 17 am 17.07.2014

in Themen vom Tage 03.10.2016 14:06
von Ari@D187 | 2.105 Beiträge | 239 Punkte
avatar
X

Auszeichnungen


des Mitglieds Ari@D187
Vip Status Ehrenmitglied
Vip Status Ehrenmitglied
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktives Mitglied des Monats
Aktives Mitglied des Monats
Medaille
Medaille
Pokal
Pokal





Simple Award Plugin • © 2013 Miranus GmbH

Inwiefern eine höhere Reichweite sinnfrei ist, kann ich auch nicht ganz nachvollziehen.
Die Standard Missiles erhielten z.B. ganz gezielt auch immer größere Reichweiten.

Ari


Scheint es auch Wahnsinn, so hat es doch Methode...
nach oben springen

#611

RE: Malaysia Airlines Flug MH 17 am 17.07.2014

in Themen vom Tage 03.10.2016 14:29
von coff | 864 Beiträge | 428 Punkte
avatar
X

Auszeichnungen


des Mitglieds coff
Vip Status Ehrenmitglied
Vip Status Ehrenmitglied
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktives Mitglied des Monats
Aktives Mitglied des Monats
Medaille
Medaille
Pokal
Pokal





Simple Award Plugin • © 2013 Miranus GmbH

Zitat von Marder im Beitrag #608
Es wäre auch sinnfrei eine Boden Luft Rakete deutlich weiter als 20 km fliegen zu lassen.

Mfg Marder




Wiki:https://de.wikipedia.org/wiki/MIM-104_Patriot#Entwicklung_und_Varianten

Wiki:https://de.wikipedia.org/wiki/Standard_Missile


"Wer halb Kalkutta aufnimmt, rettet nicht Kalkutta, sondern der wird selbst Kalkutta." Peter Scholl - Latour


nach oben springen

#612

RE: Malaysia Airlines Flug MH 17 am 17.07.2014

in Themen vom Tage 03.10.2016 17:06
von StabsfeldKoenig | 3.015 Beiträge | 442 Punkte
avatar
X

Auszeichnungen


des Mitglieds StabsfeldKoenig
Vip Status Ehrenmitglied
Vip Status Ehrenmitglied
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktives Mitglied des Monats
Aktives Mitglied des Monats
Medaille
Medaille
Pokal
Pokal





Simple Award Plugin • © 2013 Miranus GmbH

Zitat von Ari@D187 im Beitrag #610
Inwiefern eine höhere Reichweite sinnfrei ist, kann ich auch nicht ganz nachvollziehen.
Die Standard Missiles erhielten z.B. ganz gezielt auch immer größere Reichweiten.

Ari


Es macht durchaus einen Sinn, die Reichweite der Luftabwehr so auszuweiten, daß sie den Wirkungsbereich der Waffenbsysteme angreifender Flugzeuge überschreitet. Allerdings muß man unterscheiden zwischen strategischer und taktischer Luftabwehr. Die BUK war für die taktische Luftabwehr (Truppenluftabwehr) der Landstreitkräfte geplant. Waffensysteme der strategischen Luftabwehr (z.B. S300 und S400) müssen dagegen ein atomwaffentragendes Flugzeug so rechtzeitig vernichten, daß selbst eine Notauslösung (bei Abschuß werden Sprengköpfe an Bord gezündet) noch außerhalb des eigenem, zu schützendem Gebiet erfolgen würde. Taktische Luftabwehr soll dagegen in erster Linie den Angriff auf Bodentruppen bzw. auf Industrieziele mit Jagdbombern/Schlachtfliegern/Hubschraubern verhindern.


nach oben springen

#613

RE: Malaysia Airlines Flug MH 17 am 17.07.2014

in Themen vom Tage 03.10.2016 17:08
von Marder | 1.629 Beiträge | 1094 Punkte
avatar
X

Auszeichnungen


des Mitglieds Marder
Vip Status Ehrenmitglied
Vip Status Ehrenmitglied
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktives Mitglied des Monats
Aktives Mitglied des Monats
Medaille
Medaille
Pokal
Pokal





Simple Award Plugin • © 2013 Miranus GmbH

Zitat von Marder im Beitrag #608
Es wäre auch sinnfrei eine Boden Luft Rakete deutlich weiter als 20 km fliegen zu lassen.

Mfg Marder

Ok,
ich habe mich blöd ausgedrückt.
Ich meine es so:
Die Bekämpfungshöhe eines Zieles liegt unter 20 km. Die Buk brennt gut 15-20 Sekunden und erreicht daher max die 20km. Ballistisch kann sie weiter fliegen.
Das es auch deutlich höhere Reichweiten ( nicht Höhen) gibt ist richtig.
MfG Marder


Er wirft den Kopf zurück und spricht: "Wohin ich blicke, Lump und Wicht!" Doch in den Spiegel blickt er nicht.
Ein kluger Mann macht nicht alle Fehler selber. Er lässt auch anderen eine Chance.
Ein Kluger bemerkt alles - ein Dummer macht über alles eine Bemerkung.
Der Horizont vieler Menschen ist ein Kreis mit dem Radius Null - und das nennen sie ihren Standpunkt.

Wer Rechtschreibfehler findet kann sie behalten.


eisenringtheo und Ari@D187 haben sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#614

RE: Malaysia Airlines Flug MH 17 am 17.07.2014

in Themen vom Tage 03.10.2016 17:18
von SET800 | 3.112 Beiträge | 78 Punkte
avatar
X

Auszeichnungen


des Mitglieds SET800
Vip Status Ehrenmitglied
Vip Status Ehrenmitglied
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktives Mitglied des Monats
Aktives Mitglied des Monats
Medaille
Medaille
Pokal
Pokal





Simple Award Plugin • © 2013 Miranus GmbH

Zitat von StabsfeldKoenig im Beitrag #612
Waffensysteme der strategischen Luftabwehr (z.B. S300 und S400) müssen dagegen ein atomwaffentragendes Flugzeug so rechtzeitig vernichten, daß selbst eine Notauslösung (bei Abschuß werden Sprengköpfe an Bord gezündet) noch außerhalb des eigenem, zu schützendem Gebiet erfolgen würde.


Hallo
ob das allen Piloten strategischer Bomber klar war daß ihre Missionen Himmelfahrtskommandos waren? Z.B. Starte mit Panavia200-Tornado von Büchel, fliege 600 NM Richtung 80° und eine Luftabwehrrakete nährt sich dir, dicht rangekommen löst du deinen Schleudersitz zwar aus...

Aber in der Nuklearwolke deiner Waffenladung verdampfst du blitzschnell...

Daß es den UdSSR-Piloten anders ergängen wäre glaube ich auch nicht...

Warum wurde das PRINZIP der japanischen Einwegflugzeuge und -piloten so als moralisch äusserst verwerflich dargestellt?



zuletzt bearbeitet 03.10.2016 17:20 | nach oben springen

#615

RE: Malaysia Airlines Flug MH 17 am 17.07.2014

in Themen vom Tage 03.10.2016 17:52
von Marder | 1.629 Beiträge | 1094 Punkte
avatar
X

Auszeichnungen


des Mitglieds Marder
Vip Status Ehrenmitglied
Vip Status Ehrenmitglied
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktives Mitglied des Monats
Aktives Mitglied des Monats
Medaille
Medaille
Pokal
Pokal





Simple Award Plugin • © 2013 Miranus GmbH

Im Ernstfall wären sich die Personen im klaren, dass sie mit 99%iger Wahrscheinlichkeit nicht zurückkommen.
MfG Marder
Ps. es ist relativ unwahrscheinlich, dass die Atomladung bei einem Abschuss des Flugzeuges zündet.
Das ist ja nicht einfach Sprengstoff.


Er wirft den Kopf zurück und spricht: "Wohin ich blicke, Lump und Wicht!" Doch in den Spiegel blickt er nicht.
Ein kluger Mann macht nicht alle Fehler selber. Er lässt auch anderen eine Chance.
Ein Kluger bemerkt alles - ein Dummer macht über alles eine Bemerkung.
Der Horizont vieler Menschen ist ein Kreis mit dem Radius Null - und das nennen sie ihren Standpunkt.

Wer Rechtschreibfehler findet kann sie behalten.


Büdinger hat sich für diesen Beitrag bedankt
zuletzt bearbeitet 03.10.2016 17:57 | nach oben springen

#616

RE: Malaysia Airlines Flug MH 17 am 17.07.2014

in Themen vom Tage 03.10.2016 18:18
von DoreHolm | 8.199 Beiträge | 2039 Punkte
avatar
X

Auszeichnungen


des Mitglieds DoreHolm
Vip Status Ehrenmitglied
Vip Status Ehrenmitglied
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktives Mitglied des Monats
Aktives Mitglied des Monats
Medaille
Medaille
Pokal
Pokal





Simple Award Plugin • © 2013 Miranus GmbH

Zitat von Marder im Beitrag #615
Im Ernstfall wären sich die Personen im klaren, dass sie mit 99%iger Wahrscheinlichkeit nicht zurückkommen.
MfG Marder
Ps. es ist relativ unwahrscheinlich, dass die Atomladung bei einem Abschuss des Flugzeuges zündet.
Das ist ja nicht einfach Sprengstoff.


So ist es. Spaltbares Material kann nicht durch eine herkömmliche Ladung gezündet werden, die nicht mal unmittelbar am spaltbaren ( oder fusionierbaren) Material anliegt. Herkömmlicher Sprengstoff spielt nur mittelbar eine Rolle. Einmal, daß damit zwei unterkritische Massen zusammengeschossen werden, sodaß eine überkritische Masse entsteht und somit die Kernspaltung ausgelöst wird. Zum Anderen, daß eine bestimmte Masse in einem herkömmlichen Sprengstoff hoher Detonationsgeschwindigkeit rundum eingebettet ist und durch dessen Detonation stark zusammengepresst wird. Das führt ebenfalls zum Ingangsetzen der Spaltung. Bei H-Bomben bedarf es einer kleinen A-Ladung herkömmlicher Art, um durch den extrem hohen Druck und Temperaturen im Bereich von Millionen °C die Fusion von schwerem Wasserstoff zu starten.



nach oben springen

#617

RE: Malaysia Airlines Flug MH 17 am 17.07.2014

in Themen vom Tage 03.10.2016 21:26
von SET800 | 3.112 Beiträge | 78 Punkte
avatar
X

Auszeichnungen


des Mitglieds SET800
Vip Status Ehrenmitglied
Vip Status Ehrenmitglied
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktives Mitglied des Monats
Aktives Mitglied des Monats
Medaille
Medaille
Pokal
Pokal





Simple Award Plugin • © 2013 Miranus GmbH

Zitat von StabsfeldKoenig im Beitrag #612Waffensysteme der strategischen Luftabwehr (z.B. S300 und S400) müssen dagegen ein atomwaffentragendes Flugzeug so rechtzeitig vernichten, daß selbst eine Notauslösung (bei Abschuß werden Sprengköpfe an Bord gezündet) noch außerhalb des eigenem, zu schützendem Gebiet erfolgen würde.


hallo,
ich bezog mich auf diesen Beitrag, danach verstand ich es so daß Kernwaffen von Nuklearbombern bei Abschuß über "Feindgebiet" aber noch vor dem taktischen oder strategischen Ziel automatisch gezündet werden.

Der teure Luftfrachter und die Waffen sollen dann eben dort den "Feind" soviel wie möglich schädigen. Wenn Moskau nicht ereicht wird, dann eben Zündung bei Tula, wenn Brüssel nicht, dann eben Aachen-Jülich usw....

Den Zynismus und Effktivitätswillen traue ich allen Militärs zu.

Und 1km Abstand von der Kernexplosion am Fallschirm wenn der Pilot sich 2s vor dem Abschuß rausschleudern lies, nicht sehr komfortabel....



nach oben springen

#618

RE: Malaysia Airlines Flug MH 17 am 17.07.2014

in Themen vom Tage 04.10.2016 00:08
von StabsfeldKoenig | 3.015 Beiträge | 442 Punkte
avatar
X

Auszeichnungen


des Mitglieds StabsfeldKoenig
Vip Status Ehrenmitglied
Vip Status Ehrenmitglied
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktives Mitglied des Monats
Aktives Mitglied des Monats
Medaille
Medaille
Pokal
Pokal





Simple Award Plugin • © 2013 Miranus GmbH

Zitat von DoreHolm im Beitrag #616
Zitat von Marder im Beitrag #615
Im Ernstfall wären sich die Personen im klaren, dass sie mit 99%iger Wahrscheinlichkeit nicht zurückkommen.
MfG Marder
Ps. es ist relativ unwahrscheinlich, dass die Atomladung bei einem Abschuss des Flugzeuges zündet.
Das ist ja nicht einfach Sprengstoff.


So ist es. Spaltbares Material kann nicht durch eine herkömmliche Ladung gezündet werden, die nicht mal unmittelbar am spaltbaren ( oder fusionierbaren) Material anliegt. Herkömmlicher Sprengstoff spielt nur mittelbar eine Rolle. Einmal, daß damit zwei unterkritische Massen zusammengeschossen werden, sodaß eine überkritische Masse entsteht und somit die Kernspaltung ausgelöst wird. Zum Anderen, daß eine bestimmte Masse in einem herkömmlichen Sprengstoff hoher Detonationsgeschwindigkeit rundum eingebettet ist und durch dessen Detonation stark zusammengepresst wird. Das führt ebenfalls zum Ingangsetzen der Spaltung. Bei H-Bomben bedarf es einer kleinen A-Ladung herkömmlicher Art, um durch den extrem hohen Druck und Temperaturen im Bereich von Millionen °C die Fusion von schwerem Wasserstoff zu starten.



Es ist dem heutigem Stand der Technik zuzutrauen, daß die Bordsysteme eines Kampfflugzeuges mit Atomwaffen einen Abschußversuch erkennen und in disem Fall die Atomwaffen zünden, falls das Flugzeug einen bestimmen Punkt (z.B. 5 km hinter der Frontlinie) erreicht hat.


nach oben springen

#619

RE: Malaysia Airlines Flug MH 17 am 17.07.2014

in Themen vom Tage 04.10.2016 11:01
von eisenringtheo | 10.222 Beiträge | 3864 Punkte
avatar
X

Auszeichnungen


des Mitglieds eisenringtheo
Vip Status Ehrenmitglied
Vip Status Ehrenmitglied
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktives Mitglied des Monats
Aktives Mitglied des Monats
Medaille
Medaille
Pokal
Pokal





Simple Award Plugin • © 2013 Miranus GmbH

Zitat von StabsfeldKoenig im Beitrag #618
(...)
Es ist dem heutigem Stand der Technik zuzutrauen, daß die Bordsysteme eines Kampfflugzeuges mit Atomwaffen einen Abschußversuch erkennen und in disem Fall die Atomwaffen zünden, falls das Flugzeug einen bestimmen Punkt (z.B. 5 km hinter der Frontlinie) erreicht hat.


Ich nehme an, du meinst abschiessen. Zünden wird man sie wohl mit einem Aufschlagzünder (o.V. oder m. V; ohne oder mit Verzögerung).
Die primäre Massnahme ist allerdings die Einleitung von Gegenmassnahmen, wenn eine Annäherung einer Rakete erkannt wird. Einem israelischen Verkehrsflugzeug hätte die Buk in der Ostukraine wohl nichts anhaben können.
https://de.wikipedia.org/wiki/T%C3%A4uschk%C3%B6rper
Theo


nach oben springen

#620

RE: Malaysia Airlines Flug MH 17 am 17.07.2014

in Themen vom Tage 04.10.2016 14:55
von SET800 | 3.112 Beiträge | 78 Punkte
avatar
X

Auszeichnungen


des Mitglieds SET800
Vip Status Ehrenmitglied
Vip Status Ehrenmitglied
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktives Mitglied des Monats
Aktives Mitglied des Monats
Medaille
Medaille
Pokal
Pokal





Simple Award Plugin • © 2013 Miranus GmbH

Zitat von StabsfeldKoenig im Beitrag #618

Es ist dem heutigem Stand der Technik zuzutrauen, daß die Bordsysteme eines Kampfflugzeuges mit Atomwaffen einen Abschußversuch erkennen und in disem Fall die Atomwaffen zünden, falls das Flugzeug einen bestimmen Punkt (z.B. 5 km hinter der Frontlinie) erreicht hat.




Es ist dem heutigem Stand des Zynismus der Militärplaner zuzutrauen, daß die Bordsysteme eines Kampfflugzeuges mit Atomwaffen einen Abschußversuch erkennen und in disem Fall die Atomwaffen zünden, falls das Flugzeug einen bestimmen Punkt (z.B. 5 km hinter der Frontlinie) erreicht hat. Ohne Rücksicht auf den Piloten, der hat ja den Zweck erfüllt dem Feind "ein Ei in das Nest zu legen" erfüllt.



nach oben springen


Ähnliche Themen Antworten/Neu Letzter Beitrag⁄Zugriffe
F. Streletz - Die Handlungen der militärischen Führung im Herbst 1989
Erstellt im Forum Das Ende der DDR von werner
409 17.02.2015 14:40goto
von damals wars • Zugriffe: 25117

Besucher
17 Mitglieder und 142 Gäste sind Online

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: Robertdrife
Besucherzähler
Heute waren 2377 Gäste und 45 Mitglieder, gestern 8974 Gäste und 176 Mitglieder online.

Forum Statistiken
Das Forum hat 14941 Themen und 614760 Beiträge.

Heute waren 45 Mitglieder Online:


Besucherrekord: 589 Benutzer (24.10.2016 20:54).

Xobor Ein eigenes Forum erstellen