Jugendzeitschrift "Neues Leben"

  • Seite 1 von 3
12.04.2014 14:12
avatar  ( gelöscht )
#1
avatar
( gelöscht )

Ich weiß nicht, ob wir das Thema schon hatten. Aber auf der Suche nach alten DDR Plakaten bin ich, warum auch immer, auf das "Neue Leben" gestoßen.

Die Zeitschrift Neues Leben, später im Titel in kleinen Buchstaben neues leben (kurz nl) geschrieben, war ein Jugendmagazin in der DDR. Sie wurde vom Zentralrat der FDJ herausgegeben und erschien in deren Verlag Junge Welt.

Unter dem Namen Neues Leben war bereits 1945 eine Wochenzeitung der FDJ erschienen, die aber nach wenigen Jahren eingestellt wurde. Im Zuge einer Periode politischen Tauwetters nach den Aufständen vom 17. Juni 1953 wurde das Neue Leben erneut ins Leben gerufen.

Die Aufmachung blieb mit 64 teils farbigen Seiten etwa im A5-Format über Jahrzehnte im Wesentlichen unverändert. Auf der Titelseite war üblicherweise eine Karikatur dargestellt, in den 1970er und 1980er Jahren meist von Thomas Schleusing gezeichnet.[1]

Inhaltlich versuchte das Blatt, einerseits die politische Bildung der Jugend im Sinne des DDR-Systems zu fördern. Andererseits sprach es Themen an, die die Jugendlichen direkt interessieren, dazu gehörten Fragen des täglichen Lebens, Mode, Film, Musik (auch mit Interpreten aus dem westlichen Ausland), Rätsel und Ratgeberseiten. Bekannt war die Kolumne Professor Borrmann antwortet zu Fragen der Sexualität. Regelmäßig gab es Umfragen nach den beliebtesten Filmen oder Musikinterpreten. Darüber hinaus enthielt die Zeitschrift Kurzgeschichten, naturwissenschaftliche und technische Beiträge. Diese Mischung führte zu einer hohen Popularität des Blattes. Trotz einer Auflage von 540.000 Exemplaren[2] war die Zeitschrift an den Kiosken schnell vergriffen, Abonnements waren ebenfalls nur sehr schwer zu erhalten.


http://de.wikipedia.org/wiki/Neues_Leben...-Zeitschrift%29

Der Inhalt hat bei mir keinen bleibenden Eindruck hinterlassen. Doch als ich die alten Titelseiten sah, klingelte es.

https://www.google.de/search?q=DDR+Zeits...bih=913&dpr=0.8


http://www.ines-mietzsch.de/114601/123201.html

Und das hier hat fast schon Seltenheitswert.

http://stat17.privet.ru/lr/092a626c4a1b26c2426734513e56932e

Quelle ein russischer blog: http://blogs.privet.ru/community/RETRO/62512922

Habt ihr das nl gelesen? Kam ja immerhin aus dem gleichen Stall wie die "Junge Welt"

LG von der Moskwitschka


 Antworten

 Beitrag melden
12.04.2014 14:31
avatar  ( gelöscht )
#2
avatar
( gelöscht )

Ja ja das Neue Leben.
War etwas bunter als andere öde Presseerzeugnisse in der ex.
Bekam man meistens nur nach gerade erfolgter Auslieferung am Kiosk oder wie so vieles andere in der DDR als Bückware.


 Antworten

 Beitrag melden
12.04.2014 14:45
avatar  ( gelöscht )
#3
avatar
( gelöscht )

Das "nl"? Mensch, das hat meine Mama (heute 77) schon gelesen, gesammelt und mir im zarten Jugendalter vermacht!

So richtig spannend und interessant war es aber nicht wirklich, auch zu meiner "nl"-Zeit kaum.

Es sei denn, wenn es seltenerweise mal Themen oder Bilder gab, die Jugendliche wirklich ansprachen. Ich könnte ja mal nachkramen ...


 Antworten

 Beitrag melden
12.04.2014 15:48
#4
avatar

jo, das nl, kenne ich und war nun nicht so schlecht, bekommen hat man es auch nicht immer...was hat es eigentlich gekostet? 80pf.?

gruß h.


 Antworten

 Beitrag melden
12.04.2014 16:10
avatar  ( gelöscht )
#5
avatar
( gelöscht )

Ein Lichtblick im "nl", zum Vergrößern anklicken:


 Antworten

 Beitrag melden
12.04.2014 16:19
avatar  ( gelöscht )
#6
avatar
( gelöscht )

@hundemuchtel 88 0,5 Ja 0,80 M hat das Heft gekostet

@HG19801 Hast ja schnell gekramt Danke!

Wie groß waren eigentlich die Poster aus dem Mittelteil ?

LG von der Moskwitschka


 Antworten

 Beitrag melden
12.04.2014 16:29
#7
avatar

Danke und ich denke aufgeschlagen und dann nochmal aufgeklappt, soll heißen doppelt so groß wie aufgeschlagen.
weiß es aber nicht so genau!

gruß h.


 Antworten

 Beitrag melden
12.04.2014 16:59
avatar  ( gelöscht )
#8
avatar
( gelöscht )

Zitat
Wie groß waren eigentlich die Poster aus dem Mittelteil ?


Zitat
Danke und ich denke aufgeschlagen und dann nochmal aufgeklappt, soll heißen doppelt so groß wie aufgeschlagen.
weiß es aber nicht so genau!



Das Format des "Neues Leben" belief sich auf etwa 16,5 x 24 cm. Die Miniposter im Mittelteil waren also nur 24 x 33 cm groß.
Das von mir eingefügte Beatles-Poster war nicht im Mittelteil enthalten, sondern wurde in zwei Ausgaben auf vier 16,5 x 24 cm-Seiten verteilt und war obendrein von Texträndern umgeben.
Mit aufgeschlagen und aufgeklappt war da also nix.

Übrigens habe ich den ersten Part des Gesamtbildes unmittelbar nach meiner Versetzung zum aktiven Grenzdienst von einem EK hochgezogen – ein Missverständnis eigentlich, aber sch… drauf.


 Antworten

 Beitrag melden
12.04.2014 17:20
avatar  ( gelöscht )
#9
avatar
( gelöscht )

Es gab dort, man mag es nicht glauben, richtige Diskussionen ,so z. b. "kann ein Fan fair sein?"
Es gab "die Türklinke" mit Sprüchen wie"Was weiß der Sonntag von der Woche?
die Leserbriefe
schreib eine Geschichte
das Kalenderblatt
Prof. Borrmann antwortet (im Westen das Dr. Sommerteam, gerade beerdigt)
Und für die Kasseten die Einlagen!
Und die Geschichte von Horst Hesse,For Eyes Only!


 Antworten

 Beitrag melden
12.04.2014 18:29
#10
avatar

Vor meinem GWD war ich bei den Hochseefischern und alle paar Wochen kam ein Schiff mit Post, Proviant usw.
Unteranderem mal ein paar Ausgaben des nl.
Unteranderem war da ein Bericht über die "bösen" Punker im Westen, inklusive Bilder.
Und was tun dann ein paar gelangweilte Seeleute in ihrer Freiwache und einem Schluck aus dem "Glasmantelgeschoß"?
Richtig, wir zogen uns Nadeln durch die Ohren bzw. Ohrläppchen.
Zu meiner Fahrenzzeit konnte das Heft ganz schön inspirierend sein.


 Antworten

 Beitrag melden
13.04.2014 11:59
#11
avatar

Eine ganze Zeit lang habe ich das NL regelmäßig gelesen.
Besonders interessant waren die Artikel Ende der Sechziger, Anfang der Siebziger über die Auswüchse der vom Imperialismus zur Verdummung der Jugend initiierte und kommerzialisierte Beatmusik. Sollte nur von der eigentlichen Aufgabe des Klassenkampfes ablenken, die Musik als solche, nicht die Artikel darüber......

Wertvoll waren diese populistischen Machwerke dennoch denn sie wurden meist von kleinen Bildern dieser verabscheuungswürdigen Beatgruppen geziert.
Allen voran die bösen Buben an sich; die Stones....

Nachdem entdeckt wurde das es ohne diese Musik doch nicht geht kamen die Lobdudelei Artikel über DDR Gruppen und allen voran damals Renft ....
Was nun wieder den richtigen Renftfan verärgerte ......

Die besseren, einfach weil größer, Poster hatte die Zeitschrift "Melodie und Rhythmus".

Gruß
Nostalgiker


 Antworten

 Beitrag melden
13.04.2014 12:06
avatar  Lutze
#12
avatar

in der Annoncen-Ecke stand ich mal drin,
was hatte ich einen Briefberg bekommen
Lutze


 Antworten

 Beitrag melden
13.04.2014 15:25
avatar  furry
#13
avatar

Zitat von Lutze im Beitrag #12
in der Annoncen-Ecke stand ich mal drin,
was hatte ich einen Briefberg bekommen
Lutze


@Lutze , sei doch nicht so sparsam mit den Buchstaben. Lass lesen was der Grund dafür war.
Ein klein wenig hinterhältig bist Du schon. Erst neugierig machen und dann....


 Antworten

 Beitrag melden
13.04.2014 15:30
avatar  Pit 59
#14
avatar

Zitat von furry im Beitrag #13
Zitat von Lutze im Beitrag #12
in der Annoncen-Ecke stand ich mal drin,
was hatte ich einen Briefberg bekommen
Lutze


@Lutze , sei doch nicht so sparsam mit den Buchstaben. Lass lesen was der Grund dafür war.
Ein klein wenig hinterhältig bist Du schon. Erst neugierig machen und dann....


Haben soviele auf Deine Fragen geantwortet ?


 Antworten

 Beitrag melden
13.04.2014 15:37
avatar  Lutze
#15
avatar

Zitat von furry im Beitrag #13
Zitat von Lutze im Beitrag #12
in der Annoncen-Ecke stand ich mal drin,
was hatte ich einen Briefberg bekommen
Lutze


@Lutze , sei doch nicht so sparsam mit den Buchstaben. Lass lesen was der Grund dafür war.
Ein klein wenig hinterhältig bist Du schon. Erst neugierig machen und dann....

es ist lange her,
ich habe in meiner Lehrzeit viele dieser Briefpartnerinnen besucht,
es war eine sehr schöne Zeit
Lutze


 Antworten

 Beitrag melden
Bereits Mitglied?
Jetzt anmelden!
Mitglied werden?
Jetzt registrieren!