X
#1

NVA General Rückzug - Sorge - GR 20

in Fragen und Antworten zur innerdeutschen Grenze 28.03.2014 21:25
von H-K | 70 Beiträge | 63 Punkte
avatar
X

Auszeichnungen


des Mitglieds H-K
Vip Status Ehrenmitglied
Vip Status Ehrenmitglied
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktives Mitglied des Monats
Aktives Mitglied des Monats
Medaille
Medaille
Pokal
Pokal





Simple Award Plugin • © 2013 Miranus GmbH

Bitte entschuldigen Sie die Qualität der Bilder, sie sind direkt von der Kamera und ungeschnitten :). Im vergangenen Sommer bei einem Besuch im Grenzgebiet, passiert wir auf Johaniter Sanitorium hier: 51 ° 40,851 'N 10 ° 40,594' E zwischen 9.GK, GR 20 und der BT-9 bei Sorge.

Visiters nicht usualy willkommen hier, aber nach dem Gespräch mit den aktuellen Eigentümer der Website, in Deutschland Nr. 1 Hundeschlitten-Team :) sie uns erlaubt in und gab uns eine Tour durch den Ort und erklärte die Geschichte, die sie von ihm wusste :)

Es scheint, dass, nachdem er als einer Lungenheilanstalt genutzt wurde es von der NVA übernommen und als Rückzugsort / Kurort für Generale der NVA, die in dem Hubschrauber flog, in den Mitte der 1970er Jahre hatten sie eine Sauna installiert und verwendet eine Massage Zimmer und Kino. Vielleicht haben einige von euch ein wenig mehr Licht auf den Platz werfen?


Mit diesem Beitrag wurden folgende Inhalte verknüpft
2
3
4
6
7
8
9
10


nach oben springen

#2

RE: NVA General Rückzug - Sorge - GR 20

in Fragen und Antworten zur innerdeutschen Grenze 29.03.2014 17:35
von Harzwanderer | 3.276 Beiträge | 1089 Punkte
avatar
X

Auszeichnungen


des Mitglieds Harzwanderer
Vip Status Ehrenmitglied
Vip Status Ehrenmitglied
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktives Mitglied des Monats
Aktives Mitglied des Monats
Medaille
Medaille
Pokal
Pokal





Simple Award Plugin • © 2013 Miranus GmbH

Das mysteriöse Heim nannte sich zu Wendezeiten "Georgi Benjamin" oder so ähnlich und gehörte offiziell bis zuletzt der NVA. Soll wohl zeitweise eine NVA-Entziehungsanstalt gewesen sein, wo sogar mal Minister Heinz Hoffmann zur Kur war, nachdem er mal alkoholisiert einer Ärztin nachgestellt haben soll.

Es gab auch Gerüchte in der Bevölkerung, dass es als Logistikbasis o.ä. mit irgendwelchen MfS-Grenzschleusen nach Westen zusammengehangen haben könnte, Haus Wietfeld und so. Das Heim lag ja nur einen Steinwurf von der Grenze entfernt und niemand "Unbefugtes" kam auch nur in die Nähe.

Meine Harzer Freunde haben erzählt, dass in der Bevölkerung zu DDR-Zeiten gestreut wurde, dass sei ein Heim für zivile Lungenkranke im Endstadium. In älteren Landkarten stand es auch als "Heilstätte Sorge".

Es war jedenfalls noch mindestens Ostern 1990 in Betrieb als "Objekt", wofür auch immer.

http://de.wikipedia.org/wiki/Johanniter-Heilstätte_Sorge
http://www.spiegel.de/spiegel/print/d-84631750.html



zuletzt bearbeitet 29.03.2014 18:25 | nach oben springen



Besucher
2 Mitglieder und 69 Gäste sind Online

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: postenführer
Besucherzähler
Heute waren 1076 Gäste und 23 Mitglieder, gestern 7297 Gäste und 155 Mitglieder online.

Forum Statistiken
Das Forum hat 14859 Themen und 609897 Beiträge.

Heute waren 23 Mitglieder Online:


Besucherrekord: 589 Benutzer (24.10.2016 20:54).

Xobor Ein eigenes Forum erstellen