X

#61

RE: Flucht am 17.6.1974 Blankenstein

in Flucht und Fluchtversuche an der innerdeutschen Grenze und Berliner Mauer 22.02.2014 19:16
von Pit 59 | 11.818 Beiträge | 8807 Punkte
avatar
X

Auszeichnungen


des Mitglieds Pit 59
Vip Status Ehrenmitglied
Vip Status Ehrenmitglied
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktives Mitglied des Monats
Aktives Mitglied des Monats
Medaille
Medaille
Pokal
Pokal





Simple Award Plugin • © 2013 Miranus GmbH

Ralph,Du musst Dir das so vorstellen,Du stehst denen gegenüber welche Du in Ihren Augen Verraten hast,und die Dich unbedingt wieder haben wollen

Weinhold war auch nur in Schusssicherer Weste nochmals vor Ort,und den ging noch mehr als berechtigt die Düse,da bin ich mir sicher.



nach oben springen

#62

RE: Flucht am 17.6.1974 Blankenstein

in Flucht und Fluchtversuche an der innerdeutschen Grenze und Berliner Mauer 22.02.2014 19:18
von Harra318 | 2.514 Beiträge | 37 Punkte
avatar
X

Auszeichnungen


des Mitglieds Harra318
Vip Status Ehrenmitglied
Vip Status Ehrenmitglied
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktives Mitglied des Monats
Aktives Mitglied des Monats
Medaille
Medaille
Pokal
Pokal





Simple Award Plugin • © 2013 Miranus GmbH

Zitat von sundw im Beitrag #50
Zitat von Batrachos im Beitrag #27





Hallo Batrachos,

als erste kann ich nur sagen, natürlich hatte ich Heimweh.
Nach dem Durchbruch haben mich fremde Leute nach Hof zur Polizei gefahren und die sind aus allen Wolken gefallen. Nach einem Anruf wurde mir mir gesagt, das ich schon überall gesucht werde. Der Bundesgrenzschutz holte mich ab und wir fuhren zum Fluchtpunkt. Dort sah ich nur die Offiziere auf DDR Seite und hatte beinahe einen Kupferbolzen in der Hose. Die Nacht verbrachte ich in Lichtenberg in einer offenen Zelle und habe kein Auge zugetan. Die Reporter der Bild Zeitung waren auch schon da und konnten nicht verstehen, daß ich nicht mit ihnen reden wollte. Alles was später in der Presse stand hat mit meinen Aussagen wenig zu tun.
Am nächsten Tag haben mich die Amerikaner zur Befragung noch Hof gefahren wo ich auch den Koch kennenlernte. Mir wurde angeboten, sofort in die USA zu reisen, nur traute ich den Braten nicht und blieb also in Deutschland. Dann war da noch ein 17 Jahre alter Junge aus dem Vogtland der am Tag zuvor geflüchtet ist. So weit wie ich weiss ist er über die damals stillgelegte Autobahn Plauem - Hof zu Fuß nach Bayern. Abends in der Wirtschaft, Bier und Fußballweltmeisterschaft, was wollten wir mehr. Dann kamen drei Tage Lager Giessen, vier Tage Lager Raststatt und die Arbeitswelt hatte mich wieder. Seit 37 Jahre bin ich glücklich verheiratet und hoffe meine Frau auch. Probleme mit der Arbeit hatte ich nie. Die letzten 20 Jahre war ich als Busfahrer tätig und dann 12 Jahre in der Vewaltung der Verkehrsbetriebe und jetzt als Rentner habe ich sooooo viel Zeit und kann die Vergangenheit aufarbeiten.



Hallo und guten Abend @sundw,vor allem auch herzlich willkommen hier um Forum.
Sehr interessant deine Schilderung. Wenn ich mal fragen dürfte, wo war der Fluchtpunkt ganz genau? So wie ich es jetzt vernommen habe, die ehemalige Verbindungsstraße nach Lichtenberg, also am Bahnhof (?). Sozusagen wärst du bis zum Ende der Straße gefahren mit dem W 50. Oder habe ich jetzt etwas falsch herausgelesen?


nach oben springen

#63

RE: Flucht am 17.6.1974 Blankenstein

in Flucht und Fluchtversuche an der innerdeutschen Grenze und Berliner Mauer 22.02.2014 19:19
von Alfred | 7.373 Beiträge | 1504 Punkte
avatar
X

Auszeichnungen


des Mitglieds Alfred
Vip Status Ehrenmitglied
Vip Status Ehrenmitglied
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktives Mitglied des Monats
Aktives Mitglied des Monats
Medaille
Medaille
Pokal
Pokal





Simple Award Plugin • © 2013 Miranus GmbH

Zitat von Pit 59 im Beitrag #61
Ralph,Du musst Dir das so vorstellen,Du stehst denen gegenüber welche Du in Ihren Augen Verraten hast,und die Dich unbedingt wieder haben wollen

Weinhold war auch nur in Schusssicherer Weste nochmals vor Ort,und den ging noch mehr als berechtigt die Düse,da bin ich mir sicher.


Pit,

solch eine Weste nutzt nichts, wenn man es drauf anlegt. Da hätte er ja auch einen "Hut" tragen müssen.



zuletzt bearbeitet 22.02.2014 19:24 | nach oben springen

#64

RE: Flucht am 17.6.1974 Blankenstein

in Flucht und Fluchtversuche an der innerdeutschen Grenze und Berliner Mauer 22.02.2014 19:32
von sundw | 22 Beiträge
avatar
X

Auszeichnungen


des Mitglieds sundw
Vip Status Ehrenmitglied
Vip Status Ehrenmitglied
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktives Mitglied des Monats
Aktives Mitglied des Monats
Medaille
Medaille
Pokal
Pokal





Simple Award Plugin • © 2013 Miranus GmbH

Zitat von Harra318 im Beitrag #62
[quote=sundw|p334678][quote="Batrachos"|p334137]


Hallo und guten Abend @sundw,vor allem auch herzlich willkommen hier um Forum.
Sehr interessant deine Schilderung. Wenn ich mal fragen dürfte, wo war der Fluchtpunkt ganz genau? So wie ich es jetzt vernommen habe, die ehemalige Verbindungsstraße nach Lichtenberg, also am Bahnhof (?). Sozusagen wärst du bis zum Ende der Straße gefahren mit dem W 50. Oder habe ich jetzt etwas falsch herausgelesen?


Hallo Harra318

ich habe mal drei Bilder beigelegt



Harra318 hat sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#65

RE: Flucht am 17.6.1974 Blankenstein

in Flucht und Fluchtversuche an der innerdeutschen Grenze und Berliner Mauer 22.02.2014 19:42
von Harra318 | 2.514 Beiträge | 37 Punkte
avatar
X

Auszeichnungen


des Mitglieds Harra318
Vip Status Ehrenmitglied
Vip Status Ehrenmitglied
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktives Mitglied des Monats
Aktives Mitglied des Monats
Medaille
Medaille
Pokal
Pokal





Simple Award Plugin • © 2013 Miranus GmbH

@ sundw, diese drei Bilder sind zu 100% identisch!!!!!!
Bild drei ist der BT "BSH"
Wenn deine Flucht 1974 erfolgte, worüber ich mich sehr freue, hat sich territorial bis 1981 nichts verändert.
Nur müssten im Juni nicht Blätter auf den Bäumen sein,und die Wiese grün


zuletzt bearbeitet 22.02.2014 20:08 | nach oben springen

#66

RE: Flucht am 17.6.1974 Blankenstein

in Flucht und Fluchtversuche an der innerdeutschen Grenze und Berliner Mauer 22.02.2014 20:14
von Marder | 1.600 Beiträge | 899 Punkte
avatar
X

Auszeichnungen


des Mitglieds Marder
Vip Status Ehrenmitglied
Vip Status Ehrenmitglied
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktives Mitglied des Monats
Aktives Mitglied des Monats
Medaille
Medaille
Pokal
Pokal





Simple Award Plugin • © 2013 Miranus GmbH

Zitat von Alfred im Beitrag #63
Zitat von Pit 59 im Beitrag #61
Ralph,Du musst Dir das so vorstellen,Du stehst denen gegenüber welche Du in Ihren Augen Verraten hast,und die Dich unbedingt wieder haben wollen

Weinhold war auch nur in Schusssicherer Weste nochmals vor Ort,und den ging noch mehr als berechtigt die Düse,da bin ich mir sicher.


Pit,

solch eine Weste nutzt nichts, wenn man es drauf anlegt. Da hätte er ja auch einen "Hut" tragen müssen.


In anderen Threads habe ich immer gelesen, dass man mit der Ak nicht so genau schiessen konnte, daher reicht wohl eine Weste aus :-) oder gab es doch Scharfschützen.
Mit freundlichen Grüßen Marder


Er wirft den Kopf zurück und spricht: "Wohin ich blicke, Lump und Wicht!" Doch in den Spiegel blickt er nicht.
Ein kluger Mann macht nicht alle Fehler selber. Er lässt auch anderen eine Chance.
Ein Kluger bemerkt alles - ein Dummer macht über alles eine Bemerkung.
Der Horizont vieler Menschen ist ein Kreis mit dem Radius Null - und das nennen sie ihren Standpunkt.

Wer Rechtschreibfehler findet kann sie behalten.


Mike59 hat sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#67

RE: Flucht am 17.6.1974 Blankenstein

in Flucht und Fluchtversuche an der innerdeutschen Grenze und Berliner Mauer 22.02.2014 20:21
von Vogtländer (gelöscht)
avatar
X

Auszeichnungen


des Mitglieds Vogtländer
Vip Status Ehrenmitglied
Vip Status Ehrenmitglied
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktives Mitglied des Monats
Aktives Mitglied des Monats
Medaille
Medaille
Pokal
Pokal





Simple Award Plugin • © 2013 Miranus GmbH

So wichtig wird der sundw nicht gewesen sein für ne Zieloptik.Abgesehn davon auch vollkommen unsinig,sowas bei ner Durchbruchsschilderung mit BGS etc. vor Ort zu machen.


nach oben springen

#68

RE: Flucht am 17.6.1974 Blankenstein

in Flucht und Fluchtversuche an der innerdeutschen Grenze und Berliner Mauer 22.02.2014 20:26
von sundw | 22 Beiträge
avatar
X

Auszeichnungen


des Mitglieds sundw
Vip Status Ehrenmitglied
Vip Status Ehrenmitglied
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktives Mitglied des Monats
Aktives Mitglied des Monats
Medaille
Medaille
Pokal
Pokal





Simple Award Plugin • © 2013 Miranus GmbH

Zitat von Marder im Beitrag #66


In anderen Threads habe ich immer gelesen, dass man mit der Ak nicht so genau schiessen konnte, daher reicht wohl eine Weste aus :-) oder gab es doch Scharfschützen.
Mit freundlichen Grüßen Marder



Hallo Marder,

die Treffgenauigkeit der AK kenne ich sehr wohl, denn meinen Grundwehrdienst habe bei der 15. VP Bereitschaft abgesessen.



nach oben springen

#69

RE: Flucht am 17.6.1974 Blankenstein

in Flucht und Fluchtversuche an der innerdeutschen Grenze und Berliner Mauer 22.02.2014 20:40
von Marder | 1.600 Beiträge | 899 Punkte
avatar
X

Auszeichnungen


des Mitglieds Marder
Vip Status Ehrenmitglied
Vip Status Ehrenmitglied
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktives Mitglied des Monats
Aktives Mitglied des Monats
Medaille
Medaille
Pokal
Pokal





Simple Award Plugin • © 2013 Miranus GmbH

Meine Antwort bezog sich auf die Schutzweste des Herrn weinhold.
Da war ich erstaunt, dass alfred meinte er brauchte auch einen Kopfschutz obwohl ich an verschiedenen Stellen gelesen habe, die Ak war eine Infanteriewaffe und sehr ungenau im Schussbild. Deswegen konnte man nicht gezielt z.B. auf die Beine schiessen. Daher hatte ich die Frage aufgeworfen, ob bei dem Besuch des Weinhold evtl doch Scharfschützen gefürchtet wurden.
Das hatte nicht mit dir oder deiner Flucht zu tuen Sundw.
Mit freundlichen Grüßen Marder


Er wirft den Kopf zurück und spricht: "Wohin ich blicke, Lump und Wicht!" Doch in den Spiegel blickt er nicht.
Ein kluger Mann macht nicht alle Fehler selber. Er lässt auch anderen eine Chance.
Ein Kluger bemerkt alles - ein Dummer macht über alles eine Bemerkung.
Der Horizont vieler Menschen ist ein Kreis mit dem Radius Null - und das nennen sie ihren Standpunkt.

Wer Rechtschreibfehler findet kann sie behalten.


nach oben springen

#70

RE: Flucht am 17.6.1974 Blankenstein

in Flucht und Fluchtversuche an der innerdeutschen Grenze und Berliner Mauer 22.02.2014 21:27
von Gelöschtes Mitglied
avatar
X

Auszeichnungen


des Mitglieds
Vip Status Ehrenmitglied
Vip Status Ehrenmitglied
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktives Mitglied des Monats
Aktives Mitglied des Monats
Medaille
Medaille
Pokal
Pokal





Simple Award Plugin • © 2013 Miranus GmbH

Zitat von Harra318 im Beitrag #65
@ sundw, diese drei Bilder sind zu 100% identisch!!!!!!
Bild drei ist der BT "BSH"
Wenn deine Flucht 1974 erfolgte, worüber ich mich sehr freue, hat sich territorial bis 1981 nichts verändert.
Nur müssten im Juni nicht Blätter auf den Bäumen sein,und die Wiese grün
Die Fotos kann er doch später,nach seiner Flucht, zu einer anderen Jahreszeit aufgenommen haben,oder?

ek40


nach oben springen

#71

RE: Flucht am 17.6.1974 Blankenstein

in Flucht und Fluchtversuche an der innerdeutschen Grenze und Berliner Mauer 22.02.2014 22:47
von Alfred | 7.373 Beiträge | 1504 Punkte
avatar
X

Auszeichnungen


des Mitglieds Alfred
Vip Status Ehrenmitglied
Vip Status Ehrenmitglied
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktives Mitglied des Monats
Aktives Mitglied des Monats
Medaille
Medaille
Pokal
Pokal





Simple Award Plugin • © 2013 Miranus GmbH

Zitat von Marder im Beitrag #69
Meine Antwort bezog sich auf die Schutzweste des Herrn weinhold.
Da war ich erstaunt, dass alfred meinte er brauchte auch einen Kopfschutz obwohl ich an verschiedenen Stellen gelesen habe, die Ak war eine Infanteriewaffe und sehr ungenau im Schussbild. Deswegen konnte man nicht gezielt z.B. auf die Beine schiessen. Daher hatte ich die Frage aufgeworfen, ob bei dem Besuch des Weinhold evtl doch Scharfschützen gefürchtet wurden.
Das hatte nicht mit dir oder deiner Flucht zu tuen Sundw.
Mit freundlichen Grüßen Marder


Marder,

es ging doch nur darum, dass dieses Verhalten von Weinhold nur Show war. Es glaubt doch niemand ernsthaft, dass man bei dieser Gelegenheit das Feuer auf diesen Mörder eröffnet hätte.

Und wenn ich wirklich einen erwischen möchte, dann hilft keine Schutzweste, dies dürfte dir doch auch bekannt sein.



Marder hat sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#72

RE: Flucht am 17.6.1974 Blankenstein

in Flucht und Fluchtversuche an der innerdeutschen Grenze und Berliner Mauer 22.02.2014 22:50
von Harra318 | 2.514 Beiträge | 37 Punkte
avatar
X

Auszeichnungen


des Mitglieds Harra318
Vip Status Ehrenmitglied
Vip Status Ehrenmitglied
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktives Mitglied des Monats
Aktives Mitglied des Monats
Medaille
Medaille
Pokal
Pokal





Simple Award Plugin • © 2013 Miranus GmbH

Der Fall Weinhold ist ein anderes,bitte beim Thema bleiben!


Harzwanderer und Marder haben sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#73

RE: Flucht am 17.6.1974 Blankenstein

in Flucht und Fluchtversuche an der innerdeutschen Grenze und Berliner Mauer 22.02.2014 22:52
von Alfred | 7.373 Beiträge | 1504 Punkte
avatar
X

Auszeichnungen


des Mitglieds Alfred
Vip Status Ehrenmitglied
Vip Status Ehrenmitglied
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktives Mitglied des Monats
Aktives Mitglied des Monats
Medaille
Medaille
Pokal
Pokal





Simple Award Plugin • © 2013 Miranus GmbH

Zitat von Harra318 im Beitrag #72
Der Fall Weinhold ist ein anderes,bitte beim Thema bleiben!


Nur geantwortet.



nach oben springen

#74

RE: Flucht am 17.6.1974 Blankenstein

in Flucht und Fluchtversuche an der innerdeutschen Grenze und Berliner Mauer 22.02.2014 23:25
von polsam | 665 Beiträge | 605 Punkte
avatar
X

Auszeichnungen


des Mitglieds polsam
Vip Status Ehrenmitglied
Vip Status Ehrenmitglied
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktives Mitglied des Monats
Aktives Mitglied des Monats
Medaille
Medaille
Pokal
Pokal





Simple Award Plugin • © 2013 Miranus GmbH

Zitat von Marder im Beitrag #69
Meine Antwort bezog sich auf die Schutzweste des Herrn weinhold.
Da war ich erstaunt, dass alfred meinte er brauchte auch einen Kopfschutz obwohl ich an verschiedenen Stellen gelesen habe, die Ak war eine Infanteriewaffe und sehr ungenau im Schussbild.
Mit freundlichen Grüßen Marder


Hallo @Marder

Ich kann zwar zum Thema Flucht nichts beitragen, aber zur Kalaschnikow kann ich schon etwas sagen. Ich war nach 89 einige Jahre Schießtrainer in unserem Bundesland. Bis zur Einführung der MP5 war die Kaschi die Waffe die die Kollegen bei "brenzligen" Lagen mitzuführen hatte.
Dem entsprechend fand auch das Schießen mit dieser Waffe statt. Auf Grund der Waffe war ein Schießen auf Schießständen der Polizei nicht möglich. Wir haben das regelmäß Schießen auf einem Trupenübungsplatz der Bundeswehr (ehemaliger TüP der NVA) durchgeführt.
Natürlich war es nicht möglich die vorgegebenen Übungen für die MP5 mit der Kaschi zu schießen.
Es wurden einfach die Übungen aus der DV der Volkspolizei abgeändert genommen und danach wurde geschossen.
Da wir die Technik des TüP nutzten, war, aus meiner Erinnerung das erste auftauchende Ziel bei 75meter, und da hat dieses gerät schon recht genau getroffen. Wir haben die Übungen sowohl als Dauerfeuer als auch als Einzelfeuer schießen lassen. Ich kann mich nicht erinnern, das wir
einen Kollegen wegen Nichterfüllung der Schießübungen melden mussten.
Bezeichnend war, dass viele Offiziere der Bundeswehr bei uns am Stand vorbei geschaut haben und mal mit dem Ding schießen wollten, denn in der BW war das Gerät ruck-zuck von der Bildfläche verschwunden.
Ein "Obrist" hat uns dann mal erklärt warum dass geschehen ist. Die Kalaschnikow konnte im gesicherten Zustand nicht geladen werden, hat er uns erklärt.
Wenn mans bedenkt, der hatte sogar Recht.



RudiEK89 hat sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#75

RE: Flucht am 17.6.1974 Blankenstein

in Flucht und Fluchtversuche an der innerdeutschen Grenze und Berliner Mauer 22.02.2014 23:26
von Ari@D187 | 2.093 Beiträge | 197 Punkte
avatar
X

Auszeichnungen


des Mitglieds Ari@D187
Vip Status Ehrenmitglied
Vip Status Ehrenmitglied
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktives Mitglied des Monats
Aktives Mitglied des Monats
Medaille
Medaille
Pokal
Pokal





Simple Award Plugin • © 2013 Miranus GmbH

Zitat von sundw im Beitrag #64
Hallo Harra318

ich habe mal drei Bilder beigelegt

Besten Dank für das Einstellen der Fotos.

Die Straße hat ja ein nicht geringes Gefälle, was für den Durchbruch mit dem LKW gute Bedingungen darstellte.

Merkwürdig, daß die Mauer nicht auch die Straße querte. War es an dieser Stelle für die GT wichtig mit Fahrzeugen in das VGH fahren zu können?

Gruß
Ari


Scheint es auch Wahnsinn, so hat es doch Methode...
nach oben springen

#76

RE: Flucht am 17.6.1974 Blankenstein

in Flucht und Fluchtversuche an der innerdeutschen Grenze und Berliner Mauer 23.02.2014 11:19
von jogl | 8 Beiträge
avatar
X

Auszeichnungen


des Mitglieds jogl
Vip Status Ehrenmitglied
Vip Status Ehrenmitglied
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktives Mitglied des Monats
Aktives Mitglied des Monats
Medaille
Medaille
Pokal
Pokal





Simple Award Plugin • © 2013 Miranus GmbH

Zitat von ek40 im Beitrag #70
Zitat von Harra318 im Beitrag #65
@ sundw, diese drei Bilder sind zu 100% identisch!!!!!!
Bild drei ist der BT "BSH"
Wenn deine Flucht 1974 erfolgte, worüber ich mich sehr freue, hat sich territorial bis 1981 nichts verändert.
Nur müssten im Juni nicht Blätter auf den Bäumen sein,und die Wiese grün
Die Fotos kann er doch später,nach seiner Flucht, zu einer anderen Jahreszeit aufgenommen haben,oder?

ek40



Hallo,
Das Bild 3 ist sicher nach 1974 gemacht worden. Der Grenzturm stand bei der gelungenen Flucht am 17.06.1974 noch nicht.
Es gab eine Grenzstreife im Wald am oberen Bildrand. In diesem Wald befand ich mich zum Zeitpunkt der gelungenen Flucht.
Aber dieses Gebiet war nicht ständig durch eine Streife besetzt.
Hinter dem 1. Zaun waren Signaldrähte gespannt und zeitweise gab es an der auf dem Bild zu sehenden Wiese noch
Hunde.
Die Errichtung des Grenzturmes war sicher die Folge der gelungenen Flucht.



sundw hat sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#77

RE: Flucht am 17.6.1974 Blankenstein

in Flucht und Fluchtversuche an der innerdeutschen Grenze und Berliner Mauer 23.02.2014 13:55
von sundw | 22 Beiträge
avatar
X

Auszeichnungen


des Mitglieds sundw
Vip Status Ehrenmitglied
Vip Status Ehrenmitglied
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktives Mitglied des Monats
Aktives Mitglied des Monats
Medaille
Medaille
Pokal
Pokal





Simple Award Plugin • © 2013 Miranus GmbH

Zitat von jogl im Beitrag #76

Hallo,
Das Bild 3 ist sicher nach 1974 gemacht worden. Der Grenzturm stand bei der gelungenen Flucht am 17.06.1974 noch nicht.
Es gab eine Grenzstreife im Wald am oberen Bildrand. In diesem Wald befand ich mich zum Zeitpunkt der gelungenen Flucht.
Aber dieses Gebiet war nicht ständig durch eine Streife besetzt.
Hinter dem 1. Zaun waren Signaldrähte gespannt und zeitweise gab es an der auf dem Bild zu sehenden Wiese noch
Hunde.
Die Errichtung des Grenzturmes war sicher die Folge der gelungenen Flucht.



Hallo,
jogl hat recht, die Bilder sind ungefähr 1976 aufgenommen worden. Der Turm und die Betonsperre gab es bei meiner Flucht noch nicht.



zuletzt bearbeitet 23.02.2014 13:56 | nach oben springen

#78

RE: Flucht am 17.6.1974 Blankenstein

in Flucht und Fluchtversuche an der innerdeutschen Grenze und Berliner Mauer 23.02.2014 14:05
von Thunderhorse | 4.544 Beiträge | 2127 Punkte
avatar
X

Auszeichnungen


des Mitglieds Thunderhorse
Vip Status Ehrenmitglied
Vip Status Ehrenmitglied
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktives Mitglied des Monats
Aktives Mitglied des Monats
Medaille
Medaille
Pokal
Pokal





Simple Award Plugin • © 2013 Miranus GmbH

Zitat von sundw im Beitrag #77
Zitat von jogl im Beitrag #76

Hallo,
Das Bild 3 ist sicher nach 1974 gemacht worden. Der Grenzturm stand bei der gelungenen Flucht am 17.06.1974 noch nicht.
Es gab eine Grenzstreife im Wald am oberen Bildrand. In diesem Wald befand ich mich zum Zeitpunkt der gelungenen Flucht.
Aber dieses Gebiet war nicht ständig durch eine Streife besetzt.
Hinter dem 1. Zaun waren Signaldrähte gespannt und zeitweise gab es an der auf dem Bild zu sehenden Wiese noch
Hunde.
Die Errichtung des Grenzturmes war sicher die Folge der gelungenen Flucht.



Hallo,
jogl hat recht, die Bilder sind ungefähr 1976 aufgenommen worden. Der Turm und die Betonsperre gab es bei meiner Flucht noch nicht.




Der Turm wurde im März 1975 errichtet.


"Mobility, Vigilance, Justice"


nach oben springen

#79

RE: Flucht am 17.6.1974 Blankenstein

in Flucht und Fluchtversuche an der innerdeutschen Grenze und Berliner Mauer 23.02.2014 14:06
von Thunderhorse | 4.544 Beiträge | 2127 Punkte
avatar
X

Auszeichnungen


des Mitglieds Thunderhorse
Vip Status Ehrenmitglied
Vip Status Ehrenmitglied
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktives Mitglied des Monats
Aktives Mitglied des Monats
Medaille
Medaille
Pokal
Pokal





Simple Award Plugin • © 2013 Miranus GmbH

Zitat von jogl im Beitrag #57
Zitat von Thunderhorse im Beitrag #35
Zitat von jogl im Beitrag #34
H
Es gab wohl einen förmlichen Protest der Bundesrepublikan die DDR wegen des Beschießens des
Territoriums der Bundesrepublik. Dies war aber sicher nicht der Fall,denn man muß auch Bedenken,
daß am Blechschmiedehammer auf der fränkischen Seite ein Lokal und Hotel war.





Es gab eine Protest seitens der Bundesrepublik Deutschland, da mindestens eines der Geschosse auf Bundesgebiet, ca. 3 m neben einer sich dort aufhaltenden Person einschlug.


Hallo,
Kann man heute noch erfahren, woher die Info über den Einschlag auf der Westseite stammt ??
Vom BGS, von der Stasi, von der Presse, von Zeugen vor Ort ???
Gruß
jogl





Steht im Text!!!


"Mobility, Vigilance, Justice"


nach oben springen

#80

RE: Flucht am 17.6.1974 Blankenstein

in Flucht und Fluchtversuche an der innerdeutschen Grenze und Berliner Mauer 24.02.2014 22:48
von manifest 20 | 315 Beiträge | 6 Punkte
avatar
X

Auszeichnungen


des Mitglieds manifest 20
Vip Status Ehrenmitglied
Vip Status Ehrenmitglied
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktives Mitglied des Monats
Aktives Mitglied des Monats
Medaille
Medaille
Pokal
Pokal





Simple Award Plugin • © 2013 Miranus GmbH

hallo @sundw

Hast du die Stelle für deinen Durchbruch vorher erkundet/aufgeklärt oder bist du auf gut Glück drauflos gefahren?

gruss andreas


nach oben springen



Besucher
2 Mitglieder und 81 Gäste sind Online

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: Metalman77
Besucherzähler
Heute waren 1055 Gäste und 21 Mitglieder, gestern 7146 Gäste und 159 Mitglieder online.

Forum Statistiken
Das Forum hat 14716 Themen und 600592 Beiträge.

Heute waren 21 Mitglieder Online:


Besucherrekord: 589 Benutzer (24.10.2016 20:54).

Xobor Ein eigenes Forum erstellen