X
#1

Grenzsicherung

in Grenztruppen der DDR 25.01.2014 13:39
von Nick | 452 Beiträge
avatar
X

Auszeichnungen


des Mitglieds Nick
Vip Status Ehrenmitglied
Vip Status Ehrenmitglied
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktives Mitglied des Monats
Aktives Mitglied des Monats
Medaille
Medaille
Pokal
Pokal





Simple Award Plugin • © 2013 Miranus GmbH

Was waren die unterschiede zwischen normale GS , verstärkte GS u. gefechtsmäßige GS?
Was war ein BT , ein Hochposten ,Suchposten,Beobachtungsposten o. Sicherungsposten ?


nach oben springen

#2

RE: Grenzsicherung

in Grenztruppen der DDR 25.01.2014 14:29
von Grenzwolf62 (gelöscht)
avatar
X

Auszeichnungen


des Mitglieds Grenzwolf62
Vip Status Ehrenmitglied
Vip Status Ehrenmitglied
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktives Mitglied des Monats
Aktives Mitglied des Monats
Medaille
Medaille
Pokal
Pokal





Simple Award Plugin • © 2013 Miranus GmbH

Gefechtsmäßige Grenzsicherung klingt sehr martialisch, bei möglichen bewaffnetten Angriffen auf die Grenze, meist aus Richtung Ost von geflüchteten Sowjetsoldaten, wurde da der Stahlhelm mitgenommen, diese Soldaten schafften es aber meist nicht an die Grenze zu gelangen.
Ein BT, also Beobachtungsturm war zum Beobachten besetzt, die standen auch meist an den Stellen wo verstärkte Beobachtung nötig war.


zuletzt bearbeitet 25.01.2014 14:31 | nach oben springen

#3

RE: Grenzsicherung

in Grenztruppen der DDR 25.01.2014 16:43
von 94 | 11.425 Beiträge | 2525 Punkte
avatar
X

Auszeichnungen


des Mitglieds 94
Vip Status Ehrenmitglied
Vip Status Ehrenmitglied
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktives Mitglied des Monats
Aktives Mitglied des Monats
Medaille
Medaille
Pokal
Pokal





Simple Award Plugin • © 2013 Miranus GmbH

Du hattest ja mal darum gebeten, Beiträge von Dir unkommentiert zu lassen und da werde ich mich weiter daran halten. Nur der abgängige WGSS-(vorher GSSD)-Angehöriger löste noch lange keine Gefechtsmäßige Grenzsicherung aus. Da gabs allenfalls die verstärkte Grenzsicherung, welche in erster Linie durch Hälftedienste gekennzeichnet war.
Bei der GGS war auf Befehl des Kdr.GKdo (?) im Krisen- oder Spannungsfall die Grenzkompanie in die ausgebaute Resevestellung(en) zu verlegen mit 'Spind am Koppel' und zieht von da dann auf Grenzdienst. Ist oder besser sollte dann auch in der Lage sein, Verteidigunghandlungen oder gewaltsame Aufklärungen durchzuführen. Soweit die Theorie, die Praxis sah halbjährlich probehalber 'ä bissel' anders aus ...
http://neues-forum.info/forum/viewtopic....67&p=5624#p5574


Verachte den Krieg, aber achte den Krieger!


zuletzt bearbeitet 25.01.2014 16:44 | nach oben springen

#4

RE: Grenzsicherung

in Grenztruppen der DDR 25.01.2014 16:50
von Mike59 | 8.759 Beiträge | 2817 Punkte
avatar
X

Auszeichnungen


des Mitglieds Mike59
Vip Status Ehrenmitglied
Vip Status Ehrenmitglied
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktives Mitglied des Monats
Aktives Mitglied des Monats
Medaille
Medaille
Pokal
Pokal





Simple Award Plugin • © 2013 Miranus GmbH

Zitat von 94 im Beitrag #3
Du hattest ja mal darum gebeten, Beiträge von Dir unkommentiert zu lassen und da werde ich mich weiter daran halten. Nur der abgängige WGSS-(vorher GSSD)-Angehöriger löste noch lange keine Gefechtsmäßige Grenzsicherung aus. Da gabs allenfalls die verstärkte Grenzsicherung, welche in erster Linie durch Hälftedienste gekennzeichnet war.
Bei der GGS war auf Befehl des Kdr.GKdo (?) im Krisen- oder Spannungsfall die Grenzkompanie in die ausgebaute Resevestellung(en) zu verlegen mit 'Spind am Koppel' und zieht von da dann auf Grenzdienst. Ist oder besser sollte dann auch in der Lage sein, Verteidigunghandlungen oder gewaltsame Aufklärungen durchzuführen. Soweit die Theorie, die Praxis sah halbjährlich probehalber 'ä bissel' anders aus ...
http://neues-forum.info/forum/viewtopic....67&p=5624#p5574



Du hattest doch den Link zur DV 718/0/005 dort ist unter dem Pkt. VI die "Gefechtsmäßige Grenzsicherung" aufgeführt

VI. Gefechtsmäßige Grenzsicherung 930128
Allgemeine Grundsätze ,
1. (1) Die gefechtsmäßige Grenzsicherung ist eine Ar t der Grenzsicherung, die während einer Spannungsperiode, unmittelbar vor und im Verlauf eines Krieges durchgeführt wird, wenn die entstandene oder zu erwartende Lage einen Einsatz der Kräfte erforderlich macht, der unter den Bedingungen der normalen und verstärkten Grenzsicherung nicht erreicht werden kann.

(2) Die gefechtsmäßige Grenzsicherung kann selbständig oder im Zusammenwirken mit territorialen Kräften der Landesverteidigung, bzw. den Landstreitkräften durchgeführt werden. In operativer Unterstellung erfüllt die Grenzkompanie die vom zuständigen Kommandeur der Landstreitkräfte befohlene Gefechtsaufgaben

Bitteschön



94 hat sich für diesen Beitrag bedankt
zuletzt bearbeitet 25.01.2014 17:15 | nach oben springen



Besucher
2 Mitglieder und 73 Gäste sind Online

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: Nachrichten
Besucherzähler
Heute waren 276 Gäste und 16 Mitglieder, gestern 6566 Gäste und 142 Mitglieder online.

Forum Statistiken
Das Forum hat 14787 Themen und 606131 Beiträge.

Heute waren 16 Mitglieder Online:


Besucherrekord: 589 Benutzer (24.10.2016 20:54).

Xobor Ein eigenes Forum erstellen