X

#21

RE: Guten Tag

in Vorstellung neuer Zeitzeugen im Forum DDR Grenze 02.01.2014 01:03
von frank | 1.753 Beiträge
avatar
X

Auszeichnungen


des Mitglieds frank
Vip Status Ehrenmitglied
Vip Status Ehrenmitglied
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktives Mitglied des Monats
Aktives Mitglied des Monats
Medaille
Medaille
Pokal
Pokal





Simple Award Plugin • © 2013 Miranus GmbH

richtig , ein zwang zu kommunizieren existiert hier im forum nicht !!
meine meinung mußt du dir aber , zwangsläufig geben , hier !!
zitat : 'Dein allfälliges Desinteresse an einer Kommunikation' !
ich glaube hier im forum gibt es wohl wenig user , die an einer kommunikation untereinander , nicht interressiert wären !!
wäre ja auch blödsinn !!
ein forum in diesem sinne 'betritt' mann um zu kommunizieren !!!

PS : welches geschäft verkauft geschichte von zeitzeugen die keine bücher geschrieben haben ???
wäre im übrigen sehr nett , wenn man seine texte an heinz heinzchen anpassen würde !
hatten als einwohner der ddr wenig von dieser toten sprache gelernt und muß dann alles googeln !!
kostet richtig viel zeit , in diesem sinne : gesundes Neues !!!



nach oben springen

#22

Die gegoogelte Geschichte

in Vorstellung neuer Zeitzeugen im Forum DDR Grenze 02.01.2014 11:59
von Stringer49 | 711 Beiträge | 41 Punkte
avatar
X

Auszeichnungen


des Mitglieds Stringer49
Vip Status Ehrenmitglied
Vip Status Ehrenmitglied
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktives Mitglied des Monats
Aktives Mitglied des Monats
Medaille
Medaille
Pokal
Pokal





Simple Award Plugin • © 2013 Miranus GmbH

Zitat von frank im Beitrag #21
hatten als einwohner der ddr wenig von dieser toten sprache gelernt und muß dann alles googeln !!
kostet richtig viel zeit , in diesem sinne : gesundes Neues !!!


Die modernen Zeiten machen uns manchmal glauben, dass sich Geschichte leicht im Internet erfahren lässt. Dort liegt ein Paradox.

In Deutschland ist eine für mich eine unglaubliche Situation entstanden : Die Archive eines ganzen Landes (DDR), sofern sie dessen Bürger und ihre Aktionen beschreiben, können konsultiert werden. Ich habe das getan und es kostete nicht nur richtig viel Zeit sondern auch richtig viel Geld für einen Nicht-Deutschen.

Blätter in den Akten sind oft kalt und ohne Seele, sie enthalten oft nur eine Seite der Geschichte. Da ist die Handschrift des Offiziers, einmal hastig, rapide auf das Papier geschrieben, dort die schriftliche Spur einer «Zigarre», die der hierarchisch Vorgesetzte seinem Untergebenen gegeben hat (weil dieser seine Arbeit nicht gut versehen hat) oder die peinliche Denunziation eines anderen. Über das «Warum» sagen sie nichts, und doch ist das wichtig, verhindert einseitige Urteile.

Die Akteure sind also keine kalten Maschinen gewesen, ohne Fehler. Sie haben manchmal ein Blatt in ein anderes Dossier gegeben und es ist fast unmöglich es dann noch wieder zu finden.

Manchmal habe ich Dinge gefunden, zu denen unsere Archive wegen einer anderer Legislation achtzig Jahre schweigen.

Gut, das es das Internet gibt, es erspart die Tage in den hellen, unpersönlichen Lesesälen. Wirklich? Nein, nicht immer, denn oft fehlt zu der veröffentlichten Kopie die Signatur des Dossiers. Diese jedoch ist für eine korrekte wissenschaftliche Arbeit notwendig.

Die Seiten dieses Forums sind ein komplementäres Archiv. Sollte ich also Informationen hier finden, so werde ich dieses Forum korrekt zitieren und mit eben der gleichen Sorgfalt auch den Autoren (wenn dieser es wünscht, auch mit seinem Klarnamen).

So habe ich es immer getan. So let it be.

Ach ja, und noch etwas. Elektronische Bücher haben manchmal keine Seitenzahlen. So schön der eBook-Reader ist, doch ohne Seitenzahlen kann ich nicht korrekt zitieren.

Die gegoogelte, die elektronische Geschichte hat also ihre Probleme.
Stringer49

PS. Ich hätte das gern in ein anderes Thema geschrieben, aber zur Methodik habe ich keines gefunden. Interessant wäre diese Seite der Arbeit mit der Geschichte wohl doch. Das Verdikt « OT » nehme ich also gern hin.


Wenn das Wort das Mittel gegen die Stille und das Getöse ist, so ist die Flut der Wörter im Stakkato seine dialektische Umkehrung.


nach oben springen

#23

RE: Die gegoogelte Geschichte

in Vorstellung neuer Zeitzeugen im Forum DDR Grenze 05.01.2014 18:48
von studfri | 762 Beiträge | 1 Punkte
avatar
X

Auszeichnungen


des Mitglieds studfri
Vip Status Ehrenmitglied
Vip Status Ehrenmitglied
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktives Mitglied des Monats
Aktives Mitglied des Monats
Medaille
Medaille
Pokal
Pokal





Simple Award Plugin • © 2013 Miranus GmbH

Hey bon jour! Vous êtes Français, je crois, non?
Alors: Bienvenue a la "Forum" et beaucoup de plaisir ici. Mais.... il est parfois dangereux ici, specialement si vous avez une opinion moderne, hahaha.
Cordialement
Benjamin



nach oben springen


Ähnliche Themen Antworten/Neu Letzter Beitrag⁄Zugriffe
Gut Essen Gut Arbeiten: Betriebsessen in der DDR
Erstellt im Forum Leben in der DDR von Angelo
42 21.01.2013 18:47goto
von josy95 • Zugriffe: 7300
Einen guten Abend von tdk03 (Vorstellung)
Erstellt im Forum Vorstellung neuer Zeitzeugen im Forum DDR Grenze von tdk03
24 04.02.2010 03:29goto
von Anton • Zugriffe: 1692
Euere guten und schlechten Kindheitserlebnisse
Erstellt im Forum Leben in der DDR von josy95
33 28.05.2013 19:52goto
von bendix • Zugriffe: 3222
Die guten Erinnerungen an die Kompanie
Erstellt im Forum Grenztruppen der DDR von altgrenzer
20 29.12.2010 02:16goto
von S51 • Zugriffe: 5869

Besucher
40 Mitglieder und 68 Gäste sind Online

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: Kabelaffe0589
Besucherzähler
Heute waren 1931 Gäste und 144 Mitglieder, gestern 2299 Gäste und 148 Mitglieder online.

Forum Statistiken
Das Forum hat 15547 Themen und 656236 Beiträge.

Heute waren 144 Mitglieder Online:


Besucherrekord: 589 Benutzer (24.10.2016 20:54).

Xobor Ein eigenes Forum erstellen