X

#21

RE: Vorstellung diefenbaker

in Vorstellung neuer Zeitzeugen im Forum DDR Grenze 16.10.2013 18:43
von diefenbaker | 736 Beiträge | 597 Punkte
avatar
X

Auszeichnungen


des Mitglieds diefenbaker
Vip Status Ehrenmitglied
Vip Status Ehrenmitglied
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktives Mitglied des Monats
Aktives Mitglied des Monats
Medaille
Medaille
Pokal
Pokal





Simple Award Plugin • © 2013 Miranus GmbH

Zitat von grenzgaengerin im Beitrag #20
Hallo diefenbaker,

auch von mir willkommen im Forum und gleich zwei Fragen:

Zitat von diefenbaker im Beitrag #1

Nach der Wende habe ich mich in Brandenburg niedergelassen, bin dort heute aber nicht so glücklich, wie ich es vor 20 Jahren erfofft hatte.



Was hast Du dir vor 20 Jahren erhofft, als du nach Brandenburge gekommen bist?

LG von der grenzgaengerin

EDIT Erste Frage glöscht - Im Profil Teltow - Fläming gesehen



Ich will jetzt nicht auf die unrealistischen Versprechen von Helmut Kohl in Sachen blühender Landschaften eingehen und auch nicht auf die in NRW nach Brandenburg weggelobten Beamten und auch nicht auf die Treuhand.

Was ich - im Laufe der Jahre zunehmend - z.K. nehmen musste sind unterschiedliche Wertevorstellungen zw. mir und langgedienten Brandenburgern.

Diejenigen, die sich heute darüber beschweren, dass früher (heisst zu DDR Zeiten) der Zusammenhalt in der Bevölkerung viel größer war, präsentieren sich jetzt als die größten Egoisten, verweigern sich etwas für die Allgemeinheit zu tun und sind unehrlich.

In Politik und Wirtschaft, hier besonders im Agrarsektor, sind Seilschaften aktiv. Viele unbedarfte DDR-Bürger wurden nicht von den bösen Wessis über den Tisch gezogen, sondern von führenden Genossen, die den Urkapitalismus aus dem 19. Jh. schnell wieder entdeckt haben.

Vor 20 Jahren hatte ich gehofft, dass sich die Brandenburger viel schneller dahin entwickeln würden, wo 1989 die Westberliner angekommen waren und dabei habe ich versucht sie zu begleiten. Heute würde ich sagen: Ziel noch lange nicht erreicht.

Wolfgang



nach oben springen

#22

RE: Vorstellung diefenbaker

in Vorstellung neuer Zeitzeugen im Forum DDR Grenze 16.10.2013 19:04
von Moskwitschka (gelöscht)
avatar
X

Auszeichnungen


des Mitglieds Moskwitschka
Vip Status Ehrenmitglied
Vip Status Ehrenmitglied
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktives Mitglied des Monats
Aktives Mitglied des Monats
Medaille
Medaille
Pokal
Pokal





Simple Award Plugin • © 2013 Miranus GmbH

Hallo Wolfgang,

Ziel noch lange nicht erreicht - den Gedanken hatte ich auch letztens auch.

Was Brandenburg betrifft ist es ein sehr interessantes Thema. Gerade was die Jahre nach der Wende betrifft, wird noch heute sehr viel vernebelt.

Ich habe bis 1996 ein Projekt der Tochtergesellschaft meines damaligen Arbeitgebers betreut und begleitet und habe daher Eniblick in ein großes soziales Projekt, die Finanzierung, das damalige Controlling durch die Ministerien und das Ergebnis. Es war auch für mich ernüchternd. Nicht die finanzielle Hilfe, die war mehr als üppig ausgestaltet, sondern wo sie hin geflossen ist. Auf der einen Seite Blauäugigkeit, auf der anderen Seite Berechnung, die schon fast kriminelle Energie bei den Zuwendungsempfängern vermuten ließ.

Daher kann ich Dich sehr gut verstehen. Bei Interesse mehr per PN.

LG von der grenzgaengerin


diefenbaker hat sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#23

RE: Vorstellung diefenbaker

in Vorstellung neuer Zeitzeugen im Forum DDR Grenze 17.10.2013 09:38
von Gert | 14.252 Beiträge | 7926 Punkte
avatar
X

Auszeichnungen


des Mitglieds Gert
Vip Status Ehrenmitglied
Vip Status Ehrenmitglied
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktives Mitglied des Monats
Aktives Mitglied des Monats
Medaille
Medaille
Pokal
Pokal





Simple Award Plugin • © 2013 Miranus GmbH

willkommen diefenbaker im Forum.

habe es immer geahnt, das Argument von dem angebliche "Zusammenhalt der Menschen" im Osten und dagegen der "soziale Kälte" im Westen D's ist einfach ein Märchen.
Auch finde ich deine Einschätzung interessant, dass die Ostdeutschen sich untereinander über den Tisch gezogen habe, und nicht die Westdeutschen die Ostdeutschen.

Viel Spass beim Diskutieren


nach oben springen

#24

RE: Vorstellung diefenbaker

in Vorstellung neuer Zeitzeugen im Forum DDR Grenze 17.10.2013 10:01
von 94 | 12.344 Beiträge | 6638 Punkte
avatar
X

Auszeichnungen


des Mitglieds 94
Vip Status Ehrenmitglied
Vip Status Ehrenmitglied
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktives Mitglied des Monats
Aktives Mitglied des Monats
Medaille
Medaille
Pokal
Pokal





Simple Award Plugin • © 2013 Miranus GmbH

Naja, also Märchen würde ich's nicht gleich nennen. Eher so, Die 'Tugend Zusammenhalten' war im Osten mangels realer Kaufkraft die 'soziale Währung', so im Sinne Beziehungen schaden nur dem der'se nicht hat. Nachwendlich breitete sich die Kälte dann großdeutsch aus.

Achso, tachsag noch und gleich mal zwei Fragen: Wo waren 1989 die Westberliner angekommen und zweitens, ist dieser Artikel auch aus Deiner Sicht etwas 'verschönert'? ...
http://www.news.de/panorama/4262/wir-hab...den-gefaehrdet/


Verachte den Krieg, aber achte den Krieger!


nach oben springen

#25

RE: Vorstellung diefenbaker

in Vorstellung neuer Zeitzeugen im Forum DDR Grenze 17.10.2013 17:03
von diefenbaker | 736 Beiträge | 597 Punkte
avatar
X

Auszeichnungen


des Mitglieds diefenbaker
Vip Status Ehrenmitglied
Vip Status Ehrenmitglied
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktives Mitglied des Monats
Aktives Mitglied des Monats
Medaille
Medaille
Pokal
Pokal





Simple Award Plugin • © 2013 Miranus GmbH

Hallo 94,

erstmal besten Dank für den Link. Diese Variante war mir gar nicht geläufig. Aus meinem Interview mit dem Collegium Hungaricum wurden verschiedene Versionen abgeleitet. Und was Deine Frage betrifft, als "geschönt" würde ich den Artikel nicht bezeichnen. Ich wurde richtig wiedergegeben und meine auch was ich sagte. Gleichwohl sind das natürlich nur Mosaiksteine des Ganzen.

Für eine umfassende Antwort, wo Westberlin 1989 angekommen war, gibt es wohl keine Kurzfassung. Ich würde als mir wichtige Stichpunkte in die Diskussion werfen:
Weltoffenheit, Toleranz, relativ hoher politischer Bildungsstand, Selbstbewusstsein, Zielstrebigkeit, Solidarität der Insulaner miteinander, weniger Fehlleistungen in der Politik als heute

Wolfgang



94 hat sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#26

RE: Vorstellung diefenbaker

in Vorstellung neuer Zeitzeugen im Forum DDR Grenze 17.10.2013 17:24
von Moskwitschka (gelöscht)
avatar
X

Auszeichnungen


des Mitglieds Moskwitschka
Vip Status Ehrenmitglied
Vip Status Ehrenmitglied
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktives Mitglied des Monats
Aktives Mitglied des Monats
Medaille
Medaille
Pokal
Pokal





Simple Award Plugin • © 2013 Miranus GmbH

Im Grunde gebe ich Dir zu Berlin recht. Außer bei den politischen Fehlleistungen. Ich erinnere das nur an den Filz. Und da an Stobbe usw. Ein wenig provinziell war es schon in der Großstadt Berlin - West.

Auf der anderen Seite erinnere ich mich sehr gerne an den 10. November 1989, als ich mit Mann und den 3 Kindern das erste Mal über die Bornholmer Brücke im anderen Teil der Stadt einfiel. Da stand auf der anderen Seite der Brücke auf einmal eine ältere blonde Dame und drückte mir 20 DM in die Hand. Ich habe sie freundlich abgewehrt. Sie meinte: "Nehme' se für ihre Kinder. Ein wenig Schokolade, was zu trinken oder ne Bockwurst. Womit wolln'se denn bezahlen, wenn die Kinder Hunger bekommen?" Ich habe die 20 DM beschämt angenommen und zehre noch heute in manch einem Augenblick von dieser Hiflsbereitschaft und Freundlichkeit.

Es war aber auch etwas anderes. Auf der einen Seite war man an diesem Tag verunsichert - wird man uns noch zurück lassen? Wäre nicht die Schwester meines Mannes in Reinickendorf, die er lange nicht gesehen hat, wären wir an diesem späten Nachmittag nicht aufgebrochen. Noch auf der Brücke beschäftigte uns der Gedanke, werden wir wieder zurück kommen dürfen. Und dann stand auf einmal diese Frau vor uns und hat ihre Hilfe angeboten. Und da war ich mir sicher, egal was passiert, wir werden es schaffen.

LG von der grenzgaengerin

EDIT Stobbe


Lutze hat sich für diesen Beitrag bedankt
zuletzt bearbeitet 17.10.2013 18:06 | nach oben springen



Besucher
6 Mitglieder und 33 Gäste sind Online

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: discur
Besucherzähler
Heute waren 99 Gäste und 18 Mitglieder, gestern 2189 Gäste und 152 Mitglieder online.

Forum Statistiken
Das Forum hat 15671 Themen und 662589 Beiträge.

Heute waren 18 Mitglieder Online:


Besucherrekord: 589 Benutzer (24.10.2016 20:54).

Xobor Ein eigenes Forum erstellen